Buch

Die Wut, die bleibt -

Die Wut, die bleibt

von Mareike Fallwickl

Mareike Fallwickls neuer Roman über die Last, die auf den Frauen abgeworfen wird, und das Aufbegehren dagegen.

Helene, Mutter von drei Kindern, steht beim Abendessen auf, geht zum Balkon und stürzt sich ohne ein Wort in den Tod. Die Familie ist im Schockzustand. Plötzlich fehlt ihnen alles, was sie bisher zusammengehalten hat: Liebe, Fürsorge, Sicherheit.

Helenes beste Freundin Sarah, die Helene ihrer Familie wegen zugleich beneidet und bemitleidet hat, wird in den Strudel der Trauer und des Chaos gezogen. Lola, die älteste Tochter von Helene, sucht nach einer Möglichkeit, mit ihren Emotionen fertigzuwerden, und konzentriert sich auf das Gefühl, das am stärksten ist: Wut.

Drei Frauen: Die eine entzieht sich dem, was das Leben einer Mutter zumutet. Die anderen beiden müssen Wege finden, diese Lücke zu schließen. Ihre Schicksale verweben sich in Mareike Fallwickls aufwühlendem und hellsichtigem Roman darüber, was es heißt, in dieser Gesellschaft Frau zu sein.

Rezensionen zu diesem Buch

Reflektieren

Das Buch wurde schon so oft gezeigt, so oft besprochen und was sag ich jetzt hier jetzt noch dazu? Nichts, was wir nicht schon wissen. Was veranlasst einen Menschen dazu, zu springen? Wie tief müssen Demütigungen, Unterdrückung sitzen und wie schlimm die Ängste und Stress den Tag nicht mehr zu schaffen ohne Unterstützung? Wann ist der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt, erreicht und warum sieht das keiner? Es wird weggelächelt, ein lockerer Spruch dazu und ja, dann ist ja...

Weiterlesen

Jahreshighlight!

Meine Meinung und Inhalt

"Sie hat es vergessen, sie hat doch gekocht, weil sie denken: Sie ist die Mutter. Sie ist mit drei Schritten vom Abendbrottisch bei der Balkontür, öffnet sie, schaut nicht zurück, macht noch zwei weitere Schritte. Und dann diesen einen." (ZITAT)

 

Wow - Fallwickel überzeugt wieder in ganzer Linie mit dem Hörbuch "Die Wut, die bleibt", welches von Marie-Isabel Walke & Ulrike Kapfer gelesen wird.

Der Schreibstil ist unglaublich...

Weiterlesen

Einseitige Darstellung von Männern

Helene, Mutter von drei Kindern, davon zwei im Vorschulalter, steht eines Abends vom Esstisch auf und stürzt sich vom Balkon. Übrig bleiben Lola, die älteste Tochter im Teenageralter mit ihren beiden kleinen Brüdern und Johannes, der Vater der Jungs.

Und Sarah. Helenes Freundin seit Kindertagen. Sie hat Helene am längsten gekannt, hat mit ihr zeitweise zusammengelebt, als Lola noch klein war, ist mit ihr durch dick und dünn gegangen. Sie ist freischaffende Autorin, kinderlos, derzeit...

Weiterlesen

Familie – die Last tragen die Frauen …

„Haben wir kein Salz?“ Dieser beiläufig beim Abendessen dahin geworfene Satz war für die dreifache Mutter Helene der Anlass, wortlos aufzustehen, auf den Balkon zu gehen und sich vom fünften Stock in die Tiefe zu stürzen. Zurück bleibt die geschockte Familie, Ehemann Johannes, die fünfzehnjährige Lola, der vier Jahre alte Maxi und Lucius, der gerade mal 18 Monate alt ist. Wie zuvor Helene überfordert war, ist es nun ihre Familie. Wie soll es weiter gehen? In der Not springt Helenes beste...

Weiterlesen

Familie – die Last tragen die Frauen …

„Haben wir kein Salz?“ Dieser beiläufig beim Abendessen dahin geworfene Satz war für die dreifache Mutter Helene der Anlass, wortlos aufzustehen, auf den Balkon zu gehen und sich vom fünften Stock in die Tiefe zu stürzen. Zurück bleibt die geschockte Familie, Ehemann Johannes, die fünfzehnjährige Lola, der vier Jahre alte Maxi und Lucius, der gerade mal 18 Monate alt ist. Wie zuvor Helene überfordert war, ist es nun ihre Familie. Wie soll es weiter gehen? In der Not springt Helenes beste...

Weiterlesen

Erschreckend real

Die Wut, die bleibt – Mareike Fallwickl

Eine dreifache Mutter, die plötzlich und augenscheinlich völlig unerwartet vom Tisch aufsteht und sich vom Balkon stürzt. Warum macht jemand so etwas? Diese Situation wird auf einer einzigen Seite, brillant erzählt. Das ist die Ausgangssituation. Zwei Frauen, Helenes beste Freundin Sarah und Helenes älteste Tochter Lola, versuchen nun mit dieser Situation umzugehen. Die Handlung Helenes zu verstehen und zu verarbeiten. Beide Frauen machen im...

Weiterlesen

Überwältigend und atemberaubend gut

Als die Mutter der Familie sich eines Tages ganz plötzlich vom Balkon stürzt, verändert das insbesondere für die Kinder alles. Wie geht es weiter, wenn auf einmal die wichtigste Person fehlt, und wie wird man fertig mit der Wut, die – trotz der Trauer – bleibt?

Dieser Roman von Mareike Fallwickl klang schon im Klappentext interessant, aber tatsächlich war er überwältigend und atemberaubend gut. Selten hat mich ein Buch so gepackt und aufgewühlt zurückgelassen.

Die Nachwirkungen...

Weiterlesen

Die Flucht einer Mutter und das was bleibt

Helene ist Mutter von drei Kindern und ein einziger Satz am Abendbrot Tisch bringt das Fass zum überlaufen. Sie öffnet die Balkon Tür und stürzt sich in die Tiefe. Zurück bleiben eine Familie und die beste Freundin, was fehlt ist ihr Fixpunkt im Chaos des Lebens. Eben jenes muss aber weitergehen schon allein für die Kinder. Doch das Leben anderer Menschen sieht bekanntlich immer leichter aus als es in Wirklichkeit ist. Nur wer fremde Schuhe trägt und fremde Wege geht, kann auch fremde...

Weiterlesen

Ein aufrüttelnder, feministischer Roman

"Der Zorn in ihr ist nicht mehr der kleine, hämmernd heiße Ball. Er hat sich über ihr Inneres gestülpt und sie vollständig ausgekleidet. Es ist still, sie schlafen ein, sie haben einen gemeinsamen Frieden, oder vielleicht ist es die Ruhe vor dem Sturm. Denn da ist ein Ziehen und ein feines, glühendes Simmern. Das ist die Wut, die bleibt."

Mitten in der Pandemie steht Helene eines Tages während dem Abendessen mit der Familie auf und stürzt sich 12 Meter den Balkon hinunter. Dieser Akt...

Weiterlesen

Die Themen sind so gut und wichtig, aber die Umsetzung hat mich nicht wirklich überzeugt

Meine Erwartungen an "Die Wut, die bleibt", waren sehr hoch. Zum Einen aufgrund des Themas, zum Anderen, weil mich Mareike Fallwickl bisher mit ihren Romanen noch nie enttäuscht hat und ich sie als Frau in den Social Medias für ihre feministischen Posts und Buchempfehlungen wirklich feiere.

So wirklich zufrieden lässt mich dieser Roman jetzt aber nicht zurück und es tut mir fast schon ein wenig leid, dies sagen zu müssen, denn die patriarchalischen Prägungen unserer Gesellschaft und...

Weiterlesen

Was für ein Roman!

Es ist eine Szene, wie sie sich vermutlich in vielen Haushalten in Deutschland und auf der Welt abgespielt haben könnte. Eine Familie sitzt beim Abendessen. Vater, Mutter, eine Teenager-Tochter und zwei kleine Söhne. „Haben wir kein Salz?“, fragt der Vater. Die Mutter steht auf, niemand beachtet sie; vermutlich wird sie nur das Salz holen gehen, wie alle es von ihr erwarten. Doch Helene macht stattdessen drei Schritte zur Balkontür, geht hinaus und springt.

Mit diesen eindrücklichen...

Weiterlesen

#angryfemaleclub

Helena, Sarah, Lola...
Ich mag mir gar nicht anmaßen, diese Wucht von Roman zu bewerten. Ich bin seit dem ersten Buch von Mareike Fallwickl ein riesengroßer Fan und bin einfach nur fasziniert, wie ein Mensch so schreiben kann! So intensiv, so atmosphärisch, so echt, so schmerzhaft... 
Mit "Die Wut, die bleibt" legt sie ihren Finger so sehr auf ein aktuelles Thema, auf das, was in immer mehr Frauen gärt und brodelt. Die Geschichte beginnt mit dem Suizid der Mutter, scheinbar...

Weiterlesen

Was alles so falsch läuft und wütend macht

Meine Meinung
Nachdem mir von dem Buch erzählt wurde und ich die Buchbeschreibung las, war mir klar, dass ich der Geschichte eine Chance geben werde.

Da ich selbst Mutter bin reizte mich die Ausgangssituation der Story: Helene, Mutter von drei Kindern, geht einfach wortlos zum Balkon und stürzt sich in den Tod. Und hinterlässt den zwei kleinen Kindern, der Teenager-Tochter und dem Ehemann einen Lebens-Scherbenhaufen. Die Frage war, was macht die Autorin mit diesen Scherben?...

Weiterlesen

Mein Lesetipp ist dringend, denn diese Lektüre ist brennend aktuell!

„Haben wir kein Salz“ Kein Fragezeichen, nicht mal ein Blick in ihre Richtung. Es ist diese eine Forderung zu viel. Mitten im Corona-Lockdown wirft sich Helene, Mutter dreier Kinder, vom Balkon. Es ist diese eine Forderung zu viel, die sie das alles nicht mehr ertragen lässt.

Zurück bleiben Ehemann Johannes, Tochter Lola, die zwei kleinen Söhne und Helenes beste Freundin Sarah. Zurück bleibt neben der Ratlosigkeit aber vor allem auch Wut. Wut auf ein System und eine Gesellschaft, die...

Weiterlesen

Mareike Fallwickl - Die Wut, die bleibt

Helene steht vom Abendbrot-Tisch auf, öffnet die Balkontür und stürzt sich zwölf Meter in die Tiefe. Zurück bleiben ihr Mann Johannes, die fast fünfzehnjährige Lola und die beiden Kleinen Maxi und Lucius. Sarah, Helenes Freundin seit Kindergartentagen, springt ein, übernimmt die Rolle der Mutter und Putzfrau, während Johannes so weitermacht wie zuvor. Lola wird zunehmend wütender, während des Lockdowns ist sie auf feministische Bloggerinnen gestoßen, hat unzählige Bücher gelesen und sieht...

Weiterlesen

Toll!

Die Wut, die bleibt
Mareike Fallwickl
Gelesen von Marie-Isabel Walke & Ulrike Kapfer

Helena steht während des gemeinsamen Abendessens auf, geht auf den Balkon und springt in den Tod. 
Zurück bleiben ihr Mann Johannes, ihre zwei kleinen Söhne und ihre 15-Jährige Tochter Lola aus erster Ehe.

Nachdem die Schockstarre und die erste Trauer vorbei sind, bemerkt die Familie schnell, wie und wo die Mutter überall fehlt. Der Vater ist komplett überfordert, findet...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
384 Seiten
ISBN:
9783498002961
Erschienen:
2022
Verlag:
Rowohlt
8.625
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (16 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 43 Regalen.

Ähnliche Bücher