Alle Rezensionen von Emswashed

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O. - Neal Stephenson, Nicole Galland

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.
von Neal Stephenson Nicole Galland

Wenn ich DEPP, DERASCH und RUELPS sage, dann...

... leide ich nicht am Tourette Syndrom, sondern habe "Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O." von Neal Stephenson und Nicole Galland gelesen und ein breites Grinsen ist in meinem Gesicht zu sehen.

Der Hof der Wunder - Kester Grant

Der Hof der Wunder
von Kester Grant

"Bei Reinekes Eiern!"

.... würde ich sagen, wenn ich aus dem Buch zitieren darf! Aber warum fange ich nicht von hinten an, wo geschrieben steht:"Sie nimmt meine Hand, und ich spüre Bedauern, Vergebung und Liebe.

Die Glocke im See - Lars Mytting

Die Glocke im See
von Lars Mytting

Breaking News - Frank Schätzing

Breaking News
von Frank Schätzing

Es brodelt.... immer noch!

Breaking news, auf deutsch Sonder- oder Eilmeldung. Nun, besonders eilig darf man es nicht haben, wenn man sich diesen 976 Seiten Wälzer zu Gemüte führt, aber Langeweile kommt trotzdem nicht auf, dafür sorgen james-bond-mäßige Actionszenen, bei denen Schätzings Nahostreporter Tom Hagen wie durch ein Wunder immer überlebt.

Weit Gegangen - Dave Eggers

Weit Gegangen
von Dave Eggers

Eggers Rückeroberung meiner Aufmerksamkeit

Ich wäre für dieses Buch vermutlich nicht so weit gegangen, aber da es mir praktischerweise in die Hände fiel, bin ich über meinen Schatten gesprungen und las es. Der Circle und Bei den wilden Kerlen haben bei mir nicht gerade Begeisterungsstürme ausgelöst, aber Eggers hat mit diesem Werk mein Regal zurückerobert.

Glaube wenig, hinterfrage alles, denke selbst
von Albrecht Müller

Kompakt, klar und aufrüttelnd.

Mir ist es ja schon so manches mal passiert, dass ich mich über bestimmte Aussagen, oder eine scheinbar unpassende Wortwahl in Nachrichtensendungen und Berichterstattungen aufgeregt habe. Tiefgründigkeit, oder gar Vollständigkeit der Sachlage erwarte ich schon lange nicht mehr.

Hab und Gier - Ingrid Noll

Hab und Gier
von Ingrid Noll

Emotionslos und unglaubwürdig

Es gab mal eine Zeit, da habe ich diese Dame gern gelesen, aber der Versuch einer leichten Lektüre für zwischendurch, ist mir diesmal bitter aufgestoßen. In Weinheim soll Karla ihren krebskranken Ex-Kollegen Wolfram pflegen und dafür im Testament bedacht werden.

Ein Leben ist zu wenig - Gregor Gysi

Ein Leben ist zu wenig
von Gregor Gysi

Witz und Sachkenntnis zeichnen Gysi aus.

Vergebens ist die Mühe, aus diesem Buch, Widersprüche und Unwahrheiten herauslesen zu wollen. Schnell wurde ich vereinnahmt vom Witz und Spitzbubentum dieses Anwalts, Politikers und brillanten Redners in Sitzungen, Parlamenten und Talkshows.

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - Becky Chambers

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten
von Becky Chambers

Eine wahre Space-Odyssee...

...und am Ende wartet ein feindliches Volk auf ein falsches Wort, um einen Krieg vom Zaun zu brechen:

Rote Vögel - Mohammed Hanif

Rote Vögel
von Mohammed Hanif

Hanif überzeugt mit ernsthafter Leichtigkeit.

Irgendwo in der Wüste bei Kandahar, Afganistan, stürzt Major Ellie mit seinem Kampfjet ab. Er war mit dem Auftrag, das Flüchtlingskamp zu bombardieren, unterwegs und nun irrt er verdurstend durch die Wüste. Er trifft auf einen verletzten Hund und bevor er abwägen kann, ob er diesen für sein eigenes Überleben töten sollte, kommt der 15jährige Momo des Weges.

Aus der Tastatur gefallen - Terry Pratchett

Aus der Tastatur gefallen
von Terry Pratchett

Nicht aus dem Ärmel geschüttelt, sondern...

... aus der Tastatur gefallen!

Der Oktobermann - Ben Aaronovitch

Der Oktobermann
von Ben Aaronovitch

Wer die Flussgeister heraufbeschwört, braucht sich nicht über Ärger im Oktober wundern.

Ein Heimspiel für das deutsche Lesepublikum und ein weinseliges dazu! An der Mosel geschieht ein Mord, dem ein Hauch von Magie, oder besser ein ziemlich heftiger Pilzbefall anhaftet. Wie gut, dass es ein Pendant zum britischen Peter Grant auch hier in Deutschland gibt.

Kann weg!
von Susanne Fröhlich Constanze Kleis

Nö, kann nicht weg!

Erfahrungen mit Frau Kleis habe ich noch nicht gemacht, aber bei Frau Fröhlich tendiere ich zu leichten Unverträglichkeiten. Warum ich dieses Buch trotzdem kaufte? Na, ganz simpel, es war günstig zu haben und es kennzeichnete sich mit seinem auffällig gelben Post-it auf pinkem Covergrund selbts für die Weiterverwertung - wie praktisch....

Baba Jaga - Toby Barlow

Baba Jaga
von Toby Barlow

"Hex, hex" und alles wird gut? Keinesfalls!

Ich bin kein Kind der Bibi-Blocksberg-Generation, aber ich bin mir sicher, Hexen gibt es auch heute noch. Sie können nicht wirklich zaubern und fliegen auch nicht auf Besen, aber sie können immer noch die Menschen in ihrem Schicksal beeinflussen.

Tobi Barlow hat es mit seinem Roman Baba Jaga auch schon gewusst.

Neanderthal - Jens Lubbadeh

Neanderthal
von Jens Lubbadeh

Neandertaler retten Deutschland - schöner Ansatz, schlechte Ausführung

Wie unsere Verwandtschaft mit den Neandertalern "aufflog", habe ich in Svante Pääbos "Die Neandertaler und wir" schon sehr interessiert verfolgt. Wie aber aus diesem Thema ein spannender Thriller werden würde, erwartete ich mit diesem Buch zu erleben. "Die Jagd" wird, wie nicht anders zu erwarten, im Neandertal bei Düsseldorf eröffnet.

Das Licht
von T. C. Boyle

Boyles rasanter neuer Roman ist ein kreischend greller Trip an die Grenzen des Bewusstseins und darüber hinaus...

...soweit der Klappentext. Kreischend grell gestaltet sich auf jeden Fall der Schutzumschlag des Hardcovers, das Bild pulsiert beim Betrachten.

Achtsam morden - Karsten Dusse

Achtsam morden
von Karsten Dusse

Man darf nicht zimperlich sein, wenn es ans Eingemachte geht.

Krimis! Krimis! Lese ich Krimis? Ab und zu, aber nicht allzu oft. Gut, dass ich diesen hier nicht verpasst habe.

Kaffee und Zigaretten - Ferdinand von Schirach

Kaffee und Zigaretten
von Ferdinand von Schirach

Jenseits von Verbrechen und Strafe

Ein wirklich interessanter Herr hat mich zu Kaffee und Zigaretten geladen und weil sein Auftreten zwar sehr zurückhaltend, aber immer unterhaltsam ist, habe ich ihm zugesagt.

Der Widerstand der Materie
von Stanislaw Lem

Ist es unanständig, in der privaten Post eines Anderen zu schnüffeln?

Ja, in höchstem Maße!

Und wenn diese Anstößigkeit der Parthas Verlag auf Deutsch veröffentlicht hat, was dann?

Dann ist das im höchsten Maße vergnüglich!

Vox - Christina Dalcher

Vox
von Christina Dalcher

Vox ist nicht Amerika der Männer

Diese Lektüre schien alle Voraussetzungen für mein Lieblingsbuch zu erfüllen. Die Autorin ist Linguistin und das Buch sollte vom Verbot für Frauen, ihre Stimme zu benutzen, erzählen. Das neue konservative Amerika (USA) hat ein Gesetz erlassen, dass es Frauen nur noch erlaubt, 100 Wörter am Tag zu benutzen.

Seiten