Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013, Buchpreis, Auszeichnung, Buchtitel, Kuriosester Buchtitel des Jahres 2013, Sebastian Fitzek, Timm Klotzek, Jan Drees, Anne Weiss, Ann-Kathrin Schwarz, Peter M. Hetzel

Buchpreis: Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Die Jury

Es ist soweit: Nachdem wir am vergangenen Wochenende bereits angekündigt haben, dass wir im Rahmen der Leipziger Buchmesse unseren ersten Buchpreis verleihen werden, stellen wir nun die Jury-Mitglieder vor, die – gemeinsam mit euch – über den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" entscheiden.

Für alle, die es verpasst haben sollten: Hier (bzw. unter dem ständigen Direktlink www.ungewoehnlichster-buchtitel.de) haben wir den Buchpreis inklusive Nominierungs- und Abstimmungsphasen (sowie das angeschlossene Gewinnspiel) bereits ausführlich vorgestellt; die Jury-Besetzung war bislang jedoch ein wohlbehütetes Geheimnis.

In diesem speziellen Fall ist uns das wahrlich nicht leicht gefallen, denn wir sind absolut dankbar, stolz und glücklich, dass wir von sämtlichen Wunschkandidaten, die wir für diesen Preis im Auge hatten, eine Zusage erhielten.
Also ... wir freuen uns sehr, dass folgende Personen – in alphabetischer Reihenfolge – ihr Jury-Votum für den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013" abgeben werden:

Jury / Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Jan Drees
Jan Drees arbeitet als Autor, Journalist und Literaturwissenschaftler in Wuppertal, Münster und Köln. Den Schwerpunkt bildet dabei seit vielen Jahren die Literaturberichterstattung für Radio, Zeitungen und Zeitschriften (u.a. 1LIVE, WDR 3, WDR 5, FAZ, DIE WELT). Zudem betreibt er den Literaturblog „Lesen mit Links".
2000 erschien mit „Staring at the Sun“ sein erster Roman, der 2007 – als überarbeiterter Remix – nochmals veröffentlicht wurde. Dem Debüt folgten die Romane „Letzte Tage“ (2006) sowie „Teneriffa“ (2013). In der von Stephan Porombka herausgegebenen GENERATOR-Reihe erschien im vergangenen Jahr mit „Twitteratur. Digitale Kürzestschreibweisen“ zudem eines der kurzweiligsten Sachbücher überhaupt (Co-Autorin: Sandra Annika Meyer).
Weitere Informationen findet ihr auf www.jandrees.de.

Jury / Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Sebastian Fitzek
Der 10-fache Bestseller-Autor Sebastian Fitzek gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schriftstellern und wird als einer von wenigen auch international verlegt. Seine Bücher werden mittlerweile in 24 Sprachen übersetzt. Nach dem Jura-Studium und anschließender Promotion arbeitete Fitzek als Chefredakteur, Programmdirektor und Berater für viele Radiostationen, bevor er seine Schriftsteller-Karriere begann. Sein erster Thriller „Therapie" erschien 2006. Seitdem veröffentlichte Sebastian Fitzek bis heute zehn Bücher mit einer Gesamtauflage von 4,5 Millionen. Fitzeks Werke wurden sowohl für das Theater („Der Seelenbrecher") als auch für das Kino („Das Kind") adaptiert. Aktuell ist er auf großer Lesereise für sein neuestes Buch: „Noah".
Sämtliche Termine dazu findet ihr unter http://www.sebastianfitzek.de/termine.

Jury / Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Peter M. Hetzel
Peter M. Hetzel hat den Beruf des Verlagsbuchhändlers erlernt und war anschließend als Krimi-Lektor beim Rowohlt Taschenbuchverlag in Hamburg tätig. In dieser Funktion wurde er im November 1987 ins Sat.1 Frühstücksfernsehen eingeladen - und aus diesem einen Besuch wurden - bis heute - weit über 4.000 TV-Buchempfehlungen in mehr als 25 Jahren. Darüber hinaus ist Peter M. Hetzel auch als Autor in Erscheinung getreten; zunächst als Schöpfer der Jugendbuchreihe „Die coolen Haie", neuerdings aber auch als Krimischriftsteller („Ernten und Sterben" - 2013, „Schweinerei" - erscheint im Oktober 2014).

Jury / Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Timm Klotzek
Timm Klotzek besuchte die Deutsche Journalistenschule in München, bevor er Redaktionsleiter des SZ-Jugendmagazins „jetzt" wurde. 2003 gründete er - gemeinsam mit Michael Ebert - das „Neon"-Magazin (Lead-Magazin des Jahres 2005) und wurde 2006 als „Journalist des Jahres" ausgezeichnet. 2009 wurde - ebenfalls unter seiner Leitung - das „Nido"-Magazin ins Leben gerufen. 2011 kehrte Timm Klotzek zu alter Wirkungsstätte zurück und ist seitdem als Chefredakteur des Süddeutsche Zeitung Magazins tätig. 2009 erschien das Buch „Planen oder treiben lassen? Wie man merkt, ob man sich zu viel oder zu wenig Gedanken über sein Leben macht", für das sich Timm Klotzek und Michael Ebert als Autoren verantwortlich zeichneten.

Jury / Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013: Ann-Kathrin Schwarz
Ann-Kathrin Schwarz war nach dem Studium und Volontariaten in großen Publikumsverlagen als freie Redakteurin und Gutachterin für Eichborn und Kiepenheuer & Witsch tätig, bevor sie als Lektorin für Belletristik und Sachbuch bei Bastei Lübbe (u.a. „Isch geh Schulhof", Philipp Möller) und Ullstein arbeitete. Unter dem Pseudonym Anne Weiss hat sie gemeinsam mit ihrem Co-Autor Stefan Bonner / Jan F. Wielpütz u.a. die SPIEGEL-Bestseller „Generation Doof", „Doof it Yourself" und „Heilige Scheiße" geschrieben und leitet heute gemeinsam mit ihm die Bastei Lübbe Academy.
Weitere Informationen über Ann-Kathrin Schwarz findet ihr auf der offiziellen - und frisch renovierten - Autoren-Homepage www.bonnerweiss.de.

Und wie sieht's bei euch aus? Habt ihr schon Nominierungs-Vorschläge für den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013" eingereicht (entweder per Kommentar unter diesem Beitrag oder per Nominierungs-Button auf der jeweiligen Buchdetailseite) bzw. einen ganz heißen Favoriten? Bis zum 03.02. sind noch Nominierungen möglich, bevor die Longlist erstellt wird; unter allen Teilnehmern verlosen wird 10 x 10 Bücher!

Artikel eingestellt von: +Torsten Woywod

Kommentare

katze267 kommentierte am 29. Januar 2014 um 10:13

Da habt ihr ja eine wirklich tolle, kompetente namhafte Jury zusammenbekommen, Glückwunsch.

Bin auf  die weitere Entwicklung gespannt und natürlich auf den Preisträger

bookgirl kommentierte am 29. Januar 2014 um 10:38

Wow! Sogar Sebstian Fitzek ist in der Jury und die anderen Mitglieder sprechen für eine sehr gute Auswahl. Dann bin ich ja mal gespannt, wie das Ergebnis ausfallen wird

Karithana kommentierte am 29. Januar 2014 um 21:06

Ja, scheint hochkarätig besetzt zu sein. Fitzek hätte ich da nicht unbedingt erwartet. Ist ja wirklich toll. 

lila-luna-baer kommentierte am 29. Januar 2014 um 10:43

Das klingt wirklich vielversprechend. Bin schon sehr gespannt, welches Buch das Rennen machen wird.

westeraccum kommentierte am 29. Januar 2014 um 10:53

Die Spannung steigt! Und die Auswahl wird schwierig bei den vielen interessanten Vorschlägen!

coala kommentierte am 29. Januar 2014 um 11:04

Hochkarätige Jury habt ihr zusammengestellt. Sehr schön.

Ich denke aber auch, dass die Auswahl ziemlich schwierig wird bei all den ungewöhnlichen Buchtiteln des letzten Jahres :)

Fornika kommentierte am 29. Januar 2014 um 11:14

Ich bin schon so gespannt auf den Gewinnertitel, da hat es eure Jury bestimmt nicht leicht mit der Entscheidung.

nicigirl85 kommentierte am 29. Januar 2014 um 11:31

Wow wirklich eine sehr namenhafte Jury, großes Lob dafür.

Ich hatte jedoch gedacht, dass der am meisten genannte Titel den Preis bekommen würde...

Fornika kommentierte am 29. Januar 2014 um 14:16

Das fände ich direkt schade, denn die schrägsten Titel sind ja nicht unbedingt die Bekanntesten.

Sonnenflut kommentierte am 29. Januar 2014 um 21:57

Da stimme ich Fornika zu. Wenn es nur um die Anzahl der Nominierungen gehen würde, dann würde am Ende wahrscheinlich "Die Analphabetin, die rechnen konnte" oder ein ähnlich bekanntes Buch gewinnen, nur weil sich der Titel fest in die Hirne der Leute eingebrannt hat. 

Fay1279 kommentierte am 29. Januar 2014 um 12:14

Eine super tolle Jury habt ihr da zusammengestellt!

ich bin schon sehr gespannt welcher Titel gewinnt!

Eine leichte Aufgabe wird das bestimmt nicht! Ich wünsche euch viel Spaß. 

callunaful kommentierte am 29. Januar 2014 um 13:00

Irgendwie habe ich geahnt, dass Sebastian Fitzek dabei ist. :)

Ihr habt da aber insgesamt eine tolle Wahl getroffen bei der Jury.

Leia Walsh kommentierte am 29. Januar 2014 um 13:28

Hach, ist das toll - Peter M. Hetzel in der Jury!

Ich LIEBE "Ernten und Sterben" und freu mich auf  "Schweinerei"!

real-booklover kommentierte am 29. Januar 2014 um 13:41

Die Jury kann sich wirklich sehen lassen :)

Bin schon ganz gespannt auf den Gewinnertitel!

Goldstück90 kommentierte am 29. Januar 2014 um 18:09

Tolle Jury :) Ich bin schon ganz gespannt!

Janine2610 kommentierte am 29. Januar 2014 um 18:09

Interessante Jury-Auswahl.^^

Ich bin gespannt auf das weitere Prozedere...

 

nikolausi kommentierte am 29. Januar 2014 um 18:33

Ein paar Namen der Jury-Mitglieder sind mir bekannt. Bin schon gespannt, wie sie entscheiden.

Katimaus1982 kommentierte am 29. Januar 2014 um 18:56

Wow, da habt ihr aber echt eine tolle Jury! Freut mich für euch auch, dass ihr alle Wunschkandidaten für die Aktion gewinnen konntet.

Ich bin wirklich schon auf die Longliste gespannt und natürlich auch darauf, welcher Titel am Ende gewinnen wird.

Janine2610 kommentierte am 29. Januar 2014 um 19:46

Auf's Community-Votum freue ich mich auch schon riesig. ;-)

vielleser18 kommentierte am 29. Januar 2014 um 20:15

ich sehe schon, viele Nominierungen, viel Arbeit für das tolle Team ! Bin schon gespannt auf die Shortlist!

protagonist kommentierte am 29. Januar 2014 um 22:50

Tolle Jury!

Bin schon gespannt, welcher Titel das Rennen macht!

Michael H. kommentierte am 30. Januar 2014 um 00:09

schade, dass "heilige scheiße" schon zu alt ist, das hätte auch wunderbar gepasst. und ist ein schönes buch...

chaosbaerchen kommentierte am 30. Januar 2014 um 09:04

Ich bin auch sehr gespannt auf das Urteil dieser Jury! 

marsupij kommentierte am 30. Januar 2014 um 09:15

Tolle Jury. Aber eine weitere Frau wäre schön gewesen

NussCookie kommentierte am 30. Januar 2014 um 11:30

Ganz tolle Auswahl :) Jetzt bin ich nur umso gespannter, welche Titel am Ende das Rennen machen werden!

leselin kommentierte am 31. Januar 2014 um 09:32

Gute Jury, aber ich glaube die Auswahl wird ganz schön schwer, bei so vielen Nominierungen.

Bin auch schon gespannt auf das Ergebnis.

Nadine B. kommentierte am 01. Februar 2014 um 12:28

Ich kenne zwei der Jurymitglieder: Sebastian Fitzek (durch "Der Nachtwandler") und Peter M. Hetzel (durch "SAT1-Frühstücksfernsehen"). Peter M. Hetzel schätze ich als Literaturkritiker genauso wie Denis Scheck, daher freue ich mich, dass er mit in der Jury sitzt.

Borito Oss kommentierte am 01. Februar 2014 um 12:41

Ich möchte G. K. Chestertons "Die Paradoxe des Mr. Pond und andere Überspanntheiten" vorschlagen, erschienen 2013 in der Anderen Bibliothek und überaus lesenswert, wie ich finde.