Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013, Buchpreis, Shortlist, Auszeichnung, Buchtitel, Kuriosester Buchtitel des Jahres 2013, Sebastian Fitzek, Timm Klotzek, Jan Drees, Anne Weiss, Ann-Kathrin Schwarz, Peter M. Hetzel

Buchpreis: Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013

Die Wahl zum „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013" geht in ihre entscheidende Phase: Die Shortlist ist da! Nun entscheidet ihr –gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Fachjury– über den Gewinner, der auf der Leipziger Buchmesse gekürt wird. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 100 Bücher!

In England genießt die Auszeichnung des „Oddest Title of the Year" seit Jahrzehnten einen wahren Kultstatus und geht bis ins Jahr 1978 zurück, als Bruce Robertson, ein Buchhändler der „Diagram Group", die Idee zu dieser besonderen Prämierung hatte.

Angesichts der ungeheuren Titelvielfalt, die hierzulande vorherrscht und alljährlich zahlreiche wunderbare Sprachkompositionen hervorbringt (pro Jahr erscheinen gut 80.000 Buch-Neuerscheinungen), greifen wir die Grundidee dieser Auszeichnung nun auch wieder für den deutschsprachigen Raum auf ... und zwar in ganz besonderer Form:

Wir werden den Preis nämlich gemeinsam mit euch und einer hochkarätig besetzten Fachjury vergeben, die aus insgesamt fünf Mitgliedern besteht. In diesem Zusammenhang sind wir absolut stolz, glücklich und dankbar, dass sich all unsere Jury-Wunschkandidaten spontan dazu bereiterklärten, an der Wahl zum „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013" mitzuwirken. Namentlich sind das (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Jan Drees (Literaturjournalist und Autor)
  • Sebastian Fitzek (Autor)
  • Peter M. Hetzel (Literaturjournalist und Autor)
  • Timm Klotzek (Chefredakteur „Süddeutsche Zeitung Magazin")
  • Ann-Kathrin Schwarz (Autorin, Lektorin sowie Leiterin der „Bastei Lübbe Academy")

Um euch die Gelegenheit zu geben, unsere Jury-Mitglieder ein bisschen besser kennenzulernen, haben wir kleine Porträts der Buchpreis-Juroren angefertigt, die ihr hier findet.

Zum Ablauf:
Bis zum 03.02. ist es möglich gewesen, beliebig viele Titel für die Auszeichnung zu nominieren; dies war entweder per Kommentar oder über den eigens eingeführten „Nominierungs"-Button auf den Buchdetailseiten möglich. Einzige Bedingung hierbei: Der entsprechende Titel muss 2013 (erstmals) erschienen sein - und natürlich sollte er in die Kategorie „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres" passen.

Innerhalb der Nominierungsphase erreichten uns unglaubliche 1.047(!) Nennungen, über die anschließend konferiert und die – aus 50 Titeln bestehende –Longlist abgeleitet wurde. 

Die zehn beliebtesten Titel aus diesem Voting haben es nun in die letzte und entscheidende Abstimmungsphase geschafft: dem Shortlist-Voting, das bis zum 02.03., 23:59 Uhr, läuft. Das Gesamtergebnis wird sich dann zu je 50% aus dem entsprechenden Community- sowie dem Jury-Votum zusammensetzen. 

Wichtiger Hinweis: Bei dieser Auszeichnung geht es ausschließlich um den Buchtitel und dessen „Ungewöhnlichkeit“! Natürlich lässt es sich nicht vermeiden, dass einige Titel bekannter sind und dementsprechend häufiger gelesen wurden; bitte versucht in solchen Fällen aber, eure eventuelle Sympathie für die Gesamtlektüre auszublenden und schlichtweg den Buchtitel zu beurteilen, so dass alle Nominierten über die gleichen Voraussetzungen verfügen. - Vielen Dank! :-)

Und nun genug der langen Vorrede; abgestimmt werden kann hier:

► ► ► ABSTIMMUNG SHORTLIST ◄ ◄ ◄

Den detaillierten Gesamt-Ablauf könnt ihr dieser Grafik entnehmen:
Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013 - Ablaufplan

Abschließend wird der Preis „Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres" feierlich im Rahmen der Leipziger Buchmesse übergeben, wozu wir euch schon jetzt ganz herzlich einladen möchten. Die Preisverleihung wird am 13. März um 17:00 Uhr in Halle 5 (Stand C600) stattfinden.

Zusätzlich kombinieren wir die Nominierungs- und Abstimmungsphasen mit einem kleinen Gewinnspiel: Unter allen Teilnehmern, die Titel vorschlagen und/oder im späteren Verlauf für einen Titel abstimmen, verlosen wir insgesamt 10 Buchpakete, die aus jeweils 10 Titeln bestehen. Teilnahmeschluss ist der 02.03.2014.

Wir freuen uns über eure Stimmen; ihr könnt diesen Artikel ab sofort auch jederzeit über die URL www.ungewoehnlichster-buchtitel.de erreichen. Und weitersagen dürft ihr's natürlich auch sehr gerne. ;-)

Artikel eingestellt von: +Torsten Woywod

Kommentare

Feye kommentierte am 24. Januar 2014 um 16:35

meine Vorschläge:

Die Analphabetin, die rechnen konnte von Jonas Jonasson

und Sauerkrautkoma von Rita Falk

Piranhapudel kommentierte am 24. Januar 2014 um 16:51

Ah, eine tolle Idee!

Mein Vorschlag:

Quasikristalle von Eva Menasse

JeannyMeyer kommentierte am 10. Februar 2014 um 00:45

Quasikristalle find ich auch einen tollen Titel, da kann ich dir nur zustimmen.

MelE kommentierte am 24. Januar 2014 um 16:52

Die radioaktive Marmelade meiner Großmutter

Björn_vM kommentierte am 24. Januar 2014 um 16:54

Die Analphabetin ist mir auch als erstes eingefallen.

Dann aber noch:

Ein ganzes halbes Jahr.

Karithana kommentierte am 25. Januar 2014 um 11:38

Ja, die Analphabetin sollte dabei sein :-)

Fornika kommentierte am 24. Januar 2014 um 16:54

Das ist eine Aktion nach meinem Geschmack, ich habe ein Faible für solche Titel. Da muss ich doch mal in meiner Liste schauen, welche davon 2013 rausgekommen sind.

marsupij kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:06

Die Dienstagsfrauen zwischen Kraut und Rüben

Annette kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:06

Das ist eine sehr gute Idee. Hier mein Buchtitel:

Hundert Namen von Cecilia Ahern. Echt lesenswert.

Kristine liest kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:07

Da kam mir sofort "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" in den Sinn.

storycircus kommentierte am 25. Januar 2014 um 14:24

War auch mein erster Gedanke ;)

Jasmin88 kommentierte am 25. Januar 2014 um 17:07

Ist mir auch auf Anhieb eingefallen :)

Annette kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:08

Hier noch ein Titel:

Die Schicksalsgabe von Barbara Wood

Lisa Franzkowiak kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:10

Die wundersame Reise einer finnischen Gebetsmühle von Arto Paasilinna

bei dem Titel musste ich wirklich schmunzeln

duceda kommentierte am 26. Januar 2014 um 09:26

Den Tital kenne ich zwar nicht, aber ich musste grade auch wirklich schmunzeln ;)

kommentierte am 27. Januar 2014 um 08:38

Das hab ich erst letzte Woche entdeckt und es sofort auf meine Wunschliste gesetzt :)

nicigirl85 informierte am 24. Januar 2014 um 17:10

Wow wieder mal eine total coole Aktion. Da musste ich gar nicht lange überlegen. :-)

Ich habe gleich mehrere Vorschläge:

"Der Mann, der den Regen träumt" von Ali Shaw

"Ich bin nur noch hier, weil du auf mir liegst" von Käthe Lachmann

"43 Gründe, warum es AUS ist" von Daniel Handler

Meine Favoriten:

"Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" von Alex Capus

"Die Analphabetin, die rechnen konnte" von Jonas Jonasson

buchleserin kommentierte am 24. Januar 2014 um 20:10

"Der Mann, der den Regen träumt" ist mir auch sofort eingefallen.

Tiana_Loreen kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:17

Ein Titel fiel mir bei dem Thema "ungewöhnliche Titel" sofort ein:

"Ich koch dich tot" von Ellen Berg

:D

Borkum kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:59

Da hab' ich auch sofort dran gedacht  ;-)

Karithana kommentierte am 25. Januar 2014 um 11:39

Der fiel mir auch ein. Habe gerade extra gegooglet, ob das Buch wirklich von 2013 ist :-)

litschi215 kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:18

Mhhh gar nicht so einfach, aber wie wärs mit :

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry-Rachel Joyce
Schantall, tu ma die Omma winken!-Kai Twifler
Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war-Joachim Meyerhoff
Sauerkrautkoma-Rita Falk
 

Michael H. kommentierte am 24. Januar 2014 um 23:22

och bitte keine schantall und sonstigen schulhof-kompositionen, die sind mir einfach zu gewollt komisch und gehen meiner meinung nach eher ins dämliche...

piper1981 kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:29

 Und Gott sprach: wir müssen reden

In dieser ganz besonderen Nacht

F

-gelöscht-

Seifenblasen küsst man nicht

Flamingos im Schnee

Incarceron

 

Michael H. kommentierte am 24. Januar 2014 um 23:25

gott ist leider draußen, da ist nur das taschenbuch vom letzten jahr, das gabs als paperback schon ein jahr vorher...

westeraccum kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:30

Mein Favorit ist eindeutig "Schantall, tu ma die Omma winken", der Titel ist gleichzeitig abgefahren und wirklichkeitsnah!

yvy kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:35

Da gibt es einige gute Titel:

  • Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel
  • Nilpferde furzen durch den Mund: Einfach faktastisch!
  • Woran du erkennst, dass deine Katze deinen Tod plant
  • Schantall, tu ma die Omma winken! - Aus dem Alltag eines unerschrockenen Sozialarbeiters
  • Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war.
  • Sauerkrautkoma: Ein Provinzkrimi

Nicht, dass ich sie alle gelesen hätte, aber ich bin an ihnen hängen geblieben beim Stöbern. ;-)

Leia Walsh kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:35

Super Idee!

Wenn man über den Button geht - wird dann auch registriert, wer das war? Ich möcht ja eine Chance auf einen Gewinn haben .....!

Als erstes ist mir "Der Schmerzsammler" eingefallen - aber ich denke, da fallen mir noch mehr ein.

Torsten Woywod informierte am 24. Januar 2014 um 17:48

Jepp ... keine Sorge; auch die Vorschläge, die über den Button eingereicht werden, nehmen an dem Gewinnspiel teil. :-)

Der Button erscheint übrigens nur dann, wenn der Titel mit dem Erscheinungsjahr 2013 (bzw. keiner Angabe; das prüfen wir dann manuell) geführt wird.

Beste Grüße!

Leia Walsh kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:26

Prima! Danke für die Info!

marsupij kommentierte am 28. Januar 2014 um 11:37

ah, danke!

real-booklover kommentierte am 27. Januar 2014 um 12:11

Das habe ich mich auch gefragt...
Danke :)

Janine2610 kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:47

Ich schlage "Die sanfte Entführung des Potsdamer Strumpfträgers" von Christian Ritter vor. - Dieses Buch war wirklich erheiternd! ;-P

Habe für den Titel auch gerade eben über den "Nominierungsbutton" auf der Buch-Detailseite "gevotet"! ;-)

Liebe Grüße <3,

Janine

NussCookie kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:45

Ich hab mal versucht ein paar zu finden, die noch nicht vorgeschlagen wurden:

" Der Geschmack von Sommerregen" von Julie Leuze

"Mein Herz zwischen den zeilen" von Jodi Picoult

und mein Favourit (hat ne Freundin gelsen udn findet es empfehlenswert :D):

"Der verschimmelte Reiter- die blödesten Antworten auf Prüfungsfragen" von Richard Benson

Jasmin88 kommentierte am 25. Januar 2014 um 17:08

"Der Geschmack von Sommerregen" ist echt toll... :)

lila-luna-baer kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:55

Oh, das ist cool, da werden mir bestimmt auch noch einige Titel einfallen. Auf Anhieb hätte ich auch an die rechnende Analphabetin gedacht. Sauerkrautkoma ist auch cool. Oder auch "Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts"

aenneken kommentierte am 24. Januar 2014 um 17:55

So ich überlege auch mal und mir fällt nicht so viel ein...

Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel (auch sehr lustig als hörbuch, konnte kaum einschlafen :D)

Borkum kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:07

Ich hätte da noch:

Ich bin da, aber die Haustür nicht

Wir braten Sie gern! Ein Bilderbuch aus dem Irrgarten der deutschen Sprache

lila-luna-baer kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:10

"F" von Daniel Kehlmann ist ja auch recht ungewöhnlich.

Miss.mesmerized kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:16

Ich möchte gerne "Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschiwndigkeit" nominieren. 

Cthulhu kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:16

Der Baby-Jesus-Anal-Plug, von Carlton Mellick III.

schnubbelchen kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:18

Die Analphabetin, die rechnen konnte

und

Ein ganzes halbes Jahr

booksinmyworld kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:38

Eine schöne Aktion!

Meine Vorschläge:

"Die Analphabetin, die rechnen konnte" . Jonas Jonasson

"Liebe unter Fischen" - René Freund

"Tanz der Zitronen" . Nicole Joens

 

abbelschoale kommentierte am 24. Januar 2014 um 18:53

Flavia de Luce  - Schlussakkord für einen Mord

 

 

ErikaMustermann kommentierte am 29. Januar 2014 um 08:48

Stimmt, das ist ein toller Titel :-)

fuepsel kommentierte am 24. Januar 2014 um 19:12

Tolle Aktion - hier sind meine Vorschläge:

"Schutzkleidung is nich!: Unter Bauarbeitern" von Nicholas Grünke

"Und Gott sprach: Wir müssen reden!" von Hans Rath

fuepsel ergänzte am 24. Januar 2014 um 22:44

Und noch einer ist mir eingefallen

"Danke für meine Aufmerksamkeit" von Cordula Stratmann

iceslez kommentierte am 24. Januar 2014 um 19:08

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte con Rachel Joyce

Cthulhu kommentierte am 24. Januar 2014 um 19:28

Die eingelegte Apokalypse der Pfannkucheninsel, von Cameron Pierce

Fettsack, von Rex Miller

SillyMarilly kommentierte am 24. Januar 2014 um 19:31

Auch ich hatte diesen Titel gerade im Kopf: Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Mein Favorit ist Die Analphabetin, die rechnen konnte, aber auch diese Titel möchte ich nominieren:

  • Ich bin da, aber die Haustür nicht
  • Sauerkrautkoma
  • Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war?

Seiten