Rezension

Von Anfang bis Ende ein faszinierendes Mysterium!

Das Buch der Spiegel - E. O. Chirovici

Das Buch der Spiegel
von E. O. Chirovici

Bewertet mit 4 Sternen

Klappentext:

Die Wahrheit des einen ist die Lüge des anderen.

EIN MORD, der nie aufgeklärt wurde. EIN BUCH, das nicht zu Ende geschrieben wurde. EIN RÄTSEL, das niemand lösen kann.

Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des berühmten Professors Joseph Wieder in Princeton vor einem Vierteljahrhundert. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der mittlerweile unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Katz will den Autor kontaktieren, aber er kommt zu spät, denn Flynn ist zwischenzeitlich verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen. Denn im Spiegel der Erinnerung sieht er mehr als nur eine Wahrheit…

Mein Eindruck:

Das Buch der Spiegel ist eine raffiniert konstruierte und absolut fesselnde Geschichte. Mit seiner Erzählung rund um den Mord an einem berühmten Psychologie-Professor ist es C.O. Chirovici gelungen, ein Mysterium zu schaffen, das den Leser von Anfang an in seinen Bann zieht. Erzählt wird die Geschichte aus drei unterschiedlichen Perspektiven, die dazu beitragen, den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten und nach und nach tiefer in Vergangenes einzutauchen. Zahlreiche interessante und schwer zu durchschauende Charaktere werden eingeführt, um den Fortlauf der Geschichte zu sichern. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, bedarf es an vielen Stellen einem aufmerksamen Leser. Doch der spannende Erzählstil und die faszinierende Geschichte, die bis zum Ende ein Mysterium bleibt, entschädigen dies und machen Das Buch der Spiegel zu etwas Außergewöhnlichem.