Buch

Heldentage - Sabine Raml

Heldentage

von Sabine Raml

Das aufsehenerregende Debüt einer ungewöhnlich talentierten Autorin

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique - und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Jugendbuch das sich um das Thema Armut und den verbundenen Gefühlen von Jugendlichen beschäftigt.

Dieser Jugendroman geht um eine ernste Sache. Um Kinderarmut. Aber auch, wie sich ein Kind damit fühlt, wenn es zu kleine Schuhe trägt, aufgetragene Kleidungsstücke und selten etwas zu Essen bekommt. Das mit dem Essen fand ich in dem Buch am erschreckendsten. Es las sich so, als ob Lea fast nie etwas isst. Das Geld, was ihre Mutter hat, investiert sie in Alkohol und Zigaretten. Diese Dinge besorgt sie sich aber nicht selber, sondern schickt ihre 15 jährige Tochter. Mitte des Monats werden...

Weiterlesen

Gelungener Roman

Inhalt
Die 15-jährige Lea ist in ihren Träumen eine Heldin und hat all das, was sie in Wahrheit nicht hat: Sie ist so schön wie ihre Freundin Pola, Lenny ist ihr Freund, sie hat kein Asthma und ihre Mutter ist keine Trinkerin. Während des Sommers merkt Lea aber, dass sie eigentlich doch eine Heldin ist. Nämlich jeden Tag ein bisschen...

Rezension
Sabine Ramls Schreibstil ist sehr frisch und jugendlich. Er passt perfekt zu diesem Roman, der aus der Sicht von Lea erzählt....

Weiterlesen

Leider nicht mein Geschmack

Das Cover hatte mich mal wieder magisch angezogen, dazu der Titel hat mich neugierig gemacht. Ich hatte den Klappentext gelesen und war sofort begeistert, danach lag das Buch lange auf meinem Wunschzettel bis ich es durch Zufall ertauscht habe.

Der Schreibstil war angenehm flüssig, man merkt von Anfang an der Sprache, das es sich hier um ein Jugendbuch handelt, was mich persönlich überhaupt nicht stört. Die Protagonistin Lea wirkte sehr interessant, wurde detailreich erzählt und doch...

Weiterlesen

Sehr enttäuscht

Das Cover und der Klappentext haben mich wirklich neugierig auf mehr gemacht .
Nun habe ich dieses Buch heute angefangen und bin auf Seite 45 , und so genervt und gelangweilt, das ich dieses Buch nicht zuende lesen werde , sorry !
Die Protagonistin hat eine lockere flüssige Sprache , sodass der Schreibstil gut ist , aber die Geschichte an sich , kann mir nicht viel abgewinnen . Tut mir wirklich Leid
Jeder hat einen eigenen Geschmack , daher muss jeder für sich selber...

Weiterlesen

Heldenhaft das Leben meistern

Lea zählt die Tage bis sie endlich volljährig ist. Sie kann es kaum abwarten bis die 790 Tage rum sind. Ihre Mutter versinkt so in ihren Problemen, dass sie das Haus nicht mehr verlässt und Lea sich neben der Schule auch noch um sie "kümmern" muss. Das Schuljahr muss sie auch noch wiederholen und sie hat Angst, dass sie ihre Freunde verliert und Lenny ihr erster Freund will plötzlich auch nichts mehr von ihr wissen...

Wie es bei ihr zu Hause aussieht traut sich Lea noch nicht mal...

Weiterlesen

verwirrt

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Doch ihr Leben sieht ganz anders aus. Ihre Mutter hat ihre eigene Probleme, dass sie keine Zeit hat ihre Tochter Aufmerksamkeit zu schenken. Zum Glück gibt es ihre Clique und Pola, der neue an der Schule.

Der Titel hat mich neugierig gemacht und das Cover war auch sehr interessant. Mir gefiel der Untertitel  - Do what you love. Doch um so mehr ich die Geschichte lass ums so...

Weiterlesen

Ich hatte Heldentaten erwartet ...

Ein Tagebuch ist etwas sehr persönliches und man vertraut ihm viele Gedanken und Erlebnisse an, von denen sonst niemand erfährt. Auch Lea schreibt sich in „Heldentage“ ihre Probleme von der Seele. Sie berichtet von ihren Träumen und ihren scheinbar unerfüllbaren Wünschen, ihrem ersten Liebeskummer und einem Leben, das von einer alkoholabhängigen Mutter und einem egoistischen Vater geprägt wurde.

Liest man in einem fremden Tagebuch, dann erfährt man einiges über dessen Besitzer. Man...

Weiterlesen

Das Leben ist kein Wunschkonzert

Buchbeschreibung:

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen...

Weiterlesen

Heldentage ist ein gelungenes Debüt und ein Jugendroman mit ernstem Hintergrund

Schreibstil:
Der Schreibstil von Sabine Raml gefällt mir sehr gut. Er ist klar und flüssig. Die Sätze sind recht kurz gehalten und einfach formuliert, so kommt der Leser schnell in das Geschehen und es entsteht ein guter Lesefluss, bei dem ich am überrascht war, das dieses Buch doch schon zu Ende war. Die Autorin bringt Emotionen sehr authentisch und nachvollziehbar rüber. 
Fazit:
Meine Erwartungen an das Buch waren sehr hoch, da es im Vorfeld von vielen sehr gelobt wurde....

Weiterlesen

Heldentage - Sabine Raml [Rezension]

Inahlt

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen tollen neuen...

Weiterlesen

"We can be heroes, just for one day" - Ein emotionales & tiefgründiges Debüt !!!

Lea wäre so gerne eine echte Heldin, eine die nicht dauernd vor Scham errötet oder keine Luft bekommt. Sie wäre gerne so schön, so mutig und cool wie ihre beste Freundin Pola. Doch die Fünfzehnjährige leidet an Asthma, an dem Alkoholkonsum ihrer Mutter, der damit einhergehenden Armut, die sie in abgenutzte Schuhe aus der Kleidersammlung zwingt und an der Trennung von ihrem Lenny, in den sie so verliebt ist.
Bei all ihren Problemen, die sie täglich bewältigen muss, dauert es eine ganze...

Weiterlesen

Do what you love

Inhalt:

Die 15jährige Lea ist etwas anders als andere Teenager in ihrem Alter. Ihr fehlt Luft. Luft zum atmen, Luft zum frei sein. 790 Tage noch und sie kann endlich frei sein denn dann ist sie endlich achtzehn. Mit jedem neuen Tag zeigt sie der Welt dass auch sie eine Heldin sein kann, eine Heldin des Alltags.

Meinung:
Ein einzigartiges Debüt das mich gleich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Sabine Raml schreibt so anders, so authentisch, so frisch. Auch die...

Weiterlesen

Auch du kannst ein Alltagsheld sein

"Heldentage" gehört zu den Büchern, die in letzter Zeit auf einigen Blogs sehr gehypt wurden. Da ich nicht unbedingt ein Fan von großen Hypes bin, wollte ich das Buch zuerst nicht lesen, allerdings wurde es mir auch danach mehrfach empfohlen, sodass ich dann doch neugierig geworden bin - zum Glück, denn "Heldentage" hat mir sehr gefallen!

Die Autorin verwendet bei ihrem Debüt eine sehr angenehme Sprache, die einen gut durch das Buch führt und ich bin aufgrund des flüssigen...

Weiterlesen

Heldentage

Meine Meinung:
Ich finde das Cover von Heldentage so toll, ich mag vor allem das Farbspiel. Tolles Foto, und eine super Auswahl für dieses Cover.

Als Erstes muss ich sagen, dass man sich auf dieses Buch einfach einlassen muss. Die Geschichte ist komplett anders aufgebaut als man es vielleicht als Leser von Jugendbücher gewohnt ist. Es wird hier viel mit "Geschichten in der Geschichte" gearbeitet, wir erfahren also immer Bruchstücke aus Lea's Vergangenheit. Diese Bruchstücke...

Weiterlesen

Eher flach, zu wenig Liebe, zu jugendlich

Kurzbeschreibung:

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen...

Weiterlesen

Heldentage

Überall habe ich das Buch gesehen, im Laden oder in sozialen Netzwerken, es war einfach überall.

Und ab da beschloss ich "du musst es lesen" :)

In dem Buch geht es um Lea, ihr Leben ist alles andere als einfach.

Ihr Freund hat sie verlassen, ihre Mutter interessiert sich nur für Alkohol und Nikotin und Lea, selber hat nicht mal ein passendes Paar Schuhe.

 Am Anfang war es schwer in die Geschichte hinein zu kommen, denn ich wusste nicht so wirklich wo die Autorin...

Weiterlesen

Ein gelungenes Jugendbuch

Charaktere

 

Lea ist an und für sich ein stinknormales Mädchen inmitten der Pubertät, die sich mit vielen Problemen rumschlagen muss. Zum einen ist da ihr Freund, der aus heiterem Himmel mir ihr Schluss machen und dann ist da noch die Sache mit ihrer Mutter, die ihren Kummer in Alkohol ertränkt - natürlich erfolglos. Lea fängt an zu schreiben, um dem ganzen Druck ein Ventil zu geben. Sie nennt sich selbst "Schreibbuddha und möchte später Schriftstellerin werden. Die Liebe zu...

Weiterlesen

Der tägliche Kampf ums Überleben machen dich zur Heldin

"Heldentage" ging mir ziemlich nah und hat mich emotional absolut in die Knie gezwungen. Als Tochter eines Alkoholikers fühlte ich mich in meine Teeniezeit zurückversetzt und litt mit Lea. Lea ist für mich eine starke Persönlichkeit, die ihre eigenen inneren und äußeren Kämpfe bestreitet. Ich bewundere sie für ihr Durchhaltevermögen. Der Schreibstil ist am Anfang Gewöhnungssache, aber wenn man mit der Art des Textes warm wurde, entpuppt sich das Buch als wahrer Schatz. Ein schmerzlicher...

Weiterlesen

Ein Buch, in das ich erstmal hinein finden musste, mich aber letzendlich mit seiner Andersartigkeit überzeugen konnte!

Lea ist fünfzehn und ihr Leben ist alles andere als einfach. Ständig sind ihre Schuhe kaputt oder zu klein, weil sie kein Geld haben, denn ihre Mutter versinkt im Alkohol. Lea kriegt deswegen kaum noch Luft und doch erzählt sie es niemandem, denn ihre Clique soll das nicht wissen. Als ihr erster Freund Lenny sich von ihr trennt wächst ihr langsam alles über den Kopf. Dabei will sie doch nur eine Heldin sein.
Wie ich zu dem Buch kam, hat eine eigene kleine Geschichte, denn in meiner...

Weiterlesen

Ein super Buch über die Jugend und ihre Probleme

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Am Anfang hat mich ein bissl der Schreibstil irritiert, aber das gab sich mit der Zeit. Ich fand, es sehr interessant, Leas Leben mitzuerleben und somit einen Einblick in einer eher schwieriges Alter zu haben, in dem sie vieles zu vertuschen versucht.

Bewertung

Lea ist die Heldin der Geschichte und träumt öfters von einem schöneren Leben, in dem sie das hat, was sie gern hätte. Im normalen Leben hat sie ganz...

Weiterlesen

Heldentage - ein zutiefst emotionales Debut - Bisous & Namaste!

die Autorin:
Sabine Raml wurde im Ruhrgebiet geboren und wuchs dort größtenteils auf einem Campinglatz zwischen Schnecken und Bäumen auf. Bereits als Kind entwarf sie ihre erste Zeitschrift und verteilte sie in der Nachbarschaft. Trotz anderer Berufe blieb das Schreiben ihre große Leidenschaft. 2013 wurde ihr bis dahin unveröffentlichtes Jugendbuchdebüt Heldentage – Do what you love mit dem Kinder-und Jugendbuchpreis der Stadt Oldenburg ausgezeichnet. Die Autorin lebt in Berlin in der...

Weiterlesen

intensiv

urzbeschreibung
Das aufsehenerregende Debüt einer ungewöhnlich talentierten Autorin
Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea...

Weiterlesen

Die Autorin hat mich geschockt und fasziniert

Inhalt:
Lea ist fünfzehn und zählt die Tage, denn in 790 Tagen ist sie volljährig. Bis dahin muss sie nicht nur ihre Mutter ertragen, sondern auch ihre Luftnot, ihre Hitze die sich auch in ihrem roten Gesicht widerspiegelt, ihre Omasandalen und die Babys in ihrer Klasse. Als wenn das nicht schon genug Probleme sind ist da noch Lenny. Lenny. Lenny.

Meine Meinung:
Heldentage - Do what you Love! - Der Titel klingt nach einem typischen Jugendroman, denn vor allem die...

Weiterlesen

Ein tolles Jugendbuch mit einer wundervollen Protagonistin. :)

Lea ist fast sechzehn und muss sich mit den alltäglichen Problemen eines Teenagers herumschlagen, was ihre Freunde allerdings nicht wissen ist, dass sie sich daheim Dingen stellen muss, denen kein Kind ausgesetzt werden sollte.
Ihre Mutter geht nicht arbeiten, somit ist eh kaum Geld vorhanden, das Geld was dann da ist wird für Alkohol ausgegeben, so dass Lea selbst ziemlich auf der Strecke bleibt, sie hungert häufig und ihre Kleidung kommt aus der Kleiderkammer.
Doch Lea ist...

Weiterlesen

Heldentage

Inhalt:

Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique und einen tollen neuen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
300 Seiten
ISBN:
9783453269606
Erschienen:
März 2015
Verlag:
Heyne Verlag
7.625
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (24 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 50 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher