Magazin

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2015 (Shortlist / Finale) - Auszeichnung Leipziger Buchmesse 2016

Buchpreis: Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2015

Die finale Abstimmungsrunde für den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2015" ist gestartet! Ab sofort darf über die Shortlist mit den 10 außergewöhnlichsten Titelkreationen abgestimmt werden (großes Gewinnspiel für alle Teilnehmer inklusive)!

Zum nunmehr dritten Mal suchen wir den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres" und setzen dabei nicht nur auf die Unterstützung einer ausgewiesenen Fachjury, sondern auch auf euren kenntnisreichen Support:

Welche Neuerscheinung des vergangenen Jahres trägt den kreativsten, schrägsten, kuriosesten, – oder mit einem Wort: – ungewöhnlichsten Buchtitel und folgt somit auf Volker Strübings „Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel im Hals" (erschienen bei Voland & Quist / Preisträger 2013) und „Wir sind glücklich, unsere Mundwinkel zeigen in die Sternennacht, wie bei Angela Merkel, wenn sie einen Handstand macht" (Thomas Spitzer, erschienen bei periplaneta / Preisträger 2014)?

In Großbritannien wird die Auszeichnung für den „Oddest Title of the Year" seit beinahe 40 Jahren vergeben und genießt dabei einen wahren Kultstatus; nach den Erfahrungen der beiden Vorjahre lässt sich feststellen, dass sich der Publikumspreis auch hierzulande sehr großer Beliebtheit erfreut.

[ Offene Nomininierungsphase beendet – so lief's: ]

In der ersten Phase konntet ihr die ungewöhnlichsten Titelkreationen aus den rund 80.000 Buch-Neuerscheinungen des Jahres 2015 nominieren. 1.264 Vorschläge gingen diesmal von eurer Seite ein, womit wir zum dritten Mal in Folge einen neuen Rekord aufgestellt haben! :-)

Anschließend konntet ihr bis zum 16.02. über die Longlist mit den 50 'ungewöhnlichsten' Titelkreationen abstimmen; aus exakt 2.553 Stimmen ergab sich nun die finale 'Shortlist' mit den zehn beliebtesten Titeln.

In diesem abschließenden Finale wird sowohl von der Community (unter www.wasliestdu.de und www.ungewoehnlichster-buchtitel.de) als auch von einer fünfköpfigen Fachjury abgestimmt, wobei das Votum beider Parteien zu je 50% ins Endergebnis einfließen wird (Zeitraum dieser Abstimmung: 17.02. - 06.03.).

[ Die Preisverleihung ]

Der Preisträger erhält eine Trophäe sowie einen Überraschungs-Sachpreis von „Was liest Du?". Die Auszeichnung wird im Rahmen der Leipziger Buchmesse erfolgen (Samstag, 19. März 2016, 16:00 - 17:00 Uhr / Halle 4, Forum Literatur Halle 4: Stand E101).

[ Die Jury ]

Der Fachjury gehören in diesem Jahr an:

  • Jan Drees (Literaturjournalist und Autor)
  • Max Giermann (Schauspieler, Komiker, Moderator, Parodist)
  • Ramona Nicklaus (Nachwuchssprecherin der Buchbranche / angehende Medienkauffrau Digital und Print, Ullstein Buchverlage)
  • Torsten Sträter (Autor, Vorleser und Poetry Slammer)
  • Oliver Zille (Direktor der Leipziger Buchmesse)

(eine ausführliche Jury-Vorstellung findet ihr ab sofort hier)

[ Eure Gewinnchance ]

Unter allen Teilnehmern, die im Zuge der Preisvergabe Nominierungsvorschläge einreichen und/oder sich in den späteren Runden an der Abstimmung beteiligen, verlosen wir tolle Preise. Als Hauptpreis winkt ein 250,-€ Gutschein(!), den ihr in sämtlichen Mayerschen Buchhandlungen sowie online unter mayersche.de einlösen könnt; außerdem verlosen wir fünf Überraschungs-Buchpakete sowie 1x die komplette Shortlist zum „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2015". Eine Teilnahme lohnt sich also doppelt bis dreifach!

[ Jetzt mitmachen: Shortlist-Voting gestartet! ]

Und nun genug der langen Vorrede; abgestimmt werden kann hier:

► ► ► ABSTIMMUNG SHORTLIST ◄ ◄ ◄

UPDATE: VOTING BEENDET!

Den detaillierten Gesamt-Ablauf könnt ihr dieser Grafik entnehmen:
Zeitplan Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2015

Kommentare

Seiten

ZaZah kommentierte am 01. Februar 2016 um 17:31

Inhaltlich hat das Buch nichts damit zu tun, sondern nur die Umkehrung des Titels. Das Buch ist von Paul Bokowski. Sein erstes Buch hieß schon "Hauptsache nichts mit Menschen". ;)

Novembertochter kommentierte am 29. Januar 2016 um 19:32

Ich hatte mich jünger in Erinnerung: Lesebotox für die Frau ab 40

Justsmile kommentierte am 29. Januar 2016 um 21:41

Ich finde:

"Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind"

von Jonas Jonasson sehr ungewöhnlich! :)

 

 

Lit Spotting kommentierte am 30. Januar 2016 um 13:24

"Die total irre Geschichte mit der Gitarre meines Vaters und allem, was danach kam - obwohl sie mir keiner auch nur ansatzweise glauben wird" von Jordan Sonnenblick

Lindenblomster kommentierte am 31. Januar 2016 um 17:07

Ich finde den Titel "Oma lässt güßen und sagt es tut ihr leid" von Fredrik Backman ja sehr toll

Sara Gottfried kommentierte am 31. Januar 2016 um 20:56

Die total irre Geschichte mit der Gitarre meines Vaters und allem, was danach kam – obwohl sie mir keiner auch nur ansatzweise glauben wird

von Jordan Sonnenblick

 

sehr sehr witziges Jugendbuch

daroe kommentierte am 01. Februar 2016 um 07:28

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel - von Bradley Somer

Susi kommentierte am 02. Februar 2016 um 09:11

Are you finished ? - No, we are from Norway

parole kommentierte am 02. Februar 2016 um 10:10

Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf -  von Mara Andeck

Are you finished?  No, we are from Norway - von Sophie Seidel

Mein Herz und andere schwarze Löcher  - von Jasmine Warga

Was fehlt wenn ich verschwunden bin - von Lilly Lindner

 

Diese Buchtitel finde ich ziemlich ungewöhnlich!!

Rheinmaingirl kommentierte am 02. Februar 2016 um 15:07

Das würde bestimmt schon mehrfach genannt, aber bin für:

"Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel"

und "Zeugenkussprogramm" finde ich auch noch gut.

Lena97 kommentierte am 02. Februar 2016 um 15:09

Auf der Suche nach Mr.Grey: "Autsch" ist ein schlechtes Safeword! - Emily Bold

Susi45 kommentierte am 02. Februar 2016 um 16:08

Ich finde folgende TItel genial und nominiere:

Raymund Krauleidis, „Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?“

und

Joab Nist, „Heute geschlossen wegen gestern“

:)

Kerstin Jo kommentierte am 02. Februar 2016 um 21:15

Buchtitel: "Guten Tag, Tod mein Name. Der Tod."

Im Dezember 2015 im piepmatz Verlag erschienen.

Liebe Grüße

MissGoldblatt kommentierte am 02. Februar 2016 um 21:23

Hier noch meine Nominierung auf den letzten Drücker:

"Kühe grasen nicht, sie sprechen mit der Erde" von Piet Klocke

und

"Lepra-Gruppe hat sich aufgelöst: Perlen des Lokaljournalismus" von Ralf Heimann & Jörg Homering-Elsner.

Andrea Schüller kommentierte am 02. Februar 2016 um 21:54

"Guten Tag, Tod mein Name. Der Tod." :)

Erika Billinger kommentierte am 03. Februar 2016 um 11:51

Zwetschgendatschikomplott von Rita Fall.

katzenminze kommentierte am 06. Februar 2016 um 16:13

So Leute, jetzt reißt euch doch bitte mal zusammen! ;) Nicht schon wieder so einen gewollt witzigen Endlostitel als Gewinner wählen! In der Longlist sind doch auch so viele außergewöhnliche aber einfach schöööööne Titel dabei!

Ich mag diese drei am allerliebsten und hatte große Entscheidungsschwierigkeiten:

Der Mondfisch in der Waschanlage

Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz

Waghalsiger Versuch, in der Luft zu kleben

Lily911 kommentierte am 06. Februar 2016 um 19:15

So habe mal eben für meinen Favoriten abgestimmt, mal sehen wer wohl das Rennen macht. ☺

Lelu kommentierte am 07. Februar 2016 um 12:20

Total schwierig, sich für nur einen Titel zu entscheiden...

digra kommentierte am 08. Februar 2016 um 19:02

Das fand ich auch.

Ich habe jetzt einen genommen, den ich sofort ulkig fand, als ich ihn das erste Mal hörte, obwohl das Buch sehr ernst ist.

Aber für die Shortlist habe ich definitiv andere Favoriten.

Faye McKay kommentierte am 08. Februar 2016 um 06:04

Uhhh, ich musste mich zwischen zwei Titel entscheiden D:  Bin gespannt, wer das Rennen macht :D

Lit Spotting kommentierte am 10. Februar 2016 um 12:25

Tatsächlich mag ich "Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz" am liebsten. <3

Adlerauge kommentierte am 18. Februar 2016 um 12:11

" Der Sommer, in dem Fitz. Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte "  ist doch ziemlich

schräg und originell !

Jana kleiner Bücherwurm kommentierte am 18. Februar 2016 um 20:51

"Vom Inder der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr um dort seine große Liebe wiederzufinden: Eine wahre Geschichte." von Per J. Andersson (April 2015) 

Arbutus kommentierte am 21. Februar 2016 um 12:20

oh, Doppelposting...

Arbutus kommentierte am 21. Februar 2016 um 12:19

Das ist wirklich das dämlichste Preisausschreiben meines Lebens, aber egal, ich habe trotzdem mal für den manisch depressiven Teenager gevoted.

parole kommentierte am 21. Februar 2016 um 14:18

Bin wirklich gespannt wer beim "Ungewöhnlichsten Buchtitel 2015" gewinnt. :-)

Brocéliande kommentierte am 21. Februar 2016 um 14:55

Bin bei meiner Wahl geblieben (vermutlich auch deshalb, weil ich das Buch total klasse fand ;) - und auch wenn 2 mir ebenso gut gefallen wie "Der Goldfisch, der aus dem 27. Stockwerk fiel" - würde ich mich echt freuen, wenn er unter den 3 "Nominierten" wäre ....

Das mit dem Kuhlschrank in Zeiten mangelnder Liebe - find ich auch genial!

JA2085 kommentierte am 24. Februar 2016 um 11:49

Ich finde den Kühlschrank genial. Dein Freund und Helfer in Zeiten mangelnder Liebe! =D

Lit Spotting kommentierte am 02. März 2016 um 13:41

So richtig ansprechen tut mich gar kein Titel. :(

Margit Bußmann kommentierte am 13. März 2016 um 11:26

Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen. Den Titel finde ich total klasse.

digra kommentierte am 19. März 2016 um 21:06

Wer weiß denn, welcher Titel es geworden ist?! :-)

Jennymaus kommentierte am 20. März 2016 um 12:07

Gewonnen hat "Aufgeben ist keine Lösung. Außer bei Paketen" von Patrick Salmen und Quichotte. Knapp dahinter waren "Eine Rolle Klopapeir hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da wenn man es am dringendsten braucht? Das Leben in Textaufgaben" von Raymund Krauleidis und "Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe" von Alain Monniers.

Seiten