Leserunde

Leserunde zu "Achtsam morden durch bewusste Ernährung" (Karsten Dusse)

Achtsam morden durch bewusste Ernährung -

Achtsam morden durch bewusste Ernährung
von Karsten Dusse

Bewerbungsphase: Bis zum 04.01.

Beginn der Leserunde: 11.01. (Ende: 01.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Heyne Verlags – 20 Freiexemplare von "Achtsam morden durch bewusste Ernährung" (Karsten Dusse) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Guten Appetot!

Dank Achtsamkeit hat Björn Diemel seine Mitte gefunden. Seine Problemzonen sind nun allerdings die Ränder seines Körpers, die sich immer weiter von dieser Mitte entfernen. Björn erkennt, dass In-sich-Ruhen und Mangel an Bewegung zwei grundverschiedene Dinge sind.Als Unbekannte versuchen, Björns Tochter zu entführen, gelingt es ihm aufgrund seiner Körperfülle nur mit Mühe, die Täter in die Flucht zu schlagen. Also lässt Björn sich von Joschka Breitner in Bezug auf die Grundsätze bewusster Ernährung coachen. Er taucht ein in die faszinierende Welt des Heilfastens und der Ernährungsbausteine. Noch ahnt Björn nicht, wie wunderbar sich Ernährung, Entspannung und das Auflösen von Gewaltfantasien miteinander kombinieren lassen.

ÜBER DEN AUTOR:

KARSTEN DUSSE, Jahrgang 1973, Rechtsanwalt, Studium in Bonn, Lausanne und Los Angeles. Nach erfolgreicher Tätigkeit als Drehbuch- und Sachbuchautor wurde sein Debütroman ACHTSAM MORDEN zum meistverkauften Taschenbuch des Jahres 2020.Seine Romane wurden bislang in 22 Sprachen übersetzt und stehen regelmässig an der Spitze der Bestsellerlisten. Ausgezeichnet wurde seine Arbeit mit dem Deutschen Fernsehpreis, dem Deutschen Comedypreis und dem Deutschen Hörbuchpreis. Seine Hörbücher haben Gold- und Platin-Status erreicht.

01.02.2024

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Manuela Scholz kommentierte am 14. Januar 2024 um 10:01

Allein schon das "Inhaltsverzeichnis" ist das Lesen wert und liefert bereits vor dem eigentlichen Beginn einen detaillierteren Überblick über das zu Erwartende.
Das erste Kapitel zeigt die (mittlerweile) ziemlich konkreten Gedanken der Hauptperson - das heisst, er stolpert nicht unbedingt über Leichen, sondern ist sehr bewusst bereit (aber findet nach wie vor für ihn passende "Entschuldigungen" und belegt dies (wie immer) mit juristischen Spitzfindigkeiten).

Mein Gedanke dazu war: "Das kann ja wieder heiter werden, ich sollte diesmal wirklich eine Strichliste bereitlegen!" ;-) 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 07:20

Ja, heiter wird es wieder :-D
Ich freue mich total aufs weiterlesen.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
anna1965 kommentierte am 14. Januar 2024 um 11:33

Das Inhaltsverzeichnis fand ich auch schon sehr lesenswert. Besonders gut gelungen finde ich die Ausführungen zur Grundschule. Wie Karsten Dusse in gewohnt geschliffener Sprache die Absurditäten des Lehrplans an den Pranger stellt - echt göttlich. Auch ansonsten war ich wieder schnell im Kosmos von Björn Diemel drin mit seinen Rechtfertigungen für so ziemlich jede Verfehlung.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
foxydevil kommentierte am 14. Januar 2024 um 18:35

Das Inhaltsverzeichnis finde ich auch gut, und das Schreiben zur Grundschule unterhaltsam und eigentlich erschreckend...

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 18. Januar 2024 um 15:55

Das Inhaltsverzeichnis war mir zu lang. Habe nach einer halben Seite aufgehört es zu lesen, da die Überschriften ja nochmal vor jedem Kapitel aufgeführt werden. Da finde ich sie klasse. 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 18. Januar 2024 um 16:04

mit seinen Rechtfertigungen für so ziemlich jede Verfehlung.

Ist schon bemerkenswert, wie er es immer schafft, sich die Welt schön zu reden. Hat was von Pippi Langstrumpf "Ich mach mir die Welt,wie sie mir gefällt..."

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:20

Im wahren Leben wäre das nicht ganz so lustig, aber seine Logik ist umwerfend - nicht nur urkomisch, sondern auch noch in sich stimmig. Ich bräuchte da für ein Kapitel ein ganzes Leben, das so rund und passend hinzubekommen. Ich hab echt einen riesen Respekt vor Carsten Dusses Können!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
daroe kommentierte am 14. Januar 2024 um 17:18

Ich feiere die Ausführung, was man alles abends bei einem Fressflash in sich hineinstopfen kann und vor allem das aus Versehen der Eisbecher ebenfalls geleert wurde. (S. 67)

Aber das nur am Rande, ich hatte bisher nur die ersten beiden Bände von Karsten Dusse gelesen und finde es sehr gut wie er Geschehens mal eben im Nebensatz erwähnt, ohne mich als wissende zu langweilen, sondern nur kurz meine Erinnerung damit weckt. Ich bin nur so durch den ersten Teil geflogen, sein Schreibstil ist unvergleichlich und unverwechselbar, alleine die abwegigen Vergleiche find ich göttlich. Auf die Ideen muss man erst mal kommen, als Beispiel der einarmig Geiger in Kapitel 8. 

Ebenfalls erwähnenswert finde ich seine Ausführungen zu unserem desolaten Schulsystem. Geschickt übertrieben (oder vielleicht auch nicht übertrieben) stellt er es hier an den Pranger. 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
foxydevil kommentierte am 14. Januar 2024 um 18:44

"die abwegigen Vergleiche find ich göttlich. Auf die Ideen muss man erst mal kommen, als Beispiel der einarmig Geiger"

Jo herrlich!!!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:29

Dem stimme ich absolut zu! Mir fehlt bisher nur ein bisschen Joschka. Der ist ja bisher nur in Form seiner Zitate aufgetaucht.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
foxydevil kommentierte am 14. Januar 2024 um 18:42

Ach- so schön wieder lesend einzusteigen.
Es ist wie erhofft- ein herrlich zu lesender Abschnitt welcher wieder dazu geführt hat das ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Die Sprachgewandtheit ist herrlich, besonders wenn man wie ich Bilder vor sich sieht – eine herrliche Unterhaltung.
Ehrlich, jeder weis vom Hörensagen über das Schulsystem aber ich bin trotzdem wie jedes Mal ein Stück neu entsetzt.
Kaum zu glauben das es hier noch funktioniert.
Zukunftsvisionen mag ich da gar nicht haben.
In jedem Fall macht das Buch Lust auf den nächsten Abschnitt und ich bin mal gespannt was ihr hier so dazu meint :o)

 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:32

Ganz so schlimm wie hier im Buch ist das Schulsystem im wahren Leben ja zum Glück dann doch nicht.

Mir gefällt aber, wie Björns schlaue Tochter das für sich nutzt, noch mehr, wie Björn ihr so nebenbei etwas beibringt.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 21. Januar 2024 um 22:08

Ganz so schlimm vielleicht nicht, aber echt nahe dran ... unser 13-Jähriger hat gerade nur Vertretungslehrer, weil die Klassenlehrerin entlassen wurde (konnte wohl doch nicht gut genug deutsch, um hier zu unterrichten).

Die Schule hat diese Woche auf Facebook ganz stolz gepostet, dass die 7. Klassen diese Woche einen 12-jährigen Künstler kennen lernen durften und dann Bilder in seinem Stil gemalt haben ... ich musste echt lachen, als ich diese Meldung gelesen hab! Maltag! :D
Ach ja: wie immer mit Schreibfehlern in dem Facebook-Posting ... ohne mindestens einen Fehler bekommen sie das eigentlich grundsätzlich nicht auf die Reihe! Und es ist übrigens eine Schule, die auch noch extra Geld kostet ... :D

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
sansol kommentierte am 23. Januar 2024 um 20:54

Na ja, es stimmt soo schlimm ist es nicht aber oft fehlt nicht viel und ja es steht und fällt mit dem Lehrpersonal.
Ich habe drei "Kinder" (18-24) und der Jahrgang des Ältesten war an der Grundschule der erste Jahrgang der Schreiben nach Gehör gelernt hat. Ich sollte besser sagen mit den Kindern wurde ausprobiert was nicht mal logisch erklärt werden kann und die heute jungen Leute haben immer noch Probleme.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 26. Januar 2024 um 11:03

Ja, schlimm. Warum sollte man es nicht gleich richtig lernen ? Ich habe das auch nicht verstanden.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
LeseratteMel kommentierte am 14. Januar 2024 um 22:05

Der erste Abschnitt hat sich super schnell gelesen. Ich müsste bereits mehrmals lachen. Das Gendern beim Tiger und auch das sich so viel um das Essen dreht ist einfach klasse. Ich meine, Hand aufs Herz: Es ist doch bestimmt jedem schon passiert, man möchte nur bloß ein kleines Stück Schokolade essen und plötzlich hat irgendwer die ganze Tafel verputzt.

Auch das Björn ständig einfach seinem Hosenknopf öffnet, wird bestimmt noch zu lustigen Situationen führen.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 07:24

Köstlich diese Szenen, da bekommt man entweder selber Hunger, oder der Appetit vergeht einem.
Die Mischung war heftig. Die vielen Nuggets, puh, dann Pfannkuchen, 3 Teller Nudeln :-O

Ich hatte gerne Saschas Gesicht gesehen beim gendern des Tigers.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
LeseratteMel kommentierte am 17. Januar 2024 um 22:22

Ohja das Geschicht von Sascha hätte ich auch gerne gesehen. :)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 18. Januar 2024 um 15:47

Es ist doch bestimmt jedem schon passiert, man möchte nur bloß ein kleines Stück Schokolade essen und plötzlich hat irgendwer die ganze Tafel verputzt.

Echt ? Es gibt Menschen, die nur ein kleines Stück Schokolade essen wollen ? 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
anna1965 kommentierte am 19. Januar 2024 um 10:17

Ich esse immer nur ein kleines Stück, aber nur, weil ich nicht mehr abbekomme. Mein Mann hat den Rest der Tafel immer schnell verputzt, da muss ich mich schon echt sputen, wenn ich mal ein größeres Stück möchte. :-)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
foxydevil kommentierte am 28. Januar 2024 um 19:50

jo, ich will immer nur ein Stück essen...tu es auch nur ;o)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
SimoneF kommentierte am 19. Januar 2024 um 14:49

" Es ist doch bestimmt jedem schon passiert, man möchte nur bloß ein kleines Stück Schokolade essen und plötzlich hat irgendwer die ganze Tafel verputzt."

Öhöm, wann ist mir das mal *nicht* passiert? Ich kann da einfach nicht aufhören. Hab kürzlich Doppelkekse geöffnet und den Inhalt in eine Frischhaltebox, damit ich mehrere Tage knusprige Kekse gabe. Tja, ein paar Stunden später waren die Kekse inkorporiert und ich hab mich geärgert, dass ich ne unnötige Box abspülen muss.

Ich kann mich so gut in Björn einfühlen. Und ich liebe seinen Rilke-Vergleich, zumal der Panther mein absolutes Lieblingsgedicht ist.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
SimoneF kommentierte am 19. Januar 2024 um 14:49

" Es ist doch bestimmt jedem schon passiert, man möchte nur bloß ein kleines Stück Schokolade essen und plötzlich hat irgendwer die ganze Tafel verputzt."

Öhöm, wann ist mir das mal *nicht* passiert? Ich kann da einfach nicht aufhören. Hab kürzlich Doppelkekse geöffnet und den Inhalt in eine Frischhaltebox, damit ich mehrere Tage knusprige Kekse gabe. Tja, ein paar Stunden später waren die Kekse inkorporiert und ich hab mich geärgert, dass ich ne unnötige Box abspülen muss.

Ich kann mich so gut in Björn einfühlen. Und ich liebe seinen Rilke-Vergleich, zumal der Panther mein absolutes Lieblingsgedicht ist.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:34

Das Tiger*innengehege war eins meiner Highlights in diesem Abschnitt! Es zeigt so schön, was das Gendern bringt. Nix.

Da ich auch gerade meine Ernährung umstellen möchte, finde ich das Buch tatsächlich motivierend, trotz der Fressattacken von Björn. Oder gerade deswegen?

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
sansol kommentierte am 23. Januar 2024 um 20:56

Stichwort "überernährt" (Seite 19) - man lernt immer wieder etwas neues ;)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Hornita kommentierte am 15. Januar 2024 um 11:00

Ich bin super ins Buch gekommen und da ich bisher nur Band 1 und 2 gelesen habe, habe mir die fehlenden Bände 3 und 4 sofort bestellt, weil ich schon so viel Spaß hatte. Die bösen kleinen Analysen der heutigen Zeit sind einfach genial und intelligent eingebaut.

Das Inhaltsverzeichnis ist wirklich beeindruckend. Ich hatte erst ein bisschen Angst, dass es zu sehr aufbläht und wenig Text übrig bleibt (solche Bücher gibt es ja auch), aber das hat sich nicht bestätigt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Leseerlebnis und sehr froh, dass ich hier Losglück hatte!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 07:07

Das Inhaltsverzeichnis ist bereits ein Leckerbissen. Finde ich total genial.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 17. Januar 2024 um 20:18

Band 4 hatte mir noch gefehlt, den habe ich vorher noch schnell bestellt und gelesen ... hat sich gelohnt. :)
In den Bänden 1 - 3 ist mir die Gesellschaftskritik noch nicht so aufgefallen oder sie war noch nicht in dem Umfang vorhanden. In Band 4 beschränkte es sich auch noch größtenteils auf den E-Auto-Wahn, aber hier wird es richtig deutlich - und ich liebe es!
Der Autor hat Hirn und Herz - und eine tolle Einstellung! :)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:42

Dusse war/ist ja tatsächlich Anwalt und das erleichtert wohl doch die eine oder andere Idee, aber ohne Herz und Hirn, wie Du sagst, bekommt man das so nicht hin. Ich fand die Gesellschaftskritik in allen Bänden präsent, nur anders gewichtet und quasi passend zum Hauptthema. Hier ist vielleicht einfach mehr möglich, weil Ernährung/Gewicht nicht so sehr einschränkt, wie z.B. Sekte.

 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 21. Januar 2024 um 22:15

Vielleicht fiel es mir nur im aktuellen Band auch so sehr auf, weil es momentan echt viel Grund für Kritik gibt und es deshalb mehr ist! :D

Bin gespannt, wie dir der nächste Abschnitt gefällt ... bis jetzt sind wir uns recht einig beim Leseeindruck. :)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:39

Du wirst es nicht bereuen! Ich hab Teil 1-3 sogar zusätzlich als Hörbuch-Box, weil ich nicht genug "Achtsam morden" bekomme.

Carsten Dusses Blick für die passenden Pikser und das in seiner unvergleichlichen Art (es ist ja eigentlich weder Ironie noch Sarkasmus, aber dennoch beides) es auszudrücken, ist unbezahlbar!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Cassandra kommentierte am 15. Januar 2024 um 12:55

Also bei mir hat es durchaus etwas gedauert,  bis ich mich ins Buch hineingefunden habe. Aber jetzt ist es einfach nur genial zu lesen. Was für ein trockener Humor. Frau Zweier-Reihen und Frau Borken sind zu gut beschrieben. 

Das große  Wir hat scheinbar viel Spaß mit dem Buch:)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 20:29

Das große Wir lacht sich kaputt :-D

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 18. Januar 2024 um 15:38

Ja, der Humor ist wieder herrlich. Ich werde nie vergessen, wie in Band 2 das abgeschnittene Ohr von der Katze geholt wurde. Auch jetzt komme ich wieder voll auf meine Kosten.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:44

Oh, was hat es Dir denn so schwer gemacht, ins Buch zu kommen?

Ist es für Dich der erste Band der Reihe oder bist Du schon Björn-infiziert?

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Cassandra kommentierte am 25. Januar 2024 um 20:05

Eigentlich war es nicht der Beginn mit der Entführung, das war schön beschrieben. Aber irgendwie tat ich mich schwer mit dem dicken Björn, der haufenweise Hähnchennuggets in sich hineinstopft und so in den Tag hineinlebt. Ungewohnt halt. 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 07:04

Die Hälfte vom 1.Abschnitt habe ich gelesen. Es ist köstlich, wie sich Björn um seinen Hosenknopf windet :-D

Puh, zum Glück hat er Emily erwischt. Ich bin gespannt, wie er die Täter findet und ob er sein Handy zurück bekommt. So wie ich Björn kenne, schafft er dies auf achtsame Weise.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 16. Januar 2024 um 20:28

So, 1. Abschnitt fertig, ich vermisse Joschka Breitner. Wann hat Björn endlich Therapie. Die Weisheiten vor jedem Kapitel sind auf jeden Fall wieder genial.

Ich habe mich scheckig gelacht, als die Truppe Croco gespielt hat. Carla ist klasse.

Emily entwickelt sich Klein-Katharina, wie sie ihrem Vater antwortet, kluges Kind.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:45

Bin bei allen Punkten bei Dir!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 17. Januar 2024 um 20:31

Ein absolut genialer erster Abschnitt, ich liebe den Schreibstil, der so herrlich humorvoll und voller Ironie ist.
Gestern habe ich noch schnell Band 4 zu Ende gelesen. Im Vergleich zu dem, was ich jetzt hier bereits gelesen hab, war es etwas schwächer. Bin gespannt, ob sich der Eindruck hält.

Super finde ich die reichliche Gesellschaftskritik, die er diesmal untergebracht hat. Nicht nur das lächerliche Schulsystem, sondern Genderwahn, die überstrapazierte "Solidarität" und vieles, vieles mehr findet seinen Platz in prima Vergleichen ... schön, dass dieser ganze Wahnsinn auch mal so verpackt werden kann, dass man noch herzlich drüber lachen kann! :D
Dazu noch das schöne, etwas abgeänderte Zitat "kein Kiffer wird breit - er hört nur auf, lang zu sein"! :)  ... ich liebe es!

Ich finde auch die herrlich absurden Szenen, wie das "Kroko-Doc"-Spiel im Restaurant, einfach nur toll. Das Buch liest sich so wunderbar, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Da geriet jetzt beim Lesen fast die spannende Anfangsszene mit der Beinah-Entführung von Emily etwas in den Hintergrund, aber ich bin neugierig, was es damit auf sich hat.
Ein genialer erster Abschnitt!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 18. Januar 2024 um 07:17

Die Beinah Entführung kommt erst noch, oder war das schon? Ich habe es als Prolog aufgefasst, oder liege ich falsch?

Band 4 habe ich auch flott vorher gelesen, ich fand es super und habe viel gelacht.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 18. Januar 2024 um 23:03

Ja, die Szene kam ja als "Vorgeschmack" in Form des Prologs schon mal verkürzt ganz am Anfang. Zeitlich ist es aber erst in Teil 2 dran ... so insgesamt ist das Buch aber bisher irgendwie wenig "kriminell", wenn man das so ausdrücken kann. :) Es steht diesmal doch eher das Thema "Achtsamkeit" und das Aufzeigen einiger Missstände im Vordergrund, finde ich.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 19. Januar 2024 um 07:18

Ich schätze, da kommt noch jede Menge Kriminalität. Langsam achtsam starten und dann achtsam morden.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:48

Oh, ich seh in diesem Abschnitt doch reichlicht Kriminalität ...! Allein die Tonnen an Drogen, die Aneignung der Kellerräume, das Fernbleiben des Unterrichts der Lehrerin, Björns "Geschäfte" usw.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 13:02

Sorry, das sollte nicht fett sein. Keine Ahnung, wie das passiert ist. 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
scouter kommentierte am 21. Januar 2024 um 11:24

Ja total klar, Cannabis P4roduktion unter dem Tigerkäfig ist schon ein Missstand, der hier behoben werden muss -:)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 18. Januar 2024 um 15:36

Es macht so viel Freude dies Buch zu lesen !

Ich habe wieder großen Spaß dabei. Der herrlich ironische/sarkastische und witzige Schreibstil ist genau mein Humor. z.B. S. 90 , wo beschrieben wird, wie Maltes Mutter, die 3. Ehefrau ihres Chefs Borken wurde, nachdem sie sich an ihn rangemacht und eine Affaire mit ihm begonnen hat. :" Ihre Wunschkindschwangerschaft kam überraschend. Zumindest für die damals noch aktuelle Frau Borken."  Oder ebenfalls S. 90, als Björn den Elternabend schildert und die Lehrerin es nicht schafft, mit der neuen Technik eines Smartboards klar zu kommen : " Die Zeit, die sie zum Scheitern brauchte, überbrückten Frau Borken und ich mit Small Talk."

 

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Beastybabe kommentierte am 18. Januar 2024 um 23:14

Der Schreibstil und diese Formulierungen sind echt spitze, da hast du Recht! Man will das Buch eigentlich gar nicht mehr weglegen.

Auch super finde ich die durchwegs recht sympathischen Figuren rund um Björn: seine kriminelle Truppe inkl. Gerd ist schon ein lustiger Haufen. Auch seine Ex wird mir immer sympathischer und ich hoffe schon immer auf ein Liebes-Comeback. :)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 19. Januar 2024 um 00:12

Ich mag die Ex gar nicht. Aber der Rest der Gang gefällt mir auch.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
anna1965 kommentierte am 19. Januar 2024 um 10:21

Da geht es mir genauso. Die Ex war mir schon immer unsympathisch, da hat auch der Mord im Vorgängerband sie mir nicht sympathischer gemacht.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 12:13

Ich mag Katharina auch recht gern, trotz ihrer manchmal ruppigen Art. 

Gerade das mag ich so an der Reihe - man mag die Kriminellen, obwohl man Mord & Co gar nicht gutheißt.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
scouter kommentierte am 21. Januar 2024 um 11:22

da fällt mir ein "Gegensätze ziehen sich an". -:)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 26. Januar 2024 um 16:01

Katharina finde ich gut, sie hat knallharte Argumente.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 19. Januar 2024 um 07:20

Das kann Karsten Dusse perfekt, diese kurzen Sätze, in denen viel steckt. Man muss manchmal "hä?!?" denken, dann den Satz nochmal lesen und dann lachen.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
daroe kommentierte am 19. Januar 2024 um 12:47

Richtig. Und man kann auch gar nicht alle genial geschriebenen Momente hier auflisten.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 26. Januar 2024 um 16:00

Dann würdest du viel zu schreiben haben ;-)

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
SimoneF kommentierte am 19. Januar 2024 um 15:02

Bereits das Inhaltsverzeichnis ist ein echter Leckerbissen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen. Nachdem ich den letzten Band etwas schwächer fand, legt Karsten Dusse hier wieder fulminant los. Er schreibt so toll, subtil, wortgewandt, voller Ironie und Humor, so dass es einfach ein Genuss ist, das Buch zu lesen. Glücklicherweise haben wir hier bessere Erfahrungen in der Grundschule gemacht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es Schulen gibt, wo es so ähnlich zugeht...

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 12:58

Der vorherige Band war durch das Hauptthema ein bisschen weniger ansprechend und nur lustig, wenn man sich mit dem Thema vorher schon beschäftigt hatte, glaube ich. 

Diesmal ist es ja wieder eine Sache, die jeder nachvollziehen kann.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 21. Januar 2024 um 21:08

Mir war das Inhaltsverzeichnis zu lang zum durchlesen, aber alles steht ja nochmal als Überschrift vor den einzelnen Kapiteln.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Leia Walsh kommentierte am 20. Januar 2024 um 10:17

Herrlich! Man wird direkt ins Geschehen geschmissen und sofort mit dem typischen Dusse-Humor begrüßt!

So viele tolle Stellen und Ideen! Und so irre alles ist, es passt immer alles zusammen, ist stimmig und sogar logisch. 

Ich konnte es vor meinem geistigen Auge sehen, wie Björn den Entführer mit dem Handy abschießt und dass er das Ding dringend zurück haben muss, ist mir auch vollkommen klar. Die Aktion im Zoo finde ich super - auf die Idee muss man erst mal kommen, unter dem Tigergehege eine Marihuanaplantage anzulegen! Aber so ist der Platz ja ideal genutzt, zumal der Dünger vor Ort ist und die Wärme genutzt werden kann. Ja, das ist Nachhaltigkeit! Und dann noch die Transportwege minimieren, das ergibt eine positive Klimabilanz, ganz logisch! Die Gedanken zu den arbeitslosen Marokkanern fand ich einfach entzückend! Ich habe laut gelacht und meinem Mann immer wieder Passagen vorgelesen. 

Dass ein Fleischkönig sein Gewissen beruhigt, indem er Eulen (bzw. das macht ja die Frau) rettet und die Tiger versorgt, ist köstlich! Mir schwant, da kommt was auf uns zu mit dem Zootag von der seltsamen Schule (diese Unterrichtsmethoden sind echt krass - Waldorfschule und Montessori werden da blass). Dass Björn da noch kein Bauchweh hat, kann nur am Kater liegen!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
scouter kommentierte am 21. Januar 2024 um 11:20

Es ist immer wieder ein Freude Karsten Dusse zu lesen. Auch hier wieder. wie Björn es versteht Angenehmes mit dem Nützlichen zu verbinden. Eine Jahreskarte für den Zoo für Emily und ihn im Zusammenhang zu einer Cannabis Plantage unter dem Tigerkäfig, das hat schon was.

Schön wie immer sind die Zitate vor jedem Kapitel.Grandios!!

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
sansol kommentierte am 23. Januar 2024 um 21:03

Hatte noch jemand ganz am Anfang (Seite 19) direkt die Assoziation zu Monty Python? Der schwarze Ritter aus Ritter der Kokosnuss?

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Läuferbiene kommentierte am 26. Januar 2024 um 15:58

Schwarzer Ritter: "Das ist nur ein Kratzer." Arthur: "Ein Kratzer?! Ihr Arm ist ab!" Schwarzer Ritter: "Nein, das stimmt nicht."

:-D

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Susi kommentierte am 26. Januar 2024 um 20:25

Jetzt muß ich Seite 19 noch mal lesen, lach.

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Trauti0207 kommentierte am 27. Januar 2024 um 18:15

Mir hat der erste Leseabschnitt sehr gut gefallen. Ich finde es bemerkenswert, wie Dusse es immer wieder schafft, ein neues Thema zu finden, das so individuell und abwechslungsreich ist und sich dennoch auf Achtsamkeit bezieht. Die Fressattacken werden schon arg überspitzt dargestellt, was genau meinen Humor trifft. Bezüglich Home Office kann ich Björn voll und ganz verstehen. Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn wieder mehr außerhalb des Bildschirms stattfindet. Wir sind da also auf der gleichen Wellenlänge unterwegs - obgleich ich da schon eine andere Vorstellung vom Anpacken hab :D

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
Chuckipop kommentierte am 30. Januar 2024 um 13:26

Großartig!

Und absolut bemerkenswert, wie Karsten Dusse es immer wieder schafft, alle möglichen abstrusen Ideen, die geschellschaftlich hochaktuell sind, aufs Korn zu nehmen und sprachlich absolut gewandt und gekonnt bis aufs Kleinste zu zerpflücken - und damit wohl (annähernd) jede Leserin und jeden Leser, gleich welcher politischen Einstellung, zum Lachen zu bringen.

Ich habe förmlich gebrüllt vor Lachen, besonders als die illustre Gangsterrunde Kroko-Doc spielt...! Genial, genauso wie die inaugenscheinnahme der Schule am besonderen Exempel in Person der Frau Zweier-Reihen! Auch die Idee der Marihuana-Plantage unter dem Tigergehege ist klasse...

Ich bin jetzt wirklich sehr gespannt, wann Björn wieder zum Morden gezwungen wird, um entspannt sein Achtsamkeitsprinzip einhalten zu können :) Aber am Donnerstag trifft er ja endlich mal wieder auf Joschka Breitner, dann tut sich bestimmt eine neue Perspektive auf...

Thema: Lektüre Teil I, Seite 1 bis 116
hapedah kommentierte am 02. Februar 2024 um 13:59

Endlich habe ich es auch geschafft, in die Leserunde zu starten. 

Wie gewohnt, war ich schnell in der Handlung eingetaucht und konnte mir das eine oder andere Schmunzeln nicht verkneifen - spätestens bei der herrlich spitzfindigen Beschreibung des Schulsystems habe ich laut gelacht. 

Björn ist noch genau so, wie ich ihn aus den Vorgängerbänden kenne und mag - wie alles Andere kann er sich auch seine Essgelüste passend schön reden. Lediglich die noch spitzfindigere Exfrau stichelt in der Hinsicht mehr, als sein eigenes Gewissen..... Auch seine Rechtfertigung des "ökologischen" Cannabisanbaus war sehr lustig geschrieben, sowohl das Vorgeplänkel, als auch das Treffen der Gangster - mit dem Kroko-Doc Spiel. 

Der Prolog hat ja schon Aussichten auf den Schulausflug in den Zoo gegeben, jetzt bin ich gespannt, noch ausführlicher über diesen Tag zu lesen.