Buch

White Christmas - Das Lied der weißen Weihnacht - Michelle Marly

White Christmas - Das Lied der weißen Weihnacht

von Michelle Marly

Dreaming of a White Christmas.

Hollywood, Heiligabend 1937. Für den erfolgreichen Jazz-Komponisten Irving Berlin aus New York ist dieser Tag stets ein besonderer - er verbindet damit sein größtes Glück und gleichzeitig auch einen schweren Schicksalsschlag. Doch diesen Heiligabend muss Irving, zum ersten Mal getrennt von seiner Familie, unter der Sonne Kaliforniens verbringen. Voller Sehnsucht nach seiner Frau und den Kindern beginnt er an einem Song über die Weihnachtszeit zu arbeiten - und erfährt schließlich, dass auch in Hollywood ein Weihnachtswunder geschehen kann.

Eine bezaubernde Liebesgeschichte und die Geschichte des erfolgreichsten Weihnachtsliedes aller Zeiten

Rezensionen zu diesem Buch

Ein berührender Roman um den Zauber von "Dreaming of a White Christmas"

"Happy Holiday"
Das Buch beginnt im Dezember 1900. An einer Ecke in New York Manhattan steht der zwölfjährige Israel "Izzy" und verkauft Zeitungen. Sehnsüchtig schaut er zu den Clubs und Restaurants, wo er nicht hinein darf. Nur zu gern würde er später einmal dort als singender Kellner sein. Das hatte er festgestellt, wenn er die jeweiligen Schlagzeilen musikalisch anpreiste, verkauften sich die Zeitungen besser.
"There's No Business Like Show Business"
Beverly Hills zur...

Weiterlesen

Die wunderschöne Geschichte einer großen Liebe

Israel Isidore Baline ist mit seinen Eltern als russisch-Jüdischer Einwanderer in Amerika angekommen. Er hat es weit gebracht und ist jetzt unter dem Namen Irving Berlin ein gefragter Komponist in Hollywood. Auf einer Party lernt er Ellin Mackey kennen, eine junge Dame aus der Upperclass. Bei beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber es dauert seine Zeit, bis Irving seine Ellin endlich um ihre Hand bittet. Ihr Vater und ihre Großmutter sind absolut nicht einverstanden mit ihrer Wahl…...

Weiterlesen

Für mich etwas zu viel Fokus auf die Liebesgeschichte

New York, Dezember 1900: Der zwölfjährige Zeitungsjunge Izzy Baline wünscht sich nichts sehnlicher als einmal ein singender Kellner zu werden. Schon jetzt kann er mit seinem Gesang seinen Verkauf steigern.

1924: Aus dem Zeitungsjungen ist der Songwriter Irving Berlin geworden. Er lernt Ellin Mackay kennen, die aus der irischen Upperclass stammt. Beide verlieben sich, doch Ellins Familie hat Vorbehalte gegen den deutlich älteren jüdischen Songwriter, der ihrer Meinung nach nicht in...

Weiterlesen

Sehnsucht

Trotz seinem jüdischen Glaubens ist für den erfolgreichen Jazz-Komponisten Irving Berlin Weihnachten eine besondere Zeit. Als er an Heiligabend 1937 in Hollywood arbeiten muss, vermisst er seine Familie, den Schnee und die Atmosphäre New Yorks. Seine Sehnsucht inspiriert ihn zu einem Song, der unvergesslich werden wird.

Ich dachte zunächst dieses Buch erzählt eine Episode aus Irving Berlins Leben. Doch es entpuppte sich als herzerweichende Liebesgeschichte. Im Mittelpunkt steht Ellin...

Weiterlesen

Dreaming of a White Christmas

Kann man sich die Weihnachtszeit ohne den Song „White Christmas“ vorstellen? Bestimmt nicht. Mit diesem Buch erzählt die Autorin Michelle Marly die Geschichte dieses Liedes.

Izzy Baline hat es als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer nicht leicht. Doch dann lernt er Ellin Mackay kennen, die Tochter eines wohlhabenden irisch-katholischen Geschäftsmannes. Sie unterhalten sich, treffen sich wieder und verlieben sich ineinander. Es ist eine wirklich große Liebe, so dass sie auch...

Weiterlesen

Grossartig

Bei „ White Christmas – Das Lied der weißen Weihnacht“ von Michelle Marly handelt es sich um einen Roman.

 

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Dieses Buch hat mich von der ersten Seiten an begeistert, da die Geschichte auf wahren Begebenheiten ruht.

 

Ich konnte mit Irving und Ellin fühlen, mich freuen und ihre Ängste spüren. Das Jahr 1937 war nicht einfach für die Beiden. In Rücklenden, die 1924 beginnen, wird der Anfang ihrer Liebesgeschichte...

Weiterlesen

Irving "Izzy" Berlin und Ellin MacKay - eine Lebens - und Liebesgeschichte

Ellin verliebt sich in Irving und der große Kampf beginnt - mit ihrem Vater. Ein Jude und eine reiche, irische Katholikin; das geht natürlich gar nicht. Trennungen, vom Vater erzwungen wollen diese Beziehung auf eine harte Probe stellen, doch Liebe überwindet alles. Große Liebe erst recht - mit Leichtigkeit. Ellin besucht Palästina und so lernt so jüdisches Leben kennen. ( Die Love Story beginnt im Jahre 1924 ). Trotz aller Widerstände hält sie zu Irving und liebt ihn noch mehr. Sie heiratet...

Weiterlesen

Eine wunderschöne Lektüre

Mit White Christmas ist Michelle Marly eine wunderschöne Liebesgeschichte gelungen, in der sie uns die Entstehung dieses erfolgreichen Weihnachtsliedes, von dem ich gleich die Melodie im Ohr habe, nahe bringt. Schon der Anblick des zauberhaften Covers lädt zum Träumen ein, Schlittschuhlaufen im Central Park, das muss einmalig sein.

Heiligabend 1937 in Hollywood. Für den erfolgreichen Jazz-Komponist Irving Berlin aus New York ist dies immer ein ganz besonderer Tag – er verbindet damit...

Weiterlesen

Die Geschichte zum Hit

Klappentext:

„Hollywood, Heiligabend 1937. Für den erfolgreichen Jazz-Komponisten Irving Berlin aus New York ist dieser Tag stets ein besonderer – er verbindet damit sein größtes Glück und gleichzeitig auch einen schweren Schicksalsschlag. Doch diesen Heiligabend muss Irving, zum ersten Mal getrennt von seiner Familie, unter der Sonne Kaliforniens verbringen. Voller Sehnsucht nach seiner Frau und den Kindern beginnt er an einem Song über die Weihnachtszeit zu arbeiten – und erfährt...

Weiterlesen

Ein romantischer Frauenroman

„Wer hätte damals gedacht, dass aus dem singenden Zeitungsverkäufer der beste und erfolgreichste Songwriter Amerikas werden würde?“ (Zitat Pos. 127)

Inhalt

Der erfolgreiche amerikanische Komponist Irving Berlin, Sohn russischer Einwanderer, ist sechsunddreißig Jahre alt, als er die junge Millionenerbin Ellin Mackay kennenlernt. Doch für ihre traditionsgebundene, irisch-katholische Familie ist dieser fünfzehn Jahre ältere, jüdische Broadway-Komponist absolut keine passende Wahl...

Weiterlesen

"Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll." (J.W. v. Goethe)

Weihnachten 1937. Als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer hat es Irving „Berlin“ Baline weit gebracht, denn er ist inzwischen ein erfolgreicher Jazz-Komponist. Das Weihnachtsfest hat einen besonderen Platz in seinem Herzen, denn neben besonders glücklichen Momenten birgt es auch einen herben Verlust. Ausgerechnet in diesem Jahr muss er aufgrund von Dreharbeiten die Feiertage fernab von seiner Familie in Kalifornien verbringen und vermisst nicht nur diese, sondern auch den für die Jahreszeit...

Weiterlesen

tolles Buch

 

Izzy Balline war ein Zeitungsjunge und später ein singender Kellner. Er wollte gerne wohlhabend werden und niemand ahnte, dass er einmal ein weltberühmter  Komponist sein würde am wenigsten er selbst. Er hieß dann Irving Berlin. Als er seinen Film Alexander`s Ragtime Band drehte, hatte er Heimweh, Sehnsucht nach seiner Familie und er vermisste den Schnee, denn in LA war ja Sommer. Da er sich auch nach Weihnachten sehnte, komponierte er Weihnachtslieder und unter anderem kam raus,...

Weiterlesen

Sag es mit einem Lied

Bücher über Weihnachtslieder kenne ich als Bilderbücher, über "Stille Nacht" zum Beispiel. Aber bisher noch nicht als Roman - wie dieser hier zum Entstehen des erfolgreichsten und beliebtesten Weihnachtssong und der meistverkauften Single aller Zeiten. Wenn dieser Roman dann auch noch von Michelle Marly ist (ich sag nur Coco Chanel und Edith Piaf), und erst noch mit einem tollen Cover versehen, kann ich einfach nicht widerstehen. 

Jedes Kapitel ist mit einem Songtitel von Irving...

Weiterlesen

Jede Nacht ein neues Lied

„Ich kennen niemanden, der so wenig Schlaf braucht und ständig dermaßen unter Strom steht wie du.“ (S. 14)

Weihnachten 1937. Irving Berlin ist einer der erfolgreichsten Jazz-Komponisten seiner Zeit. Es erinnert kaum noch etwas an sein jüngeres Ich Izzy Baline, den Zeitungsjungen, singenden Kellner und Sohn russisch-jüdischer Einwanderer. Und obwohl er Jude ist, macht ihn Weihnachten immer besonders sentimental. Er verbindet mit diesem Tag eine seiner glücklichsten Erinnerungen, aber...

Weiterlesen

Informativ und macht viel Vorfreude auf die Weihnachtszeit

Handlung

Hollywood, Heiligabend 1937

Für Irving Berlin ist Weihnachten stets ein besonderer Tag. Nicht nur verbindet er damit schöne Zeiten und sein größtes Glück, sondern er hat zu dem Fest auch einen schweren Schicksalsschlag erleiden müssen. Nun ist er im Jahr 1937 erstmals ohne seine Familie am Heiligen Abend in Kalifornien. Ein Weihnachten, wie er es nicht wirklich kennt: mit Sonnenschein, Palmen und Wärme. Der Jazz-Komponist sehnt sich nicht nur nach seiner Familie,...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Biographien
Sprache:
deutsch
Umfang:
272 Seiten
ISBN:
9783352009396
Erschienen:
September 2020
Verlag:
Rütten & Loening
9.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 29 Regalen.

Ähnliche Bücher