Rezension

Finde die geheime Zutat

Scarlett - Laurel Remington

Scarlett
von Laurel Remington

Bewertet mit 4 Sternen

Scarlett ist 12 und fühlt sich schlecht, weil ihre Mutter in ihrem Blog ständig die Geheimnisse ihrer Tochter ausplaudert. Um ihrer Mutter kein „Futter“ für ihren Internetauftritt zu geben, beteiligt sich Scarlett nicht mehr an schulischen Aktivitäten und trifft keine Freunde mehr. Als Rosemary, ihre alte Nachbarin, ins Krankenhaus muss, kümmert sich Scarlett um deren Katze und entdeckt dabei in dem Nachbarhaus eine tolle Küche und ein kleines Backbuch, das sie zum Ausprobieren der Rezepte inspiriert. Schon bald gründet sie mit Freundinnen einen geheimen Backclub, von dem ihre Mutter nichts erfahren soll.

Scarlett und ihre Probleme mit ihrer Mutter konnte ich sofort sehr gut verstehen. Das Ausplaudern ihrer Geheimnisse durch ihre Mutter und das Verhalten ihrer Mitschüler drängten sie in eine Außenseiterposition. Das Aufstöbern der toll ausgestatteten Küche ihrer Nachbarin und vor allem des tollen kleinen Backbuchs änderten alles in Scarletts Leben. Das war schön mitzulesen, vor allem machte es mir ständig Appetit auf leckeren Kuchen und tolle Kekse, denn die Beschreibung der Rezepte war wirklich bildhaft, so dass ich fast die guten Gerüche riechen konnte, die durch die kleine Backstube waberten. Die Gründung des geheimen Backclubs und das Kochen mit Rosemary haben mir ebenfalls gut gefallen. Auch das ernste Thema Alter wird in dem Buch sehr gut behandelt.

Insgesamt ein tolles Kinder-/Jugendbuch mit einem leckeren Thema und der Erkenntnis, dass es Gutes bewirkt, wenn man Gutes tut, auch wenn man es im Geheimen tut. Schöne Geschichte mit einer tollen Botschaft.