Buch

Schweinskopf al dente - Rita Falk

Schweinskopf al dente

von Rita Falk

Es ist angerichtet: Der dritte Fall für den Eberhofer Franz.

Rezensionen zu diesem Buch

Schweinskopf al dente

Franz Eberhofer ist befördert worden! Schick sieht die neue Uniform aus - doch niemand bemerkt den Unterschied. Doch dann hat der Franz bald andere Sorgen, denn ein Psychopath ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und bedroht den Richter Moratschek, der ihn damals verurteilt hat. Moratschek kommt einstweilig bei Familie Eberhofer unter, auch wenn der Franz davon gar nicht begeistert ist. Und noch andere Sorgen plagen ihn, ist doch seine Freundin nach Italien durchgebrannt...

Mein...

Weiterlesen

Schweinskopf al Dente

Der Richter Moratschek findet einen blutigen Schweinekopf in seinem Bett. Bis die Spurensicherung kommt ist dieser allerdings verschwunden und niemand glaubt dem Richter. Nur der Polizist Franz Eberhofer hat den Tierkopf selbst gesehen und glaubt dem Richter, dass sich Dr. Küstner an dem Richter rächen will. Dr. Küstner wurde vom Richter Moratschek zu lebenslanger Haft verurteilt und konnte vor kurzem fliehen. Da sich der Richter in seinem Haus nicht mehr sicher fühlt zieht er kurzerhand...

Weiterlesen

Schweinskopf al dente

In Niederkaltenkirchen und Umgebung ist es ja jetzt nicht so, dass da das Verbrechen tobt. Daher erweckt der Fall vom Dr. Küstner natürlich größes Aufsehen, denn der hat immerhin seine Gattin des Geldes wegen aus dem Weg geräumt. Bei seiner Verhandlung, die natürlich nur der Moratschek himself führen kann, führt sich der Doktor auf wie ein Verrückter. Mit Franz Eberhofers Worten: schlimmer als der Hannibal Lecter. Das Urteil wird gesprochen: mehrere Jahre Haft mit anschließender...

Weiterlesen

Ein saulustiges Lesevergnügen

"Wenn ich meine Todesart einmal selber bestimmen könnte, würd ich gern in der Oma ihrer Biersoße ersaufen." (Zitat vom Franz Seite 203)

 

Es geht mal wieder hoch her in Niederkaltenkirchen. Franz ist endlich befördert, er trägt jetzt einen silbernen Stern - astreine Sache, findet er.

Als erste Amtshandlung mit Stern muss Franz dann bei einer Zwangsverheiratung ein Machtwort sprechen. Die junge Frau sieht zwar unverhältnismäßig häßlich aus, aber wo kämen wir denn da hin...

Weiterlesen

Etwas dünn

Nachdem der Eberhofer Franz aus Niederbayern im dritten Band der Reihe nun endlich zum Kommissar befördert wurde, steht ein schwieriger Fall an. Richter Moratschek hat einen Mann verurteilt, der aber aus der Haftantalt fliehen kann und nun den Richter bedroht. Zuerst liegt ein ausgewachsener Schweinskopf in Moratscheks Bett und dann lernt seine Frau in der Kur auch noch einen charmanten Mann kennen...

In gewohnt routinierter und teilweise witziger Form führt Rita Falk uns durch den...

Weiterlesen

Ein Provinzkrimi mit Humoreinschlag

Franz Eberhofer ist zum Kommissar befördert worden und natürlich  ist er entsprechend stolz auf die silbernen Sterne auf seinem Jackett. Sein Bruder Leopold, mit dem sich Franz nicht so arg gut versteht,  ist zu Besuch und beschließt, Ferien auf dem Bauernhof zu machen. Und wo? Natürlich auf dem elterlichen Bauernhof. Das passt Franz gar nicht….

Die Özdemirs wollen ihre Tochter zwangsverheiraten, und das ist bei uns nicht erlaubt. Das Mädchen hat Anzeige ertattet, denn der Bräutigam...

Weiterlesen

Gelesen || "Schweinskopf al dente" von Rita Falk

Erster Satz
So ein Stern kommt gut, ganz klar.

Inhalt
In Niederkaltenkirchen und Umgebung ist es ja jetzt nicht so, dass da das Verbrechen tobt. Daher erweckt der Fall vom Dr. Küstner natürlich größes Aufsehen, denn der hat immerhin seine Gattin des Geldes wegen aus dem Weg geräumt. Bei seiner Verhandlung, die natürlich nur der Moratschek himself führen kann, führt sich der Doktor auf wie ein Verrückter. Mit Franz Eberhofers Worten: schlimmer als der Hannibal Lecter. Das...

Weiterlesen

Eberhofer ermittelt wieder

Richter Moratschek wird von einem durchgeknallten Knacki bedroht. Morddrohungen, blutige Schweinsköpfe im Bett etc pp.
Da erinnert sich der Richter an den "verrückten" Franz, als ihm keiner glauben will. Franz wird zum Bodyguard, und der Richter zieht sogar zeitweise auf den Eberhoferhof. Fortan dudeln nicht nur die Beatles aus dem Plattenspieler, sondern auch die Stones : Papa Eberhofer und der Moratschek werden beste Freunde.

Wo ein Fall zu lösen ist, ist natürlich auch der...

Weiterlesen

Provinzskrimi überspitzt aber gut

Inhaltsangabe:

Wird wohl wieder nichts mit dem hammermäßigen Frühstück bei der Oma. Und das bloß, weil Richter Moratschek diesen Schweinskopf in seinem Bett gefunden hat. Dr. Küstner, wegen Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt, ist saudummerweise aus dem Gefängnis geflohen. Und eins ist klar: Hannibal Lecter ist ein Scheißdreck gegen den Küstner. Der Moratschek macht sich vor Angst ins Hemd – aber muss er deshalb ausgerechnet zu Papa Eberhofer fliehen? Und wer ist bitte dieser »Cousin...

Weiterlesen

Viel Dorfleben - wenig Krimi

Schweinskopf Al Dente ist der 3. Eberhofer Krimi von Rita Falk. Erschienen ist der DTV Roman im Februar 2013.

Der Eberhofer Franz hat es im dritten Provinzkrimi nicht leicht. Freundin Susie ist immer noch Ex und das halbe Dorf und seine Familie macht ihm Vorwürfe, dass Susie in Italien ist. Als ob das nicht genug ist entflieht ein verurteilter Psychopath und bedroht den Richter Moratschek was diesem aber keiner außer dem Eberhofer glaubt. Das Dreamteam Eberhofer und Birkenberger sind...

Weiterlesen

Rezension zu "Schweinskopf al dente" von Rita Falk

Nachdem ich bereits die beiden Vorgängerbände gelesen habe, wollte ich auch unbedingt den 3. Band haben. Mal sehen, ob die Geschichte wieder genauso witzig wird, wie die Vorgänger.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist einfach total witzig geschrieben, auch die teilweise dialektischen Dialoge sind einfach nur klasse. Auch ich als Nichtbayer kann alles gut verstehen.
Die Rezepte von Oma werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Ich freue mich schon auf den 4. Teil!

Weiterlesen

Der etwas andere Krimi - super

"Schweinskopf al dente" ist nach "Winterkartoffelknödel" und "Dampfnudelblues" das dritte Buch, in dem der Niederkirchner Polizeibeamte Franz Eberhofer ermittelt!
Hier nun wird er zum Kommissar ernannt, was ihn besonders stolz macht. Und Richter Moratschek braucht plötzlich seine Hilfe, weil ein Psychopath im Gerichtssaal entkommen ist und Moratschek für sein Dilemma verantwortlich macht. Und natürlich wird Eberhofer seiner Stellung gerecht und führt schlussendlich den Täter seiner...

Weiterlesen

Zu wenig Spannung

„Schweinskopf al dente“ ist der dritte Teil der Krimireihe um den bayerischen Dorfpolizisten Franz Eberhofer. Und auch in diesem Teil bekommen die Leser wieder eine gute Mischung aus schwarzem, bösem Humor, Satire und Krimi serviert. Doch auch wenn „Schweinskopf al dente“ – was Schreibstil und Humor anbelangt – den ersten beiden Teilen in nichts nachsteht, ist dieser dritte Teil für mich bisher der schwächste. Es ist zwar klar, dass bei solchen Krimis der Kriminalfall eher im Hintergrund...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
239 Seiten
ISBN:
9783423248921
Erschienen:
2011
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
8.75556
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (45 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 95 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher