Buch

Liebe ist was für Idioten. Wie mich. - Sabine Schoder

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

von Sabine Schoder

Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch?

Rezensionen zu diesem Buch

wunderbar<3

ch bin absolut positiv überrascht von diesem wunderbar geschriebenen Stück Liebe.
Viki, die ihr Leben bisher mehr schlecht als recht lebt, die sich nach Liebe sehnt, und bisher nur enttäuscht wurde ist eine schnodderige, freche Teenie-Rebellin mit Schulproblemen, einer ärmlichen Herkunft..und zudem auch noch Halbwaise.
Nach der vermeintlich ersten großen Liebe, die genau solange dauerte, bis sie mit dem Kerl da landete, wo er sie haben wollte- in einem Zimmer , auf einer Matratze...

Weiterlesen

Facettenreiche Story

Zusammenfassung

Viki`s 17 Geburtstag steht an und sie hat absolut keine Lust diesen zu feiern, doch da hat sie die Rechnung ohne ihre Freunde gemacht. Die schleifen Viki in eine kleine Bar wo es ein Live Konzert gibt. Die Band die spielt mag Viki gar nicht und den überheblichen Weiberhelden Sänger schon gar nicht. Damit sie den Abend überstehen kann, raucht sie sich einen Joint.
Am nächsten Morgen wacht Viki dann im Bett von dem Sänger der Band auf....sie kann sich an nichts...

Weiterlesen

Gefühlvolles Debüt

In dieser Geschichte geht es um Viki, gerade 17 Jahre alt geworden und mit vielen Problemen belastet, ihre Mutter verstorben, ihr Vater Alkoholiker ist sie durch und durch Zynikerin. Bei ihrer Geburtstagsfeier im Club trifft sie auf Jay, der Bad Boy der Schule, der von den Mädchen umschwärmt wird und der Sänger der Schülerband Major Malfunction ist. Eigentlich kann sie ihn nicht leiden, aber nach einer durchkifften Nacht landen die beiden im Bett. So war das eigentlich alles gar nicht...

Weiterlesen

Ich liebe es!!!

"Liebe ist was für Idioten wie mich" ist mein Highlight im Jahr 2015!!!
-
Eigentlich kann ich kaum in Worte fassen was ich bei diesem Buch gefühlt habe, aber ich werde mir Mühe geben!! 
Das Cover ist schlicht gestaltet und verrät nichts vom Inhalt. Es ist nicht unbedingt ein Blickfänger, aber es hat einen bestimmten Reiz, das einen dazu bringt das Buch in die Hand zu nehmen.
Der Schreibstil von Sabine Schoder ist unglaublich. Es ist nicht möglich kein Gefühlschaos zu...

Weiterlesen

Was für ein starkes Debüt

Inhalt:
Viki hat nur ein Ziel: Die Hölle überleben und endlich frei sein. Das klingt drastisch aber das ist ihr Leben.
Auf sie wartet keine glückliche Vorstadtfamilie, sondern ein Alkoholiker als Vater und sonst nur Leere. Und dann lernt sie Jay kennen, den sie nicht ausstehen kann aber eine Tüte Gras lässt sie das vergessen. Sie landet in seinem Bett und damit beginnt eine Geschichte, auf die weder sie noch er vorbereitet waren...

Meinung:
Ich muss sagen das Cover...

Weiterlesen

Gelungenes Debüt

"Liebe ist was für Idioten. Wie mich." - Dieser Buchtitel klingt so gut, dass man einfach einen zweiten Blick auf das Debüt von Sabine Schoder werfen muss. Von daher habe ich mich sehr gefreut, als ich das Buch endlich in den Händen halten durfte und habe es direkt verschlungen.

Der Schreibstil hat mir hierbei ganz besonders gefallen, denn die Autorin trifft mit der Geschichte nicht nur den Geschmack vieler Jugendlicher, sondern erzählt ihre Geschichte absolut authentisch, sodass sich...

Weiterlesen

Eine Liebesgeschichte so echt wie das Leben

"Vielleicht ist das Liebe. Kein Wort, keine Geste, nicht einmal ein Gefühl. Sondern eine Entscheidung. Hier bei ihm zu bleiben, egal was kommt." S. 279

Sie können sich nicht leiden und nichts von alledem was ihnen passiert, war geplant. Und doch verbringen Jay und Viki nach einem One-Night-Stand im Vollrausch Zeit miteinander und lernen das Leben und die Liebe zu lieben. Viki musste mit ihren 17 Jahren schon einiges im Leben einstecken. Sie ist sarkastisch, trieft vor schwarzem Humor...

Weiterlesen

Beeindruckend und emotional.

Inhalt: *Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht*

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz...

Weiterlesen

Ein absolutes Highlight

Nach einigen literarischen Fehlgriffen in der letzten Zeit sehnte ich mich nach einer Geschichte, von der ich mich mitreißen lassen und mich komplett in ihr verlieren kann. Als ich auf dem Buchrücken von "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." den verheißungsvollen Klappentext las, war ich sehr skeptisch. Denn schon viele Bücher wurden in den Himmel gelobt, die am Ende eher enttäuschend für mich waren. Versprochen wurde mir, dass es eine besondere Liebesgeschichte. So echt, dass sie weh tut...

Weiterlesen

Seid keine Idioten und gönnt euch dieses Buch!

Ich muss ehrlich sagen, dass ich gedachte habe, mit "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." eine gewöhnliche Liebesgeschichte für Jugendliche in der Hand zu halten. Dass mich Sabine Schoder dann mit ihrer Story dermassen in den Bann und mit ihrem Schreibstil total überzeugen konnte, hätte ich nicht erwartet. Klar, viele Fakten habe ich schon irgendwo anders einmal gelesen, doch die Autorin hat es geschafft, diese so aufzugleisen, dass ich sie nicht mit anderen Werken vergleichen konnte oder...

Weiterlesen

Starkes Debüt!

Viktoria ist eine Lebenskünstlerin, denn ihr Leben ist eine absolute Katastrophe. Die Schule läuft mehr schlecht als recht, der Job nervt und zu Hause ist man besser nicht. Da wünscht man sich auch mal zum Geburtstag einfach nicht da zu sein und landet doch bei einem Konzert, weil man den Freunden nicht vor dem Kopf schlagen möchte. Ausgerechnet an dem Abend spielt eine Band von ihrer Schule und Viki ist genervt. Aus Frust schnappt sie sich was zum Rauchen und begegnet auch noch dem...

Weiterlesen

Geht unter die Haut

Inhalt:

Viki will eigentlich gar nicht auf diese eine Party gehen. Und schon gar nicht will sie sich diese blöde Band und deren oberblöden Sänger namens Jay ansehen. Einige Stunden (und Joints) später findet sie sich allerdings im Bett besagten Sängers wieder. Wie ist das denn nun passiert? Vorerst versucht sie das Desaster zu vergessen, doch Jay lässt sie so schnell nicht davonkommen.

Meinung:

Meine Erwartungen waren hoch, da ich schon so viel Positives über dieses Buch...

Weiterlesen

Das Rätsel um Jay Ferrety

INHALT: 
Eines steht fest: Niemals würde sich Viki auf den Musiker Jay Ferrety einlassen. Schließlich hat dieser alles andere als eine weiße Weste und schleppt ein Mädchen nach dem anderen ab. Doch als selbst Viki morgens neben Jay erwacht und sich an nichts mehr erinnert, versteht sie die Welt nicht mehr. Eigentlich will sie sich keine Gedanken um ihn machen, doch es kommt anders als erwartet. Jay und seine Familie scheinen ein Geheimnis zu haben. Ein Geheimnis wegen dem Jay sogar die...

Weiterlesen

Hinter dem Cover versteckt sich eine eindrucksvolle Geschichte

"Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein Buch, dem der Titel und der Klappentext nicht ganz gerecht werden. Ich selber habe mit einer durchschnittlichen aber sehr humorvollen Lovestory gerechnet und wurde mehr als überrascht, was wirklich in dem Buch steckt. Es ist eine Geschichte die hinter dem Sarkasmus und schwarzem Humor ernste Themen behandelt.

Victoria auch genannt Viki ist die weibliche Protagonistin des Buches. In jungen Jahren hat sie ihre Mutter an Krebs verloren, ihr...

Weiterlesen

Durchgehend pefekt!

Meinung

Die Protagonistin hat mir von Anfang an gut gefallen. Ihr Sarkasmus und ihr Humor hat mich an einigen Stellen zum Lachen gebracht, besonders in  der ersten Hälfte des Buches. Danach hat dies leider nachgelassen, aber dafür wurde das Buch emotional spannender.

Der Schreibstil ist durch die Protagonistin ebenfalls sehr humorvoll. Das Buch ist in der Ich-Perspektive geschrieben, was der Autorin perfekt gelungen ist, da man alle Gefühle der Protagonistin mitbekommt.

...

Weiterlesen

Facettenreich, aufklärend und überraschend!

Klappentext:
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Ihre Mutter: tot. Ihr Vater: ständig besoffen. Ihr Herz: gebrochen. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man mit einem Typen im Bett landet, den man eigentlich total bescheuert findet. Wirklich. Kein großes Ding. So was passiert. Aber ausgerechnet mit Jay? Nein!...

Weiterlesen

DAS Debüt des Jahres !!! Unbedingt lesen !!!

Es passiert immer wieder, das Bücher meinen Weg kreuzen, bei denen es mir unsagbar schwer fällt eine Rezension zu schreiben. Doch nicht etwa, weil das Buch inhaltlich schlecht wäre oder die Protagonisten fahl sind, nein, das genaue Gegenteil ist der Fall.

Wenn es ein Buch schafft mich tief zu berühren, mir die Tränen in die Augen treibt, mich auf eine emotionale Reise mit allen Höhen und Tiefen schickt, wenn ich mich den Protagonisten nahe fühle und Handlung, sowie Schreibstil ein...

Weiterlesen

wow, ich bin begeistert

Viki kann es nicht fassen, hat sie wirklich einen One-Night-Stand mit dem Lead-Sänger der Schulband Major Malfuction verbracht? Dabei kann sie den Typen gar nicht leiden. Daran kann nur der Joint schuld gewesen sein, den sie geraucht hat. Und dann kommt Jay gar nicht mehr Schule und Viki fragt sich was mit ihm los ist. Wie sich heraus stellt, ist ja eigentlich gar nicht so übel. Aber sie wird sich doch nicht ernsthaft in in verlieben?

Das ist eins dieser Bücher, das mich wirklich...

Weiterlesen

Liebenswert, tragisch, ironisch, witzig - ein Highlight!

Klappentext:
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht
Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.
Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!...

Weiterlesen

fesselnd

Über die Autorin:
Sabine Schoder, Jahrgang 1982, hat Graphikdesign in Wien studiert und einige Partys in dunklen Bars gefeiert. Ob sie ihren Jay Feretty dort gefunden hat, bleibt ein Geheimnis. Heute lebt sie fernab vom Großstadttrubel in Vorarlberg. ›Liebe ist was für Idioten. Wie mich.‹ ist ihr Debüt.

Zum Inhalt: Klapptext
Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut – und so berauschend, dass sie süchtig macht

Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine...

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung

Inhalt

Die 17-jährige Viki hatte es im Leben nicht leicht. Ihre Mutter ist schon vor Jahren gestorben, ihr Vater ist seitdem alkoholsüchtig und macht ihr das Leben zur Hölle. Sie versucht das Beste daraus zu machen und geht ihm möglichst aus dem Weg. Auf ihren Geburtstag hat sie eigentlich keine Lust, aber dann feiert sie doch mit ihren Freunden. Als sie dann auf Jay, dem Sänger der Band die an diesem Abend gespielt hat, trifft, hat sie schon einiges zu viel geraucht, doch bei einem...

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung! Für mich ein weiteres Jahreshighlight!

Nie im Leben hätte ich gedacht, dass dieses Buch, welches, mal abgesehen vom Cover, relativ unscheinbar daher kommt, mich so berühren kann. Das Debüt von Sabine Schoder hat es wirklich in sich und bietet doch so viel mehr, als man zunächst ahnt. Bevor ich dieses Buch in der Hand hielt, war mir die Autorin relativ unbekannt. Es mag vermutlich daran liegen, dass "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ihr Debüt ist und dieses Buch auch erst vor 2 Wochen erschienen ist. Jedenfalls ist dieses...

Weiterlesen

Wie ein Schlag ins Gesicht. Nur halt ins Herz.

„Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ von Sabine Schoder hat mich arglistig und hinterhältig getäuscht. Mit diesem fröhlichen Cover und dem scheinbar arglosen Titel, dass bei mir die Assoziation hervorgerufen hat, dass es sich bei diesem Buch um eine lockere und leichte Lovestory handelt. Zwar mit durchaus schwerwiegenden Themen wie Drogen etc., aber dennoch eher eine feuchtfröhliche Sommerlektüre. 

Ich habe angefangen zu lesen und war begeistert von den Figuren, dem Schreibstil....

Weiterlesen

Dieses Buch ist ein echtes Highlight

Inhalt:

„Optimistisch gesehen ist Vikis Leben eine Vollkatastrophe. Da kann man schon mal aus Frust ein paar Tüten zu viel rauchen. Da kann es auch passieren, dass man nach einem Konzert mit dem Sänger der Band im Bett landet, obwohl man den eigentlich total bescheuert findet.

Wirklich.
Kein großes Ding.
So was passiert.
Aber ausgerechnet ihr?
Nein!
Ganz.
Sicher.
Nicht.

Oder vielleicht doch?“

(Quelle:...

Weiterlesen

Überraschend gut!

Am Morgen nach Vikis 16. Geburtstag wacht sie verkatert in einem fremden Bett auf. Ihr One-Night-Stand entpuppt sich wenig später als Jay. Ausgerechnet Jay, den Sänger einer Rockband, den Viki einfach nicht ausstehen kann.
Viki schwört sich, dass das nie wieder passiert, schließlich war sie an dem Abend total bekifft. Aber dann sieht sie Jay wieder ...

Ich bin ehrlich, eigentlich wollte ich das Buch nicht lesen. Aber dann ist es als Überraschungsbuch bei mir ins Haus...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
352 Seiten
ISBN:
9783733601720
Erschienen:
Juli 2015
Verlag:
FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books
9.6
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.8 (30 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 59 Regalen.

Ähnliche Bücher