Buch

Meine kleine Welt -

Meine kleine Welt

von Ewald Arenz

FAMILIENGESCHICHTEN - Heiter und liebevollDie gesammelten Familiengeschichten von SPIEGEL- Bestsellerautor  Ewald ArenzEine völlig normale fünfköpfige Familie steht im Mittelpunkt dieser heiteren kleinen Geschichten. Eine beinahe normale jedenfalls. Wenn nicht gerade der vierjährige Otto mit gutem Gewissen böse Spielfiguren im Klosett versenkt. Oder die dreizehnjährige Philly die Eltern penetrant in fortschrittlichem Denken unterweist. Oder ihr eben volljährig gewordener, spätpubertärer Bruder Theo mal wieder meint, den Monarchisten und Provokateur mimen zu müssen. Also streitet und liebt man sich, lacht mit- und übereinander und bietet, wenn es darauf ankommt, der Welt geschlossen die Stirn. Ewald Arenz lässt uns mit feinem Witz und sanfter Ironie am nie alltäglichen Familienalltag teilhaben. Und seinem Alter Ego Heinrich gelingt es auf bewundernswerte Weise, über all den Widrigkeiten Humor zu bewahren und augenzwinkernd zu zeigen, um wie viel ärmer seine kleine Welt ohne diese kleinen Katastrophen wäre.

Rezensionen zu diesem Buch

Neuveröffentlichung

In dem Buch sind 66 kurze Geschichten zusammengestellt, die zum großen Teil schon früher publiziert worden sind, und zwar als regelmäßige Kolumne in der Tageszeitung „Augsburger Allgemeine“. Es handelt sich also, und das nicht abwertend gemeint, um Gelegenheitsarbeiten. 

Thema der Geschichten ist der „absurde“ Alltag einer Familie, bestehend aus der Vater Hermann, dem Alter Ego von Ewald Arenz, seiner Frau Juliane und den Kindern Otto (4), Phyllis (13) und Theo (18). Allein schon das...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Familie.

Ich habe bislang kein Buch von Ewald Arenz gelesen, das muss ich vielleicht vorab erwähnen, sein Schreibstil etc. ist mir also bisher nicht bekannt gewesen. Mir hat dieser gut gefallen, die kurzen Geschichten sind sehr unterhaltsam, aber auch überlegt geschrieben. Gut verständlich, aber nicht einfach, sondern durchaus eben durchdacht, tiefgründig manchmal, mit hintergründigem Humor. War für mich sehr angenehm zu lesen. 

Die Dinge, die in manchen Geschichten so passieren, sind manchmal...

Weiterlesen

Skurrile Anekdoten aus dem Familienalltag.

66 Kurzgeschichten aus dem Familienalltag, die Ewald Arenz sie liebevoll als „Vignetten“ bezeichnet hat und aus der Sicht von seinem Alten Ego Heinrich erzählt. Mit viel Witz und Ironie berichtet Arenz über (s)eine fünfköpfige, Katzenbesitzende, beinahe normale Familie. Der dreijährige Otto ist der kleinste in der Bande, der fast immer gutgelaunt ist, aber wenn es ihm nicht passt, einfach seine Spielzeugfiguren ins Klo wirft. Die dreizehnjährige, gern Feministin, Philly steckt mitten in der...

Weiterlesen

66 unterhaltsame Vignetten...

Eine völlig normale fünfköpfige Familie steht im Mittelpunkt dieser heiteren kleinen Geschichten. Eine beinahe normale jedenfalls. Wenn nicht gerade der vierjährige Otto mit gutem Gewissen böse Spielfiguren im Klosett versenkt. Oder die dreizehnjährige Philly die Eltern penetrant in fortschrittlichem Denken unterweist. Oder ihr eben volljährig gewordener, spätpubertärer Bruder Theo mal wieder meint, den Monarchisten und Provokateur mimen zu müssen. Also streitet und liebt man sich, lacht mit...

Weiterlesen

Szenen einer Familie

Arenz hat in diesem kleinen Buch einige seiner Familienkurzgeschichten veröffentlicht, die er schon seit langer Zeit schreibt. Er selbst nennt sie "Vignetten; kleine Einblicke in den manchmal absurden Alltag." Und so wirkt das Buch auch wie eine Aneinanderreihung von Geschichten aus dem Leben: der normalen Wahnsinn und Ärger steht neben Freudentaumel und Glücksmomenten, Familie kann ja tatsächlich häufig alles gleichzeitig, die Harmonie ist wankelmütig inbegriffen.

Viele Geschichten...

Weiterlesen

Familie und andere Katastrophen

Wenn es nach mir geht, dürften Bücher gern dick, dicker, am dicksten sein. Ich liebe seitenstarke Wälzer – man kann so richtig schön in die episch auserzählten Geschichten einsteigen und begleitet seine Lieblingscharaktere auf vielen, vielen Seiten. Um Kurzgeschichten mache ich daher in der Regel einen großen Bogen. Während ich noch dabei bin, mich in den Text einzufühlen, ist die Geschichte auch schon wieder vorbei. Das kann mitunter recht frustrierend sein. Aber manchmal überraschen mich...

Weiterlesen

Eingeschränkte Weiterempfehlung

Inhalt:
„Eine völlig normale fünfköpfige Familie steht im Mittelpunkt dieser heiteren kleinen Geschichten. Eine beinahe normale jedenfalls. Wenn nicht gerade der vierjährige Otto mit gutem Gewissen böse Spielfiguren im Klosett versenkt. Oder die dreizehnjährige Philly die Eltern penetrant in fortschrittlichem Denken unterweist. Oder ihr eben volljährig gewordener, spätpubertärer Bruder Theo mal wieder meint, den Monarchisten und Provokateur mimen zu müssen.

Also streitet und...

Weiterlesen

Lach- und Krachgeschichten mit Stil

Klappentext:

„Die gesammelten Familiengeschichten von SPIEGEL-Bestsellerautor 

Ewald Arenz

Eine völlig normale fünfköpfige Familie steht im Mittelpunkt dieser heiteren kleinen Geschichten. Eine beinahe normale jedenfalls. Wenn nicht gerade der vierjährige Otto mit gutem Gewissen böse Spielfiguren im Klosett versenkt. Oder die dreizehnjährige Philly die Eltern penetrant in fortschrittlichem Denken unterweist. Oder ihr eben volljährig gewordener, spätpubertärer Bruder Theo...

Weiterlesen

Sammlung kleiner Geschichten

So ganz anders als die beiden mir bekannten Romane des Autors „Der große Sommer“ und „Alte Sorten“ ist dieses Buch. Nicht mit einem Roman haben wir es zu tun, sondern mit einer Sammlung einer Vielzahl an Erzählungen aus dem Familien- und Berufsalltag des Autors. Geschrieben hat er sie früher schon (2007-2010) wöchentlich für die Nürnberger Nachrichten in der gleichnamigen literarischen Kolumne. Wie eine Kolumne liest sich das Buch auch und so sollte vielleicht auch an es herangegangen werden...

Weiterlesen

Familienalltagswahnsinn ironisch und witzig

Anders als „Alte Sorten“ oder „Der große Sommer“ ist „Meine kleine Welt“ ein Buch mit kurzen Familiengeschichten aus dem Alltag von Ewald Arenz (als sein Alter Ego Heinrich), seiner Frau Juliane, dem siebzehnjährigen Theo, der dreizehnjährigen Philly und dem vierjährigen Otto. In kurzen amüsanten Episoden wird der Alltagswahnsinn einer fünfköpfigen Familie beschrieben. Ein Wocheneinkauf, der Zirkusbesuch, pubertäre Anwandlungen der beiden älteren Kinder oder Herausforderungen als...

Weiterlesen

Familienalltag – ein amüsantes Chaos

„Meine kleine Welt - Familiengeschichten“ ist - wie es der Titel eigentlich schon sagt - kein Roman, sondern eine Schilderung von vielen verschiedenen Szenen aus dem Familienalltag des Autors Ewald Arenz.  Mit dabei sind der Autor selbst als sein Ego Heinrich, seine Frau Juliane, der 17-jährige spät pubertierende Theo, auch  Monarchist und Bismarck-Verfechter, die 13-jährige Feministin Philly und der kleine dreijährige Otto.

Die Kapitel sind kurz – meist nur zwei bis drei Seiten – und...

Weiterlesen

Familie und kleine Katastrophen

66 kurze und kurzweilige Geschichten hat Ewald Arenz für diesen Band zusammengestellt. Die Familie, bestehend aus dem Vater Heinrich, seiner Frau und Mutter seiner Kinder Juliane, dem 17jährigen Theo, der 13jährigen Phillys und dem dreijährigen Otto, erlebt Situationen, die so oder ähnlich in vielen Familien vorkommen, sei es, dass der jüngste zum völlig falschen Zeitpunkt eine unpassende Frage stellt (übrigens der erste grammatikalisch korrekte Satz des Kleinen), Schafe den Garten verwüsten...

Weiterlesen

Heiteres und Chaotisches aus dem Familienalltag

Die Familie ist doch ein höchst mysteriöses Konstrukt: An einem Tag ist sie Quell großer Freude, an einem anderen treibt sie einen in den Wahnsinn. Ähnliche Erfahrungen scheint auch Heinrich, das Alter Ego von Ewald Arenz, zu machen.

Völlig harmlose Aktivitäten wie ein Familieneinkauf, ein Zoo- oder ein Kinobesuch können durch einen kleinen Zwischenfall oder eine zweideutige Bemerkung schnell in eine Katastrophe münden. Wenn dabei ein Siebzehnjähriger, der Bismarck nacheifert, eine...

Weiterlesen

„Kindererziehung ist manchmal besser als Kino“ …

… stellt Ewald Arenz in einer seiner Kurzgeschichten fest, und jeder, der selbst Kinder hat, kann ihm da ohne Vorbehalt zustimmen. Mit viel Humor erzählt der Autor aus seinem alltäglichen Leben, in dem es (natürlich) nicht nur harmonisch zugeht. Ob in seiner Funktion als Lehrer, beim Treffen mit Freunden oder in der Kernfamilie: kleine Katastrophen und Erziehungsprobleme werden mit Ideenreichtum und Witz gemeistert. Das eine oder andere Problem kennt sicher fast jeder Leser, auch wenn so...

Weiterlesen

Der ganz normale Wahnsinn

Ich habe schon andre Bücher von Ewald Arenz gelesen und da mich diese begeistert hatten, war ich sehr gespannt auf sein neustes Werk. Dieses ist aber komplett anders als das, was ich bisher von dem Autor kennen. Aber deswegen ist es keineswegs weniger lesenswert. Es ist einfach anders und absolut genial.

Es handelt sich nicht um einen Roman, sondern um viele kleine, kurze Episoden aus dem Leben einer fünfköpfigen Familie, mit dem vierjährigen Otto, der dreizehnjährigen Philly, dem...

Weiterlesen

Eine fast heile Welt

Es ist keine heile Welt die der Autor erzählt, sondern eine Welt mit kleinen oder großen Katastrophen die man nur mit Humor begegnen kann. Sein Alter Ego Heinrich hat drei Kinder, fast erwachsen, in der Pubertät und im Kindergartenalter. Was sie erleben haben wir alle in den Familien manchmal schon selber erlebt. Im Moment ist es schlimm, zum Haare raufen, zum davon laufen, zum schreien, Aber jetzt im Rückblick und durch die Sichtweise eines anderen sind diese Geschichten einfach nur zum...

Weiterlesen

Amüsante Szenen aus dem Familienalltag

Gebundene Ausgabe: 215 Seiten

Verlag: ars vivendi (25. Januar 2022)

ISBN-13: 978-3747203514

Preis: 20,00 €

auch als E-Book erhältlich

 

Amüsante Szenen aus dem Familienalltag

 

Vater Heinrich, Mutter Juliane, der siebzehnjährige Sohn Theo, die dreizehnjährige Philly und der dreijährige Otto - eine ungewöhnliche Familie, und doch auch wieder nicht. Ich zumindest bin immer wieder über Ereignisse oder Verhaltensweisen gestolpert, bei denen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
215 Seiten
ISBN:
9783747203514
Erschienen:
2022
Verlag:
Ars Vivendi
7.61905
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.8 (21 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 23 Regalen.

Ähnliche Bücher