Leserunde

Leserunde zu "Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen" (Paula Hawkins)

Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen
von Paula Hawkins

Bewerbungsphase: 19.08. - 02.09.

Beginn der Leserunde: 16.09. (Ende: 07.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Blanvalet Verlags – 20 Freiexemplare von "Wer das Feuer entfacht - Keine Tat ist je vergessen" (Paula Hawkins) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Ein schreckliches Verbrechen. Drei verdächtige Frauen. Ist eine von ihnen fähig zu töten? Der neue Spannungsroman von Weltbestsellerautorin Paula Hawkins!

Auf einem Hausboot in London wird die Leiche eines brutal ermordeten jungen Mannes gefunden. Besonders drei Frauen geraten danach ins Visier der Ermittlungen.
Laura, die aufgewühlt wirkende junge Frau, die nach einem One-Night-Stand mit dem Opfer zuletzt am Tatort gesehen wurde. Carla, die Tante des Opfers, bereits in tiefer Trauer, weil sie nur Wochen zuvor eine Angehörige verlor. Und Miriam, die neugierige Nachbarin, die als Erste auf die blutige Leiche stieß und etwas vor der Polizei zu verbergen scheint.
Drei Frauen, die einander kaum kennen, mit ganz unterschiedlichen Beziehungen zum Opfer. Drei Frauen, die aus verschiedenen Gründen zutiefst verbittert sind. Die auf unterschiedliche Weise Vergeltung suchen für das ihnen angetane Unrecht. Wenn es um Rache geht, sind selbst gute Menschen zu schrecklichen Taten fähig. Wie weit würde jede einzelne von ihnen gehen, um Frieden zu finden? 

»Nur ein Hellseher könnte das Ende dieses Buches vorhersehen.« New York Times

ÜBER DIE AUTORIN:

Paula Hawkins arbeitete fünfzehn Jahre lang als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Romanen begann. Sie wuchs in Simbabwe auf, 1989 zog sie nach London, wo sie bis heute lebt. Ihr erster Spannungsroman »Girl on the Train« wurde zu einem internationalen Phänomen und verkaufte sich weltweit 23 Millionen mal. Der Roman wurde in über 40 Sprachen übersetzt, führte weltweit die Bestsellerlisten an, wurde mit Emily Blunt in der Hauptrolle verfilmt und war ein großer Kinoerfolg. Auch Paula Hawkins' zweiter Spannungsroman »Into the Water« eroberte weltweit die Bestsellerlisten. Mit »Wer das Feuer entfacht« erscheint im Herbst 2021 ihr lang erwarteter dritter Spannungsroman.

09.10.2021

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Sarahklein kommentierte am 12. September 2021 um 19:38

Den ersten Teil habe ich in einem Rutsch fast gelesen:) Ich werde nicht lange für das Buch brauchen da es sich sehr gut lesen lässt. Ich war sehr schnell in der Geschichte drin trotz der häufig wechselnden Perspektiven.

Einen ersten Überblick über die Figuren würde gegeben und die Verbindungen zueinander wurden aufgezeigt.

Ich finde es jetzt schon sehr spannend und kann noch nicht sagen wer der Mörder sein kann. Ein Motiv haben ja einige Figuren durch ihre Vergangenheit.

Also bis jetzt bin ich sehr positiv gestimmt und habe viel Spaß beim lesen

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Kikiwee17 kommentierte am 14. September 2021 um 22:07

Ich habe den ersten Abschnitt eben beendet.

Der Schreibstil ist eingängig und lässt sich sehr gut lesen, so dass ich schnell im Lesefluss war. Auch die Protagonisten wurden gut eingeführt. Ich bin zur Zeit noch völlig ahnungslos in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird.

Mit Laura habe ich einfach nur Mitleid, auch weil ihre Eltern ihr so die kalte Schulter zeigen. Auch Clara kann einem Leid tun. Theo finde ich schlicht unsympathisch und Miriam ist bisher am schwierigsten einzuschätzen.

Ich finde den Spannungslevel bisher nicht allzu hoch, lese die Geschichte aber gerne.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Hornita kommentierte am 16. September 2021 um 09:54

Der Schreibstil ist gut und flüssig. Trotzdem hatte ich am Anfang etwas Probleme, den Überblick zu behalten, weil die Erzählperspektiven häufig wechseln. Ich denke, jetzt kenne ich alle Hauptpersonen und weiß, in welchen Verhältnis sie zueinander stehen. Also zumindest das, was bis jetzt bekannt ist. Man kann erahnen, dass die ganze Situation irgendwas Bedrohliches hat, aber so richtig blickt man noch nicht durch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Aprikosa kommentierte am 16. September 2021 um 19:37

Mit den vielen Personen geht es mir da genauso. Habe generell schon ein Problem mir Namen zu merken und da muss ich ganz schön aufpassen beim Lesen.^^

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
KimVi kommentierte am 19. September 2021 um 09:13

Ich hatte am Anfang auch Probleme, die Protagonisten richtig zuzuordnen und den Überblick zu bekommen. Doch je mehr man erfahren hat, desto leichter ist es mir gefallen. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
c-bird kommentierte am 22. September 2021 um 17:06

Ja, genau so ging es mir auch. Erst war ich verwirrt, doch dann hatte ich den Überblick.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Aprikosa kommentierte am 16. September 2021 um 19:35

Der Schreibstil ist richtig, richtig gut und überzeugt auf ganzer Linie.
Durch die vielen wechselnden Perspektiven znd der Vielzahl der Charaktere kann man die Geschichte noch nicht ganz erkennen, aber bisher gefällt mir alles sehr gut. Fie Geschichte liest sich flüssig und ich jin total neugierig wie sich alles entwickelt. Vor allem woher Miriam den Verstorbenen kannte und wie die Personen alle richtig zusammenhängen. Bisher sind alle Einzelschicksale auch recht tragisch. Ich hoffe ich behalte weiterhin den Überblick.
Der Einstieg war auf jeden Fall bisher sehr gut und ich bin mega gespannt wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Kleine_Raupe kommentierte am 17. September 2021 um 11:54

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem ersten Abschnitt, aber das Buch hat mich schon total gepackt, am liebsten würde ich es in einem Rutsch lesen! Wollte nur kurz schreiben, dass ich die Stelle, wo der kleine Sohn von Carla und Theo stirbt, ganz schlimm fand. Ich kann sowas überhaupt nicht lesen, habe immer direkt meine eigenen Kinder vor Augen. Als die Beiden den Kleinen zum letzten Mal sehen... so traurig!!! :(((

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Kikiwee17 kommentierte am 17. September 2021 um 15:25

Ich denke das sind die Urängste aller Eltern. Furchtbar, wenn dem Kind was passiert.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Kleine_Raupe kommentierte am 17. September 2021 um 21:55

Jetzt bin ich mit dem Abschnitt fertig. Gefällt mir wirklich gut. Laura tut mir leid, schrecklich, dass weder ihre Mutter noch ihr Vater wirklich für sie da sind. Sowas kann ich einfach nicht nachvollziehen. Miriam ist ja ein bisschen merkwürdig, ich könnte mir sie als Mörderin vorstellen, glaube aber, dass die Auflösung komplexer sein wird. Sie hat ja was von einer Stalkerin und scheint Theos Hund auf dem Gewissen zu haben. Andererseits glaube ich, dass Theo ihr tatsächlich die Idee zu dem Krimi geklaut hat. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
KimVi kommentierte am 19. September 2021 um 09:15

Ich traue es Theo auch zu, dass er Miriam die Idee geklaut hat. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
sunrise kommentierte am 18. September 2021 um 09:30

Mein erster Eindruck: es liest sich flüssig. Die einzelnen Charaktere und wie sie zu dem Toten und untereinander stehen, da muss ich noch ganz schön aufpassen, dass mir hier nichts entgeht. Aber ansonsten gefällt mir bis jetzt was ich gelesen habe und bin mal auf den Fortgang gespannt. Denn irgendeine bzw. mehrere Wendungen gibt es bestimmt noch...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Cat83 kommentierte am 18. September 2021 um 20:14

Ich bin bis jetzt schwer begeistert von dem Buch, habe den ersten Abschnitt auch recht zügig und fast an einem Stück gelesen. Das ist mal wieder ein Pageturner, den man nicht mehr aus der Hand legen will. Der flüssige Schreibstil und die interessanten Charaktere tragen enorm dazu bei.

Ich bin wirklich gespannt, welche Verwicklungen der einzelen Personen da noch ans Licht kommen? Ob wohl eine der bekannten Figuren der- oder diejenige war, die Laura angefahren und zurückgelassen hat? Und was wohl der Thriller " Nur eine kam nach Haus" noch mit der Story zu tun hat? Vielleicht gründet die Buchidee auf realen Vorkommnissen?

Ich bin gespannt und werde gleich weiterlesen :-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
c-bird kommentierte am 22. September 2021 um 17:09

"Und was wohl der Thriller " Nur eine kam nach Haus" noch mit der Story zu tun hat?"

Da bin ich auch schon gespannt. Im Moment kann ich das Buch noch nicht so ganz zuordnen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
KimVi kommentierte am 19. September 2021 um 09:20

Den ersten Abschnitt habe ich gerade in einem Rutsch gelesen. Ich muss allerdings gestehen, dass es mir am Anfang nicht leicht gefallen ist, die Personen richtig zuzuordnen. Da musste ich beim Wechsel der Perspektiven immer kurz überlegen, um wen es geht.  Doch mittlerweile, wo man etwas mehr Hintergrundwissen hat und erste Verbindungen kennt, fällt es mir leicht, den Überblick zu behalten. 

Ich bin wirklich neugierig, was auf dem Boot wirklich passiert ist und in welche Richtung sich diese Geschichte entwickeln wird. Momentan habe ich noch gar keine Idee und tappe vollkommen im Dunkeln. 

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
flowers.books kommentierte am 20. September 2021 um 07:46

Wow - was für ein fesselnder Abschnitt. Ich mag die Handlung und den Schreibstil bisher wirklich sehr und bin gespannt wie es weiter geht !

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
Dahlia kommentierte am 20. September 2021 um 09:53

Also so wirklich spannend finde ich das Buch bisher nicht. Vor allem erfährt man ja praktisch nichts über das Mordopfer. Es geht nur um die tragische Lebensgeschichte der Verdächtigen. Und natürlich haben sie alle ein furchtbar tragisches Schicksal. Finde ich etwas nervig. Und so wirklich sympathisch ist mir bisher auch keiner davon. Allerdings hab ich auch keine Ahnung, wer der Mörder sein könnte. So ein richtig eindeutiges Motiv finde ich bisher bei keinem.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 139
c-bird kommentierte am 22. September 2021 um 17:05

Ich bin jetzt auch mit dem ersten Abschnitt durch. Am Anfang hatte ich ein bisschen zu kämpfen um die ganzen Figuren zu sortieren, aber jetzt habe ich den Überblick.

Das gestorbene Kind von Theo und Carla ist ja schon mal das erste Motiv. Aber das wäre schon wieder fast zu offensichtlich.

Sehr suspekt wirkt auf mich Miriam. Besonders die Kiste finde ich total interessant. Dixons Hundemarke ist daran. Hat Miriam etwas mit dem Verschwinden des Hundes zu tun? Und wer ist Lorraine, deren Creolen sich ebenfalls in dem Kästchen befinden?

Der Schreibstil gefällt mir echt gut, ich bin wirklich begeistert von dem Buch.