Buch

Die Töchter des Geistbeckbauern -

Die Töchter des Geistbeckbauern

von Antonia Brauer

Von großen Träumen und kleinen Leuten

Hallertau, 1911: Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit – bis mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die Haushaltsschule im Kloster, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur, eine Stelle als Dienstbotin zu suchen. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen – und Ludwig, den Nachbarsjungen, für den sie seit dem ersten Schultag schwärmt. Obwohl Wally in der großen Stadt alles abverlangt, gibt sie nie auf. Denn sie weiß wie alle Geistbecktöchter, dass morgen wieder die Sonne aufgeht ...

Rezensionen zu diesem Buch

Freud und Leid liegen nah beieinander

Als jüngstes Kind der Hopfenbauern- und Gastwirtsfamilie Geistbeck aus der Hallertau kommt Wally in einer eiskalten, stürmischen Januarnacht 1911 zur Welt. Wie auch ihr Bruder und ihre beiden Schwestern muss sie schon früh mithelfen, die im Hof und in der Wirtschaft anfallenden Arbeiten zu verrichten. Dennoch haben die Geschwister eine sehr schöne, behütete Kindheit, bis mit dem 1. Weltkrieg und der danach folgenden Inflation auch die Not bei den Geistbecks einzieht. Wally muss im Kloster...

Weiterlesen

Fesselnde Familiensaga vom Lande

Die Wally, das jüngste Kind der Hopfenbauern und Gastwirt-Familie Geistbeck, ein aufgewecktes und kluges Mädchen, kommt in einer stürmischen Januarnacht 1911 zur Welt. Mit ihren älteren Geschwistern wächst sie zwar behütet auf dem Lande auf, doch der Alltag ist arbeitsreich, selbst die Kinder müssen auf dem Hof und in der Wirtschaft mithelfen! Der Vater ist ein freundlicher Mann, der aber leider das Wirtschaften nicht beherrscht und des Öfteren in Geldnöten steckt! Auch die Zeiten sind nicht...

Weiterlesen

Absolute Leseempfehlung!

Klappentext:

„Hallertau, 1911: Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit – bis mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die Haushaltsschule im Kloster, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur, eine Stelle als Dienstbotin zu suchen. Dafür muss sie die geliebte...

Weiterlesen

Schwere Zeiten - authentisch erzählt

Antonia Brauer nimmt uns in dem ersten Band der Saga um die Töchter des Geistbeckbauern mit in die Anfänge des 20. Jahrhunderts,  auf einen Hof in der Hallertau.
Das Cover ist sehr schön gestaltet. Dezente Farben, der Hopfen als Mittelpunkt der örtlichen Landwirtschaft. Dazu die Zeichnung des Hofs und ein altes Foto, die die Gestaltung abrunden.
1911 wird Wally, die jüngste Tochter, geboren. Der Fokus der Geschichte liegt auf ihrem Schicksal. Wir erleben mit, wie sie, trotz des...

Weiterlesen

Das Leben auf dem Großbauernhofes

Inhalt
Hallertau in Bayern. 1911: Walburga Geistbeck wird geboren. Alle nennen sie liebevoll Wally. Wally ist das jüngste Kind eines Großbauern und muss früh mit auf dem elterlichen Hof mit anpacken. Zusammen mit ihren beiden Schwestern Zenzi und Resi und ihrem Bruder Steff erleben sie trotz der harten Arbeit eine schöne Kindheit.
Als der Krieg kam verändern sich das Leben der Geschwister. Zenzi Die kurz vor ihrer Hochzeit stand muss alles absagen und verfällt in tiefer...

Weiterlesen

Wunderbare Geschichte

Da die Region, in der diese Geschichte spielt, nicht weit von meiner Heimat entfernt ist, war ich umso neugieriger auf die Töchter des Geistbeckbauern. Und ich wurde nicht enttäuscht! Es ist ein wunderbarer Auftakt zu einer Saga, deren zweiten Teil im Oktober erscheinen wird. Es geht mir wie vielen anderen Lesern – ich freue mich jetzt schon darauf!

Die Hallertau ist eine tolle, landschaftlich sehr schöne Gegend. Das war damals für die Menschen aber eher zweitrangig. Gut war, dass die...

Weiterlesen

die Schwestern vom Geistbeckhof

Hallertau, 1911: Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit – bis mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die Haushaltsschule im Kloster, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur, eine Stelle als Dienstbotin zu suchen. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen –...

Weiterlesen

Harte Arbeit und schwere Zeiten

Die Geschichte beginnt im Jahr 1911 bei der Familie Geistbeck die die größte Wirtschaft und Landwirtschaft in kleinen Ort Deimhausen betreibt.Es ist nicht so einfach die Familie hat nicht viel, aber sie kommen irgendwie über die Runden. Früh müssen die Kinder von klein auf mit anpacken.Am Anfang ist der Vater noch sehr freundlich und verbreitet gute Stimmung bei seinem Kindern und auch auf seinem Hof.Wegen der Wirtschaft ist nicht nur die Familie in der fast jdes Familienfest, ob traurig...

Weiterlesen

Ein sehr schöner historischer Roman

Aus dem Leben von drei unterschiedlichen Töchtern einer Bauerfamilie Anfang des 20 Jahrhunderts 

Meine Meinung :

Da ich sehr gerne historische Romane lese ,denn mit disem Buch hatte ich sofort guten Zugang ----- Habe schon lange nicht mehr so einen guten und fesselnden historischen Roman gelesen , der mich soooo begeistert hatte , dass ich dieses Werk an einem Wochenende durchgelesen habe !

Sehr bildhaft und nachvollziehbar sind die einzelnen Charaktere dargestellt , so...

Weiterlesen

Die Töchter des Geistbeckbauern

Hallertau, 1911: Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit – bis mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die Haushaltsschule im Kloster, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur, eine Stelle als Dienstbotin zu suchen. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen –...

Weiterlesen

Keine leichten Zeiten

Die Geschichte beginnt um 1911 & es geht um die Familie Geistbeck die, die größte Landwirtschaft & Wirtschaft im kleinem Ort Deimhausen betreibt. Es ist nicht immer einfach & die Familie hat nicht viel, allerdings kommen sie über die Runden. Die Kinder müssen von klein auf immer mit anpacken. Zu Anfang ist der Vater noch freundlich & verbreitet gute Stimmung bei seinen Kindern & auf seinem Hof. Die Familie ist nicht nur wegen der Wirtschaft in der fast alle Familienfeste...

Weiterlesen

So kann es gewesen sein

Die Familie und Wally haben es nicht immer einfach.

Beim lesen hat man gemerkt, das das damalige Leben nicht so einfach ist.

Dennoch geben sie nicht so einfach auf.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und auch die Handlung war einfach toll.

Weiterlesen

Eine wahre Geschichte

Die kleine Wally Geistbeck erblickt an einem kalten Winterabend im Jahre 1911 das Licht der Welt. Sie wird als eine der jüngsten von den Geschwistern Steff, Zenzi und Resi genauso geliebt, wie alle anderen. Auf dem Hof der Geisterbecks ist immer gute Stimmung, die Ernten sind üppig und der Gewinn beträchtlich. Aber der Krieg läst alles ins Gegenteil laufen. Der Vater wird zusehends müririscher, die Wally muss sich eine Arbeit in der Stadt suchen und das Geld wird immer weniger wert. Aber...

Weiterlesen

Authentisch und nachvollziehbar

1911 kommt in Heimhausen in der Hallertau Wally Geistbeck auf einem Gutshof auf die Welt. Ihr Vater besitzt die größte Landwirtschaft der Gegend und betreibt zusätzlich eine Wirtschaft. Damit hat die Familie ihr gesichertes Auskommen. Wally ist das jüngste von vier Geschwistern und verlebt eine glückliche und unbeschwerte Kindheit. Doch mit dem ersten Weltkrieg und der Inflation ändert sich alles. Als Wally die Schule beendet, schickt ihr Vater sie in eine Haushaltsschule in einem Kloster....

Weiterlesen

gelungener Spiegel einfachen Landlebens

Im kleinen Ort Deimhausen besitzt die Familie Geistbeck die größte Landwirtschaft und betreibt auf ihrem Vierseitenhof auch eine Wirtschaft. Die Familie ist nicht reich, hat aber ihr Auskommen. Liebevoll gehen die Eltern mit den Kindern um. Insbesondere dem Vater gelingt es durch seine Fröhlichkeit und seine Wortgewandtheit Fröhlichkeit in die Familie und die Wirtschaft zu bringen. Doch leider macht der erste Weltkrieg, die nachfolgende Inflation auch vor dieser im Ort hoch angesehenen...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
464 Seiten
ISBN:
9783423220088
Erschienen:
2022
Verlag:
DTV
9.28571
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.7 (14 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 15 Regalen.

Ähnliche Bücher