Buch

Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht -

Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht

von Andrea Petković

Tennis als Spiegel des Lebens – in ihrem literarischen Debüt schlägt die ehemalige Top-Ten-Spielerin Andrea Petković die Brücke zwischen Sport und Literatur, und begeistert mit zutiefst ehrlichen und anrührenden Geschichten rund um ihr Leben als Tennisprofi. Wie fühlt es sich eigentlich an, das Leben als eine der weltweit besten Tennisspielerinnen? Wie gelingt die Balance zwischen notwendiger Siegesgewissheit und gefräßigem Selbstzweifel? Wie schafft man es, trotz manch krachender Niederlage und nervtötenden Verletzungen die Freude am Spiel nicht zu verlieren? Und wie pflegt man Freundschaften in einer Welt der Rivalität und des ständigen Unterwegsseins? In »Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht« nimmt Andrea Petković uns mit in die Welt eines faszinierenden Sports, der so unkontrollierbar und aufregend ist wie das Leben selbst. Klug, poetisch und mit viel warmherzigem Humor erzählt sie Geschichten aus ihrer Kindheit und Jugend in Darmstadt als Flüchtlingskind aus dem ehemaligen Jugoslawien, von herzzerreißenden Begegnungen auf und neben dem Tennisplatz, von ihrer zerrissenen serbisch-deutschen Seele und wilden New Yorker Nächten, von weiblichen Körpern im Leistungssport – und von ihrer großen Liebe zur Literatur und zur Musik. So ist Petković’ Debüt als literarische Autorin eine bewegende und witzige Hommage auf das Auf und Ab des Lebens – nicht nur für Tennisliebhaberinnen und Tennisliebhaber.

Rezensionen zu diesem Buch

Aus dem Leben eines Tennisprofis

In ihrem literarischen Debüt „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“ nimmt Andrea Petković den Leser mit auf eine Reise durch ihr bisheriges (Tennis-)Leben und erzählt amüsant, selbstironisch und ab und an auch sehr berührend von ihren Erlebnissen, Erfahrungen und den besonderen Momenten auf und außerhalb des Tennisplatzes.

Einmal angefangen zu lesen, haben mich die Erzählungen nicht mehr losgelassen. Dieses Buch ist viel mehr, als die Autobiografie einer ehemaligen Top-Ten-Spielerin...

Weiterlesen

Berührend und stark geschrieben

Das Buch „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Macht“ ist mir sehr nahe gegangen. Wer noch nicht weiß, ob er sich dieses Buch kaufen soll und noch zögert, dem lege ich es ans Herz. Es wird eine Autobiografie von Andrea Petkovic geschildert. Aber nicht trocken oder langweilig. Vielmehr vielfältig und interessant, denn es gibt keine Aneinanderreihung von Ereignissen aus ihrem Leben, die Reihenfolge ist frei gewählt und ermöglicht so einen Spielblick in ihr Leben. Der Leser kann sich darin...

Weiterlesen

Meisterin der feinen Ironie

          Dieses Buch war für mich in jeglicher Hinsicht eine Überraschung, denn eigentlich mag ich Erzählungen nicht besonders. Auch Sport im Allgemeinen und Tennis im Besonderen kann ich nur wenig abgewinnen. Dennoch habe ich mich auf die autobiografischen Erzählungen von Andrea Petković eingelassen - zum Glück, denn sonst wären mir ein paar schöne Stücke kleiner Prosa entgangen, die eine ordentliche Portion Lebensweisheit und viele weise Betrachtungen einer noch jungen Frau und Sportlerin...

Weiterlesen

Ein interessanter und ungewöhnlicher Schreibstil

Andrea Petkovic kam als Baby mit ihren Eltern nach Deutschland. Da ihr Vater als Tennistrainer arbeitete, fand sie früh Gefallen an diesem Sport, wobei sie schnell der Ehrgeiz packte und sie jede freie Minute damit verbrachte. Sie lebte nach der Maxime, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will und hart genug daran arbeitet. Dadurch erlebt sie viele Kindheits- und Pubertätsphasen nicht wie andere Teenager, sondern im Dauerstress. Sie befindet sich zwischen zwei Welten, auf der einen...

Weiterlesen

Das Spiel des Lebens - klug und literarisch interpretiert

 

Ich als lebenslanger Sportmuffel soll das Buch einer Tennisspielerin lesen? Ohne auch nur die minimalste Ahnung von Tennis zu haben? Kann nicht gut gehen, dachte ich. Sicher schrecklich langweilig, dachte ich. Doch wie so oft bei Vorurteilen: Ich hatte mich sehr, sehr geirrt! Ja, es geht um Tennis – auch. Und ja, es geht um das Leben einer Top-Ten-Tennisspielerin – auch. Aber es geht noch um so viel mehr.

 

In einzelnen Episoden, nicht immer chronologisch, erzählt...

Weiterlesen

Erzählungen einer Tennisspielerin

Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht - Andrea Petkovic

Erzählungen einer Tennisspielerin

In "Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht" nimmt uns die Autorin, um die es zugleich geht, in die Welt des Tennis mit. In jedem Kapital gibt es eine neue Erzählung von ihrem Leben. Themen die aufgegriffen werden sind einerseits ihre Kindheit, Leistungsdruck, Erfolge, Niederlagen, Begegnungen im Laufe ihres Lebens und ihre Familie.

Besonders zu Beginn hat mir das Buch sehr gut zu...

Weiterlesen

Empfehlung mit Einschränkung

Meinung:
Ich möchte mich nun nicht als Fan von Andrea Petkovic bezeichnen, dennoch empfand ich sie als Persönlichkeit innerhalb der Medien immer als äußerst interessant. Als ich nun erfahren habe, dass sie ein Buch geschrieben hat, war ich zunächst sehr überrascht und dies zu Anfang sogar recht positiv. Denn der Schreibstil ist wirklich sehr gelungen, flüssig, sehr vorsichtig und gewählt in der Ausdrucksweise und dabei dennoch nie langatmig. Dieser Stil entwickelte sich für mich im...

Weiterlesen

Tenniskarriere

Tenniskarriere

 

Inhalt: In dem Buch geht es um Andrea Petkovics Karriere oder besser gesagt um ihr Leben.

Im Buch kann man etwas über ihre Kindheit, ihre beste Freundin in der Grundschule, ihre Tennisanfänge bis hin zu ihrem Unfall/ Verletzung, lesen.

 

Meinung: Das Cover des Buches finde ich nicht ganz so toll, aber für das Thema vielleicht passend. Der Schreibstil der Autorin fand ich angenehm zu lesen. Was mir nicht so gefallen hat war, dass die...

Weiterlesen

Sehr lesenswert

Andrea Petkovic erzählt aus ihrem Leben als Tennisspielerin. Sie erzählt von ihrer Kindheit und Jugend in Darmstadt als Einwandererkind aus dem ehemaligen Jugoslawien und von ihrer große Liebe zur Literatur und Musik.

Die Autorin hat ein ausgezeichnetes Buch geschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und humorvoll. Selbstironie kommt auch nicht zu kurz. Sie hat mehrere Erzählungen aneinander gereiht. Es ist sehr kurzweilig. Sie liest selbst sehr viel. Deshalb erwähnt sie häufig...

Weiterlesen

Interessant für Fans!

Mich hat das Buch leider nicht sehr überzeugen können. Die Geschichten waren sehr sprunghaft und mir ist es schwer gefallen zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Zudem war mir der Tennis-Aspekt etwas zu intensiv und als "Nicht-Kenner" war mir das ganze dann doch etwas zu langatmig.

Der Schreibstil war sehr flüssig und somit hat sich das Ganze sehr angenehm lesen lassen. Die Länge der Kapitel war auch gut gewählt und hat im Schnitt 10 Seiten nicht überschritten.

Das...

Weiterlesen

Tennis und Literatur

 

 

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic hat eine bemerkenswerte Karriere, aber auch Literatur bedeutet ihr viel. Sie erzählt in diesem wirklich hervorragenden Buch von ihrem Leben als Tennisspielerin und ihren Empfindungen dabei. Sie beobachtet den Sportbetrieb genau und detailliert. Da sie das mit einer großen Energie und einer gesunden Portion Selbstironie tut, wird das Buch mehr als eine Autobiografie, es wird Literatur. Wesentliche Momente sind Begegnungen, z.B. mit anderen...

Weiterlesen

Überraschend!

Andrea Petković hat mich mit "Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht" sehr überraschen können.
Bisher kannte ich sie nur als Tennisspielerin, aber mit diesem Buch habe ich eine sehr reflektierte, offene, belesene und lustige Autorin kennengelernt. Petković hat einen sehr gelungenen Schreibstil, flechtet weitere Literatur und Zitate in ihre Erzählungen ein (die allerdings manchmal auch übersetzt sein dürften) und viele ihrer Aussagen und Überlegungen regen zum Nachdenken an.
Wer...

Weiterlesen

intelligent, informativ und unterhaltsam zugleich

Zur Autorin:

Andrea Petkovic ist 1987 in Bosnien geboren und zog im Alter von 6 Monaten mit ihrer Familie nach Darmstadt. Im Alter von sechs Jahren begann sie Tennis zu spielen. 2007 war der Beginn ihrer Profikarriere. 2011 schaffte sie es unter die besten 10 der Weltrangliste. Verletzungsbedingt fiel sie anschließend weit zurück und kämpfte sich aber wieder vor. 2014 spielte sie dann die beste Saison ihrer Karriere.

Nebenbei begann sie eine Tätigkeit als Autorin und als...

Weiterlesen

Sympathische Erzählungen

Andrea Petkovic hat in Ihrem bisherigen Leben, eine beeindruckende Karriere hinter sich und obwohl erst 33 Jahre alt, sicher schon einiges zu erzählen. Für mich sehr interessant, ist immer die Frage der Motivation oder was steckt hinter solch einem Mensch. Was treibt ihn an ? Was für Ziele hat er sich gesetzt ?

"Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht" verfolgt einen losen Faden an kurzen Geschichten, die bunt pendeln zwischen Erinnerung, privaten Momenten, Tennis, oder von Motivation...

Weiterlesen

Tenniskarriere

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic erzählt in ihrem Roman „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“ aus ihrem Leben und ihrer Karriere.

Sie wurde 1987 in Tuzla, Bosnien geboren. Im Alter von 6 Monaten zog sie mit ihrer Familie nach Darmstadt. Mit 6 Jahren begann sie mit dem Training zur Tennisspielerin.

Sie erzählt ihre Zeit als Schulkind und ihre Jugendzeit.

Es ist interessant wie sie bei Tennisturnen spielte.

Ihre Beobachtungen ihrer Mitspielerin und Gegnerinnen...

Weiterlesen

Tenniskarriere

Die Tennisspielerin Andrea Petkovic erzählt in ihrem Roman „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“ aus ihrem Leben und ihrer Karriere.

Sie wurde 1987 in Tuzla, Bosnien geboren. Im Alter von 6 Monaten zog sie mit ihrer Familie nach Darmstadt. Mit 6 Jahren begann sie mit dem Training zur Tennisspielerin.

Sie erzählt ihre Zeit als Schulkind und ihre Jugendzeit.

Es ist interessant wie sie bei Tennisturnen spielte.

Ihre Beobachtungen ihrer Mitspielerin und Gegnerinnen...

Weiterlesen

Für Fans sicherlich interessant

Zum Inhalt: Hier erfahren wir viel über das Leben und das Werden der Andrea Petkovic. Man glaubt ja meistens, dass Sportler nur ihren Sport im Kopf haben und dafür alles andere aufgeben. Dass das nicht so sein muss, zeigt sich in diesem Buch. Denn die Autorin ist nicht nur erfolgreich in ihrem Sport, hat eine große Liebe zur Literatur und auch zur Musik. Und ein Magazin hat sich auch noch mitgegründet. Meine Meinung: Was mich an dem Buch durchaus beeindruckt hat, ist dass die Tennisspielerin...

Weiterlesen

Ein großer Unterschied zwischen Erzählung und Erzählstil

Meine Meinung:
Obwohl mich bereits die ersten Seiten des Buches nicht zu 100% ansprechen konnten, war ich doch so neugierig auf das Buch und seine Autorin (die ich aus der Öffentlichkeit heraus sehr sympathisch finde), dass ich es einfach lesen musste.

Und obwohl ich sagen muss, dass mich der Schreibstil der Autorin nicht wirklich begeistern konnte, konnten mich es ihre Erzählungen umso mehr.

Denn der Erzählstil ist sehr pathetisch, manchmal schrammt es stark an...

Weiterlesen

Sport und Erfolg

Andrea Petkovic gibt in ihrem autobiographischen Roman „Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht“ ein sehr eindrückliches und bewegendes Zeugnis ab von der Liebe zum Tennis, von Glücksmomenten und Erfolg, den Hürden und Rückschlägen, Verletzungen und den Schwierigkeiten, damit richtig umzugehen. Kritisch beleuchtet sie die Begleiterscheinungen des Ruhms in Form eines übersteigerten Egos, der immer weiter gefüttert werden will. Der Leser wird auf die sehr persönliche Lebensreise Petkovics...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
272 Seiten
ISBN:
9783462054057
Erschienen:
2020
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
8.26667
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (15 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 8 Regalen.

Ähnliche Bücher