Buch

Es - Stephen King

Es

von Stephen King

Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens kommt aus den Weiten des Weltalls. ES kennt die Ängste seiner Opfer und macht sie sich zunutze. Vor 27 Jahren traten sieben Freunde dem Grauen entgegen und schworen sich, ES zu bekämpfen. Jetzt ist ES zurückgekehrt. Und ES will die sieben haben.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Meisterwerk vom Meister des Horrors

Der Schreibstil von Stephen King ist der absolute Wahnsinn! Er hat einen unvergleichlichen Stil und konnte mich von Seite 1 an fesseln und bei keinem einzigen Wort war das Buch langweilig, was ich ehrlich gesagt bei über 1500 Seiten erwartet hätte.
Die Art wie er die Geschichte über das Erwachsenwerdens mit einer Horrorstory verbindet habe ich in der Form noch nie erlebt. 
Die Horrorelemente kamen zwischendurch so unerwartet, dass ich teilweise eine Gänsehaut hatte. Ich mag...

Weiterlesen

Ein Meisterwerk

In der letzten Zeit lief mir „Es“ immer wieder über den Weg, was vielleicht auch daran liegt das demnächst die Neuverfilmung in die deutschen Kinos kommt. Alle Stimmen die ich zu dem Buch hörte waren durchweg positiv und meine Neugier wurde geweckt. Eigentlich  schloss ich kategorisch aus dieses Buch zu lesen, dachte ich doch dass es so überhaupt nichts für mich wäre. Aber was soll ich sagen, ich griff zu diesem wirklich dicken Schinken und kann mich den ganzen positiven Meinungen nur...

Weiterlesen

Nicht schlecht

 Am Straßenrand im Gulli spricht plötzlich ein Clown. Er scheint auf den ersten Blick sehr nett zu sein, aber beim genauen hinsehen ist er sehr böse. Er tötet den kleinen Georgie.

Sein großer Bruder Bill leidet sehr unter dem verschwinden seines kleinen Bruders. Außerdem gesehen noch viele grausame Morde an Kindern.

Während Bill mit seinem Freund Eddie spielt, erscheint plötzlich Ben, der von den anderen Kindern geärgert weird, weil er dick ist. Zum Freundeskreis kommen immer...

Weiterlesen

Ein Meisterwerk des Horror-Genres

Ich habe ähnlich wie bei "The Stand" das Buch "Es" gelesen und als Hörbuch gehört. Ich habe die vollständige, überarbeitete Version gelesen und gehört und ich muß dem Vorleser David Nathan auch in der Rezi erwähnen, weil er es wirklich hervorragend macht und unnachahmlich gut betonen kann, was vor allem bei Stotter-Bills Stimme und auch bei Richie Toziers verschiedenen Stimmen auffällt. Das Buch ist vom Inhalt der Wahnsinn. Die Charaktergestaltung, der Inhalt inklusive Message (zumindest...

Weiterlesen

It - Niemand lebt wohl sein Leben, ohne ein paar Alpträume zu haben...

Diese Rezension bezieht sich auf die 1986 erschienene Ausgabe, von der ich das Glück hatte eine zu ergattern :)

800! seitenlang war ich davon überzeugt Stephen Kings "Es" volle fünf Sterne zu vergeben. Sechs Menschen (Eddie, Ben, Richie, Stanley, Beverly und Bill) erhalten vom Bibliothekar der Stadt Derry in Maine namens Mike Hanlon einen Anruf. Nach diesem Anruf kehren Erinnerungen an eine vergessene Kindheit zurück in der sie alle Freunde gewesen waren. Schreckliche Erinnerungen......

Weiterlesen

Gut, aber langatmig

Wer schonmal ein Stephen King gelesen hat weiß, dass der Mann einfach super schreibt: er schafft es schnell Spannung aufzubauen und beschreibt so gut, dass man sich alles super vorstellen kann.

Bei "Es" geht es um ein Grauen was in der Stadt Derry herrscht. Das Buch fängt richtig klasse an und man wird regelrecht selbst von dem Grauen gepackt. Leider lässt dies bereits zur Mitte des Buches nach. Der Stephen wird viel zu detailiert und beschreibt oft Dinge, welche die Handlung um kein...

Weiterlesen

Ein Kultbuch, das sich kein Clown-Hasser entgegen lassen sollte.

Rezension:

Mit 14 Jahren habe ich zum ersten Mal die Buchverfilmung zu Stephen Kings “Es” gesehen, der mich damals zutiefst ängstigte – was mich aber nicht davon abhielt, ihn bis heute immer wieder anzusehen. So war es eigentlich klar, dass ich nicht daran vorbeikam, auch irgendwann das Buch zu lesen – selbst wenn erst viele Jahre vergehen mussten.

Obwohl das Buch vor fast 30 Jahren geschrieben wurde, ist es trotzdem in Stephen Kings typischem Schreibstil verfasst. Lange,...

Weiterlesen

gruselig schön....

Kurzbeschreibung
Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens
In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht »Es« wieder empor. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen.
Stephen Kings Meisterwerk über die Mysterien der Kindheit und den Horror des Erwachsenseins.
Meinung
Dieses Buch ist so nebenbei bei mir gelaufen, als Zweitlesebuch sozusagen und nun...

Weiterlesen

Ein nicht ganz so guter King, wie erhofft.

Meinung

Das üblich schlichte Cover der King Bücher hat Einzigartigkeit, so auch wieder bei diesem Buch. Es ist eine Dole abgebildet, in die eine gewisse menge Blut hineinfließt. Die große Schrift auf dem Cover lässt von Weitem schon erahnen, von wem das Buch wohl stammt. Auch hier passt das Symbol wieder sehr gut, wie der Klapptext ja schon verriet, schlummert »Es« in der Kanalisation von Derry.

Ein großes Buch heißt nicht gleich, dass man eine weite Reise hinter sich bringt....

Weiterlesen

Langatmig, das Ende etwas einfallslos mit leichter Spannung

Kurzinhalt

Wir befinden uns in der Kleinstadt Derry, Maine. Ein unheimliches Mysterium treibt hier im Abstand von etwas 27 Jahren sein Unwesen. Zahlreiche Kinder werden auf brutalste Weise umgebracht oder verschwinden spurlos. Aber auch sonst passieren in Derry zahlreiche brutale und grausame Massaker, Massenmorde und eigenartige Ereignisse. Sieben Freunde sind dazu bestimmt, diesem ES Einhalt zu gebieten und versuchen sich ihm in der Kanalisation von Derry zu stellen.

Es ist...

Weiterlesen

MEISTERWERK

ES ist ein namenloses Grauen, das die amerikanische Kleinstadt Derry in Maine seit Jahrhunderten immer wieder heimsucht.
Im Abstand von ungefähr 30 Jahren wütet ES gnadenlos und in immer neuer Gestalt unter den Einwohnern der ansonsten so idyllischen Kleinstadt, ES mordet auf brutalste Art und Weise - und zwar bevorzugt Kinder.
Als ES 1958 wieder zuschlägt, vermuten Polizei und Bürger darin das Werk eines irren Serientäters. Nur eine Gruppe von sieben Kindern weiß es besser,...

Weiterlesen

Eine Hommage an die Kindheit

“Der Schrecken, der weitere 28 Jahre lang kein Ende nehmen sollte – wenn er überhaupt je ein Ende nahm – begann, so viel ich weiß und sagen kann, mit einem Boot aus Zeitungspapier, dass einen überfluteten Rinnstein entlang trieb.” S. 11

Im Gegensatz zu den neuen Kings ist dies hier ein alter – genauer gesagt wurde ES zwischen 09/1981 und 12/1985 geschrieben. Damit ist das Buch in seinen Grundzügen nur minimal jünger als ich. Ein alter King ist ES auch in dem Sinne, dass es...

Weiterlesen

Tolles Buch!

Ich habe das Buch eben fertig gelesen und muss diese Rezension nun einfach schreiben, denn über die letzten 7,8 Tage ist das Buch zu einer Art Teil von mir geworden. Es ist das gleiche Gefühl als hätte man eben das Ende einer unglaublich guten Serie geschaut die garantiert nicht mehr fortgesetzt wird. Einerseits bin ich traurig, dass es nun vorbei ist aber andererseits bin ich auch unglaublich begeistert von diesem Buch, dem man wohl keinen besseren Schluss hätte bereiten können.

Zum...

Weiterlesen

Sterbenslangweilig

"Es" und Pennywise sind mir schon lange ein Begriff, damals habe ich teilweise den gleichnamigen Film zu dem Roman gesehen und er war mir etwas zu gruselig.
Nach nun mehr als 12 Jahren habe ich das Buch in Angriff genommen. Letztes Jahr habe ich mich mit ein paar Kurzgeschichten des Autoren befasst. 
"Es" ist, wie man anhand der Seitenanzahl erkennen kann, ein richtiger Wälzer und ich habe wirklich lange für ihn gebraucht. 
King's Schreibstil glänzt jetzt nicht vor...

Weiterlesen

Meisterhaft

Klappentext:

Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens

In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Sieben Freunde entschließen sich, dem Grauen entgegenzutreten und ein Ende zu setzen.

 

Bei diesem Buch habe ich tatsächlich nichts auszusetzten. Das Einzige, was mich gestört hat (naja, gestört ist eigentlich noch übertrieben) war, dass man bei der Länge von 1500 Seiten ab und an mal mit den Namen der...

Weiterlesen

Meisterwerk des Meisters

Stephen King hat einmal gesagt, er schriebe über seine eigenen Ängste. Und wie kaum anderer versteht er es, den Leser an diesen Ängsten teilhaben zu lassen.

Ich weiß nicht, ob (oder warum) S.K. tatsächlich Angst vor Clowns hat, aber als Leser bekommt man zumindest vor diesem hier Angst ..... Pennywise!

S.K. erzählt die Geschichte vom "Club der Verlierer", die sowohl als Kinder als auch als Erwachsene 27 Jahre später dem Bösen in Clownsgestalt entgegentreten. Und der Leser...

Weiterlesen

Für mich ein absolutes Meisterwerk

Kurzbeschreibung:

Das Böse in Gestalt eines namenlosen Grauens kommt aus den Weiten des Weltalls. ES kennt die Ängste seiner Opfer und macht sie sich zunutze. Vor 27 Jahren traten sieben Freunde - Kinder zwischen elf und zwölf Jahren - dem Grauen entgegen und schworen sich, ES zu bekämpfen. Jetzt ist ES zurückgekehrt. Und ES will die sieben haben.

In Derry, Maine, schlummert das Böse in der Kanalisation: Alle 27 - 28 Jahre wacht es auf und muss fressen. Jetzt taucht "Es"...

Weiterlesen

ES

Inhalt: Besser als oben könnte ich den Inhalt selbst nicht beschreiben und es wäre auch viel zu verwirrend. Die Geschichte springt von Georgies Ermordung im Jahr 1957 ins Jahr 1984 zu dem Schwulen Adrian und dann wieder zu den 6 (in der Kindheit sind es 7) Freunden, unseren Hauptpersonen. King erzählt uns die Geschichte von Bill Denbrough, Mike Hanlon, Ben Hanscom, Beverly Marsh, Stan Uris, Richie Tozier und Eddie Kaspbrak ins insgesamt 5 großen Teilen, die jeweils noch mehrmals unterteilt...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
1533 Seiten
ISBN:
9783453435773
Erschienen:
2011
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Übersetzer:
Alexandra von Reinhardt Joachim Körber
9.00714
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (140 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 364 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher