Rezension

Leider zu viele Ungereimtheiten und ein schwieriger Schreibstil...konnte mich nicht fesseln!

Das Mädchen aus Feuer und Sturm - Renée Ahdieh

Das Mädchen aus Feuer und Sturm
von Renee Ahdieh

Bewertet mit 2.5 Sternen

Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag - über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall - und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz. ausgerechnet an den Feind...

Nachdem mich die erste Dilogie der Autorin absolut begeistern konnte, habe ich mich schon sehr auf ihre neue Reihe gefreut und auf das Erscheinungsdatum hingefiebert. Doch leider war die Geschichte anders als erwartet...
Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich sehr große Schwierigkeiten mit dem Schreibstil gehabt habe. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich mich richtig zurecht gefunden habe. Das lag vor allem daran, dass mir die Aussagekräftigkeit gefehlt hat und ich eine große Distanz zwischen mit und der Geschichte gespürt habe.
Mit Mariko konnte ich mich leider auch nicht ganz anfreunden. Im laufe der Geschichte hat sich mein Verhältnis zu ihr zwar gebessert aber wirklich verstanden habe ich sie leider nicht. Die anderen Charaktere hatten durchaus interessante Charakterzüge, aber ich finde, dass auch hierbei nicht das volle Potenzial ausgeschöpft wurde.
Bei der Geschichte muss ich auch sagen, dass es sehr viele Ungereimtheiten und verwirrende Szenen gab. Vieles war sehr unrealistisch und schwer nachzuvollziehen, was sehr schade war. Trotzdem hatte die Geschichte ihre spannenden Momente und auch die japanische Atmosphäre konnte die Autorin sehr gut mit der Geschichte verbinden.
Insgesamt konnte das Buch meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Es hat sehr lange gedauert bis ich richtig in der Geschichte angekommen bin und auch dann blieben Ungereimtheiten leider nicht aus. Ob ich den nächsten Band lesen werde, weiß ich deshalb auch noch nicht...