Leserunde

Leserunde zu "Die Liebe trägt Weiß" (Lauren Weisberger)

Die Liebe trägt Weiß - Lauren Weisberger

Die Liebe trägt Weiß
von Lauren Weisberger

Bewerbungsphase: 11.09. - 25.09.

Beginn der Leserunde: 02.10. (Ende: 22.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Goldmann Verlags – 20 Freiexemplare von "Die Liebe trägt Weiß" (Lauren Weisberger) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Charlotte „Charlie“ Silver ist der Liebling der Fans. Hübsch, freundlich, immer fair – eine Vorzeigespielerin im verrückten Tenniszirkus. Nur an die Spitze hat sie es bisher nicht geschafft. Als eine Verletzung Charlie zu der Entscheidung zwingt, ihre Karriere entweder aufzugeben oder sie ganz neu zu starten, schließt sie einen Pakt mit dem Teufel. Genauer gesagt: mit dem berüchtigten Tenniscoach Todd Feltner. Unter dessen Anleitung ist Schluss mit Nettigkeiten – ab jetzt ist Charlie die „Warrior Princess“. Prompt stürzt sich die Klatschpresse auf die neuerdings stets in Schwarz spielende Amazone. Doch Siege und Schlagzeilen haben ihren Preis. Während der Stern der „Warrior Princess“ aufgeht, weiß Charlie nicht mehr, wer sie wirklich ist. Von Wimbledon in die Karibik, von den US Open auf eine Jacht im Mittelmeer – das Leben droht ihr zu entgleiten. Ist Charlie tatsächlich bereit, ihrer Karriere alles zu opfern? Familie, Freunde und womöglich sogar ihre große Liebe?

ÜBER DIE AUTORIN:

Lauren Weisberger hat an der Cornell University studiert und danach für die Modezeitschrift Vogue gearbeitet. Sie war dort die persönliche Assistentin der Herausgeberin Anna Wintour. Ihr von eigenen Erfahrungen bei der Vogue inspirierter Debütroman „Der Teufel trägt Prada“ machte die junge Autorin über Nacht zum Star, und auch die Verfilmung des Buches mit Meryl Streep und Anne Hathaway in den Hauptrollen wurde zum Welterfolg. Es folgten zahlreiche weitere internationale Bestseller, darunter auch "Die Rache trägt Prada" – die brillante Fortsetzung ihres Debütromans. Lauren Weisberger lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in New York.

22.10.2017

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Everly kommentierte am 04. Oktober 2017 um 06:47

Ohooo... ich bin Nr. 1 heute?

Ich habe mich gestern zurückgelehnt und den ersten Abschnitt gelesen.

Das ging ratzifatzi! Das Buch ist bisher ein typischer Weisberger und wir tauchen in die Welt des Tennis ein. Charlie hat nach einem schweren Sportunfall (und ich dachte beim *ratschhh noch, dass ihre Hose gerissen war ;-D) sich zurück gekämpft und versucht nun im Tennis besser als je zuvor zu werden. Charlie ist nett, ich mag sie und kann bisher alle Entscheidungen (auch die mit Marcy) verstehen aber ich hoffe, dass sie im Laufe des Buches noch stärker wird.

Dafür hat sie einen Pakt mit dem Teufel geschlossen (ich dachte nach dem Klappentext, dass das eine Liebesgeschichte wird - aber Überraschung!). Todd finde ich gar nicht so harsch oder gemein, wie im Buch beschrieben. Er fordert Charlie und ich denke, er hilft ihr.

Bin gespannt auf das Makeover und wie es mit Marco weitergeht ... hoffentlich hat der nichts mit Natalya (wahrscheinlich hatten die mal was?!?).

Auch den Einblick in das Tennis-Geschehen finde ich spannend. Wann darf ich Abschnitt 2 lesen ;-)

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 08. Oktober 2017 um 13:25

Das "Ratsch" war wirklich sehr verwirrend; ich bin auch erst nicht davon ausgegangen, dass eine Achillessehne so ein Geräusch machen kann...

Todd finde ich an sich schon ziemlich großkotzig und grenzwertig. Natürlich hilft er Charlie irgendwo, aber um welchen Preis? Auch wie er ihren Vater und ihren Bruder behandelt, finde ich irgendwie seltsam. Ich bin sehr gespannt, wie sich das noch weiter entwickelt.

Um Marcy tut es mir jedenfalls leid; sie scheint eine tolle Frau und eine gute Freundin zu sein.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Curly84 kommentierte am 08. Oktober 2017 um 16:10

Ich dachte auch, dass ihre Hose gerissen ist :D

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Calendula kommentierte am 04. Oktober 2017 um 13:21

Ich bin jetzt auch mit dem 1. Teil jetzt durch.

Ich kann ihre Entscheidungen bisher auch gut verstehen. Sie ist jetzt an einem Punkt, wo Sie nur mit einer Veränderung weiterkommen kann.
Ich hoffe aber, dass sie Marcy durch diese Entscheidung nicht als Freundin verliert. An einer Stelle im Buch wollte sie sich gerne bei Marcy melden, hat es aber dann doch nicht gemacht, da durch ihre Entscheidung Marcy als Trainierin zu kündigen, auch die freundschaftliche Ebene leidet.
Es scheint für sie sowieso schon schwer zu sein, Freundschaften zu halten oder gar eine Beziehung zu führen, was aber bei dem ganzen Trainingspensum und Tunieren nicht verwunderlich ist.
Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte auf dieser Ebene noch weiterentwickeln wird.

Ich bin auch der Meinung, dass Todd gar nicht so schlimm ist, wie sein Ruf. Er versucht durch seine Art einfach das Beste aus den Spielern herauszuholen. Er weiß, dass es nicht ausreicht nur gut zu sein um weiterzukommen, sondern man muss noch besser werden.
Etwas fraglich finde ich es jedoch, wie er Einfluss auf die Beziehung von Marco und Charlie nehmen will , nur damit ihr Image stimmt.
Wenn man sieht mit welchen Mitteln jedoch andere Spielerinnen kämpfen, wie z.B. Natalya, muss Charlie auf jeden Fall lernen, dass Sie nicht die Nummer 1 werden kann, wenn sie nur diplomatisch an die Sache ran geht und dafür ist Todd wohl ein guter Trainer.

Auf die Idee das Marco und Natalya mal was miteinander hatten bin ich gar nicht gekommen. Ich habe nur gedacht, hoffentlich drängt die sich jetzt nicht zwischen die beiden, wenn deren Beziehung öffentlich wird.

Ich bin gespannt wie es weitergeht...

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Cassandra kommentierte am 05. Oktober 2017 um 13:36

Ich bin auch gespannt, wie es mit ihr und Marco weitergeht. War ein guter Spruch von Todd:" So wie Agassi und Graf, nur besser aussehend!"

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Pusteblume85 kommentierte am 04. Oktober 2017 um 19:24

Ich habe gestern Abend mit dem Lesen begonnen und war plötzlich schon auf Seite 80! Es lässt sich so flüssig und locker durchlesen, dass ich gar nicht aufhören wollte. Heute habe ich dann den Rest des ersten Teils gelesen. Was soll ich sagen? Mir gefällt es sehr gut!
Charlie ist eine sehr gute Tennisspielerin die einen heftigen Unfall erleidet. Sie ist erstmal ausgeknockt und muss hart arbeiten, um wieder an den Punkt zu kommen, an dem sie vor ihrem Achillessehnenriss stand. Aber sie schafft es. Dass sie ihren Trainer wechselt, kann ich einerseits verstehen, andererseits tut es mir leid für Marcey.
Ich hoffe, Marcey wird bald schwanger und alle Mühe hat sich gelohnt.
Und ich bin gespannt, wie es bei Charlie und Marco weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 08. Oktober 2017 um 13:18

Ich wünsche Marcy auch sehr, dass sie bald schwanger wird. Auch weil sie einfach so nett und liebenswert ist, würde ich es ihr sehr wünschen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Pueppi76 kommentierte am 04. Oktober 2017 um 20:20

Teil 1

Ich fand den ersten Leseteil sehr leicht zu lesen. Man startet und merkt garnicht wie schnell man doch plötzlich 10 oder 15 Seiten weiter ist. Ich mag die Protogonisten und der Verlauf der Geschichte ist auch erstaunlich. Etwas Witz und Humor fehlt dem Buch auch nicht, nur ist die Schrift sehr klein, für mich als Brillenträger etwas anstrengend. 

Ich möchte nicht so auf den Inhalt des Buches eingehen, nur soviel das Charlie nach einem Sportunfall einen packt mit dem Teufel schließt um so zu neuer( alter Form ) zurück zu finden.

Ich freue mich schon auf den zweiten Leseteil und hoffe das Todd sich nicht zu einem Eckel entwickelt. 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Cassandra kommentierte am 05. Oktober 2017 um 13:46

Also das Buch gefällt mir bis jetzt ganz gut. Die Welt des Tennis ist interessant beschrieben. Mir fiel auf, dass bei den Tennislegenden weder Becker, noch Graf erwähnt werden. Sind die vielleicht nur bei uns so bekannt?
Bei den Schuhen konnte ich mir ihre blutigen Fersen richtig vorstellen, die Ärmste.
Ich glaube auch, dass Marcy an der Misere schuld war. So was muss man als Trainer doch besser organisieren. Wie auch immer, es war eine gute Entscheidung sich einen anderen Trainer zu suchen.
Das mit Marco kann ich noch nicht so richtig einordnen, ob er sich auch in sie verliebt hat? Wäre ja dann wirklich ala Graf und Agassi.
Bin gespannt, ob es so einfach wird.
Mit so jemandem wie Todd möchte ich nicht trainieren. Seine Art muss man mögen und ich weiß auch nicht, ob das so gut für Charlie ist. Tennis ist doch nicht alles im Leben.
Mal schauen, wie dieses interessante Buch so weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
siko71 antwortete am 12. Oktober 2017 um 18:07

Bei den blutigen Füßen hatte hatte ich auch das Bild vor mir. Das Becker und Graf nicht erwähnt wurden hat mich auch gewundert. Aber es gibt ja doch auch noch andere die nicht aufgezählt waren. Aber ist ja egal. Ist ein Buch.

Todd finde ich auf seine Art sympatisch. Er weiß was er aus Charlie machen will und steht hinter allem was er tut.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Jamboo kommentierte am 05. Oktober 2017 um 14:40

Mir gefällt das Buch bisher auch richtig gut!

Charlie ist eine echt sympathische junge Dame, wie man sie sicher nur ganz selten findet in diesem Tennis-Zirkus, der für meinen Geschmack sehr gut beschrieben ist. Da ich selbst lange Jahre Tennis gespielt und mich auch für das ATP-Tour Tennis interessiert habe, ist die Handlung und das ganze Drumherum für mich hochinteressant. Der Stress und das Gezicke, mit Natalya als Oberzicke bzw. Ober-Bitch ;) scheint mir bestens eingefangen.

Ich finde schon, dass Todd ein absolut grenzwertiger Typ ist. Aber wahrscheinlich muss man dieses "A....lochgen" haben für den ganz großen Erfolg. Mir ist er jedenfalls herzlich unsympathisch. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. Irgendwann hat Charlie bestimmt die Nase voll von ihm.

Aus der Welt des Glamours habe ich schon länger keinen Roman mehr gelesen und dieser hier bereitet mir großes Vergnügen. Ich mag die Erzählweise und das Thema.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Calendula kommentierte am 06. Oktober 2017 um 10:46

Das Todd nicht ohne ist und mit Vorsicht zu genießen ist, denke ich auch. Die Art, wie er seine Kritik rüber bringt, finde ich teilweise sehr häftig. Ich bin gespannt, wie Charlie damit weiter umgeht, da ihr Umfeld und gerade ihr Vater diese Entscheidung nicht verstehen können.
Trotz seiner Art und Weise (oder vlt auch gerade deswegen) denke ich, dass Todd sie gut trainiert und ihr zum Erfolg verhelfen kann.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Pusteblume85 kommentierte am 09. Oktober 2017 um 19:28

"A...lochgen" is gut. :) Der ist wirklich grenzwertig!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Jamboo kommentierte am 05. Oktober 2017 um 15:26

Gut möglich, dass Natalya mal was mit Marco hatte.

Vielleicht streckt sie auch ihre "Bitch-Krallen" nach ihm aus, wenn sie von der Beziehung zu Charlie Wind bekommt *g*.

Ich bin gespannt, ob die Sache mit Marco intensiver wird oder im Sande verläuft und ein anderer Mann den Schauplatz betritt. Irgendjemand muss Charlies Herz erobern laut dem Klappentext.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
sChiLdKroEte kommentierte am 08. Oktober 2017 um 15:21

Ich bin auch gespannt, wie es zwischen Charlie und Marco weiter geht. Ich habe das Gefühl, dass Charlie nichts dagegen hätte, wenn mehr daraus würde, allerdings ist das mit den Tenniskarrieren der beiden wohl schwer zu vereinbaren.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Sturmhoehe88 kommentierte am 07. Oktober 2017 um 15:14

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Man merkt wirklich nicht wie schnell die Seiten beim lesen vorbei ziehen. Auch was die Charaktere betrifft bin ich der selben Meinung wie die anderen leser vor mir.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
siko71 kommentierte am 08. Oktober 2017 um 09:21

Mein Einstieg verzögert sich etwas. Wir sind voll in den Renovierungsarbeiten und da bleibt keine Zeit zum lesen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 08. Oktober 2017 um 13:19

Ui, da wünsche ich Euch gutes Gelingen und starke Nerven beim Renovieren!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
siko71 antwortete am 10. Oktober 2017 um 20:50

1. Etappe geschafft. Morgen beginne ich nun endlich mit dem Buch.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 08. Oktober 2017 um 13:23

Nachdem ich mein Buch gestern von der Post abgeholt hatte, habe ich den ersten Teil auch unglaublich schnell durchgelesen.

Meine Sicht ist allerdings noch etwas gemischt.

Das Thema gefällt mir sehr und ich finde die Beschreibungen rund um den Tennis-Zirkus sehr gelungen und interessant. Auch der Aufbau der Geschichte und die Idee mit dem kompletten Makeover finde ich einen guten Ansatz.

Allerdings bleiben die handelnden Personen bisher für mich noch etwas blass. Ich würde mir wünschen, dass wir etwas mehr zu Charlie und auch ihrem Umfeld erfahren, was nicht völlig an der Oberfläche bleibt. Die Bücher, die sie als Jugendliche bei ihrem Vater bzgl. Kindererziehung gefunden hat, waren da für mich schon mal ein guter Ansatz.

Des Weiteren finde ich die Erzählweise sprachlich manchmal etwas hölzern oder altbacken. Wer sagt denn "Kleines"? Das mag aber vielleicht auch an einer unglücklichen Übersetzung liegen.

Ich hoffe, dass die Handlung sich noch mit etwas mehr Tiefgang weiterentwickelt...

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
sChiLdKroEte kommentierte am 08. Oktober 2017 um 15:18

Ich bin sehr gut in die Geschichtte hinein gekommen. Der Schreib- und Erzählstil von Lauren Weisberger gefallen mir bisher sehr gut. Die Seiten fliegen nur so dahin. Auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Ich habe mich bisher nicht besonders für Tennis interessiert. Der Einblick in diese Welt gefällt mir aber sehr gut.Alles ist sehr anschaulich beschrieben.

Charlie tat mir bei und nahc ihrem Unfall sehr leid. Das muss echt hart gewesen sein. Sie ist mir nicht immer sympathisch, aber ich fand es schön, dass sie es geschafft hat wieder auf die Beine zu kommen und so ihren Traum weiter leben kann. Ich bin gespannt, wie es mit ihrer Verwandlung weiter geht und ob sie es an die Spitze schaffen wird.

Todd finde ich sehr unsympathisch. Ich kann verstehen, dass ein Spitzensportler sich an strenge Regeln halten muss, um erfolgreich zu werden und zu bleiben und dass man ihn oder sie vielleicht auch Mal hart ran nehmen muss. Auch seine Ansätze finde ich nicht unbedingt alle falsch, aber menschlich mag ich ihn gar nicht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Curly84 kommentierte am 08. Oktober 2017 um 16:15

Ich kann mich auch nur anschließen, dass Buch lässt sich super schnell und locker weglesen. Bis jetzt gefällt es mir auch recht gut und ich finde den Einblick in die Tennis- Welt ziemlich interessant. Hätte ich nicht gedacht.

Charlie ist mir sympathisch und ich hoffe sehr, dass da noch ein Mann auf sie zu kommt, der ihr gut tut. Ich denke nicht, dass es Marco ist. Aber für den Moment gewiss genug ;)

Todd ist sehr hart, aber er sagt ihr einfach wie es ist auf eine unverblümte Art, die ich persönlich ganz gut finde, weil ich selbst ein wenig so bin. Charlie scheint damit auch gut zurecht zu kommen. Ich kann auch nachvollziehen, dass sie in ihrer Karriere weiter kommen möchte und ihn dafür engagiert hat. Todd will ihr aber auch nichts böses. Zwischendurch sagte er ja auch mal, wenn du das nicht kannst, dann sag mir Bescheid, aber sonst mach weiter. (Oder so ähnlich). Ich denke er ist auch jemand auf den sie sich verlassen kann, wenn es sein muss. Zumindest ist so mein erster Eindruck, aber das kann ja auch täuschen.

Ich bin gespannt, was wirklich hinter dem Umzug von Charlie's Vater steckt. Irgendwie ist da noch nicht alles gesagt.

Ich freu mich auf jeden Fall auf den Rest des Buches.

Oh, was mir noch einfällt, Natalya könnt ich auch klatschen. Die geht gaaar nicht und da wird noch bestimmt ein riesiger Showdown auf uns zu kommen.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 09. Oktober 2017 um 17:55

Bei Charlies Vater frage ich mich nicht nur, was hinter dem Umzug steckt, sondern auch sonst, was er Charlie noch verschweigt. Was ist mit seiner neuen Freundin? Ist es vielleicht dieses Mal etwas Ernstes? Gibt es sonst noch etwas, was er in seinem Leben verändert hat?

Er reagiert immer so komisch und tut so geheimnistuerisch...

Da werden wir sicherlich noch eine Überraschung erleben, aber ich hoffe eine positive!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Benniby kommentierte am 08. Oktober 2017 um 20:44

Ich habe mein Buch am Donnerstag erhalten und war auch relativ flott mit dem ersten Teil durch. Grundsätzlich liebe ich den Schreibstil und die Bücher von Lauren Weisberger sehr, aber diesmal finde ich auch das Thema Tennis einfach nur spitze. Der ganze Rummel rund um die Grand-Slam-Tour etc ist spannend und herrlich beschrieben. 

Charlies Entscheidung kann ich sehr gut nachvollziehen und da ich Todd bisher sehr unterhaltsam finde, bin ich auf den weiteren Verlauf sehr gespannt. Und wie wird sich wohl die Geschichte mit Marco weiterentwickeln? Ich freue mich sehr auf den weiteren Verlauf. Bis jetzt ist das Buch einfach klasse! 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
lila-luna-baer kommentierte am 09. Oktober 2017 um 08:28

Den ersten Abschnitt habe ich jetzt auch geschafft. Gut geschrieben, so wie man es von Lauren Weisberger kennt. Kurzweilig auf jeden Fall. Das Tennisthema ist jetzt nicht so meins, damit habe ich mich bisher nie beschäftigt, aber es ist definitiv mal etwas anderes und Neues für mich.

Charlie finde ich bisher noch recht blaß. Wenig eigene Persönlichkeit, aber das entwickelt sich sicher noch. Ihren Bruder und auch ihren Vater mag ich. Der familiäre Zusammenhalt ist schön zu lesen. Charlies Entscheidung sich von Marcy zu trennen, fand ich nachvollziehbar. Marcy hat einen Fehler gemacht, der Charlie fast ihre Karriere gekostet hätte. Das war also nur folgerichtig. Auch wenn es natürlich schade war, weil sie ja auch freundschaftlich verbunden sind. Ich gehe davon aus, dass diese Freundschaft noch von Bedeutung sein wird und Marcy später noch mal eine Rolle spielen wird.

Todd finde ich eigentlich gar nicht so schlimm, wie ich ihn mir nach dem Klappentext vorgestellt habe. Er stellt einen knallharten Trainingsplan auf. Aber Charlie hat ja auch ein großes Ziel vor Augen, da bekommt man halt nichts geschenkt. Und bisher hat er ja nicht Unmögliches verlangt, sondern sie ja auch tatsächlich in sportlicher Hinsicht verbessert. Dass er auch unbedingt ihr Image überarbeiten will und sogar eine Beziehung zu Marco fördert, finde ich etwas seltsam. Da geht es Todd wohl nicht nur um sportliche Erfolge, sondern eher um eine Strategie, Charlie besser zu vermarkten. Dass sollte aber eigentlich nicht die Aufgabe des Trainers sein, sondern eher die ihres Agenten. So richtig passt es nicht zusammen, aber vielleicht wird das dann in den weiteren Abschnitten deutlicher.

Die Beziehung zu Marco ist bisher nur oberflächlich geschildert worden. Sie scheinen ja zwischen ihren Sexdates so gut wie keinen Kontakt zu haben. Mal sehen, ob sich daraus noch eine Liebesbeziehung entwickelt. Ich glaube, aber eher nicht. Im Moment kann ich mir noch nicht vorstellen, dass Marco die angekündigte große Liebe sein soll. Entweder es intensiviert sich im folgenden Abschnitt oder es taucht noch ein anderer Mann auf. Das ist für mich bisher die spannendste Frage in dem Buch.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Jeanettie123 kommentierte am 09. Oktober 2017 um 17:45

Also, ich muss schon sagen, den ersten Teil hatte ich ruckizucki durch. Ein wunderbarer und flüssiger Schreibstil. Ich war direkt in der Geschichte und hätte nie gedacht, dass mir ein Buch über eine Tennisspielerin echt gefallen würde. Bisher bin ich begeistert und gespannt, wie sich Charly im Laufe dieser Geschichte entwickeln wird.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Easy kommentierte am 09. Oktober 2017 um 19:45

Ich muss sagen, ich kann mich den allgemeinen Meinungen hier nur anschließen. Man kommt sofort sehr gut in die Geschichte rein, es gibt kein großes "Drumherum" und man muss sich nicht groß "reinlesen". Es geht los, der Art zu schreiben gefällt mir sehr gut, es ist einprägsam und die Charaktere sind gut nachvollziehbar. Ich bin positiv überrascht worden, dass Charlie sich "einfach so" einen neuen Trainer sucht, ich hätte sie mir am Anfang nicht so taff vorgestellt. Find ich gut!

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Kiki99 kommentierte am 09. Oktober 2017 um 20:38

Wie die anderen schon geschrieben haben, kam man schnell in die Story rein, allerdings finde ich die Charaktere alle sehr oberflächig und unsympathisch. Todd ist nicht die große Liebe, wie man laut Klappentext es glauben könnte, sondern ein alter, dicker und unsympathischer Trainer. Die große Liebe ist bis jetzt noch nicht bekannt, wobei Marco es hoffentlich nicht ist, ein großkotziger und selbstverliebter Typ. Charlie fand ich zugegeben auch nicht sonderlich sympathisch, achtet auch nur auf sich selbst, ich denke diese Berühmtheit färbt ab. Alles in allem ausbaufähig.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
Hermione kommentierte am 11. Oktober 2017 um 17:41

Dem kann ich mich nur anschließen. Die Charaktere sind bisher nicht besonders liebevoll ausgearbeitet und gezeichnet.

Ich hoffe wirklich sehr, dass sich das Ganze noch weiter entwickelt...

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
katrin297 kommentierte am 15. Oktober 2017 um 22:01

also, ich glaube nicht ,dass man hört wenn eine Achillessehne reißt. Aber ansonsten ist die Geschichte klasse, von anfang an spannend und man fiebert mit Charlie mit.Sehr fesselnder Schreibstil, das gefällt mir sehr gut. Es ist alles sehr spannend. vor allem wie es mit Charlies Karriere weiter geht und mit Marco. ob er wirklich was mit Natalya hat oder vielleicht hatte?

Also Todd hat glaube ich einen weichen Kern, ganz sicher bin ich mir da aber noch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I (Seite 1 - 129)
anni59 kommentierte am 15. Oktober 2017 um 22:24

So etwas verspätet aber ich bin heute auch mit ins Buch eingestiegen. Mir gefällt es bis jetzt schon super vom Schreibstil und der Geschichte her. Obwohl ich eigentlich mit Tennis wenig anfangen kann, finde ich es total interessant, wie es bei Turnieren und Matches so abläuft und was für ein unheimlicher Druck auf den Spielern lastet. Todd ist mir sofort unsympathisch, ich hoffe nur dass sich Charlie nicht verkalkuliert und sehr verschulden wird mit ihrem neuen Lifestyle und den vielen Ausgaben. Ich hoffe die Verletzung ist wirklich gut ausgeheilt und sie wird nicht irgendwann mit Schulden vor dem großen Aus stehen. Ihr Vater ist mir total sympathisch, vor allem die Szene als sie die Erziehungsratgeber gefunden hat fand ich super toll. Ich glaube dass er vielleicht eine feste Freundin hat und vielleicht sogar heiraten will und deswegen so ein großes Geheimnis daraus macht? Jake ist auch ein sehr toller Charakter, der mir auch sehr gut gefällt. Charlie sollte sich vielleicht einfach ein bisschen mehr Zeit für sich selbst nehmen, ich habe das Gefühl sie lebt ihr Leben gar nicht mehr richtig, solange alles nur aufs Gewinnen ausgerichtet ist. ich bin gespannt, wie es weitergeht :)