Buch

Starters - Lissa Price

Starters

von Lissa Price

Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ...
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss ...

Rezensionen zu diesem Buch

Schöne, runde Dystopie

Nach dem Ausbruch eines tödlichen Virus gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Die eingesetzten Sporen haben alle Menschen mittleren Alters getötet. Die Gesellschaft hat sich nach dem Krieg in sehr reich und sehr arm aufgeteilt. Manche Jugendliche sind priveligiert, aber nur, weil sie reiche Großeltern haben, die sie aufgenommen haben. Waisen haben hingegen nichts mehr. Sie müssen auf der Straße leben und um das nackte Überleben kämpfen. Auch so, unsere Protagonistin Callie

...

Weiterlesen

Schwacher Anfang, aber wird immer besser

Klappentext:
Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ... Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine...

Weiterlesen

Beeindruckendes Erstlingswerk

Zum Inhalt:

In der Zukunft findet eine unvorstellbare Katastrophe statt: eine Infektion tötet einen großen Teil der Bevölkerung, der nicht schnell genug geimpft werden kann. Nur sehr junge Menschen (Starters) und sehr alte Menschen (Enders) überleben. So verliert auch die 16jährige Callie ihre Eltern und muss fortan für sich und ihren kranken Bruder sorgen. Sie leben auf der Strasse, während die Alten reicher und reicher werden. In ihrer Verzweiflung begibt sich Callie zur "Body Bank...

Weiterlesen

Rezension | Starters | Lissa Price

Meine Meinung:
 Nachdem ich dieses Buch in der Bücherei gesehen habe, musste ich es mitnehmen, weil ich davon schon öfters auf Blogs gelesen habe. Hierbei geht es um die Junge Callie, die ihren kleinen Bruder finanziell unterstützen will. Aus dem Grund geht sie zu einer 'Body Bank'. Dort kann sie ihren Körper für gewisse Zeit an einen Ender (reiche Senioren) vermieten. Doch bei ihrer Verbindung ist etwas falsch gelaufen. Sie wacht frühzeitig in dem Körper wieder auf. Sie kann nicht...

Weiterlesen

Zukunftszenario?

~~Die Alten "Enders" haben das Sagen und das Geld. Die wenigen jungen Menschen, die in der Zukunft noch leben überleben nur mit Hilfe mit Minijobs bei denen sie ausgenutzt werden oder sie verleihen ihren jungen gesunden Körper einem alten Menschen. Der Enders kann mit diesem jungen Körper all die Dinge machen, zu denen er selbst körperlich nicht mehr in der Lage wäre. Um sich und ihren kleinen Bruder durchzubringen entschließt sich Callie, diese Bodyfarm aufzusuchen. Dass sie den Vertrag...

Weiterlesen

Futuristischer Auftakt

Die Aufmachung des Buches passt durchaus zur Geschichte, allerdings gefallen mir die englischenCover weitaus besser.
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Callie in der Vergangenheit erzählt. Die Geschichte spielt in hauptsächlich Beverly Hills, aber auch in San Bernadino in der Zukunft.
Nach dem Sporenkrieg ist nichts mehr so wie es einmal war: Es gibt nur noch Starters (Kinder und Jugendliche) und Enders (sehr alte Senioren). Alle anderen sind tot. Callie lebt wegen...

Weiterlesen

Eine gelungene Dystopie

Inhalt: Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck gemietet wurde...

Weiterlesen

Tolle Dystopie - mit paar Mängeln

Meinung:

 

Nach Empfehlung einer Freundin (die mittlerweile vergessen hat das sie dieses Buch überhaupt existiert), hab ich mir Starters aus der Bücherei ausgeliehen, da ich zu geizig war um es mir selbst zu kaufen. Nunja, mittlerweile hab ich das Buch logischerweise, sonst hätte ich ja keine Rezension geschrieben beendet und kann euch somit mitteilen wie ich es fand.

Anfangen werde ich beim Cover. Obwohl das Buch ein schön mysteriöses Cover mit interessantem Titel...

Weiterlesen

Super Start der Starters

Inhalt:
Nach einem verheerenden Krieg Leben bloß noch alte und Junge Menschen: Enders und Starters.
Die 16 jährige Callie und ihr Bruder leben ebenfalls in dieser Welt und leiden unter Hunger und einem H´harten Leben auf der Straße.
Eines Tages beschließt Callie ihren Körper an die Body Bank zu verkaufen, die diesen an reiche Enders vermieten können, um genügend Geld für sich und ihren sehr kranken Bruder zu haben. Doch es geht etwas schief: Callie die eigentlich schlafen...

Weiterlesen

Der Kampf um den eigenen Körper

Das Cover von „Starters“ strahlt etwas Düsteres, Geheimnisvolles aus und der Leser sieht auf den ersten Blick, dass es sich um einen Zukunftsroman handelt. Das Buch beginnt mit Callies Eintreffen in der Body Bank. Nach und nach erfährt man, dass es sich hierbei um ein Institut handelt, dass die jungen Körper von Starters an Enders vermietet. Somit ist es den älteren Menschen möglich, wieder jung zu sein und verschiedene Sportarten zu betreiben, Partys zu feiern oder sich einfach nur unter...

Weiterlesen

Nach dem Krieg...

Die 16jährige Callie lebt mit ihrem kleinen Bruder Tylor und dem ehemaligen Nachbarsjungen Michael auf der Straße. Zwischen den Pazifikstaaten und den USA hat es einen Krieg gegeben, in dessen Folge Granaten mit Genozid-Sporen geworfen wurden. Da die Kinder und die Alten besonders anfällig waren, wurden sie zuerst gegen diese Sporen geimpft, doch war es dann für die Altersgruppe der 40-60Jährigen zu spät: alle starben. Seither gibt es nur noch die Jungen und die Altern, die Starters und die...

Weiterlesen

Gefällige Teenie-Dystopie

Amerika in einer nicht näher bestimmten Zukunft. Während eines verheerenden, mit biologischen Waffen geführten Krieges starben alle Menschen mittleren Alters. Nur die ganz Jungen und die sehr Alten überlebten. Die 16-jährige Callie gehört mit ihrem achtjährigem Bruder Tayler als einzige ihrer Familie zu den Überlebenden. Ohne Großeltern sind die beiden Starters auf sich alleine gestellt und schlagen sich mehr schlecht als recht auf der Straße durch.

Um ihrem kränklichen Bruder eine...

Weiterlesen

Tolle Dystopie

Klappentext
Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem...

Weiterlesen

Die Folgen unseres Schönheitswahns in einer wundervollen Dystopie

Inhalt:

Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck...

Weiterlesen

Konnte mich voll überzeugen!

Callie lebt in einer Welt, in der nur noch junge und alte Menschen existieren (Starters und Enders genannt), die mittlere Generation hat einen Krieg, bei dem biologische Kampfmittel verwendet wurden, nicht überlebt. Leider gehört Callie zu der Gruppe Jugendlicher, die keine Angehörigen mehr haben. Da Jugendliche keine Rechte haben und daher auch kein Eigentum besitzen dürfen, leben die, die keine Angehörigen unter den Alten haben, auf der Straße, als Hausbesetzer oder in Heimen, in denen sie...

Weiterlesen

Nicht überzeugend

"Starters" konnte mich als Vertreter des dystopischen Genres nicht wirklich überzeugen.  In einem vom Sporenkrieg zerrütteten Amerika treffen wir eine Gesellschaft an, die aus den Jungen (Starters) und den Stteinalten (Enders) besteht. Schon die Erklärung für das Fehlen aller dazwischen liegenden Altersgruppen kam mir sehr unglaubhaft vor. Nun sind die meisten Starters elternlos und, wer keine Großeltern hat, auch noch arm und muss auf der Straße leben, wenn er nicht in eins der gefürchteten...

Weiterlesen

Spannend bis zum Schluss

Nach einem Krieg, bei dem durch einen Angriff alle Menschen getötet wurden, die nicht schnell genug geimpft wurden, gibt es nur noch sehr junge oder sehr alte Menschen. Zu den sehr jungen gehört die 16 Jährige Callie und ihr kleiner Bruder der ihr ein und alles ist. Doch ohne lebende Verwandschaft droht ihnen ständig das Heim in dem das Leben noch schlimmer als auf der Straße ist. Lösung bietet Prime Destination, einer Body Bank bei dem die Jugendlichen die Möglichkeit gegeben wird ihren...

Weiterlesen

Voll im Trend

Zur Zeit liegen Dystopien sehr im Trend und ich muß gestehen, daß auch ich begeistert von diesem Genre bin.

Dem Roman "Starters" von Lissa Price liegt eine vielversprechende Romanidee zugrunde - spannend und nachvollziehbar. In einem Krieg mit biologischen Waffen wurde die Erde verseucht und nur Kinder und reiche, ältere Menschen wurden mit Impfstoffen versorgt. Deshalb gibt es nun viele Waisenkinder, die sich auf der Straße durchschlagen. Callie ist eine von ihnen und verkauft ihren...

Weiterlesen

tolle Dystopie mit Thriller-Elementen

„Starters“ ist ein Jugendroman von Lissa Price, ist im IVI Verlag erschienen und wurde von Birgit Reß Bohusch übersetzt.

Die Bevölkerung Amerikas wurde aufgrund einer Sporen-Epidemie drastisch geschrumpft. Es gibt nur noch Kinder und Jugendliche – „Starters“ genannt - und alte Menschen, die man „Enders“ nennt.
Die Geschwister Callie und Tyler haben ihre Eltern verloren und gehören so zu den mittellosen Starters, die als Hausbesetzer überleben. Diese Starters ohne Großeltern...

Weiterlesen

Starters - Dieser Roman hat mich nicht losgelassen

Starters ist eine Geschichte in einer fiktiven Zukunft.
Alle Menschen im mittleren Alter wurden durch eine Sporenbombe ausgelöscht.
Seit einem Jahr besteht die Welt nur noch aus Jugendliche und Rentner. Im Roman werden die Altersgruppen als Starters und Enders bezeichnet. Kinder ohne Großeltern sind auf sich allein gestellt und immer auf der Flucht um nicht ins Waisenhaus zu kommen, das eher einem Gefängnis für Schwerverbrecher ähnelt.
So leben auch unsere Hauptcharaktere...

Weiterlesen

Enttäuscht von der Sprache

Allgemein

Eigentlich fand ich die Idee dieses Buches interessant und der Klappentext hat mich auch sehr gereizt, doch leider ist dieses Buch nicht so gut bei mir angekommen.

Figurenzeichnung

Die Figuren werden sehr grob gezeichnet, sodass ich sie mir nicht richtig vorstellen konnte. Weder wie sie mit anderen interagieren noch zu sich selbst verhalten war mir einleuchtend. Im Ganzen wirken sie auch recht naiv charakterisiert und schlecht entwickelt.

Sprache

...

Weiterlesen

Ich war begeistert ...

Ich hatte ja mit dem letzten dystopie Buch so meine Schwierigkeiten und bin hier mit gemischten Gefühlen ran gegangen und wurde sehr positiv überrascht. Die Welt wird nur durch junge Leute (Starters) und alte Leute (Enders) bewohnt, da durch den Krieg und einer Bombe alle Menschen mittlern Alters sterben mussten. Die Gesellschaft hat sich so verändert das Jungendliche unter 19 Jahren in Kinderheime verschlossen werden oder auf der Straße um ihr Überleben kämpfen müssen, wenn sie Vollwaise...

Weiterlesen

Wer Dystopien mag, der sollte unbedingt auch Starters lesen.

Lissa Price hat mit ihrem Debütroman ,„Starters“, eine Dystopie erschaffen, die unheimlich und faszinierend zugleich ist. Nach dem Sporenkrieg sind alle Menschen im mittleren Alter gestorben und nur die Jungen (Starters) und die Alten (Enders) haben überlebt. Wer von den Starters keine Großeltern mehr hat, landet auf der Straße oder in Heimen. Die anderen leben bei ihren, meist reichen, Großeltern. Die Lebenserwartung der Enders ist auf circa 200 Jahre gestiegen. Aber was soll man mit so...

Weiterlesen

TOLLE DYSTOPIE

ZUM INHALT:

Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine einzigartige Möglichkeit, an Geld zu kommen: Sie lässt ihr Bewusstsein ausschalten, während eine reiche Mieterin die Kontrolle über ihren Körper übernimmt. Aber Callie erwacht früher als geplant, in einem fremden Leben. Sie bewohnt plötzlich eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Doch bald findet sie heraus, dass ihr Körper nur zu einem Zweck...

Weiterlesen

"Starters 01"

Nachdem eine biologische Waffe, das Leben der Menschen von mittleren Alters her ausgelöscht hat,  leben in den USA nur noch die "Starters" (Kinder und Jugendliche) und die "Enders" (alte Menschen). Kinder und Jugendliche, die keine Eltern oder Großeltern mehr haben, leben in Armut auf der Straße - immer auf der Flucht vor der Polizei. Callies Bruder ist schwer krank, und deswegen beschließt sie zur "Body Bank" (Prime Destination) zu gehen, damit sie mit dem Geld die Medizin für ihren kleinen...

Weiterlesen

Eine Dystopie, die nicht besser sein könnte

Inhalt:
Durch einen Sporenkrieg wurde der Großteil der Bevölkerung ausgelöscht und gibt es nur noch sehr junge (Starters) und alte Menschen (Enders). Callie ist 16, so wie viele andere auch eine Waise und muss sich mit ihrem kleinen Bruder Tyler und einem Freund (Michael) auf der Straße durchschlagen. Dies ist gar nicht so einfach, weil alle Waisen in die fürchterlichen Waisenheime gebracht werden sollen, um dort unter den schrecklichsten Bedingungen zu leben und Zwangsarbeit zu...

Weiterlesen

Für Jugendliche ein tolles Buch - Erwachsene sollten nicht allzu hohe Ansprüche daran stellen

*Inhalt*
Das USA der Zukunft ist düster, trostlos und leer. Ein sogenannter Sporenkrieg hat alle Menschen mittleren Alters ausgelöscht und nur noch junge und alte Menschen zurückgelassen. Starters und Enders.
Auf Grund der sehr hohen Lebenserwartung von bis zu 200 Jahren regieren die Enders in den USA. Einige wenige Starters mit Angehörigen unter den Enders können die Privilegien eines angenehmen Lebens genießen. Der Rest kämpft auf der Straße ums Überleben, in der ständigen...

Weiterlesen

Spannend!

Endlich habe ich es geschafft die Starters-Enders-Dilogie zu lesen und jetzt kann ich auch einigermaßen nachvollziehen, warum alle so von diesen beiden Büchern schwärmen.

Den Anfang fand ich trotz allem etwas holprig. Ich konnte mir nicht so recht eine Meinung von Callie bilden und an die Geschichte rund um die Zukunftsszenerie fand ich etwas kompliziert. So richtig kann ich immer noch nicht sagen, warum es nur noch sehr alte und junge Menschen gibt, aber vielleicht kann mir ja jemand...

Weiterlesen

Gelungener Start

In der Zukunft. Die Erwachsenen sind ausgestorben. Es gibt nur noch Jugendliche oder alte Menschen. Doch wie schaffst du es, als Jugendliche zu überleben?
Callie lebt mit ihrem kleinen Bruder und ihrem besten Freund auf der Straße, da ihre Eltern gestorben sind. Sie braucht dringend Geld also vermietet sie ihren Körper an die Body Bank. Die Body Bank vermietet diese Körper an die alten Menschen, damit diese wieder mal das Gefühl haben können jung zu sein. In der Zeit in der Callie´s...

Weiterlesen

Starters

Als erstes muss ich zu diesem Buch sagen: Wow!  Es hat mich total begeistert. Ich hatte zwar nicht viel erwartet von dem Buch, aber trotzdem war es ganz anders, als ich es gedacht habe. Die Idee, die Lissa Price hatte, fand ich wirklich toll und Spannung ist da schon vorausgesetzt. Das Buch ist unheimlich spannend und ich habe es innerhalb von 3 Tagen durchgelesen, was für mich super super schnell ist! Ein Grund dafür war nicht nur, der hohe Spannungsgrad, sondern auch der Schreibstil der...

Weiterlesen

Starters

Die 16-jährige Callie Woodland lebt im Los Angeles der Zukunft, doch diese ist alles andere als rosig. Vor 3 Jahren brach der Krieg aus, vor einem Jahr wurden Sporengeschosse auf die Bevölkerung abgeschossen. Das Risiko, dass solch eine Waffe darstellte war bekannt, doch es war nicht mehr die Zeit, die gesamte Bevölkerung zu impfen. Lediglich diejenigen, die den Sporen als erstes zum Opfer gefallen wären, wurden geimpft - Kinder/Jugendliche und ältere Menschen. Doch dann wurde die Waffe...

Weiterlesen

Sehr spannende Dystopie!

Klappentext:

Nach einer unvorstellbaren Katastrophe gibt es nur noch sehr alte und junge Menschen. Mittellos kämpfen die 16-jährige Callie und ihr kleiner Bruder auf der Straße ums Überleben. Callie entschließt sich daher zu dem Undenkbaren: Sie verleiht ihren Körper an einen alten Menschen, dessen Bewusstsein übernimmt ihren Körper und kann so wieder jung sein. Doch alles verläuft anders als geplant ... Die Body Bank, ein mysteriöses wissenschaftliches Institut, bietet Callie eine...

Weiterlesen

Starters

Cover: Ein passendes Cover, genau gewählt für unsere Protagonistin, gesichtslos. Darauf kommte ich in meiner eigentlichen Rezension noch zu sprechen. Das Cover wirkt düster, irgendwie Science-Fiction-mäßig. Eine kleine Augenweide in meinem Regal.

Inhalt: Callie und ihr Bruder Tyler leben in einer Welt in der es nur junge und alte Menschen gibt, sogenannte Starters und Enders. Wer kein Geld oder reiche Großeltern besitzt muss auf der Straße leben. Callie möchte für ihren Bruder ein...

Weiterlesen

Die Idee überzeugt, auch wenn der Hintergrund lekt

Callie ist 16 und die Welt in der sie lebt hat sich in den letzten Jahren total verändert. Nach den “Sporenkriegen”, die die ganze Welt betrafen, bleiben  fast nur noch alte Menschen, Enders, die 200 Jahre alt werden können und junge Menschen übrig. Callie hat keine Familie mehr und versteckt sich zusammen mit ihrem kleinen Bruder und Freund Michael, um nicht in eine der Erziehungsanstalten zu landen. Weil sie Geld braucht, um ihren siebenjährigen Bruder durchzubringen, entscheidet sie sich...

Weiterlesen

Genial!

Inhalt: Nach dem Krieg leben nur noch junge und sehr alte Menschen. Die alten Enders sind ausnahmslos reich, während die Starters ohne Angehörige auf der Straße ums Überleben kämpfen. Um sich für kurze Zeit wieder jung zu fühlen, können die Enders die Körper der Starters für kurze Zeit mieten. Dabei kommt es den Starters so vor, als würden sie schlafen, während die Enders deren Körper übernehmen.
Callie meldet sich bei der Body Bank an, um ihren kleinen Bruder vor dem Verhungern zu...

Weiterlesen

Der Körper ist eben doch nur eine Hülle!

Inhalt:

Ein heftiger Krieg ist schuld daran, dass es nur noch Großeltern bzw. ältere Menschen (Enders) und Kinder/Jugendliche (Starters) gibt. Die Elterngeneration wurde durch abgeworfene Sporen komplett ausgerottet. Nun sind die Enders an der Macht, die die gesamten Impfstoffe gegen diese Sporen für sich beansprucht und die Starters folglich zu Waisen gemacht haben. Die Lebenserwartung der Menschen ist auf etwa 200 Jahre angestiegen, was man ihnen auch ansieht und ihnen...

Weiterlesen

Dystopie mit leichten Schwächen

"Starters" von Lissa Price ist ein Jugendbuch und der erste Teil von geplanten zwei Bänden, der wie so häufig eine Dystopie zum Thema hat. Während ich den Plot trotz schwächelnder Sprache sehr gelungen fand, war die obligatorische Liebesgeschichte überflüssig wie selten...

Vor den Details, erst einmal zum Inhalt: Nach einer verheerenden Sporen-Epidemie ist die Bevölkerung der USA stark geschrumpft. Durch Impfungen konnten nur Jugendliche ("Starters") und Alte ("Enders"), die eine...

Weiterlesen

Eine spannende Jugend-Dystopie

Inhalt:
Durch einen Krieg leben auf der Welt nur noch ganz junge Menschen, die Starters, und ganz alte Menschen, die Enders, welche durch die bessere Medizin immer älter werden können. Minderjährige ohne lebende Verwandte werden ins Heim gesteckt, wenn sie entdeckt werden. Die 16-jährige Callie schlägt sich seit dem Tod ihrer Eltern mit ihrem kleinen Bruder Tyler auf der Straße durch. Als sie von der Body Bank hört, die junge Körper an reiche Enders vermietet, unterschreibt sie einen...

Weiterlesen

Absolut packend!

Inhaltsangabe aus meiner Sicht

Ein verheerender Krieg hat die Welt völlig auf den Kopf gestellt. Eine durch Sporen verursachte Seuche fegte über den Globus und alle die nicht geimpft waren, starben daran. Damals wurden zuerst die Schwächeren geimpft, die Kinder (Starters) und die Älteren (Enders). 
Für den Rest der Menschheit kam jede Hilfe zu spät, so verlor Callie ihre Eltern... 
Nicht nur Callie, sondern jedes Kind, dessen Eltern nicht reich genug waren, um sich die...

Weiterlesen

Gelungener Triologie Einstieg

Starters hat bei mir relativ lang auf dem Bücherstapeln gelesen und wurde nebenbei mit mehreren Büchern gleichzeitig gelesen. Irgendwie ist doch immer noch ein anderes reingerutscht, dass unbedingt angelesen werden musste. Dennoch war es zu jeder Zeit problemlos möglich der Geschichte des Buches zu folgen - trotz des Tiefganges des Themas. 

DIe Handlung ist logisch aufgebaut und kurzweilig erzählt. Callie ist mir schon nach wenigen Seiten richtig ans Herz gewachsen. Sie steht für...

Weiterlesen

Starters

Handlung:

Wegen Geldsorgen geht Callie zur Body-Bank, was sie da vorfindet gefällt ihr allerdings gar nicht. Während sie mit dem Vertrag in ihrer Tasche davon rennt, kommt sie bald bei ihrem zu Hause an. Eines Nachts "brennt es" und sie muss mit ihrem Bruder und ihrem Kumpel fliehen. Nun geht sie doch zur Body-Bank und lässt ihren Körper vermieten. Am Anfang geht auch alles gut, doch dann möchte der Elder in ihrem Körper, jemanden umbringen und Callie erwacht zu früh. Was nun passiert...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783492702638
Erschienen:
März 2012
Verlag:
Piper Verlag GmbH
Übersetzer:
Birgit Reß-Bohusch
8.76
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (75 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 164 Regalen.

Ähnliche Bücher