Buch

Sonntags in Trondheim - Anne B. Ragde

Sonntags in Trondheim

von Anne B. Ragde

Neues von den Neshovs

Blut ist dicker als Wasser. Das lässt sich zwischen Sonntagsbraten und Familienquerelen leicht aus den Augen verlieren. Bei den Neshovs ist das nicht anders. Einst auf einem Schweinezüchterhof in Tondheim zu Hause, lebt die Sippe inzwischen weit verstreut. Margido widmet sich mit fast religiöser Hingabe seinem Bestattungsunternehmen und tröstet sich mit Saunabesuchen über seine Personalprobleme hinweg. Sein Bruder Erlend, ein schwuler Schaufensterdekorateur, ist zwar seit Jahren glücklich in Kopenhagen verheiratet, aber ein wenig hysterisch, was problematisch wird, als sein stark übergewichtiger Lebensgefährte eines Tages zusammenbricht. Torunn wiederum, die Nichte der beiden, vergeudet ihre Zeit mit einem Mann, der Schlittenhunde züchtet - zu denen sie eine bessere Beziehung unterhält als zu ihm. Als Torunn jedoch an einem Sonntagmorgen beschließt, Margido einen Besuch abzustatten, setzt sie damit ganz erstaunliche Entwicklungen in Gang ...

Rezensionen zu diesem Buch

Besondere Familie

Aufgefallen ist mir das Buch als erstes durch das bunte Cover, ich erwartete ein leichtes, lustiges Buch, außerdem war ich schon einmal in Trondheim und auch deshalb wollte ich es unbedingt lesen. Anfangs war ich etwas irritiert durch die vielen Familienmitglieder, die nacheinander vorgestellt wurden, aber dann entdeckte ich im Umschlag vorne den Stammbaum der Familie, so dass ich immer nachsehen konnte, um wen es gerade ging und wo er in der Familie stand. Gut gefallen hat mir die...

Weiterlesen

dem Leben auf der Spur

Neues von den NeshovsBlut ist dicker als Wasser. Das lässt sich zwischen Sonntagsbraten und Familienquerelen leicht aus den Augen verlieren. Bei den Neshovs ist das nicht anders. Einst auf einem Schweinezüchterhof in Tondheim zu Hause, lebt die Sippe inzwischen weit verstreut. Margido widmet sich mit fast religiöser Hingabe seinem Bestattungsunternehmen und tröstet sich mit Saunabesuchen über seine Personalprobleme hinweg. Sein Bruder Erlend, ein schwuler Schaufensterdekorateur, ist zwar...

Weiterlesen

Alltag in Norwegen

~~Bei der Familie Neshov hat sich in den letzten Jahren einiges geändert. Von der Schweinezucht in Trondheim haben sie sich verabschiedet. Margido lebt nun als Bestattungsunternehmer und seine Unzufriedenheit mit seinen Mitarbeitern arbeitet er in der Sauna ab. Sein zu hysterischen Ausfällen neigender Bruder Erlend lebt in Kopenhagen als Schaufenstergestalter, glücklich verheiratet mit Krumme, der jedoch durch sein massives Übergewicht gesundheitliche Probleme hat. Während Tormod im...

Weiterlesen

Unübersichtlich

"Sonntags in Trondheim" erzählt von der Familie Neshov, sie in alle Himmelsrichtungen verstreut ist und sich auseinandergelebt hat. 

Was ich nicht wußte: Dies ist bereits der vierte Band der Geschichte. Die ersten drei Bände sind schon vor Jahren erschienen. Ich hätte besser die Finger von dem Buch gelassen. Es fehlt einfach zu viel an Vorwissen. Die Familie selbst ist mehr als chaotisch und man kommt einfach nicht hinter die Familienverhältnisse. Dadurch versteht man absolut nichts...

Weiterlesen

Verrückte Familie

   Es wird eine Familie beschrieben, die es in der Konstellation viele gibt. Der Vater im Altenheim, die Brüder verstreut, man sieht sich nicht mehr. Bruchstückhaft erfahren wir von den einzelnen Mitgliedern und ihren Problemen. 
Am glaubwürdigsten fand ich Krumme und Erlend. Das schwule Paar hat mit einem befreundeten lesbischen Paar drei Kinder bekommen. Die Ängste und Probleme waren gut beschrieben. 
Irgendwann taucht Torunn auf. Durch sie kommt neues Leben in die Familie und...

Weiterlesen

Neshovs 4.0 - wo bitte geht's zum Familienhof?

Norwegens bekannteste Familie ist zurück: Die Neshovs. Nach der Erfolgstrilogie von Anne B. Radge "Das Lügenhaus" folgt nun die unerwartete Fortsetzung. Die Familie hat sich mittlerweile auseinander gelebt, nachdem vor Jahren die Erbin des Hofes Torunn die Familie Hals über Kopf verließ, um mit einem Schlittenhunde-Züchter glücklich zu werden. Opa Neshov lebt in einem Altersheim, fühlt sich dort pudelwohl und will unter keinen Umständen auf den Hof zurückkehren. Sein Sohn Margido besucht ihn...

Weiterlesen

wenig spektakulär aber fesselnd

~~Buchmeinung zu Anne B. Ragde – Sonntags in Trondheim

„Sonntags in Trondheim“ ist ein Roman von Anne B. Ragde, der 2017 in der Übersetzung von Gabriele Haefs bei btb erschienen ist. Das norwegische Original erschien 2017 unter dem Titel „Alltid tilgivelse“.

Zum Autor:
Anne B. Ragde wurde 1957 im westnorwegischen Hardanger geboren. Sie ist eine der beliebtesten und erfolgreichsten Autorinnen Norwegens und wurde mehrfach ausgezeichnet. Zuletzt mit dem Norwegian Language...

Weiterlesen

Ich habe es abgebrochen

„Neues von den Neshovs“ hätte mir schon ein Fingerzeig sein müssen – ein Fingerzeig dahingehend, dass dieses Buch bereits Vorgängerbände hat, die man eventuell zuerst gelesen haben sollte...

Bei manchen Büchern/Reihen lesen sich die Bücher ja hervorragend unabhängig voneinander und man braucht kein „Vorwissen“, weil die Autoren die Figuren nicht nur Revue passieren lassen, sondern auch dem Leser (nochmal) vorstellen, wenn auch nur kurz (das reicht ja im Allgemeinen auch..!).

...

Weiterlesen

Eine mir völlig undurchsichtige Familiengeschichte

  Dieses Buch ist der dritte Teil einer Familiengeschichte, wobei alle Familienmitglieder sehr unterschiedliche Lebensmodelle haben und verstreut von einander leben.
Ich hatte eine unterhaltsame und auch in Teilen humorvolle Geschichte erwartet und bekommen habe ich eine für mich völlig undurchsichtige Geschichte, die aus vielen einzelnen Stücken besteht bzw. immer wieder werden die Perspektiven gewechselt, so dass mal von jenem mal von diesem Familienmitglied erzählt wird. Ich habe...

Weiterlesen

Bitte mehr davon ...

Juhu, sie leben noch, die verrückten Neshovs. Ich habe mich sehr gefreut, mal wieder ein bisschen Zeit mit dieser schrägen Familie im Norden Europas verbringen zu dürfen. Ich durfte einen kleinen Blick auf den Alltag der ungewöhnlichen Mütter-Väter-Töchter-Sohn Beziehung werfen und durfte mich mit Torunn über ihren längst überfälligen Befreiungsschlag freuen. Am meisten berührt hat mich diesmal aber Margido. Der mittlere Bruder, der an sich so ein freudloses Leben immer im gleichen Trott...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Familie

In drei Erzählsträngen um die Neshovs Erlend, Margido und Torunn erfährt der Leser witziges, bewegendes, trauriges – kurz: das Leben eben – aus Trondheim. Die drei Charaktere könnten unterschiedlicher kaum sein und so wird das Lesen keinesfalls langweilig, obwohl es keinen echten Spannungsbogen und irgendwie sogar keine Handlung gibt. Doch so ist nun mal das Leben: es macht, was es will und führt uns auf Wege, die wir so nicht geplant hätten.

 

Ich habe die drei vorherigen...

Weiterlesen

nichts für mich

Vorab muss ich sagen, dass ich nicht wusste, dass es sich hier um eine Reihe handelt, somit begann ich mit diesem Buch und bin mehr als verwirrt in die Geschichte geraten...
Ich weiss nicht, was ich hier erwartet und erhofft hatte, jedoch nicht das was ich gelesen hatte... das Buch hier ist absolut nichts für mich und gefällt mir leider gar nicht.
Somit war nach ein paar Abschnitten leider schnell klar, dass ich es nicht zu Ende lesen werde.

Der Klappentext las sich gut...

Weiterlesen

Ziemlich schräge Typen

Wirklich schade, dass ich die Vorgänger-Bücher nicht kenne bzw. dass ich vor Lektüre dieses Buches gar nicht wusste, dass es das vierte in einer Reihe rund um die Familie Neshov ist. Vermutlich hätte ich dann manche Zusammenhänge besser verstanden. Ohne die Vorkenntnisse kam mir die Handlung fast ein wenig wahllos zusammengesetzt vor, nicht wirklich rund.

Es wird über die weit verstreut lebenden Mitglieder der Familie Neshov und über ihr jeweiliges Lebensumfeld erzählt.  Allesamt sind...

Weiterlesen

Schräge Familie in Trontheim

Schon das Cover des Buches verspricht eine Geschichte viel Witz und Humor. Ein Schwein auf einer Mini-Felseninsel auf dessen Rücken eine Möwe sitzt.Wo gibt es denn sowas? Genau wie die doch sehr skurile Familie,von der in diesem Buch berichtet wird.

Sehr gut gefallen hat mir auf der Innenseite des vorderen Covers der Stammbaum,dadurch kann der Leser schnell Rückschlüsse ziehen,auch durch die netten Bemerkungen zu den Personen.Auf der Innenrückseite wird die Familie auch gezeichnet...

Weiterlesen

Nüchtern, präzise und dennoch mit unglaublichen Witz fängt Anne B.Radge das Leben ein

Sonntags in Trondheim
von Anne B. Radge
ein Roman erschienen am 14. August 2017
im btb Verlag

Die Neshovs sind eigentlich keine richtige Familie mehr.
Erland lebt in Kopenhagen mit seinem Mann,
drei Kindern und den Frauen.
Sein Bruder Margido, der Bestattungsunternehmer,
nutzt den alten Hof der Familie nur noch als Zwischenlager für
die Särge. 
Der Alte genießt seinen Ruhestand in einem Heim.
Als jedoch Torunn Neshov, die...

Weiterlesen

Familie Neshov

Eine familiäre Geschichte mit viel Witz aber auch mit viel Stoff zum nachdenken.

Margido Neshov ist ein seltsames Mensch, menschenscheu und egozentrisch, er lebt alleine und seine fast alle Gedanken kreisen um seinem Bestattungsunternehmen. Sein Bruder Erlend lebt in Kopenhagen mit einem Mann, Krumme, mit die Zwilinge Ellen und Nora und Sohn Leon und hat oft zu tun mit die lesbischen Freundinen. Er ist ein Schaufensterdekorateut und die estetische Sinn ist bei ihm sehr stark geprägt....

Weiterlesen

~~~ Absolut ungewöhnlich!!! ~~~

Fee erzählt von der Geschichte

 

Torunn ist vor fast 4 Jahren vom Bauernhof ihrer Verwandten geflohen. Sie hat es nicht mehr ausgehalten. Der Bauernhof ist seit Jahren verwaist und Torunn hat ihr Erbe noch nicht angetreten. Dann wird noch von ihren Verwandten erzählt, einem Bestatter. Dazu kommen noch mehr Verwandte, ihre Mutter, Erlend und Krumme, die mit Jytte und Lizzi 3 Kinder haben. Eine seltsame Familiensituation.

 

 

Fee meint zur Story

 ...

Weiterlesen

Die Neshovs sind zurück!

Mehr als drei Jahre sind vergangen, seit das unglaubliche Geheimnis der Neshovs gelüftet wurde. Der Hof, der die Familie einst ernährte, liegt brach und verfällt. Jeder geht seine eigenen Wege und man ist sich fremd geworden, lebt in seiner kleinen Welt. Margido führt immer noch sein Bestattungsunternehmen. Penibel und zuverlässig in seiner Arbeit, zurückgezogen und einsam in seinem Leben. Er kommt gelegentlich noch auf den Hof, nutzt einen Teil der Scheune als Sarglager. Ein schon beinahe...

Weiterlesen

Lesevergnügen

Eine Familiengeschichte einer etwas anderen Art; die Verwandtschaft ist richtig richtig schräg, aber auch liebenswert. Die Familienmitglieder haben alle unterschiedliche Lebensgeschichten und leben sehr verstreut - dennoch: Blut ist dicker als Wasser.
Das Buch hat einige Vorgänger - und ist somit eine Fortsetzung. Um das Buch richtig aufnehmen zu können, würde ich empfehlen die vorherigen Bücher zu lesen, bevor man hier liest. Zuerst fiel mir der Stammbaum auf der Innenseite des Covers...

Weiterlesen

Patchworkfamilie mal anders!

Die Neshov-Familie ist auseinander gerissen. Alle Familienmitglieder gehen ihren eigenen Weg. Aber Familie ist Familie und hält zusammen oder?

Auf witzige und zugleich tragische Art und Weise wird die Familiengeschichte der Neshovs und ihre jeweiligen Schicksale erzählt.
Am besten hat mir die kleine Patchworkfamilie bestehend aus Papa und Papa, Mama und Mama und drei Kindern gefallen. So fürsorglich und liebevoll werden die Kinder aufgezogen und es fehlt ihnen an nichts.

...

Weiterlesen

Unterhaltung für Zwischendurch

          Das Buch handelt von einer skandinavischen Familiengeschichte - und zwar eine Familiengeschichte einer etwas anderen Art; die Verwandtschaft ist richtig richtig schräg, aber auch liebenswert. Die Familienmitglieder haben alle unterschiedliche Lebensgeschichten und leben sehr verstreut - dennoch: Blut ist dicker als Wasser. 
Das Buch hat einige Vorgänger - und ist somit eine Fortsetzung. Um das Buch richtig aufnehmen zu können, würde ich empfehlen die vorherigen Bücher zu...

Weiterlesen

Einfach nur langweilig

Zum Inhalt: 
Neues von den Neshovs. 
Blut ist dicker als Wasser. Das lässt sich zwischen Sonntagsbraten und Familienquerelen leicht aus den Augen verlieren. 
Meine Meinung: 
Vielleicht ist die Geschichte interessant, wenn man die anderen Teile kennt. Ich kenne sie nicht und fand die Geschichte echt zum Gähnen. Auch hat mir der Schreibstil nicht sonderlich gut gefallen. Die Geschichte plätschert dahin ohne Highlights. Ich konnte mich weder mit den Charakteren noch mit...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
352 Seiten
ISBN:
9783442757374
Erschienen:
August 2017
Verlag:
btb
Übersetzer:
Gabriele Haefs
6.95
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (20 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 21 Regalen.

Ähnliche Bücher