Leserunde

Leserunde zu "Star Bringer" (Tracy Wolff)

Star Bringer -

Star Bringer
von Tracy Wolff

Bewerbungsphase: Bis zum 04.01.

Beginn der Leserunde: 25.01. (Ende: 15.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Star Bringer" (Tracy Wolff) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Retten sie das Universum oder lassen sie es brennen?

›Firefly‹ meets ›The Breakfast Club‹ in einer LGBTQ+-Romance von #1 NYT- und Spiegel-Bestsellerautorin Tracy Wolff und Bestsellerautorin Nina Croft. Ein rasantes Abenteuer mit genauder richtigen Prise Romantik und den beliebten Tropes ›Enemies to Lovers‹ und ›Forced Proximity‹. Perfekt für Fans von ›Guardians of the Galaxy‹ und Bestsellerautorin Tracy Wolff!

Zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, sollte für eine Prinzessin eigentlich nicht vorkommen. Für Kali, Prinzessin der Neun Planeten, ist aber genau das der Fall, als ihre Raumstation angegriffen wird, und könnte tödlich für sie enden. Doch dank eines dunkeläugigen, sexy Misanthropen namens Ian kann sie entkommen. Zusammen mit fünf anderen, jeder mit eigener Geschichte und Agenda, selbst wenn es nur darum geht, einen weiteren Tag zu überleben. Auf ihrer Flucht verfolgt sie die gesamte Galaxie: ihre Feinde, die Streitkräfte der Kaiserin, sogar eine vermeintlich friedliche Glaubensgemeinschaft. Sie müssen entkommen, ohne sich gegenseitig umzubringen – und nebenbei das verdammte Sonnensystem retten … irgendwie.

ÜBER DIE AUTORIN:

Tracy Wolff schrieb ihr erstes Buch bereits in der zweiten Klasse. Seitdem sind viele ›New York Times‹-, ›USA Today‹- und ›Spiegel‹-Bestseller dazugekommen. Sie liebt Vampire, Drachen und alles, was einem sonst noch Schauder über den Rücken jagen könnte. Die ehemalige Englischprofessorin widmet sich heute ganz dem Schreiben und lebt mit ihrer Familie in Austin, Texas..
Michelle Gyo studierte in Mainz Germanistik und Buchwissenschaft und arbeitete danach als Lektorin bei namhaften Verlagen. Aus Neugier machte sie sich nach zehn Jahren Verlagsarbeit selbstständig, und übersetzt und lektoriert seitdem fesselnde Geschichten. Sie lebt und liest, wo sie will, wandert häufig durch fantastische Welten und kann ohne Kaffee, Katzen und Kreativität nicht sein.

01.02.2024

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Felicitas kommentierte am 31. Januar 2024 um 10:16

"Okay, alle mal hergehört. ich will, dass ihr mal eurer Oberstübchen durchfortstet, warum euch jemand um die Ecke bringen will - ganz egal wer. Und zwar jetzt sofort."
Seite 269

Okay also.

1) Ich liebe den SiFi Flair - hab viel zu lange nichts mehr in der Richtung gelesen.

2) Die Sprüche sind stellenweise ziemlich witzig ^^

Aber ... ich finde die Figuren langsam wirklich anstrengend, je weiter ich lese. Ich meine, können die alle mal klar kommen? Die Welt steht vor dem Untergang aber die knutschen lieber quer durchs Raumschiff, ein Alienraumschiff mit eigenem Willen by the way - was ich auch ziemlich toll finde. 

Mir fehlt das Ziel, die Mission alles ist irgendwie so durcheinander und verworren und kann mich leider nicht begeistern. Meine liebste Figur ist momentan Becket, sie sagt was sie denkt und ist generell als Charakter sehr spannend. Hoffentlich findet sie noch heraus, was genau mit ihr gemacht wurde. Und ich mag das Raumschiff ^^ Aber Kali z.B. wird immer anstrengender und dieses "Du darfst dich nicht übergeben" reicht auch langsam. Die Liebesgeschichten überzeugen mich leider nicht wirklich und es ist übertrieben viel Spice. Wie sie als Gruppe zusammenwachsen finde ich dagegen wieder gut, auch wenn z.B. Merrick ziemlich verloren geht in all dem.

Ich glaube aber, dass es noch einen Zusammenhang gegen wird zwischen Rain und Kali bzw. ihren Vätern. Vielleicht reagiert das Raumschiff ja auf sie beide, wegen ihres Blutes oder sowas. Und wer genau ist diese Milla, hier liegt doch auch noch irgendein Geheimnis herum ^.^

Ich hoffe der letzte Abschnitt kann das Ruder herumreißen und mich doch noch begeistern =)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
COW kommentierte am 01. Februar 2024 um 08:06

Tja, irgednwie gehts mir da ähnlich.Bis Seite 300 war ich mega begeistert und jetzt hänge ich etwas. Der Reiz hat nachgelassen und ich hoffe jetzt passiert noch mal irgendwas anderes außer einem Angriff;) (Bin noch nicht ganz durch bei dem Abschnitt)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Felicitas kommentierte am 01. Februar 2024 um 13:25

bin etwas froh, dass es nicht nur mir so geht :)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
COW kommentierte am 01. Februar 2024 um 08:08

...und was Rain und Kali angeht: Ich gleube sie wurden nach ihrer Geburt vertauscht. Würde passen, dass das Raumschiff auf KAli reagiert - allerdings bin ich mir nicht sicher, weil die Schwerkraft ja die Genetik und Körperbau wohl verändert hat und ob das dann passt....

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
MsChili kommentierte am 07. Februar 2024 um 20:17

In die Richtung habe ich auch schon gedacht. Aber wieso sollte die Herrscherfamilie das wollen? Naja mal sehen, was der letzte Abschnitt in der Richtung noch zu bieten hat.  Irgendwie ist es schon seltsam, das mit dem Tod von Kalis Vater und das er überhaupt ihr Vater ist. Und sie soll sich jemanden mit guter Abstammung aussuchen. Und auch das sie so extrem bewacht wurde. Naja mal sehen :D 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Felicitas kommentierte am 08. Februar 2024 um 08:37

hmmm da beide Stellungen ja relativ gefährdet sind, ist ein Ausstausch glaube ich nicht soo sinnvoll. Aber irgendwie wurde da auf jeden Fall gefuscht, da bin ich mir auch sicher!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
M.andthebooks kommentierte am 31. Januar 2024 um 23:26

Ich mag die Dynamik der Figuren einfach sehr. Auch wenn man von Merrick z. B eher nicht so wirklich was mitbekommt. Da mag ich aber Ians Art, mit Kali zu reden und umzugehen. Ja, sie streiten auch, aber trotzdem achtet er eigentlich darauf, dass sie sich wohlfühlt und nichts tun muss, was sie absolut nicht will. Mal kein Badboy, der ständig auch mal spöttisch Kommentare gibt und hart bleibt, sondern ein Mann, der auch an und an zugeben kann, wenn ihm etwas gefällt oder dass er sie mag.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
COW kommentierte am 03. Februar 2024 um 17:28

Puh, endlich habe ich den Abschnitt durch. Bei mir hat sich der ganz schön gezogen und irgendwie war die Euphorie wie beim ersten Abschnitt weg. Am Meisten fasziniert mich akzuell die Starbringer - warum hat sie einen eigenen Kopf und was bezweckt sie? Das Geplänkel der Crew untereinander ist ja ganz net, aber konnte mich nicht mehr so begeistern und von Merrick und Gage würde ich gerne mehr lesen. Kali hat ja am Anfang schon den Verdacht, dass Max und IAn irgendwie miteinander kommunizieren und auch das ewige Milla Gerette nicmmt sie einfach so hin. Warum fragt sie nicht mal danch? Gerade als die Starbringer so stur war und sich nicht bewegen wollte, hätten sie doch reichlich Zeit gehabt dafür. Gibt ja sonst nicht sooo viel zu tun auf einem Schiff. Naja, jetzt müssen sie sie erst mal reparieren, wobei sie das vermutlich auch seöbst machen wird ;) und ich wette Kali hat auch so ein Muttermal ;) 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Felicitas kommentierte am 05. Februar 2024 um 08:11

Fühl ich sehr, was du sagst, könnten die einfach mal miteinander reden? Kali zerbricht sich über so vieles den Kopf, aber aussprechen tut sie nur die Hälfte davon. Ein paar mehr Antworten auf all die Fragen wären vielleicht früher schon sinnvoll gewesen.

Die Starbringer fand ich auch soo spannend, da hätte es ruhig noch mehr geben können *-*

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
coala kommentierte am 09. Februar 2024 um 07:58

Gut zu wissen, wenn es anderen auch so geht. Es zog sich doch etwas der Abschnitt. 
Aber ja, es gibt auch genug spannendes, um dran zu bleiben. Das Schiff ist wirklich faszinierend und dass sie es wohl selber machen wird, ist nicht so abwegig. :)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
MsChili kommentierte am 07. Februar 2024 um 20:28

Ich habe eben den 2. Abschnitt beendet, ich wechsle immer zwischen Buch und Hörbuch, da ich schon wissen will wie es weiter geht. Andererseits sind doch noch einige Fragen offen. Aber ich finde auch, dass sich die Charaktere geöffnet haben.

Ich frage mich immer noch was Max und Ian und Milla verbindet, dass sie ihre Gedanken austauschen können und dann auch noch über Entfernungen hinweg. Und was meinte Ian damit, dass sie miteinander verbunden sind und ohne die anderen nicht überleben können?

Fragen über Fragen

Was ich aber cool finde ist die Starlight. Ein selbst reagierendes Schiff mit eigenem Kopf.Wieso nur hat es sich nicht wegbewegt? Da muss doch was dahinter stecken. 

Und Rain und Merrick, ich finde es ja äußerst interessant, dass Merricks und Kalis Väter Brüder waren. Und das er jetzt Rains Leibwache ist. Schon seltsam die ganzen Verknüpfungen. 

Also bisher gefällt es mir gut, auch wenn es ein paar Längen gab und ich die anzüglichen Szenen nicht in der Länge und Häufigkeit bräuchte. Aber das gehört wohl zum Alter der Charaktere dazu :D 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
coala kommentierte am 09. Februar 2024 um 07:56

Fragen über Fragen - das trifft es so passend. Der dritte Abschnitt bringt uns da hoffentlich noch einmal so einiges an Erkenntnissen.

Die Verbindung zwischen Rain und Merrick fand ich auch nochmal richtig spannend und lässt mich hoffen, dass sich alles am Ende erklärt. Hoffen wir mal auf ein fullminantes Ende. Sie haben sich ja nun wirklich lang genug im Schiff vergnügt, jetzt müssen sie sich auch mal um ihre Probleme kümmern. :D

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
xobooksheaven kommentierte am 14. Februar 2024 um 06:42

Das Schiff selbst finde ich auch echt cool, da kann ich dir nur zustimmen.

Merrick ist irgendwie noch ein großes Fragezeichen, denn dass er mehr weiß, als er zugibt, ist klar, aber man weiß nur nicht was. Seine Verwandschaft zu Kali hat mich überrascht.

Die anzüglichen Szenen finde ich auch zu viel, das zerstört so viel Spannung und passt irgendwie nicht :D

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Amelien kommentierte am 15. Februar 2024 um 21:10

Ja das sehe ich auch so. Merrick bleibt noch ein großes Fragezeichen

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
coala kommentierte am 09. Februar 2024 um 07:53

Ich melde mich recht spät, aber mit dem zweiten Abschnitt habe ich mich schwer getan und es hat entsprechend lange gedauert. Die Geschichte gefällt mir weiter recht gut, aber der Funke war irgendwie weg und es hat sich ganz schön gezogen.

Die Entwicklung der Charaktere ist gut ausgearbeitet, sie entwickeln sich weiter und auch die Beziehungen untereinander und als unfreiwillige Gruppe. Allerdings gerät für mich die Handlung dadurch etwas in den Hintergrund und ich habe etwas Probleme, mich auf den Untergang der Welt zu konzentrieren und die ganzen Hintergründe dessen. Gegen Ende wurde es etwas spannender und ich hoffe auf den letzten Abschnitt, der die Geschichte hoffentlich noch gut voran bringt. Das Wochenende wird es zeigen. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Felicitas kommentierte am 10. Februar 2024 um 10:09

Das mit der Handlung hast du super gut zusammengefasst, genauso ging es mir auch! Das Thema war so groß, hat sich dann aber irgendwie verloren

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
indiana_jana_ kommentierte am 13. Februar 2024 um 00:45

Yes, endlich Part II geschafft. Ich muss sagen, mir ist der Teil etwas leichter gefallen als Part I. Ich fand es spannender und für mich haben sich jetzt viel mehr Fragen aufgeworfen, die ich beantwortet haben möchte. Zum Beispiel, was hat es mit der Verbindung zwischen Merrick und Kali auf sich. Wurde Kalis Vater wirklich getötet und wenn ja von wem? Warum macht die Starlight was sie will und was hat es mit diesem mysteriösen Stuhl auf sich? Und warum zum Teufel können Max, Ian und Milla per Gedanken miteinander kommunizieren? Da muss sich eindeutig noch einiges klären. Ich bin definitiv gespannt drauf, bleibe aber bei meiner ersten Einschätzung währen Part I: Dieses Buch hätte nicht so lange sein müssen. Mit 500 Seiten wäre es meiner Meinung nach auch gut ausgekommen. Es ist leider immer wieder stellenweises Blah Blah und es gibt einfach Charaktere mit denen ich nicht so warm werde, Rain zum Beispiel. Dazu kommt, dass ich zwar eine gewisse Romance schön finde, von Spice aber eigentlich so gut wie gar nichts halte. Finde Autoren sollten sich da ein Beispiel an der Folk of the Air Reihe von Holly Black nehmen. Da ist es einfach perfekt gemacht. Ich freue mich wenn sich Beziehungen entwickeln und gut geschrieben sind, aber lasst doch bitte dieses ganze viel zu ausführliche Drumherum weg. Aber gut, es gibt genug Leute, die es mögen. :D 
Ich werde weiterlesen und hoffe dass ich es auch bis zum Ende der Leserunde schaffe, aber das wird glaub ich eng. Dafür finde ich das Buch einfach doch stellenweise zu anstrengend zu lesen. Aber zeitnah beendet wird es in jedem Fall. Immerhin müssen wir ja noch einige Fragen beantwortet bekommen!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
xobooksheaven kommentierte am 14. Februar 2024 um 06:39

Ich habe gestern endlich den zweiten Abschnitt beendet und finde das Buch bisher toll.

Die Charaktere sind abwechslungsreich und auch wenn mich immer noch sehr viel an die Aurora-Reihe erinnert, ist es doch auch anders. Was mich ein bisschen stört ist, dass sie alle irgendwie immer Lust auf Sex/Küssen haben und sich das ein wenig in den Vordergrund drängt. Wir sterben fast? Was ist wenn ich sie jetzt küssen würde? Wir trainieren? Was wenn wir jetzt miteinander schlafen würden? Aber ansonsten habe ich nicht wirklich was auszusetzen.

Das Schiff finde ich megacool, auch wenn man noch nicht wirklich viel darüber weiß. Es ist auf jeden Fall sehr stur und tut nur das, was es will. Besonders da am Ende, als alle unsichtbar wurden. Ich glaube ja, dass Kali irgendwie von den Altvorderen abstammt oder selber irgendeine Macht besitzt, denn sie hat schon auf die Heptosphäre angesprochen und jetzt wurde sie zusammen mit dem Schiff unsichtbar, das ist ziemlich eindeutig.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Amelien kommentierte am 15. Februar 2024 um 21:14

Ja der Gedanke ist gar nicht mal so abwegig, vllt ist sie ja eine Nachfahrin.
Ich hänge gerade auch noch ein wenig hinterher. Stecke noch im zweiten Abschnitt. Aber kann mich den anderen Meinugen nur anschließen. Die Sex/Kuss Szenen nehmen schl sehr viel Raum ein und vernachlässigen ein wenig die eigtl Story. Bzw. Nehmen dem ernst der Lage die Glaubwürdigkeit

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Tauriel kommentierte am 16. Februar 2024 um 18:52

Der zweite Teil ist endlich geschafft. Es hat sich schon gezogen!

Ich habe den Eindruck , dass Kali fleißig Pluspunkte sammelt (bei mir und der Crew) ,ja sie wächst an ihren Aufgaben!
Rain & Beckett da wird es richtig spicy, das brauche ich auch nicht so detailliert.

Die  Starlight  hat wohl ein Eigenleben! Reagiert überhaupt nicht auf die Pilotin, aber als es brenzlig wird, erwacht dieses Raumschiff aus der Schockstarre und reagiert! 
Einige Fragen haben sich bei mir eingestellt und hoffe auf die Auflösung im letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Amelien kommentierte am 18. Februar 2024 um 13:25

Ja da geht es mir ähnlich wie dir. Kali ist mir auch total sympathisch und die Starlight ist ein sonderbares Raumschiff.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
WilmaH kommentierte am 19. Februar 2024 um 12:31

Ich bin jetzt auch mit dem zweiten Abschnitt fertig. Es war spannend und es hat sich schnell gelesen. Trotzdem fehlt mir irgendwie etwas. Milla finden und hoffen, dass die Sonne nicht explodiert. Warum Rain und Merrick einfach dabei mitmachen ohne große Proteste erschließt sich mir nicht ganz. Das er und Kali jetzt auch noch verwandt sein könnten finde ich doch etwas zu viel Zufall. Ich finde es doch relativ unwahrscheinlich, dass die beiden sich jetzt auf einem uralten Raumschiff, dass auch noch einen eigenen Willlen hat, treffen. Die Charaktere haben sich alle weiterentwickelt und ich mag sie alle gerne. Es sind viele Fragen offen. Ich hoffe, auf Antworten im nächsten Teil. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Tauriel kommentierte am 19. Februar 2024 um 12:36

Rain und Merrick bleibt ja nicht viel über! Sie sind ans Raumschiff und an der Crew gebunden. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 198 bis 484
Amelien kommentierte am 22. Februar 2024 um 12:10

Obwohl sie doch auf dem Heimatplaneten von Kali hätten gegen können? Zumindest wsr es so ein Gedanke zwischendurch. Aber sie werde ja auch gesucht. Oder wusste sie das da schon?

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch