Buch

Die Salbenmacherin und die Hure

von Silvia Stolzenburg

Brütende Sommerhitze liegt über der Stadt. Seit Wochen hat es nicht mehr geregnet, und die Menschen der Handelsmetropole werden zusehends dünnhäutiger und gereizter. Während immer mehr Nürnberger an einem rätselhaften Fieber erkranken, wird ein grauenhaft zugerichteter Leichnam am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur der Kopf und die Hände - er scheint fachmännisch ausgeweidet worden zu sein. Die Nürnberger sind entsetzt. Als zwei Nächte später angeblich ein Werwolf in den Wäldern rings um die Stadt gesichtet wird, greift Panik um sich. Gehen Dämonen um?

Rezensionen zu diesem Buch

Interessanter historischer Roman

Handlung:

Nürnberg, Juli 1409

Mitten im Hochsommer wird in Nürnberg eine rätselhafte Leiche gefunden. Die Leiche wurde an das Ufer der Pegnitz gespült und sorgt für Erschütterung unter den Bürgern. Ihr fehlen nicht nur Kopf und Hände, sondern auch die Gedärme wurden ausgeweidet. Für viele Bürger der Stadt steht sofort fest, dass dies kein Werk eines Menschen gewesen sein kann. Die Vermutung wird immer lauter, dass ein Werwolf in den Wäldern um Nürnberg umhergeht und sein...

Weiterlesen

Toller historischer Krimi, sehr zu empfehlen!

Im Jahre 1409 wird in Nünrnberg ein Leichnam in der Pegnitz angespült. Die Leiche wurde buchstäblich ausgeweidetet, ihr fehlen die Hände und auch der Kopf. Schnell verbreitet sich in Nürnberg das Gerücht, dass hierfür nur ein Werwolf infrage kommt. Bald wird der vermeintliche Täter gefunden, der unter der Folter seine Taten gesteht. Doch in Wirklichkeit hat ein ganz anderer seine Finger im Spiel. Die Hure Gerlin hilft Olivera und ihrem Mann bei der Aufklärung dieses Mordes...Ich kannte die...

Weiterlesen

Perfekte historische Spannung

Dieses Buch war das erste, das ich von der Autorin Silvia Stolzenburg gelesen habe, aber ganz sicherlich nicht das letzte! Ich bin wirklich begeistert und hätte ganz viel Lesespaß! Es gelingt der Autorin auf hervorragende Art und Weise, Spannung und historisches mit einander zu verbinden. Die Geschehnisse sind toll beschrieban und nehmen den Leser mit in die Welt der Salbenmacherin Olivera. Es macht Spaß, ihre Welt kennen zu lernen und die detailreichen Schilderungen zu lesen. Gerade wenn...

Weiterlesen

Ein Werwolf im mittelalterlichen Nürnberg

Inhalt:

Sommer 1409 in Nürnberg. In der Stadt herrscht brütende Hitze und seit Wochen hat es nicht mehr geregnet. Ein grauenhaft zugerichteter Leichnam wird am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur Kopf und Hände, er wurde komplett ausgeweidet. Die Bewohner haben Angst und das Gerücht über einen Werwolf macht die Runde.

Meinung:

Dies ist eine Fortsetzung um die Salbenmacherin Olivera. Ich kenne die ersten Bücher nicht, dies ist aber auch nicht...

Weiterlesen

Die Salbenmacherin und die Hure

In Nürnberg brütet die Sommerhitze und die Menschen werden immer gereizter. Viele Nürnberger erkranken dazu noch an einem rätselhaften Fieber, so dass die Salbenmacherin Olivera und ihr Mann Götz, der Apotheker, viel zu tun haben. Und dann wird eine bestialisch zugerichtete männliche Leiche am Ufer der Pegnitz gefunden. Ihm fehlen Kopf und Hände und er wurde ausgeweidet. Schnell macht sich das Gerücht breit, dass dies das Werk eines Werwolfs ist, der nachts die Wälder unsicher macht.

...

Weiterlesen

Die Geschichte geht weiter

Nach den ersten beiden Bänden der Salbenmacherin habe ich schon auf den nächsten Teil gewartet und auch dieser Teil steht den Vorgängerbänden in nichts nach. Sehr spannend und unterhaltsam, was auch am flüssigen Schreibstil und dem Spannungsbogen der Autorin liegt. Ich war schon nach den ersten Seiten wieder ganz in der Geschichte gefangen und konnte mir sowohl die Hauptakteure, als auch die Handlungsorte und die damalige Zeit sehr gut vorstellen. Silvia Stolzenburg schafft es durch die...

Weiterlesen

spannender historischer Krimi

„...Tatsächlich hatte sich mit dem Umzug in das neue Haus am Burgberg Oliveras Kundschaft zum Teil gewandelt. Neben den Salben und Tränken für jüngere Haut, strahlendere Augen und glänzenderes Haar wurde vor allem nach dem süßen Konfekt verlangt, das Götz inzwischen selbst herstellte...“

 

Wir schreiben das Jahr 1409. In Nürnberg wird ein Toter aus der Pregnitz gefischt, der grausam zugerichtet ist. Nicht nur der Henker, auch der Apotheker Götz und seine Frau Olivera kommen zur...

Weiterlesen

Mord in Nürnberg

Klappentext:

Brütende Sommerhitze liegt über der Stadt. Seit Wochen hat es nicht mehr geregnet, und die Menschen der Handelsmetropole werden zusehends dünnhäutiger und gereizter. Während immer mehr Nürnberger an einem rätselhaften Fieber erkranken, wird ein grauenhaft zugerichteter Leichnam am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur der Kopf und die Hände – er scheint fachmännisch ausgeweidet worden zu sein. Die Nürnberger sind entsetzt. Als zwei Nächte später...

Weiterlesen

Sehr gut recherchierter historischer Roman

Die Geschichte beginnt im Juli 1409. Die Bevölkerung in Nürnberg stöhnt unter einer großen Hitzewelle. 
Es droht eine Missernte und ein fürchterlicher Gestank liegt über der ganzen Stadt.
 Als eine ausgeweidete Leiche am Ufer der Pegnitz gefunden wird, steht für die Bevölkerung fest, hier hat ein Werwolf sein Unwesen getrieben. Die Salbenmacherin Olivera und ihr Mann, der Apotheker Götz, glauben jedoch nicht an diesen Unsinn und versuchen Näheres dazu herauszufinden.
 Als...

Weiterlesen

super!

as Cover finde ich ganz gut.

In das Buch bin ich sehr gut rein gekommen. Aufgrund des guten Schreibstiles habe ich das Buch fast in einem Rutsch durch gelesen.

Die Autorin hat es geschafft, dass ich schnell ein gutes Gefühl für die Atmosphäre der vergangenen Tage erhalten habe. Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass ich viel über die verschiedenen Gewürze, Kräuter und deren Wirkung erfahren habe. Das hat mir richtig gut gefallen. Weiterhin hat mich begeistert, wie gut die...

Weiterlesen

Werwolf und Aberglaube

Nürnberg im Juli 1409. Durch wochenlang anhaltende drückende Hitze verdorrt das Korn auf den Feldern und die Einwohner Nürnbergs kommen dadurch nicht mehr zur Ruhe. Der Gestank in der mittelalterlichen Stadt ist teilweise unerträglich, die Menschen werden immer gereizter und sehnen sich nach Regen. Sie befürchten Missernten und immer mehr Menschen erkranken an einem unbekannten Fieber. Als ein grauenhaft verstümmelter Leichnam am Ufer der Pregnitz gefunden wird ist den Einwohnern Nürnbergs...

Weiterlesen

Tipp!

Kaum das Buch aufgeschlagen und die ersten bekannten Namen gelesen fand ich mich sofort in den Büchern dieser Reihe wieder. Fesselnd geschrieben schaffte es Silvia Stolzenburg aufs Neue mich in den Bann der Salbenmacherinreihe zu ziehen.

Echte und glaubhafte Figuren zeichnen dieses Buch aus und man glaubt den Figuren jedes Wort.

Die Schauplätze sind so bildhaft beschrieben dass man sich ohne Probleme in Nürnberg zurechtfinden könnte. Man spürte auf jeder Seite, dass dieses Buch...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
374 Seiten
ISBN:
9783839221570
Erschienen:
August 2017
Verlag:
Gmeiner Verlag
9.72727
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (11 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 11 Regalen.

Ähnliche Bücher