Buch

Unter den Linden 6 - Ann-Sophie Kaiser

Unter den Linden 6

von Ann-Sophie Kaiser

Drei Frauen, ein Wunsch: Die Welt entdecken
Berlin, 1907: Die junge Wissenschaftlerin Lise kommt nach ihrer Promotion an die Friedrich-Wilhelms-Universität Unter den Linden, um bei Max Planck zu forschen. Dass Frauen in Preußen offiziell noch nicht an Universitäten zugelassen sind, kann sie nicht aufhalten. Schon bald arbeitet sie neben Otto Hahn. Das Schicksal führt sie mit zwei Frauen zusammen: Hedwig musste die Unterschrift ihres Mannes fälschen, um die Uni besuchen zu können - denn ohne die Zustimmung des Ehemannes geht nichts. Anni arbeitet als Dienstmädchen beim berühmten Friedrich Althoff und liest sich heimlich durch dessen Bücherregal. Die drei unterschiedlichen Frauen werden zu engen Verbündeten, die gemeinsam um ihr Glück, die Liebe und das Recht auf Wissen und Bildung kämpfen. Denn die Widerstände in der männlichen dominierten Universitätswelt sind hoch.
Die Figur Lise erinnert an Lise Meitner (1878-1968), eine der bekanntesten Physikerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie war die erste deutsche Physik-Professorin und entdeckte die Kernspaltung.

Rezensionen zu diesem Buch

Drei starke Frauen

Berlin 1907: Während die junge Wissenschaftlerin Lise Meitner von Wien anreist, um hier ihre Studien bei Max Planck zu vervollständigen, freut sich Hedwig über die Kur ihres Mannes, um selbst als Gaststudentin die Universität besuchen zu können - dafür hat sie sogar die Unterschrift ihres Mannes gefälscht. Angereist nach Berlin ist auch Anni, die als Dienstmädchen bei den Althoffs arbeiten soll und sich für das Bücherregal ihrer Herrschaften interessiert. Die drei Frauen lernen sich näher...

Weiterlesen

Ein Jahreshighlight

„Unter den Linden 6“ erzählt von den ersten weiblichen Studenten an der Friedrich-Wilhelms-Universität (heute Humboldt-Universität) in Berlin. Im Mittelpunkt stehen Lise, die bei Max Planck Physik studieren möchte, Hedwig, die sich für Geschichte einschreiben will und Anni, die als wissbegieriges und neugieriges Hausmädchen nach Berlin kommt. Ann-Sophie Kaiser erzählt detailreich und sehr anschaulich, wie schwer es die ersten Studentinnen an der Berliner Uni hatten. Sie wurden von den...

Weiterlesen

Frauen emanzipierten sich

„Unter den Linden 6“ heißt dieser Roman, der im Jahr 1907 beginnt. Lise Meitner 
ist gerade aus Wien angereist, um sich zum Physikstudium an der Universität in Berlin immatrikulieren zu lassen. Doch welche Hindernisse man ihr in den Weg legen würde, das hätte sie nicht geahnt. Und dabei hat sie Max Planck persönlich schon Arbeiten von sich geschickt. Doch ihren Weg kreuzen zwei weitere junge Frauen, die sich mutig ihrem Schicksal stellen: zum einen das literarisch interessierte...

Weiterlesen

Unterhaltsamer historischer Roman über drei starke Frauen und ihr Kampf um mehr Gleichberechtigung

INHALT

Berlin, 1907: Die junge Wissenschaftlerin Lise kommt nach ihrer Promotion an die Friedrich-Wilhelms-Universität Unter den Linden, um bei Max Planck zu forschen. Dass Frauen in Preußen offiziell noch nicht an Universitäten zugelassen sind, kann sie nicht aufhalten. Schon bald arbeitet sie neben Otto Hahn. Das Schicksal führt sie mit zwei Frauen zusammen: Hedwig musste die Unterschrift ihres Mannes fälschen, um die Uni besuchen zu können – denn ohne die Zustimmung des Ehemannes...

Weiterlesen

Unter den Linden 6

Lise hat es geschafft! Sie hat ihre Promotion bestanden und darf an die Universität „Unter den Linden“! Ihr großer Traum wird wahr und das in einer Zeit, in der Frauen das Wissen eher verwehrt wird, schließlich befinden wir uns im Jahr 1907 in Berlin. Als dann Anni und Hedwig in ihr Leben treten, merkt sie schnell das alle drei Damen eines verbindet: sie wollen sich bilden und ihr Wissen kundtun nachdem sie es sich angeeignet haben. Aber der Weg ist mehr als mühsam. Die Männerwelt findet...

Weiterlesen

ein tolles Buch

"Unter den Linden 6" ist ein Buch, das mir sehr gefallen hat. Historisch gut recherchiert , lernt der Leser die Anfänge der weiblichen Eroberung in die Welt der Bildung.
Anhand dreier Frauen, die unterschiedlicher Herkunft sind, wir beschrieben, wie schwer es Anfang des letzten Jahrhunderts war, Zugang zu Bildung zu bekommen.
Anni, ein Mädchen aus einfachen Verhältnissen, die als Dienstmädchen die Möglichkeit bekommt, ihr Abitur zu machen, die junge Wissenschaftlerin Lise, die...

Weiterlesen

Unter den Linden 6

In diesem historischen Roman werden drei grundverschiedene Frauen ein Stück in ihrem Leben begleitet: Lise (eine erfolgreiche Physikerin des frühen 20. Jahrhunderts), Hedwig und Anni (beide fiktive Charaktere). Ein Zufall bringt die drei in Berlin zusammen, was bleibt ist einige innige Freundschaft und das gemeinsame Streben nach mehr: mehr Recht auf Bildung, Partizipation und Gleichberechtigung.
Die Lebenswege der drei Frauen sind gut nachgezeichnet, am meisten konnte ich mich für...

Weiterlesen

Recht auf Bildung

Die Geschichte dreier mutiger, fortschrittlicher Frauen, die in Berlin zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Studium an die Universität in Berlin kommen - für die damalige Zeit ein absolutes Novum und vor allem von Männern, aber auch von vielen Frauen, überhaupt nicht gerne gesehen. Lise hat bereits in Wien studiert und möchte nun in Berlin weiter studieren und bei Max Planck arbeiten. Auf der Zugfahrt trifft sie Anni, die in Berlin eine Stellung als Dienstmädchen antreten möchte, aber auch...

Weiterlesen

Frauen und Ihre Einflüsse

Von rockabella281

Ich habe in "Unter den Linden 6" bereits eines meiner Jahreshighlights gefunden. die Sprache ist präzise, knackig und doch blumig, dezent, fragil und passt zu jeder der drei starken Frauen. Hier wurden rund um Lise Meitner noch zwei beeindruckende Frauen erfunden, und jede auf Ihre Art und Weise ist interessant, zielstrebig und bedeutend für ihre Zeit.
Lise Meitner ist die erste Physikprofessorin, ihre Geschichte ist die Einzige, die auf wahren Tatsachen beruht...

Weiterlesen

Absolut lesenswert

Sie heißen Anni, Hedwig und Lise. Drei junge Frauen, die sich im Jahr 1907 in Berlin treffen. Unterschiedlicher können die Verhältnisse nicht sein, aus denen sie kommen. Aber eins haben alle drei gemeinsam: Sie möchten mehr erreichen als Hausfrau und Mutter zu sein. Nein, auch nicht nur für den Mann kochen und die Wohnung sauber halten oder Besucher empfangen. Zum Beispiel will Lise unbedingt an der Universität zu Berlin studieren. Das war damals für Frauen verboten und sie kämpft um ihr...

Weiterlesen

Gut recherchierter historischer Roman über drei Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts, die sich ihrer eigenen Stimme bewusst werden

Ob Frauen studieren dürfen [..] können [..] sollen?Mir persönlich erscheinen diese Untersuchungen ebenso müßig, als wollte jemand fragen: Darf der Mensch seine Kräfte entwickeln? Soll er seine Beine zum Gehen gebrauchen?“ Hedwig Dohm 

 

1907 lernen sich die Wienerin Lise Meitner und die schüchterne Anni im Zug nach Berlin kennen. Lise hat in ihrer Heimatstadt Physik studiert hat und will ihre Ausbildung an der preußischen Friedrich-Wilhelms-Universität fortsetzen. Anni, die...

Weiterlesen

Die Frauenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts

Drei ungleiche Frauen freunden sich in Berlin zu Beginn des 20. Jahrhunderts an und versuchen sich gegen die gefestigte Männerwelt zu behaupten. Eine von ihnen ist die junge Lise Meitner, eine promovierte Physikerin, welche sich bei Max Plank weiterbilden möchte. Da ist dann noch das Hausmädchen Anni, die sich in der neuen Stadt verloren fühlt und die reiche Hedwig, die unbedingt studieren will.
Die Geschichte der drei Fraune ist teils historisch bestätigt, zumindest was Lise Meitner...

Weiterlesen

Lesenswert, mit schwächerer zweiter Hälfte

In ihrem historischen Roman "Unter den Linden 6" erzählt Ann-Sophie Kaisers die Geschichte dreier junger Frauen in Berlin von 1907 - 1915. Die historische Figur der Physikerin Lise Meitner trifft auf das Dienstmädchen Anni und die Hausfrau Hedwig. Drei Frauen, deren Leben nicht unterschiedlicher sein könnte, werden Freundinnen. Sie kämpfen gemeinsam für ihr Recht auf Bildung und Wissen und ihr persönliches Glück.

Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut. Der Klappentext hat mich...

Weiterlesen

Gehe Deinen eigenen Weg

Meine Meinung und Fazit:

Vor einiger Zeit habe ich bereits etwas über die "Mutter der Atombombe" - Lise Meitner gelesen. Bis dahin mir völlig unbekannt, sehr traurig, wie wenig sie in die Geschichte und Wissenschaft gewürdigt wurde. Wäre sie ein Mann gewesen, dann hätte sie sicher einen Nobelpreis bekommen und wäre genauso bekannt wie Otto Hahn oder Max Planck.
Dieser Roman "Unter den Linden 6" ist ihr und den anderen Frauen gewidmet, die für (mehr) Gerechtigkeit gekämpft und...

Weiterlesen

Ein toller historischer Roman

Drei Frauen, ein Wunsch: Die Welt entdecken

Berlin, 1907 

Die junge Wissenschaftlerin Lise kommt nach ihrer Promotion an die Friedrich-Wilhelms-Universität Unter den Linden, um bei Professor Max Planck zu forschen. Dass Frauen in Preußen offiziell noch nicht an den Universitäten zugelassen sind, kann sie nicht aufhalten. Schon bald arbeitet sie neben Otto Hahn , entdeckt die Kernspaltung und eroberte letztendlich durch ihr Können auch die Hochachtung des Institutsleiters...

Weiterlesen

Starke Frauen

Die Autorin war mir Bis dato noch nicht bekannt, ich habe mich auf Anhieb in das Buch Cover verliebt und war sehr gespannt auf den Inhalt. 

Berlin im Jahr 1907: Lise kommt nach ihrer Promotion an die Friedrich-Wilhelms-Universität Unter den Linden, um bei Max Planck zu forschen. Dass Frauen in Preußen offiziell noch nicht an Universitäten zugelassen sind, kann sie nicht aufhalten. Das Schicksal führt sie mit Hedwig und Anni zusammen. Die drei unterschiedlichen Frauen werden zu engen...

Weiterlesen

Die Welt entdecken

Die Welt entdecken

Dieses Buch hat mich wirklich beeindruckt.

"Ob Frauen studieren dürfen? Ob Frauen studieren können? Ob Frauen studieren sollen? Mir persönlich erscheinen diese Untersuchungen ebenso müßig, als wollte jemand fragen: Darf der Mensch seine Kräfte entwickeln? Soll er seine Beine zum Gehen gebrauchen?" Hedwig Dohm

Diese zentralen Fragen stehen im Mittelpunkt und ich sehe das ebenso wie Hedwig Dohm, doch die Zeiten waren einmal andere... Und in diese Zeit...

Weiterlesen

Wichtige Thematik und ein großartiger Roman !

Meine Meinung:
Dieser Historische Roman ist ein wahres Glanzstück des Genres, da es eine so wichtige Thematik beinhaltet, die durchaus auch noch aktuelle Aspekte beinhaltet.
Der Roman spielt Anfang des 20. Jahrhunderts in Berlin und beschäftigt sich mit Frauenbewegung dieser Zeit, denn immer mehr Frauen versuchten sich aus dem Schatten der von Männern geprägten Welt zu begeben und sich in eigene Richtungen zu entwickeln, so auch in Sachen Bildung und Beruf. Und genau diesen sehr...

Weiterlesen

Drei Frauen für das Recht auf Bildung

Bei diesem Buch bin ich tatsächlich zuerst über das Cover gestolpert. Es hebt sich einfach von anderen Covern historischer Romane ab und hat mich neugierig auf die Geschichte dahinter gemacht. 
Der Roman beginnt 1907 als die junge Wissenschaftlerin Liese von Wien nach Berlin reist, um hier weiter Physik zu studieren, doch im Gegensatz zu Österreich, dürfen Frauen in Deutschland noch nicht studieren.
Auf der Reise lernt sie das Dienstmädchen Anni die ebenfalls nach Berlin...

Weiterlesen

Frauen kämpfen für ihre Bildung

So oder so ähnlich könnte es gewesen sein - die fast besessene Wissenschaftlerin aus Berlin, die sich in einer Vernunftehe langweilende junge Dame aus der oberen Gesellschaftsschicht und das clevere Dienstmädchen, dass mit dem Abitur auch Entscheidungsfreiheit entdeckt, und der gemeinsame Kampf dafür, dass Frauen an deutschen Universitäten keine Ausnahme blieben, Abschlüsse erlangten und sogar in die Riege der Wissenschaftler aufgenommen wurden. Lise Meitner, neben Max Planck, Otto Hahn,...

Weiterlesen

Lesenswerter historischer Debütroman

Es war das Cover, das mich in seinen Bann gezogen hat und der Klappentext, der einen spannenden historischen Roman um Lise Meitner, die sich schon sehr früh mit den Fragestellungen der Radioaktivität beschäftigte, versprach.

Die Geschichte spielt in Berlin , drei Frauen, eine davon die berühmte Lise Meitner, die anderen beiden Frauen, fiktive Charaktere, die sich in Berlin 1907 durch Zufall kennenlernen, Anni, das Dienstmädchen aus der Provinz, was in Berlin eine neue Anstellung hat...

Weiterlesen

Frauen an die Macht – ein steiniger Weg

Berlin Anfang des 20. Jahrhunderts: Hier treffen sich zufällig drei junge Frauen. Frauen wie sie nicht unterschiedlicher sein können. Denn Anni stammt aus ärmlichen Verhältnissen und muss nun hier in Berlin eine neue Stelle als Dienstmädchen antreten. Lisa und Hedwig dagegen kommen aus besser gestellten Familien. Aber alle drei haben einen Wunsch: sie wollen sich mehr Wissen aneignen, wollen beruflich Boden fassen und sich entwickeln, wollen wie die Männer studieren, forschen und lehren. Ja...

Weiterlesen

Zwischen Historie und Fiktion

 

 

Die Autorin Ann - Sophie Kaiser beschreibt in ihrem Roman „Unter den Linden 6“ den Kampf von drei Frauen um Bildung.

 

1907 treffen sich Lisa, Hedwig und Anni. Sie sind sehr verschieden, werden aber gute Freundinnen. Abwechselnd erfahren wir von der Jeweiligen von ihre Erlebnissen,Gedanken., Wünschen und Träumen

 

Lisa ist die Wissenschaftlerin Lisa Meitner.

Sie kommt aus Wien um bei Max Bkanck zu studieren, aber Frauen werden von den...

Weiterlesen

Die Forscherin, die Wissenschaftlerin und das Dienstmädchen

Berlin, 1907. Sie kommen mit großen Erwartungen hierher. Eine möchte ein Physikstudium aufnehmen, forschen, eine andere möchte Geisteswissenschaften studieren, die dritte muss fort von einem unberechenbaren Dienstherren. Die Anfänge sind schwer, Frauen sind abhängig von Gunst und Wohlwollen einer bevormundenden Männerwelt. Ob sie als Gast Vorlesungen besuchen dürfen, entscheidet der Herr Professor. Ob sie überhaupt an eine Universität dürfen, entscheidet ein männlicher Haushaltsvorstand. Und...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
eBook
ISBN:
9783843722988
Verlag:
Ullstein Taschenbuchvlg.
8.92
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 24 Regalen.

Ähnliche Bücher