Buch

Dieser Beitrag wurde entfernt -

Dieser Beitrag wurde entfernt

von Hanna Bervoets

Wer oder was bestimmt unsere Weltanschauung? Hanna Bervoets erzählt von den Abgründen des virtuellen Raums. „Ein fein komponierter, psychologisch scharfsinniger und subtiler Roman einer seelischen Entblößung.“ (Ian McEwan)Mindestens 500 Beiträge pro Tag, maximal 7 Minuten Pause, beim Gang aufs Klo läuft die Stoppuhr – die Arbeitsbedingungen bei HEXA sind hart. Aber Kayleigh gefällt der neue Job, das Gehalt ist gut, und die schrecklich verstörenden Bilder, die sie für die Plattform prüfen muss, behandelt sie mit professioneller Distanz. Als sie sich in ihre Kollegin Sigrid verliebt, scheint ihr Glück vollkommen. Bis ihre Kollegen plötzlich zusammenbrechen oder Verschwörungstheorien anhängen, und Sigrid sich immer mehr distanziert. Ist Kayleigh dem Job als Einzige gewachsen? Oder merkt sie nur nicht, wie auch ihr moralischer Kompass sich auf gefährliche Weise zu verschieben beginnt?"Dieser Beitrag wurde entfernt" ist ein faszinierender, aufwühlender Roman darüber, wer oder was bestimmt, wie wir die Welt sehen, in der wir heute leben.

Rezensionen zu diesem Buch

Die Schattenseiten der virtuellen Welt...

Mindestens 500 Beiträge pro Tag, maximal 7 Minuten Pause, beim Gang aufs Klo läuft die Stoppuhr – die Arbeitsbedingungen bei HEXA sind hart. Aber Kayleigh gefällt der neue Job, das Gehalt ist gut, und die schrecklich verstörenden Bilder, die sie für die Plattform prüfen muss, behandelt sie mit professioneller Distanz. Als sie sich in ihre Kollegin Sigrid verliebt, scheint ihr Glück vollkommen. Bis ihre Kollegen plötzlich zusammenbrechen oder Verschwörungstheorien anhängen, und Sigrid sich...

Weiterlesen

Thema verfehlt, 6, setzen

Obwohl bei diesem Buch, m. E. als große Ausnahme, der deutsche Titel bedeutend besser passt, als der Originaltitel „Wat wij zagen“ (im Übersetzer „Was wir gesehen haben“), ist leider gerade dieses Thema völlig verfehlt.

Man hatte sich auf ein Buch gefreut, das über die sog. Content-Moderation der digitalen Netzwerke berichtet, wenn auch als Roman. Da gab es anfangs ein paar Schockmomente, die breit ausgeschlachtet wurden, das war dann aber schon alles.

Der Klappentext vorn im...

Weiterlesen

Schöne Scheinwelt

Wie sehr uns die Welt von Social Media beeinflusst, können wir uns als Konsumenten oft nur schwer vorstellen. Dass es denjenigen, die als Filter zwischen uns und den Produzenten unzähliger kleiner Filmchen und Beiträge stehen, umso schwerer fällt, sich von diesem Einfluss frei zu halten, zeigt Hanna Bervoets in ihrem kleinen, unscheinbaren Buch sehr eindrücklich.

Kayleigh arbeitet als Moderatorin einer Onlineplattform, die unangemessene Beiträge anhand fest vorgegebener Regeln...

Weiterlesen

Ein Buch das zwickt

Leider ist das keine Utopie. Es ist wohl tatsächlich erforderlich, dass eigens dafür Angestellte Moderatoren unangemessene Beiträge in sozialen Medien entfernen. Warum man unbedingt Hasskommentare, Brutalität, Verstörendes, Pornographisches oder Diffamierendes posten muss, ist ein anderes Thema. Aber was es mit jemandem macht, der diesen ganzen Müll zensieren muss, das bekommt man hier vorgeführt.

Kayleigh ist Moderatorin bei HEXA und prüft Inhalte, die als unangemessen gemeldet...

Weiterlesen

Die Hölle des Internets

Brandaktuell ist Hanna Bervoets Roman „Dieser Beitrag wurde gelöscht“, nur leider lässt er mich allzu unbefriedigt zurück.

Kaleigh, eine junge Frau, die in eher prekären Verhältnissen lebt, heuert bei der Firma Hexa an, die Onelinevideos von ihren Mitarbeitern auf gewisse Richtlinien prüfen lässt, um sie dann gegebenenfalls zu löschen. Täglich müssen sich Kaleigh und ihre Kollegen nun mit den abscheulichsten Bildern und Ideen konfrontieren, was natürlich etwas mit ihrer Psyche macht...

Weiterlesen

Seltsames Geschreibsel-Konstrukt

 

. „Wer oder was bestimmt unsere Weltanschauung?“ soll die zentrale Frage im Buch sein laut Verlag. Die Weltanschauung, die uns die Autorin in ihrem Büchlein verkaufen will, ist erbärmlich. Oder vielleicht bin ich einfach nur zu dumm, den Inhalt zu verstehen.

 

In der Verlagsankündigung wird behauptet, dass uns die Autorin erzählt von den „Abgründen des virtuellen Raums“. Ja, in der Tat, das tut sie – ungefähr etwas mehr als 20 Seiten auf der Gesamtseitenzahl von ganzen...

Weiterlesen

Harte Wahrheiten, in wenig Gefühl verpackt. Habe etwas Anderes vom Buch erwartet.

Die heutige Gesellschaft ist sehr auf digitalem Konsum fixiert, daher gibt es diverse Firmen, die sich mit Onlinevideos und deren Inhalt befasst. Sowie auch HEXA. Die Mitarbeiter der Firma müssen sich tagtäglich teilweise verstörende Videos von Gewalt oder anderen unglaublichen Dingen ansehen und auf interne Richtlinien prüfen. Dabei geht es nicht darum, was ggf. vor oder nach dem Video schreckliches passiert sein könnte, sondern lediglich um diese Momentaufnahmen. Kayleigh erzählt in diesem...

Weiterlesen

Hätte mir mehr Gefühl gewünscht

Von jackiistz

In dem Roman „Dieser Beitrag wurde entfernt“ von Hanna Bervoets geht es in kritischer Art um das Leben im Internet. Im Social Media ist nicht immer alles Gold, was glänzt und es geschehen oft Dinge, die man sich gar nicht vorstellen mag. Das Internet ist mittlerweile ein Ort des Hasses, der Gewalt und der Selbstdarstellung geworden. In diesem Buch begleiten wir Kayleigh an ihrem etwas anderen Arbeitsplatz und tauchen selbst in die Welt der Grausamkeit ein.

...

Weiterlesen

Aktuelles Thema

 

 

Die Niederländische Schriftstellerin Hanna Bervoetss erfasst mit dem Roman

„Dieser Eintrag wurde entfernt“ ein aktuelles Thema.

 

Erst hatte mich der Titel abgestoßen, aber dann begann ich zu lesen und erkannte die Wahrheit in ihm.

 

Wer hat sich nicht schon in solch einem Center angerufen, aber Hilfe bekommt man nicht, da muss man sich schon zwingen nicht ausfallend zu werden.Die Arbeitsbedingungen sind genau und ehrlich, so, wie die...

Weiterlesen

ungeschickter Aufbau eines brisanten Themas

Laut Klappentext sollte es hier vornehmlich um die Auswirkung von verstörenden Beiträgen aus dem Internet gehen. Die Protagonistin Kayleigh arbeitet bei einer Firma, die neue Beiträge prüft und ungewünschte Inhalte löscht. Die dabei anzuwendenden Regeln und die harten Arbeitsbedingungen sind mehr als fordernd, eher schon unmenschlich. Kayleigh kommt mit den teils sehr brutalen Filmen ihrer Meinung nach ganz gut klar. Wir erfahren alles aus ihrer Sicht und erleben keine weitere Perspektive,...

Weiterlesen

Bilder, die man nicht mehr vergisst

Zu Beginn des Buches habe ich ich wirklich gefragt, wie Kayleigh täglich verstörende Bilder und Videos sehen konnte, ohne verrückt zu werden…Ganz selbstbewusst schreibt sie einem Anwalt namens Stitic: „Ich wusste, worauf ich mich einließ. Ich wusste, was ich da machte, und ich war ziemlich gut darin.“ Durch die gewählte Erzählform ist die Geschichte überwiegend im Präteritum verfasst, bei dem sich ein Nebensatz an den nächsten reiht, und erzählt von Kayleig´s Erlebnissen bei Hexa, und ihren...

Weiterlesen

Schwierig

Dieser Beitrag wurde entfernt ist ein Buch, das mich mit sehr gemischten Gefühlen zurücklässt. Es hinterlässt auf der einen Seite Beklemmung und ist auf der anderen Seite so realitätsnah, erschreckend und aufrüttelnd, dass ich eine geringere Bewertung für unangemessen halten würde, obwohl es meinen Geschmack persönlich nicht getroffen hat und ich das Ende ziemlich seltsam fand. Der Leser erhält keine richtige Auflösung und man weiß bis zum Schluss nicht, was wirklich passiert ist. Sehr viel...

Weiterlesen

Porträt der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter

Dieser Beitrag wurde entfernt. Das ist ein Satz, dem jeder von uns im Internet schon begegnet ist. Aber wissen wir auch, was dahinter steht und wer da was entfernt hat?

 

Ich bin den „digitalen Aufräumarbeitern“ zum ersten Mal in Form eines Theaterstücks begegnet, das gezeigt hat, was es mit einem Menschen macht, wenn er tagtäglich in die Abgründe des Internets starren muss. Um diese Art der Arbeit wird natürlich ein Mantel des Schweigens gehüllt. Denn das, was darunter zum...

Weiterlesen

Das Wandeln in der Schattenseite von Social Media

Wer hat nicht schon einmal ein Video oder Bild auf einer Social Media Plattform gesehen, auf das man doch lieber verzichtet hätte? Und jetzt stelle dir vor, du guckst den ganzen Tag nichts anderes und musst diese Videos sogar noch einstufen? 500 Tickets pro Tag?

Genau das ist Kayleighs Alltag gewesen. Sie und ihre Kollegen sichteten gemeldete Inhalte einer Social Media Plattform und müssen diese entsprechend der Richtlinien löschen lassen oder wieder freischalten. Dass dabei allerhand...

Weiterlesen

Bedrückend Realistisch

Bedrückend Realistisch

Kayleigh entführt uns in diesem Roman in die Abgründe der Menschheit. In Briefform schildert sie ihre Erlebnisse und die menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen bei HEXA. Das Buch liest sich sprachlich sehr leicht und ich habe schnell das Gefühl gehabt, die Protagonistin zu verstehen. Allerdings ist man durch die Erzählperspektive davon abhängig, was die Protagonistin mit uns teilen will.

Die Handlung fand ich auf eine bedrückende Art sehr realistisch, aber...

Weiterlesen

Ungewöhnlich

Das Buch behandelt ein Thema, über das ich bisher noch nie nachgedacht habe. Wer ist das eigentlich, der die Posts auf unseren unzähligen Plattformen kontrolliert und nach welchen Richtlinien? Und was macht das mit einem?

Die Umsetzung fand ich spannend und ungewöhnlich gemacht. Es war vielleicht nicht unbedingt, das was ich erwartet habe – aber gelohnt hat es sich trotzdem.

Ich hätte mir aber durchaus mehr Seiten gewünscht. Das dünne Büchlein war ruck zuck durchgelesen und am...

Weiterlesen

Verstörend aktuell!

Hanna Vervoets hat mit "Dieser Beitrag wurde entfernt" keinen Wohlfühlroman geschrieben. Auf schmalen 107 Seiten bekommen die Lesenden Einblicke in den (Arbeits-)alltag von sogenannten Contentmoderator*innen - Menschen, die täglich verstörende Bilder und Videos mit Inhalten wie Tierquälerei, Gewalt, Selbstverletzung und Hassreden aus den Userbeiträgen auf den sozialen Medien herausfiltern. 

Die Protagonistin Kayleigh ist eine solche Contentmoderatorin und arbeitet unter prekären...

Weiterlesen

Fesselnd und beklemmend

Dieser Beitrag wurde entfernt ist ein thematisch ungewöhnliches Buch.
Es handelt von Menschen, deren Arbeit daraus besteht, Internetvideos auf anstößige, rassistische oder gewalttätige Inhalte zu prüfen und dann ggf. zu löschen. Ein harter Job, der psychische Belastungen beinhaltet.
Dass es solche Content-Moderatoren geben muss ist ja klar, aber viele Gedanken über sie macht man sich wohl nicht.

Der Roman ist relativ kurz, aber wegen seiner verdichteten Erzählform an hoher...

Weiterlesen

Die dunkle Seite von Social Media

Die faszinierende Prämisse von „Dieser Beitrag wurde entfernt“ hat mich dazu gebracht, es in die Hand zu nehmen, und es hat mich nicht enttäuscht. Dieser kleine Roman ist prägnant und wirkungsvoll. Wir folgen Kayleigh, einer ehemaligen Mitarbeiterin von Hexa, wo sie als Content-Moderatorin für soziale Medien arbeitete. Ihre Aufgabe ist es zu entscheiden, welche Beiträge (Posts, Videos etc.) auf der Seite bleiben dürfen und welchen nach den Richtlinien des Arbeitgebers gelöscht werden müssen...

Weiterlesen

Verstörend und aktuell aber etwas zu kurz

In einen Brief, gerichtet an einen Anwalt mit Namen Stitic, schildert Kayleigh ihre Arbeit als Inhaltsmoderatorin bei einem Social-Media-Unternehmen und ihren direkten Arbeitgeber Hexa und die Auswirkungen, die ihr Job auf ihr Leben hatte. Stitic reicht im Namen anderer ehemaliger Hexa-Mitarbeiter eine Sammelklage wegen der Arbeitsbedingungen bei Hexa ein und hat Kayleigh gedrängt, sich der Klage anzuschließen, aber sie sagt ihm, dass sie ihm ihre Geschichte nur preisgeben wird, wenn er im...

Weiterlesen

Relevant und Erschreckend

'Dieser Beitrag wurde entfernt' ist erschreckend relevant. Wir begleiten Kayleigh, die für eine Social Media Plattform, die nie genannt wird, Beiträge bewerten muss, die möglicherweise gegen die Richtlinien verstoßen und diese dann entsprechend löschen.

Das Buch ist fast wie ein Brief oder ein Geständnis aufgebaut, das die Protagonistin an einen Anwalt abgibt. Ein sehr interessanter Stil und hier finde ich extrem passend. Im Verlauf des wirklich kurzen Buches kann man beobachten, was...

Weiterlesen

Relevant und Erschreckend

'Dieser Beitrag wurde entfernt' ist erschreckend relevant. Wir begleiten Kayleigh, die für eine Social Media Plattform, die nie genannt wird, Beiträge bewerten muss, die möglicherweise gegen die Richtlinien verstoßen und diese dann entsprechend löschen.

Das Buch ist fast wie ein Brief oder ein Geständnis aufgebaut, das die Protagonistin an einen Anwalt abgibt. Ein sehr interessanter Stil und hier finde ich extrem passend. Im Verlauf des wirklich kurzen Buches kann man beobachten, was...

Weiterlesen

Nichts für schwache Nerven

Was macht es mit einem Menschen, wenn dieser permanent mit Gewaltexzessen, Missbrauch und rechtsfaschistischer Propaganda konfrontiert ist? Wenn mensch sich all dies anschauen muss und dann anhand klarer Regeln entscheiden muss, ob etwas im inernet stehen bleiben darf oder gelöscht werden muss.
Einen kleinen Einblick erhalten die geneigten Leser*innen in dem hier vorliegenden kleinen Buch, das aus der Sicht einer ehemaligen Löscherin solcher Post verfasst worden ist. Anhand der...

Weiterlesen

Beklemmend

Das Cover zusammen in Kombination mit dem Titel fand ich spannend. Das schien für mich erst nicht zusammenzupassen, aber es hat mich auch sehr neugierig gemacht.

 

Kayleigh arbeitet bei einer großen Internet Plattform namens Hexa und ihre Aufgabe und die ihrer Kollegen ist es, Beiträge, die von anderen Nutzern gemeldet werden, zu prüfen und gegebenenfalls zu löschen.

Die Arbeitsbedingungen sind strikt und sehr hart, minutiös geplante Pausen, keinerlei Papier, Stifte oder...

Weiterlesen

Beklemmend

Das Cover zusammen in Kombination mit dem Titel fand ich spannend. Das schien für mich erst nicht zusammenzupassen, aber es hat mich auch sehr neugierig gemacht.

 

Kayleigh arbeitet bei einer großen Internet Plattform namens Hexa und ihre Aufgabe und die ihrer Kollegen ist es, Beiträge, die von anderen Nutzern gemeldet werden, zu prüfen und gegebenenfalls zu löschen.

Die Arbeitsbedingungen sind strikt und sehr hart, minutiös geplante Pausen, keinerlei Papier, Stifte oder...

Weiterlesen

Hass im Netz

„Ein Video von jemandem, der seine Katze aus dem Fenster wirft, ist nur dann erlaubt, wenn es nicht aus grausamen Motiven geschieht, ein Foto von jemandem, der seine Katze aus dem Fenster wirft, ist immer erlaubt.“

 

Kayleigh hat für einige Monate als Content Managerin für ein nicht näher bezeichnetes soziales Netwerk gearbeitet. Für einen Anwalt, der ihre ehemaligen Kolleg*innen in einer Sammelklage gegenüber ihrem ehemaligem Arbeitgeber, dem Subunternehmer Hexa, vertritt,...

Weiterlesen

Potential

Die Machart und der Schreibstil des Buches und des Themas ist gut gelungen. Mit gekonnten Sprüngen zwischen verschiedenen Zeitebenen wird Spannung erzeugt und eine interessante Geschichte erzählt, ohne dass Verwirrung aufkommt. Auch die angeschnittenen Unterthemen sind überaus wichtig in unserer Zeit und viele werden sich/eigene Verhaltensmuster und -denkweisen wahrscheinlich wiedererkennen und dadurch ausgelöst selbst eventuell mehr reflektieren.
Jedoch wurden diese Themen nur kurz...

Weiterlesen

Interessante Grundidee, aber maue Umsetzung

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe zu dem Buch, war ich gleich sehr gespannt darauf, denn es handelt sich bei der Storyline um ein sehr aktuelles und brisantes Thema, das mich sehr interessiert. Jedoch war ich zuerst etwas irritiert davon, dass das Buch doch sehr dünn ist. Da bin ich doch andere Schmöker gewohnt. Der Schreibstil ist dabei aber locker-leicht und es ist ein schöner Lesefluss gegeben. So bin ich aber auch nach nur einem Tag durch das Buch geflogen.

Die Geschichte...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
112 Seiten
ISBN:
9783446273795
Erschienen:
2022
Verlag:
Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
7.3
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.7 (20 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 15 Regalen.

Ähnliche Bücher