Buch

Ein wenig Leben - Hanya Yanagihara

Ein wenig Leben

von Hanya Yanagihara

"Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennengelernt haben. Jude St. Francis, brillant und enigmatisch, ist die charismatische Figur im Zentrum der Gruppe - ein aufopfernd liebender und zugleich innerlich zerbrochener Mensch. Wie in ein schwarzes Loch werden die Freunde in Judes dunkle, schmerzhafte Welt hineingesogen, deren Ungeheuer nach und nach hervortreten. "Ein wenig Leben" ist ein rauschhaftes, mit kaum fasslicher Dringlichkeit erzähltes Epos über Trauma, menschliche Güte und Freundschaft als wahre Liebe. Es begibt sich an die dunkelsten Orte, an die Literatur sich wagen kann, und bricht dabei immer wieder zum hellen Licht durch.

Rezensionen zu diesem Buch

So viel Schmerz und Leid

Wo fängt man an bei diesem Buch, wie fängt man an. Es ist die Geschichte einer lebenslangen Freundschaft. Vier junge Männer, Jude, Willem, Malcolm und JB lernen sich am College kennen und auch wenn ihre Leben sich unterschiedlich entwickeln, bleiben sie einander verbunden. Zentrale Figur ist der kluge und charismatische Jude. Doch sein Leben ist überschattet von einer schrecklichen Kindheit, eine Vergangenheit, die so unaussprechlich ist, dass Jude sich niemanden anvertraut. Auch wenn es ihm...

Weiterlesen

Ein fantastisches Buch, das Schmerzen bereitet

Ich habe mir das Buch gekauft, nachdem ich von vielen Freunden gehört habe, wie toll es sein soll.

Was soll ich sagen? Sie hatten Recht. Eines der ersten Bücher, das mir regelrecht körperliche Schmerzen bereitet hat. Es geht um Liebe, Schmerz, Freundschaft und Selbstzerstörung. Im Fokus: die Lebengeschichte von 4 Freunden, die seit dem College miteinander verbunden sind. Die Charaktere von Wilhelm, Malcom, JB und Jude sind vollkommen unterschiedlich. Trotzdem sind sie wie durch ein ...

Weiterlesen

Ungewöhnliche, schwer verdauliche Kost

Inhalt

Seit dem College sind sie miteinander befreundet: Willem, der gutaussehende, warmherzige Teilzeit-Kellner, der von einer Schauspielkarriere träumt, der künstlerisch Begabte JB, Sohn von Einwanderern aus Haiti, der vermögende Malcom, der versucht, den Erwartungen seines Vaters gerecht zu werden und daran zu scheitern droht, und der mysteriöse, introvertierte Jude, der von physischen und psychischen Problemen gequält wird. 
Ein Roman über vier Männer mit unterschiedlichen...

Weiterlesen

Ein wenig leben/Ein aufwühlender Roman

Der Roman handelt von einem jungen Mann dessen Leben von einer psychischen Erkrankung begleitet wird , was sich z.B in dem Drang sich Ritzen zu müssen manifestiert .Es handelt in einem Zeitraum von mehreren Jahrzehnten von Highschoolzeit bis ins Erwachsenealter.Er stellt die Freundschaft in den Vordergrund und was sie in seinem leben bedeutet ,bewirkt oder bewirken kann.

Es ist ein sehr  aufwühlendes Buch , man muss mit dem Protagonist mitleiden und hoffen bzw. freuen. Man erlebt ...

Weiterlesen

Ein intensives, schmerzhaftes, forderndes aber auch schönes Leseerlebnis

Puh! Was für ein Roman! Schon lange hat mich kein Buch mehr so mitgenommen und mich so beschäftigt wie dieser Roman über Liebe, Freundschaft, Leid und darüber, was ein Mensch aushalten kann.

Was mich am Anfang total begeistert hat an diesem Buch, war Yanagiharas Art zu schreiben. So echt, unglaublich real. Man ist mitten drin im Leben von Jude, Willem, JB und Malcom. Den Titel „Ein wenig Leben“ habe ich als unheimlich passend empfunden: Yanagihara erschafft LEBEN. Und nicht nur ein...

Weiterlesen

Ein großes Drama - eine Leidensgeschichte als Lebensgeschichte

Wahrlich kein Buch von der Stange. Es sind nicht nur die mächtigen 960 Seiten, die diesen Roman zu einem echten Schwergewicht machen.
Es ist vor allen Dingen auch dieses komische bis furchbare Buchcover, das einen zweimal hingucken lässt und einen bisweilen eher enttäuscht bis entsetzt ein wenig den Kopf schütteln lässt.
Auch der Buchtitel offenbart dabei nur eine winzige Fährte.

Doch nach 200 bis 300 Seiten hat das alles einen Sinn. Die verzerrte bis leidende Frazze,...

Weiterlesen

Zerstörend gut!

In "Ein wenig Leben" begleiten wir die Freunde, JB, Malcom, Willam und Jude über den Zeitraum von insgesamt 30 Jahren. Dabei spielt vor allem Jude eine zentrale Rolle, dem in seiner Kindheit viel Schlimmes widerfahren ist, was ihn auch noch im Erwachsenenalter begleitet.

Als erstes sei zu sagen, dass man bei diesem Buch keine leichte Unterhaltungslektüre erwarten darf, denn es handelt sich hier um einen fiktionalen Lebensbericht, der nicht nur sehr anspruchsvoll ist, sondern in...

Weiterlesen

Sprachlos.

Jude. Ein junger Mann, der nicht viel Gutes - naja, sagen wir - eigentlich nur Schreckliches in seinen jungen Jahren erlebt hat. Doch zum Glück sind da später seine guten Freunde Malcom, JB und natürlich Willem. Und noch weitere Leute wie Harold, Julia und Andy. Ohne diese Personen wäre er wahrscheinlich schon lange nicht mehr da - denn warum sollte man auch weiterleben wollen, wenn es niemanden interessiert? 

Ich weiß ehrlich gesagt nicht genau, wo ich anfangen soll. Dieses Buch hat...

Weiterlesen

Das Leben und die Leiden des Jude St. Francis

Laut Inhaltsbeschreibung geht es um vier Männer, die sich am College kennenlernen und eine lebenslange Freundschaft pflegen. Im Mittelpunkt steht Jude St. Francis, der trotz der Liebe seiner Freunde, nicht aus dem schwarzen Schatten seiner Kindheit und Jugend treten kann.

Obwohl die Freundschaft dieser vier Männer angeblich im Zentrum der Erzählung steht, geht es meiner Meinung einzig und allein um Jude, einen beschädigten Menschen, der es nicht einmal wagt, ein wenig Leben und ein...

Weiterlesen

Beeindruckendes Buch

 

 

Autor: Hanya Yanagihara

Verlag: Hanser

Erscheinungsdatum:10.03.2017

 

 

Dieses Buch, wurde mir von einer Mitarbeiterin meiner Buchhandlung empfohlen und fand sofort mein Interesse.

 

Nur das mir eine solch intensive Leseerfahrung bevorstand, hatte ich wirklich nicht erwartet.

 

Hanya Yanagihara hat sehr ausführlich und detailreich Einblick in das Leben und die Sicht der 4 Freunde gegeben. Das führte dazu das...

Weiterlesen

Bewegend bis zur letzten Seite

"´Es wird besser werden´ , sagte sie, und er nickte, weil er sich sein Leben nicht vorstellen konnte, wenn es nicht besser werden sollte." S.139

 

Kennt ihr dieses Gefühl, das euch überkommt, wenn ihr ein Buch gelesen habt, dass euch bis zum Schluss aufgewühlt und mitgenommen hat, ihr im Anschluss versucht es sacken zu lassen, schaltet zur Ablenkung den Fernseher ein und euch erscheint plötzlich alles so plump und nichtig? Genau das ist mir mit diesem Buch geschehen....

Weiterlesen

" Es tut mir Leid "

Das Buch ist nicht leicht, das Buch ist schwerverdaulich, das buch ist beklemmend und beim lesen dunkelt sich die Stimmung, aber das Buch MUSS gelesen sein, es ist das beste Buch über Freundschaft und Liebe, es ist eine Hymne ....
Der Anfang, finde ich, ein bisschen zäh, die ersten Seiten muss ich zwei mal lesen , weil ich die vier Freunde nicht auseinander halten kann und auf den dichten Schreibstil muss ich mich auch gewöhnen , aber dann das Buch bekommt ein Schwung und entwickelt...

Weiterlesen

Mein Highlight des Jahres.

Meine Meinung:

Durchschnittlich lese ich 3 Bücher simultan. Eines auf der Arbeit, eines Zuhause und eines im Fitnessstudio, wenn ich auf dem Laufband vor mich hinschlender. Wenn ich Glück habe, gefällt mir eines der Drei so gut, dass es übergreifend mein einziges Buch wird, bis ich es beendet habe. A little Life war so ein Buch.

Zugegeben "a Little Life" ist ein Brocken. Der Umfang hat selbst mich eingeschüchtert, dazu dann noch nominiert für alle erdenkliche Preise... ich war...

Weiterlesen

Ergreifend und emotionsgeladen - toll!

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und ich habe keine Minute der über 35 Stunden bereut. Der Sprecher Torben Kessler hat sich selbst übertroffen, er hat das Buch nicht nur gelesen sondern durchlebt - und ich auch. Jude, ein durch jahrelange Misshandlungen, zutiefst traumatisierter Waisenjunge schließt auf dem College Freundschaft mit Willem, JB und Malcom. Diese Freundschaft begleitet die Vier durch ihr gesamtes Leben, wobei Jude die zentrale Figur ist. Alle sind beruflich erfolgreich....

Weiterlesen

Großes Gefühlskino

Willem, Jude, JB und Malcolm lernen sich auf dem College kennen und aus dieser Zimmergemeinschaft entsteht eine wahre Freundschaft. Später wohnen sie alle in New York und können sich mit ihren Jobs zuerst kaum über Wasser halten. Aber sie sind sehr leidenschaftlich in ihren jeweiligen Berufen:  JB ist Künstler, Willem Schauspieler, Malcolm Architekt und Jude Jurist.

Mehr möchte ich über den Inhalt gar nicht verraten, denn "Ein wenig Leben" ist sehr ungewöhnlich und lebt auch vom...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
960 Seiten
ISBN:
9783446254718
Erschienen:
Februar 2017
Verlag:
Hanser Berlin
Übersetzer:
Stephan Kleiner
9.70833
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.9 (24 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 85 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher