Magazin

Geschenke zu Weihnachten

Geschenkefinder & Gewinnspiel

Gesucht und gefunden: Das perfekte Buchgeschenk

Der Baum ist aufgestellt, die Lichterkette leuchtet, der Vorratsschrank ist reich mit Lebkuchen und Spekulatius gefüllt und alsbald wird auch das glitzernde Geschenkpapier aus der Kommode hervorgeholt, um die ersten Weihnachtspäckchen zu schnüren …

... und Bücher - das wissen wir hier natürlich alle - sind nicht nur kinderleicht zu verpacken, sondern wohl auch die besten aller Geschenke. Klar, dass sie unter jeden Baum gehören. Doch ihr seid noch ratlos, welches Buch ihr dem lesebegeisterten Kind eurer Cousine oder dem entfernten Onkel aus Amerika schenken sollt? Dann ist unserer „Was liest Du?“-Geschenkefinder genau das Richtige für euch. 

Der Geschenkefinder

Wir haben zum Start bereits für zehn fiktive Personen jeweils drei persönliche Buchtipps zusammengestellt. Aber mit unseren Geschenketipps soll noch lange nicht Schluss sein. In den Kommentaren habt ihr ab sofort die Möglichkeit, euch gegenseitig mit Empfehlungen zu beglücken. Und so gehts: Wenn ihr noch auf Suche nach einem Buchgeschenk seid, schreibt einen Kommentar unter diesen Artikel, in dem ihr die folgenden Informationen mit der Community teilt:

  • Wer soll beschenkt werden (Bruder, Kollegin, Partner, Brieffreundin)? Nach Möglichkeit mit ungefährer Altersangabe 
  • Welche allgemeinen Interessen sind euch bekannt (Reisen, Kochen, Sport, Garten, Umwelt, Technik etc.)?
  • Welches Genre wird gerne gelesen

Wer aus der Community nun eine Buchidee zu einem speziellen Gesuch hat, kann diese ganz einfach als Antwort auf den Kommentar posten. Dazu braucht es nur

  • Buchtitel und Autor/Autorin
  • Einen Link zum Buch (den Titel oder die ISBN in die „Was liest Du?“-Suchleiste eingeben und die Buchdetailseite hier verlinken)
  • Kurze Erklärung, warum das Buch gefällt

Mehrere Tipps sind natürlich erlaubt, aber kein Muss. :-)

Das Gewinnspiel

Und weil Geschenkezeit ist, gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen. Unter allen Teilnehmer*innen, die bis zum 10. Dezember (23:59 Uhr) sowohl ein Gesuch als auch eine Empfehlung abgeben, verlosen wir 10 Überraschungsbücher, die pünktlich zum Weihnachtsfest unter euren Weihnachtsbäumen liegen werden. 

Die Teilnahmebedingungen findet ihr hier. Viel Glück! :-)

Die Empfehlungen aus der Redaktion

Banner- und Grafikelemente: GoodStudio/Shutterstock.com

Kommentare

Seiten

Else kommentierte am 09. Dezember 2021 um 08:37

Dankeschön, das schaue ich mir mal an. 

Diamondgirl kommentierte am 09. Dezember 2021 um 14:50

Wenn es auch was biografisches sein darf, kann ich Das Mädchenorchester in Auschwitz von Fania Fenelon empfehlen. Ist aber kein Roman und nicht fiktiv. Dementsprechend nichts weichgespültes und auch schon älter. 

Else kommentierte am 10. Dezember 2021 um 08:07

Dankeschön 

E-möbe kommentierte am 03. Dezember 2021 um 18:09

Ich suche zwei Sachen - einmal für mich, einmal für einen Freund. 

Mein Freund liest gern Krimis, die ein bisschen besonders sind, nicht so 08/15. Der Donnerstagmordclub hat ihm gut gefallen und er fragt, ob ihr ähnliche Bücher kennt - vielleicht auch mit Laienermittlern, die schon alt sind, aber trotzdem mitten im Leben stehen. 

Ich würde gern Jugendfantasy lesen, die mich mitreißt. So was wie Lockwood & Co (aber nicht die anderen Sachen des Autors, bitte). Und nichts mit viel Liebesgedöns, wer also so was wie Marah Woolf oder Rose Snow auf der Zunge hat - bitte nicht. Verkneift es euch. ;) Danke!

Danielle Merlo kommentierte am 03. Dezember 2021 um 19:06

Für dich würde mir da die "Krone der Dunkelheit"-Reihe von Laura Kneidl einfallen. Auf den ersten Blick wirkt es, als hätte es tatsächlich recht viel Liebesgedöns drin (ich liebe deine Ausdrucksweise;)), beim Lesen wird es allerdings nicht zu sehr in den Vordergrund gerückt, was ich sehr schön finde.

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 17:51

Laura Kneidl ist mir zu gedönsig, aber danke! ;) 

Erdbeerfrau kommentierte am 04. Dezember 2021 um 13:18

Bei deiner Nachfrage für deinen Freund fielen mir sofort diese Bücher von M.R.C.Kasasian ein. Vielleicht ist das auch was für ihn. Ist allerdings im historischen Bereich anzusiedeln. Aber ich fand sie auch ganz witzig geschrieben.

https://wasliestdu.de/m-r-c-kasasian/mord-in-der-mangle-street-0

Wie wäre es denn mit den Büchern von Tom Hillenbrand? Da er denn Donnerstagsmordclub gelesen hat, könnten diese Bücher um Xavier Kieffer ihn vielleicht auch interessieren. Ich habe dir jetzt nur den Link (wenn er denn funktioniert) von Band 5 geschickt, denn das habe ich selber gelesen.

https://wasliestdu.de/tom-hillenbrand/bittere-schokolade

 

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 17:52

Danke, auf Kasasian hätte ich selbst kommen können, da kenne ich nämlich drei Bände. Und den Hillenbrand gebe ich auch weiter! 

Erdbeerfrau kommentierte am 04. Dezember 2021 um 13:13

Und für dich selber würden mir folgende Bücher einfallen: 

Die Bücher von Cornelia Funke: Drachenreiter Serie (da ist jetzt der dritte Band erst aktuell raus gekommen)

                                                    Tintenherz Bd 1, Tintenblut Bd 2, Tintenwelt Bd 3

Oder die Bücher von Wolfgang Hohlbein. Mein absoluter Favorit ist nach wie vor, obwohl ich ganz viele von ihm gelesen habe: Märchenmond 

Oder Ralf Isau mit der Serie " Der Kreis der Dämmerung" 

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 17:53

Funke und Hohlbein ist jetzt nicht so mein Ding, aber den Isau sehe ich mir mal näher an, danke! 

Erdbeerfrau kommentierte am 04. Dezember 2021 um 20:37

Ralf Isau hat einige gute Fantasybücher. Vielleicht ist da noch etwas für dich dabei

Schokoloko28 kommentierte am 06. Dezember 2021 um 14:34

Mir würde "Slow Horses" und die Nachfolgebänder einfallen

https://www.lovelybooks.de/autor/Mick-Herron/Slow-Horses-1550275654-w/

Und mir fallen noch die Bücher von Fred Vargas mit dem Ermittler Adamsberg ein. Vielleicht ist das was für Deinen Freund.

Bei dem andere Genre kann ich Dir leider nicht helfen!

Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. Dezember 2021 um 23:00

Vielleicht ist das was für dich  . Ich weiß  aber nicht ob ich es Fantqsy, oder Science Fiction nennen soll. Es gibt mehrere  Bände von

https://wasliestdu.de/t-cooper-alison-glock/changers-band-1-drew

Diamondgirl kommentierte am 09. Dezember 2021 um 15:04

Wie ist es denn mit den Paolini-Büchern? Wäre das vielleicht was für dich? 

Ungewöhnliche Krimis fand ich die Lyndsay Faye Reihe, die Mitte des 19. Jahrhunderts spielt um die Neugründung der NY Polizei. 

schwadronius witzelte am 09. Dezember 2021 um 21:19

Wie wären denn die Potter-Bände? Für Dich? ;).

FIRIEL kommentierte am 10. Dezember 2021 um 18:42

Möbi, kennst du die Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski? Die mag ich sehr gern. "Die Verratenen", "Die Verschworenen" und "Die Vernichteten". 

Und für deinen Freund - dürfen es auch historische Krimis sein? Z. B. "Der Name der Rose" oder die Serie um Bruder Cadfael von Ellis Peters?

Estrelas kommentierte am 03. Dezember 2021 um 21:56

Unser letzter Lesemarathon hat mich auf die Idee gebracht, dies hier zu fragen. Ich habe in der Vergangenheit mit Begeisterung Romane gelesen, in denen wissenschaftliche Theorien als spannende Sci-fi verarbeitet wurden, wie "Dino Park" von Michael Crichton oder "Der Schwarm" von Frank Schätzing. So was würde ich gerne mal wieder lesen. Habt ihr Tipps für mich?

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 17:57

Es geht nicht direkt in diese Richtung, aber die Autorin ist Zukunftsforscherin und hat ihr Wissen mit einfließen lassen, was man ziemlich merkt, finde ich, von daher empfehle ich dir Company Town

Estrelas kommentierte am 04. Dezember 2021 um 18:36

Vielen Dank für deinen Tipp! Das hört sich spannend an, und ich hatte tatsächlich noch nicht davon gehört.

Else kommentierte am 06. Dezember 2021 um 08:48

Dazu fällt mir "CO2 - Welt ohne Morgen" von Tom Roth ein. Dazu passt deine Beschreibung sehr gut finde ich. Bei mir subt es noch, hat aber bereits  sehr gute Bewertungen erhalten. https://wasliestdu.de/buch/9783404184743/tom-roth/co2-welt-ohne-morgen

Estrelas kommentierte am 06. Dezember 2021 um 18:14

Klimaveränderungen sind ja auch ein Thema, zu dem sicher einige Theorien aufgestellt werden können. Vielen Dank für deinen Tipp!

widder1987 kommentierte am 08. Dezember 2021 um 00:35

'Der Kristall' von Oliver Juwig: Ägpytologie vs. Raumfahrt-Hightech

widder1987 kommentierte am 08. Dezember 2021 um 00:34

'Der Kristall' Oliver Juwig: Ägpytologie vs. Raumfahrt-Hightech

Estrelas kommentierte am 08. Dezember 2021 um 18:25

Was für eine krasse Kombi, und die Beschreibung bestätigt, was ich suche: "Juwig ist ein würdiger Nachfolger von Frank Schätzing, dem es gelingt, wissenschaftliche Kenntnisse und ein erzählerisches Talent zu verbinden und ein großes Erstlingswerk abzuliefern." Das klingt nach einem Volltreffer. Vielen Dank für deinen Vorschlag!

Ridata kommentierte am 09. Dezember 2021 um 20:49

In der letzten Zeit habe ich zwei Bücher von Uwe Laub gelesen und zwar "Leben" und "Sturm". Beide Bücher gehen genau in die Richtung und haben mich sehr nachdenklich gemacht. https://wasliestdu.de/rezension/ein-aufruettelndes-szenario

https://wasliestdu.de/uwe-laub/leben
https://wasliestdu.de/uwe-laub/sturm

 

Estrelas kommentierte am 11. Dezember 2021 um 12:39

Danke für deine Empfehlung, setze ich mir auf die Wunschliste.

P.S.: Als ich das tue, sehe ich, dass "Dürre" desselben Autors schon draufsteht. ;)

Erdbeerfrau kommentierte am 04. Dezember 2021 um 13:50

Auch ich möchte eine Anfrage an euch stellen. Ich würde mich über Tipps aus dem Bereich Bilderbuch sehr freuen, da ich immer wieder auf der Suche nach geeigneten Büchern für meinen Neffen bin. Der zu Beschenkende ist 5 Jahre alt, er liebt Bilderbücher (und jetzt wird es etwas komplizierter), allerdings gibt es Einschränkungen: 

- er hat eine Sehschwäche, trägt somit eine starke Brille (8 Dioptrin, glaube ich) und ist geistig und körperlich eingeschränkt (also, vielleicht keine Bücher, wo man etwas rausziehen muss. Die Hand irgendwo drauflegen, zeigen, das funktioniert)

- er kann nicht sprechen (sollten es interaktive Bücher sein), aber ja/nein Fragen klappen gut

- die Bilderbücher sollten (glaube ich) klare Bilder haben, also keine Wimmelbücher (allerdings sieht er manchmal auch den kleinsten Krümel auf dem Boden)

- gut sind starke Farbunterschiede (wie bei dem Bilderbuch "Der kleine weiße Fisch") 

- die Bücher dürfen nicht zu klein sein (Pixi ist zu klein, ab DIN A4 ist es gut geeignet)

- die optimale Position der Bücher ist in einem Buchständer, wo sie auch festgeklemmt werden können (er kann kein Buch fest halten. Also bei Tiptoi, die hat er auch, kann er eben nicht den Stift halten)

- die Klassiker hat er alle schon, zur Zeit liebt er "Petterson und Findus", "Paw Patrol", den "Grüffelo"

Ich freue mich auf eure Ideen und bedanke mich schon mal im Vorraus.

 

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 18:00

Mein Vorlesekind hat das Buch geliebt und liebt es heute noch. Wobei man da nicht mal was vorlesen muss oder gar kann, alles wird durch reine Bilder erzählt, aber dafür auch sehr eindringlich, wie ich finde. 

Ausflug zum Mond

Erdbeerfrau kommentierte am 04. Dezember 2021 um 20:40

Das Buch habe ich mir gerade angeschaut. Gefällt mir schon mal gut bzw finde ich sehr interessant. Davon gibt es auch ein weitere. Danke dir für diesen Hinweis

Kinderbuchliebe kommentierte am 05. Dezember 2021 um 12:56

Auch sehr bekannt, aber schon älter, vielleicht kennt er es nicht Die Torte ist weg von Thé Tjong-Khing. Es kommt ohne Worte aus und erzählt neben der Hauptgeschichte viele "Nebengeschichten". Es gibt viel zu entdecken, ja, aber bei Pettersson und Findus gibt es ja durchaus auch viele Details. Unsere Beschenkten hat es über Jahre begeistert.

Axel Scheffler vom Grüffelo hat auch noch viele andere Bilderbücher illustriert. Z.B. Die Schnecke und der Buckelwal ist auch sehr schön. Das gibt es auch in grösserem Format.

Vielleicht auch was: Hör auf zu lesen

Erdbeerfrau kommentierte am 08. Dezember 2021 um 17:01

Danke für deine Tipps. Tatsächlich kenne ich diese Bücher alle, aber auf dem Schirm hatte ich sie so gar nicht. Also, werde ich sie meiner Liste zufügen. Danke dafür.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 05. Dezember 2021 um 22:57

Vielleicht wäre "Napoleon Chamäleon" etwas für ihn? Die oft ganzseiten Illustrationen bestehen aus kräftigen Farben. Und Napoleon ist total niedlich 

Erdbeerfrau kommentierte am 08. Dezember 2021 um 17:03

Danke für deinen Tipp. Dieses Buch kenne ich noch nicht, aber auf den ersten Blick waren schon mal die Kontraste ziemlich stark. Also, werde ich mir das auch mal näher angucken.

Diamondgirl kommentierte am 09. Dezember 2021 um 14:27

Wenn er auch gerne Musik hat, dann fallen mir spontan die Ritter Rost Bücher ein. Früher war immer eine CD mit allen Liedern dabei. Ist ja fast ein Musical. 

Hannicake kommentierte am 04. Dezember 2021 um 14:27

Bei so vielen Buchliebhabern hat vielleicht der ein oder andere von euch einen Tipp für mich, ich würde mich sehr freuen :)

Meine Freundin liest gerne Fantasy-Bücher - die Bücher von Cassandra Clare hat sie alle gelesen und geliebt und auch die "Flüsse von London"-Reihe von Ben Aaronovitch gefällt ihr sehr gut. Wichtig wäre, dass keine große Liebesgeschichte vorkommt, am Rande wäre sie in Ordnung, aber sie sollte nicht im Mittelpunkt stehen.

Seid ihr auch begeisterte Fantasy-Leser und habt eine Reihe gelesen, die euch gut gefallen hat und die ihr empfehlen könnt? :)

E-möbe kommentierte am 04. Dezember 2021 um 18:03

Ich empfehle immer wieder gern Lockwood & Co. (Lass dich nicht irritieren, dass es bei Kinderbüchern einsortiert ist - wld ist wirklich in der Hinsicht megaschlecht aufgestellt und falsch belabelt.) 

Hannicake kommentierte am 05. Dezember 2021 um 18:39

Danke für den Tipp :) Ich dachte tatsächlich auch, dass es eher in Richtung Kinderbücher geht, aber wenn du sagst, dass man es eigentlich falsch einsortiert wurde und auch für ältere Leser noch gut geeignet ist, werde ich mir das mal anschauen.

Danielle Merlo kommentierte am 04. Dezember 2021 um 20:41

Also mir persönlich hat die "Juwel"-Reihe von Amy Ewing sehr gut gefallen. Die ist etwas weniger bekannt, ich finde aber, sie ist absolut lesenswert:)

Hannicake kommentierte am 05. Dezember 2021 um 18:40

Super, vielen Dank für deine Empfehlung. Dann werde ich mal schauen, ob sie es schon gelesen hat :)

Chaoskeks kommentierte am 06. Dezember 2021 um 00:50

Da sie "Die Flüsse von London" mag, kann ich "Das Labyrinth von London", bzw. die ganze Reihe dazu empfehlen. :)

Ansonsten was mehr in Richtung der Cassandra Clare Bücher geht empfehle ich gern die Reihe "Das Erbe der Macht"  von Andreas Suchanek. Die sind echt klasse. :)

Hannicake kommentierte am 06. Dezember 2021 um 19:25

Auch dir vielen lieben Dank für deine Antwort :) "Das Labyrinth von London" klingt gut und bei der Anzahl der Bücher geht der Lesestoff auch nicht so schnell aus. "Das Erbe der Macht" ist ja auch eine lange Reihe, wenn du es empfehlen kannst, dann gucke ich mir die Mal an :)

Chaoskeks kommentierte am 08. Dezember 2021 um 11:58

Ja, von  Erbe der Macht gibt es wirklch schon viele Bücher, aber die lassen sich auch echt gut lesen und man kriegt es locker in 2-3 Tagen durch.
Und weil die echt spannend sind und immer mit nem fiesen Cliffhanger enden muss man auch direkt weiterlesen. XD
Ich habe die erste Staffel in etwas mehr als einer Woche gelesen, weil ich nicht aufhören konnte.^^

Petzi_Super_Maus kommentierte am 05. Dezember 2021 um 21:23

Ich suche ein Buch für eine Freundin, die gerne romantische Liebesgeschichten liest.

SIe kennt zB schon alles von Petra Hülsmann und Kristina Günak. Es soll also in diese Richtung gehen.

lesesafari kommentierte am 05. Dezember 2021 um 21:49

Anne Hertz? Ich glaub, die haben schon lange nichts romantisches mehr geschrieben. Die eine schreibt ja jetzt Thriller.

Ist ähnlich Petra Hülsmann, aber irgendwie oberflächlicher und seichterer Humor. Das Sternschnuppen-Bch fand ich damals sehr gut.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 05. Dezember 2021 um 21:58

Danke werde ich mir mal anschauen. Der Name sagt mir zwar was, aber ich glaub ich kenne noch kein Buch 

Else kommentierte am 05. Dezember 2021 um 22:33

Da wären die Bücher von Katharaina Herzog vielleicht etwas für sie. Da gibt es eine ganze Reihe von romantischen Liebesgeschichten. Unter anderem fällt mir: "Wo die Sterne tanzen" ein.  https://wasliestdu.de/buch/wo-die-sterne-tanzen 

Petzi_Super_Maus kommentierte am 05. Dezember 2021 um 22:55

Danke, das Buch hört sich toll an

Büchi kommentierte am 06. Dezember 2021 um 00:18

Das habe ich grade gelesen und fand es wunderbar. Es ist zwar keine klassische Liebesgeschichte, aber ein sehr berührendes Frauenbuch.

https://wasliestdu.de/buch/9783453360808/hannah-richell/sieben-tage-am-f...

Oder die Bücher von Dani Atkins:

https://www.droemer-knaur.de/autor/dani-atkins-3001919

Liebesromane mit Tiefgang und Romantik.

Petzi_Super_Maus kommentierte am 06. Dezember 2021 um 08:55

Danke, das hört sich gut an, nur bei Dani Atikins bin ich nicht so ganz sicher, von der las ich 2 Bücher und die haben mich jetzt beide nicht soo mitgenommen. Aber Geschmäcker snd ja verschieden ;)

Ridata kommentierte am 08. Dezember 2021 um 20:49

Die Weihnachtsbücher von Petra Schier sind wunderschön.
 

Seiten