Buch

Ein ganzes halbes Jahr

von Jojo Moyes

Rezensionen zu diesem Buch

Ein kritisches Thema

Louisa hat gerade ihren Job in einem Café verloren. Sie machte diesen Job, doch ihr Arbeitgeber musste das Café schließen. Mit verschiedensten Jobs, die definitiv nicht ihre Traumjobs sind versucht sie sich über Wasser zu halten. Eines Tages im Jobcenter bekommt sie eine ganz besondere neue Arbeitsstelle. Sie soll einen Querschnittsgelähmten Mann davon überzeugen, dass es Leben lebenswert ist und er nicht die in der Schweiz erlaubte Sterbehilfe in Anspruch nehmen soll. Es wird ein ganz...

Weiterlesen

Jetzt verstehe ich den Hype

Die Geschichte von Will und Lou ist wirklich einzigartig. Ich dachte, ich werde eine Liebesgeschichte lesen. Es ist jedoch so viel mehr wie die Liebe. Wann ist ein Leben nicht mehr wert es zu leben? Wann darf man einem geliebten Menschen beim sterben helfen?

Eine für mich selbst unmöglich zu beantwortende Frage. Ich kann nicht sagen was ich in der Situation gemacht hätte. Wie die beiden trotz allem miteinander umgeht und Lou Will gehen lässt hat mich beeindruckt. Die Autorin zeigt...

Weiterlesen

Wunderschöne Liebesgeschichte die zum Nachdenken anregt

Louise hat in ihrem Leben nur selten die Stadt, in der sie aufgewachsen ist, verlassen. Als sie ihren Job in einem Cafe verliert, wird sie von der wohlhabenden Familie Traynor als Pflegehilfe für ihren im Rollstuhl sitzenden Sohn Will angestellt. Will wurde zwei Jahre vorher von einem Motorrad angefahren und ist seit dem querschnittsgelähmt. Anfangs ist Lou von Wills schlechter Laune und seinen  gemeinen, sarkastischen Sprüchen genervt. Mit der Zeit verstehen sie sich aber immer besser und...

Weiterlesen

Überaus gefühlvolle – vom Thema des Todes überschattete – Liebesgeschichte!

Nachdem Louisa ihren Job verliert, hat sie Schwierigkeiten, eine neue Arbeit zu finden. Schließlich landet sie bei Will, einem größtenteils gelähmten jungen Mann, dem sie Gesellschaft leisten und für den sie kleinere Pfleger-Aufgaben erfüllen soll. Zunächst ist Will eine sehr unangenehme Person, doch mit der Zeit findet Lou heraus, wie sie mit ihm umgehen muss und die beiden verbindet bald eine enge Freundschaft.
Aber es liegt ein Schatten über ihnen, denn Lou weiß, dass Will plant zu...

Weiterlesen

Wundervolle Geschichte

Lou ist ein sehr kluges und ehrgeiziges Mädchen. Sie braucht einen neuen Job und bekommt einen als Pflegerin vermittelt. Die Familie von Will stellt sie auch glücklicherweise ein. Mit Will hat es Lou am Anfang als andere als einfach. Er macht ihr das Leben bei ihm sehr schwer. Doch Lou beißt sich durch und gibt nicht auf, doch noch zu ihm durchzudringen. Nach und nach entwickelt sich eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen den beiden, doch Lou bekommt einen ganz schönen Schlag ins...

Weiterlesen

Sehr gut!!

Dieses Buch von Jojo Moyes hat mich so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich nichts anderes tun könnte, als es schnell wie möglich zu Ende zu lesen. Es geht um eine junge Frau Louisa Clark „Lou“ die ihren Job wechseln musste, damit ihre Familie über die Runden kommt. Ihre fröhliche Lebenseinstellung wird auf die Probe gestellt, als sie die Helferin von Will Traynor wird, der durch einen Unfall zum Tetraplegiker wurde. Dieses Inhaltsverzeichnes weckte mein Interesse und machte mich aufmerksam...

Weiterlesen

Unglaublich berührendes Buch

Als Louisa ihren Job verliert, schlägt sie sich mehrere Wochen beim Arbeitsamt herum und nimmt Jobs wie z.B. in einer Hühnerfabrik an. Unglücklich damit sucht sie weiter, bis sie einen gut bezahlten Job findet, in dem sie sich um einen behinderten Mann kümmern muss. Anfangs skeptisch geht sie zum Vorstellungsgespräch und kommt entgegen ihrer Befürchtungen den Job. Anfangs versteht sich Lou kein bisschen mit Will. Er ist schnippisch, launisch und kommandiert sie herum. Doch sie hält sich vor...

Weiterlesen

Fantastisch

Titel und Cover: "Ein ganzes halbes Jahr" Okay dachte ich .. klingt interessant, lese ich mal den Klappentext. Auch das Cover ist schön, aber schlicht gehalten.
Geschichte: Ich habe über Facebook und einigen Foren viel Gutes über dieses Buch gelesen, aber ich wusste nicht genau worum es geht. Laut Titel , Cover und Klappentext würde ich sagen, eine ganz normale Liebesgeschichte.
Mich hat die Geschichte erst an "Ziemlich Beste Freunde" erinnert und ich war gespannt, was hier nun...

Weiterlesen

Dieses Buch muss man lieben

Ein ganzes halbes Jahr - so todtraurig und gleichzeitig voller Hoffnung. Es ist keine große Überraschung für mich, dass dieses Buch ein so großer Erfolg war.
Louisa, die ihren Job verloren hat, nimmt eine Stelle als Pflegerin für Will an, der seit einem schweren Unfall im Rollstuhl sitzt und nur noch seinen Kopf bewegen kann. Ansonsten ist er zur völligen Bewegungslosigkeit verdammt. Louisa ist keine gelernte Pflegerin, doch schnell wird klar, dass dies auch nicht ihre eigentliche...

Weiterlesen

Ein Buch zum Weinen

Das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ erzählt die tragische und rührende Liebesgeschichte zwischen Louisa und Will. Will ist seit einem Unfall vom Hals ab gelähmt und weiß, dass er dieses Leben nicht führen möchte. Er gibt sich und seiner Familie ein halbes Jahr um ihn eines Besseren zu bekehren.
Wie der Zufall es will, tritt Louisa zu diesem Zeitpunkt in sein Leben und bekommt die Stelle als Wills Pflegekraft. Sie versucht alles um Will doch noch umzustimmen.

Dieses Buch ist...

Weiterlesen

Einfach fantastisch

Angesichts des großen Hypes um dieses Buch und die Verfilmung war ich sehr gespannt auf diese Lektüre. Und es hat sich wirklich gelohnt. Das Buch hat mich umgehauen.

Erwartet hatte ich eine traurige Grundstimmung, die durch schöne Momente durchbrochen wird. Vielmehr bekommt man hier aber das Gegenteil. Dieses Buch hat eine total positive Ausstrahlung, die gute Laune bereitet. Jedoch landet man zwischendurch immer wieder auf dem harten Boden der Tatsachen, wenn die Geschichte einen...

Weiterlesen

Wunderschön und tief berührend

Dieses Buch ist für mich definitiv eines der besten, das ich je gelesen habe. Wenn ich mehr Sterne vergeben könnte würde ich das glatt tun.

Die Geschichte handelt von Louisa und Will. Will ist Tetragleptiker und möchte einfach nur sterben, da er keinen Sinn mehr in seinem Leben sieht. Louisa wird von seiner Mutter engagiert und soll in dem halben Jahr, das Will sich noch gegeben hat ihn vom Sterben abhalten. Ich war so angetan von der Geschichte, wie sie sich kennen lernen, sich...

Weiterlesen

Eine der schönsten und traurigsten Geschichten zugleich

Louis & Will

Louisa Clark weiß , dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß , dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.

Sie weiß nicht , dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß , dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß , dass er dieses neue Leben nicht führen will...

Weiterlesen

Ein ganztes halbes Jahr (Jojo Moyes)

Ein ganzes halbes Jahr (Jojo Moyes)

528 Seiten

Rowohlt Verlag

Klappentext

Lou & Will
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so...

Weiterlesen

Eine etwas andere Love-Story, die sich sehr real anfühlt und in die man vollkommen eintaucht – Ergo: UNBEDINGT lesen!

Der Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes erzählt eine schicksalshafte Geschichte, die das Leben nicht anders hätte schreiben können.

Eigentlich wollte ich um dieses Buch einen großen Bogen machen, da es von vielen Seiten in den Himmel gelobt wurde, und dann ist es doch irgendwie passiert – das Buch zog in mein Regal um verschlungen zu werden.

Schon nach wenigen Kapiteln konnte mich Jojo Moyes mit ihrem lebhaften Schreibstil, den kantigen Charakteren und ihrem Hang zur...

Weiterlesen

Wundervoll und ergreifend

Inhalt:
Louisa Clark liebt ihren Job im Café aus ganzem Herzen, doch durch unglückliche Umstände verliert sie ihn von einem Tag auf den anderen. Aufgrund der Tatsache, dass ihr Heimatort ziemlich klein ist und ihre Familie auf ihr Einkommen angewiesen ist, ist die Jobsuche alles andere als einfach und so gut wie aussichtslos. Ihre letzte Chance sieht sie in der Pflege eines Mannes, der seit geraumer Zeit im Rollstuhl sitzt. Doch das ist nicht so einfach wie gedacht.

Fazit:...

Weiterlesen

Sehr gut und schön geschrieben

Dieses Buch hat mich ziemlich schnell gefangen genommen und in die Geschichte hineingezogen. Ich habe mit Will mitgelitten. Kann Louisa ihm den Lebensmut wiedergeben? Dafür ist sie von seiner Mutter eingestellt worden für ein halbes Jahr. Weil Will seinen Eltern was versprochen hat. Will ist über sein neues Leben abwärts der Halswirbelsäule nach einem Unfall gelähmt, vergrämt. Louisa möchte ihn von der Schönheit des Lebens überzeugen. Sie macht Ausflüge mit ihm. Er taut auch auf wie ich...

Weiterlesen

Tolles Buch! <3

Eigentlich ist Jojo Moyes gar nicht so meine Art von Buch, die ich normalerweise lese. Aber jetzt wo der Film in die Kinos gekommen ist, dachte ich mir, dass ich dem Buch und dem Genre mal eine Chance gebe und was soll ich sagen? Ich liebe es! <3

Das Buch ist gut geschrieben, man kann es schnell lesen und am Ende natürlich traurig. Aber was erwartet man von solch einer Geschichte? Obwohl ich doch vom Ende überrascht war, weil ich immer wieder gedacht habe: Lou ist vielleicht doch...

Weiterlesen

Ein ganzes halbes Jahr/Zum verlieben

Ein sehr tolles Buch.

Louisa Clark, 26 Jahre, arbeitet in einem Cafe. Der Besitzer, Frank, muss es aber wegen einem neuen chicki-micki Cafe schließen. Nun muss sich Louisa einen neuen Job suchen- was sich allerdings als sehr schwierig herrausstellt.Sie arbeitet in einer Hühnchenfabrik. Sie gibt ihn aber schnell wieder auf. Ihr Berater bei der Arbeitslosen-Argentur weiß langsam nicht mehr weiter. Sie bräuchte eine neue Ausbildung. Doch siehe da! Ein neues Jobangebot! und zwar die...

Weiterlesen

Emotionales Buch

Schon auf den ersten Blick ist, dass Buch ein absoluter hingucker und zieht sofort den Blick auf sich. Das Cover ist insgesamt wunderschön gestaltet.

Der Klappentext ist interessant und spannend geschrieben, ohne zu viel zu erzählen. Die wichtigsten Punkte werden benannt und man möchte sofort wissen was passieren wird, wenn sich die beiden begegnen.

Darauf freut man sich auch zu Recht. Die Geschichtsidee, sowie die Umsetzung ist sehr schön und emotional. Die Geschichte erinnert...

Weiterlesen

Ein gelungener Roman

Dieses Buch lag jetzt nahezu zwei Jahre in meinem Regal ohne das ich mich dazu bewegen konnte es zu lesen. Jetzt kommt allerdings der Film in die Kinos und da eine Freundin mich fragte, ob wir uns den Film ansehen wollen, hatte ich mir vorgenommen zuvor das Buch zu lesen. Ich kenne von Jojo Moyes bisher nur "Über uns der Himmel unter uns das Meer" und dieser Roman hatte mir sehr gut gefallen. Aber ich ging eigentlich erwartungsfrei an die ganze Geschichte heran, ich hatte auch keine...

Weiterlesen

Es ist ratsam für das gesamte Buch Taschentücher bereit zu legen

 

INHALT:

Louisa Clark ist modisch ziemlich eigenwillig. Sie arbeitet in einem kleinen Café und hat eine belanglose Beziehung mit ihrem Freund Patrick. Als sie ihren Job verliert, ist sie gezwungen, eine Stelle bei Will anzutreten. Will sitzt nach einem Unfall im Rollstuhl und braucht mehr als nur ein bisschen Hilfe...wie das aussieht, erfährt man in diesem Buch.

FAZIT:

Ich habe dieses Buch schon lange vor mir hergeschoben, denn das dies kein "leichtes und...

Weiterlesen

Berührend

Nachdem die 26jährige Lou ihren Job in einem Cafe verloren hat und dringend einen neuen benötigt, fängt sie als Hilfskraft für einen Tetraplegiker eine neue Beschäftigung an. Will, einst erfolgreicher Geschäftsmann und Abenteurer, der das Leben in vollen Zügen genossen hat, ist seit einem Verkehrsunfall teilweise gelähmt und hat jeden Lebensmut verloren. Lou kann dies nicht so hinnehmen und beschließt, ihm zu zeigen, dass auch sein Leben noch lebenswert ist. Doch um ihn davon zu überzeugen,...

Weiterlesen

Ein ganzes halbes Jahr

Louisas Leben ist sehr geordnet, wenn auch nicht außergewöhnlich. Sie ist seit Jahren mit ihrem Freund Patrick zusammen, der ihr eigentlich viel zu wenig Aufmerksamkeit schenkt, sie lebt noch bei ihren Eltern und sie arbeitet in einem kleinen gemütlichen Kaffee. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt als sie diesen Job plötzlich verliert. Sie muss sich im Jobcenter nach neuen Stellen umsehen aber nichts scheint für sie die passende Stelle zu sein. Als ihr Vater auch noch seinen Job verliert...

Weiterlesen

Tief berührend

Dieses Buch ist so voller Gefühl, dass es einem beim Lesen den Atem raubt.

Zwei Personen aus vollkommen verschiedenen Welten treffen unvorbereitet aufeinander.
Sie lernen sich kennen und mit der Zeit zu schätzen. Jeder versucht auf seine Weise den anderen von seiner Lebensweise bzw. Ansichten zu überzeugen. 
Beide haben eine eigene Sicht vom Leben, somit scheint eine Kompatibilität ausgeschlossen.

Man wird in diesem Buch auf jedenfall überrascht werden was alles...

Weiterlesen

Ich finde keine Worte dafür, wie sehr mir dieses Buch gefallen hat

Worum geht´s?

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht...

Weiterlesen

Tränengarant

Die vielen Vergleiche dieses Buches zu "Ziemlich beste Freunde" von Philippe Pozzo di Borgo sind zugegebenermaßen nicht weit hergeholt. Und dieser Hinweis ließ mich zunächst auch zögern, "Ein ganzes halbes Jahr" zu lesen.

Die 27-jährige Lou wird arbeitslos und wird vom Arbeitsamt "gezwungen", sich auf den Job als Pflegerin eines Tetraplegikers zu bewerben. Schon hier fängt es mit den Parallelen an.
Der erste Rundgang durch das Haus ihres neuen Arbeitgebers erinnert mich auch...

Weiterlesen

Das beste Buch....

Das beste Buch,dass mir in den letzten Jahren unter die Augen gekommen ist.Ein Buch, bei dem man nicht mehr aufhõren kann mit lesen...und bei dem man traurig ist, wenn man es ausgelesen hat.Definitiv ein Buch, das ich nicht nur einmal lesen werde.Ich habe es schon in der Familie und bei Freunden weiter empfohlen.Alle waren begeistert,auch diejenigen, die eine schnulzige Liebesgeschichte erwartet haben.Dieses Buch ist so viel mehr,es geht unter die Haut.

Weiterlesen

Ein ganzes halbes Jahr

Okay.... Eigentlich sind solch "Frauenromane" nicht mein Genre. Ich finde die in der Regel total überspitzt und übertrieben. Aber ich lese ja gerne mal "über meinen Tellerrand" und deswegen habe ich mich an dieses Buch gewagt. Zum Einen, weil es mir oft ans Herz gelegt wurde und zum Anderen, weil ich es vor Kurzem gewonnen habe. Mir blieb praktisch keine andere Chance. ;)

Oft wurde mir gesagt, dass ich Taschentücher bereit halten sollte. Ich glaube, ich bin einfach für sowas nicht...

Weiterlesen

Regt zum Nachdenken an =)

Ich habe dieses einzigartige Buch auf eine Empfehlung hin gelesen, obwohl ich eigentlich noch nie Bücher dieses Genres gelesen habe, wenn ich von vornerein vermutete, dass das Buch kein Happy End haben würde. Dennoch wird man ab der ersten Seite in eine wundervoll phantasievoll beschriebene Welt hineingesogen, der man sich einfach nicht mehr entziehen kann. Das Buch ist so herrlich geschrieben, in einem Fluss, der einen gar nicht merken lässt, wie die Zeit verstreicht. Die Geschichte selbst...

Weiterlesen

Ein ganz schöner Tag beim Lesen

Ein ganzes halbes Jahr

 

 

Lou & Will
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er...

Weiterlesen

Wow...

Zusammenfassung
Die 27 jährige Louisa Clark arbeitet in einem kleinem Cafe und wohnt in einem unspektakulärem Provinz Kaff. Als ihr Chef das Cafe schließen muss, bricht für Louisa erstmal eine Welt zusammen, da sie nun keine Arbeit mehr hat, sie liebte die Stelle und die Unterhaltungen mit den Gästen. Das Geld hat sie auch dringend nötig, da sie noch zuhause wohnt und ihre Eltern ihr Geld dringend brauchen! Auf dem Arbeitsamt wird ihr nicht viel angeboten und so kommt sie an die Stelle...

Weiterlesen

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Inhalt:
Louisa ist mit wenig zufrieden und sie braucht nicht viel um glücklich zu sein. Sie lebt in einer Kleinstadt zusammen mit ihren Eltern und ihrer Schwester in einem Haus und arbeitet in einem kleinen Kaffee. Dass sie ihren langjährigen Freund nicht liebt, wird ihr mit jedem Tag klarer. Als sie ihren Job verliert fühlt sie sich machtlos, denn die Rezession hat die meisten Jobs in der Umgebung vernichtet. Dass sie aufgrund dieser Tatsache Will kennenlernen wird, und dass dieser...

Weiterlesen

OMG!!!

Oh Mann! Was für eine Geschichte! Ich bin betroffen, berührt und gerührt und völlig überwältigt. Ich habe so gelitten mit Will, noch mehr als mit Lou. Ich will mir nicht mal ausmalen, wie schlimm es sein muss, so ein Leben führen zu müssen - gefangen im eigenen Körper, der doch vorher so sehr stand für die Aktivität, mit der jemand sein Leben wirklich GELEBT hat und plötzlich geht es nicht mehr. Ich verstehe Wills Beweggründe und auch wenn ich die Gegenstimmen verstehe, hätte ich mir doch...

Weiterlesen

Das Buch hat mich unendlich berührt!!

Zum Autor:
Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.

Zum Cover:
Das Cover wirkt sehr verträumt und verspielt. Aber die fliegenden Blüten zeigen ebenfalls, dass in dem Roman doch der eine oder andere Wind aufkommt. Die Figur mit der Taube als schwarze Silouette dargestellt wirkt etwas düster aber auch...

Weiterlesen

Berührend

Die Autorin des Romans ist Jojo Moyes, die für ihre gefühlvollen Geschichten bekannt ist. Dabei ist Ein ganzes halbes Jahr ihr wohl bekanntestes Werk, welches auch verfilmt wurde im in Frühjahr 2016 erscheint. 

Erster Eindruck:

Das Cover ist wunderschön und hat etwas sehr beruhigendes und befreiendes und auch der Titel passt sehr gut zum Buch, da es den Kern der Geschichte trifft. Der Klappentext verrät nicht zu viel, erweckt aber auch Interesse, was ich sehr gut finde. 

...

Weiterlesen

zu tränen gerührt!

Dieses Buch war mit Abstand eins der schönsten Bücher, das ich je gelesen habe. Anfangs, habe ich gezögert, und wusste nicht genau, ob es mir gefallen würde. Ich wusste ehrlich gesagt nicht ob ich mich mit Lou oder Will anfreunden könnte, weil die beiden Charaktere wirklich so außergewöhnlich waren. 

In dem Buch geht es um die 26 jährige Lou, die bei dem 35 jährigen Tetraplekigern Will angestellt wird, als eine Art Pflegerin.  Lou ist total durchgeknallt, und Will weiß nicht wirklich...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
527 Seiten
ISBN:
9783499266720
Erschienen:
September 2015
Verlag:
Rowohlt Taschenbuch
Übersetzer:
Karolina Fell
9.14035
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (57 Bewertungen)

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 214 Regalen.

Ähnliche Bücher