Buch

Das Geheimnis des Bücherschranks

von Frida Skybäck

Gut versteckt in einem alten Bücherschrank findet Rebecka alte Briefe und ein Tagebuch ihrer Großmutter aus den vierziger Jahren. Welche Geheimnisse sind darin verborgen?

Rebecka lebt weit entfernt von ihrer Familie in Stockholm; zu ihrer Mutter hat sie schon lange keinen Kontakt mehr. Als ihre Großmutter Anna ins Krankenhaus kommt, beschließt Rebecka, die ohnehin eine Auszeit braucht, für ein paar Tage in die südschwedische Heimat zu fahren. Sie bezieht das alte Haus ihrer Großmutter, lernt den charmanten Nachbarn Arvid kennen und sieht sich plötzlich mit einer unbekannten Vergangenheit konfrontiert: Im Tagebuch liest Rebecka von Annas erster großer Liebe, Luca, der im Widerstand war und dänischen Juden bei der Flucht geholfen hat, bis er eines Tages spurlos verschwindet. Was ist mit ihm geschehen? Rebecka beginnt zu recherchieren und entdeckt Unglaubliches.

Frida Skybäcks neuer Roman erzählt zwei berührende und herzergreifende Liebesgeschichten: die der ersten unvergessenen, und die zur eigenen Familie.

Rezensionen zu diesem Buch

"Feel-good"-Book as its best

Frida Skybäck hat mit Das Geheimnis des Bücherschranks auf 345 Seiten einen so schönen Feel-Good-Roman geschrieben, der mich nach Zuklappen des Buches noch einmal tief seufzen ließ, so schön hat es mich unterhalten und berührt.
Das Cover hat mich mit zum Kauf veranlasst, weil es einfach so hübsch gestaltet ist. Natürlich ist das kein alleiniges Kaufkriterium, doch bei einem schönen Cover schaut man dann doch eher auf den Klappentext und der hat mich dann endgültig von diesem Buch...

Weiterlesen

Zwei Liebesgeschichten

Zwei Liebesgeschichten

Der Titel macht auf jeden Fall schon mal richtig Lust auf dieses schöne Buch und allein das Cover hätte mich im Buchhandel schon auf jeden Fall darauf aufmerksam gemacht. Das ist einfach sehr schön gestaltet und passt prima zur Geschichte. Ein echter „eye-catcher“.

Frida Skybäck erzählt auf 345 Seiten die Geschichte von Rebecka und im Grunde genommen geht es um gleich zwei Liebesgeschichten: die der ersten unvergessenen, und die zur eigenen Familie; eine...

Weiterlesen

Leichtes Lesefutter für Zwischendurch

„Das Geheimnis des Bücherschranks“ der Autorin Frida Skybäck ist ein Feel-Good-Roman, welcher sich angenehm und schnell lesen lässt. An sich war es eine wirklich nette Geschichte, in einem wiedermal wunderschönen Setting, voller liebenswerter Charaktere. Das kleine schwedische Örtchen mitten in der Natur, wirkte selbst beim lesen einfach nur entspannend auf mich. Auch die Handlung war interessant und durch die Rückblicke in die Vergangenheit kam sogar stellenweise ein wenig Spannung auf. Nun...

Weiterlesen

Mehr als ein "Feelgood-Roman"

Mehr als ein „Feelgood-Roman“
Dieser schöne Roman von Frida Skybäck besticht allein schon durch sein wirklich sehr liebevoll und passend gestaltetes Cover: was lag näher als ein Bücherschrank ?!!
Dieser ist schön bunt gefüllt, auch mit Dekorationsgegenständen und davor sitzt eine kleine, schwarze Katze. Das hat gleich etwas von einem „Feelgood-Roman“ und genau das ist „Das Geheimnis des Bücherschranks“ auch; und auch noch soviel mehr..!
Es wird nicht umsonst im Genre „...

Weiterlesen

Ein Buch, das den Leser mit offenen und atmosphärischen Armen empfängt!

Meine Meinung:
Dieses Buch ist definitiv eine schöne Lektüre für zwischendurch, die mich ganz wohlig zurückgelassen hat und die ich sehr genossen habe. Zum einen hat die schwedische Autorin genau das geschafft, was ich mir von einem skandinavischen Roman erwarte, viel Atmosphäre, die mich komplett wohlig gefangen nimmt und das richtige Gespür für die kleinen Momente und das Schöne im Leben und genau das habe ich eben bekommen.

Hinzu kommt eine sehr flüssige und engspannte Art...

Weiterlesen

ein Buch für zwischendurch...

Diese Geschichte ist voll Liebe, Gefühle und Menschlichkeit. Die Geschichte wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Einmal wird die Geschichte über Rebecka's Leben und Arbeit in der Großstadt erzählt und einmal aus Sicht der Großmutter in der Vergangenheit.
Der Schreibstil der Autorin ist lebhaft und man kann der Geschichte gut folgen.
Ein Kapitel nach dem anderen ist in sich abgeschlossen und bauen aufeinander auf. Die Charaktere kann man sehr gut erkennen und sich in die...

Weiterlesen

Schweden 1943

Als ihre Großmutter stürzt und mit gebrochenem Arm ins Krankenhaus kommt, reist Rebecka spontan aus Stockholm an, um sie zu unterstützen. Auch im alten Haus ihrer Großmutter ist einiges zu reparieren und in Ordnung zu bringen. Bei einer Putzaktion stößt sie auf alte Briefe und ein Tagebuch ihrer Großmutter, das ein großes Geheimnis verbirgt. Nicht nur, dass ihre Großmutter während des zweiten Weltkrieges mit dem Italiener Luca befreundet war – sie hat ihn zudem unterstützt, dänische Juden...

Weiterlesen

Familien- und Liebesroman

In dem Buch geht es um Rebecka, die eines Tages alte Briefe und ein Tagebuch ihrer Großmutter findet. Mit dem Wunsch ihre Oma und die Familiengeschichte besser kennenzulernen reist Rebecka in den Süden Schwedens und taucht ein, in die Vergangenheit.

Ich finde es klasse, dass in dem Buch verschiedene Zeitebenen vorkommen, so kann man in eine komplexe Familiengeschichte reinschnuppern und viele interessante Dinge über die Vergangenheit erfahren. Dadurch verliert man auch nicht den...

Weiterlesen

Ein schönes Buch für zwischendurch, aber mir fehlte etwas Besonderes

Wie gewohnt war der Schreibstil der Autorin wunderbar zu lesen und ich war schnell in der Geschichte. Rebecka und ihre Großmutter Anna erzählen abwechselnd in Gegenwart und Vergangenheit. Dabei fand ich die Vergangenheit etwas spannender, denn der Ablauf in der Gegenwart war ziemlich vorhersehbar.

Geschichten wie diese gibt es aber meiner Meinung nach schon in etlichen Varianten. Deshalb habe ich das "Enkeltochter deckt geheime Jugend der Großmutter auf"-Thema nicht als neu empfunden...

Weiterlesen

Dieses Buch ist etwas fürs Herz!

"Das Geheimnis des Bücherschranks" von Frida Skybäck entführt uns in das Leben von zwei interessanten Frauen. Rebecka kommt aufgrund eines Unfalls ihrer Großmutter überstürzt zurück "nach Hause". Das alte Häuschen ist nicht mehr im Schuss, also versucht sie es mit viel Energie und Liebe wieder herzurichten, während Ihre Oma im Krankenhaus gesundet. In dieser Zeit stolpert Rebecka über das Geheimnis Ihrer Oma Anna. In einem Tagebuch findet sie Einträge über das Leben vor Ihrem Großvater. Wir...

Weiterlesen

Schwedische Familie

Das Buchcover wird dem Inhalt der Geschichte nicht so ganz gerecht und führt eher in die Irre. Ich habe dadurch ganz andere Erwartungen gehabt, was das Geheimnis des Bücherschranks betrifft. Erzählt wird auf zwei Zeitebenen. Einmal in der Gegenwart von Rebecka und in der Vergangenheit von ihrer Oma Anna, die den 2. Weltkrieg miterlebt hat. Obwohl Schweden neutral war, wurde es gegen Ende des Krieges doch brenzlig. Ich fand es ganz interessant, dass es in Schweden Menschen gab, die den...

Weiterlesen

Folge Deinem Herzen

Schweden im Frühjahr 2007: Rebecka lebt in Stockholm und steht beruflich kurz vor einer Beförderung. Als ihr diese jedoch versagt wird und auch noch ihre geliebte Großmutter Anna ins Krankenhaus kommt, gerät ihr geordnetes Leben aus den Fugen. Anna beschließt zu ihrer Großmutter und damit in ihre südschwedische Heimat zu fahren. Sie bringt das heruntergekommene Haus ihrer Großmutter auf Vordermann und mit findet dort, gut versteckt in einem alten Bücherschrank, alte Briefe, ein Tagebuch und...

Weiterlesen

Sehr schön

Zum Inhalt: Als die Großmutter Anna ins Krankenhaus kommt, beschließt Rebecka für ein paar Tage in die südschwedische Heimat zu fahren und in das Haus der Großmutter zu ziehen. Versteckt in einem alten Bücherschrank findet sie alte Briefe und ein Tagebuch der Großmutter. Was sie darin liest ist so erstaunlich, dass sie mehr wissen will und anfängt zu recherchieren. Meine Meinung: Das war so ein richtig schönes Buch mit einer interessanten und stimmigen Geschichte. Der Schreibstil hat mir gut...

Weiterlesen

Ein schöner Wohlfühlroman

Rebecka lebt zusammen mit ihrem Verlobten in Stockholm. Sie lebt nur für ihre Arbeit - und wird nun auch noch bei einer Beförderung übergangen. Ihre alte Heimat besucht sie selten, um alte Geister nicht heraufzubeschwören. Doch dann bekommt sie einen Anruf aus dem Krankenhaus, das ihre Oma einen Unfall hatte. Da ihr Verhältnis zu ihrer Mutter schwierig ist, hängt sie umso mehr an ihrer Großmutter und macht sich entgegen des Ratschlages ihres Verlobten auf den Weg. Ihre Großmutter bittet sie...

Weiterlesen

sehr gut

          Rebecka kehrt zurück in das Haus ihrer Großmutter, in dem sie große Teile ihrer Jugend verbracht hat, da ihre Großmutter Anna im Krankenhaus liegt. Beim Aufräumen entdeckt sie im Bücherschrank das Tagebuch ihrer Großmutter, in dem die Geschichte ihrer Jugend und ihrer ersten großen Liebe während des zweiten Weltkrieges in Schweden erzählt wird.

Die Geschichte wird im Wechsel in den Jahren 1943 aus der Sicht von Anna und 2007 aus Sicht von Rebecka erzählt. Die Geschichte von...

Weiterlesen

Ein schönes Buch für zwischendurch

Das illustrative Buchcover passt zu den restlichen Büchern der Autorin und gefällt mir wieder sehr gut. Ich finde es toll, dass ein Wiedererkennungswert vorhanden ist.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, ab und an habe ich mich allerdings an einigen Formulierungen gestört. Zum Beispiel, dass aus Sicht der Protagonistin oft "die Großmutter" geschrieben wurde, anstatt "ihre Großmutter". Das fand ich sehr unpersönlich und nicht sehr passend. Allerdings könnte es auch an der...

Weiterlesen

Zwei Geschichten in einem Buch

In dieser Geschichte geht es um zwei Frauen und deren eigene Geschichte. Anna erzählt in der Vergangenheit von ihrer Liebe und deren Probleme, die sich während dem zweite Weltkrieg abspielen. In der Gegenwart lernen wir ihre Enkelin Rebecka kennen, die auch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat und wieder zu sich selbst finden muss.

Ich habe bisher ein Buch der Autorin gelesen und war damals schon sehr begeistert. Auch hier konnte sie mich wieder überzeugen. Im Prinzip hat man in...

Weiterlesen

Das Leben im Widerstand!

Rebecka ist vor ihrem Leben geflohen! Vor ihrer Kindheit, dem schlechten Verhältnis zu ihrer Mutter und ihren Problemen. Das einzig schöne war das Leben bei ihrer Großmutter, die sie aus dem Sumpf der schlechten Gefühle gezogen hat. Ihre einzige Unterstützung, wie sie damals dachte.

Als Rebecka die Nachricht erhält, dass ihre Großmutter im Krankenhaus liegt, überlegt sie nicht lange und fährt sofort zu ihr. Sie übernimmt die Aufgabe das Haus der Großmutter, in dem sie sich als Kind...

Weiterlesen

Familiengeheimnisse

Rebecka lebt eigentlich in Stockholm mit ihrem Verlobten Joar. Nachdem eine Beförderung bei ihr geplatzt ist und ihre Großmutter sich die Hand bricht, kehrt sie nach langer Zeit zurück in ihre Heimat zurück, um sich um ihre Großmutter zu kümmern. Sie fängt an, das Häuschen ihrer Großmutter aufzuräumen und herzurichten, und stößt dabei auf den unverschlossenen Bücherschrank mit einigen Geheimnissen.

Anna, Rebeckas Großmutter, hat hier Erinnerungen versteckt, die sie vor ihrer Familie...

Weiterlesen

Wunderbar

          Es ist eine leichte Lektüre. Zwar fällt die Geschichte diesmal etwas kürzer aus als ihre bisherigen Romane, dennoch gibt es viel zu erzählen. Es gibt zwei Zeitstränge die Vergangenheit ihrer Großmutter und das hier und jetzt. Es ist die Familiengeschichte von der Protagonistin Rebecka.Die Großmutter hat ein lang gehütetes Geheimnis.
Rebecka fährt nach mehreren Jahren zurück in ihre Heimat, um ihrer Großmutter zu helfen. Diese ist in ihrem kleinen Haus gestürzt. Der ...

Weiterlesen

Das Geheimnis des Bücherschranks

ie Geschichte ist auf zwei Zeitstränge geschrieben. In der Gegenwart stößt Rebekka bei Aufräumen des kleinen Hauses der Großmutter Anna auf Fotos und alte Briefe die sie sich nicht erklären kann. Auf Nachfragen bei der Oma die im Krankenhaus ist, kommt so langsam ein langgehütendes Geheimnis von Anna zu Tage. Sie hatte sich im zweiten Weltkrieg in einen Italianer Luca verliebt, der Juden über den Sund einer Meeresenge zwischen Dänemark und Schweden zur Flucht nach Schweden half. Bei einer...

Weiterlesen

Geheimnisse einer Familie

Inhalt:

Als Rebecka’s Oma ins Krankenhaus kommt, lässt sie in Stockholm alles stehen und liegen, um ihre Oma zu unterstützen. Rebecka zieht in das kleine Haus ihrer Oma und ist schockiert in welchen Zustand sich dieses befindet. Sie beschließt das Haus wieder auf Vordermann zu bringen. Dabei findet Rebecka im Bücherschrank ihrer Oma deren Tagebuch aus ihrer Jugend und Briefe. Als Sie anfängt zu lesen stößt sie auf ein großes Familiengeheimnis.

Meinung:

Das Buch wechselt...

Weiterlesen

Schwedische Mütter und Töchter

Ich habe mich in Großmutter Annas und Enkelin Rebeckas Geschichten gut einlesen und einfinden können.
Schon das Cover gefällt mir und lädt mich ein, ich denke an ein farbenfrohes helles Südschweden und an ein Bücherhaus mit Katze.
Beide Erzählstränge sind sehr gegenwärtig gefasst, so bin ich stets dicht und unmittelbar dabei, wenn etwas passiert oder gesprochen wird.
Die Kapitel mit den Zeitebenen 1943 (Anna als junges Mädchen) und 2007 (Rebecka als junge Frau) wechseln...

Weiterlesen

empfehlenswert

Bei „ Das Geheimnis des Bücherschranks“ von Frida Skybäck handelt es sich um einen Roman.

 

Das Cover ist wunderschön, auffällig und passt perfekt zu dieser Geschichte.

 

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Dieser Roman lässt sich sehr flüssig lesen, ist von der ersten bis zur letzten Seite interessant und lesenswert. Ich konnte vom Alltag entfliehen und mich gedanklich in die Welt der Protagonisten „beamen“.

 

Geschichten, bei...

Weiterlesen

altes Familiengeheimnis

Rebecka hatte es in ihrer Jugend nicht leicht. Zu ihrer Mutter hat sie kaum noch Kontakt, ist überwiegend bei ihrer Oma aufgewachsen und hat es endlich auch beruflich zu etwas gebracht. Sie lebt mit Joar in Stockholm. Als ihre geliebte Oma ins Krankenhaus kommt, sie beruflich gerade zurückstecken musste, nimmt sie eine Auszeit und fährt in den südschwedischen Ort. Sie ist erschüttert, die alte Frau hinfälliger als gedacht, das Haus renovierungsbedürftig, die Nachbarn ziemlich unfreundlich....

Weiterlesen

Feelgood mit Tiefgang

Da mich bereits die ersten beiden Bücher von Frida Skybäck begeistert haben, war für mich klar, dass ich auch ihr aktuelles Buch unbedingt lesen möchte. Die Covergestaltung in gemütlich warmen Farben sowie die Darstellung des Bücherschrankes passen optimal zum Titel.
Das Setting führt nach Südschweden In die Nähe des Küstenortes Helsingborg am Öresund. Rebecka, die seit Jahren in Stockholm lebt und arbeitet, reist kurzentschlossen zurück in ihre Heimat um Ihrer Großmutter Anna, die im...

Weiterlesen

Ein Muss für Buchliebhaber

Endlich mal wieder ein Buch, das man nicht aus den Händen legen kann, wenn man einmal begonnen hat, es zu lesen. Ich habe den Zauber des Buches regelrecht verschlungen und war traurig, als es zu Ende war.

Der Schreibstil von Frida Skybäck ist wunderschön.

Die Geschichte erzählt in zwei Zeitebenen und nimmt die Leserinnen unter anderen mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1943.
Sehr anschaulich und authentisch wird unter anderem das Leben der jungen Anna geschildert. Aber auch...

Weiterlesen

Zwei Geschichten in einer

"Das Geheimnis des Bücherschranks" besticht zu nächst durch sein wunderschönes Buchcover und den sehr geheimnisvollen und schönen Titel. Erzählt wird von Rebecka, der Enkelin von Anna und in Rückblenden auch von Anna selbst. Als Anna ins Krankenhaus muss, räumt Rebecka in ihrer Wohnung auf und beginnt auch kleinere Renovierungsarbeiten. Dabei stößt sich auf ein altes Bild und das Tagebuch ihrer Großmutter. Gebannt wird man hier als Leser mit in die Vergangenheit gezogen, mitten in die...

Weiterlesen

Eine spannende und kurzweilige Reise in die Vergangenheit: berührend und nachdenklich zugleich.

Inhalt:

Rebecka lebt in Stockholm, weit entfernt von ihrer Familie. Doch als ihre Großmutter im Krankenhaus liegt, lässt sie alles stehen und liegen und kehrt in ihre alte Heimat nahe Helsingborg zurück.

Die kleine Auszeit kommt ihr gerade recht, denn in ihrer Beziehung und auch im Job läuft es momentan nicht wie erhofft. Außerdem hatte Rebecka eine schwierige Zeit als Jugendliche und ihre Oma war immer ihr fester Halt.

Doch mit dem, was sie im Dorf ihrer Kindheit...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
345 Seiten
ISBN:
9783458681779
Erschienen:
2021
Verlag:
Insel Verlag
8.73077
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.4 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 28 Regalen.

Ähnliche Bücher