Leserunde

Leserunde zu "Ich stelle mich schlafend" (Deniz Ohde)

Ich stelle mich schlafend
von Deniz Ohde

Bewerbungsphase: Bis zum 16.05.

Beginn der Leserunde: 23.05. (Ende: 13.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Suhrkamp Verlags – 20 Freiexemplare von "Ich stelle mich schlafend" (Deniz Ohde) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

// Bei diesem Beitrag handelt es sich um bezahlte Werbung, da der Suhrkamp Verlag uns für die Leserunde Freiexemplare zur Verfügung gestellt hat. Diese Werbung wird allen Mitgliedern von "Was liest Du?" angezeigt. //

ÜBER DAS BUCH:

Ich stelle mich schlafend
erzählt von den dunklen Seiten einer Liebe – und die Geschichte einer Befreiung. Ein eindringlicher Roman über den Versuch der Auslöschung einer Frau, und über die Frage, ob es eine Berührung gibt, die den Kern eines Menschen unwiederbringlich verändert.

Das Haus, in dem Yasemin bis vor kurzem gelebt hat, steht nicht mehr. Es musste bis auf die Grundmauern abgerissen werden. Von der Wohnung, die sie zuletzt mit ihrem Freund Vito geteilt hat, sind nur Erinnerungen übrig. Die Geschichte der beiden reicht bis in ihre Jugend zurück: Beide wachsen im selben Hochhauskomplex auf, und Yasemin verliebt sich mit dreizehn in den drei Jahre älteren Nachbarn. Von klein auf fasziniert von Glaubensfragen und Spiritualität, versucht sie durch einen Liebeszauber, Vito für sich zu gewinnen. Doch nach einem Sanatoriumsaufenthalt, wo ihre Skoliose behandelt wird, geht sie auf Distanz. Zu fremd ist ihr der eigene Körper, zu groß die Scham wegen ihres Korsetts. Erst zwanzig Jahre später, als die mühsam aufgerichtete Wirbelsäule droht sich wieder zu stauchen, begegnen sie sich erneut. Yasemin hält dieses späte Aufflammen der Jugendliebe für Schicksal. Aber dann zeigt Vito sein Inneres, das bedrohlich ist und leer.

»... ein Text, der sein literarisches Handwerk ausgezeichnet versteht.« ("DIE WELT")
»Ich stelle mich schlafend von Deniz Ohde fügt sich in eine Reihe eindringlicher Romane ... über Gewaltbeziehungen ... [Ihr] genauer Blick für Details zieht die Leserin in ein beklemmendes Stadtviertel hinein, in dem Yasemin aufwächst und Vito kennenlernt.« ("DIE ZEIT")
»So viel Anerkennung für ein Debüt kann auch eine Bürde für eine junge Autorin bedeuten, zumal das zweite Buch angeblich ja stets das schwierigste ist. Deniz Ohde hat den Erwartungen standgehalten.« ("SWR2")
»[Ohde] erzählt die dramatische Geschichte mit kontemplativer Ruhe und verbindet ihre realistische Darstellung mit einem dichten Netz an allegorischen Motiven. Das gibt dem Text etwas untergründig Fesselndes. Unter der Oberfläche dieser Beziehungsgeschichte schlummern große Themen.« ("NZZ am Sonntag")
»Sanft und kraftvoll zugleich ist der literarische Tonfall, in dem die Geschichte einer misogynen Gewalttat erzählt wird. ... Ich stelle mich schlafend
ist ein bestürzend aktuelles Buch, das keine plakativen Thesen formuliert oder Parolen liefert. Deniz Ohde entwickelt mit ihrer Literatur vielmehr eine Ästhetik der existenziellen Widersprüche.«
("Der Standard")
»Von der Unausweichlichkeit der Liebe und ihren Abgründen erzählt Deniz Ohde in ihrem neuen Roman. Ich stelle mich schlafend handelt von einer Anziehungskraft, die etwas Zerstörerisches hat – und am Ende vielleicht auch etwas Erlösendes.« ("SWR2 lesenswert Magazin")

ÜBER DIE AUTORIN:

Deniz Ohde, geboren 1988 in Frankfurt am Main, studierte Germanistik in Leipzig, wo sie heute auch lebt. Für ihren Debütroman Streulicht, der 2020 auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stand, wurde sie mit dem Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung und dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet.

20.06.2024

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 06. Mai 2024 um 12:53

Eine etwas andere Geschichte, nicht der übliche Einheitsbrei. Darauf bin ich richtig gespannt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LeserinL kommentierte am 06. Mai 2024 um 13:12

O!M!G! Ich würde mich soooo sehr freuen, wenn ich den neuen Roman von Deniz Ohde in einer Leserunde lesen dürfte. Ich habe Streulicht sehr gemocht und auch der neue Roman klingt so, als wäre er ganz toll für einen Austausch darüber.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunshine-500 kommentierte am 06. Mai 2024 um 13:29

Ich würde den neuen Roman von Deniz Ohde ebenfalls gerne lesen, denn er scheint voller Abgründe und verborgener Themen zu sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nessabo kommentierte am 06. Mai 2024 um 13:35

Ich habe schon mehrere Rezensionen zu dem Buch gelesen, die mich alle so arg ergriffen haben. Die Handlung klingt hart und schmerzvoll - genau das ist es ja aber oft, was uns in die Tiefen unserer Gefühlswelt bringt. Ich würde super gern an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 06. Mai 2024 um 13:38

Puh,das hört sich nach schwerer Kost an und hebt sich deutlich aus der Menge ab,ich springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hornita kommentierte am 06. Mai 2024 um 14:55

Die Autorin kenne ich gar nicht, aber das hört sich wirklich sehr eindringlich und auch verstörend an. Trotzdem interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ceciliasophie kommentierte am 06. Mai 2024 um 14:55

Ich bin wahrlich keine Cover-Käuferin, aber hier hat es wirklich außerordentlich gut funktioniert. Das Buch hatte ich bsiher überhaupt nicht auf dem Schirm und bin froh, es auf diesem Weg entdeckt zu haben.
Der Klappentext verspricht mal eine frischere Geschichte und ich bin gespannt auf die Umsetzung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 06. Mai 2024 um 20:21

Interessant, das klingt nach einer etwas anderen Geschichte. Ich bin gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dajobama kommentierte am 06. Mai 2024 um 21:29

Dieser Roman befindet sich bereits auf meiner Wunschliste, deshalb muss ich mich hier unbedingt bewerben. Das Thema scheint mir sehr interessant zu sein und wie ich finde, perfekt für eine Leserunde geeignet. Auch den Schreibstil finde ich ganz eingängig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ann-liest kommentierte am 06. Mai 2024 um 21:59

Dieses Buch hört sich besonders an und macht mich sehr neugierig. Ein ernstes Thema auf einzigartige Weise formuliert, so stelle ich mir das vor.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flowers.books kommentierte am 07. Mai 2024 um 06:48

Allein der Klappentext klingt extrem sprachgewaltig und ich würde mich so so so freuen, bei dieser Leserunde teilnehmen zu dürfen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 07. Mai 2024 um 09:45

Ich glaube, für mich wird es endlich Zeit, diese Autorin kennenzulernen. Auch ein bißchen gedrängt, von den vielen positiven Stimmen zu Streulicht, das ich noch nicht gelesen habe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Nusser kommentierte am 07. Mai 2024 um 10:04

Ich würde hier sehr gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
downey_jr kommentierte am 07. Mai 2024 um 10:59

Alles, was ich bisher über "Ich stelle mich schlafend" von Deniz Ohde gehört habe, klang sehr vielversprechend! Ich hoffe also, dass ich endlich mal wieder Glück habe bei eine Leserunde!

 

Ich wäre sehr gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GAIA kommentierte am 07. Mai 2024 um 11:33

Oh, dieser Roman steht schon seit der Verlagsankündigung auf meiner Wunschliste. Ich fand "Streulicht" wirklich großartig und habe zu "Ich stelle mich schlafend" sehr begeisterte Stimmen gehört und möchte es daher unbedingt lesen. Sehr gern hier in der Leserunde, da ein Austausch gerade bei einem Deniz Ohde-Roman sehr wertvoll sein kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SimoneF kommentierte am 07. Mai 2024 um 12:17

Der Klappentext klingt äußerst vielversprechend, und das Cover ist fantastisch (und ich bin eigentlich niemand, der nach Cover kauft!). Ich habe mir bei Suhrkamp die Leseprobe besorgt, und der Schreibstil hat mich sofort überzeugt. Eindringlich, sensibel und dennoch direkt. Man spürt auch gleich Deniz Ohdes Gespür für Sprache, das Buch verspricht (wie bereits der Verlag) einen gewissen Anspruch. Ich habe zu Misogynie/Beziehungsgewalt kürzlich "Geordnete Verhältnisse" von Lana Lux verschlungen, und würde nun sehr gerne "Ich stelle mich schlafend" lesen - beide Bücher behandeln ein außerordentlich wichtiges Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
galaxaura kommentierte am 07. Mai 2024 um 19:47

Das klingt wie ein sehr besonderes und tolles Buch, das ich sehr gerne hier in einer Leserunde lesen würde, bestimmt spannend, sich dazu auszutauschen. Die Sprache ist gewaltig, Yasemin ist mir schon in den Seiten der Leseprobe nahegegangen, und ich tauche sofort ein in eine Kultur, die nicht meine ist, mich aber direkt interessiert. Der Titel des Buches hat mir so viele verschiedene Assoziatonen gegeben! Suhrkamp steht sowieso immer für schriftstellerische Qualität. Ich würde Yasemins Geschichte gern ganz kennenlernen und eine Rezension über das Buch schreiben. Ich rezensiere auf allen gänigen Seiten und Foren. Drücke ich mir mal selbst die Daumen für Losglück! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 07. Mai 2024 um 22:24

Hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Neytiri kommentierte am 08. Mai 2024 um 02:09

Ein Roman, der hineinsieht, ganz tief in menschliche Seelen, in verletzte kaputte Seelen und eine zerstörerische Liebe. Dieses Buch, das sich dem Mainstream verweigert, ich würde es sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Josephinebeta kommentierte am 08. Mai 2024 um 11:00

Klingt richtig gut!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 09. Mai 2024 um 14:20

Ich würde das Buch unheimlich gerne lesen, das Thema Skoliose und KH-Aufenthalt ist gut eingebunden, finde ich. Scheint aber nicht kitschig zu sein, und ich will unbedingt lesen, was das Geheimnis des love interest der Protagonistin ist ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lucy Voss kommentierte am 09. Mai 2024 um 19:24

Wow, das hört sich heftig an. Aber auch total interessant. Ich würde gerne mal wieder ein Buch lesen, das ein ernstes Thema beinhaltet. Daher bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lilly_T kommentierte am 10. Mai 2024 um 06:54

Ich springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 10. Mai 2024 um 07:33

Eine tolle Geschichte, die ich sehr gerne lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buschwindröschen kommentierte am 10. Mai 2024 um 13:18

Der Klappentext lässt hier ein nicht ganz einfaches Buch erkennen, es geht wohl in Abgründe und Wunschvorstellungen. Sehr gerne würde ich hier dabei sein und dieser Geschichte näher rücken. Ich bewerbe mich also um an der Leserunde teilzunehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzenminze kommentierte am 10. Mai 2024 um 22:41

Oh, ich mochte Streulicht gerne und dieses Buch steht schon auf der Merkliste. Da versuche ich doch gerne mein Glück. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 12. Mai 2024 um 12:10

Das allgegenwärtige Lob für den Vorgängerroman der Autorin hat meine Neugier geweckt. Der Klappentext des neuen Buches verspricht wieder eine ungewöhnliche Geschichte. Die Pressestimmen verheißen erneut einen tollen Roman. Deshalb wäre ich gerne bei der Runde dabei.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petroel kommentierte am 12. Mai 2024 um 14:06

Das Buch scheint etwas anderst zusein. Aber ich würde es gerne lesen wollen.

Schon um zu sehen wie Yasemin mit ihrer Situation um geht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adelebooks kommentierte am 12. Mai 2024 um 16:12

Ich kann es noch gar nicht richtig glauben, dass der Roman hier als Leserunde eingestellt ist, denn ich habe schon seit dem Jahresbeginn sehnsüchtig auf das Buch gewartet! Ich war von Streulicht bereits ziemlich begeistert, da es die Autorin schafft, Gefühle und gesellschaftliche Strukturen in Romanform zu transportieren und so der Leserin die Protagonistin und gesellschaftliche Problemlagen näher zu bringen. Während in Streulicht die Hürden und der gesellschaftliche Aufstieg aus der Arbeiterklasse im Mittelpunkt stand, ist es nun das Thema von Gewalt und Unterdrückung gegenüber Frauen in Beziehungen. Sprachlich ist der Stil der Leseprobe im ersten Eindruck noch dichter und poetischer als in ihrem Debüt. Yasemin als Protagonistin kann noch mehr erahnt als tatsächlich gefasst werden. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich verspricht der Roman viel Gesprächsstoff für eine Leserunde und den Austausch. Da wäre ich unbedingt sooo gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Nusser kommentierte am 13. Mai 2024 um 09:20

Hier lese ich gerne mit!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zeilenflut kommentierte am 13. Mai 2024 um 13:19

Das Buch klingt unglaublich interessant und nach einer erfrischenden Abwechslung. Würde mich sehr darüber freuen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Estrelas kommentierte am 13. Mai 2024 um 17:03

Ich bin von der Sprache der Leseprobe begeistert und möchte gerne erfahren, wie die Protagonistin mit ihren Herausforderungen umgeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SueWid kommentierte am 15. Mai 2024 um 11:12

Dieses Buch wird sicherlich eine sehr intensive Leseerfahrung. Die manchmal schwer verdaulich ist, die aber gerade aufgrund der Schwere des Inhalts seinen Reiz hat. 

 Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein Teil dieser Runde sein könnte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mel0501 kommentierte am 15. Mai 2024 um 12:39

Die Inhaltsangabe klingt mal nach etwas anderem, da ich auch noch kein Buch gelesen habe, in dem Skoliose thematisert wurde. Über Vitos Charakter mehr zu erfahren, interessiert mich auch sehr, inwiefern er leer und bedrohlich ist und ob ihr das vorher nur nicht aufgefallen ist, weil sie die "rosa Brille" trug.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 16. Mai 2024 um 06:19

Was für schwierige, aber wichtige Themen, die hier verarbeitet werden. Da hilft sicherlich eine Leserunde gut, ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nirvia kommentierte am 16. Mai 2024 um 06:51

Wow hinter diesem eher grauen Cover steckt echt eine Wucht an Spannung, Gefühl und viel abtauchen in die Tiefen der Psyche. Ich bin gefesselt von dem Wenigen das ich bisher lesen konnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 16. Mai 2024 um 09:08

Eine ungewöhnliche Geschichte, die sich abhebt von all den ähnlich klingenden, die gerade auf der Büchermarkt erhältlich sind.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 16. Mai 2024 um 11:40

Das wird eine Geschichte mit Tiefgang, die einen bestimmt bewegt. Ich bin neugierig, ob ich davon angesprochen werde. Die Inhaltsbeschreibung spricht auf jeden Fall dafür ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 16. Mai 2024 um 21:23

Harte Kost, aber aktueller denn je und hat auch einen Bezug zu meiner Arbeit. Meine Kolleginnen und mich würde das Biúch sehr interessieren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gbooks kommentierte am 16. Mai 2024 um 23:27

Ich freu mich sehr auf das neue Buch von Deniz Ohde nach dem ich ihr Debut toll fand. Ihr Schreibstil ist außergewöhlich und ich kann mich irgendwie sehr gut mit ihr identifizieren. 

Auch diese Geschichte hat mich direkt angesprochen. Ich würde mich sehr freuen hier weiter zulesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
caro_phie kommentierte am 16. Mai 2024 um 23:27

Ich würde wahnsinnig gerne an der Leserunde teilnehmen. Ich habe Deniz Ohdes erstes Buch damals als Hörbuch gehört und geliebt und es fast als Versäumnis empfunden, dass ich mir nichts anstreichen konnte. Bereits auf den ersten Seiten von Ich stelle mich schlafend bin ich ähnlich begeistert: von Deniz Ohdes unverwechselbarer Sprache und von der unglaublich intensiven Atmosphäre, die sie schon auf diesen wenigen Seiten schafft herzustellen. So gerne würde ich dieses Buch lesen!