Buch

Die Auserwählten - Im Labyrinth - James Dashner

Die Auserwählten - Im Labyrinth

von James Dashner

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ...

Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur!

Band 1 der Erfolgstrilogie

Rezensionen zu diesem Buch

Der furiose Auftakt einer fesselnden Geschichte

Wie beim ersten Teil von Die Tribute von Panem habe ich auch bei The Maze Runner zuerst den Film gesehen und war von der Geschichte so überwältigt, dass ich sofort die Bücher lesen musste. Das Buch Die Auserwählten im Labyrinth übertrifft meiner Meinung nach den Film um Längen und hat mich so gefesselt, dass ich gerade die ganze Reihe quasi inhaliere. Obwohl ich erst recht spät auf den Hype um James Dashners Trilogie aufspringe, kann ich ihn absolut nachvollziehen. Die Auserwählten im...

Weiterlesen

Eine rätselhafte Geschichte mit tollen Charakteren und jeder Menge Action!

Schon lange hat mich die dystopische Reihe “Die Auserwählten” von James Dashner gereizt und nun vor dem Kinobesuch habe ich es auch endlich geschafft den ersten Band “Im Labyrinth” zu lesen.

James Dashner wirft den Leser regelrecht in seine Geschichte – ähnlich ergeht es dem Hauptprotagonisten Thomas als er ohne Gedächtnis auf der geheimnisvollen Lichtung erwacht. Zu Beginn dauert es ein wenig in die Geschichte eintauchen zu können, da man sich erst zurechtfinden und an die Sprache...

Weiterlesen

Sehr spannender Auftakt

Kurzbeschreibung:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario...

Weiterlesen

Wer schafft es aus dem Labyrinth zu kommen?

Ein klassischer Dreiteiler, die Auserwählten müssen 3 Ebenen durchlaufen. Hier ist der Anfang ähnlich wie bei "Das Labyrinth" von Rainer Wekwerth.

Im ersten Teil kommen Sie im Labyrinth an und zwar immer nur einer pro Monat, als Thomas ankommt, da sind schon sehr, sehr viele Junge Männer da, der jüngste ist Chuck, dem Thomas verspricht, dass er ihn nach Hause bringt! Dann kommt ein Mädchen an, dieses Mädchen hat einen Zettel in der Hand auf dem steht, dass nun keiner mehr kommt!...

Weiterlesen

Habe mir mehr erhofft

Thomas wird in einer Box sozusagen in sein neues Leben katapultiert. Er hat keine greifbaren Erinnerungen mehr außer an seinen eigenen Namen. Er kann sich nicht erinnern wie er in die Box gekommen ist und was das ganze überhaupt soll, doch trotzdem wird er gezwungen sich schnell mit seiner neuen Realität auseinanderzusetzen und diese hinzunehmen. Von nun an lebt er mit einer Gruppe von Jungs zusammen, die in einem riesigen Labyrinth gefangen sind. Sie haben sich eine Routine geschaffen,...

Weiterlesen

Ich hatte mehr erwartet

Maze Runner hatte ich eigentlich weniger auf dem Schirm, aber den Filmtrailer fand ich relativ ansprechend. Doch allein aus Prinzip sehe ich mir keine Buchverfilmungen an, ohne das Buch zu kennen. Und da kam mir das Hörbuch gerade gelegen.
Von Anfang an hatte ich Probleme in die Geschichte hineinzufinden. Alles ist sehr jugendlich, und gleich zu Beginn der Geschichte wird sich über die selbst erfundene Fäkalsprache ausgelassen. Alles ist "Klonk" nach dem Geräusch das Fäkalien machen,...

Weiterlesen

Gelungener Auftakt

Klappentext:

Sein Name ist Thomas.
An mehr kann er sich nicht erinnern. Fest steht, dass er irgendwie auf einer Lichtung gelandet ist, umgeben von einem bizarren Labyrinth.
Doch er ist nicht alleine. Zusammen mit fünfzig anderen Jungen sucht er einen Weg in die Freiheit. Mörderische Kreaturen erwarten sie und gewaltige Mauern, die sich ständig verschieben.
Ist das Ganze eine Prüfung?
Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht?
Den Jungen...

Weiterlesen

Unterhaltsame Dystopie

„Die Auserwählten - Im Labyinth“ von James Dashner ist der Auftackt einer Dystopie-Reihe.

An sein Leben kann Tom sich nicht erinnern, als er auf der Lichtung ankommt. Nur seinen Name kennt er. Er ist umringt von vielen Jungs in seinem Alter. Doch mit seinem Eintreffen überschlägt sich alles und das Leben auf der Lichtung verändert sich. Der einzige Ausweg ist das Labyrinth.

Tom ist sehr ehrgeizig. Auch wenn er sich nicht unbedingt erinnern kann, weiß er trotzdem was er möchte....

Weiterlesen

Schlechter als erwartet

Meinung

Nachdem ich schon so viel Gutes über dieses Buch gehört habe und ich bereits den Trailer zum Film kenne, dachte ich mir, dass es nun auch mal an der Zeit ist das Buch zu lesen. Genau wie bei dem ersten Band der Panem Reihe wusste ich anfangs nicht recht etwas damit anzufangen. Der Schreibstil hebt sich jetzt nicht sonderlich hervor und die eigenartigen Wörter, die der Autor gewählt hat, waren in meinen Augen eher etwas befremdlich und störten den Lesefluss. Zudem wurden nur...

Weiterlesen

Eignetlich echt gut, aber irgendwas stimmt da nicht

Kurz zur Geschichte: Thomas erwact in einer dunklen Box und wird kurz drauf durch iene Luke ins Licht gelassen. Dort warten schon etliche Jungs auf den Neuen. Sie befinden sich auf einem Gehöft, welche von einem riesigen Labyrinth umgeben ist. Wie jeder der Jungs vorher kann auch er sich nicht an die Zeit vor dem Labyrinth erinnern. Zusammen mit den anderen Jungs will Thomas einen Ausweg aus dem Labyrinth finden. Doch schon kurz nach ihm taucht - das erste mal überhaupt - ein Mädchen auf....

Weiterlesen

Spannender Auftakt

Nach dem Film musste ich mir sofort den Schuber kaufen. Im neuen Jahr habe ich mich endlich drauf gestürzt und den ersten Band regelrecht verschlungen - ohne es zu merken. Meine Rezension bezieht sich auf den Schuber, zu dem ich speziell noch ein paar Worte sagen möchte. In den Infos findet man aber auch den Link zum Einzelband.

Thomas erwacht in einem Fahrstuhl, der mit hoher Geschwindigkeit nach oben rast. Er weiß weder wie er dort gelandet ist, noch wer er eigentlich ist. Seine...

Weiterlesen

Einfach lesenswert!

ZUM INHALT

Thomas wacht in mitten einer dunklen aufsteigenden Box auf. Eine Art Aufzug, der ihn ans Tageslicht befördert. Als sich die Luken öffnen stehen fünfzig Jungen um den Schacht herum und beäugen Thomas. Sie erklären ihm, dass er auf der Lichtung gelandet ist, die ein Labyrinth aus meterhohen Wänden umgibt. Thomas kann sich jedoch nicht an seine Vergangenheit erinnern, genau wie die anderen. Schon bald merkt er, dass nur die Lichtung wirklich sicher ist, denn im Labyrinth...

Weiterlesen

Naja

Inhalt

Die Geschichte handelt von einer Gruppe Jungs im Teenageralter, die über Jahre hinweg an einen Ort gebracht werden, den sie die „Lichtung“ nennen. Sie bezeichnen sich selbst als „Lichter“ und haben allesamt keinerlei Erinnerungen an ihr bisheriges Leben. Alles was sie noch wissen, sind ihre jeweiligen Vornamen. Die Leute, die die Jugendlichen zur Lichtung bringen und sie dort fortwährend beobachten, werden von den Lichtern als „Schöpfer“ bezeichnet. Diese versorgen sie...

Weiterlesen

ein toller auftakt für diese Trilogie

James Dashner: Die Auserwählten im Labyrinth
Chickenhouse Verlag | 496 Seiten | Erscheinungsjahr: 2009 | Originaltitel: Maze Runner

+ Einstieg
Der Einstieg in die Trilogie fiel mir sehr leicht, weil ich zu vor den Film im Kino gesehen hatte und daher schon eine ungefähre Vorstellung von den Vorgängen hatte. Ich empfand so etwas wie Wiedersehensfreude als ich begann das Buch zu lesen.

- Schreib/Stil
Der auktoriale Erzähler passt gut zur Geschichte, man konnte...

Weiterlesen

Jede Menge Spannung und Action garantiert!

Inhalt:
Thomas findet sich auf einer Lichtung wieder, die von einem riesigen Labyrinth umgeben ist. Auf dieser Lichtung leben nur Jungen und alle haben eins gemeinsam: Ihr Gedächtnis wurde gelöscht. Sie erinnern sich an nichts außer an ihren Namen. Thomas erfährt nach und nach, dass die Jungs seit zwei Jahren versuchen einen Ausweg aus dem Labyrinth zu finden und das gefährliche Wesen, die Griewer, das Labyrinth unsicher machen. Die "Schöpfer" haben die Jungen aus ungeklärten Gründen...

Weiterlesen

Die Auserwählten - Im Labyrinth

Zum Inhalt: Thomas wacht in einer Art Käfig auf einer merkwürdigen Lichtung auf und er kann sich an nichts mehr erinnern. Nur seinen Namen weiß er noch. Die Lichtung ist umgeben von einem riesigen steinernen Labyrinth. Er ist nicht alleine auf dieser Lichtung. eine Menge anderer Jungen leben auch dort auf einer Art Bauernhof - manche bereits seit fast 2 Jahren. Sie alle haben eines gemeinsam - sie erinnern sich nicht an ihr vorangegangenes Leben. Die Jungen versuchen verzweifelt seit ihrer...

Weiterlesen

Klare Leseempfehlung!

MEINUNG

Da dieses Buch zurzeit als Kinoblockbuster in aller Munde ist, musste ich es nun auch endlich mal von meinem Sub befreien, zumal ich mir den Film ja auch selbst so schnell wie möglich anschauen möchte.

Das Buch hat eine durchweg spannende Handlung. Es gibt wirklich keine Kapitel, die mich nicht mitreißen konnten und auch keine, an denen ich mich lange aufgehalten habe. Man kann schon sagen, dass ich es in einem Atemzug gelesen habe, obwohl gezwungene Pausen wegen der...

Weiterlesen

Viel Geschrei, wenig Sympathien

Klappentext:
Er heißt Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem seltsam bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth, in dem mörderische Kreaturen lauern. Gemeinsam mit fünfzig anderen Jungen sucht Thomas den Weg in die Freiheit. Doch dafür bleibt ihnen nicht viel Zeit...

Einordnung:
- Im Labyrinth (Teil 1)
- In der Brandwüste (Teil 2)
- In der Todeszone (Teil 3)

Rezension:
Ich war wirklich...

Weiterlesen

Was für ein toller Auftakt

Die Maze Runner Reihe von James Dashner ist aktuell in aller Munde. Kein Wunder, da die erfolgreiche Buchreihe nun verfilmt wird und der erste Teil der Trilogie aktuell bereits erfolgreich in den Kinos läuft. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch der Verlag die Reihe noch einmal neu aufsetzt und die Bücher sowohl als wirklich schön anzusehende Einzelbände (als Hardcover) oder als wundervollen Taschenbuch-Schuber erneut veröffentlicht. Natürlich ist das auch an mir als großer Buch- und...

Weiterlesen

Spannende Jagd durchs Labyrinth

Als Thomas im Fahrstuhl auf der Lichtung vor dem Labyrinth auftaucht, ist er völlig erschöpft und verwirrt. Er kann sich an nichts erinnern. Schon seit zwei Jahren gibt es die Bewohner der Lichtung, alles Jungs. Sie nennen sich selbst die Lichter. Jeden Tag versuchen sie auf's neue, einen Weg aus dem Labyrinth zu finden.

Obwohl Thomas verständlicherweise so viele Fragen hat, bekommt er von den anderen Jungs auf der Lichtung einfach keine Antworten. Das war nicht nur für ihn, sondern...

Weiterlesen

Achtung Suchtpotenzial

INHALT:

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth.
Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern.
Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle...

Weiterlesen

Ein grandioser Auftakt!

Klappentext:

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine...

Weiterlesen

Spannender Auftakt

"Sein Gedächtnisverlust war seltsam. Wie die Welt funktionierte, war ihm relativ klar - aber ihm fehlten alle spezifischen Erinnerungen, Namen, Gesichter. Wie ein Buch, das komplett war, bei dem aber in jeder Zeile ein Wort fehlte und bei dessen Lesen man immer verwirrter und frustrierter wurde." Pos. 264

Zum Inhalt

Thomas erwacht in einem Aufzugschacht, der nach oben fährt. Er weiß nicht, wo er ist noch wo er hingebracht wird - er weiß nicht mal, wer er ist.

...

Weiterlesen

spannender erster Teil.....

Kurzbeschreibung
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario...

Weiterlesen

für Fans von Hunger Games & Divergent

Ich hab mir dieses Buch gekauft, weil ich gehört habe, dass bald ein Film dazu herraus kommt (Maze Runner) und ich bereue es keines wegs. Es ist ein super spannendes Buch und ich freue mich schon auf den nächsten Teil! 

In dem Buch geht es um Thomas der mit einer Box in ein Labyrinth beziehungsweise auf eine Lichtung gefahren wird. Er kann sich an nichts außer seinen Namen erinnern. Auf der Lichtung empfangen ihn andere 'Lichter', alles nur Jungs, die auch auf die gleiche Weise...

Weiterlesen

Jugendliche müssen in seltsamen Labyrinth überleben

Meine Meinung: [Kurzrezi]
Schreibstil: In meinen Augen anfangs nicht flüssig, was sich mit der Zeit aber wieder gibt. Wohl eher, da ich mich einfach daran gewöhnt hatte. 
Charaktere: Hier ist in meinen Augen der Knackpunkt, der mich dazu genötigt hatte, dem Buch zwei Sterne abzuziehen. Die Jungs auf der "Lichtung" mussten natürlich in einer sehr ungewöhnlichen Situation überleben und dass man dann einen kleinen "Knacks" wegbekommt, mag ich ja noch nachvollziehen können, aber so?...

Weiterlesen

Gibt es einen Ausweg?

Thomas, ein 16jähiger Junge, kommt auf der sogenannten "Lichtung" an. Er kennt nur seinen Namen und erinnert sich sonst an nichts. Dort leben um die 50 andere Jungen, die schon lange versuchen, aus dem geheimnisvollen Labyrinth einen Ausgang zu finden. Jede Nacht schließen sich die schweren Tore, damit die Jugendlichen vor den Monstern geschützt sind, die dann ausschwärmen. Doch was passiert, wenn die Tore offenbleiben sollten? Warum sind die Jungen dort? Und wieso kommt Thomas Einiges so...

Weiterlesen

Spannend und mitreissend!

Lange lange stand James Dashners „Die Auserwählten im Labyrinth“ bei mir im Regal. Dann hab ich den Trailer zum Film gesehen und auf einmal musste ich es unbedingt lesen.
Der Einstieg war für mich relativ schleppend, die ersten Seiten zogen sich unheimlich. Aber dann hat das Buch und auch die Geschichte rasant an Tempo zugelegt.
Thomas – ich mag den Namen irgendwie nicht – und viele andere Jugendliche sitzen in einem Labyrinth fest. Wer sie dort eingesperrt hat? ANGST. Sie haben...

Weiterlesen

Klare Leseempfehlung, auch für Erwachsene

Worum geht’s?

50 Jungs und keiner kann sich an viel mehr erinnern als an seinen eigenen Namen. Thomas ist neu, der Frischling unter den Jungen, die auf der sogenannten Lichtung leben. Sie schlachten Vieh, bauen Obst und Gemüse an und versuchen jeden Tag aus dem Labyrinth zu flüchten, das sie gefangen hält. Ein Labyrinth dessen Mauern sich jede Nacht bewegen und in dem tödliche Kreaturen lauern.

Thomas’ Ankunft ändert alles und plötzlich haben die Jungen keine Zeit mehr – sie...

Weiterlesen

Mitreißendes Abenteuer

Inhalt

Zusammen mit Thomas landet man an einem unbekannten Ort, der sich "die Lichtung" nennt. Diese ist umgeben von einem riesigen Labyrinth, dass allerlei Gefahren birgt. Doch um aus diesem "Gefängnis" auszubrechen, müssen die Bewohner der Lichtung sich den Gefahren des Labyrinths jeden Tag von neuem stellen.
Thomas ist mit seinem lückenhaften Gedächtnis, den eigenartigen Bezeichnungen der anderen männlichen Teens und deren Geheimnistuerei nicht Glücklich und versucht mehr...

Weiterlesen

Netter Einstieg

Inhalt:
Im ersten Teil der Auserwählten geht es um Thomas und sein Erwachen auf “der Lichtung”. Diese Lichtung befindet sich in einem Labyrinth. Warum Thomas dort ist und sich die Lichtung mit ca. 50 anderen Jungen teilt weiß keiner, es wird Zeit um dies herauszufinden …

Schreibstil:
Der Schreibstil ist interessant. So wirft Dashner einen Charakter und den Leser (beide unwissend) in eine fremde Welt, die feindselig und trotzdem friedlich ist. Mit viel Verwirrung schafft es...

Weiterlesen

Nicht ganz das was ich mir vorgestellt hatte...

In dem Buch geht es um Thomas der ohne Gedächtnis in einer Box aufwacht, die ihn gerdawegs zu einer Lichtung bringt. Auf dieser Lichtung leben viele Jungen, die auf die gleiche Weise wie Thomas dorthin gelangten. Das Besondere ist, dass sie von einem Labyrinth umgeben sind, dessen Mauern sich jede Nacht verschieben. Mit Thomas' Ankunft verändert sich alles, doch werden sie einen Fluchtweg finden?

Die Geschichte konnte mich leider nicht wirklich packen, der Schreibstil war zwar gut und...

Weiterlesen

Nervenkitzel, Hochspannung und viele Rätsel. Gelungener Auftakt!

Meine Meinung

Die Auserwählten-Im Labyrinth von James Dashner ist der erste Teil einer Trilogie, der im Oktober 2014 als Verfilmung im Kino anläuft. 

Schon die düstere Buchgestaltung hat mich neugierig auf die Handlung gemacht und genauso unheimlich wurde ich als Leser in diese Geschichte hinein geworfen.

 

Es geht um Thomas, der ohne Erinnerungen an persönliche Dinge (außer seinem Namen) in einer dunklen Box erwacht und schließlich auf einer großen Lichtung...

Weiterlesen

Eine ganz besondere Trilogie!

„Die Auserwählten im Labyrinth“ ist der Start einer Reihe, die es in sich hat.

Am Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten der Geschichte zu folgen. Sämtliche Informationen werden dem Leser vorenthalten und man weiß immer nur so viel wie Thomas. Und das ist am Anfang nun mal nur sein Name.

Das brachte mich regelrecht zum verzweifeln, da ich mich so überhaupt nicht in die Geschichte einfinden konnte. Erschwerend kam noch hinzu, dass die Jungen, sowas wie eine eigene Sprache...

Weiterlesen

Vielversprechender Auftakt

Die Geschichte fängt damit an, dass wir gemeinsam mit Thomas auf die Lichtung kommen – der zentrale Ort im Labyrinth, an dem man geschützt ist und an dem die Lichter (so nennen sich die Bewohner der Lichtung) leben. Da es keinen allwissenden Erzähler gibt, wissen wir immer nur genauso viel, wie Thomas. Am Anfang heißt das: nichts. Viele seiner Fragen werden einfach nicht beantwortet und die anderen Jungen geben sich sehr geheimnisvoll.
Ich fand die Jugendlichen, die schon eine Weile...

Weiterlesen

Nervenaufreibend

Thomas wacht in einer Kiste auf, ohne Erinnerungen wie er da hinein gekommen ist, oder wie sein früheres Leben aussah. Als die Kiste sich endlich öffnet, befindet er sich schon mitten in einem Albtraum ohne Entkommen. Mit fünfzig anderen Jungen ist er in einem Labyrinth gefangen aus dem es scheinbar keinen Ausgang gibt, dort haben sie sich so gut es geht mit ihrem neuen Leben arangiert, doch das hat nun ein Ende, denn alles wird sich ändern...

Obwohl es ein Jugendbuch ist, hat es mich...

Weiterlesen

Spannende und mitreissende Dystopie.

Inhalt:

Eine große Lichtung innerhalb eines Labyrinth´s aus hohen Mauern, dort wird Thomas aus einer Box, mit der er dort angekommen ist, rausgeholfen. Er kann sich an nichts erinnern, ausser an seinen Namen. Zusammen mit den Anderen macht er sich daran einen Ausweg im Labyrinth zu entdecken, doch bisher nie erfolgreich. Als am nächsten Tag die Box nochmal ankommt, obwohl nur einmal im Monat ein "Frischling" ankommt, wird allen klar dass nicht mehr viel Zeit bleibt. In der Box war ein...

Weiterlesen

An Spannung kaum zu überbieten

Thomas hat jegliche Erinnerungen an sein bisheriges Leben verloren. Nur, dass er Thomas heißt, weiß er. Er wurde auf eine Lichtung geschickt, wo bereits 50 Jungen auf ihn warten, ebenfalls alle ohne Wissen, wo und warum sie dort sind. Seit jeher ist es so gewesen: jeden Monat wird ein Neuer geschickt und auch für Verpflegung wird gesorgt. Umgeben wird diese Lichtung von hohen Mauern, die in jede Himmelsrichtung einen Durchgang haben. Diese führen in ein riesiges Labyrinth, dessen Gänge sich...

Weiterlesen

Die Auserwählten im Labyrinth 5 / 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das...

Weiterlesen

Im Labyrinth

Meinung: Die Reihe ist mir schon seit Jahren bekannt, aber irgendwie hat sie mich nie interessiert. Schade, dass ich sie jetzt erst entdeckt habe und zum Glück habe ich sie überhaupt entdeckt.

Als Thomas erwacht ist er an einem seltsamen Ort, er ist in einem Labyrinth gelandet. Auf der Lichtung leben schon andere Jungs und erklären ihm was hier vor sich geht. Sie leben schon seit Jahren hier, versorgen sich selbst und suchen einen Ausweg. Aber erst mit Thomas` Hilfe kommen sie den...

Weiterlesen

Ich habe mich verlaufen...

"Die Auserwählten - Im Labyrinth" umfasst 490 Seiten und gliedert sich in 62 Kapitel sowie einen Epilog. Besonders sind die Kapitelüberschriften, denn diese bestehen zum Einen aus der Kapitelzahl, zum Anderen aber auch aus einem Mosaik: Mit jedem Kapitel erscheint in der Kapitelüberschrift ein neues Teil eines Bildes, das sich nach und nach zusammensetzt. Eine großartige Idee!

Geschrieben ist das Buch aus der Sicht eines allwissenden Erzählers in der Vergangenheitsform.

Ein...

Weiterlesen

Ich bekam keine Verbindung zu den Figuren

Die Idee ist Klasse. Eine Gruppe Jungen, die eingeschlossen auf einer Lichtung leben, die von einem Labyrinth umschlossen wird. Sie haben alles, was man benötigt um sich autark zu versorgen (Tiere, Felder für Gemüse, Wasser), bekommen aber auch vieles von Ihren Schöpfern (wie sie diejenigen nennen, die sie dort eingeschlossen habe) zur Verfügung gestellt. Keiner der Jungen weiß, warum er sich auf der Lichtung befindet. Es hat sich eine Struktur gebildet, die dafür sorgt, dass niemand aus der...

Weiterlesen

Netter Trilogie-Auftakt im Labyrinth

Letzte Nacht habe ich mit Debbie von Buechertipppz eine Lesenacht zu diesem Buch gemacht und ich muss sagen, dass es mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Auserwählten im Labyrinth ist der Trilogie-Auftakt von James Dashner und im Mai erscheint bereits der dritte und letzte Teil der Reihe Die Auserwählten – In der Todeszone.

Er heißt Thomas und Thomas kann sich an nichts mehr erinnern. Nur noch an seinen Namen, der Rest ist wie weggeblasen, und als sich der Junge plötzlich auf einer...

Weiterlesen

Wer das nicht liest, ist ein Neppdepp! :-)

Ich bin absolut begeistert! Ich hatte ja schon erwartet, dass das Buch gut ist, aber das es sooooooo gut ist, WOW! Es hat mich einfach umgehauen! Die Thematik war super! Es geht ums nackte Überleben an einem unbekannten und mysteriösen Ort : Das Labyrinth. Das Ganze hat so ein spannendes Endzeit-Feeling, was ja genau mein Ding ist ;-)

Am Anfang herrscht erstmal die Verwirrung, was aber gewollt ist. Der Leser fühlt sich genauso wie Thomas, als er zum Ersten Mal die Lichtung und das...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
489 Seiten
ISBN:
9783551520197
Erschienen:
2011
Verlag:
Carlsen Verlag GmbH
Übersetzer:
Anke Caroline Burger
8.53409
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.3 (88 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 225 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher