Leserunde

Bonus-Leserunde zu "I knew u were trouble" (Kami Garcia)

I Knew U Were Trouble - Kami Garcia

I Knew U Were Trouble
von Kami Garcia

Bewerbungsphase: 20.11. - 04.12.

Beginn der Bonus-Leserunde: 11.12. (Ende: 31.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ravensburger Verlags – 20 Freiexemplare von "I knew u were trouble" (Kami Garcia) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Marco Leone: sexy, tätowiert und ein berüchtigter Bad Boy. Frankie Devereux: reiches Mädchen aus den Heights. Doch seit sie den Mord an ihrem Freund miterlebt hat, plagen sie schwere Schuldgefühle. Traumatisiert zieht sie zu ihrem Vater, einem Undercover-Cop im übelsten Viertel der Stadt. Dort trifft sie auf Marco – und gegen ihren Willen können die beiden nicht voneinander lassen. Doch Frankies Vater tut alles, um das zu verhindern, denn Marco fährt illegale Autorennen. Nur Frankie sieht hinter Marcos harte Schale. Aber ist sie bereit, für ihre Liebe alles zu riskieren?

31.12.2017

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Cora kommentierte am 16. Dezember 2017 um 18:20

Gestern Abend habe ich den zweiten Leseabschnitt in einem Rutsch gelesen.

Cruz gefällt mir immer besser, sie ist wirklich eine sehr starke Persönlichkeit. Toughe Aussage von ihr "Und du darfst nie jemandem die Erlaubnis geben, dich respektlos zu behandeln" (Seite 143).

Frankie wird auch immer selbstbewusster. Das zeigt ihr Einsatz beim Autorennen.

Wie es wohl mit Abel und Lex weiter geht?

Marco scheint wirklich tiefe Gefühle für Frankie zu haben, wenn es für ihn "kein zurück" mehr gibt und sie bedingungslos liebt. Starke Worte.

Es wird jedoch bestimmt nicht so harmonisch weiter gehen und außerdem steht ja noch die Auflösung von Noahs Mörder aus.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
buechermauschen kommentierte am 16. Dezember 2017 um 19:21

Auch der zweite Abschnitt war wieder spannend und ereignisreich .

Ich bin ein absoluter Cruz Fan ! Das Mädchen ist Klasse ^_^

Frankie' s flashbacks sind wirklich heftig , da kommt bestimmt noch der entscheidende Hinweis auf den Mörder von Noah...sie erinnert sich ja an immer mehr . Sie beginnt sich selbst wieder mehr zuzutrauen .

Die Autorennen szenen lesen sich wirklich gut , ist mal was ganz anderes ... 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Kallisto Morgenstern kommentierte am 28. Dezember 2017 um 16:51

Oh ja Cruz finde ich auch voll toll :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Bücherträumerin kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:20

Ich auch! <3

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
bine174 kommentierte am 17. Dezember 2017 um 04:26

Auch ich habe Teil 2 nun fertig und mir gefällt das Buch sehr gut - auch wenn es mir mit der Entwicklung zwischen Frankie und Marco zu schnell geht. Ich hatte bisher nicht so den Eindruck, als ob sie sich schon so oft und so lange gesehen haben, um sich kennengelernt zu haben. Was die Autorin aber gut geschafft hat darzustellen, war diese Verbundenheit der beiden, die von Anfang an da war. 

Ich bin gespannt, wie sich das Problem mit den Autodiebstählen lösen wird - die einfachste Lösung wäre ja die, dass der Auftraggeber auch derjenige ist, der Noah ermordet hat, und er dafür ins Gefängnis geht - dann gingen Marco und Deacon unbeschadet aus der Sache raus ;-)

Wirklich gut gefällt mir Marcos Verhältnis zu seiner kleinen Schwester. Auch Cruz mag ich sehr, sie ist so ehrlich und vor allem ohne Vorurteile anderen gegenüber - ich hätte anfangs nicht gedacht, dass sie sich so mit Frankie anfreunden würde.

Die Sorgen von Frankies Vater kann ich gut nachvollziehen - was Marco tut, ist gegen das Gesetz und da verstehe ich, dass er nicht will, dass seine Tochter Umgang damit hat. 

Sehr gerne würde ich die beschriebenen Tattoos sehen - die müssen wunderschön sein, so wie sie beschrieben wurden :-)

Nun bin ich gespannt, wie sich die ganze Sache auflöst und mache mich an den dritten Teil :-)

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
read-dream-fall kommentierte am 17. Dezember 2017 um 18:29

Bis jetzt finde ich das Buch eher durchschnittlich. Ich glaube, mit dieser Meinugn stehe ich hier alleine :D Die Entwicklung zwischen Frankie und Marco ging viel zu schnell. Die beiden kennen sich doch gerade mal 1 Woche, höchstens 2 Wochen. Oder liege ich hiermit falsch? Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und ich frage mich, was der letzte Flashback zu bedeuten hatte? Was hat Noah da gemacht? 

Ich hoffe, dass einige offnene Fragen im letzten Leseabschnitt beantwortet werden :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
jackiherzi kommentierte am 17. Dezember 2017 um 20:11

Nein, mir kam das auch ziemlich schnell vor. Gefällt mir auch nicht so sehr. Der Tiefgang in der Beziehung fehlt einfach. Vielleicht ist der Roman da zu "jugendlich" für mich :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
bine174 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 12:36

Da kann ich euch beiden nur zustimmen. Obwohl ich beide Charaktere sehr sympathisch finde und ihre Beweggründe und Ansichten auch nachvollziehen kann, ging mir die Entwicklung zwischen den beiden auch viel zu schnell.

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
LESERIN kommentierte am 31. Dezember 2017 um 12:40

Dito! Ich fand die Geschwindigkeit der Entwicklung auch nicht plausibel, aber das Hauptaugenmerk liegt halt auf dem Emotionalen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
jackiherzi kommentierte am 31. Dezember 2017 um 15:33

Klar liegt es das, aber Beziehungen können sich trotzdem mit mehr Tiefgang entwickeln :D Das ist hier einfach schlecht gemacht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
jackiherzi kommentierte am 17. Dezember 2017 um 20:09

Auch den den zweiten Abschnitt bin ich sehr sehr schnell durchgekommen. Den Schreibstil find ich wirklich super!

Langsam wird aber immer deutlicher, dass mir die Beziehung zu plötzlich passiert sind. Sowohl zu Cruz als auch zu Marco. Die Verbindungen sind mehr oder weniger aus dem nichts entstanden. Und ihre alten Freunden bleiben dafür ein wenig auf der Strecke.

Ich hätte auch nie gedachte, dass Marco in Autodiebstahl verwickelt ist. Ich dachte das würde sich als Irrtum herausstellen und ich war wirklich geschockt. Und auch ein wenig von ihm enttäuscht.

Die Autorennen-Szenen lesen sich überraschend spannend. Hätte ich nicht erwartet, da ich Autos nicht so spannend finde. Doch bei Frankies rennen war ich auch richtig aufgeregt :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Steidi kommentierte am 17. Dezember 2017 um 20:25

Das mit den Autorennen sehe ich ähnlich: wirklich mitreißend, auch wenn mich keine zehn Pferde dazu bekämen The Fast and The Furious zu schauen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
LESERIN kommentierte am 31. Dezember 2017 um 12:42

Die Filmreihe ist schhon recht flach, Action steht im Vordergrund, eigentlich richtiges Popcornkino, wenn man keinen Tiefgang erwartet, kann man gut erhalten werden...schöne Menschen, schnelle Autos, flache Handlung ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Sommernixe kommentierte am 02. Januar 2018 um 23:08

Da kann ich nur zustimmen :D Ich finde das hier auch sehr spannend zu lesen obwohl ich mich eigentlich so gar nicht für Autos interessiere

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
bine174 kommentierte am 18. Dezember 2017 um 12:38

Mich hat es auch sehr überrascht, dass Marco in die Diebstähle verwickelt ist, damit hatte ich auch nicht gerechnet.

Die Reaktion von Frankies Vater finde ich auch nicht in Ordnung - sie hat einen Fehler gemacht, betrunken zu fahren, aber das gibt ihm finde ich nicht das Recht, ihr kein Vertrauen mehr zuzugestehen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
buechermauschen kommentierte am 18. Dezember 2017 um 13:41

Es ist ein schmaler Grad , als Vater hättet er Frankie vertrauen sollen , er kenn ja den Grund warum es so gekommen ist..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Kikiwee17 kommentierte am 25. Dezember 2017 um 08:54

Also ich kann Frankies Vater durchaus verstehen. Für ihn ist Marco der Bösewicht und er möchte seine. Tochter vor weiteren Schwierigkeiten schützen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Steidi kommentierte am 17. Dezember 2017 um 20:22

Den zweiten Abschnitt habe ich heute noch direkt mitgelesen. Bis jetzt lässt sich das Buch wirklich wunderbar flüssig in einem Rutsch lesen.

Das der Dad von Frankie Marco im Visier hat war mir ja schon im letzten Abschnitt klar. Dennoch finde ich er hätte auf Frankies Lösung eingehen müssen. Was auch immer er jetzt vor hat, eins ist für mich sonnenklar: Das wird ganz fürchterlich-blutig schiefgehen. Wenn keiner stirbt würde es mich wirklich sehr überraschen. Ich bin trotzdem sehr gespannt was die Autorin noch aus dem Hut zaubern wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
LinaLisa kommentierte am 18. Dezember 2017 um 15:05

Der zweite Abschnitt ist nun auch geschafft!
Mir hat dieser Abschnitt sooooooo gut gefallen! Es ist einfach unglaublich viel passiert!

Wir haben Cruz und ein paar andere aus der V-Street kennengelernt! Ich muss sagen das mir Cruz sooooo sympatisch ist! Sie ist eine so starke und selbstbewusste Person! Besonders habe ich sie ins Herz geschlossen als sie Frankie beigebracht hat wie man Straßenrennen fährt! Das Frankie auch noch gewonnen und Cruz damit helfen konnte fand ich wirklich mutig.

Die Beziehung zwischen Frankie und Marko wird zudem auch immer intensiver und ich persönlich finde es nicht schlimm das es so schnell voran geht! Ich denke das Marco Frankie gut dabei helfen kann ihr Trauma zu überwinden und sie lernt durch ihn, Gefühle kennen die sie nie kannte! Allerdings habe ich irgendwie die Vermutung das die Beziehung mit Noah einen Hacken hatte!

Das Marco mit in den Autodiebstählen verwickelt ist konnte ich mir schon fast denken, allerdings hat mich die ganze Geschichte dahinter mehr als berührt!

Ich bin gespannt wie es mit Abel und Lex weiter geht! Ob Noahs Mörder noch gefunden wird und ob Marco aus der ganze Sache rauskommt und wie es mit den beiden weiter geht!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Kikiwee17 kommentierte am 25. Dezember 2017 um 08:51

Das Buch ist super flüssig zu lesen. Ich fliege nur so durch die Gewchichte von Frankie und Marco.

Ich finde die Charaktere sehr gut dargestellt, auch Abel, Cruz und Lex. Die Geschichte an sich ist zwar vorherzusehen, Frankies Vater erfährt von der Beziehung und versucht den Kontakt zu verbieten. Aber es ist ein Jugendbuch und von daher für mich nicht so schlimm. Mir hat die Annäherung der beiden gut gefallen, auch wenn Marco (für meine Empfinden) Frankie gegenüber zu schnell seine Gefühle für sie offenbart.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
CherryFreak90 kommentierte am 27. Dezember 2017 um 15:26

Im zweiten Teil gefällt mir mehr und mehr die aufbauende Freundschaft von Frankie und Cruz. Sie hat einfach ein bisschen gebraucht, um jemanden an sich ranzulassen. Sie werden bestimmt sehr gute Freunde.

Spannend fand ich auch den Besuch bei Marco zu Hause. Man sieht, dass er sich rührend um seine noch verbliebene Familie kümmert.

Ich bin gespannt wie die Beziehung von Frankie und Marco weitergeht, nachdem Frankie´s Vater Ihr die Bilder gezeigt hat...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
CherryFreak90 kommentierte am 27. Dezember 2017 um 15:33

Die letzten Seiten habe ich verschlungen.

Ich wollte natürlich wissen, was es mit Abel auf sich hatte und was mit Zyklops passiert. Ja, auch die Katze braucht ein schönes Ende. :)

An sich war es mir auch schon klar, dass es Deacon war, der an dem Mord von Frankies ehemaligen Freund verantwortlich war. Aber ich bin leider nicht direkt drauf gekommen. Es war krass, dass sie so mutig war, das Auto gegen einen Poller zu fahren.

Gott sei Dank, ist ihr nichts passiert! Mir gefällt Frankie als Charakter immer besser!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
phantastic_pages kommentierte am 28. Dezember 2017 um 10:21

Endlich ist mal etwas passiert. Es hat für mich recht lange gedauert bis ich richtig in die Geschichte vertieft war, aber jetzt bin ich total drinnen. Ich liebe Cruz und Lex und die Atmosphäre finde ich auch total toll. Allerdings hat es sich zwischen Frankie und Marco recht schnell entwickelt und ich konnte auch nicht immer so die Emotionen aufbringen. Manchmal habe ich das Gefühl, das das alles nicht so Zusammenhängend ist, eher so als wäre da ein Skript das man Punkt für Punkt abhacken muss. Dennoch bin ich gespannt wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird und blicke zuversichtlich auf den nächsten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
manja82 kommentierte am 28. Dezember 2017 um 13:08

Auch Abschnitt zwei ließ sich gut lesen. Man kommt richtig schnell durch, es liest sich einfach und leicht.
Irgendwie ging das mit den Beziehungen aber auch zu schnell. Frankie hat ihre bisherigen Freunde auch schnell fallen lassen.
Das Marco auch kriminell ist war nicht abzusehen. Es lässt ihn in einem anderen Licht dastehen.
Und das Frankie ein Autorennen mitmacht, hui das war echt spannend.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Kallisto Morgenstern kommentierte am 28. Dezember 2017 um 16:51

Sehr toller Schreibstil , ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Immer bleibt die Spoannung bestehen:) Ich fand es in dem Abschnitt toll, wie Fankie anfängt Tagebuch zu schreiben und wie die Freundschaft zu Cruz entsteht :) Ebenso wollte ich unbedingt wissen, was zwischen Lex und Abel steht und was Abel für Probleme hat, Ich bin gespannt wie es mit Fankie und Marco weiter geht, da ihr Dad gegen ihn ermittelt .

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
LESERIN kommentierte am 31. Dezember 2017 um 12:44

Das hat doch etwas von Romeo&Julia, oder? Eltern gegen Liebespaar! :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Tiana_Loreen kommentierte am 31. Dezember 2017 um 19:07

Okay...ich finde das zwischen Marco und Frankie auch zu schnell, obwohl ich mich definitiv gut unterhalten fühle. Das Buch liest sich schnell, einfach und schaffte es zu fesseln. Es ist spannend und ich kann die Gefühle - bis auf die Liebe von Marco und Frankie - gut nachvollziehen. 
Das sich Frankies Dad sorgen macht ist verständlich, immerhin ist Marco kein unbeschriebenes Blatt und macht illegale Dinge...

Bis jetzt war es mir etwas zu idyllisch...da wird noch etwas auf mich zukommen. Was nur?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
la.fleur.des.livres kommentierte am 31. Dezember 2017 um 19:36

Ich muss sagen, das mich nach langer Zeit ein Buch mal wieder gepackt hat. Auch der zweite Teil ließ sich super schnell lesen. Ich habe an keinr Person was auszusetzen. Alles kommt ehrlich und gut abgestimmt rüber. Ich kann verstehen was meine mitleserinnen meinen mit "die Beziehung zwischen Frankie und Marco geht zu schnell". Aber ich finde es gar nicht schlimm. Gerade nach so einem Vorfall kann es gut sein schnell jemanden zu finden der einen auffängt und von liebe auf den ersten Blick haben wir doch alle schon gehört :) auch wenn sie im wahren Leben leider nicht ganz so häufig vorkommt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Bücherträumerin kommentierte am 02. Januar 2018 um 21:19

Wow, mittlerweile bin ich vom Buch echt begeistert. Es zeiht mich richtig in seinen Bann. Der Schreibstil ist so klasse und ich liebe diese "Beziehung" zwischen Frankie und Marco.

Das Leben in den Downs ist so heftig und alle mit gewalttätigen Vätern tun mir mega leid. Das Marcos Vater Sofia einfach im Auto gelassen hat, finde ich echt heftig.

Frankie hat sich echt stark entwickelt. Am Anfang hätte ich nie gedacht, dass sie für Cruz beim Autorennen einspringt. Cruz ist aber auch echt eine tolle Freundin.^^

Frankies Flashbacks finde ich auch echt schlimm. Ich bin schon so auf die Auflösung des Mörders gespannt.

Ich hoffe nur, dass Marco nicht wirklich ein Krimineller ist!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Sommernixe kommentierte am 02. Januar 2018 um 23:07

Auch den zweiten Abschnitt habe ich nun beendet und den dritten auch schon halb durch :)

 

Mir gefällt die Geschichte richtig gut. Irgendwie hatte ich befürchtet, dass es eventuell der übliche Einheitsbrei mit stereotypen Charakteren sein könnte, aber das ist überhaupt nicht der Fall. Sowohl Marco als auch Frankie sind sehr facettensreich augearbeitet und ich mag beide wirklich gerne.

Frankies Vater hingegen wird mir irgendwie immer unsympathischer. Er ist nicht wirklich besser als ihre Mutter, denkt das aber von sich. Doch er setzt sich genauso wenig mit ihr auseinander und beschäftigt sich mit ihr. Klar, sie blockt ihn auch ganz schön ab, aber ich finde er könnte hartnäckiger sein.

Cruz und Abel finde ich auch zwei sehr spannende Charaktere, auch wenn ihre Geschichte nur anderissen wird. Irgendwie könnte ich mir vorstellen, dass er hier eine Fortsetzung mit den beiden in der Hauptrolle geben könnte. Weiß da jemand was genaueres zu? :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 137 bis 276
Tiffi2000 kommentierte am 04. Januar 2018 um 22:31

Der zweite Abschnitt war auch wirklich toll. Ich mag, wie sich die Beziehung zwischen Marco und Frankie entwickelt... es geht zwar ziemlich schnell, dennoch finde ich es sehr nachvollziehbar beschrieben. Ich mag auch so beide Figuren gerne und gerade Frankie finde ich sehr mutig und starkt... Sehr gut gefällt mir auch Cruz, die mir immer sympathischer wird und die auch nicht wirklich ein leichtes Schicksal hat. Frankies Vater ist mir nicht ganz so sympathisch, da ich finde, dass er offener sein sollte... obwohl das mit den Autodiebstählen schon sehr heftig ist. Toll finde ich auch immer noch den sehr flüssigen Schreibstil :)