Buch

Vernichtet - Teri Terry

Vernichtet

von Teri Terry

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,
ihre Persönlichkeit ausradiert,
ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Denkt sie.

Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden.

Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Rezensionen zu diesem Buch

Fesselndes Finale

Klappentext:
Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden.
Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit. Als sie endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als...

Weiterlesen

Nicht mehr ganz so überzeugend wie Teil 1 und 2 aber dennoch ein guter Abschluss

Kyla muss aus ihrem "alten" Leben flüchten und damit sie unbemerkt untertauchen kann wird ihr Aussehen genetisch verändert. Ihre Haare und ihre Augenfarbe werden verfälscht und sie bekommt einen neuen Namen. Von nun an soll sie ein neues Leben unter dem Namen Riley Kain beginnen und dafür in ein Mädchenwohnheim ziehen, das von ihrer Mutter Stella geleitet wird. Natürlich soll das alles im Geheimen passieren. 

Kyla trifft auf ihre Mutter und kann sich nicht an sie erinnern, nach und...

Weiterlesen

Shattered - Vernichtendes Finale... zum Schlechten hin!

Jaaa ich finde diesen finalen Band schlecht! Es. Hat. Mir. Nicht. Gefallen. Ja, das gibts. Ich habe, man stelle sich das nur vor - Gründe und diese, man kanns fast gar nicht glauben, erläutere ich auch noch :D

Der erste Teil dieser Dystopie (Gelöscht) hat mir noch gefallen (4 Sterne), dafür war der zweite Teil (Zersplittert) deutlich schlechter (2 Sterne). Um diese Trilogie wirklich insgesamt beurteilen zu können und auch um zu erfahren, was es denn nun mit Kylas wahrer Identität auf...

Weiterlesen

Ein gelungener Abschluss

 

Kyla kann mit Hilfe von Ayden und der Organisation MIA untertauchen und trifft ihre Mutter Stella, die sie als vermisst gemeldet hat und eine Unterkunft für Mädchen unter 21 leitet. Dort sieht sie auch ihre Großmutter Astrid, welche eine hohe Stellung bei den Lordern innehat. Kyla versucht herauszufinden, warum sie damals als Versuchsobjekt zu FreeUK gegeben wurde und stößt auf einige Ungereimtheiten, bis sie wieder in Gefahr gerät...
Dies ist der dritte Teil der Dystopiesaga...

Weiterlesen

Ein grandioser Trilogieabschluss!

Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück...

Weiterlesen

Toller Trilogieschluss

!! Da es sich um Band 3 einer Trilogie handelt, kann ich Spoiler nicht ausschließen!!

Nachdem Kyla in "Zersplittert" immer mehr Erinnerungen wiedergefunden hat, ist sie immer mehr zur Gefahr für das System geworden. Dass sie noch lebt, grenzt mittlerweile wirklich an ein Wunder - doch dafür mussten sehr viele ihr nahestehende Menschen ihr Leben lassen. Und die wesentlichen Fragen sind immer noch nicht beantwortet: Warum Kyla? Wer ist sie wirklich? Was ist in ihrem Elternhaus passiert...

Weiterlesen

Ich liebe Verschwoerungen mit so richtig boesen Menschen

Kyla ist im dritten und letzten Band bei den Mitgliedern von MIT die ihr helfen unterzutauchen nachdem die Lorder verkündet haben, dass sie bei dem Bombenanschlag ums Leben gekommen ist. Mit frisch verändertem Aussehen wird sie nach Keswick ins Waterfall House, eine Einrichtung wo Menschen ohne Familie bis zum einundzwanzigsten Lebensjahr nach Geschlechtern getrennt unter Aufsicht leben. Kyla, die sich jetzt Riley Kain nennt und deren Papiere sie zur 18jährigen erklären wird dort die Frau...

Weiterlesen

überzeugender Abschluss, der mich zufrieden zurück lässt

Mit "Vernichtet" steigen wir kurz nach dem Ende von Band 2 ein. Kyla steht mit Aiden auf dem Parkplatz vor dem luxuriösen IMET-Gebäude, um ihr Aussehen so zu verändern, dass man sie nicht gleich erkennt. 
Kyla war Terroristin bei der Free UK, wurde von den Lorder als tot erklärt und soll für MIA als Zeugin auftreten. All diese Fakten müssen erst wieder eingeordnet werden. Kurze Erinnerungen und längere (Alb-)Träume von ihr sorgen dafür, dass wir in der Geschichte schnell wieder Fuss...

Weiterlesen

Der letzte Teil der Trilogie – die Auflösung.

Ich habe mich sehr auf diesen Band gefreut, um zu erfahren, wie sich nun alles auflöst.

So habe ich mir vor dem Lesen u.a. folgende Fragen gestellt:
Was wird aus der Ärztin, die Kyla im Krankenhaus nach dem Slating betreut hat?
Was wurde aus den "Eltern", zu denen Kyla nach dem Slating gekommen ist, welche "größere" Rolle spielen sie?
In den beiden Vorgängerromanen fand ich, dass sich ihr "Vater" in manchen Situationen etwas seltsam verhielt und so dachte ich, dass...

Weiterlesen

Ein krönender Abschluss

Nachdem ich die ersten beiden Bände der "Slated"-Trilogie in Rekordzeit verschlungen habe, war ich auf den Abschluss der Dystopie besonders gespannt. Meine Erwartungen waren enorm hoch, jedoch wurde ich nicht enttäuscht. Diese wurden eher noch übertroffen, da nahezu alle Fragen am Ende beantwortet wurden.

Mit ihren vielen Ideen hat sich Teri Terry selbst übertroffen. Die Geschichte liest sich unglaublich spannend und ich bin nur so durch die Geschichte geflogen, weil ich einfach nicht...

Weiterlesen

Ein schöner Abschluss dieser Trilogie

Ich war etwas traurig, dass dieses Buch schon das letzte um Kyla sein soll. Gerne hätte ich noch mehr über sie und ihre Geheimnisse gelesen.... "Vernichtet" ist der würdige Abschluss einer gelungenen Trilogie in einer Welt, die man sich eigentlich gar nicht vorstellen mag. In diesem England der Zukunft wird jeder überwacht und die Lorder, die nicht immer nur das Beste wollen, haben die Macht.

In diesem Buch trifft Kyla endlich ihre Mutter udn das erste Drittel des Buches liest sich...

Weiterlesen

guter Abschluß der Trilogie.....

Kurzbeschreibung
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der...

Weiterlesen

Der Abschlussband lässt keine Fragen offen

Inhalt:
MIt Hilfe ihrer Freunde von MIA, Mac und Aiden, macht Kyla sich mal wieder auf die Flucht. Sie wird in einem Wohnheim für minderjährige Mädchen eingeschleust, das in ihrer Heimatregion liegt. Hier kann sie der Suche nach ihrer wahren Identität weiter nachgehen.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt relativ ruhig, dafür umso eindringlicher mit dem Fußfassen von Kyla in ihrer alten Heimat. Wie gewohnt wird man ganz nah an der Protagonistin Kyla durch die Handlung geführt...

Weiterlesen

Das Ende löst sich in Wohlgefallen auf

Kyla hat bereits so viel hinter sich: das Slating, die sich überschlagenden Ereignisse im Hause ihrer Pflegemutter und bei dem Empfang, wo sie als Terroristin alles in die Luft jagen sollte, ihre ständige Flucht. Doch sie kann sich nicht ausruhen, es geht weiter. Mit Hilfe von Mac und Aidan schafft sie es in die Gegend, wo sie ursprünglich herkommt, dorthin, wo ihre echte Mutter leben soll. Und da MIA ziemlich gute Verbindungen hat, kommt sie sogar im Haus ihrer Mutter unter, die ein paar...

Weiterlesen

Eine schöne Trilogie, die mich oft zum Nachdenken gebracht hat, ist nun auch leider zu Ende.

Cover & Klappentext:

Das Cover wurde sehr schön gestaltet.
Es sieht als finaler Teil aus anders, als die andern.
Es ist dieses Mal in Hellblau gehalten worden, also nicht mehr so dunkel.
Das passt aber auch zu der Jahreszeit der Geschichte.
Auf dem Cover zu sehen ist einmal wieder das Gesicht eines Mädchens.
Der Klappentext wurde einmal wieder sehr spannend gestaltet.
Ich habe mir aber wegen der vorherigen Teile dieses Buch besorgt.
Aber...

Weiterlesen

Ein toller Abschluss, der keine Wünsche offen lässt

Kurzbeschreibung:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend,...

Weiterlesen

Das Finale.

Achtung kann Spoiler enthalten, da Folgeband !
Der krönende Abschluss der Slater Trilogie war wirklich spannend bis zum Ende. Es beginnt damit, dass Kyla eine neue Identität annimmt und an den Ort zurückkehrt, wo alles begann. Bei ihrer wahren Mutter. Selbst wenn man nicht mehr alles weiß, und so geht es mir oft in Folgebänden, findet man Stück für Stück wieder rein. Hier hat es etwas länger gedauert, da in den 2 Bänden davor ziemlich viel passiert ist und sowohl die Lorder als auch...

Weiterlesen

Gelungenes Finale!

Vernichtet

Autorin: Teri Terry

Erscheinungsdatum: 2.Juni.2014

Seiten: 376

Verlag: Coppenrath (http://www.coppenrath.de/)

Cover:

5 Herzchen

Also ich finde das Cover von diesem Buch genau so schön wie vom ersten Teil. Zwar weiß ich nicht genau warum das Cover so aussieht aber egal.

Schreibstil:

5 Herzchen

Ich finde den Schreibstil von Teri Terry besonders und er zieht mich jedes Mal...

Weiterlesen

Ein gekonnter Trilogieabschluss

Vielen Dank wieder an Coppenrath für den letzten Teil der Trilogie!

Worum gehts?
Kyla kommt in ein Mädchenheim, was von ihrer eigentlichen Mutter geleitet wird. Doch ihre wahre Identität darf nicht gezeigt werden, denn sie ist dort unter einem anderen Namen. Zudem kann sich Kyla noch immer nicht wirklich erinnern. Nach und nach kommen Bruchstücke und Geheimnisse ihrer Vergangenheit ans Licht, sie erkennt ihre Mutter und wieder schwebt Kyla in Gefahr. Welch ein dunkles Geheimnis...

Weiterlesen

Das fulminante Ende einer Dystopie

Kyla lässt sich bei IMET die Haare ändern. Statt blond ist sie nun braun und die Haare sind dicker. Außerdem bekommt sie eine Brille, die ihre Augen anders erscheinen lässt.  Aiden hat ihr diesen Termin bei IMET verschafft. Nun will sie nach Keswig, um ihre Mutter kennen zu lernen. Die Frau, die bei MIA als vermisst gemeldet hat.

In Keswig kommt sie in eine betreute Wohngemeinschaft. Ihre Mutter Stella ist die Betreuerin. Sie erkennt sie trotz der veränderten Haare und der Brille....

Weiterlesen

Genialer Abschluss

Inhalt:

Kyla konnte abermals fliehen und dank der Vortäuschung ihres Todes bei dem Anschlag kann sie auch ein neues Leben beginnen. Sie muss zwar ihr Äusseres etwas verändern, aber mit Hilfe der Organisation MIA ist das alles kein Problem. Aiden besorgt ihr ein Unterkunft bei ihrer richtigen Mutter. Immer wieder kommen neue Fetzen der Vergangenheit in Kylas Gedächtnis zurück und von ihrer Mutter erfährt sie vieles, wer sie wirklich war. Aber was sie nicht versteht ist, wieso ihr Vater...

Weiterlesen

Ein perfekter Abschluss

Im letzten Jahr hat mich eine ganz besondere Jugendbuch-Reihe begleitet. Besonders weil die Idee zu dieser düsteren dystopischen Geschichte für mich völlig neu und sehr faszinierend war. „Gelöscht“ der erste Band dieser Reihe hat mich mit seinem sehr hohen Niveau, ausdruckstarken literarischen Figuren und einer originellen und spannenden Handlung überrascht. Der zweite Teil „Zersplittert“ verlangte eine große Ausdauer und Nervenstärke von mir und konnte meinen hohen Erwartungen mehr als...

Weiterlesen

Guter Abschluss

Inhalt
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen...

Weiterlesen

Genialer Abschluss!!!

Die beiden ersten Teile habe ich vor einigen Monaten direkt nacheinander gelesen. Ich war gefesselt, und wollte immer gleich wissen wie es weitergeht.
Ich konnte es kaum abwarten endlich "Vernichtet" in den Händen zu halten. 
Und wieder hat die Autorin ein Netz gesponnen, indem man sich sofort verfängt. Es geht direkt spannend los, denn "Zersplittert" hat eine Menge Fragen offen gelassen. Diese werden nun nach und nach beantwortet, und es gibt eine Überraschung nach der anderen...

Weiterlesen

Ein guter Abschluss

Um was geht es in diesem Buch?
Mit dem dritten Band legt Teri Terry das lang ersehnte Finale um Kyla an den Start.
Nachdem Kyla geslated wurde, kehren nach und nach ihre Erinnerungen zurück. Dabei gerät sie allerdings erneut in Gefahr und muss untertauchen. Während ihrer Flucht erfährt sie, wer ihre leibliche Mutter ist. Doch anstatt endlich zur Ruhe zu kommen, geht es richtig los, denn Kyla ist eine Bedrohung für die Lorder und die Terroristen. Was für ein Geheimnis umgibt sie...

Weiterlesen

Ein unglaublich passendes Finale! Unerwartet, aber grandios!

Kyla wird in ein abgelegenes Mädchenheim geschleust, dass von ihrer wirklichen Mutter geleitet wird. Leider kann sich Kyla aber kaum an sie erinnern, entsprechend schwierig ist das Verhältnis der beiden. Erschwerend hinzu kommt, dass Kyla ihre wahre Identität nicht offen legen darf, denn sie ist unter falschem Namen dort. Nach und nach kommt Kyla allerdings hinter die Geheimnisse ihrer Vergangenheit und schließlich kommt auch der Zeitpunkt, an dem sie vor dieser wieder fliehen muss …

...

Weiterlesen

Ein Abschlussband, der die Reihe schlüssig und folgerichtig beendet.

Innerhalb eines Jahres veröffentlichte der Coppenrath Verlag die komplette Gelöscht-Trilogie. Wunderbar für viele Leser, da zwischen den einzelnen Titeln nicht, wie so oft üblich, ein Abstand von einem Jahr lag. Die dystopische Geschichte beeindruckte bisher durch ihre ruhige Eindringlichkeit, ihre Spannung und das erschreckend realistische Setting in England. Mit "Vernichtet" ist nun der finale Band erschienen. Ein Abschlussband, der die Reihe schlüssig und sehr folgerichtig beendet.

...

Weiterlesen

Ein grandioser Abschluss für eine tolle Trilogie

Inhalt:

„Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen...

Weiterlesen

genialer Abschluß

Über die Autorin:
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen.

Zum Inhalt:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre...

Weiterlesen

Ein Trilogie-Abschluss, welcher keine Wünsche offen lässt

Erster Satz
"Von außen macht es nicht viel her."
   
Gestaltung
 Zur Gestaltung von Vernichtet und den beiden Vorgänger werdet ihr mehr nächsten Donnerstags erfahren im Rahmen der Blogtour zum finalen Band der Slated-Trilogie

Meine Meinung
Vernichtet ist der dritte und finale Band der Slated-Trilogie, welche ich von Anfang an verfolgt habe.
Wieder einmal besticht Teri Terry mit ihrem einmaligen Schreibstil. Nicht nur die Wahl der Ich-Perspektive...

Weiterlesen

Für mich, das stärkste Buch der Reihe!

Rezension zu dem Buch „Vernichtet“ von Terri Terry

 

Buchdetails

Erscheinungsdatum Erstausgabe : 01.06.2014

Aktuelle Ausgabe : 01.06.2014

Verlag : Coppenrath, F

ISBN: 9783649611851

Fester Einband: 376 Seiten

Sprache: Deutsch

 

Zur Autorin:

Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann,...

Weiterlesen

Vernichtet - Teri Terry

 

KLAPPENTEXT/INHALTSANGABE:

Kann alles, an das du geglaubt hast, eine einzige Lüge sein? 

Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen...

Weiterlesen

Ein toller Abschluss!

Inhalt:
Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. 
Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit...

Weiterlesen

Ein gelungener Abschluss!

Kyla möchte ihr Leben noch einmal neu beginnen, ein Neuanfang starten, doch so einfach wird das nicht. Kyla bekommt eine neue Identität und ein neues Aussehen. Als Riley Kain mit einer neuen Haarfarbe, einer Brille und einer anderen Augenfarbe möchte sie ihre Mutter Stella besuchen, doch auch das wird nicht einfach denn ihre Großmutter ist ein wichtiges Glied der MIA. Dann stellt sich auch noch heraus das ihre Mutter nicht die ist, für die sie sie hält. Man findet in der Geschichte sehr gut...

Weiterlesen

Wunderbarer Abschluss mit einigen Überraschungen

Kyla hat sich von den Terroristen abgewendet nachdem Nico sie hinterhältig versucht umzubringen. Sie sucht Schutz bei ihren Freunden beim MIA und macht sich auf die Suche nach ihrer Kindheit. Nachdem sie dann endlich ihre leibliche Mutter ausfindig gemacht hat, wähnt sich Kyla am Ziel. Doch natürlich soll das nicht das Ende sein - noch lange nicht.

Ich muss zugeben, dass es mir doch ziemlich schwer fiel, in die Geschichte einzusteigen. Teri knüpft zwar direkt an den Vorgängerband an,...

Weiterlesen

Ein genialer Abschluss!!!

In 80 Wörtern durch das Buch:

 

Auf der Flucht vor Nico sucht Kyla Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. 

Dort kann sie sich eine neue Identität verschaffen und sich vor ihren zahlreichen Gegnern verstecken.

Kylas Gedanken kreisen um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. 

Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. 

Doch wieso hat ihr Vater sie damals...

Weiterlesen

wahnsinnig spannend und ein perfekter abschluss

Achtung – dies ist der finale Band einer Trilogie, daher sind Spoiler auf die vorangehenden Bände nicht ausgeschlossen!

 

Nachdem Kyla sich von den Terroristen abgewendet hat, sucht sie nun Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA, der Organisation, der sie sich anschließen will um für die Rechte und Ziele die ihr wichtig sind, zu kämpfen.

Sie macht sich auf den langen und steinigen Weg, den die Suche nach ihrer Familie, ihrer Herkunft und ihrer Selbst mit sich bringt....

Weiterlesen

Überraschungen, Enthüllungen, falsche Fährten und neue Wendungen - ein absolutes Leseabenteuer!

Zitat:
„Mir zittert die Hand. Mehr und mehr kommen die Erinnerungen zurück. Zum Teil sind es nur Kleinigkeiten, aber selbst das hätte ich nie für möglich gehalten. Sind Erinnerungen wie Bauklötze? Zieht man unten einen heraus, fällt der ganze Stapel zusammen.“
(S. 148)

Inhalt:
Kylas neues Leben beginnt mit einer verbotenen Schönheits-OP und einem gefälschten Ausweis, ehe sie in den Ort ihrer Kindheit, Lucys Kindheit, zurückkehrt. Dort soll sie als Riley Kain im...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Umfang:
376 Seiten
ISBN:
9783649611851
Erschienen:
2014
Verlag:
Coppenrath, Münster
Übersetzer:
Petra Knese
9
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (69 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 213 Regalen.

Ähnliche Bücher