Leserunde

Leserunde zu "Influence - Fehler im System" (Christian Linker)

Influence - Fehler im System - Christian Linker

Influence - Fehler im System
von Christian Linker

Bewerbungsphase: 26.03. - 09.04.

Beginn der Leserunde: 23.04. (Ende: 14.05.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Influence - Fehler im System" (Christian Linker) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Stell dir vor, die digitale Welt ist von heute an offline ...

Eigentlich sollte heute Amirs großer Tag sein. Mit der Übergabe von geheimem Material an den Netzaktivisten Habakuk war ihm der größte Skandal in der Geschichte des Internets sicher. Doch kurz vor dem Treffen bricht weltweit das Netz zusammen. Wer dahinter steckt, ist unbekannt.
Was wusste Whistleblower Manfred, der Amir das Material für den Leak mit der Bemerkung gab, dass ein Ereignis größten Ausmaßes bevorstehe?
Inmitten des ausbrechenden Chaos sucht Amir nach dem mysteriösen Habakuk. Als er diesen findet, rast aus dem Nichts ein Auto auf die beiden zu und verfehlt sie nur knapp. Auf wen hatte es der Täter abgesehen? Auf Amir oder Habakuk? Und gibt es eine Verbindung zum digitalen Blackout?

ÜBER DEN AUTOR:

Christian Linker, geboren 1975, studierte in Bonn Theologie und machte Jugendpolitik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Romane, die sich schon immer mit brisanten Themen auseinandergesetzt haben, wurden vielfach ausgezeichnet.

09.05.2020

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 21:01

Es fing stark und spannend an. Die Vorstellung, von jetzt auf gleich offline zu sein, ist erschreckend und befreiend zugleich. Mit dieser Erwartung bin ich ans Buch gegangen. Zuerst hat es funktioniert, aber nach etwas mehr als der Hälfte hat das Buch Spannung in reisserische Hollywood Action getauscht. Das hat die Geschichte für mich ziemlich gelähmt. Bis zum Schluss kamen immer mal wieder gute Phasen und gute Gedanken, die mich zum Nachdenken gebracht haben. Aber ab der Mitte hat die Geschichte mich leider nicht mehr zu 100% gefesselt. Das Ende mit den Geheimdiensten fand ich doch etwas übertrieben. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Rajet kommentierte am 27. April 2020 um 18:38

Vielen Dank das ich den Roman in der Leserunde lesen durfte.

Fazit:                                                                                                                              

Also gut 55% des Romans fand ich sehr realitätsnah und spannend, allerdings der Rest war mir dann zu viel Verschwörungstheorie und Sensationsheischend geschrieben.

Aber um was geht es eigentlich? Das Internet bricht innerhalb von Stunden zusammen – weltweit – nichts geht mehr. Keine Facebook, Netflix und Co. aber auch die Infrastruktur wie die Straßenbahnen oder Lieferketten der Industrie brechen weg. Da ja immer mehr über das Internet oder Clouds gesteuert wird.

Und dann ist da noch Amir, ein deutscher mit marokkanischen Wurzeln, der nach einem Kontakt mit dem geheimnisvollen #Habakuk und dem Praktikumsplatz bei einer Politikerin in einer wilden und turbulenten Verfolgungsjagd in Köln und Umgebung landet. 

Und was hat die Bloggerin Kalliopa mit allem zu tun? Wird das Internet wieder aktiviert werden? Und wie schnell?

Ein gelungener Thriller mit dystopischen und zum Teil realistischen Szenen ist der Roman spannend, konnte mich leider aber wie oben geschrieben leider nicht komplett überzeugen. Wobei ich den Ansatz oder viele mehr die Idee dahinter sehr gut fand – aber man hätte in der zweiten Hälfte des Romans anders agieren sollen. Noch dazu ist das Ende nicht ganz schlüssig – soll man sich jetzt eigene Gedanken machen – oder wird noch ein zweiter Teil hinterher geschoben. 

So reicht es leider von meiner Seite nur für 4 Sterne.

Hier meine Rezensionen:                                                                                                                            - Amazon gemacht aber noch nicht online -   wird nachgetragen!
https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Linker/Influence-Fehler-im-Sy...
https://www.lesejury.de/christian-linker/buecher/influence-fehler-im-sys...
https://www.thalia.de/shop/home/rezensent/   noch in Prüfung!
https://wasliestdu.de/rezension/zum-teil-erschreckend-real-aber-in-der-2...

Thema: Deine Meinung zum Buch
westeraccum kommentierte am 29. April 2020 um 09:01

Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, aber ich muss sagen, dass ich es doch gern gelesen habe. Keine "hohe" Literatur, mehr ein Buch zum Ablenken, schnell konsumiert, aber wahrscheinlich auch schnell wieder vergessen.

Manchmal kam es mir vor wie ein Drehbuch für einen Hollywood-Krisenfilm. Dabei ist die Annahme, dass das Internet zusammenbricht, ja nicht ganz unwahrscheinlich. Wir alle haben uns ganz schön abhängig gemacht und können schlecht ohne die Geräte leben. Eigentlich schlimm!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 15:28

  Ich fand den Roman klasse, er hat mich sehr unterhalten. Ich sehe ihn als gesellschaftlich satirischenThriller.Wenn man ihn mit augenzwinkern betrachtet ist er cool

   https://wasliestdu.de/rezension/influence-fehler-im-system-sehr-unterhal...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Minijane kommentierte am 02. Mai 2020 um 13:54

Mir hat das Buch gefallen. Ich denke die Übertreibungen waren gewollt der Ironie geschuldet, die immer mitschwang. Die Verfolgungsjagden waren natürlich sehr Hollywood mäßig und hätte es für mich in der form nicht gebraucht.

Hier meine Rezension, die ich wortgleich noch bei Lovelybooks, Lesejury, Thalia.de, ebook.de und Weltbild.de veröffentlicht habe. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/cybercalypse

 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
c-bird kommentierte am 09. Mai 2020 um 17:25

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte.

Bis zur Mitte war das Buch wirklich super, das Ende dann nicht ganz so meins. Dennoch finde ich es gut, dass der Autor so viele Themen aufgegriffen hat und man als Leser quasi zum Nachdenken gefordert ist. Hier der link zu meiner Rezi:

https://wasliestdu.de/rezension/und-ploetzlich-offline

Streuung auf amazon, lovelybooks, lesejury usw. folgt noch.

Thema: Deine Meinung zum Buch
GABIJA kommentierte am 12. Mai 2020 um 11:49

Nachdem ich das Gelesene habe sacken lassen, kam ich zu dem Schluss, dass ich das Buch sowohl empfehlen, als auch noch Mal lesen würde. Es bekommt 4 Sterne von mir, ich werde mich heute Nachmittag hinsetzen und eine Resenzion schreiben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
frthkrue kommentierte am 13. Mai 2020 um 14:32

Amir soll geheimes Material dem Netzaktivisten Habakuk übergeben. Doch kurz vor dem Zusammentreffen kommt es zu globalen Cybercrash. Alles bricht zusammen, Gesetze treten außer Kraft und Gewalt regiert. Amir entgeht kapp einem Anschlag - oder galt dieser gar nicht ihm? Gibt es hier einen Zusammenhang zu dem Datenleak, das veröffentlicht werden soll.

Mit "Influence - Fehler im System" hat Christian Linker einen lockeren, gut lesbaren Roman abgeliefert. Einiges wirkt über den kurzen Zeitraum, in dem dieses Buch spielt, doch übertrieben. Es wurde auch viel Unglaubwürdiges hineingepckt, wohl in der Hoffnung, Spannung, die nicht vorhanden ist, zu erzeugen. Leider in meinen Augen kein Thriller. Aber ansonsten eine nette Lektüre mit einer sympatisch- naiven Hauptfigur. Für Fans des Cyber-Krimis wohl nicht geeignet, für andere durchaus lesenswert.

Im Großen und Ganzen flüssig geschrieben, zuviel Unglaubwürdiges hineingepackt, und Ende? . Die Rezension habe ich auf dieser Plattform und bei, Thalia.de, Hugendubel.de, buecher.de und Lesejury.de eingestellt.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
GABIJA kommentierte am 13. Mai 2020 um 18:03

Geschafft, meine Rezension ist nun auch online. Danke, dass ich mitlesen durfte!

https://wasliestdu.de/rezension/was-bist-du-offline

Thema: Deine Meinung zum Buch
buchgestapel kommentierte am 14. Mai 2020 um 23:59

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, auch wenn der letzte Abschnitt ein wenig schwächer als der Rest war.

Die Vorstellung, dass so ein Szenario real werden könnte, ist auf jeden Fall ziemlich erschreckend und hat mich schon zum Nachdenken gebracht.

Hier ist einmal der Link zu meiner Rezi, und ich möchte mich auch noch einmal dafür bedanken, dass ich hier mitlesen durfte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
13Sarah06 kommentierte am 18. Mai 2020 um 21:07

Während mir der Anfang der Geschichte wirklich gut gefallen hat, als beschrieben wurde, welche Auswirkungen ein weltweiter Zusammenbruch des Internets eigentlich haben könnte, wurde die Handlung mit jedem weiteren Kapitel immer unglaubwürdiger. Hier hatte ich das Gefühl, dass der Autor einfach zu viel wollte. Die Charaktere waren zum Teil maßlos überzogen. Vor allem das Ende der Geschichte konnte mich nicht überzeugen. Hier hat sich die Handlung plötzlich überschlagen und man wurde von der dörflichen Eifelwelt in internationale, kriminelle Machenschaften geschmissen. 

Sicherlich hatte der Autor hier eine gute Idee, aber die Umsetzung konnte mich nicht ganz überzeugen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
smberge kommentierte am 19. Mai 2020 um 11:19

Ein Buch, dass mich nachdenklich zurück läßt. Das Szenario ist teilweise grenzwertig, schafft aber immer noch die Rückkehr in die Glaubwürdigkeit. So könnte es kommen, aber wie bei solchen Büchern immer, könnte man sich auch eine andere Entwicklung vorstellen. Diese Buch geht an die Grenzen, überschreitet sie aber in meinen Augen nicht. 

https://wasliestdu.de/rezension/wenn-das-internet-zusammen-bricht

Thema: Deine Meinung zum Buch
silesia kommentierte am 20. Mai 2020 um 16:03

Lieben Dank, dass ich das Buch über die Leserunde erhalten habe. Ansonsten hätte ich mich wohl geärgert. War es am Anfang noch spannend und nachvollziehbar (habe mich teilweise gar ertappt gefühlt, weil ich ähnlich handel), so flachte das Ganze etwa ab der Hälfte ab und war doch zu überzogen. Ich habe es recht flott durchgelesen, so bis etwa S. 250, dann habe ich es zur Seite gelegt und bis heute nicht beendet... Asche auf mein Haupt, aber ich kann mich nicht aufraffen.

Einige hier bereits gepostete Meinungen unterschreibe ich glatt, eine nette Umschreibung brachte Gittenen Bücherfresserchen: wenn man ihn mit Augenzwinkern betrachtet... ja, anders war er nicht zu ertragen, schade.