Leserunde

Leserunde zu "Influence - Fehler im System" (Christian Linker)

Influence - Fehler im System - Christian Linker

Influence - Fehler im System
von Christian Linker

Bewerbungsphase: 26.03. - 09.04.

Beginn der Leserunde: 23.04. (Ende: 14.05.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Influence - Fehler im System" (Christian Linker) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Stell dir vor, die digitale Welt ist von heute an offline ...

Eigentlich sollte heute Amirs großer Tag sein. Mit der Übergabe von geheimem Material an den Netzaktivisten Habakuk war ihm der größte Skandal in der Geschichte des Internets sicher. Doch kurz vor dem Treffen bricht weltweit das Netz zusammen. Wer dahinter steckt, ist unbekannt.
Was wusste Whistleblower Manfred, der Amir das Material für den Leak mit der Bemerkung gab, dass ein Ereignis größten Ausmaßes bevorstehe?
Inmitten des ausbrechenden Chaos sucht Amir nach dem mysteriösen Habakuk. Als er diesen findet, rast aus dem Nichts ein Auto auf die beiden zu und verfehlt sie nur knapp. Auf wen hatte es der Täter abgesehen? Auf Amir oder Habakuk? Und gibt es eine Verbindung zum digitalen Blackout?

ÜBER DEN AUTOR:

Christian Linker, geboren 1975, studierte in Bonn Theologie und machte Jugendpolitik, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Romane, die sich schon immer mit brisanten Themen auseinandergesetzt haben, wurden vielfach ausgezeichnet.

09.05.2020

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 26. März 2020 um 18:40

Eigentlich ist es fast unvorstellbar, dass die Welt auf einmal wieder offline ist, aber auch ein interessanter Gedanke.

Mich hat das Buch neugierig gemacht und ich denke, dass man gut darüber diskutieren kann. Gerne versuche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
louvre74 kommentierte am 26. März 2020 um 18:44

Interessantes Thema - immer mal wieder ein Thema in Gesprächen bzw. Diskussionen - ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Minijane kommentierte am 26. März 2020 um 18:49

Obwohl wir gerade mitten in einer Pandemie stecken, auch ein beliebtes Szenario für Dystopien, was ich mir nie hätte vorstellen können, interessiert mich dieser Zukunftsroman , in dem es um den digitalen Blackout geht sehr. Bin sehr gespannt auf die Umsetzung im Roman, auch wenn ich das bitte nie live erleben möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nele33 kommentierte am 26. März 2020 um 19:29

Das Buch steht auf meine Wunschliste und ich würde mich freuen an der LR teilnehmen zu dürfen. Das wir mal solche Zustände wie heute haben, hätte ich vor einem Monat nicht gedacht-vielleicht geht es uns mit offline sein auch mal so....wer weiß....

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemone kommentierte am 26. März 2020 um 19:43

Sehr interessantes Thema, welches mich gleich angesprochen hat. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste und ich würde gerne hier mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Samantha Roke kommentierte am 26. März 2020 um 20:33

Klingt furchtbar spannend und verspricht viel Stoff für Diskussionen.

Ich würde da sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pemberley1 kommentierte am 26. März 2020 um 20:35

Jaaaaaa...... auf DIESES Buch hab ich fast schon irgendwie gewartet, weil mich die Thematik so interessiert. DA probiere ich gerne einfach mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Shadowbaki kommentierte am 26. März 2020 um 20:36

Digitaler Blackout - für mich persönlich und in den ersten Überlegungen gar nicht sooo schlimm, denn dann kann ich endlich in Ruhe lesen... ohne Ablenkungen :-)
Gerne versuche ich hier mein Glück und plumpse mit in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Samantha Roke kommentierte am 26. März 2020 um 20:39

Das Cover ist zwar recht hübsch und die Farbwahl nach meinem Geschmack, doch ist die Aufmachung nicht sehr originell. In letzter Zeit sind einige andere Bücher mit ähnlicher Covergestaltung auf den Markt gekommen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annabell95 kommentierte am 26. März 2020 um 20:46

Sehr schönes Thema. Wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchgestapel kommentierte am 26. März 2020 um 21:43

Ein digitaler Shoutdown klingt auf jeden Fall nach sehr viel Spannung, immerhin kann sich heutzutage sicherlich (fast) niemand vorstellen, ohne das Internet zu arbeiten.

Die Mischung aus aktueller Thematik und spannendem Thriller hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht, und ich wäre hier sehr gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 26. März 2020 um 21:44

Ich hatte schon viel über das Buch gehört. Der digitale Blackout ist ein spannendes Thema und der Klappentext klingt so, als ob man nicht um dieses Buch herum kommen könnte. Sehr gerne bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 26. März 2020 um 23:10

Interessantes Thema!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jessyxonex kommentierte am 26. März 2020 um 23:13

Hört sich spannend an und passt zur jetzigen Zeit, weswegen ich mein Glück mal probieren möchte ;)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
stefanb kommentierte am 27. März 2020 um 07:42

Das Cover finde ich passend zur Story. Eine Leiterplatte, welche unterbrochen ist. Die Farben unterstreichen den positiven Auftritt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 27. März 2020 um 07:52

das buch würde ich gern rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 27. März 2020 um 08:26

Das klingt ja mal interessant. So ein ähnliches Buch han´be ich schon mal gelesen "Blackout". Gerne wäre ich auch hier bei dieser LR dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
siko71 kommentierte am 27. März 2020 um 08:27

Das Cover finde ich passend zur Geschichte. Gefällt mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 27. März 2020 um 08:37

Da würde ich sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AdorableBooks kommentierte am 27. März 2020 um 08:42

Oh das Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Ich bin so sehr gespannt ob es so gut ist wie ich mir das vorstelle.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chuckipop kommentierte am 27. März 2020 um 08:45

Dystopien entwickeln sich immer mehr zu meiner liebsten Lektüre...

Das hört sich sehr spannend an, da wäre ich sehr gern mit dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zeilen_springerin deutete am 27. März 2020 um 08:49 an

Ich könnte mir heutzutage ein Leben komplett offline nicht mehr vorstellen weswegen ich verstehen kann, dass viele Autoren langsam auf diesen Zug aufspringen und Bücher daraus schaffen. Nach Offline bin ich ebenfalls in diesem Fieber drin. Nachdem der Klappentext sowie die Leseprobe von Influence so spannend war, kann ich es kaum erwarten, dass ich irgendwann weiterlesen darf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 27. März 2020 um 08:49

Irgendwie ist diese Vorstellung beängstigend, wenn man Mal ehrlich ist sind wir alle ein bisschen abhängig. Ich schaue morgens schon immer beim Kaffee in die Nachrichten und checke Mails etc. Ich bin gespannt wie das Szenario verläuft und würde deshalb gerne bei der LR dabei sein.
Bleibt alle gesund :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mary_Solo kommentierte am 27. März 2020 um 08:52

Das klingt sehr interessant. Wäre total gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenny kommentierte am 27. März 2020 um 09:03

Das Netz bricht zusammen! Das ist der Untergang! Eigentlich sind wir alle so darauf fixiert, wie sollen wir ohne Netz zurechtkommen? 

Ich möchte gern mitlesen! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hulahairbabe kommentierte am 27. März 2020 um 09:03

Gerade in der aktuellen Situation kann ich mir ein Leben nur offline gar nicht vorstellen. Aktuell ist meine einzige Möglichkeit mit Familie und Kollegen zu sprechn rein digital. Selbst mein Telefon geht über Internettelefonie. Ich finde es total spannend ein Buch zu lesen, wo alle Offline stattfinden. Daher  bewerbe ich mich auf ein Exemplar und würde mich freuen mitlesen zu dürfen. 

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Carrie98 kommentierte am 27. März 2020 um 09:07

Das ist so ein spannendes Thema, ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 27. März 2020 um 10:02

Das Cover gefällt mir sehr gut, da es treffend für diese Geschichte ist. Die Farben sind gut gewählt, und gefallen mir sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 27. März 2020 um 10:25

Uuiii genau mein Thema! Ich suche immer noch nach "modernen" Nachfolgern von Klassikern wie "1984" oder "Brave New World".

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 27. März 2020 um 11:44

Das Cover passt zu dem Inhalt des Buches und ist farblich auch sehr gut gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
büchervamp kommentierte am 27. März 2020 um 12:02

Diese Buch finde ich sehr interessant und hatte gehofft, dass es hier in die Leserunde kommt. Die Vorstellung ab jetzt Offline zu sein finde ich schon erschreckend. Insbesondere wenn man die aktuelle Situation mit Kontaktverbot und Ausgangssperre als Hintergrund denkt.

Ich bin neugierig und hoffe auf die Glücksfee.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
büchervamp kommentierte am 27. März 2020 um 12:03

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Für mich sehr passend zum Thema und richtig cool gestaltet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 27. März 2020 um 12:18

Wow ! Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste und deswegen 

springe ich hier sofort in den großen Lostopf ....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemama kommentierte am 27. März 2020 um 13:18

Das Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Da versuche ich doch mal mein Glück. Irgendwann trifft es hoffentlich auch mich wieder

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
carma1607 kommentierte am 27. März 2020 um 14:28

Die Geschichte klingt total spannend. Schon die kurze Inhaltsangabe hat mich zum Nachdenken darüber gebracht, was wäre wenn. Denn das Szenario als solches ist ja durchaus realistisch, wie man immer wieder an den Virenwarnungen aus dem IT-Bereich sieht. Das wird sicher eine tolle Diskussion in der Leserunde geben!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pukapuka kommentierte am 27. März 2020 um 15:49

Das klingt wahnsinnig spannend und gerade in der aktuellen Zeit, wird es mir zumindest immer wieder vor Augen geführt, wie schnell Fiktion Realität werden kann. 

Gerade weil wir alle mittlerweile sehr vom Internet abhängig sind und dies auch sehr viele Vorteile im Kontakt mit Freunden und Bekannten bietet und ich mir ein Leben dauerhauft ohne nicht vorstellen kann, bin ich auf den Thriller sehr gespannt, Trotzdem habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass auch mal für ein paar Tage offine sein, sehr angenehm sein kann und einen sehr guten Kontrast zum Alltag und den vielen Einflüssen der Medien sein kann.

Ich hoffe auf einen spannenden, mitreißenden Geschichte, bei der ich sehr gespannt bin, wie sie weiter geht. Daher freue ich mich sehr auf die Leserunde und den Austausch mit Euch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
T-B-P kommentierte am 27. März 2020 um 16:44

Das Buch steht schon auf meiner Liste. Es wäre super hier bei der Leserunde dabei sein zu können =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 27. März 2020 um 17:36

Bei einem Thriller zu diesem Thema: Da muss ich mich unbedingt bewerben und hoffe auf mein Losglück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 27. März 2020 um 17:55

Hier würde ich sehr gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sarahbl kommentierte am 27. März 2020 um 18:07

Ich habe schon so viel Gutes von dem Buch gehört, ich würde mich sehr freuen:)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. März 2020 um 18:24

Digitaler Blackout hôrt sich sehr interessant an . Es hängt heutzutage so viel damit zusammen In der jetzigen Situation fände ich es echt schlimm. Nicht nur das wichtige Logistik über Computernetzwerke ablaufen und damit Infrastruktur ( Supermärkte Heft)zusammenbrechen würden, ich fände es persönlich auch etwas Frist.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. März 2020 um 18:26

Die Farbwahl finde ich gut und bei dem Thema braucht es auch keine schönen Bildchen, da reicht die nüchterne Schrift

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. April 2020 um 13:45

Stimmt, ich finde auch, das Cover schaut toll aus und passt.Und bleibt im Gedächtnis

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 27. März 2020 um 18:43

Aktuelles Thema, hört sich ganz spannend an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CatiLesemaus kommentierte am 27. März 2020 um 18:56

Ich habe das Buch schon öfters bei Instagram gesehen und die Meinungen gehen bei diesem Buch ein bisschen auseinander, deswegen würde ich es gerne selber lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hennie kommentierte am 27. März 2020 um 19:04

Farbig auf schwarzem Hintergrund, ist in Ordnung. Sieht bestimmt noch besser aus, wenn man es in Händen halten kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 27. März 2020 um 20:03

Schönes Cover, das blitzt schon hervor. Auch die Geschichte könnte genau meins sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sola kommentierte am 27. März 2020 um 20:38

Hört sich super spannend an 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Susi kommentierte am 27. März 2020 um 20:56

tolle Farben, auch die Aufteilung gefällt mir. Lediglich die Schriftart ist nicht so meins.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
COW kommentierte am 27. März 2020 um 22:13

Klingt sehr interessant- ich denke so ein blackout wäre nicht ohne. Da würde ich geren mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jasieng kommentierte am 28. März 2020 um 10:54

Klingt sehr spannend! Ich versuche mal mein Glück. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pauline Merle kommentierte am 28. März 2020 um 12:16

Faszinierende Buchidee.

Mich hat allein der Buchtitel,  "Influence - Fehler im System",  total nachdenklich und neugierig gemacht. Gerne würde ich das Buch lesen, analysieren und mich mit anderen Lesern darüber austauschen, daher probier ich mein Glück mal. :)
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LilaLullaby kommentierte am 28. März 2020 um 12:51

Das ist ein sehr interessantes Thema und ich würde gern in der Leserunde mitmachen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
vantob kommentierte am 28. März 2020 um 14:27

Hört sich spannend an, deswegen bewerbe ich mich um ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 28. März 2020 um 16:30

Das ist ein Buch, das so total meinen Lesegeschmack trifft, das ich meinen Namen auch mal hier mit reinwerfe.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ki_ki kommentierte am 28. März 2020 um 17:37

Spannendes Thema! Da lese und diskutiere ich gerne mit 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wacaha kommentierte am 28. März 2020 um 17:59

Was für ein spannender Plot und was für eine interessante Vorstellung, dass das Internet plötzlich weltweit zusammenbrechen könnte. Was würde das für uns alle bedeuten, wie sähe unser Alltag aus? Ein spannendes Szenario! Gerne hüpfe ich deshalb in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 28. März 2020 um 21:00

Klingt spannend, bin gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 29. März 2020 um 09:03

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hailie kommentierte am 29. März 2020 um 10:13

An der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
floraroses kommentierte am 29. März 2020 um 10:35

Bisher war ich noch kein großer Fan von Büchern in diesem Genre, aber "Influence" klingt so spannend, dass ich es gerne lesen möchte. Ich würde mich freuen Teil der Leserunde zu werden 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 29. März 2020 um 11:27

Die Geschichte macht und neugierig, vielleicht ist mir das Glück ja hold. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 29. März 2020 um 11:47

Bei dem Thema passen die dunklen, düsteren Farben sehr gut. Mir gefällt´s gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kathi248 kommentierte am 29. März 2020 um 12:23

Total spannendes Thema, dass sicher eine Menge Diskussionsstoff bietet. Ich liebe solche (gar nicht soooo abwegigen) Szenarios, weshalb das Buch eh schon auf meiner Wunschliste stand. Darum würde ich mich natürlich ganz besonders darüber freuen, hier mitlesen und -diskutieren zu können. Also ab in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
3KatzenMama kommentierte am 29. März 2020 um 17:26

Das ist ja mal ein sehr spannendes Thema - die Auswirkungen auf die Welt, den alles offline ist. Gerade dieser Tage , wo man heute noch nicht weiß, was morgen sein wird angesichts des unsichtbaren Feindes Corona.
Ich würde sehr gerne bei dieser LR dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ayda kommentierte am 29. März 2020 um 18:55

Hallo:) Ich finde die Thematik sehr spannend und garnichtmal so unwahrscheinlich, wenn man sich die aktuelle Weltlage anschaut. Ich würde sehr gerne mitlesen und hüpfe mit in den Lostopf!

Herzliche Grüße

Ayda

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
...Marleen... kommentierte am 30. März 2020 um 00:21

Klingt echt spannend, da würde ich gerne mitlesen

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Else kommentierte am 30. März 2020 um 07:43

Passend zur Geschichte, ganz nett. Aber mir wäre es im Laden nicht auf den ersten Blick aufgefallen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
michaela rief kommentierte am 30. März 2020 um 08:31

Ein Buch, ganz nahe an unseren derzeitigen Ängsten... würde ich gerne lesen

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Pukapuka kommentierte am 30. März 2020 um 10:43

Das Cover passt zum Buch, da es recht düster ist, zudem gefällt mir der Farbverlauf des Titels. Allerdings finde ich es hübsch, aber nicht besonders. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sunshine-500 kommentierte am 30. März 2020 um 11:31

Mir gefällt die Farbzusammensetzung sehr gut. Der Titel weckt bei mir Neugier, ich würde in derBuchhandlung danach greifen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Turkelton kommentierte am 30. März 2020 um 12:00

Hört sich super spannend an. Wäre super, wenn ich an der Leserunde teilnehmen dürfte :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
silesia kommentierte am 30. März 2020 um 14:35

Ui, so ein Offline bleibt uns hoffentlich zur Zeit erspart, aber ich bin schon gespannt, wie Christian Linker sich das vorstellt und so wäre ich gerne bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
manja82 kommentierte am 30. März 2020 um 15:01

Ich bin jetzt schon häufiger über dieses Buch gestolpert und jetzt habe ich es mir genauer angeschaut. Es klingt verdammt gut und spricht mich sehr an.

Daher nutze ich nun meine Chance und versuche hier einfach mal mein Glück mit der Bewerbung für eines der Exemplare.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
memory-star kommentierte am 30. März 2020 um 16:21

Klingt sehr interessant, da würde ich gerne mitlesen :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alice InWonderland kommentierte am 30. März 2020 um 17:27

Was passiert, wenn die Welt plötzlich offline ist? Und was hängt alles am Internet? Welche Auswirkungen wird es haben?

Meine Neugier wurde auf jeden Fall geweckt, und ich hoffe, dass der Autor auf diese und viele weitere Fragen eine Antwort haben wird !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 30. März 2020 um 18:05

Interessantes Thema und da kann man sicher klasse diskutieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesekaiser kommentierte am 31. März 2020 um 09:11

Klingt sehr gut! :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yvicutie kommentierte am 31. März 2020 um 11:30

Klingt sehr spannend! Die Ausmaße eines Blackouts sind wirklich unvorstellbar! Daher würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen und einen Einblick in ein solches Szenario bekommen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 31. März 2020 um 17:07

Einen digitalen Blackout mag man sich gar nicht vorstellen. So viel hängt heute am Netz und die Abhängigkeit jeden Einzelnen ist groß, auch wenn es einem vielleicht nicht bewusst ist.

Die Geschichte scheint sehr spannend zu sein. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 31. März 2020 um 17:07

Einen digitalen Blackout mag man sich gar nicht vorstellen. So viel hängt heute am Netz und die Abhängigkeit jeden Einzelnen ist groß, auch wenn es einem vielleicht nicht bewusst ist.

Die Geschichte scheint sehr spannend zu sein. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm1310 kommentierte am 31. März 2020 um 17:10

Mit gefällt's! Farblich ansprechend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
13Sarah06 kommentierte am 31. März 2020 um 17:29

Ich würde sehr gerne an der Leserunde zu "Influence - Fehler im System" teilnehmen.

Ein Buch über den digitialen Blackout klingt für mich genauso spannend wie unvorstellbar. Ich lese gerne Dystopien. Sehr gut gefällt mir die Reihe um "Cat & Cole", die im Gegensatz zu diesem Thriller genau im gegenteiligen Szenario, in einer Welt mit nahezu unvorstellbaren technischen Möglichkeiten, spielt. Jedoch kann ich mir bei dem Setting von diesem Thriller eine genau so spannende Handlung vorstellen.  

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tiffig_book.whispers kommentierte am 31. März 2020 um 17:42

Ein Buch was ganz oben auf meiner Wunschliste steht. Die Thematik macht mich äußerst neugierig. Gerne wäre ich bei der Leserunde zu diesem Buch mit dabei. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Schneeweißchen kommentierte am 31. März 2020 um 21:26

Ich mag das Cover irgendwie, unaufgeregt wirkt es auf mich, dabei aber nicht langweilig und zum Klappentext passend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
fiiibiii kommentierte am 31. März 2020 um 21:33

Wow, das hört sich megaspannend an! Eine Welt ohne Internet ist kaum vorstellbar,aber in der heutigen Zeit muss man auf alles gefasst sein. Ich würde es auf jeden Fall gerne lesen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 31. März 2020 um 23:03

Ein zum Thema des Buches passendes Cover mit tollen Farben und entsprechender Schrift. Wirklich gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chaoskeks kommentierte am 01. April 2020 um 00:13

Das hört sich sehr interessant an.
Gerade in der heutigen Zeit ja unvorstellbar ohne Internet.^^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yourheartbooks kommentierte am 01. April 2020 um 07:09

Da ich mir eine Welt offline gar nicht vorstellen kann, finde ich diesen Gedanken sehr interessant und würde gern mehr darüber lesen. Der Klappentext hört sich vielversprechend an und ich habe schon viel positives Feedback über das Buch gehört.

Daher würde ich mich wirklich freuen, wenn ich in der Leserunee mitlesen darf! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nina_liest kommentierte am 01. April 2020 um 09:56

Klingt wirklich sehr spannend, und Dystopien lese ich immer gerne. Perfekt als Ablenkung für unsere aktuelle, reale Dystopie.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
memories kommentierte am 01. April 2020 um 19:53

Heutzutage kann man sich ein Leben ohne Internet gar nicht mehr vorstellen. Deswegen finde ich es interessant herauszufinden, was diese plötzliche Umstellung alles mit sich bringen kann.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elefant kommentierte am 01. April 2020 um 19:57

Ich finde das im Buch kreierte Szenario sehr spannend und würde daher sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rajet kommentierte am 02. April 2020 um 18:25

Ein interessante Idee von jetzt auf gleich alles Offline! Keine Angst ist ja keine Pandemie. Da würde ich gerne mitlesen wenn ich darf - den das Szenario könnte irgendwann mal Wirklichkeit werden (reicht ja alleine kein Strom mehr). Und dann ....

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Rajet kommentierte am 02. April 2020 um 18:27

Scheint auf jeden Fall irgendwie zum Roman Inhalt zu passen - Leiterplatte und grelle Farben. Man wird ja nach dem eventuellen Lesen sehen ob es passt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineSaar kommentierte am 03. April 2020 um 08:49

Das hört sich nach einer richtig spannenden Story an. Genau mein Fall! Der Klappentext hat mich schon einmal sehr neugierig gemacht. Und die Leseprobe hat meinen ersten Eindruck nochmal verstärkt. Der Schreibstil ist genau mein Ding und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Nun möchte ich wissen, wie es weiter geht! Ich springe somit in den Lostopf für ein Printexemplar und drücke die Daumen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mietze kommentierte am 03. April 2020 um 15:22

Ich finde den Klapptext total interessant. Ich würde mich freuen das Buch lesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 03. April 2020 um 16:14

Mir gefällt das Cover außerordentlich gut. Ich bin gespannt, was sich dahinter verbirgt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gusaca kommentierte am 03. April 2020 um 17:02

Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste. Gerade mit Bezug auf unsere heutige digitale Welt finde ich das Thema des Buches hochaktuell und gar nicht so realitätsfern. Ich würde mich sehr freuen hier mitlesen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
basickaro kommentierte am 04. April 2020 um 00:06

Sehr interessantes Thema, da würde ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
TontoM kommentierte am 04. April 2020 um 14:01

Toll finde ich am Cover die Beschichtungen, die der Struktur der alten Radios ähneln und das Gefühl beim Berühren sehr gut wiedergeben.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
world-of-books kommentierte am 04. April 2020 um 19:16

Es klingt nach einer interessanten Geschichte. Würde mich sehr freuen dabei zu sein.

Thema: Hibbel-Runde
Samantha Roke kommentierte am 04. April 2020 um 22:19

So langsam werde ich nun doch hibbelig, weil ich endlich wissen will, wer die glücklichen Gewinner werden.

Thema: Hibbel-Runde
leseliebelei kommentierte am 09. April 2020 um 12:53

Meine Güte, da hibbelst Du aber schon früh und lange. :D Ich glaub, ich schmeiß erstmal eine Runde Kamillentee!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
frthkrue kommentierte am 04. April 2020 um 23:55

Klingt spannend - ich versuche mal mein Glück

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
frthkrue kommentierte am 05. April 2020 um 00:00

Ein auffälliges Cover, dieser Blau/Pinke-Farbverlauf auf schwarzen Grund. Einen Hinweis auf den Inhalt des Buches sehe ich jedoch nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 05. April 2020 um 07:42

Sehr spannendes Thema. Das Buch würde ich sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
c-bird kommentierte am 05. April 2020 um 11:32

Hochinteressantes Thema. Gerade jetzt, wo wir noch netzabhängiger sind denn je. Was wäre wenn? Man kann es sich fast nicht vorstellen, aber es kann jederzeit passieren. Bin total gespannt auf das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YoshiNH kommentierte am 05. April 2020 um 12:51

War seit langem nicht mehr hier und das Büch wäre ein perfekter Neustart. Und Zeit hab ich jetzt auf jeden Fall auch! Bin dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jo.Fre kommentierte am 05. April 2020 um 17:22

Das ist eine krasse Story, sie klingt gut, ich hoffe sie ist auch so gut. Also ich würde gerne mit lesen 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 05. April 2020 um 17:31

JAAAAAAAAAAAAA das ist ja auch was super gutes. Da springe ich Blitz schnell in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxx_Bob_xxx kommentierte am 05. April 2020 um 17:38

Es ist ein sehr interesanntes Thema, das hat mich sofort angesprochen. Ich finde die Entwichlung des Internets interessant, es ist so vielsichtig

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Super_MOM kommentierte am 05. April 2020 um 17:41

Mir ist das Internet öffters mal suspekt, wo ich denke das muss niemand wissen, denkt meine Tochter es müssen alle wissen. Aber ich würde gerne mal wissen wie es ist wenn es wirklich mal komplett ausfällt, was machen die leute dann? Wie reagieren sie? Drehen sie durch?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bookstar kommentierte am 06. April 2020 um 00:08

Hier möchte ich sehr gern mitlesen. Unglaublich, die Vorstellung...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesekaiser kommentierte am 06. April 2020 um 01:03

Klingt sehr spannend!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tine145 kommentierte am 06. April 2020 um 09:29

Ich finde das gar nicht so abwegig, dass das System abstürzen könnte, deswegen möchte ich gerne wissen wie es ausgeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 06. April 2020 um 09:31

Solche Dystopien mag ich gern, man kann sich ja gerade gut vorstellen, was wäre, wenn wir jetzt kein Internet hätten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesenichte kommentierte am 06. April 2020 um 11:39

Ein digitaler Blackout scheint ja auf einmal gar nicht mehr so unrealistisch. Mich würde sehr interessieren, was passiert und vor allem, wie es dargestellt wird. Also versuch ich mein Glück, hüpfe in den Lostopf und hoffe, mal wieder Glück zu haben. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sjule kommentierte am 06. April 2020 um 14:35

Das klingt nach einem sehr spannenden Buch, was ich zu der Zeit jetzt gut gebrauchen könnte :D 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 07. April 2020 um 09:11

Der Klappentext hört sich spannend an. Zudem ein hochaktuelles Thema. Ich bin gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 07. April 2020 um 12:20

Mir gefällt das Coverbild richtig gut. Habe das Buch schon wo anders gesehen und bin deswegen sehr neugrieg auf das Buch :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michael4319 kommentierte am 07. April 2020 um 13:15

Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen, auch da ich auf einer anderen Leseplattform kein Glück hatte,das Buch zu gewinnen :)

Das Thema ist sehr interessant, hat doch schon Marc Elsberg über den elektrischen Blackout gespielt. Inwieweit ein digitaler Blackout Gefahren birgt, bin ich noch im Unklaren: Daten könnten so ja nicht mehr gestohlen werden, da Netzverbindungen lahmgelegt sind. 
Daher würde ich das Buch gerne lesen um zu erfahren, ob es der Autor schafft, Spannung in dieses Thema zu bringen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sancro82 kommentierte am 07. April 2020 um 13:34

Die Story klingt spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leseratterosi kommentierte am 07. April 2020 um 16:03

Das Thema klingt mega spannend und ich bewerbe mich gerne um ein Exemplar :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LiberteToujours. kommentierte am 07. April 2020 um 16:20

Spannendes Thema und wirklich seit Jahren topaktuell - macht mich definitiv neugierig!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 07. April 2020 um 20:02

Würde ich gerne lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
christina_ kommentierte am 07. April 2020 um 23:14

Tatsächlich habe ich mich noch vor kurzem mit einer Freundin darüber unterhalten, wie es wohl wäre, wenn alles nur noch offline stattfindet.
Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen und die Antwort entdecken.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Et_küt_wie_et_küt kommentierte am 08. April 2020 um 07:57

Sehr interessant das Thema, hatte mich gleich angesprochen, da wäre ich gerne dabei 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 08. April 2020 um 13:33

Sehr spannend, würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
WatersofBooks kommentierte am 08. April 2020 um 14:43

Ich finde die Thematik des Buches sehr interessant, vor allem weil es auch ziemlich zeitgenössisch ist. Das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste, es wäre dahre wirklich toll, wenn ich mich mit anderen Lesern hier in einer Leserunde über dieses Buch austauschen dürfte, da es zu diesem Thema bestimmt sehr viel Gesprächsstoff geben wird! Also versuche ich gerne mal mein Glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 08. April 2020 um 17:06

Interessantes Thema. Ich würde sehr gern mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 08. April 2020 um 19:06

Aufgrund der aktuellen Thematik würde ich das Buch unheimlich gerne lesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 08. April 2020 um 19:32

Die Welt offline, das passt irgendwie in die aktuelle Situation. Sehr gerne würde ich dieses Buch hier lesen und mich mit anderen Lesern über das Buch austauschen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 08. April 2020 um 19:35

Dieses Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste und ich habe die Vorgängerbücher dieser Autorin verschlungen. Sehr gerne würde ich auch dieses Buch von ihr lesen und mich mit anderen Lesern zu diesem Buch austauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Amy kommentierte am 08. April 2020 um 21:33

Hört sich spannend an! Bin gerne bei einer Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
san1 kommentierte am 08. April 2020 um 21:36

Ein Leben ohne die digitale Welt ist für uns kaum mehr vorstellbar. Wir alle sind daran gebunden. Solch ein Szenario lädt zum Nachdenken ein und klingt äußerst spannend. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leseliebelei kommentierte am 09. April 2020 um 12:51

Ich bewerbe mich mal noch auf den letzten Moment hin. Ich hätte mal wieder Lust, was ganz anderes zu lesen und das klingt interessant! : )

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
leseliebelei kommentierte am 09. April 2020 um 12:52

Die Farben mag ich! Allerdings finde ich eine solche Trennung von Worten immer ein bisschen schmerzhaft.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefan182 kommentierte am 09. April 2020 um 13:17

Ein sehr spannendes Thema! Ich bin gespannt, wie Christian Linker den Vorgang des Offlinewerdens durchspielt.

Thema: Hibbel-Runde
Hennie kommentierte am 09. April 2020 um 14:29

Zum Hibbeln ist es heute noch zu früh. Die Bewerbungsphase dauert ja bis 09.04. Wer gewonnnen hat, erfahren wir sicher erst nach Ostern!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesehoernchen99 kommentierte am 09. April 2020 um 14:40

Das klingt schon sehr spannend, da versuche ich gerne mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 09. April 2020 um 15:02

 Momentan wäre eine WElt, die Offline ist ziemlich schlimm, spielt sich dochgerade sehr, sehr viel Online ab : Home Office, Videokinferenzen, Soziale KOntakte.

Aber so ein bisschen Spannung bei meiner häuslichen Isolation ( gehöre zur Risikogruppe und habe gerade auch noch Bronchitis) käme mir gerade sehr gelegen, da würde ich lesend offline gehen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
eseskalierteh kommentierte am 09. April 2020 um 15:19

Ich würde mich sehr gerne Bewerben.!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Darkage-Castle kommentierte am 09. April 2020 um 18:12

Das wäre in der heutigen Zeit ja fast undenkbar wieder in den Offline-Modus geschickt zu werden. Ich verfluche zwar die ganzen neuen Medien manchmal, aber immerhin kann ich mir schnell und unkompliziert Infos zu etlichen Themengebieten holen.

Allerdings finde ich dieses Szenario gar nicht so unrealistsich, denn wer weiss was es alles hinter verschlossenen Türen schon gibt bzw. an was alles so getüftelt wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 09. April 2020 um 18:19

Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
missrose1989 kommentierte am 09. April 2020 um 19:44

Ich finde das Thema ist total passend für unsere Zeit und daher würde ich es gerne lesen und in der Leserunde mit anderen diskutieren. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
DoTea kommentierte am 09. April 2020 um 21:21

Das klingt nach spannender Lektüre. Die Situation könnte schneller als gedacht eintreten, also ist Gänsehaut garantiert...

Thema: Hibbel-Runde
Blue sky kommentierte am 09. April 2020 um 23:04

Ich drücke allen die Daumen :)

Thema: Hibbel-Runde
vantob kommentierte am 10. April 2020 um 03:02

Ich drücke die Daumen!

Thema: Hibbel-Runde
lesebrille kommentierte am 10. April 2020 um 07:58

Ich glaube auch,das  die Gewinner erst nach Ostern bekanntgegeben werden. 

Thema: Hibbel-Runde
Minijane kommentierte am 10. April 2020 um 08:21

Ich geselle mich mal dazu und drücke kräftig die Daumen!

Thema: Hibbel-Runde
buecherwurm1310 kommentierte am 10. April 2020 um 08:40

Bin schon gespannt!

Thema: Hibbel-Runde
katze267 kommentierte am 10. April 2020 um 10:01

Ich schätze heute wird noch nicht ausgelost.

Thema: Hibbel-Runde
Pukapuka kommentierte am 10. April 2020 um 11:07

Ich hibbel gerne mit, auch wenn ich erst mit einer Auslosung nach Ostern rechne

Euch allen frohe Feiertage.

Thema: Hibbel-Runde
hulahairbabe kommentierte am 10. April 2020 um 13:41

Ich hibbel dann mal mit

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 10. April 2020 um 14:44

Ihr Lieben,

die Gewinner dieser Leserunde stehen fest. Folgende Mitglieder dürfen sich über je ein Leseexemplar freuen: 

13Sarah06      
buchgestapel  
c-bird   
christina_        
Darkage-Castle          
fiiibiii    
floraroses        
frthkrue           
GABIJA          
Gittenen Bücherfresserchen 
gusaca            
katze267         
LilaLullaby       
Minijane          
missrose1989 
Rajet   
silesia  
smberge         
westeraccum  
Yvicutie                    

Da wir die Bücher wegen der Feiertage erst in der nächsten Woche auf den Weg schicken können, verschiebt sich der Start der Leserunde voraussichtlich um wenige Tage - ich werde dies oben im Intro entsprechend angleichen. 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim gemeinsamen Lesen und Diskutieren & schöne Ostertage für alle! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 10. April 2020 um 19:52

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. April 2020 um 23:06

Oh ich freue mich Aline, dass  d u  wenigstens an Karfreitag dran gedacht hast 

Thema: Wer hat gewonnen?
buchgestapel kommentierte am 10. April 2020 um 23:48

Ich freu mich riesig, ganz lieben Dank :D

Da fangen die Osterfeiertage ja richtig gut an :)

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 11. April 2020 um 11:53

Gerade habe ich gesehen, dass ich mitlesen darf! Heute scheint mein Glückstag zu sein, denn eben habe ich noch ein Kästchen Osterpralinen gewonnen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Tara kommentierte am 10. April 2020 um 14:53

Ich gartuliere den Gewinnern und wünsche viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 10. April 2020 um 14:54

Kein Glück gehabt. Viel Spaß den Gewinnern beim Lesen.

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 10. April 2020 um 15:45

Wow! Hätte gar nicht gedacht, dass heute am Feiertag ausgelost wird.

Um so mehr freue ich mich über das Buch! Ganz lieben Dank und schöne Ostern an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 10. April 2020 um 15:45

Wow! Hätte gar nicht gedacht, dass heute am Feiertag ausgelost wird.

Um so mehr freue ich mich über das Buch! Ganz lieben Dank und schöne Ostern an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
Pukapuka kommentierte am 10. April 2020 um 17:02

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, bei mir hat es leider nicht geklappt.
Schöne Feiertage Euch allen.

Thema: Wer hat gewonnen?
13Sarah06 kommentierte am 10. April 2020 um 17:06

Ich freue mich super zu den Gewinnern zu zählen und bin schon sehr auf das Buch gespannt!:)

Thema: Wer hat gewonnen?
hulahairbabe kommentierte am 10. April 2020 um 17:25

Glückwunsch an alle Gewinner :)

Thema: Wer hat gewonnen?
leseliebelei kommentierte am 10. April 2020 um 17:27

Herzlichen Glückwunsch den Teilnehmern der Leserunde! : ) Eine schöne Osterüberraschung, oder?

Thema: Wer hat gewonnen?
karin1966 kommentierte am 10. April 2020 um 18:03

Herzlichen Glückwunsch, den Gewinnern,

Ich hatte mal wieder kein Glück, hab bestimmt schon ein Jahr lang nicht mehr gewonnen :(

Thema: Wer hat gewonnen?
wiechmann8052 kommentierte am 10. April 2020 um 18:28

Herzlichen Glückwunsch und Frohe Ostern 

Bleibt Gesund

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 10. April 2020 um 19:28

 

Sorry, landete in der falschen Rubrik.

Dann einfach : Frohe Ostern

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 10. April 2020 um 19:29

Was für eine nette Osterüberraschung, danke Alina.

Ich freue mich sehr über dieses buchige Osterei und gratuliere allen Mitgewinnern

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. April 2020 um 21:00

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, ganz besonders an meine liebste Gitte :)))

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 10. April 2020 um 23:03

Danke Petzi ♡ , ich habe echt vergessen hier rein zuschauen, ist mir auch noch nicht passiert : ))

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 11. April 2020 um 13:43

Tja, es sind grad Ausnahmezeiten... Zum Glück hast du ja mich :D :D :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 11. April 2020 um 09:06

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
19Siggi58 kommentierte am 11. April 2020 um 09:48

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, und recht viel Vergnügen mit dieser Lekrüre !

Thema: Hibbel-Runde
Hennie kommentierte am 11. April 2020 um 13:00

Ich habe nun gesehen, dass tatsächlich ausgelost wurde trotz der Feiertage. Hut ab vor dem Team.

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 11. April 2020 um 13:02

Ich bin leider nicht dabei. Herzlichen Glückwunsch allen 20 Gewinnern und viel Freude am Buch und in der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 11. April 2020 um 17:00

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Minijane kommentierte am 12. April 2020 um 08:04

Nicht zu fassen! Ich habe tatsächlich gewonnen! Vielen Dank ! Ich freue mich riesig und gratuliere allen Mitgewinnern. Frohe Ostertage!

Thema: Wer hat gewonnen?
Rajet kommentierte am 15. April 2020 um 09:01

Toll, gerade gesehen ich bin auch dabei. Morgen ist doch schon der 16. habe aber noch kein Ebook oder Print?

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Darkage-Castle kommentierte am 15. April 2020 um 17:47

Ohhh, wieso sehe ich meine Namen erst jetzt hierbei... Mir bekommt das Home Office wohl nicht. Freu mich total.

Thema: Wer hat gewonnen?
smberge kommentierte am 17. April 2020 um 19:21

Wie schön, ich darf auch mal wieder an einer Leserunde bei wasliestdu dabei sein. Vielen Danke ich freue mich sehr. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
lucie15 kommentierte am 19. April 2020 um 23:28

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Macht neugirig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Julia0503 kommentierte am 20. April 2020 um 09:59

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich versuche mal mein Glück

Thema: Wer hat gewonnen?
Minijane kommentierte am 23. April 2020 um 19:37

Ist das Buch schon irgendwo angekommen? Bei mir war der Briefkasten noch leer bisher.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 23. April 2020 um 23:18

Das wollte ich gerade auch fragen / nachschauen

Ich denke nicht. Vielleicht wird der Beginn dann nochmal verschoben, oder die  Zeit verlängert?

Thema: Wer hat gewonnen?
Darkage-Castle kommentierte am 24. April 2020 um 08:19

Ich habe auch noch nichts im Briefkasten gehabt. Aber beruhigt etwas, dass ich nicht alleine bin ...

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 24. April 2020 um 16:32

Auch ich wollte gerade fragen. Nein, auch bei mir ist noch nichts angekommen. In diesen Zeiten kann es aber durchaus zu Verzögerungen kommen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 25. April 2020 um 12:35

B u c h  i s t  d a a a a !

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 24. April 2020 um 19:52

Mein BUch ist auch noch nicht angekommen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Rajet kommentierte am 25. April 2020 um 12:07

Mein Buch ist heute angekommen - werden spätestens Montag anfangen. Da es etwas gedauert hat werde ich die angefangene Leserunde auf einer anderen Plattform erst abschließen und das angefangene Buch was ich parallel lese. Sorry.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
floraroses kommentierte am 25. April 2020 um 13:22

Das Cover finde ich sehr paassend zum Buch. Es weckt gleich die Spannung und die Farben stechen gut hervor. Auch der Print der Buchstaben (Platinen) finde ich äußerst passend gewählt. Hätte ich das Buch im Laden gesehen, dann wäre es mir auf alle Fälle gleich ins Auge gesprungen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 25. April 2020 um 17:59

Mein Exemplar war auch heute im Briefkasten.

Morgen beginne ich mit dem Lesen

Thema: Wer hat gewonnen?
fiiibiii kommentierte am 25. April 2020 um 18:41

Huhu, 

ich hab mein Buch auch heute im Briefkasten gehabt! Ich freue mich riesig auf die Leserunde mit euch! Ist meine erste Runde und ich bin sehr gespannt! Habt viel Spaß beim Lesen! 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
fiiibiii kommentierte am 25. April 2020 um 18:44

Das Cover finde ich super. Der Kontrast von Matt und Glänzend lässt es edel wirken. Auch die Farbwahl verheisst schon Spannung - von blau und "alles cool" zu leuchtend rot und "alle Mann in Deckung". Bin gespannt, ob der Inhalt hält, was das Cover verspricht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
fiiibiii kommentierte am 25. April 2020 um 20:09

Wow, da muss ich mich doch mal kurz bremsen und mal kurz reflektieren, was ich da gerade alles gelesen habe... Ich bin jetzt in der ersten Stunde schon mal bis Seite 65 gekommen... 

Was für ein spannender und fesselnder Einstieg! Die Bezüge zu Bochum und dem Ruhrgebiet finde ich als Urbochumerin natürlich schon lustig. Aber es steckt auch viel ernste Wahrheit hinter den Aussagen. Wir sind so technisiert, dass wir schon gar nicht mehr merken, wie abhängig wir uns davon machen können. Auch der Punkt über die Aufmerksamkeit als Währung hat mich total nachdenklich gemacht... 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 26. April 2020 um 11:42

Stimmt! Merkte man auch, als er schrieb, dass alle vergeblich immer wieder nach dem Handy griffen. Schnell mal dies oder jenes nachgooglen usw. Und er hat Social Media auch so treffend beschrieben, besonders die Kommentare auf Insta.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 19:30

Fand ich auch sehr erschreckend realistisch...

Thema: Wer hat gewonnen?
Minijane kommentierte am 26. April 2020 um 11:02

Mein Buch ist leider noch nicht da, aber wenn die Ersten ihre Bücher schon haben, hoffe ich mal auf Montag! Schönen Sonntag! 

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 26. April 2020 um 11:52

So geht es mir auch. Noch kein Buch, hoffe ebenfalls auf Montag.

Einen schönen Sonntag noch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 26. April 2020 um 11:37

Auf den ersten Seiten hat mir der Roman nicht so gut gefallen. Er sagte mir zu viel  "what the fuck " und stellte sich zu oft selbst ( im inneren Monolog) Fragen und das zu  plump ( das kann doch nicht sein, oder doch?)

Die Zufahrt gefiel mir aber richtig gut. Der Autor hat, glaube ich, eine ziemlich gute Beobachtungsgabe und er beschrieb super die veschiedenen Typen in Deutschland , die man in so einer Situation antrifft: der nörgelnde Bedenken trägerische Besserwisser, der einen Gegenpart auf den Plan ruft. Der laute Zwischenrufer und die coole Socke von junger Frau. Er schilderte auch gut, wie sich eine Art " Schicksalsgemeinschaft " entwickelt.erlebte ich schon des öfteren bei Zugfahrten, deswegen fand ich es auch so lebensnah.Bei eine England  Zugfahrt, in einer ähnlichen Situation,  klatschten alle, als der Zug endlich weiterfuhr.

Ich fühlte mich auch wohl dabei, als ich feststellte , dass ich den Weg zur Weishausstraße besser kannte  als er ; )

Dass er so lange brauchte, um auf die Idee zu kommen, dass Kalliope und Habakuk ein und die selbe Person sein könnten,wunderte mich. Ich kam direkt auf die Idee als ich Kalliope " sah"

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Minijane kommentierte am 30. April 2020 um 09:27

Stimmt, dass Kaliope und Habakuk identisch sind, war mir auch direkt klar. Der Schreibstil gefällt mir gut, passt zur Zielgruppe, wie ich finde. Interessant fand ich auch die nähere Beleuchtung des Crowdworking, weil ich dazu bisher so gar keinen Bezug hatte. Die Zugfahrt und die beschriebenen Personen fand ich auch sehr treffend beschrieben.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
katze267 kommentierte am 03. Mai 2020 um 19:54

 Diese Zuggemeinschaft gefiel mir auch, besonders das schlagfertige Mädchen.

Und ja, auf die Idee Kaliope =Habakuk kommt man schnell, wenn man sie vor dem Kino sieht

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. Mai 2020 um 10:35

Die war cool : )

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
frthkrue kommentierte am 04. Mai 2020 um 15:43

Auch ich muss sagen, dass mir der Start in dieses Buch nicht leicht gefallen ist.

Aber die Zugfahrt ist tatsächlich ein Spiegel der heutigen Zeit. Wenn die Technik nicht funkioniert, dann sind alle verloren. Und auch Verschwörungstheorien tauchen dann schnell mal auf.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 17:30

Okay, die Wendung, dass Kalliope und Habakkuk ein und die selbe Person sind - nicht schlecht, aber leider ein wenig erahnbar. Welchen Grund hätte sonst ein geistreiche Blogger, sich mit einer vermeintlich oberflächlichen Influencerin einen Beef zu leisten? Aber trotzdem eine interessante Erinnerung, dass im Cyberspace nicht immer alles so ist, wie es zu sein scheint.

Die Verfolgungsjagd und die HillbillyBürgerwehr sind für mich allerdings ein bisschen too much. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Rajet kommentierte am 26. April 2020 um 18:43

Äh, wo ist mein Kommntar hin von heute Mittag? Jetzt sind die Seitenzahlen drin aber mein Kommentar weg! Was soll das jetzt? Gut das ich für den 2.Abschnitt noch nichts geschrieben habe! Also den bekomme ich jetzt nicht noch mal so zusammen ...  Ich finde das Szenario würde gut auch zu einer Dystopie (hier Thriller) passen - das Internet ist down - nichts geht mehr.  Und es wird langsam klar, nicht nur privat spielt das Internet in unserem Leben eine große Rolle (Facebook, Instagram, Twitter, Whatsapp, Mail und C.). Auch in der Arbeitswelt und im öffentlichen Leben ist das Internet immer präsent - bis hin zu Warenströmen und der Grundversorgung (Strom und Wasser - was mir ein wenig Angst macht).                                                                        

Direkt zu den Protagonisten: Amir, der mit seiner Praktikantenstelle und dem Kontakt zu #habakuk zwischen die Fronten gerät. Und ungeahnt zum "Whistelblower" wird. Bis hin zu einem geplanten Mordversuch in Köln bei dem er sich Reallife mit #habakuk treffen will. Aber da gibt es noch Kalliope (Instagram Influencerin) und was die für eine Rolle spielt werden wir noch erfahren. Und auch wie sie zu #habakuk steht.  

Wäre schön, wenn mein Kommentar diesmal Morgen noch da wäre. Danke.

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. April 2020 um 12:56

Heißt ja Near future Thriller, finde ich eigentlich ganz passend, auch wenn ich den Ausdruck so noch nicht gehört habe.
Zu um Warenverkehr: gestern habe ich mich mit meinem Mann darüber unterhalten. Amir hatte Durst, da kam mir der Gedanke. Er hat 13€ Bargeld er könnte sich ja günstig schnell bei Dm oder Aldi, ein Wasser kaufen. Dann beim weiterspinnen, funktioniert das Kastensystem denn überhaupt noch. Die Waren werden alle eingescannt und direkt mit dem Warenbestand verglichen und gegebenenfalls nachbestellt. Es könnte ja sein, dass dadurch das ganze Kastensystem zusammenbricht. Wir sollten alle sensibler in diedieser Hinsicht sein. Es läßt sich wahrscheinlich so schnell nichts ändern, aber in die Sicherheitssysteme, sollte vielleicht noch mehr investiert werden, b e v o r eine solche Cyber apocalypse auftritt

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Rajet kommentierte am 26. April 2020 um 18:50

Geahnt hatte ich es schon das Kaliope und Habakuk die gleiche Person sind. Und auch die Rückblende / Werdegang zu Kailoppe fand ich gut. Amir und Kaliope sind auf der Flucht, Amir erinnert sich an Manfred und sein Angebot. Shadow und die Koordinaten zu Manfred, das einsame Blockhaus im Wald, die selbsternannte Bürgerwehr sind gut nach zu vollziehen. Aber ich glaube in Sicherheit ist er noch lange nicht - wie sich ja auch zeigt. Ach ja, "hamstern" gibt es auch (zum Glück kein Toilettenpapier). Ich glaube das etwas viel größeres hinter dem ganzen steckt und nicht nach 3 Tagen alles beim alten ist (parallelen gibt es ja im Moment auch nur mit Virus). 

Thema: Lieblingsstellen
Rajet kommentierte am 26. April 2020 um 18:56

Also die Verbrennung von Handy, Tabletts und Laptops auf dem Vorplatz des Kölner Doms - hat was von Bücherverbrennung zur Nazi Zeit. - Diesmal aber die Kirche oder wenigsten ein kirchlicher Vertreter. Klasse auch das Blockhaus im Wald von Manfred.

 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 19:29

Folterung auf dem Bauernhof? Verfolgung per Wanze? Klingt sehr nach überzogene HollywoodKino! Nach 24 Stunden ohne Internet sind alle Tankstellen spritlos? Hmm, okay, nach den seltsamen Zügen in der Gesellschaft, die die Corona Krise bereits offenbart hat, durchaus vorstellbar. Aber vieles wirkt einfach zu sehr gewollt. 

"Sex" im Panikraum? Das passt mE überhaupt nicht ins Buch. So nach dem Motto "Mist, wo quetsche ich denn da jetzt noch eine Sexszene rein? Ah, hier ist noch eine Lücke, passt nicht ganz - egal, ich lass das jetzt so."

Rituelle Smartphone Verbrennung nach nur einem Tag ohne Netz - uiuiui, das war zu viel des Guten.

Fazit zum Schluss: Das Buch hat gute Momente, ab der Mitte wirkt es aber sehr erzwungen spannend, wobei die überzogenen Szenen die Spannung irgendwie wie einen schlechten Scherz wirken lassen. Ein Zitat im letzten Teil des Buches fand ich aber wieder ganz toll: "Das Internet zu verändern bringt überhaupt nichts, wenn wir uns selbst nicht verändern.(...) Fang am besten bei dir selbst an."

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 14:45

Ich glaube, gerade das überzogene hat er ironisch gemeint, es ist nun mal eine Fiction, da darf er krotesk sein . Der gesellschaft ironisch / satirisch den Spiegel vor die Nase halten. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
c-bird kommentierte am 04. Mai 2020 um 19:52

Ja, das Zitat ist mir auch aufgefallen, wollte ich als Lieblingsstelle nehmen. Ist sogar noch besser als die letzten Schlusssätze, die waren auch richtig gut.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
katze267 kommentierte am 22. Mai 2020 um 15:35

 Diese Sexszene fand ich auch überflüssig.

Realistisch fand ich schon, dass sofort gehamstert wurde und auch direkt ein SChwarzmarkt entstand. Allerdings glaube ich auch nicht, dass die TAnkstellen schon nach 24 Std leer sind.

Thema: Lieblingsstellen
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 20:52

***Wenn erstmal der Kaffee alle ist, gibt es kein Halten mehr. ***(Das wäre meine größte Sorge )

***Hashtags sind die Schlüssel zu den Türen, von denen du nicht mal wusstest, dass es sie gibt.***

***Die Cyberkalypse hat auch gute Seiten - es gibt eine Atempause für den Planeten. ***Genauso wie Corona)

***Es ist, als wäre die ganze Welt ein Club - es gibt sogar Livemusik, singende Vögel, summende Insekten.***

***Du glaubst, ein gutes Internet kann die Menschen besser machen. Aber es funktioniert nur umgekehrt.(...) Fang am besten bei dir selbst an.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
fiiibiii kommentierte am 26. April 2020 um 21:01

Es fing stark und spannend an. Die Vorstellung, von jetzt auf gleich offline zu sein, ist erschreckend und befreiend zugleich. Mit dieser Erwartung bin ich ans Buch gegangen. Zuerst hat es funktioniert, aber nach etwas mehr als der Hälfte hat das Buch Spannung in reisserische Hollywood Action getauscht. Das hat die Geschichte für mich ziemlich gelähmt. Bis zum Schluss kamen immer mal wieder gute Phasen und gute Gedanken, die mich zum Nachdenken gebracht haben. Aber ab der Mitte hat die Geschichte mich leider nicht mehr zu 100% gefesselt. Das Ende mit den Geheimdiensten fand ich doch etwas übertrieben. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Rajet kommentierte am 27. April 2020 um 09:16

Interessant was da so alles noch kommt: Verfolgungsjagden, Folterungen durch die Bürgerwehr, Ahnungslose Ehefrauen, dafür ist die Geliebte Olena mittendrin. Ist natürlich an manchen Stellen etwas stark überzogen - den nach 24 Stunden sind die Tankstellen noch nicht leer - die Panik ist da ja! Das mit der kleinen Sexszene im Panikroum hätte jetzt nicht sein müssen - passt nicht in den ganzen Roman. Und das Ende lässt viel offen bis hin zu einer Fortsetzung. Im ganzen war es gut zu lesen und spannend wenn auch ab und an überzogen - und ein interessantes Szenario. Rezension folgt!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
silesia kommentierte am 27. April 2020 um 10:39

Nun habe ich schon einige Seiten gelesen und kann bestätigen, das Cover paßt zum Inhalt. Der Farbverlauf ist ansprechend, und es wird deutlich, dass es um Computer, Daten, Internet geht.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
westeraccum kommentierte am 27. April 2020 um 11:09

Nachdem das Buch am Samstag bei mir ankam, kann ich nun auch das Cover bewerten.

Ich finde es eher konventionell und nicht besonders auffällig, aber wenn man genauer hinschaut, dann entdeckt man doch einige hübsche Kleinigkeiten wie den Farbverlauf, die Schaltpläne oder die plastischen Elemente.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
westeraccum kommentierte am 27. April 2020 um 11:16

Den ersten Abschnitt habe ich gestern ganz flott durchgelesen und musste das Buch dann ganz schnell wglegen, damit ich nicht direkt weiterlas.

Der Einstieg ist sehr lebendig geschrieben und man ist direkt in der Geschichte drin, da fremdelt man nie.

Amir ist in seinem Studentenleben und seinem Engagement realistisch und ich fand ihn etwas verpeilt, aber sympathisch. Seine Aktivitäten im Netz sind heute Standard, das kenne ich von meinen Kindern.

Natürlich ist es auch erschreckend, wie sehr wir alle abhängig vom Netz sind. Man merkt das ja auch im Urlaub, wenn man mal kein Netz hat...

Jedenfalls bin ich gespannt, wie es weitergeht und werde heute den zweiten Abschnitt lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gusaca kommentierte am 27. April 2020 um 13:43

Das Cover ist genial. Schwarzer Hintergrund, der sofort bedrohlich erscheint mit einer stylisierten Halbleiterplatte, die von kühlem Blau ins GEfahr signalisierende  Rot übergeht.

Absolut passend zum beschriebene Inhalt und für einen Technothriller. Keine Schnörkel , die vom weentlichen ablenken.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
gusaca kommentierte am 27. April 2020 um 13:53

Ich habe gerade den ersten Abschnitt gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Die Idee auf der die Geschichte basiert gefällt mir ausgesprochen gut. Und ich denke, sie ist gar nicht so weit hergeholt. Unser eigener Umgang mit dem Internet wir sehr realisitsch beschrieben.Wir geben viel zu leichtfertig Daten von uns preis, die dann von uns unbekannter Seite genutzt werden kann. Amir als Person erscheint mir ein bißchen naiv und unbedarft. Er läßt sich auf ein Spiel ein, das er gar nicht durchschaut. Seine Motivation bleibt dabei etwas unklar.  Auch das er so spät auf den Zusammenhang zwischen habakuk und Kalliope kommt, wundert mich. Ich bin auf die Hintergründe gespannt.
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. April 2020 um 17:32

Ich dachte auch bei seiner Bewerbung wie naiv er daran geht und erst spät merkt , dass er von allen Seiten ausgenutzt wird

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
frthkrue kommentierte am 04. Mai 2020 um 15:47

Naja, Amir ist Student, bekommt nicht genug Geld von seinen Eltern, will etwas dazuverdienen. Ansonsten ist er, wie so einige junge Leute, nach außen erwachsen, innerlich doch noch kindlich.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
LilaLullaby kommentierte am 27. April 2020 um 18:24

Das Cover gefällt mir gut und scheint zur Story zu passen. Allerdings finde auch ich, dass solche ähnlichen Cover im Moment sehr viel in den Buchregalen vorkommen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Rajet kommentierte am 27. April 2020 um 18:38

Vielen Dank das ich den Roman in der Leserunde lesen durfte.

Fazit:                                                                                                                              

Also gut 55% des Romans fand ich sehr realitätsnah und spannend, allerdings der Rest war mir dann zu viel Verschwörungstheorie und Sensationsheischend geschrieben.

Aber um was geht es eigentlich? Das Internet bricht innerhalb von Stunden zusammen – weltweit – nichts geht mehr. Keine Facebook, Netflix und Co. aber auch die Infrastruktur wie die Straßenbahnen oder Lieferketten der Industrie brechen weg. Da ja immer mehr über das Internet oder Clouds gesteuert wird.

Und dann ist da noch Amir, ein deutscher mit marokkanischen Wurzeln, der nach einem Kontakt mit dem geheimnisvollen #Habakuk und dem Praktikumsplatz bei einer Politikerin in einer wilden und turbulenten Verfolgungsjagd in Köln und Umgebung landet. 

Und was hat die Bloggerin Kalliopa mit allem zu tun? Wird das Internet wieder aktiviert werden? Und wie schnell?

Ein gelungener Thriller mit dystopischen und zum Teil realistischen Szenen ist der Roman spannend, konnte mich leider aber wie oben geschrieben leider nicht komplett überzeugen. Wobei ich den Ansatz oder viele mehr die Idee dahinter sehr gut fand – aber man hätte in der zweiten Hälfte des Romans anders agieren sollen. Noch dazu ist das Ende nicht ganz schlüssig – soll man sich jetzt eigene Gedanken machen – oder wird noch ein zweiter Teil hinterher geschoben. 

So reicht es leider von meiner Seite nur für 4 Sterne.

Hier meine Rezensionen:                                                                                                                            - Amazon gemacht aber noch nicht online -   wird nachgetragen!
https://www.lovelybooks.de/autor/Christian-Linker/Influence-Fehler-im-Sy...
https://www.lesejury.de/christian-linker/buecher/influence-fehler-im-sys...
https://www.thalia.de/shop/home/rezensent/   noch in Prüfung!
https://wasliestdu.de/rezension/zum-teil-erschreckend-real-aber-in-der-2...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 27. April 2020 um 23:48

Mensch ,was hat er alles in den Roman gepackt. Die Bürgerwehr erinnert an bewaffnete Reichsbürger. Dann die Trollbots -Wahlbeeinflußung und das Treffen mit Olena, an die  Affäre von Trump Junior und dem Hoteltreffen. Und die Organisation erinnert mich an Anonymus. Als ob Christian Linker uns auf alles stupsen möchte, dass in der westlichen Gesellschaft schief läuft. Segen und Fluch des Internets, obwohl er mit dem Fluch etwas übertreibt, das sehe ich dann als dramaturgisch. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
katze267 kommentierte am 16. Mai 2020 um 17:53

Ja, ein bisschen viel reingepackt, finde ich auch.

Die Abhängigkeit vom Internet ist aber gut beschrieben, denk ich, da ist wenig übertrieben

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
westeraccum kommentierte am 28. April 2020 um 12:54

Auch diesen Abschnitt habe ich weggelesen wie nix, da passierte einfach viel und ich konnte mich am Ende auch kaum bremsen.

Auch wenn ich technisch nicht gut informiert bin und mir machen Fachausdrücke nicht bekannt waren, konnte ich doch gut mitkommen.

Dass Habakuk und Kalliope eine Person sind, deutet sich ja schon vor dem Kino an, das hatte ich auch schnell begriffen. Aber die weitere Entwicklung ist ja wirklich rasant, diese "Reichsbürger", die geheime Hütte im Wald...

Ich bin gespannt auf das Finale!

Thema: Wer hat gewonnen?
frthkrue kommentierte am 28. April 2020 um 14:41

Mein Buch ist angekommen! Ich kann dann auch anfangen zu lesen.

Thema: Hibbel-Runde
frthkrue kommentierte am 28. April 2020 um 14:42

Irgendwie habe ich diese Hibbelrunde verpasst. Das ist mir erst aufgefallen, als jetzt das Buch gekommen ist.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
frthkrue kommentierte am 28. April 2020 um 14:45

Ich finde das Cover auffällig und passend. Ich weiß leider nicht wie das heißt, aber das Computerteil im Hintergrund und die farbige, dazupassende Schrift trifft den Inhalt.

Thema: Lieblingsstellen
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 28. April 2020 um 18:29

"... - und doch hat in so einem Traum oder Albtraum alles seine zwingende Logik, die nicht hinterfragbar ist. Man wacht auf und wundert sich, wie man so etwas groteskes träumen konnte. Aber solange man nicht aufwacht, ist es nicht grotesk, sondern folgerichtig. "
So herrlich doppeldeutig. Als ob Christian Linker sich dies am Ende seines Buch fragt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 28. April 2020 um 19:56

Auch wenn es einige Leichen vorher gab, fand ich die Szene im Kiosk am heftigsten. Da sieht man richtig wie In solchen Situationen sich die Moral verschiebt. Bis dahin war das Tier in diesen Männern gezähmt, oder auch nur im Käfig

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
katze267 kommentierte am 22. Mai 2020 um 15:36

 und ging sofort wieder rein beim Anblick einer Waffe.

Thema: Lieblingsstellen
westeraccum kommentierte am 29. April 2020 um 08:49

Das Internet zu verändern bringt überhaupt nichts, wenn wir uns selbst nicht verändern.(...) Fang am besten bei dir selbst an.

Thema: Lieblingsstellen
c-bird kommentierte am 04. Mai 2020 um 20:14

Auch meine Lieblingsstelle, absolut. Ist auf Seite 276 zu finden.

Gut waren auch noch die letzten Sätze:

"Sie hat das ganze Internet in der Hand. 

Sie hat jetzt siebeneinhalb Milliarden Follower.

Sie ist die Influencerin.

Ich folge ihr."

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
westeraccum kommentierte am 29. April 2020 um 08:55

Auch der letzte Teil las sich ruckzuck weg. Es war spannend bis zum Schluss, obwohl ich euch allen zustimmen muss, dass viele Dinge überzogen sind. Jetzt gerade in der Coronazeit zeigt sich ja, dass die meisten Menschen doch besonnen und verantwortungsvoll reagieren und nicht direkt in Panik verfallen. Idioten gibt es allerdings zu jeder Zeit und manchmal ist die Firnis aus Menschlichkeit und Solidarität nur hauchdünn. Siehe Kiosk!

Allerdings hasse ich Cliffhanger. Ich will immer gern wissen, wie es ausgeht und bei solchen Schlussszenen habe ich den Verdacht, dass der Autor mich zwingen will auch sein nächstes Buch zu lesen. Das finde ich nicht gut. Man merkt die Absicht und ist verstimmt...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
katze267 kommentierte am 22. Mai 2020 um 15:39

 Das ging mir auch so, dieses "open end" gefiel mir nicht.

Ob ein zweiter TEil kommt oder ob der Autor einfach die Konsequenzen dem Leser überlassen wollte, weiss ich nicht, ich denke aber wie Du, da soll ein Folgeband verkauft werden

Thema: Deine Meinung zum Buch
westeraccum kommentierte am 29. April 2020 um 09:01

Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, aber ich muss sagen, dass ich es doch gern gelesen habe. Keine "hohe" Literatur, mehr ein Buch zum Ablenken, schnell konsumiert, aber wahrscheinlich auch schnell wieder vergessen.

Manchmal kam es mir vor wie ein Drehbuch für einen Hollywood-Krisenfilm. Dabei ist die Annahme, dass das Internet zusammenbricht, ja nicht ganz unwahrscheinlich. Wir alle haben uns ganz schön abhängig gemacht und können schlecht ohne die Geräte leben. Eigentlich schlimm!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 14:39

Cool, wirklich cooler Thriller

Natürlich hat Christian Linker übertrieben. Auch das direkt ein dritter Weltkrieg ausbrechen würde, wenn ein Tag das Internet zusammenbrechen würde . Ich sage nicht , dass es nicht als Konsequenz passieren könnte, aber halt nicht so schnell. Erst einmal würden sie Wochenlang von einer Krise sprechen, die Krise würde zu einem Konflikt werden und der Konflilkt würde sich verschärfen, bevor er zum Krieg würde.

Aber deswegen ist es ja auch ein Thriller, eine Fiction , die mich aber ausgesprochen gut unterhalten hat.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 19:43

Ach ja und Amirs Naivität/ Vertrauensseeligkeit  hat sie am Ende ganz schön reingerissen.Da hat er einen Bock geschossen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 15:25

Es wurde jetzt zweimal nach  Korrektur in die falsche Rubrik kopiert

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 15:24

.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 15:28

  Ich fand den Roman klasse, er hat mich sehr unterhalten. Ich sehe ihn als gesellschaftlich satirischenThriller.Wenn man ihn mit augenzwinkern betrachtet ist er cool

   https://wasliestdu.de/rezension/influence-fehler-im-system-sehr-unterhal...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Rajet kommentierte am 29. April 2020 um 16:52

Es ist schon sehr markant mit dem schwarzen Hintergrund und in riesengroß (gemesen am Cover) die Schrift in blau und rot. Passt auch irgendwie mit der Aufmachung zum Romaninhalt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
gusaca kommentierte am 29. April 2020 um 17:25

Die Gefahren und auch die Beeinflussungsmöglichkeiten durch das Internet werden gut dargestellt. Die Verfolgungsjagd und die Bürgerwehr kommen mir etwas unglaubwürdig vor. Manfreds Geschichte hat mich dagegen  angesprochen. Über seine Motivation bin ich mir allerdings noch im Unklaren. Kalliope gefällt mir als Person gut. Ihr innerer Zwiespalt , der sich mit Haabkuk personifiziert hat, wird gut dargestellt und sie durchschaut das System schon ganz gut. Amir erscheint mir nach wie vor eher blass und naiv. Aber so ganz langsam versteht er mehr, was für Gefahren da auf ihn lauern. Und ich könnte mir vorstellen, das er und Kalliope ganz gut zusammen passen würden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 19:41

Ich mag die Hauptpersonen auch, sie sind mir sehr symathisch , wenn auch Amir ,wie du schon sagtes ein bißchen naiv ist

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Minijane kommentierte am 01. Mai 2020 um 14:09

Kalliope's Hintergrund und auch Manfred's Werdegang fand ich interessant. Das eine Bürgerwehr aktiv wird, wenn das Internet zusammenbricht ist für mich auch vorstellbar. Die Verfolgungsjagdt dagegen fand ich dann auch übertrieben. Amir finde ich auch eher naiv. Bin gespannt, ob er im Hintergrund bleibt oder durch die Umstände in die Frontlinie gerät. Immerhin war er schon Ziel eines Anschlags, ( was ich allerdings auch nicht so ganz nachvollziehen konnte).

Die Kooperation zwischen Jessica und Olena fand ich auch spannend. Bin nicht ganz so internetaffin und musste die "Trollfabrik" erst mal sacken lassen. Also neben der spannende Geschichte, lerne ich auch noch eine Menge! ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
c-bird kommentierte am 01. Mai 2020 um 20:53

So geht es mir auch. Da sind so viele Begriffe gefallen, die ich nicht kannte. Also musste erstmal Mutter Google ran. Aber jetzt habe ich den Durchblick und auf alle Fälle was dazugelernt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
c-bird kommentierte am 01. Mai 2020 um 20:49

Kann ich mich nur anschließen. Amir kommt mir wirklich etwas naiv vor. Aber vielleicht steht er nur stellvertretend für alldiejenigen, die im Netz einfach viel zu viel von sich preisgeben, ohne die Folgen davon zu erahnen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. Mai 2020 um 11:29

Oder sich sogar  treffen. Ich denke da an Mädels, die auf dubiose Typen reinfalllen

Thema: Wer hat gewonnen?
Minijane kommentierte am 29. April 2020 um 19:13

Mein Buch ist angekommen. Ich freue mich schon!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Minijane kommentierte am 29. April 2020 um 19:19

Super und durchdacht! Schwarzer düsterer Hintergrund, dann die knallige, reißerische Schrift und die Halbleiterplatte, die in das Schriftbild einfließt. Gefällt mir sehr gut!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
c-bird kommentierte am 29. April 2020 um 21:30

Bin jetzt auch mit dem ersten Abschnitt durch. Manches lässt mich schmunzeln wie z.B. der kurze Griff nach dem Smartphone um mal eben schnell was nachzusehen. Ein richtiger Automatismus, den sich viele von uns angewöhnt haben. Und wenn das auf einmal nicht mehr funktioniert, gerät schon die Welt ins Wanken.

Fast alle Bereiche laufen heute über das Netz und wir machen uns immer abhängiger. Smarte Haushaltsgeräte sind auf dem Vormarsch. Wenn da also das System kollabiert, reißt es vieles mit sich.

Mit 13 Euro wird Amir nicht weit kommen, ein paar Kleinigkeiten am Kiosk wo noch nicht alles gescannt wird und dann ist auch schon Ende. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 29. April 2020 um 22:32

Es ist nicht nur so, dass das einzige Problem bei smarten Haushaltsgeräte vermutlich sein wird. Die Energieversorger sehen dann den Storm/ wasserverbrauch der Leute und sie könnten die Preise dementsprechend festlegen. So in der Art: um die Uhrzeit wird am meisten gewaschen und evtl staffeln sie die Preise danach , dann ist es in dem Zeitraum am teursten und wir müssen auf einmal nachts die Waschmaschine anwerfen, weil es da günstiger ist

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
silesia ergänzte am 04. Mai 2020 um 14:25

soweit ich weiß, gibt es bereits solche Tarife...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 05. Mai 2020 um 10:18

Wir haben zum Glück nicht so einen Anbieter. Um so wichtiger , dass wir die Daten nicht in großen Maßen weiterverbbreiten

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Minijane kommentierte am 30. April 2020 um 09:38

Diese Abhöngigkeit vom Netz ist schon erschreckend, und man macht sich das im Alltag gar nicht so bewusst. Es geht ja nicht darum, dass wir nicht mehr daddeln können, wenn das Internet kollabiert. Unsere Grundbedürfnisse sind tatsächlich bedroht. Die Stromversorgung, die Krankenhäuser, die Polizei.... All das und noch viel mehr ist auf ein funktionierendes Internet angewiesen. Sehr bezeichnend fand ich die Szene als die alten Faxgeräte aus dem Keller geholt wurden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. Mai 2020 um 12:31

Und die meisten Sachen in der Infrastruktur sind mittlerweile so aufgebaut, auch global, dass man es nicht so ohne weiteres, von heute auf morgen ändern könntest. Was teilweise auch nicht sinnvoll ist. Es ist ja auch nicht alles verteufelnwert, was die Vernetzung  hervorgebracht hat. Ich sage immer Fluch und Segen des Internets.  Man  muss halt immer wieder ein Bewußtsein für ein Verantwortungsbewußtes und Sicheres Netz schaffen. Die Bevölkerung und die Politiker müssen sich mit den Themen beschäftigen. Nicht einfach nur benutzen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Yvicutie kommentierte am 01. Mai 2020 um 13:09

Ui ich freue mich unheimlich und war ganz überrascht als ich gestern das Buch in meinem Briefkasten gefunden habe! Vielen lieben Danke! Ihr habt mir den Tag versüßt!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
c-bird kommentierte am 01. Mai 2020 um 21:00

Ich fand den zweiten Abschnitt irgendwie nicht ganz so spannend wie den ersten. Lag möglicherweise daran, dass alles schon too much war. Besonders diese Bürgerwehr in der Eifel war etwas unglaubwürdig. Aber schon interessant, wenn man jetzt so zurückblickt wie schnell die Entwicklung des Internets voranging. Ich mag gar nicht daran denken, was in 10 Jahren alles möglich ist.

Frage mich auch die ganze Zeit, was Amir dauernd mit seinen Kontaktlinsen hat. Klar, ein persönliches Problem, das manchmal alles andere in den Schatten stellen kann. Aber irgendwie werde ich den  Verdacht nicht los, dass die Dinger später noch einmal eine Rolle spielen werden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
Minijane kommentierte am 02. Mai 2020 um 07:19

Stimmt, die Kontaktlnsenproblematik taucht sehr häufig auf. Bin gespannt, ob Du Recht hast und die Dinger noch eine Rolle spielen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
gusaca kommentierte am 01. Mai 2020 um 22:41

Mich haben einige Szenen und Dialoge auch nicht so überzeugt und ich habe sie nicht als bewußt überzogen dargestellt empfunden. Die Sex-Szene im Versteck kommt einfach unglaubwürdig beim Leser an. Der Monolog von Enno ist teilweise nicht nachvollziehbar zumindest für mich. Die Verfolgungsszenen und Schußwechsel sind mir zu gewollt .

Die Idee als solche und einige Textstellen sind einfach super .  Aber vieles ist nicht so ganz ausgereift. Der Schußwechsel im Bunker , der alle tötet und nur unsere beiden Helden in Spe nicht, die ja auch so Waffengewandt sind(ironisch), ist auch ein  Beispiel für zu viel Zufälligkeit.

Das Soveign da mit drin hängt, habe ich fast erwartet.  Olenas Absichten sind mir bis zum Ende nicht ganz klar. Wobei das Ende ja bewußt sehr offen ist und auf eine Fortsetzung warten läßt.

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gusaca kommentierte am 01. Mai 2020 um 22:46

Du glaubst, ein gutes Internet kann die Menschen besser machen. Aber es funktioniert nur umgekehrt.(...) Fang am besten bei dir selbst an.

 

Das ist für mich ein Schlüsselsatz.  Die Absichten des Menschen , der ja die Technik entwickelt, bilden sich im Internet ab. Und das Internet kann nur das leisten, was in es hineinprogrammiert wird.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Minijane kommentierte am 02. Mai 2020 um 10:45

Christian Linker treibt die Auswirkungen der "Cybercalipse" auf die Spitze. Das hat schon Spaß gemacht, wirkte aber manchmal etwas sehr gewollt. Am Ende geht es Schlag auf Schlag. Den implantierten Chip in der Hand fand ich genial. Zufällig war ja auch noch die Spritze für den 2. Versuch da..... War das am Ende wirklich ein Cliffhanger? Soll es tatsächlichveine Fortsetzung geben? Ich hatte eher das Gefühl bei dem offenen Ende kann sich Jeder ausmalen ob er sich einen Neuanfang des Internets vorstellt oder Alles normal weitergeht, wenn das Internet wieder läuft. Oder....

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. Mai 2020 um 11:34

Ja ,es war schon ein bißchen nerdig, aber ein großer Spaß.

Ich denke bei einem offenen Ende auch nicht immer an einen Cliffhänger, sondern auch wie du ,dass ein Autor durchaus seine Leser das Ende weiterspinnen lässt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LilaLullaby kommentierte am 02. Mai 2020 um 13:13

In den ersten Teil bin ich auch gut reingekommen.

Ich ertapp m ich immer wieder dabei, dass ich mich frage, wie ich mich in dieser Situation des fehlenden Internets usw., verhalten würde. Nicht einfach, das Ganze, aber überhaupt nicht mehr abwegig in der heutigen Zeit. Eigentlich ist unser ganzes Leben mittlerweile anhängig vom Netz. Erschreckend.

Und ich geb zu, ich hab den Begriff "Crowdworking" gegoogelt, weil das auf ein Art und Weise schon interessant fand und mit darüber Infos geholt hab.

Bei Zugfahrt beschreibt der Autor für mich einen Querschnitt der Gesellschaft. Und wieder verglich ich Situationen aus meinem Leben, wo ich solche Menschen traf und musste oft schmunzeln.

Der Zusammenhang mit Kalliope und Habakuk hatte ich sofort im Kopf, schon als Amir Kalliope traf.

Alles in allem war der Einstieg gut, der Schreibstil liegt mit und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Es wird also sofort weiter gelesen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Minijane kommentierte am 02. Mai 2020 um 13:54

Mir hat das Buch gefallen. Ich denke die Übertreibungen waren gewollt der Ironie geschuldet, die immer mitschwang. Die Verfolgungsjagden waren natürlich sehr Hollywood mäßig und hätte es für mich in der form nicht gebraucht.

Hier meine Rezension, die ich wortgleich noch bei Lovelybooks, Lesejury, Thalia.de, ebook.de und Weltbild.de veröffentlicht habe. Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/cybercalypse

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
13Sarah06 kommentierte am 03. Mai 2020 um 15:09

Die Geschichte und das Setting gefallen mir bisher ganz gut, obwohl ich mit Amir nicht so richtig warm werde.
Am spannendsten finde ich die Auswirkungen des Cybercrashs auf das alltägliche Leben. Im ersten Moment ist man wohl ziemlich aufgeschmissen. Ich hoffe, dass hierüber noch im weiteren Verlauf mehr berichtet wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LilaLullaby kommentierte am 03. Mai 2020 um 15:52

Wow, in dem Teil geht´s aber zur Sache.

Auf der Fahrt zu Manfred erfährt man mehr über Kalliope = Habakuk, was ich sehr interessant fand.

Die Verfolgungsszenen und die Bürgerwehr fand ich erst etwas überzogen, aber zur Story passt es, denn die Geschichte ist ja Fiktion. Obwohl sowas nicht weit hergeholt ist.

Das Zusammentreffen mit Manfred war auch etwas kurios, auch als die Bürgerwehr da auftauchte. Interessant ist auf alle Fälle Manfreds Geschichte zur Cyberkalypse (herrliches Wort). Jedoch haben mich die Ursachen und Zusammenhänge etwas verwirrt und noch nicht so richtig aufgeklärt.

Die Sache mit den Kontaktlinsen ist mir auch aufgefallen, Spielt vielleicht später noch eine Rolle.

Mal schauen, was da noch so kommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
LilaLullaby kommentierte am 03. Mai 2020 um 15:49

Wo ist mein Kommentar von gestern hin? Gelöscht? Hä...

Den krieg ich jetzt nicht mehr zusammen.

Wem ist das auch schon passiert und weiß jemand, warum?

Thema: Lieblingsstellen
LilaLullaby kommentierte am 03. Mai 2020 um 15:55

Meine Lieblingsstellen:

Kapitel 7, Seite 178/179

"Mord und Totschlag? ... Heute ist der erste Tag seit langer Zeit, an dem kein einziger Teenager online gemobbt worden ist...."

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
katze267 kommentierte am 03. Mai 2020 um 20:05

Ich kam gut in die GEschichte rein. Der Schreibstil ist locker und Flüssig, das Thema interessant.

Man kommt ins Grübeln, was alles ohne Internet nicht funktioniert. Klar, an Handy, Tablet Pc denkt man sofort. Aber dass man dann erstmal mit dem BSrgeld, dass man in der Tasche hat, auskommen muss, da ja auch kein Bankautomat funktioniert, daran hab ich erst bei Erwähnung gedacht. und klar, im KH fehlen auch die Informationen vom Pc, die Gesundheitskarte lässt sich nicht einlesen

 Diese angedeutete Wahlbeeinflussung kann ich mir durchaus vorstellen, ein brisanter Chip also, den Amir da übergibt. Da wundert mich er Anschlag nicht.

Clever die Idee mit denTheaterkarten. Durchaus Real. Wenn ich eine Theaterkarte für eine Vorstellung in Düsseldorf erwerbe, auch online, ist die Anfahrt im Verkehrsverbund enthalten, die Theaterkarte gilt als Fahrkarte,

Den Beruf der Crowdies kannte ich noch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. Mai 2020 um 10:38

Ich kannte diese Jobs bisher auch nicht, neugierig wie ich bin musste ich sofort nachgoogln.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
floraroses kommentierte am 04. Mai 2020 um 12:04

Jetzt habe ich es auch endlich mal geschafft mit dem Lesen anzufangen. Ich muss sagen - wow. Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Buch bereits von Anfang an so fesselt. Die Beschreibungen des Autors sind super! Ich wurde auch bereits etwas nachdenklich, denn es stimt: wir sind unfassbar abhängig vom Internt, auch ich "google mal eben". Amir war mir anfangs nicht so symphatisch (vor alem weil er so viel flucht) aber mittlerweile bin ich mit ihm warm geworden. Ich bin mal gespannt wie es weitergeht, es wurde ja auch eine mögliche Beeinflussung von Wahlen angedeutet. Auch wenn es ein Thriller ist gibt es doch manchmal erschreckende Parallelen zu unserem Alltag.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
silesia kommentierte am 04. Mai 2020 um 14:40

Ja, die Zugfahrt ist schon klasse beschrieben, wer hat das noch nicht erlebt "Der Zug ist außerplanmäßig zum Halten gekommen!" Ach ne...Und das Problem mit den Kontaktlinsen kenne ich auch aus eigener Anschauung... Also vieles, was man auch erlebt und kennt, leider gilt das nicht für alle Begriffe, die verwendet werden, für einige bin ich wohl schon zu alt, die sagen mir nichts

Kalliope = Habakuk, ja, das war erkennbar, hier steht Amir echt auf dem Schlauch.

Insgesamt liest sich das Ganze flott, bin schon fast durch (nach drei Tagen), kommentiere also hier im Nachgang, da auch ich leider offline war :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
LilaLullaby kommentierte am 04. Mai 2020 um 17:09

Mann, jetzt ist mein Beitrag von gestern zu diesem Leseabschnitt auch weg. Langsam nervt es!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
GABIJA kommentierte am 11. Mai 2020 um 11:28

Hi, da es mir mit meinem Beitrag von gestern genau so ergangen ist, habe ich danach gesucht und den Beitrag in "Bewerbung um ein Freiexemplar" gefunden. Dort sind auch deine Beiträge zu sehen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
c-bird kommentierte am 04. Mai 2020 um 20:10

Den dritten Abschnitt fand ich am schwächsten. Kann mich den anderen nur anschließen: Die Sex-Szene im Panic-room ging gar nicht. Kam wirklich so rüber wie: Eine Sex-Szene muss da jetzt noch unbedingt ins Buch, nur wohin damit? Aber das hat ja schon einer von euch geschrieben.

Ansonsten war der dritte Abschnitt einfach überzogen und nicht ganz glaubwürdig. Die ersten beiden Abschnitte waren noch ok, aber das Ende war irgendwie nix. Gut fand ich allerdings, die ganzen möglichen Auswirkungen mal aufzuzeigen, doch die Verpackung war nicht so ganz stimmig. Manches ist auch nicht so ganz vorhersehbar. Und hätte mir einer gesagt, dass im Zuge einer Pandemie Rohöl so gehandelt wird, dass man praktisch noch Geld dazubekommt, dann hätte ich die Person für verrückt erklärt.

Ansonsten ein guter Ansatz sich mal Gedanken über sein Internetverhalten zu machen. Schließlich sind wir ja laut Herrn Linker alle follower...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
frthkrue kommentierte am 06. Mai 2020 um 12:58

Der arme Amir, in was ist er da nur hineingeraten. Erst dieser omonöse Chip, dann das danebengegangene Treffen mit Habakuk und dem Anschlag auf ihn. Er findet doch schnell heraus, das Kaliope und Habakuk ein und die selbe Person sind. War auch nicht schwer zu erraten. Aber dann, auf dem Weg zu Manfred, die Patroullie der Bürgerwehr mit Abführen und anschließender Verfolgungsjagd. Das ist schon heftig, wenn man daran denkt, wie schnell Recht und Gesetz außer Kraft treten können. Ist Manfred nun ein Gutmensch oder will er nur Rache an seiner Ex? So ganz habe ich sowieso noch nicht durchschaut, warum Amir den Chip nicht gleich an Habakuk weiter gegeben hat und dann zurück zu seiner Chefin gegangen ist. Denn mehr war doch nicht seine  ursprüngliche Aufgabe.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
frthkrue kommentierte am 06. Mai 2020 um 14:39

Und weiter geht´s mit Verfolgungsjagdten durch Auftragskiller und Bürgerwehren. Fast-Folterung durch Bürgerwehr, Auftragskiller erschießen Bürgerwehr, Auftragskiller erschießen Manfred. Zwischendurch noch eine Sexszene in Manfred´s Panikraum. Dann wieder nach Köln zu Manfred´s Ex, die von nichts eine Ahnung hat, dann Fahrt nach Frankreich. Und zwischendurch immer mal ein Selfie mit einem Fan. Geld für Weiterfahrt organisieren, Olena finden, weitere Tote.

Das Ende habe ich nicht verstanden. Kalliope hat sich ja nun den Chip eingepflanzt, d.h., wenn ich es richtig verstanden habe, wird das Internet erst einmal nicht wieder funkionsfähig. Irgendwie war mir das zu unbefiedigend. Oder soll es einen Teil II der Geschichte geben?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 07. Mai 2020 um 23:43

Ich glaube es sollte angedeutet weden, es stehen jetzt alles Möglickkeiten offen,alles auf Anfang.

Und der Leser darf sich auch Gedanken zu machen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchgestapel kommentierte am 06. Mai 2020 um 21:52

Gestern Nachmittag konnte ich endlich endlich mein Buch aus dem Briefkasten ziehen (ich hatte schon Angst, dass es gar nicht mehr ankommt) und ich liebe diese Farbkombination vom Cover einfach :o

Die Leiterplatte als Element dazu zu nehmen passt auch sehr gut zum Konzept der Geschichte, von daher - Daumen hoch von mir :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
floraroses kommentierte am 07. Mai 2020 um 14:25

Dieser Abschnitt war sehr kurzweilig, las sich weg wie nichts. Ist aber auch kein Wunder wenn es so spannend ist :) Kaliope und Habakuk sind ein und dieselbe Person, das hatte sich ja bereits vorher angedeutet. Ansonsten kann ich nur darüber staunen, wie viel der Autor in dieses Buch gepackt hat. Es wurde ja weiter unten schon angesprochen aber auch mich erinnert die Bürgerwehr an die Reichsbürgerbewegung, die Wahlbeeinflussung mit Bots erscheint angesichts der Wahl von Trump auch nicht weit hergeholt. Die Verfolgungsagd ist mir persönlich etwas too much, aber das ist reine Geschmackssache. Jetzt bin ich gespannt was es mit Amirs Linsen auf sich hat, da wurde ja doch mehrmals draufeingegangen. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 93 bis 183
13Sarah06 kommentierte am 07. Mai 2020 um 21:33

Also ich habe mir irgendwie etwas anderes unter der Geschichte vorgestellt. Eine Tour in die Eifel mit typisch plumpen Eiflern... das hätte ich jedenfalls nicht erwartet.
Ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich bin vor allem auf das Ende gespannt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
GABIJA kommentierte am 09. Mai 2020 um 16:20

Ich muss gestehen, dass ich erst heute dazu kam, das Buch in die Hand zu nehmen. Tja, und dann konnte, oder auch wollte, ich es nicht mehr weglegen. Die ersten Seiten musste ich grinsend gleich zwei Mal hintereinander lesen, da mein Morgen heute fast eins zu eins aussah: mit der Zahnbürste im Mund an der Kaffeemaschine in der Küche stehend die neuesten Instastorys auf dem Handy ansehen. Ups, erwischt. Und auch sonst alles sehr realistisch, besonders die Beschreibung der Reaktionen verschiedener Leute auf die neue, unbekannte Situation, an manchen Stellen musste ich herzlich lachen. Vieles hat mich nachdenklich gestimmt, ohne mein Handy wäre ich in vielen Situationen aufgeschmissen, ich bin so stark auf gut funktionierendes Netz angewiesen, dass es erschreckend ist. Ich bin nun sehr gespannt, wie es weiter geht.

Thema: Deine Meinung zum Buch
c-bird kommentierte am 09. Mai 2020 um 17:25

Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte.

Bis zur Mitte war das Buch wirklich super, das Ende dann nicht ganz so meins. Dennoch finde ich es gut, dass der Autor so viele Themen aufgegriffen hat und man als Leser quasi zum Nachdenken gefordert ist. Hier der link zu meiner Rezi:

https://wasliestdu.de/rezension/und-ploetzlich-offline

Streuung auf amazon, lovelybooks, lesejury usw. folgt noch.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buchgestapel kommentierte am 09. Mai 2020 um 17:27

Dienstag Nachmittag konnte ich endlich endlich mein Buch aus dem Briefkasten ziehen (ich hatte schon Angst, dass es gar nicht mehr ankommt) und ich liebe diese Farbkombination vom Cover einfach :o

Die Leiterplatte als Element dazu zu nehmen passt auch sehr gut zum Konzept der Geschichte, von daher - Daumen hoch von mir :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 10. Mai 2020 um 11:01

Teil II der Lektüre war sehr kurzweilig, ich habe es auf Anhieb durchglesen. Ich fange an, Kalliope und ihre unverwechselbare Art zu lieben! Die Bürgerwehr fand ich bei Weitem glaubwürdiger, als die zwei Verfolger in Köln, das war für mich am wenigsten realistisch.

Und jetzt bin ich einfach nur neugierig auf den Ausgang der Geschichte!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 184 bis Ende
GABIJA kommentierte am 11. Mai 2020 um 11:54

Das Buch fand ich bis zur letzten Seite spannend, auch wenn der 3. Teil der Lektüre tatsächlich maßlos überzogen war. Ich verstehe nicht, warum ihr alle die Sex-Szene so kritisiert, es hat zwischen Kalliope und Amir davor schon ordentlich geknistert, irgendwann sollte es passieren. Also warum nicht in einem engen Kämmerlein unter enormen körperlicher Anspannung?

Das Ende fand ich nicht so toll, ich hätte sehr gerne einen Abschluss gehabt und jetzt bleibt zu viel Raum für Spekulationen und weitere Weltuntergangsszanarien.

Aber an sich ein spannendes und kurzweiliges Buch!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
GABIJA kommentierte am 11. Mai 2020 um 11:56

Das Cover finde ich sehr gelungen und passend zur Geschichte!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
buchgestapel kommentierte am 11. Mai 2020 um 22:43

Der Einstieg war für mich teilweise erst ein wenig zäh, sehr wahrscheinlich weil die beschriebenen Alltagssituationen einfach so banal erscheinen, dass man sich selbst wiedererkennt und sich fragt, ob man sich jetzt angegriffen fühlen sollte.

Es wurde dann aber sehr schnell sehr spannend, der Ausfall des Internets, der Anschlag, Habakuk und Kalliope...Das alles war wirklich rasant und hat mich atemlos zurück gelassen. Habakuk und Kalliope - Auf den ersten Blick sehr überraschend, aber wenn man mal länger drüber nachdenkt, ist das so ziemlich der intelligenteste Move den ich in einer Geschichte bisher gesehen habe.

Was ich mir bisher noch so gar nicht vorstellen kann ist, wer für den Ausfall des Internets wirklich verantwortlich ist. Diese Diskussion China - Russland als Feindbild zum Rest des Westens ist ja eigentlich schon ziemlich klischeehaft, andererseits kann ich mir aber irgendwie auch nicht vorstellen, dass eine Firma wie die für die Amir arbeitet versuchen könnte, den Großteil des öffentlichen Lebens lahmzulegen. Wer weiß, vielleicht gibt es da ja noch einen großen Unbekannten, der irgendwelche Interessen Dritter vertritt und die Weltherrschaft möchte oder so xD

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 92
silesia antwortete am 14. Mai 2020 um 10:29

Ja, die Frage, ob man sich angegriffen fühlen sollte, die kam bei mir auch kurz auf. Irgendwie fühlte ich mich schon ertappt bei so mancher Beschreibung...

Thema: Deine Meinung zum Buch
GABIJA kommentierte am 12. Mai 2020 um 11:49

Nachdem ich das Gelesene habe sacken lassen, kam ich zu dem Schluss, dass ich das Buch sowohl empfehlen, als auch noch Mal lesen würde. Es bekommt 4 Sterne von mir, ich werde mich heute Nachmittag hinsetzen und eine Resenzion schreiben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
frthkrue kommentierte am 13. Mai 2020 um 14:32

Amir soll geheimes Material dem Netzaktivisten Habakuk übergeben. Doch kurz vor dem Zusammentreffen kommt es zu globalen Cybercrash. Alles bricht zusammen, Gesetze treten außer Kraft und Gewalt regiert. Amir entgeht kapp einem Anschlag - oder galt dieser gar nicht ihm? Gibt es hier einen Zusammenhang zu dem Datenleak, das veröffentlicht werden soll.

Mit "Influence - Fehler im System" hat Christian Linker einen lockeren, gut lesbaren Roman abgeliefert. Einiges wirkt über den kurzen Zeitraum, in dem dieses Buch spielt, doch übertrieben. Es wurde auch viel Unglaubwürdiges hineingepckt, wohl in der Hoffnung, Spannung, die nicht vorhanden ist, zu erzeugen. Leider in meinen Augen kein Thriller. Aber ansonsten eine nette Lektüre mit einer sympatisch- naiven Hauptfigur. Für Fans des Cyber-Krimis wohl nicht geeignet, für andere durchaus lesenswert.

Im Großen und Ganzen flüssig geschrieben, zuviel Unglaubwürdiges hineingepackt, und Ende? . Die Rezension habe ich auf dieser Plattform und bei, Thalia.de, Hugendubel.de, buecher.de und Lesejury.de eingestellt.

 

Seiten