Buch

Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen - Caren Benedikt

Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen

von Caren Benedikt

Ein elegantes Hotel an der Ostsee, ein verruchtes Varieté in Berlin, eine starke Frau, die ihren Weg geht, und ein Geheimnis, das alles in Gefahr bringt.

Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Vieles hat sich hier abgespielt, und es war nicht immer einfach, trotzdem blickt Bernadette voller Stolz auf ihr erstes Haus am Platz. Hier hat sie ihre Kinder großgezogen: den ruhigen Alexander, der einmal der Erbe des Grand Hotels sein wird; Josephine, die rebellische Künstlerin, die ihren Weg noch sucht; und den umtriebigen Constantin, der bereits sein eigenes Hotel, das Astor, in Berlin führt. Alles scheint in bester Ordnung. Natürlich gibt es hier und da Streitigkeiten mit ihrer Tochter, und irgendetwas stimmt auch nicht mit dem sonst so fröhlichen Zimmermädchen Marie -, aber all das ist nichts gegen das, was der unangekündigte Besuch eines Mannes auslösen könnte, der Bernadette damit droht, ihr dunkelstes Geheimnis aufzudecken ...

Der erste Band einer opulenten Familiensaga.

Rezensionen zu diesem Buch

Ein Hotel auf Rügen

Rügen im Jahr 1924, die Familie von Plesow führt hier das wunderschöne Grand Hotel, direkt an der Promenade von Binz. Obwohl Alexander von Plesow das Hotel leitet, hält hier Bernadette von Plesow die Zügel in der Hand. Währenddessen hat der jüngste Sohn Constantin in Berlin ebenfalls ein Hotel eröffnet und die Tochter des Hauses, Josephine, träumt von einem Leben als Künstlerin. Natürlich eckt sie dadurch immer wieder bei ihrer Mutter an, doch im großen und ganzen ist es ein gutes Leben....

Weiterlesen

Nichts scheint wie es ist

Wow, was für eine Geschichte…..ich habe das Hörbuch geschenkt bekommen und es ist sehr mitreißend, 

 Ich habe alles so bildlich vor Augen. Diese „wilden“ ausschweifenden Partys im Berlin der 20. Jahre und das beschauliche und mondäne Ostseebad Binz auf Rügen, das auch hier die heile Welt durch die Schutzgeld Mafia bedroht ist, ahnt von den Gästen niemand. Besonders lebendig und sehr eingängig ist es durch die wunderbare Lesung der Sprecherin Anne Moll, sie haucht jedem Charakter einen...

Weiterlesen

Das Buch überrascht!

Das Grand Hotel der Familie von Plesow ist in Binz auf Rügen im Jahr 1924 das erste Haus am Platz. Damit dies auch so bleibt macht Bernadette von Plesow alles. Nachdem ihr Mann starb übernahm sie allein die Leitung. Obwohl ihr Sohn Alexander inzwischen offiziell das Hotel leitet, gibt Bernadette die Zügel nicht aus der Hand. Ihr zweiter Sohn Constantin betreibt mit großem Erfolg  in Berlin das Hotel Astor. Sorgen bereitet ihr allerdings ihre Tochter Josephine. Sie will Künstlerin werden,...

Weiterlesen

Ein gelungener Auftakt zu einer Familiensaga voller unterschiedlicher und doch ähnlicher Charaktere

Binz/Rügen und Berlin in den 1920er Jahren. Eine aufstrebende Hotelier-Familie. Düstere Geheimnisse. Ein Prostituierten- und Drogenring. Eine Familie, die teilweise über Leichen geht, um zu erreichen, was sie will. Aber auch eine Familie mit viel Gefühl und noch mehr Unsicherheiten. Das ist - ganz kurz auf den Punkt gebracht - der Auftakt zu dieser Familiensaga. 

Zum Klappentext: Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der...

Weiterlesen

Was für ein Auftakt ! Grandios !

https://nadys-buecherwelt.de/caren-benedikt-das-grand-hotel-die-nach-den...

Klappentext:
Ein elegantes Hotel an der Ostsee, ein verruchtes Varieté in Berlin, eine starke Frau, die ihren Weg geht, und ein Geheimnis, das alles in Gefahr bringt.

Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow...

Weiterlesen

Zu Gast bei den von Plesows

1924 Binz/Rügen. Freifrau Bernadette von Plesow führt als Hotelbesitzerin mit dem „Grand Hotel“ an der Uferpromenade das erste Haus am Platz und beherbergt die Sommerfrischler, die sich gern dort verwöhnen lassen. Nur ungern lässt sie sich die Führungsposition streitig machen, obwohl ihr Sohn Alexander als Geschäftsführer schon in den Startlöchern steht, um diese für sich zu beanspruchen, denn seit dem Tod ihres Mannes musste sie alle Entscheidungen und auch das Risiko allein tragen. Tochter...

Weiterlesen

Ein grandioser Auftakt

Inhaltsangabe:

Rügen, 1924: Wir befinden uns in Binz und betreten das prächtige Grand Hotel der Familie von Plesow, welches von Bernadette und ihrem Sohn Alexander geführt wird.

Bernadettes anderer Sohn Constantin hat es nach Berlin verschlagen, wo er das Hotel Astor und ein Variete besitzt. Es gibt auch noch die Tochter Josefine, die aber ihren Platz im Leben noch nicht so recht gefunden hat.

Eigentlich läuft alles wunderbar, doch dann steht eines Tages ein Mann vor...

Weiterlesen

Weniger wäre mehr gewesen

Dieses knapp über 500 Seiten umfassende Werk stellt den Auftakt zu einer Familiensaga dar, deren Haupthandlungsorte Berlin sowie Binz sind; dort befinden sich die Immobilien der wohlhabenden Familie von Plesow und sie könnten unterschiedlicher kaum sein. Beide Häuser, das Grand Hotel und das Astor, streben nach Eleganz, Opulenz und sind um den schönen Schein bemüht. Welch tragische Dramen, Machtkämpfe und Intrigen sich teilweise hinter den Fassaden abspielen, bleibt den meisten Gästen...

Weiterlesen

Andere Erwartungen gehabt

Zum Inhalt (Klappentext):

Rügen, 1924. Weiß und prächtig steht es an der Uferpromenade von Binz: das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Vieles hat sich hier abgespielt, und es war nicht immer einfach, trotzdem blickt Bernadette voller Stolz auf ihr erstes Haus am Platz. Hier hat sie ihre Kinder großgezogen: den ruhigen Alexander, der einmal der Erbe des Grand Hotels sein wird; Josephine, die rebellische Künstlerin, die ihren Weg noch sucht; und den umtriebigen Constantin,...

Weiterlesen

Eine Familie, ihr Hotel und das Leben

In den ersten Kapiteln lernen wir die einzelnen Familienmitglieder kennen. Die Mutter und Witwe, die das Hotel seit vielen Jahren erfolgreich führt; der älteste Sohn ist Geschäftsführer und Miteigentümer des Hotels, der zweite Sohn führt ein eigenes Hotel sowie ein Varieté in Berlin und das jüngste Kind, eine Tochter mit Künstlerallüren. Dann ist noch da noch das Zimmermädchen, das eine tragende Rolle spielt. Alle Charaktere treten in einer logisch aufgebauten Geschichte in Erscheinung und...

Weiterlesen

Fantastischer Start

Handlung:
Rügen 1924

Nach all den Jahren kann Bernadette von Plesow eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Sie führt mit dem Grand Hotel das erste Haus am Platz, dieses ist gut gebucht und genießt einen hervorragenden Ruf. Und auch privat hat Bernadette hier wunderschöne Stunden verbracht. Sie hat dort einige Jahre mit ihrem Mann gelebt und ihre Kinder großgezogen: Alexander, der Erbe des Grand Hotels, Constantin, der sich ein Hotel und Variete in Berlin aufgebaut hat und die einzige...

Weiterlesen

Den Sternen so nah

"Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen" von Caren Benedikt,

ist ein Buch voller Gefahren, Geheimnisse und Emotionen. Die Autorin nimmt uns mit in eine Zeit die von Träumen, Neubeginnen und schweren Entscheidungen geprägt wurde. Mit einem sehr angenehmen Schreibstil, haben sich die knappen 500 Seiten, sehr leicht lesen lassen. Durch immer wieder eingebundene Perspektivenwechsel zwischen den Familienmitgliedern und einem Zimmermädchen ist das Buch sehr aktiv geblieben und hat...

Weiterlesen

Zu überladen

Ich bin ein wenig zwiegespalten was den Auftakt der Reihe um das Grand Hotel der Familie von Plesow angeht.

Zu Beginn habe ich mich sehr schwer getan, in die Geschichte reinzufinden. Dies lag zu großen Teilen an den vielen verschiedenen Personen, die mir fast alle unsympathisch waren. Lediglich Josephine von Plesow fand ich interessant und sympathisch. Mit den anderen Charakteren bin ich nicht wirklich warm geworden und war an vielen Geschichten daher leider nur wenig interessiert....

Weiterlesen

Fesselnder Auftakt

Meine Meinung: 

Ein wunderschönes Buchcover

Das Buchcover von "Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen" gefällt mir unglaublich gut, denn es entführt mich beim Betrachten sofort wieder nach Binz, wo ich viele spannende Dinge erlebt habe. Ich höre förmlich den Wind rauschen und rieche die See. Für mich ist das Buchcover perfekt gewählt. 

Der Schreibstil

von Caren Benedikt hat mir sofort gefallen. Ich hatte keinerlei Probleme, in der Handlung des Buches...

Weiterlesen

Unentschlossen zwischen Familiendrama und Kriminalgeschichte, abwechselnd im beschaulichen Binz und verruchten Berlin. Eine Geschichte über das Streben nach Macht.

Bernadette von Plesow ist nach dem Tod ihres Mannes Karl Eigentümerin des renommierten Grand Hotels an der Ostsee in Binz. Geschäftsführer und Mitinhaber ist ihr ältester Sohn Alexander, während Constantin das Hotel Astor samt Varieté in Berlin führt. Nesthäkchen Josephine hat ihren Platz im Hotelbetrieb noch nicht gefunden und möchte sich stattdessen der Malerei widmen. 
Bernadette führt das Hotel mit strenger Hand, wirkt unbarmherzig und scheint keine Gefühlsregungen zuzulassen, ein...

Weiterlesen

Eine Familie zwischen Binz und Berlin

Der Roman „Das Grand Hotel – Die nach den Sternen greifen“ ist der Auftakt zu einer Trilogie, die von der Familie von Plesow und ihren Hotels in Binz und Berlin erzählt.

Ich hatte nicht erwartet, dass die Geschichte so düster ist und dass das organisierte Verbrechen eine tragende Rolle spielt. Mich hat das total begeistert. Es war spannend von der ersten Seite.

Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und mir hat es sehr gefallen, dass die Geschichte aus Sicht mehrerer...

Weiterlesen

Ein wunderbar gelungener Auftakt

Bernadette von Plesow ist Besitzerin des Grand Hotel, eines sehr angesehenen Hotels in Binz auf Rügen. Während sie dieses gemeinsam mit Sohn Alexander führt, hat sich der zweite Sohn, Constantin, ein eigenes Hotel in Berlin aufgebaut, und es herrscht eine rege Zusammenarbeit beider Hotels. Als jedoch eines Tages am Strand vor Binz ein Mann tot aufgefunden wird, bröckelt die Fassade der Harmonie und Idylle, und so manch einer geht - wortwörtlich - über mehr als eine Leiche, um an Erfolg und...

Weiterlesen

Ein Highlight

1924 Rügen, Binz. Bernadette von Plesow leitet seit dem Tod ihres Mannes das prächtige Grand Hotel an der Uferpromenade. Ihr älterer Sohn Alexander arbeitet als Geschäftsführer im Hotel, ihr jüngster Sohn Constantin hat ein eigenes Hotel in Berlin, das Astor. Mit ihrer Tochter Josephine gibt es immer mal wieder Streitigkeiten, denn diese will Künstlerin werden. Auf einmal stimmt mit dem zuverlässigen Zimmermädchen Marie etwas nicht und dann kreuzt noch ein Mann im Hotel auf, der droht ein...

Weiterlesen

Ein großartiger Auftakt

Das Grandhotel in Binz, erste Adresse am Platz. Mit fester Hand geführt wird es von Bernadette von Plesow, einer selbstbewussten Frau, die genau weiß, was sie will.  An ihrer Seite ihr Erstgeborener, Alexander, dem sie noch nicht zur Gänze die Leitung eines Hotels zutraut und der darüber hinaus ein aufstrebender Nazi ist. Außerdem ihre Tochter Josephine, im Herzen eine Künstlerin, die sich stets nach mehr Anerkennung und Zuneigung ihrer Mutter sehnt und die mehr vom Leben erwartet als das...

Weiterlesen

Zu hoch nach den Sternen gegriffen

Die Familie von Plesow führt das berühmte Grand Hotel, direkt in Binz, an der Uferprommenade. Mutter Bernadette führt eine eiserne Hand, ist sie doch um ihr Hotel und seinen Ruf bemüht. Ihr Sohn Alexander unterstützt sie als Geschäftsinhaber mit 30%, noch ganz traut sie ihm das alleinige Geschäft des Hotels nicht  zu. Ihr Sohn Constantin unterhält in Berlin das Hotel Astor und ein eigenes Variete und ihre Tochter Josephine versucht sich als Künstlerin. Doch hinter den Kulissen merkt man die...

Weiterlesen

Der gigantische Auftakt einer beeindruckenden Familiensaga

In ihrem neuen Roman „Das Grandhotel – Die nach den Sternen greifen“, der der gigantische Auftakt einer beeindruckenden Familiensage ist, entführt uns die Autorin Caren Benedikt an die traumhafte Ostsee und nach Berlin.

Unsere Geschichte beginnt in der 20erJahren. Wir befinden uns an der Ostsee in dem kleinen Städtchen Binz. Hier steht das beeindruckende Grand Hotel, das von Berndette von Plesow mit großem Stolz geführt wird. Der Weg war nicht immer leicht. Nun sind ihre Kinder...

Weiterlesen

Unterhaltsam

 

Bei“ Das Grand Hotel – die nach den Sternen greifen“ von Caren Benedikt handelt es sich um einen Roman.

 

Ein elegantes Hotel an der Ostsee, ein verruchtes Varieté in Berlin, eine starke Frau, die ihren Weg geht, und ein Geheimnis, das alles in Gefahr bringt.

Rügen, 1924.

Das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow steht weiß und prächtig an der Uferpromenade von Binz. Hier hat sich vieles abgespielt, es war nicht immer einfach...

Weiterlesen

Eine Familie zwischen Recht und Gesetz

Binz, ein kleiner Ort auf Rügen. Ruhig, verschlafen und romantisch liegt es direkt an der Ostsee. Hier steht das Grandhotel. Es ist elegant und neu und birgt so manches Geheimnis. Hier ist Bernadette von Plesow zu Hause. Sie hat alles getan, damit dieses Hotel in vollem Glanz erstrahlen kann. Ihre Kinder hat sie hier aufgezogen und auf ihr Erbe vorbereitet. Ihr Sohn Constantin scheint ganz in ihre Fußstapfen zu treten, er hat bereits sein eigenes Hotel in Berlin. Alexander, der eher ruhig...

Weiterlesen

Nur wer weggeht, kann zurückkehren und erkennen, was Heimat wirklich bedeutet

Nur wer weggeht, kann zurückkehren und erkennen, was Heimat wirklich bedeutet

„Was geschehen ist, ist geschehen, du kannst es nicht mehr ändern. Aber du kannst und musst daraus lernen. Glaub mir, die nützlichsten Erfahrungen deines Lebens werden nicht die guten, sondern die schlechten sein. Nur sie bringen dich weiter.“

Die Hotelbesitzerin und Freifrau Bernadette von Plesow wird ihrem Ruf als „Grande Dame“ mehr als gerecht. Mit äußerster Disziplin, unerschütterlicher...

Weiterlesen

Auf und ab im Grand Hotel

Bernadette von Plesow ist stolz auf das luxuriöse Grand Hotel an der Uferpromenade von Binz. Das Hotel ist schon lange im Besitz der Familie von Plesow und könnte viel erzählen. Obwohl Bernadette ihrem Sohn Alexander die Führung des Hotels übertragen hat, ist immer noch sie es, die die Fäden in der Hand hält und die Gäste erwarten auch, dass Bernadette ein Auge auf alles hat. Doch dann passieren Dinge, die dem guten Ruf des Hotels schaden könnten. Außerdem gibt es Drohungen, Bernadettes...

Weiterlesen

Die Suche nach ein klein wenig Glück

Binz, 1924: Vor der traumhaften Ostseeuferpromenade thront das imposante Grand Hotel der Familie von Plesow. Geführt wird es von Bernadette von Plesow. Die aus einfachen Verhältnissen stammende, charakterstarke Frau, wusste schon früh, was sie möchte und wie sie es bekommt.

Jetzt ist sie Besitzerin eines großen Hotels und strebt danach, das erste Hotel am Platz zu werden und sich gegen die Konkurrenten durchzusetzen. Zwar leben ihre beiden Kinder Alexander und Josephine noch bei ihr,...

Weiterlesen

Macht, Geld, Intrigen und mehr. Alles was ein gutes Drama braucht

Optik: Das Cover ist unspektakulär aber schön. Wir haben ein wunderschönes Hotel am Strand unter strahlend blauem Sternenhimmel. Es gibt einem auf jeden Fall eine schöne Vorlage für das Hotel um welches es in diesem Buch geht.

Sprache: Die Sprache und der Schreibstil sind sehr angenehm. Es lässt sich entspannt lesen und ist nicht zu kompliziert. Je nachdem welche Figur gerade den Protagonisten darstellt ändert sich auch die Sprache. So etwas gefällt mir immer gut. Die Aufteilung der...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
528 Seiten
ISBN:
9783764507077
Erschienen:
März 2020
Verlag:
Blanvalet
8.88
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (25 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 39 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher