Leserunde

Leserunde zu "All die schönen Tage" (Julia Kaufhold)

All die schönen Tage - Julia Kaufhold

All die schönen Tage
von Julia Kaufhold

Bewerbungsphase: 25.10. - 08.11.

Beginn der Leserunde: 15.11. (Ende: 06.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Bastei Lübbe Verlags – 20 Freiexemplare von "All die schönen Tage" (Julia Kaufhold) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Stella liebt Max. Und Max liebt Stella. Schon immer. Aber Max hat Stella verraten. Zutiefst verletzt verbannte sie Max aus ihrem Leben und mit ihm ihre Schöne-Tage-Box – ein hölzernes Kästchen, in dem sie all die besonderen Momente ihres Lebens auf Karten notiert. Als Max Jahre später plötzlich vor ihr steht, weist sie ihn ab. Immer wieder, bis sie zufällig auf ihre alte Box stößt und all die schönen Tage ihrer Liebe ihr entgegenleuchten. Doch gibt es für Stella und Max überhaupt eine zweite Chance?
Julia Kaufhold erzählt einfühlsam diese mitreißende Geschichte über Vertrauen und Verrat, Liebe und Mut.
 

ÜBER DIE AUTORIN:

Julia Kaufhold wurde 1977 in Düsseldorf geboren. Sie war Gründerin und bis zu dessen Verkauf Verlegerin des Goldfinch-Verlags und arbeitete anschließend als freie Lektorin und Projektmanagerin. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

06.12.2018

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 25. November 2018 um 09:42

Ich habe gestern Abend schon die ersten 50 Seiten gelesen, konnte einfach nicht wiederstehen:-) Und ich muss sagen, zum Anfang dachte ich noch, oje, eine Teenager Geschichte, aber, nein, der Klappentext versprach ja auch etwas anderes und die Leseprobe ebenfalls:-) Ein guter Einstieg, sehr gelungen, damit man die Grundursache kennt, um die spätere Reaktion von Stella, hier eine der Hauptprotagonistinnen, zu verstehen. Ein sehr leichter und flüssiger Schreibstil, gefällt mir, ist leicht zu lesen und genauso zu verstehen. Natürlich habe ich den ersten Teil noch nicht geschafft, aber ich lese auch  mit Ruhe und Muße, denn ich freue mich sehr hier bei der Leserunde dabei sein zu dürfen und möchte gerne im Buch nichts "verpassen":-) Euch allen einen Guten Start beim lesen. Es fängt gleich gut an! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 25. November 2018 um 11:17

Guten Morgen,

auch mein Buch kam gestern an, allerdings musste ich rasch noch ein anderes beenden. Inzwischen habe ich allerdings auch schon hineingeschaut und kam jetzt nur kurz vorbei, um zu schauen, wie weit der erste Leseabschnitt geht, damit ich nicht zu weit lese.

@llen einen schönen Sonntag!

Bis nachher:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 25. November 2018 um 22:20

Huhuuu! Wo seid Ihr denn bloß wieder alle? *grusel* :-)

Das Buch liegt beim Lesen angenehm in den Händen (ich lese bevorzugt im Liegen), allerdings irritierten mich die Knackgeräusche beim Umblättern immer wieder ein wenig. Ich kann aber verraten, dass das Buch das Gelesenwerden unbeschadet überstanden hat. Ja, da ich in der nächsten Woche recht beschäftigt sein werde, und hier nix los war, als ich nach jedem Lesseabschnitt vorbeischaute, las ich bis zum Ende durch. Psssst... Der Mörder war der Gärtner!*gg*

Der erste Leseaabschnitt gefiel mir gut, das Ende war ja ein richtiger Cliffhänger. Der Stil sagte mir zu, lediglich mit den verschiedenen Zeitebenen kam ich trotz meist genauer Überschrift gelegentlich doch für einige Zeilen durcheinander. In der letzten Zeit habe ich mich unverhältnismäßig oft über verschiedene Fehlerarten ärgern müssen. Hier ist mir erfreulicherweise diesbezüglich nix aufgefallen. Euch?

Apropos Fehler: Auch ich bin nicht fehlerfrei, da aber hier berichtigte Kommentare sonderbarerweise immer in den Bewerbungsthreas abwandern, werde ich hier nicht korrigieren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 05:43

Es soll Menschen geben, die schlafen zu der von Dir geposteten Zeit:-):-):-) Außerdem möchte ich in Ruhe lesen und dafür braucht es Zeit, daher lese ich mir Deine Posts erst später durch, leider habe ich den "Happy End" Text schon gelesen..... so ist das halt, ich nehme mir Zeit und werde heute Abend ein wenig weiter lesen:-) Noch nicht alle haben ihr Buch erhalten... 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 26. November 2018 um 07:34

"Noch nicht alle haben ihr Buch erhalten... "

Daran habe ich selbstverständlich ebenfalls gedacht und deshalb mein "Gruseln" auch extra mit einem Smiley versehen, um es als Scherz zu kennzeichnen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 17:12

Alles gut, habe ich verstanden, sollte von mir auch einfach nur ein Scherz sein....*gg* Du bist einfach zu schnell*lach*

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Hermione kommentierte am 27. November 2018 um 19:16

Mein Buch kam auch gerade erst an und ich lese gerade noch etwas anderes zu Ende und werde dann zur Runde dazustoßen. Ich freue mich schon!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 27. November 2018 um 20:49

Ganz entspannt, wir sind nicht auf der Flucht, sondern wollen gemeisam ein hoffentlich Gutes Buch lesen:-) Bisher gefällt es mir ziemlich gut, vieles ist noch nicht schlüssig, aber, das wird sicherlich aufgelöst werden. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 05:44

Das das Buch gut in der Hand liegt, zum lesen prima, da gebe ich Dir schon mal Recht, es hat eine schöne Größe, auch im liegen geeignet:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 26. November 2018 um 07:36

Und? Knackt Dein Exemplar auch?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 17:13

Ja, bei mir knackt es auch...hihi....finde ich toll, so richtig gemütlich, eine Tasse Tee dazu, fehlt mir nur leider noch der Kamin....:-( 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 27. November 2018 um 17:10

Mein Exemplar knackt auch :) Ich finde das auch ziemlich gemütlich. So ein "knackiges" Exemplar hatte ich lange nicht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 27. November 2018 um 20:50

*gg* ist toll, schon mal das erste sehr Besondere an diesem Buch:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Kochbuch-Junkie kommentierte am 01. Dezember 2018 um 18:19

Genau, so wie selbstgemachtes Feuerknistern... Aber insgesamt finde ich die Haptik toll.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Ifernia kommentierte am 03. Dezember 2018 um 07:54

Das ging mir genauso!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Ifernia kommentierte am 03. Dezember 2018 um 07:55

Haptik und "knacken" fand ich toll

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Hermione kommentierte am 04. Dezember 2018 um 18:35

Finde ich auch toll. Und das Papier fühlt sich sehr schön an. So glatt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
JasminDeal kommentierte am 26. November 2018 um 11:34

Hallo,

mein Buch kam am Wochenende an und ich konnte direkt loslesen.

Die Haptik ist angenehm und das Buch in einem schönen Format für ein gebundenes Buch.

Auch bei mir macht die Bindung Geräusche beim Umblättern, stört mich aber nicht weiter, dass Buch lebt halt :-).

Ich muss sagen, ich komme etwas schwer rein in die Geschichte. Ich kann gar nicht genau sagen warum. Der Schreibstil ist ok, nicht besonders mitreißend aber auch nicht abschreckend. Generell fällt es mir immer schwer, wenn zig Namen fallen, die Protagonisten aber "kein Gesicht bekommen".

Irgendwo dazwischen schwebe ich gerade, viele "Unbekannte" und es passiert viel und trotzdem auch irgendwie nicht. Ich hoffe es bleibt bei den Anlaufschwierigkeiten und die Geschichte kommt jetzt in Schwung.

Gruß Jasmin

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 26. November 2018 um 11:54

Schön, dass Du jetzt auch zu uns stößt!:-)

Ich kenne natürlich Deinen Lesegeschmack nicht, aber ich rate dennoch zum Durchhalten. Tonia und Ellen sind Nebenfiguren, konzentriere Dich einfach auf Max und Stella.

Gestört hat mich das Knacken auch nicht (eher an ein gemütlich knackendes Kaminfeuer erinnert*g*), nur beunruhigt, aber es blieb ja alles heil.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 17:14

Das knackende Kaminfeuer....das passt gut dazu....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 26. November 2018 um 17:16

Oh ja, bitte durchhalten, ich habe schon öfter mal den Anfang schwierig hin bekommen und war aber letztendlich von dem Buch begeistert:-) Daher, ich glaube an eine Gute Geschichte, bisher gefällt sie mir, wobei ich nicht so schnell voran komme, aber das stört mich nun weniger, heute Abend geht es in jedem Fall weiter!!!! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Mone39 kommentierte am 26. November 2018 um 20:41

ich habe den ersten abschnitt auch jetzt durch und muss sagen ich komme echt schlecht in die geschichte rein :-/

Zu einem ist da der Prolog den ich so nicht richtig verstehe war es jetzt absicht von Max oder hat die Mitschülerin oder war es Mitschüler ihm einfach das Foto weggenommen oder war es so geplant

Dann kommt es Jahre später zum Klassentreffen erst heißt es er wäre nicht dabei und stella sagt daher zu und zackt ist er doch da.  Treffen sich dann beim ersten mal bei einer ausstellung und obwohl sie so tief verletzt ist immer noch gibt sie ihn breitwillig die Handynummer . Worauf er sich erstmal nicht meldet aber als er sich meldet machen beide im grunde da weiter wo sie als teenager auf gehört haben ?????

Naja ich hoffe ich komme noch in die geschichte besser rein. der klappentext scheint mir aber vorerst das beste am Buch zu sein .

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 27. November 2018 um 05:18

Ähnliche Probleme hatte ich ebenfalls... Nur Mut! Gerade die Busszene wird ziemlich am Ende noch einmal aufgedröselt:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Mone39 kommentierte am 27. November 2018 um 08:41

Ich hör ja jetzt nicht direkt auf zu lesen aber ich finde es teilweise an vielen Stellen merkwürdig. Aber bei mir bekommt jedes Buch eine Chance ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 27. November 2018 um 16:41

Dann bin ich auf die abschließende Meinung gespannt!:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 27. November 2018 um 20:52

Ich finde diesen Teil gar nicht so schlecht! Ich an Stella´s Stelle wäre sicherlich auch neugierig, was aus meiner einst "großen" Liebe geworden ist und wie er heute so ausschaut:-) Ganz ehrlich, ich hätte auch meine Nummer gegeben, um zu schauen was passiert, manchmal braucht es im Leben zwei Anläufe..... bin gespannt was hier im Buch letztendlich draus wird...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 29. November 2018 um 06:45

Eine zweite Chance verdient fast jeder Mensch, zumal ja hier für Stella der Anlass der Trennung, die Busgeschichte, zwar überaus schmerzlich war, sie jedoch hinsichtlich Max' Motiv bisher nur spekulieren konnte. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Kochbuch-Junkie kommentierte am 01. Dezember 2018 um 18:22

Ich fand das ganz schön mit dem Abschnitt im Café, wo Stella die kleine Figur findet und das als Zeichen für einen Glückstag sieht. Und das sie ihm dann ihre Nummer gibt, hat mir dann gerade sehr gut gefallen. So unterschiedlich sind die Meinungen, aber das ist ja gerade schön.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 02. Dezember 2018 um 00:47

"So unterschiedlich sind die Meinungen, aber das ist ja gerade schön."

*zustimm* Sonst gäbe es ja wesentich weniger Diskussionsstoff...;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 27. November 2018 um 17:08

Nun kann ich auch zu euch stoßen. Eigentlich wollte ich ja am Sonntag anfangen zu lesen, doch dann hat mich eine beginnende Erkältung ziemlich mitgenommen, sodass ich die Tage  leider schlafend auf dem Sofa verbracht habe. Vorhin wollte ich eigentlich nur kurz "reinschnuppern" und habe dann aber gleich bis zum Ende des Abschnitts gelesen.

Mit den verschiedenen Zeitebenen hatte ich anfangs leichte Schwierigkeiten. Als dann aber die Box und die Kärtchen mit den schönen Momenten näher erklärt wurden, lief es dann etwas besser bei mir.

Stella muss ja damals schwer in Max verliebt gewesen sein. Ich finde, dass das Gefühl sehr gut beschrieben wurde. Denn man konnte ihre Aufregung und die Vorfreude auf den ersten Schultag ja förmlich spüren. Und dann der schreckliche Moment mit dem Foto! Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Max wollte, dass jeder dieses Bild sieht. Warum er es ihr nicht erklärt hat, verstehe ich allerdings nicht. Doch wer weiß, was damals in ihm vorgegangen ist. Ich denke, dass man das aber noch erfahren wird.

Der Schreibstil wirkt auf mich sehr flüssig und ziemlich locker. Ich kann mir die beschriebenen Szenen mühelos vorstellen. Stella ist mir bisher sehr sympathisch und Tonia scheint eine richtig tolle Freundin zu sein. Klasse, dass diese Freundschaft die ganzen Jahre überdauert hat.

Ich bin gespannt, wie es mit Stella und Max nun weitergehen wird. Obwohl ich gestehen muss, dass es mir fast ein wenig zu schnell ging, dass  sich die beiden in Stellas Wohnung gleich so innig geküsst haben. Mal sehen, was Stella dazu sagt, dass Max eine kleine Tochter hat. Ich bin jedenfalls neugierig auf den weiteren Verlauf. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 27. November 2018 um 21:02

Ich finde auch das das Gefühl von Stella für Max sehr gut beschrieben wird und ich glaube auch nicht das Max so sehr der Bösewicht ist, wie der Leser hier zuerst glauben soll....das wird sich ja sicherlich noch heraus stellen.

Die Geburt von Max Tochter finde ich wunderschön, harmonisch beschrieben und sehr liebevoll. Wenn auch zwischen Nuria und Max vielleicht nur eine Nacht steht, so ist doch unglaublich viel daraus entstanden und man kann die Liebe die Max zu seiner Tochter spürt als Leser mitfühlen wie ich finde, diese Stelle gefällt mir persönlich unglaublich gut!!!!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 28. November 2018 um 15:07

Ich finde auch, dass man die Liebe, die Max für seine Tochter empfindet, sehr gut nachempfinden kann. Die Szene ist richtig schön geschrieben und hat mir auch sehr gut gefallen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 29. November 2018 um 07:05

Eine meiner Lieblingsszenen!

Alles Gute die Erkältung betreffend:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 29. November 2018 um 07:16

Danke dir :) Die Erkältung ist zum Glück schon wieder auf dem Rückzug. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 29. November 2018 um 08:04

Das freut mich!:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 29. November 2018 um 06:58

Vor allem die im letzten Absatz beschriebenen Gedanken gingen auch mir an dieser Stelle durch den Kopfdurch den Kopf: Zweite Chande"ja", aber gleich  doch recht intim! Andererseits war die Situation außergewöhnlich und dann die lange Zeit aufgestauten Gefühle....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Steffi_the_bookworm kommentierte am 02. Dezember 2018 um 20:56

Bei mir kommen die Gefühle leider gar nicht an, es wirkt auf mich entweder komplett distanziert oder zu gewollt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Ifernia kommentierte am 03. Dezember 2018 um 07:59

Das ging mir zwischendurch ähnlich. Bei mir ist beim ersten Abschnitt ein Bild von Zuckerwatte entstanden - fluffig und lecker, aber irgendwie doch zu klebrig und süß

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Steffi_the_bookworm kommentierte am 03. Dezember 2018 um 09:19

Zuckerwatte habe ich gar nicht gefunden, da mir einfach komplett die Emotionen fehlen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Kochmicha kommentierte am 27. November 2018 um 21:40

Meins kam auch erst Samstag. Man kommt etwas schwer rein aber das wird von Seite zu Seite besser.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 28. November 2018 um 19:06

Das stimmt schon, aber letztendlich lässt es sich wirklich gut und flüssig lesen. Es sind nette Protagonisten und mir hat der erste Teil sehr gut gefallen! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Hermione kommentierte am 04. Dezember 2018 um 18:36

Ja, das ging mir auch so. Irgendwie fiel es mir schwer, mich auf die vielen Zeitsprünge einzustellen. Ich wusste manchmal nicht, in welcher Zeit wir uns gerade befinden...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 28. November 2018 um 19:33

Ich habe nun den ersten Teil beendet und ich muss sagen, er gefällt mir sehr gut. Eine leichte, wunderbare Lektüre zum lesen, bei der nicht allzu viel nachgedacht werden muss, wenn auch immer mal wieder Sprünge in die Vergangenheit und in der Gegenwart statt finden. Alles in allem bisher gut zusammen gefügt! 

Am besten gefällt mir, wie bereits erwähnt, die Stelle als Max Vater wird und er eine Liebe in sich spürt, die einzigartig ist! Man fühlt hier mit und ich hatte das Gefühl mit Nuria und Martha könnte er eine wunderschöne, harmonische Familie haben. Doch irgend etwas passt da nicht zusammen... was auch immer, es wird sich sicher auflösen. 

Stella muss eine sehr intensive Liebe zu Max verspüren, vermutlich schon die ganzen Jahre über trotz Verletzung und manchmal gibt es für solche Situationen ja auch Erklärungen, die schlüssig und sinnig sind, vielleicht ja auch hier, bin sehr gespannt. 

Die Szene im Bus zu Beginn war schon sehr extrem beschrieben, es klang alles so toll und himmelhoch jauchzend und dann zeigt Max das Bild...obwohl...zeigt er es wirklich? Oder wollte er ein anderes Foto an sie weiter geben und hatte versehentlich das falsche? Dann hat er sich vermutlich sehr geschämt letztendlich und erklärt auch sein Verhalten. Ja hier kann man spekulieren...ich lese später einfach mal weiter und lasse mich überraschen was da noch so alles zu Tage kommt:-) 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 29. November 2018 um 07:20

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das mit diesem sehr intimen Foto Absicht war und bin deshalb neugierig, was wir da noch erfahren werden. Das Leben von Stella und Max wäre sicher anders verlaufen, wenn er mit der Übergabe des Fotos noch gewartet hätte, bis er mit Stella allein gewesen wäre. Allerdings hätte es das Buch dann ja wohl kaum gegeben :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 29. November 2018 um 19:57

*gg*wohl wahr:-) ich schmunzel sehr wenn ich Deine Worte lese, aber wo Du Recht hast....ohne Foto...kein Buch...auch ich bin sehr neugierig wie es wohl weiter geht!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
florinda kommentierte am 01. Dezember 2018 um 10:24

"Das Leben von Stella und Max wäre sicher anders verlaufen, wenn er mit der Übergabe des Fotos noch gewartet hätte, bis er mit Stella allein gewesen wäre. Allerdings hätte es das Buch dann ja wohl kaum gegeben :)"
Stimmt. 
Sofern es keine Absicht war.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Kochbuch-Junkie kommentierte am 01. Dezember 2018 um 18:17

Ich hab jetzt auch gestartet mit dem Buch und muß sagen die Idee mit der schönen Tage Box gefällt mir total gut, das wäre in der Weihnachtszeit ja auch mal eine schöne Geschenkidee.
Ich finde das Buch gut geschrieben, gerade mit den Zeitsprüngen gefällt es mir gut. Und auch das Aufeinandertreffen von Stella und Max und der Drang herauszufinden, was aus dem anderen geworden ist, mir gefällt das bisher sehr gut.
Auch Tonia ist ein toller Charakter. Alles in aem bisher sehr schön zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
KimVi kommentierte am 02. Dezember 2018 um 10:01

Tonia finde ich auch klasse. Die Freundschaft zwischen den beiden ist etwas ganz Besonderes. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
maraAngel2107 kommentierte am 04. Dezember 2018 um 18:00

Ich finde es auch eine schöne, leichte Lektüre, zwar nicht allzu fesselnd, aber trotzdem nett geschrieben. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Steffi_the_bookworm kommentierte am 02. Dezember 2018 um 20:53

Ich habe nun auch endlich angefangen und den ersten Abschnitt beendet. Leider bin ich bisher alles andere als begeistert von dem Buch. Es liest sich zwar flüssig, aber die Geschichte kann mich noch nicht mitreißen. 

Mir fehlt hier ein roter Faden und ständig springt die Geschichte zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, was ich manchmal sehr irritierend finde. Zumal sich die Personen für mich vom Charakter her kaum unterscheiden.Auch die Personen bleiben mir komplett fremd.

Außerdem werden mir viel zu viele kleine Details zu ausführlich beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Hermione kommentierte am 04. Dezember 2018 um 18:38

Mir ging es da ganz ähnlich. Auch mir fehlt der rote Faden und ich finde die Zeitsprünge manchmal arg unübersichtlich.

Da wusste ich manchmal wirklich nicht, in welcher Zeit wir uns befinden, wer nun Ellen ist etc. Und dann taucht plötzlich noch eine Nuria auf und Max wird Vater...???

Warum hat er wohl eigentlich damals das Foto im Bus herumgezeigt? War das ein Unfall? Oder was hat ihn da geritten?

Ich hoffe sehr, dass der rote Faden sich noch zeigt und die Zusammenhänge klarer werden..

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
13Sarah06 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 06:57

Beim Lesen kam es mir so vor, als wäre es ein Unfall gewesen. Sonst wäre er dem Foto doch nicht so hinter her geklettert, oder?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Steffi_the_bookworm kommentierte am 05. Dezember 2018 um 08:02

Mich hat es auch immer wieder verwirrt, aber da findet man rein und zumindest das wurde für meinen Geschmack besser.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Hermione kommentierte am 04. Dezember 2018 um 18:41

Ich bin nun auch endlich dazu gekommen anzufangen und habe gerade den ersten Abschnitt gelesen.

Auch mir fehlt noch der rote Faden und ich finde die Sprünge ein bisschen zu viel...

Ansonsten hat die Geschichte für mich sehr gute Ansätze. Die handelnden Personen gefallen mir sehr, auch Nebenfiguren (z.B. Tonia) finde ich klasse, manche Details (der portugiesiche Kaffee, die Törtchen) finde ich auch sehr liebevoll erzählt.

Daher hoffe ich, dass sich die Zusammenhänge noch besser darstellen werden im Laufe der Geschichte. Ich sehe da durchaus Potential.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Kochbuch-Junkie kommentierte am 05. Dezember 2018 um 16:22

Ja, es gibt viele Sprünge, unterschiedliche Zeiten und dann noch unterschiedliche Personen, das macht es schon etwas unruhig zu lesen...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
13Sarah06 kommentierte am 05. Dezember 2018 um 06:54

Der Einstieg ins Buch hat mir ganz gut gefallen. Die Protagonisten sind sympathisch und anhand des Prologs habe ich eine spannende Geschichte erwartet. In diesem ersten Leseabschnitt ist die Geschichte aber leider nur so vor sich hin geplätschert. Angenehm zu lesen, aber nicht unbedingt fesselnd.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 155
Laura1988 kommentierte am 07. Dezember 2018 um 20:03

Hab mich hier mal schnell quergelesen. Ich muss sagen ich komme in das Buch nicht rein, mir fehlt die Motivation zum weiterlesen. Ihr macht mir ein bisschen Mut und ich werde mir, dass Buch morgen vor die Brust nehmen. Ich muss auch sagen, wir sind mitten im Umzug und ich hab wenig Zeit, aber ich werde mich jetzt reinhängen und hoffen das es wirklich noch Besser wird