Buch

Das Jahr, in dem ich dich traf

von Cecelia Ahern

Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen ein Jahr, das alles verändert. Eine Geschichte so humorvoll, originell und einfühlsam, wie nur Cecelia Ahern sie schreibt ...

Rezensionen zu diesem Buch

Auf dem Weg zur Selbstfindung

Inhalt:
Die 33 jährige Jasmin wird gefeuert und ist gezwungen ein Jahr lang eine Auszeit zu nehmen. Vor lauter langer Weile, beginnt sie ihre Nachbarn zu beobachten. Vor allem Matt, der in einem Radiosender arbeitet und oftmals betrunken nach Hause kommt, zieht Jasmins Interesse auf sich. Obwohl sie noch nie ein Wort mit ihm gewechselt hat und ihn absolut nicht ausstehen kann, spricht sie in Gedanken mit ihm. Ungewollt wird Jasmin mehr und mehr in das Leben von Matt mit einbezogen. Es...

Weiterlesen

Abgebrochen

Meine Meinung: 
Ich mochte Cecilia Ahern zu den Zeiten von "P.S. Ich liebe Dich" extrem gerne. Auch die Bücher, die danach erschienen sind und immer recht ähnliche Cover hatten  z.B. "Für immer vielleicht" fand ich immer ganz angenehm, auch wenn keins so wirklich an "P.S. Ich liebe dich" herangekommen ist. Die neusten Bücher von Cecilia Ahern gefallen mir aber einfach nicht mehr und ich glaube nicht, dass ich noch oft was von ihr lesen werde. 

Dieses Buch hat mir absolut nicht...

Weiterlesen

Ein Buch für alle Cecelia Ahern Fans und die es noch werden möchten.

Über das Buch:

ISBN: 9783810501530
Seiten: 373
Preis: 14,99 Euro
Verlag: Krüger
Erschien: 2015
Originalsprache: Englisch erschien 2014
Originaltitel: The Year I met you
Gelesen vom 5.2.2016 bis 13.2.2016

Inhalt:

4 Jahreszeiten voller  Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll - und wer sie...

Weiterlesen

Wieviel ein Jahr doch ausmachen kann...

Jasmine ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau. 
Sie zieht Firmen aus dem Boden, bringt sie ans Laufen und verkauft sie dann wieder. So sollte es auch dieses Mal laufen. Doch ihr Geschäftspartner spielt da nicht mit und stellt sie für ein Jahr frei. 
Ein Jahr, nach dem sie arbeitslos ist und in dem sie nicht arbeiten darf. Plötzlich sitzt sie in ihrer ruhigen Nachbarschaft und weiß nichts mit sich anzufangen.
Matt, ihr Nachbar von gegenüber, ist unausstehlich. Er ist...

Weiterlesen

Einfach sympathisch und echt.

Inhalt:

Jasmine und Matt sind Nachbarn, schon lange- aber dennoch kennen sie sich eigentlich gar nicht. Erst als Jasmine ihren Job verliert und für ein Jahr freigestellt wird und auch Matt eine Freistellung für zwei Monate hat, bemerken sie, dass sie gegenüber wohnen und beide einen Haufen Probleme auf ihren Schultern tragen. Jasmine ist eine perfekte Buisnessfrau, workaholic, single, hat nichts mit ihren Nachbarn zu tun, hat ein Steingarten. Matt dagegen hat beim Radio gearbeitet und...

Weiterlesen

Ein Buch über Freundschaft

 

Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.

Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.

Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf...

Weiterlesen

Ein Jahr mit bezahlter Freistellung

Jasmine ist mit ihren 33 Jahren eine erfolgreiche Managerin, die Unternehmen kauft, hoch bringt und dann wieder verkauft. Doch plötzlich wird sie von ihrem Chef für ein Jahr bezahlt freigestellt. Was tun mit so viel Freizeit? Ein workaholic wie Jasmine kann das nicht genießen. Als Projekt nimmt sie sich vor, ihren Garten neu zu gestalten, und sie findet viel Befriedigung im Leben mit der Natur. Vor allem entdeckt sie aber ihre Nachbarschaft: Allen voran der bekannte Radiomoderator Matt, der...

Weiterlesen

Das Jahr in dem ich dich traf ...

Inhaltsangabe (Quelle Fischer Krüger Verlag):
Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.
Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.
Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre...

Weiterlesen

Bedeutungsschweres Buch

Jasmine ist durch und durch Workaholic und liebt ihre an Trisomie 21 erkrankte Schwester über alles. Dann wird sie jedoch von einem Tag auf den anderen freigestellt. Doch das ist noch nicht alles, denn sie bekommt ein Gardening Leave aufgebrummt, ein Jahr, in dem sie nicht arbeiten darf. Zunächst ist das für sie der absolute Alptraum, denn sie weiß nicht, was sie mit der ganzen freien Zeit anfangen soll. Ihr Nachbar Matt hat ein ähnliches Problem. Nachdem er in seiner Radiosendung für einen...

Weiterlesen

Gewöhnungsbedürftig

Broschiert: 384 Seiten
Preis: 14,99 €
Verlag: FISCHER Krüger; Auflage: 3 (12. Februar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3810501530
Originaltitel: The Year I Met You

Gewöhnungsbedürftig

Inhalt:
Jasmine ist in ihrem Beruf sehr erfolgreich, fast ein Workoholic, Sie ist 33, als sie ihren Job verliert und von heute auf morgen nichts mehr zu tun hat. Damit passt sie plötzlich wunderbar in ihre Straße, in der sonst nur gutbürgerliche Rentner...

Weiterlesen

Viel besser als erwartet

Jasmine arbeitet viel und hart. Als sie eines Tages plötzlich ihren Job verliert, weiß sie zunächst nicht was sie mit der freien Zeit anfangen soll. Vor allem was sie mit sich selbst anfangen soll. Jeder um sie herum scheint beschäftigt zu sein, hat ein eigenes Leben. Und sie merkt, dass sie eigentlich nichts hat.
Und dann gibts da noch ihren Nachbarn Matt. Matt ist Radiomoderator und zwar ein ziemlich rüpelhafter. Auch er verliert seinen Job und gleichzeitig seine Familie. Matt...

Weiterlesen

Sehr schönes Buch zum Nachdenken

Als totaler Ahern Fan musste ich dieses Buch natürlich unbedingt lesen. Ich bin am Anfang nicht so gut ins Buch reingekommen, aber das kann auch daher kommen, dass ich dabei im Krankenhaus lag.

Die Handlung erzählt von Jasmine, die ihren Job verloren hat und nun ein Jahr lang freigestellt ist. Sie liebt ihr Schwester, die das Down Syndrom hat, abgöttisch. Alles dreht sich bei ihr um sie. Sie vergisst dabei sich selbst und traut ihrer Schwester nichts zu. Sie versucht sie ständig zu...

Weiterlesen

** Nicht Aherns bestes Werk **

Als ich beschloss, den Roman „Das Jahr, in dem ich dich traf“ von Cecilia Ahern zu lesen, wusste ich zunächst nicht so recht, was mich erwarten würde. Nachdem ich zuletzt einen spannenden, nervenaufreibenden Thriller gelesen hatte, wollte ich nun eine etwas seichtere Lektüre lesen. Die Wahl auf dieses Buch fiel eher spontan, ohne dass ich mich mit der Inhaltsangabe beschäftigt hatte.

 

Zugegebener Maßen hatte ich zunächst einige Schwierigkeiten, richtig in diese Story...

Weiterlesen

Das Jahr, das alles verändert

Das Leben entschleunigen: einen Schritt zurücktreten, tief durchatmen und mal darüber nachdenken, ob man seine eigenen Träume lebt oder die Träume der anderen. Cecelia Ahern erzählt davon in einem Buch, für das man als Leser selbst ein wenig entschleunigen muss; man muss ihm Zeit geben und sich ganz offen und unvoreingenommen auf die Geschichte einlassen, aber dann ist es meiner Meinung nach sehr lohnend.

Ich hatte noch nie etwas von der Autorin gelesen, hatte aber die vage...

Weiterlesen

Leider nicht so überzeugend, wie gewohnt.

Seit „P.S. Ich liebe dich“ bin ich ein großer Fan von Cecelia Ahern. Ich habe jedes Buch im Regal stehen und liebe ihre Geschichten einfach. Deshalb wollte ich „Das Jahr, in dem ich dich traf“ wirklich mögen. Und teilweise mochte ich es auch, aber eben nur teilweise. 

Bisher hat Cecelia Ahern mich mit jeder ihrer Geschichten verzaubert. Am Ende des Buches gab es immer diese Hach- und Seufzmomente. Zwischen den Seiten war so viel Gefühl und einfach nur Magie, die mich gefangen genommen...

Weiterlesen

Interessant und schön :)

Tja, was soll man zu dem Buch sagen?!

Also der Inhalt des Buchrückens verrät ja schon, dass es sich um die zwei Hauptprotagonisten Matt und Jasmine handelt.

Ich hatte zu erst den Gedanken: "Ach, wieder zwei Menschen, die irgendwie zueinander finden." Irgendwie falsch gedacht, aber irgendwie auch nicht.

Sie finden zwar zueinander, aber nicht wie ich zuerst dachte.

Jasmine wird als eine sehr geschäftsmäßige Frau beschrieben, die ihren Job liebt und sich diesen ganz...

Weiterlesen

Einfach Cecelia Ahern.

Meine Meinung:

Der neuste Roman von der Bestseller Autorin aus Irland.
Ich muss gestehen, ich hatte hohe Ansprüche an dieses Buch, da ich von „Die Liebe meines Lebens“ so fasziniert war.
Ich fand es schade, dass ich am Anfang partout nicht in die Geschichte finden konnte. Das hat mich ein wenig enttäuscht.  Doch mit der Zeit hat sich die Einstellung geändert und ich kam mit dem Buch gut zu recht. Es ist wirklich ein lockeres Buch.
Was mich dann doch gestört hat, war...

Weiterlesen

Am Anfang nervig, aber es wird richtig gut.

Inhalt:
Jasmine ist ein Workaholic und für sie ist ihre Freistellung vom Job das gleiche wie ein Weltuntergang.
Launisch legt sie sich mit ihrer Familie und den Nachbarn an. 
Matt ist einer dieser Nachbarn. Er hat ein Alkoholproblem und seine Frau hat ihn gerade verlassen. 
Die beiden feinden sich an wo es nur geht und dann beginnt ein turbulentes Jahr voller Überraschungen.
Meine Meinung:
Endlich ein neues Buch von Cecelia Ahern!
Ich war überrascht...

Weiterlesen

Ungewöhnliches Stilmittel des Selbstgesprächs

Jasmine, 33 Jahre alt, ist gelernte Buchhalterin, eigenwillig und selbstbewusst. Ihre Ideen zu neuen Unternehmenszwecken führen sie dazu, neue Firmen zu gründen. Darum macht sie sich selbständig. Motiviert baut sie nacheinander mehrere eigene Unternehmen auf, um sie dann wieder gewinnbringend zu verkaufen. Zuletzt hat sie mit einem Geschäftspartner ein solches Unternehmen gestartet. Als sie dann das aktuelle Projekt verkaufen wollte, hat er sie gekündigt mit einem Jahr Freistellung. Jasmine...

Weiterlesen

Erfrischende Frühlingslektüre!

Eigentlich war Jasmine immer zufrieden mit ihrem Leben – sie geht voll und ganz in ihrem Job auf, ignoriert gekonnt ihre spießigen Nachbarn und ergötzt sich heimlich am Ehekrach des versoffenen Mannes, der ihr gegenüber wohnt, weil er es doch nicht besser verdient hat. Denkt sie jedenfalls, bis sie mit einem Mal ihren Job verliert und plötzlich völlig orientierungslos dasteht. Dank einer Sonderregelung steht ihr nun ein ganzes Jahr ohne Arbeit bevor und so ohne jegliche Beschäftigung beginnt...

Weiterlesen

Klare Leseempfehlung

Inhalt:

Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.

Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf...

Weiterlesen

[Rezension] Cecelia Ahern - Das Jahr, in dem ich dich traf 3/5

Meine Meinung
Allgemein

Da Cecelia Ahern zu meinen Lieblingsautoren gehört, musste ich natürlich sofort zu ihrem neusten Werk greifen. Doch war auch ich - wie so viele andere - nicht wirklich begeistert. Es fiel mir sehr schwer warm zu werden und der Einstieg war langwierig und oft verwirrend. So zum Beispiel verwirrte auch mich, dass die Protagonistin ihren Nachbarn Matt immer mit "Sie" bezeichnet hat.
Zuerst dachte ich, sie redet über seine Frau. Dann über Beide. Bis ich...

Weiterlesen

Schöne Botschaft, die an ihrer Verpackung scheitert.

„In dem Jahr, in dem ich dich traf, bin ich mir selbst begegnet. Du solltest das auch tun, denn ich glaube, Du würdest einen guten Menschen kennenlernen.“ S. 345

 

 

 

 

Zu Beginn sollte ich vielleicht klar stellen, dass dies hier mein erster Cecelia Ahern Roman war. Schon oft wurde mir von der Autorin vorgeschwärmt und nicht selten bin ich auf Unverständnis getroffen, wenn ich als Büchernerd zugeben musste, dass ich noch keines ihrer Werke gelesen hatte....

Weiterlesen

Schöner Roman über Veränderung und Freundschaft

Jasmine lebt für ihre Arbeit und hat großen Spaß an dem, was sie tut. Als sie entlassen wird und nun für ein Jahr freigestellt ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie weiß plötzlich nichts mehr mit sich und der freien Zeit anzufangen. Matt, der gern dem Alkohol zuspricht, verliert ebenfalls seinen Job und wird kurz darauf von seiner Familie verlassen. Er ist am Boden zerstört. Unfreiwillig kreuzen sich die Wege der beiden.

Cecilia Ahern erzählt die Geschichte aus der Ich-...

Weiterlesen

mittelmäßig - für ein Buch von Ahern aber ein bisschen enttäuschend

~~Der Schreibstil ist in Ordnung und die Kapitel sind nicht zu lange. Ich bin schnell im Buch vorangekommen.

 

Jasmine finde ich als Charakter okay. Ich konnte keine tiefen Gefühle für sie entwickeln, aber sie war mir nicht unsympathisch. Besonders toll fand ich aber das Verhältnis zu ihrer Schwester. Ich konnte das 100%ig nachempfinden und in diesen Situationen habe ich sie sehr gemocht. Bei den bisherigen von der Autorin gelesenen Bücher fand ich die Figuren auch ein bisschen...

Weiterlesen

Mit Anlaufschwierigkeiten

Cecelia Ahern ist eine Autorin, der es immer wieder gelingt, in jedem ihrer Bücher mit einem etwas anderen Schreibstil zu überraschen. Recht gewöhnungsbedürftig ist nun - zumindest anfangs – ihr  neuer Roman, in  dem sie den Lesern in einem durchgängigen inneren Monolog die Hauptfigur Jasmine vorstellt. Ein Jahr ihres Lebens begleiten wir Jasmine durch diesen Monolog, erleben ein Stück weit ihr Leben und auch die Ausnahmesituation, in der sie sich während dieser 12 Monate befindet.

...

Weiterlesen

Schlechter Anfang, doch dann oho!

Klappentext:
Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen ein Jahr, das alles verändert.

Was...

Weiterlesen

super emotional und großartig in der Sprache

Das Jahr, in dem ich dich traf ist ein wunderschöner, gefühlvoller und emotionaler Roman. Eine Geschichte über Lehrlaufzeiten im Leben, den oft hinterfragten Sinn und natürlich einer gehörigen Portion Liebe.

Jasmine Butler ist Anfang 30 und gerade für 12 Monate freigestellt weil sie aus ihrem alten Job entlassen wurde. Jeder andere würde sich über ein Jahr Auszeit sicherlich freuen aber Jasmine fällt schon nach wenigen Wochen die Decke auf den Kopf. In einem inneren Monolog sinniert...

Weiterlesen

Ein Garten für Jasmine

Inhalt/Klappentext: Vier Jahreszeiten voller Aufbruch, Freundschaft, Liebe und Hoffnung: der neue Roman der jungen irischen Bestsellerautorin, die weltweit Millionen von Lesern begeistert. Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt,...

Weiterlesen

Der neue Roman von Cecelia Ahern

Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll und wer sie eigentlich ist. Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund. An Silvester kreuzen sich die Wege von Jasmine und Matt, und zwar absolut unfreiwillig. Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen ein Jahr, das alles verändert. 

Anfangs fiel es mir...

Weiterlesen

Cecelia Ahern bleibt weit unter ihren Fähigkeiten!

Inhalt:

Jasmine , 33, ist total erfolgreich und fleißig und trotzdem fliegt sie aus ihrem Job. Freigestellt für ein ganzes Jahr! Klingt traumhaft? Ein Albtraum für Jasmine, denn nun sitzt sie planlos zuhause in ihrer Straße voller Rentner und weiß überhaupt nicht mehr, was sie tun soll oder wer sie eigentlich ist. Wofür ist sie überhaupt gut? Interessiert sich jemand für sie? Und dann tyrannisiert auch noch der alkoholmissbrauchende Radiomoderator aus dem Haus gegenüber mit seinen...

Weiterlesen

Blasse Figuren, merkwürdiger Schreibstil

In Das Jahr, in dem ich dich traf steht die Ich-Erzählerin Jasmine im Mittelpunkt. Sie verliert ihren Job und wird für ein Jahr freigestellt. Das macht ihr schwer zu schaffen, denn plötzlich hat sie viel Zeit sich Gedanken über ihr Leben und die Ziele darin zu machen.

Ein merkwürdiges Verhältnis verbindet sie mit Matt, ihrem Nachbarn. Sie kann ihn nicht ausstehen, macht sich aber auch oft Gedanken über ihn. Am irritierendsten ist hier der Schreibstil, da Jasmine Matt immer siezt auch...

Weiterlesen

Leider kann ich dem Roman weniger abgewinnen, als die meisten Pressestimmen.

Das Jahr, in dem ich dich traf (Cecelia Ahern)

Fischer Verlag

Die Autorin

Cecelia Ahern wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Ihren ersten erfolgreichen Roman „P.S. Ich liebe dich“ schrieb sie mit 21 Jahren. In den folgenden Jahren kamen immer mehr Bücher hinzu, welche sich weltweit verkaufen ließen. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt.

Das Jahr, in dem ich dich traf

Jasmine ist Mitte...

Weiterlesen

Das kann Frau Ahern viel besser!!!

Inhalt:

 

Jasmine ist für ein Jahr von Ihrem bisherigen Job freigestellt und weiß nun nicht so recht was sie mit der vielen freien Zeit anfangen soll. Daran ist sie als typische Businessfrau einfach nicht gewöhnt. Und so beginnt Jasmine in diesem Jahr mit der Suche nach sich selbst und begegnet dabei Ihrem Nachbarn Matt, der Alkoholiker ist und auch dringend sein Leben verändern sollte…

 

Meine Meinung:

 

Schon das Cover hat mich ein wenig...

Weiterlesen

Mal ganz was neues von Cecelia Ahern!

Jasmin wird überraschend gefeuert und bekommt für ein Jahr eine Einstellungssperre, das so genannte „Gardening Leave“.
Sie ist völlig verzweifelt und weiß nicht, wohin mit ihrer Zeit, bis sie auf ihren alkoholmissbrauchenden Nachbarn Matt aufmerksam wird.  Wir werde Zeuge wie sich Jasmin unter Matt‘s Einfluss (und auch umgekehrt) innerhalb eines Jahres völlig verändert.

Etwas zwiegespalten lässt mich Aherns neuster Roman zurück. Zu Anfang sollte man erwähnen, dass sich ein...

Weiterlesen

Ein typischer Ahern-Titel.

Mittlerweile bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Cecelia Ahern zwei Sorten von Büchern schreibt. Auf der einen Seite sind da die großen gefühlvollen Liebesgeschichten à la „P.S. Ich liebe Dich“, „Für immer vielleicht“ und „Die Liebe Deines Lebens“. Auf der anderen Seite stehen diese, ich nenn sie mal, „lebensphilosophisch angehauchten" Erzählungen, in denen die Romantik eher in den Hintergrund rückt und zu denen beispielsweise Werke wie „Ich schreib Dir morgen wieder“, „Einen Moment für’s...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783810501530
Erschienen:
2015
Verlag:
FISCHER Krüger
Übersetzer:
Christine Strüh
6.92857
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (42 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 164 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher