Leserunde

Bonus-Leserunde zu "Träume, die ich uns stehle" (Lily Oliver)

Träume, die ich uns stehle - Lily Oliver

Träume, die ich uns stehle
von Lily Oliver

Bewerbungsphase: 18.12. - 01.01.

Beginn der Bonus-Leserunde: 08.01. (Ende: 28.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Knaur Verlags – 20 Freiexemplare von "Träume, die ich uns stehle" (Lily Oliver) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

„Träume, die ich uns stehle" von Lily Oliver ist eine berührende Geschichte über zwei junge Menschen zwischen Traum und Wirklichkeit und über die Magie einer Liebe, die selbst die tiefsten Wunden heilen kann.

Lara kann nicht aufhören zu reden. Ein Zwang treibt die an Amnesie leidende junge Frau dazu, ihre Erinnerungslücken mit Worten zu füllen. Längst hört ihr keiner mehr zu, außer in den Therapiestunden, die sie als Patientin der Psychiatrie bekommt. Bis sie Thomas findet. Lara weiß, es ist falsch, ihre Verzweiflung über ihre Amnesie auf ihn abzuladen, denn Thomas liegt im Koma. Dennoch schleicht sie sich immer wieder zu ihm und bemerkt bald, dass er auf ihre Stimme reagiert. Lara beschließt, Thomas eine Geschichte zu erzählen: eine Liebesgeschichte zwischen ihr und ihm, die bald für beide realer wird als ihr Dasein im Krankenhaus. Ein Traum von Liebe, an den sich beide klammern und der die Kraft hätte, nicht nur Thomas aus der Dunkelheit zu holen, sondern auch Lara. Doch beide ahnen nicht, was für eine erschütternde Wahrheit in den Tiefen von Laras Geschichte auf sie wartet …

„Träume, die ich uns stehle“ ist nach „Die Tage, die ich dir verspreche“ der neue große Liebesroman von Erfolgsautorin Lily Oliver.

ÜBER DIE AUTORIN:

Als Kind wollte Lily Oliver Tierärztin werden und wurde dafür von ihrer Künstlerfamilie misstrauisch beäugt. Nach dem Studium stellte sie fest, dass sie zwar die Medizin liebte, nicht aber den Alltag in der Praxis. Also suchte sie etwas, bei dem sie ihre chronische Neugier und ihr Bedürfnis, alles auszuprobieren, besser ausleben konnte. So kam sie zum Schreiben, dem perfekten Beruf, weil er genauso gefühlvoll und vielseitig ist wie sie. Ihr Studium verbucht sie als bereichernde Erfahrung, und ihre Familie weiß nun endlich, woran sie ist.

29.01.2018

Thema: Deine Meinung zum Buch

Wie ist Dein Gesamteindruck? Wie hat Dir das Buch gefallen? Welche Textstellen haben Dich ganz besonders berührt und/oder beschäftigt?

Thema: Deine Meinung zum Buch
Michelly kommentierte am 15. Januar 2018 um 17:43

Das Buch von Lily Oliver ist eines, das ich erst einmal setzen lassen muss. Es ist keines, nachdem ich einfach ein Neues beginnen kann. Ich muss erst ein bisschen darüber nachdenken. Das empfinde ich aber immer als sehr positiv, da mich das Buch nachhaltig oder zumindest vorübergehend beeindruckt hat. Ich empfinde es nicht ganz so stark als den Vorgänger "Tage, die ich uns schenke", aber trotzdem sehr gut. Ein bisschen mehr Tiefgang hätte nicht geschadet, gerade auch im Bezug auf Laras Eltern, dennoch hat es mich berührt besonders ab der zweiten Buchhälfte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
marsupij kommentierte am 18. Januar 2018 um 16:47

Ein Buch, das mir gut gefallen hat und das ich gerne gelesen habe. Vor allem das realistische Ende hat mich überzeugt; eine "Wunderheilung" hätte mir nicht gefallen. Und dennoch ein schönes, hoffnungsvolles Ende.

Thema: Deine Meinung zum Buch
sChiLdKroEte kommentierte am 18. Januar 2018 um 17:34

Meine Erwartungen an "Träume, die ich uns stehle" waren hoch, da "Die Tage, die ich dir verspreche" eines meiner Lesehighlights des Jahres 2016 waren. Das Buch war keinesfalls schlecht. Ich habees gerne gelesen und mich über weite Strecken gut unterhalten gefühlt, aber an seienen Vorgänger recihte es bei weitem nicht heran.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sabine HW kommentierte am 19. Januar 2018 um 21:26

Der Anfang war müßig, ich musste mich auf Lara erst einlassen, mich ihren Worten ergeben, ab diesem Moment war ich gefangen in der Geschichte. Mir hat sie sehr gut gefallen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Birte kommentierte am 20. Januar 2018 um 11:15

Ich hatte ja schon in der Bewerbung um das Freiexemplar geschrieben, dass das Buch eigentlich nicht in mein Beuteschema passt, mich der Klappentext aber neugierig gemacht hat. Und ich freue mich jetzt, das Buch gelesen zu haben, da meine Erwartung in Bezug auf einen Liebesroman zum Glück überwiegend enttäuscht wurde.

Ich empfand den Text über weite Passagen als sehr intensiv, so dass ich gerade am Anfang auch Pausen beim Lesen brauchte. Der Mittelteil war dann eher der befürchtete Liebesroman, das Ende hat aber alles wieder gut zusammengebracht. Danke, dass ich mitlesen konnte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Steffi_the_bookworm kommentierte am 25. Januar 2018 um 09:19

Bin ehrlich gesagt immer noch ein wenig zwiegespalten, denn einiges hat mir gut gefallen, anderes eher weniger.

Gefehlt haben mir vor allem Emotionen, ich war irgendwie nicht so mitgerissen von der Geschichte und es konnte mich nur teilweise berühren. Außerdem habe ich nicht so den Zugang zu den Charakteren gefunden und dadurch sind sie mir fremd geblieben.

Das Verwirrspiel um die beiden fand ich sehr gelungen und hat dafür gesorgt, dass ich unbedingt weiterlesen und wissen wollte was es damit auf sich hat.

Insgesamt hat mir das Buch zwar ganz gut gefallen, reicht für mich aber leider nicht an das erste Buch von Lily Oliver heran.

Thema: Deine Meinung zum Buch
jiskett kommentierte am 26. Januar 2018 um 21:48

Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen. Am Anfang hat es eine Weile gedauert, bis ich richtig in die Geschichte hineingekommen bin, aber danach hat sie mich gefesselt. Rückblickend bin ich ja wirklich beeindruckt davon, wie geschickt die Autorin die Handlung erzählt hat - sie hat uns alle auf eine falsche Fährte geführt und trotzdem kleine Hinweise eingebaut, sodass man sich nie ganz sicher war, was Realität ist und was nicht. Das passt ja sehr gut zur Krankheit der Protagonistin.

Die Liebesgeschichte selbst fand ich schön und, trotz der Umstände, überzeugend und ich mochte die Entwicklung der Figuren.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Miss Lila kommentierte am 27. Januar 2018 um 23:47

Ich bin ein wenig gespalten. Einerseits fand ich die Geschichte ganz gut, andererseits hat es mich etwas gestört, wie sehr sich Laura da in ihre Geschichtenwelt gesteigert hat. Ich fand es auch etwas anmaßend, wie sehr sie in der Welt eines Fremden rumgeschnüffelt hat, über ihn im Internet recherchiert hat usw. Ich habe schon stellenweise überlegt, ob sie da mehr als ein Problem mit ihren Erinnerungen hat und vielleicht noch andere psychische Probleme vorhanden sind.

Mit Privatsphäre hat das da nichts zu tun, das hätte im normalen Leben auch nach hinten losgehen können. Die Geschichte hat dann aber eine unerwartete Wendung und km zu einem guten Abschluß.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch