Gewinnspiel

Monatsgewinnspiel Oktober 2017: Drei Harry Potter - Packages ("Illustrierte Schmuckausgabe Harry Potter und der Gefangene von Askaban")

Monatsgewinn Oktober

Im Oktober verlosen wir insgesamt drei "Harry Potter"-Packages, bestehend aus je einem Exemplar der druckfrischen, illustrierten Ausgabe von "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" sowie einem 50,- € Buchgutschein.

Da ist sie also: die druckfrische Ausgabe von "Harry Potter und der Gefangene von Askaban", prachtvoll illustriert von Jim Kay.
Im Monat Oktober verlosen wir insgesamt 3 Exemplare davon - jeweils zuzüglich eines 50,- Euro Buchgutscheins der Mayerschen, den ihr in allen unseren Buchhandlungen sowie im Onlineshop einlösen könnt.

Alles, was ihr dafür tun müsst: Verratet uns per Kommentar, was ihr mit der "Harry Potter"-Reihe verbindet.

Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2017, 23:59 Uhr.

Info: Das Monatsgewinnspiel September hat madorin gewonnen; wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Spaß auf der Buchmesse! :-)

Kommentare

Seiten

meggie kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:16

Harry Potter ist ein Teil meines Lebens. Die Reihe hat mich geprägt, mich leiden und lachen lassen. Sie gehört zu den literarischen Hochgenüssen, die ich bis jetzt genießen durfte und ich hoffe, dass ich noch sehr lange daran teilhaben darf.

Sarahklein kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:22

Oh Gott als riesiger Harry Potter Fan von Beginn an könnte man mich kaum glücklicher machen :) Wieviele Nächte ich als Kind damit durchgemacht habe. Ich denke an ganz tolle Abende in Buchhandlungen, verkleidet als Hexe wenn wieder ein neuer Teil erschienen ist. Harry ist für mich Kindheit und der Grundstein zu meiner Leseleidenschaft.

Besser wie die Illustration zu geeinnen wäre nur noch ein Besuch bei den Studios in London oder einem Treffen mit Frau Rowling :D

Die Bilder sind so toll und voll mit jede Menge liebevoller Details. Ein absolutes Muss.

Emma.Woodhouse kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:27

Harry Potter ist ein Teil meiner Kindheit und meiner Entwicklung zu der Person, die ich jetzt bin. Ich weiß noch das eine Freundin meiner Schwester das Buch mitgebracht hat und ich so begeistert war das ich das Buch übernacht durchgelesen habe. Ab da hatte mich auch das Fieber gepackt. Ich habe auf jedes Buch sehnsüchtig gewartet und mein Geld gespart um mir jeden Teil kaufen zu können. Als es dann die Möglichkeit gab, sich das Buch um Mitternacht liefern lassen zu können, habe ich auch das mitgemacht um es gleich lesen zu können. Selbst meine Lehrer haben mich im Unterricht lesen lassen wenn ich bereits mit meinen Aufgaben fertig war. Und so bin ich auch in jeden Film gegangen und habe so viele Dinge von Harry Potter. Als der letzte Band raus kam, war ich unendlich traurig weil Harry Potter einfach mit meinem Leben verwurzelt ist. Deshalb war das Theaterstück für mich ein bisschen wie nach Hause kommen. Harry Potter wird einfach immer ein Stück meiner selbst sein. Und damit bin ich nicht allein.

mesu kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:44

Ach Harry Potter, was für eine geniale Reihe :-) Ich lese sie jedes Jahr wieder. Habe auch die Harry Pottter Ausstellung im Odyseum in Köln besucht. Es fasziniert mich immer wieder. Und ich leide, lache und weine jedesmal mit meinen Helden mit. Ein Stück Kindheit auch für Erwachsene. :-)

Tara kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:47

Mit der "Harry Potter"-Reihe verbinde ich viele tolle Lesestunden, erst alleine und dann noch einmal magische Momente mit meinen Kindern. Das war glaube ich unsere bisher seitenreichste Reihe, die wir komplett gemeinsam gelesen haben.

Buchliese kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:50

Mit der Harry-Potter-Reihe verbinde ich die widerspenstigste Potter-Leserin aller Zeiten: MICH. Was habe ich mich gewehrt! Bücher, Filme, alles habe ich ignoriert. Als Mutter von drei Teenagern war das auch schon eine echte Leistung. "Och, komm schon Mama ... Nur mal kurz mit dazusetzen ..." Nichts da! Bis ich letztes Jahr für eine Challenge ein Buch mit Zauber und Magie lesen musste. Zack, war ich verzaubert und hab erst wieder aufgehört, als ich alle Bücher gelesen hatte. DAS verbinde ich mit HP. ;-)

katzenminze kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:11

Hihi: Der Widerspenstigen Zähmung! Sehr schön! :)

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 08:12

Also ich habe ganz willig, den ersten Band angefangen .... und wieder aufgehört.

Frank1 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 16:55

Mit Harry verbinde ich jeweils endloses Warten auf den nächsten Band, aber auch Onlinecommunities, wie ich sie vorher nicht kannte und auch danach nie wieder für irgendeine Buchreihe gefunden habe. Und weil mir das Warten viel zu lange dauerte, waren die späteren HP-Bände die Bücher, bei denen ich mich erstmals entschied, einen Roman im englsichen Original zu lesen. Das hatte ich zuvor nur bei Fachbüchern gemacht.

Kaddi kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:04

Die Harry Potter-Reihe war ein sehr schöner Teil meiner Kindheit und Jugend - und ist es auch immer noch in meinem Leben als Erwachsene. Ich finde auch überhaupt nicht, dass die Bücher als Kinderbücher angesehen werden sollten!

Mit den sieben Büchern verbinde ich Abenteuer, Spannung und gleichzeitig ein warmes Gefühl. Harry Potter zu lesen, die Horbücher zu hören oder auch die Filme anzuschauen ist wie nach Hause kommen. 

Lieschen87 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:21

Mit Harry Potter verbinde ich Kindheitserinnerungen, da ich mit der Reihe aufgewachsen bin. Es ist bei aus ein Brauch geworden, jedes Jahr zur Adventszeit die Filme zu gucken. Ich freue mich jetzt schon wieder darauf. 

Jana0305 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:21

Ich verbinde mit Harry Potter so viele tolle Erinnerungen und eine Begeisterung die ich mit so vielen Menschen Teile :)

TheBookWorm kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:22

Wow, was für einen Mega-Gewinn ihr da wieder zur Verfügung stellt, das ist der Wahnsinn! Die illustrierte Ausgabe von "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" (meinem Lieblingsband) und dann auch noch einen 50€-Gutschein oben drauf. Das wäre wirklich ein Traum hier zu gewinnen.

Mit Harry Potter verbinde ich...

... viele durchlesene Nächte.

... bedingungslose Begeisterung, die auch Jahre später immer noch anhält.

... viele Charaktere, mit denen ich im echten Leben gerne befreundet wäre.

... das größte Buchphänomen aller Zeiten, ich glaube nicht, dass es schon mal etwas vergleichbares gab oder geben wird und bin mir auch sicher, dass Harry Potter auch in vielen, vielen Jahren noch gelesen wird.

Durga108 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:26

Die Bücher regen durch die genauen Beschreibungen meine Phantasie so an, dass ich mir die Zauberwelt, die einzelnen Wesen und Zauber, Gebäude usw. ganz genazu vorstellen kann. D.h. ich kann beim Lesen ganz leicht in eine vollkommen andere Welt eintauchen und abschalten. Das ist oft besser als den Film anzuschauen.

Jennymaus kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:28

Die "Harry Potter" Reihe begleitet mich seit ich etwa 5 bin. Ich höre die Hörbücher rauf und runter, lese die Bücher mehrfach im Jahr und muss bei fast allem was ich tue an ein passendes Zitat aus den Büchern oder Filmen denken. Abgesehen davon warte ich noch immer (mit fast 24 Jahren) auf meinen Brief von Hogwarts und bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass er irgendwann kommen wird.
Die Geschichte ist einfach ein Teil von mir geworden, genauso wie Hogwarts ein zweites zu Hause für mich ist.

buechermauschen kommentierte am 02. Oktober 2017 um 17:58

Harry Potter war der Start zu meiner Buchsucht :-P die Reihe begleitet mich seit meinem 15. Lebensjahr. egal ob als Buch , Film , Hörbuch oder Spiel ... Harry Potter ist Teil meines Lebens , egal was andere dazu sagen wenn ich im Hogwarts Pulli durch die Stadt Laufe ! Selbst meine Eltern haben sich mit dem Potter Virus angesteckt und lesen sehr gerne die Buchreihe . Es ist ein Lebensgefühl und schön zu sehen das es so viel Gleichgesinnte auf der ganzen Welt gibt .

dru07 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 18:02

oh

ganz viel magie und phantasie. habe harry potter gerne gelesen und auch angeschaut.

 

wandagreen kommentierte am 02. Oktober 2017 um 18:11

Unendliche Langeweile. Ich will aber trotzdem gewinnen.

Arbutus kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:58

Wanda, Du bist doof  : P

wandagreen kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:04

Ich weiß, dass du gerne Harry geheiratet hättest, leider war er nur ein Luftgespinst ;-)):

Sarahklein kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:14

Waaaaas Luftgespinst? :(

Solltest du gewinnen erlöse ich dich gerne von dem Buch ;)

Arbutus kommentierte am 03. Oktober 2017 um 00:26

Ähem..., 

Du machst hier schon wieder meine intimsten Gefühle öffentlich, Wanda ... Soweit ist es also gekommen mit der Privatspäre hier auf WLD. Ich bin fassungslos. Keine Privatsphäre mehr, keine Prämien, noch nicht einmal schwarzigeln geht mehr! (es war nämlich nicht Harry, der sich in Luft aufgelöst hat, damit das mal klar ist!)

; )

Tine kommentierte am 02. Oktober 2017 um 18:13

Was für ein toller Gewinn!
Ich verbinde mit der Harry Potter -Reihe eine sehr fantasievolle Welt, die einfach grandios ist und sogar ich immer wieder lesen kann, und will. Denn dort fühlt man sich nicht nur wegen der Häuserzugehörigkeit zu Hause :)

Julia Sadzio kommentierte am 02. Oktober 2017 um 18:26

Hary Potter sind einfach tolle Bücher. Meine kleine Geschichte dazu: An meinem 11. Geburtstag hat mich mein Vater mit einem Biref aus Hogwarts überrascht. Ich hab tatsächlich geglaubt, dass ich gleich meine Koffer packen muss/darf. Leider war es dann nur von einer Online-Fanseite, wo man bei der Registrierung einen Hogwartsbiref zum Ausdrucken bekommen hat. Naja...^^'

lesebrille kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:01

Harry Potter habe ich früher  gemeinsam mit meinen Töchtern gelesen bzw. auch vorgelesen als sie noch zu klein waren,,das verbindet sehr. In meiner Familie mögen wir alle die Bücher und die Filme.

Heute liest meine Tochter die Harry Potter Bücher auch ihren Kindern vor, die sie beruflich betreut. 

Über den Gewinn würde ich mich riesig freuen, und der Rest meiner Familie natürlich auch.

Büchi kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:02

Mit Harry Potter verbinde ich einiges. Meine schönste Erinnerung ist die Überschrift eines Artikels aus der FAZ, erschienen zum Hype um Harry Potter; sie lautete: "Ich hasste Bücher, bis ich Harry traf". Darin erzählte ein bislang nicht lesender Junge, wie er zur Leseratte wurde. :-)-

Dann natürlich (beruflich) die Erscheinungstage der einzelnen Bände, wobei die ersten beiden Bände ja eher schleppend liefen, erst mit Band 3 begann ja der eigentliche Run auf Harry. Ich hatte bis dato auch noch keinen Band gelesen und erinnere genau, dass an dem Tag, als Band 3 erschien, sich Kinder vorm Regal in der Buchhandlung tummelten. Während ich also wartete, griff ich mir mal so den Band 1 und begann zu lesen. Sofort war ich (ein)gefangen und las und las und las, bis ein zartes Stimmchen sagte:" Kann ich bei Ihnen das Buch bezahlen." Ich hatte alles um mich herum vergessen. :D. Unvergesslich auch die Harry Potter Nächte, die wir von der Buchhandlung aus veranstalteten, mit spitzen Hüten auf dem Kopf und bunten Gewändern und natürlich Jelly Beans zuhauf. :-)

Privat hatte ich auch einen kleinen Harry Potter zuhause, unseren Sohn. Der natürlich alle Bände las, unbedingt eine Harry Potter Brille trug und gelegentlich eine gezackte Narbe auf die Stirn gemalt haben wollte.

Arbutus kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:42

Akt 1. Vorgesetzte erzählt im Lehrerzimmer, dass die Kinder plötzlich alle wieder Bücher lesen und wie verrückt nach so einem Zauberjungen sind.      Akt 2. Der Klavierschüler, der immer mit dem Skateboard kommt und regelmäßig seine Noten verbummelt, legt "Harry Potter und der Stein der Weisen" auf den Flügel, weil er zwischen dem Lesen leider Klavierunterricht hat. Ich frage eigentlich nur aus oberflächlichem Interesse nach der Geschichte, worauf er darauf insistiert, mir das Buch zu leihen, sobald er durch ist. Akt 3. Bin dem Buch hoffnungslos verfallen...

Im Übrigen verbinde ich mit der Harry-Potter-Reihe:

Das Kulturzentrum in Herne während der Tage Alter Musik, noch vor dem Umbau, als da zwischen den Veranstaltungen noch mehr los war: das fühlte sich im Foyer so warm und wuselig an wie in der Winkelgasse. (Nicht dass das Kulturzentrum ein besonderes Schmuckstück wäre, eher im Gegenteil, aber die Atmosphäre war so.)

Sarahklein kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:15

Oh Gott wie knuuuuuuuuffig :)

Aacher kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:43

Ich bin quasi mit Harry Potter aufgewachsen, besitze alle Ausgaben in Deutsch und Englisch und habe auch die ersten zwei Schmuckausgaben. Mir war gar nicht klar, dass der dritte Band jetzt schon rauskommt, aber den würde ich gern gewinnen. Mal sehen, ob meine Magie dieses Mal hilft oder ob ich auf ewig ein Squib bleiben werde. ;)

wandagreen kommentierte am 03. Oktober 2017 um 01:23

Wirst du!  I c H werde gewinnen! Und mich dann ins Fäustchen lachen. Vllt, wenn du dann gaaaanz nette Kommentare unter meine Rezi schreibst und alle Bücher liest, die mir gefallen, so für ein Jahr vllt, daaaaannn vllt, wechselt das Buch wieder den Besitzer ;-))):

Arbutus kommentierte am 03. Oktober 2017 um 11:40

Ich sag's ja, die Flößerei ist ihr definitiv nicht gut bekommen...

Aacher kommentierte am 03. Oktober 2017 um 21:09

Zu viel Menschenfleisch zu essen und den eigenen Urin zu trinken, kann einfach nicht gesund sein!

 

 

 

 

Zusatz: Ich habe die Leseprobe des Floßes gelesen. Tapfer. Aufrecht. Ohne sofort danach duschen zu gehen, obwohl das Bedürfnis vorhanden war. Kann also bitte ich jetzt gewinnen und nicht Wanda, die nicht einmal Harry kennt und/oder heiraten will? (Ich auch nicht, aber ich kenne die Bücher!)

 

Zusatz 2. Müsste es bei Wanda nicht heißen: Ich werde mir ins Fäustchen lachen? Der Akkusativ ist dem Dativ sein Tod. ^^

Arbutus kommentierte am 04. Oktober 2017 um 01:32

Schon. Aber das ist Slang. Das geht nicht grammatisch korrekt, dann isses nicht mehr echt. 

 

Aacher kommentierte am 05. Oktober 2017 um 18:36

Das wusste ich nicht. Immer diese Slangspeaker. Irgendwann wird Wanda hier rappen und mit Gangsta- oder Teamspeak anfangen. ;)

wandagreen kommentierte am 04. Oktober 2017 um 09:16

@Archer: du hast recht. Nur mit dem Akkusativ. D a s Buch (Sick) habe ich mir gerade gekauft! Mal sehen, wer hier gewinnt! Die schönste Geschichte hat das Arbutili. Aber was für mich spricht, ist, dass ich Harry nicht kenne und viele mich gerne bekehrt wüssten und ich dir später dann (unter bestimmten Bedingungen) das Buch vermache. Jetzt leg mich nicht auf "vermachen" fest, denn dafür zu sterben lohnt sich natürlich nicht.

Aacher kommentierte am 04. Oktober 2017 um 11:05

Du hast recht. Nur das mit Arbuti. Was gegen dich spricht, ist, dass du Harry nicht kennst. Denn das ist schon der dritte (illustrierte!) Teil, und der nützt dir gar nichts, weil du die Vorkenntnisse nicht hast.

 

 

 

Sag was, Arbuti!

Nein, Sterben ist doof. Und Bedingungen nicht akzeptabel.

tierliebe kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:47

Mich fasziniert immer wieder die unglaubliche Fantasie, die dahintersteht. Teilweise findet man ja auch schamanische Praktiken - einfach genial.

Galladan kommentierte am 02. Oktober 2017 um 19:51

Ich verbinde mit ihm diesen Augenblick, wenn man den neuen Band in der Hand hält, wunderbare Abende wo mein Mann zusammen gesessen haben und Rufus Beck uns HP vorgelesen hat. Eine Zeit später wo ich englisch gelesen habe aber noch im Kopf übersetzt habe und dann später, wo man aufgehört hat auch noch den deutschen Band zu kaufen. Ich glaube die Meisten denken heute auch direkt an Hedwig wenn sie eine Eule sehen oder zumindes an Eulenpost. Wer hat bei Nachfrage wie man eine Reise gestalten soll nicht schon mal nach Flohpulver gefragt? 

Aacher kommentierte am 03. Oktober 2017 um 21:11

Ich. Weil ich über 17 bin und lieber appariere. Flohpulver, pffft. Ist doch für Kinder oder Squibs.

Traumfängerin kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:11

Mit den Büchern verbinde ich viel Lesespaß: Als Jugendliche habe ich schon jedes Jahr gewartet, bis der neue Band herauskam. Besonders toll fand ich natürlich die Besuche in der Buchhandlung zu Mitternacht, die es immer wieder gab. Jedoch gefielen mir nur die ersten vier Bände hundertprozentig, danach gab es immer wieder Szenen, die meiner Meinung nach nicht hätten sein müssen. Und die Filme sind ja sowieso grottig... Trotzdem bin ich ein richtiger Potterhead und eine Ravenclaw.

herrzett kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:23

Mit Harry Potter verbinde ich irgendwie hauptsächlich Begeisterungsströme. Kein Buch oder Reihe hat es jemals geschafft, dass so viele Lesebegesterte bereits um Mitternacht vor der Buchhandlung kampieren um ein Buch zu kaufen. Heute total abstrus, damals einfach großartig. Irgendwie hätte ich das gerne wieder... hm.

Bökerwuorm kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:40

Harry Potter hat mich wieder zum Lesen gebracht! Als Kind hatte ich einige Buecher und bis zum Alter von etwa 13 habe ich vereinzelt mal ein Buch gelesen und dann war es vorbei. Jahre lang habe ich kein  Buch angeruehrt und selbst als ich es eigentlich in Erwägung gezogen hatte, wusste ich nicht so recht, welche Richtung ich ueberhaupt lesen wollen wuerde. Außerdem dachte ich, es sei eh viel zu anstrengend und langweilig. Viel zu viele Seiten. Lieber doch fernsehen. Heut fuer mich kaum zu glauben, denn ich mochte schon immer Märchen und Fantasy. Damals hörte ich irgendwie von Harry Potter, als bereits der vierte Band herausgebracht worden war und als es dann diese vier Bände alle zusammen in einem Schuber zu kaufen gab, dachte ich mir, man könnte es ja mal ausprobieren. Seitdem habe ich nicht mehr aufgehört zu lesen und finde immer wieder neue tolle Geschichten. Danke an JKR dass sie mir die Tuer zu dieser fantastischen Welt voller Abenteuer geöffnet hat :-D

 

wandagreen kommentierte am 17. Oktober 2017 um 18:28

Diesen Teil von Harry finde ich auch saugut - dass sie euch ans Lesen brachte! Super. Und mit Vergnügen sogar. TOLL:

Martina Suhr kommentierte am 02. Oktober 2017 um 20:41

Was für ein Gewinn, da versuche ich natürlich sofort mein Glück!

Mit Harry Potter verbinde ich - so viel!

Erst wollte ich den kleinen Zauberschüler nicht kennenlernen, denn ich mochte den Hype darum nicht.

Ich muss gestehen, dass ich mich erst mit "Der Gefangene von Szkaban" - als Film - überhaupt an die Reihe gewagt habe, dann hat sie mich aber deart gefesselt, dass ich zum Addict wurde.

Ich habe alle Bände in Deutsch und Englisch gelesen, sie alle auf beiden Sprachen gehört (Sprachttraining fürs Studium konnte so echt Spaß machen).

Die Filme habe ich in wahren Marathonen alle immer hintereinander geschaut und mir Freunden dazu Pyjama-Partys veranstaltet.

Wir haben uns Quizfragen ausgedacht und unser Wissen getestet, haben jedes Jahr auf unseren Brief zum neuen Schuljahr gewartet - ich habe immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben, dass er noch kommt! Muggel ist irgendwie frustrierend!

Ich freue mich, dass meine Kleine jetzt schon heiß drauf ist, wenn sie endlich auch die Filme gucken darf (sie ist definitiv noch zu jung), dann werden wir das gemeinsam genießen.

Walka kommentierte am 02. Oktober 2017 um 21:02

Ich verbinde damit vor allem eine unglaubliche Begeisterung, die von der Autorin selbst damals wohl am wenigsten vorherzusehen war!

Bücherfee kommentierte am 02. Oktober 2017 um 21:25

Ich poste mal einen Ausschnitt eines Beitrags den ich mal geschrieben habe:

Oft liest man die Frage mit welchem Buch man sich mit dem Lesefieber infiziert hat.
In seiner Kindheit hat der Bücherwichtel schon Flitze Feuerzahn, Pumuckl und die ??? gelesen, aber das war eher mal zwischendurch.
Die Leseleidenschaft kam erst später als er schon längst gearbeitet hat. Mitten im Einkauf entdeckte er in einem Kaufhaus in einer kleinen Stadt im Süden des Landes ein Buch das ihn optisch ansprach:
"Harry Potter und der Feuerkelch"! Erst nachdem er sich für das Buch entschieden hat bemerkte er, dass es sich um den vierten Teil einer Reihe handelte. Eine Woche später gab es in dem gleichen Kaufhaus den Taschenbuchschuber mit den ersten vier Teilen. Den hat er mitgenommen und angefangen zu lesen.
Die vier Teile hat er verschlungen und hat sich alle weiteren Teile "bis spätestens zum Frühstück am Erscheinungsdatum" bestellt.
Mittlerweile hat er alle Teile mindestens schon 5x gelesen (kann ich nicht verstehen, aber ich habe sie auch noch nie gelesen - wobei ich nie etwas öfter als 1x lese) und hat sich von mir die ersten Teile als Hardcover gewünscht.

 

Mittlerweile hat auch unsere Tochter den ersten Teil gesehen (die anderen darf sie noch nicht) und wir haben mit ihr die erste illustrierte Ausgabe angeschaut. Die 2. haben wir uns hier schon öfter gewünscht, hat aber noch nicht geklappt und mit diesem Monatsgewinn hätten wir die 2. und 3. Ausgabe - wäre also Perfekt :D

Callie Wonderwood kommentierte am 02. Oktober 2017 um 21:34

Harry Potter ist für mich etwas ganz Besonderes :)

Charaktere, die man für immer in sein Herz geschlossen hat :) Viel Magie und immer total spannend und fesselnd :)

Violka175 kommentierte am 02. Oktober 2017 um 22:31

Harry Potter begleitet einen überall..überall taucht immer wieder Harry Potter auf, durch diesen ganzen Hype wurde ich abgeschreckt und habe es nie gelesen und nie geguckt. Den 50 Euro Gutschein hätte ich trotzdem gerne :)

wandagreen kommentierte am 17. Oktober 2017 um 18:29

Vllt holen wir die Lektüre dann gemeinsam nach ... aber erst müssen wir gewinnen.

Svenja Landau kommentierte am 02. Oktober 2017 um 22:36

WOW, oh mein Gott, was für ein bezauberndes Gewinnspiel <3
Harry Potter begleitet mich schon seit meiner Jugend. Ich liebe die Bücher, genau wie die Filme! Alle schon unzählige Male gelesen bzw. angeschaut. Und es wird einfach niemals langweilig!!
Jetzt wird unsere 7-jährige Tochter langsam rangeführt. Die erste Schmuckausgabe steht schon in ihrem Bücherregal <3

Seiten