Buch

Hologrammatica

von Tom Hillenbrand

Ungeheuer spannend - Bestsellerautor Tom Hillenbrand entwirft in seinem neuen Thriller ein spektakuläres Bild unserer Gesellschaft am Ende des 21. Jahrhunderts.

Wenn künstliche Intelligenz die Probleme der Welt lösen kann - sind wir dazu bereit, die Kontrolle abzugeben? Ende des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe. Singh wird beauftragt, die Computerexpertin Juliette Perotte aufzuspüren, die Verschlüsselungen für sogenannte Cogits entwickelte - digitale Gehirne, mithilfe derer man sich in andere Körper hochladen kann. Bald stellt sich heraus, dass Perotte Kontakt zu einem brillanten Programmierer hatte. Gemeinsam waren sie einem großen Geheimnis auf der Spur. Der Programmierer scheint Perotte gekidnappt zu haben. Je tiefer Singh in die Geschichte eintaucht, umso mehr zweifelt er daran, dass sein Gegenspieler ein Mensch ist ...

Tom Hillenbrand, dessen Sachbücher und Romane sich bereits hunderttausende Male verkauft haben, in mehrere Sprachen übersetzt sind und auf der SPIEGEL-Bestseller- sowie der Zeit-Bestenliste standen, setzt mit seinem Science Fiction-Thriller "Hologrammatica" neue Maßstäbe und zieht den Leser mit spektakulärem Sog in die Zukunft.

Rezensionen zu diesem Buch

Abgefahrene Geschichte

Zum Inhalt: 
Ende des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe.  
Meine Meinung: 
Allein das Cover hat mich direkt angezogen, das sieht schon abgefahren aus, aber das ist nichts gegen die Story, die...

Weiterlesen

Als Thriller oder als Sci-Fi-Roman ungewöhnlich, aber als Kombination perfekt

Kaum jemand schreibt unter dem selben Namen beziehungsweise Pseudonym so vielfältig und immer überzeugend wie Tom Hillenbrand. Sowohl spannende, historisch angehauchte Literatur als auch kulinarische Krimis gehören ebenso zu seinem Repertoire wie packende Romane und Thriller, die sich mit der Zukunft und unserer Gesellschaft befassen.

In diese Sparte fällt zweifelsohne auch “Hologrammatica”. Irgendwann, so um 2080, hat die virtuelle Welt längst die Kontrolle über uns Menschen. Was...

Weiterlesen

Spannende Verbindung zwischen Krimi und Science Fiction

Galahad Singh ist eine Art Kopfgeldjäger. Wir befinden uns aber nicht vor 200 Jahren im Wilden Westen, sondern im Jahr 2088.

Der Klimawandel ist eingetreten, die Weltbevölkerung wurde auf ca. 4 Milliarden dezimiert. Plötzlich ist es schick in Sibirien zu leben, weil die Temperaturen dort angenehmer sind.

In dieser Welt ist es sehr schwierig herauszufinden was Realität und was Schein ist. Alles ist mit Hologrammen überzogen. Fassaden wirken dadurch wie frisch renoviert,...

Weiterlesen

Schöne neue Welt?

Tom Hillenbrand hat Visionen. Dies hat der ehemalige Spiegel-Redakteur bereits hinlänglich in seinem 2014 erschienenen Zukunftsthriller „Drohnenland“ bewiesen, in dem er sich mit den Möglichkeiten auseinandersetzt, die die aktuell verfügbaren Technologien bieten und in dem er Ereignisse vorweggenommen hat, die mittlerweile alltäglich in den Nachrichten zu sehen sind.

Nun also „Hologrammatica“, sein neuester Roman, in dem er noch einen Schritt weitergeht und ein Zukunftsszenario...

Weiterlesen

Verwirrende Zukunft

Als eine Computerexpertin spurlos verschwindet, macht sich Privatermittler Singh daran, sie zu suchen. Das ist in einer Welt, die von einem Holonet verdeckt ist, gar nicht so einfach. Alles scheint schön, bunt und ordentlich, doch wenn man die passende Brille aufsetzt, sieht man, dass nichts davon wahr ist. 
Und nicht nur das: Menschen können sich zukünftig in sogenannten "Gefäßen" zwischenspeichern. Das sind Abbilder ihrer Selbst, aber eben nur Hüllen davon. Aber im Verlauf der...

Weiterlesen

Klasse Sci-Fi-Thriller

Respekt! Sich solch eine komplexe Zukunftsvision auszudenken, eine Welt erschaffen, wie sie in 70 Jahren vielleicht einmal aussehen könnte und dabei noch eine Handlung vorantreiben und die Spannung aufrechterhalten - das erfordert schon einiges an Fantasie und Kreativität und zeugt von handwerklichem Geschick des Autors.

Eigentlich soll Galahad Singh als Privatdetektiv nur eine verschwundene Programmiererin ausfindig machen, ein Fall von vielen, die er in seinem Beruf bekommt. Doch...

Weiterlesen

Schon in 70 Jahren könnte es wahr sein!

Viele Leser kennen den Schriftsteller Tom Hillenbrand (46) vielleicht nur durch seine humorvollen Krimis um den Luxemburger Koch Xavier Kieffer, der außerhalb seines Sterne-Restaurants Verbrecher jagt und mysteriöse Rätsel löst. In eine völlig andere Welt entführt uns Hillenbrand mit seinen Wissenschaftskrimis um die Allmacht künstlicher Intelligenz. Nach „Drohnenland“ (2014) erschien im Februar sein zweiter SciFi-Krimi „Hologrammatica“, der den Leser wirklich bis zur letzten Seite zu packen...

Weiterlesen

Nichts ist wie es scheint

Tom Hillenbrand liefert hier eine Zukunftsstory vom Feinsten ab! Anfangs kam ich etwas schwer in die Materie rein, da man mit vielen neuen Technologien und damit verbundenen Fremdworten konfrontiert wird. Der Autor hat jedoch ein Glossar am Ende des Buches eingefügt, wo man die wichtigsten Begriffe nachschlagen kann. Je weiter man liest, umso mehr versteht man diese Technologien. Deshalb heißt es hier anfangs, dranbleiben und weiterlesen. Man darf nicht den Fehler machen und querlesen wollen...

Weiterlesen

Nur ein weiteres Zukunftsbuch? - Nein, ein geniales, besonderes!

Warum dieses Buch nicht viel mehr gehypt wurde vor der Veröffentlichung, ist für mich fraglich - mal sehen, ob es ein Bestseller wird, ich könnte es mir vorstellen. Hillenbrand hat mit Hologrammatica meiner Meinung nach eines der spannendsten SciFi-Bücher der letzten Monate geschrieben – warum das so ist, möchte ich im Folgenden erläutern:

Wir befinden uns im Jahr 2088. Die Technik ist enorm fortgeschritten, Hologramme verschönern alte, marode Innenstädte, lassen Wohnungen schöner...

Weiterlesen

Zukunfts-Thriller

          Das Buch spielt im Jahr 2088 - und somit ist es ein Sci-Fi Thriller. Es ist als befinde man sich in einer anderen Welt - die Technik ist enorm fortgeschritten - mit Hologrammen wird gearbeitet. Man taucht in eine doch andere aber interessante Welt ein, und fragt sich, wie wird es 2088 wirklich sein? Ich finde das hier beschriebene nicht wirklich unrealistisch - daher konnte die Geschichte mein Interesse auch sofort fangen.
Auch den Download der zB Gehirne und dessen Übertrag...

Weiterlesen

Milchtüten und Depressionen

Ende des 21. Jahrhunderts hat sich die Anzahl der Menschen extrem verringert. Eine Pandemie rottete einen Großteil der Menschheit aus, allerdings gibt es immer noch genügend, um auf dumme Ideen zu kommen. Auch die Technik ist weit fortgeschritten, zum Teil jedoch direkt verboten; der gläserne Mensch ist nicht mehr so gläsern, wie noch 50 Jahre zuvor. Dank Holotechnik und anderer zukünftiger Spielereien war es noch nie so einfach, sich einfach abzusetzen, und wenn ein Mensch verschwindet,...

Weiterlesen

Interessanter Wissenschaftsthriller über künstliche Intelligenz

Im Jahre 2088 sieht die Welt anders aus, schöner, aber das ist nur oberflächlich, denn über alle Hässlichkeiten kann man holografische 'Folien' legen. Man kann so nicht nur die unschöne Aussicht verwandeln, sondern sogar sein Äußeres. Das muss man mit einer Binde kenntlich machen, seltsamerweise aber nicht, wenn man einen Scan seines Gehirns in ein anderes Äußeres, ein sog. Gefäß, hat transponieren lassen. Daher kann man nie sicher sein, ob die Person, mit der man es zu tun hat, echt ist...

Weiterlesen

Hologrammatica - Eine nicht-holographische Rezension

"Passt alles zusammen wie Hamlet und Omelett." (Seite 62) - Mit diesem futuristischen Thriller arbeitet Tom Hillenbrand alle gesellschaftlichen Top-Themen der heutigen Zeit ab: Homosexualität, Depressionen, Abgrenzung der Oberschicht und so weiter. 

Alle diese Bereiche erhalten natürlich durch die Zukunftsvisionen des Autors ihren eigenen Charme. Durch Holomasquen und Gefäßwechsel ist es eine Leichtigkeit, sexuelle Gelüste zu erfüllen. Erkrankungen lassen sich durch einen sogenannten...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
560 Seiten
ISBN:
9783462051490
Erschienen:
Februar 2018
Verlag:
Kiepenheuer & Witsch
8.4
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (10 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 20 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher