Buch

Winterseele. Kissed by Fear - Kelsey Sutton

Winterseele. Kissed by Fear

von Kelsey Sutton

Eine Liebe, die nicht sein darf

Elizabeth besitzt die Gabe, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Doch sie selbst fühlt nichts. Der gefährlich-schöne Fear kann nicht von ihr lassen, auch wenn Elizabeth als einzige Sterbliche nicht auf seine Berührung reagiert ...

Rezensionen zu diesem Buch

Winterseele: tolle Grundidee, die mich aber durch die Hauptfigur sowie die Handlung nicht komplett überzeugen konnte

Klappentext:

 

Wie schmeckt deine Angst, Elizabeth? Wie würde es sich anfühlen, wenn sich deine Augen auf meine Berührung hin verdunkeln? Wenn du auf mein Kommando zu zittern beginnst?

 

Solange sie sich erinnert, kann Elizabeth Caldwell nichts fühlen. Doch sie besitzt die Gabe, die Emotionen anderer in menschlicher Gestalt zu sehen. Mitleid, Sehnsucht, Freude – Elizabeth ist die einzige Sterbliche, die die Berührung der Gefühlswesen kaltlässt. Allein der...

Weiterlesen

Gute Idee

Meine Meinung:

Dieses Buch ist sehr speziell. Es hat eine sehr neue Geschichte, die ich noch nie gelesen habe. Die Autorin orientiert sich nicht wie so viele Jugendbuchautoren an dem, was gerade modern ist, sondern konstruiert ihre ganz eigene Handlung.

Elizabeth kann keine Gefühle empfinden. Stattdessen kann sie sie in Menschengestalt sehen. Diese Idee ist wirklich gelungen. Auch die Umsetzung gefällt mir. Die Gefühle werden in ihrer menschlichen Form sehr treffend dargestellt...

Weiterlesen

Von Angst geküsst

Winterseele - Kissed by Fear von Kelsey Sutton war lange ein Buch auf meiner Wunschliste , als ich es geschenkt bekam wollte ich es natürlich sofort lesen ... 
Das Cover ist wirklich hübsch und ein wenig mystisch .
Elizabeth Caldwell besitzt eine gäbe von der niemand etwas ahnt . Sie sieht die Gefühle in Menschlicher Form . Diese halten sich alle von ihr fern , bis auf Fear (die Angst) dieser sucht ihre Nähe.
Der Schreibstil ist einfach gehalten , Elizabeth meist emotionale...

Weiterlesen

Ungewöhnlich, aber gut

Elisabeth Caldwell ist anders als die anderen Teenager, denn sie fühlt nichts. Dafür kann sie jedoch die Gefühle in Form von Personen sehen. Sehnsucht, Wut, Schuld, sie alle sind zugegen, wenn ein Mensch sehr intensiv von diesem Gefühl durchströmt wird. Die Gefühle sprechen sogar mit Elisabeth und sind faszniert von dem Mädchen, welches sie selbst nicht berühren können.
Fear jedoch gibt nicht auf. Er möchte wissen, wie es dazu kam, dass Elisabeth so ungerührt bleibt und möchte ihr...

Weiterlesen

Gutes Buch trotz einiger logischer Schwächen

Zitat:

"Wenn wir nichts riskieren, werden wir nie die Dinge entdecken, für die es sich zu leben lohnt." (S.348)

Ein düsterer und leicht melancholisch angehauchter Roman, mit einer innovativen Storyline.

Elisabeth sollte eigentlich ein normales Mädchen sein, doch stattdessen ist sie Gefühlslos und nimmt die Elemente und Gefühle in personifizierter Form wahr. Dadurch erregt sie die Aufmerksamkeit von Fear, denn dieser kann es nicht glauben, dass sie in seiner Gegenwart...

Weiterlesen

Schade, dass der Weltentwurf nicht genauer beleuchtet wurde

Klappentext

„Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut - sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist ...“

 

Gestaltung

Am meisten mag ich an diesem Cover...

Weiterlesen

Langatmig, verworren sowie zu viel verschenktes Potenzial

Anfangs war ich von Elizabeth sehr fasziniert und angetan. Ich wollte unbedingt hinter ihr Geheimnis kommen und herausfinden, wieso sie nichts fühlen kann. Ich wollte, dass sie die Liebe erfährt und mit Fear glücklich ist. Denn Fear macht sie irgendwie glücklich und ist immer in gefährlichen Momenten bei ihr…

Aber dann gab es wieder Augenblicke, in denen ich Elizabeth einfach nur an den Schultern gepackt und gerüttelt hätte. Denn anstatt ihren Freunden (Fear, Joshua, Maggie, Mut etc...

Weiterlesen

naja ...

Erster Satz:
"Fear kommt." 

Meine Meinung zum Buch:
"Winterseele. Kissed by Fear" von Kelsey Sutton hat mich vor allem wegen dem wunderhübschen Cover sofort angesprochen. Aber auch der Klappentext klang genau nach meinem Geschmack, so dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Tja, nur manchmal sollte man sich von einem hübschen Cover nicht blenden lassen, denn der Inhalt war nicht wirklich mein Fall.

Die Grundidee hat mir unglaublich gut gefallen, denn...

Weiterlesen

Tolle Idee mit schwacher, inkonsequenter Umsetzung

Inhalt: Elizabeth ist kein normaler Mensch. Denn sie besitzt die Gabe, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Und doch halten sich all jene Gefühle wie Sehnsucht, Neugier und Mitleid von ihr fern, denn Elizabeth zeigt als einzige keine Reaktion auf ihre Berührungen. Einzig Fear, der Angst verbreitet, bleibt an ihrer Seite, denn er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist…

 

 

Der Story-Stapel

Erster Satz: „Fear...

Weiterlesen

Die Macht von Gefühlen

Winterseele - Kissed by Fear ist ein sehr komplexer, dennoch trotzdem besonderer Einzelroman mit einer außergewöhnlichen Grundidee und Umsetzung aus der Feder von Kelsey Sutton. Was wäre, wenn du als einziges Wesen auf der Erde keine Gefühle empfinden könntest? Die Leere dein täglicher Begleiter wäre?

Das Cover ist meiner Meinung nach total gelungen. Es ist einer dieser Bücher, die real sogar noch viel besser aussehen als gedacht! Die rote glänzende Schrift besitzt eine einzigartige...

Weiterlesen

Spannender, nicht ganz konsequenter Titel

Stell dir vor, du hättest keine Gefühle. Keine Angst, keine Liebe, kein Schmerz und kein Nervenkitzel. Stell dir vor, dir begegnen Gefühle nur in Form von unsichtbaren menschlichen Gestalten. Du hast keine Ahnung, warum du so bist wie du bist. Du weißt nur, dass die Angst in Form von Fear dir im Nacken sitzt und herausfinden will, was du eigentlich bist.

Story:
Elizabeth ist seit einem schweren Unfall komplett gefühlslos. Sie hat keine Angst, sie vermisst niemanden, sie kann...

Weiterlesen

Sehr atmosphärisch geschrieben.

Inhalt:
Elizabeth Caldwell kann Gefühle in menschlicher Form sehen. Aber nicht nur Gefühle, auch Elemente wie Sommer oder Nebel bleiben ihrem Auge nicht verborgen. Schon alleine diese Gabe macht sie zu etwas Besonderem. Leider ist ihre Gabe aber auch ihr Fluch. So kann sie zwar die Gefühle sehen, wird von ihnen aber nicht beeinflusst. Sie spürt nur Leere in sich. Kein Gefühl kann zu ihr durchdringen, weswegen sich die meisten von ihr fernhalten. Nur der fürchterliche Fear bleibt an...

Weiterlesen

leider nicht ganz so wie erwartet

Das Cover hat mir sehr gut gefallen und auch der Titel und Klappentext hat mich direkt angesprochen. Sehr schön war auch einfach die Idee mit den Gefühlen in Menschengestalt. 

Elizabeth ist ohne Gefühle. Sie ist kalt und nimmt ihr Leben einfach nur hin. Fear will herausfinden, warum Elizabeth nichts fühlt und lässt nicht locker hinter ihr Geheimnis zu kommen. 

Der erste Teil des Buches ist ziemlich gruselig. Regie hat hierbei immer Tim Burton in meinem Kopf gespielt. Dann...

Weiterlesen

Gefühle und Elemente

​Elizabeth fühlt - aus welchem Grund auch immer - gar nichts. Sie empfindet kein Mitgefühl, keine Trauer, keine Freude und keinen Zorn. Aber sie kann ebendiese Emotionen als Wesen wahrnehmen und mit ihnen sprechen. Außerdem sieht sie auch die Elemente Nebel, Moos, Winter usw. Ihre Einzigartigkeit macht sie im realen Leben zur Außenseiterin, aber ein ganz bestimmtes Wesen ist sehr interessiert an ihr: Fear = die Angst will herausfinden, warum Liz für ihn und für alle anderen so unantastbar...

Weiterlesen

Großartiger Fantasy-Krimi

Elizabeth ist kein normales Mädchen. Sie kann keine Emotionen empfinden. In der Schule ist sie wegen ihrer Art eine Außenseiterin und auch ihre Familie scheint ihretwegen zu zerbrechen. Doch da ist noch etwas Anderes: sie kann die Emotionen Anderer in menschlicher Gestalt sehen, mit ihnen reden und sie berühren. Die meisten dieser Wesen beachten Elizabeth nicht weiter, lediglich Fear will ihr helfen herauszufinden, warum sie so anders ist, und ihre Gefühle wecken. Doch die Emotionen sind...

Weiterlesen

Verworrene Story mit super Ansätzen

Mit Winterseele schafft Kelsey Sutton einen romantisch-dramatischen Einteiler in toller Atmosphäre!

Klappentext: Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut - sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche...

Weiterlesen

Mystisch und voller Gefühle

Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen, zeigt es doch auf, wie sich Elisabeth in dieser Geschichte durch verschiedene Dinge, die sie erlebt hat, immer weiter entwickelt und wie sie auf der Suche nach ihrem eigenen Ich langsam wieder Gefühle und Emotionen emfinden kann. Besonders Fear hat es ihr angetan. Und auch Fear ist von Elisabeth angetan.

Für mich ein sehr schönes phantasievolles, aber auch mystisches Buch, das ich sehr gern weiter empfehlen kann.

Ich konnte in...

Weiterlesen

Unzureichende Erklärung der Welt

Meine Meinung: 
Elizabeth kann die Elemente (Winter, Herbst, Moos, Nebel usw.) und auch die Gefühle (Trauer, Angst, Wut....) in der Welt sehen und nimmt wahr, wie diese Gefühle die Menschen um sie herum beeinflussen. Nur sie selbst wird von den Gefühlen nicht berührt, denn sie hat eine Leere in sich und ihr ist nicht klar, woher diese Gefühllosigkeit kommt. Als Leser merkt man schnell, dass Elizabeth vielleicht doch mehr wahrnimmt als sie denkt, aber mehr möchte ich auch nicht verraten...

Weiterlesen

Wenn dich Gefühle umhauen

Elizabeth ist anders als die anderen Kinder in ihrem Alter. Sie fühlt nichts. Gar nichts. Keinen Verlust, keine Angst, keine Trauer, keine Freude. Stattdessen sieht sie andere Gefühle. Sie sieht, wie Freude seine Arme um einen Mensch legt und dieser Mensch glücklich wird. Nur ihr selbst können die Gefühle nichts anhaben. Das ist aber erst seit einem Autounfall so, als sie 4 Jahre alt war. Besonders Fear möchte Elizabeth dazu bringen zu fühlen. Er versucht ihr immer wieder Angst einzujagen,...

Weiterlesen

Tolle, interessante Idee, die jedoch vor allem zu langatmig geriet

„Winterseele – Kissed by Fear“ hat mich schon allein durch seine Idee neugierig gemacht, denn die hört sich zu gut an: Gefühle, die in menschenähnlicher Gestalt daherkommen und ein Mädchen, das gar nichts fühlt? Also ich kenne jedenfalls kein Buch, das in diese Richtung geht.

Die Handlung fand ich dann auch vor allem wegen dieser Idee interessant. Es ist ja nicht nur so, dass Gefühle eine Gestalt haben, auch Elemente wie Nebel oder die Jahreszeiten tauchen auf. Ich fand es immer...

Weiterlesen

Faszinierende Grundidee - solide Umsetzung

Elisabeth Caldwell hat die Fähigkeit Emotionen und Elemente in ihrer menschlichen Gestalt zu sehen. Dabei kann sie selbst nichts fühlen. Eine turbulente, spannend und mysteriöse Geschichte  über ein Mädchen, das mithilfe der Angst, darum kämpft ihre Gefühle zurück zu bekommen.

Ich muss zugeben, ich habe etwas komplett anderes erwartet. Das Buch ist definitiv kein leichter Sommerroman, sondern eine düster mysteriöse und an manchen Stellen wirklich deprimierende Geschichte. Wie gesagt...

Weiterlesen

Grandiose Idee, jedoch viel verschenktes Potenzial..

Inhalt:
„Wer hat dir das angetan?“, wundert er sich wohl zum tausendsten Mal. „Und warum? Wer kann eine solche Macht besitzen?“ (S. 10) 

Elizabeth kann nichts fühlen. Allerdings kann sie die Emotionen anderer und die Elemente in menschlicher Gestalt sehen. Die meisten Emotionen haben es schon lange aufgegeben Elizabeth zu berühren, nur Fear besucht Elizabeth immer wieder und versucht ihre Angst zu wecken. Als Elizabeth beginnt merkwürdige Träume zu haben und sie...

Weiterlesen

Mal was ganz anderes ...

Meine Meinung

Ist das Cover nicht der Hammer? Es hat mich sofort in den Bann gezogen und ich musste diese Buch unbedingt haben!

Während dem Lesen habe ich mich die ganze Zeit gefragt, was die Geschichte mit dem Bildaufdruck zu tun hat – wenn ihr mich fragt: gar nichts! Mit viel Phantasie kann man sich ganz am Ende des Buches einen Reim draus machen, aber nicht unbedingt.

Wenn ich das Buch mit drei Worten beschreiben müsste, dann würden mir sofort diese Begriffe in den...

Weiterlesen

Nicht so gut wie erhofft

Inhalt:
Seit einem Unfall kann Elizabeth Caldwell nichts mehr fühlen. Sie sieht Gefühle zwar bei anderen Menschen um sich herum, doch sie selbst berühren sie nicht. So haben sich die Gefühle alle von ihr abgewandt nur Fear möchte ergründen was dahinter steckt, denn auch wenn er sonst die Menschen in Angst und Schrecken versetzt fühlt er sich zu Elizabeth hingezogen.
Als Elizabeth bedroht wird muss sie die Wahrheit finden...

Meine Meinung:
Die Geschichte von...

Weiterlesen

Überraschend Gut

Ich bin sehr positiv überrascht von diesem Buch. Die Geschichte ist ganz anders wie ich ursprünglich erwartet habe, aber gut anders.

Elizabeth kann keine Emotionen empfinden, dafür sieht sie die Gefühle, was andere Menschen nicht können. Besonders Fear besucht sie sehr oft und möchte herausfinden woher ihre Gefühlslosigkeit kommt.

Immer wieder bekommt man den Eindruck, dass Elizabeth trotz fehlender Gefühle sich sehr viel Gedanken macht um ihre Mitmenschen. Außerdem hat sie...

Weiterlesen

Kitschlos, anrührend, originell.

Elizabeth ist eine ungewöhnliche junge Frau. Seit sie als Kleinkind einen Unfall hatte, ist sie anders. Ihre Mitmenschen können nicht begreifen, was an ihr nicht stimmt, und fast alle lehnen sie ab und ziehen sich von ihr zurück. Doch das macht Elizabeth nicht traurig oder wütend - nein - sie empfindet gar nichts. Das ist ihr Problem - sie ist 'immun' gegen menschliche Emotionen. Im Buch werden diese durch Geisterwesen in Menschenform verkörpert und Elizabeth kann sie (und andere Mächte, wie...

Weiterlesen

Was wäre der Mensch ohne Gefühle?

Winterseele – Kissed by Fear von Kelsey Sutton ist ein Fantasy-Jugendroman.

Inhalt:

Elizabeth Caldwell wird von den meisten Menschen gemieden, irgendetwas an ihr stößt andere ab. Sogar ihre eigene Familie kann ihr keine Liebe entgegen bringen. Täglich sieht sie, wie Gefühle in Menschengestalt ihre Mitmenschen besuchen und ihr Leben beeinflussen. Nur sie selbst spürt nichts und das schon solange sie sich erinnern kann. Einzig Fear hat es noch nicht aufgegeben heraus zu finden,...

Weiterlesen

Geheimnisvoll, tolle Idee, aber mir fehlte ein wenig Spannung !!

Klappentext:
"Niemand weiß, dass Elizabeth Caldwell die Gabe besitzt, Gefühle in menschlicher Gestalt zu sehen. Sehnsucht, Mitleid, Wut - sie alle halten sich von Elizabeth fern, denn sie zeigt als einzige Sterbliche keine Reaktion auf ihre Berührung. Allein der Angst und Schrecken verbreitende Fear wird bei ihr schwach. Er ist besessen davon herauszufinden, welche Macht Elizabeth zu dem gemacht hat, was sie ist ..."
Meine Meinung:

"Winterseele.Kissed by fear" ist der...

Weiterlesen

Wenn man Durchhaltevermögen aufbringen kann, dann wird das Buch definitiv gefallen !

Ach, was habe ich mich auf diesen Jugendroman gefreut. Der Klappentext klang großartig, nach einer genialen Idee, verbunden mit einer kompliziert anmutenden Liebesgeschichte und das Cover ist ja wohl mal ein Eyecatcher schlechthin.
Was man auf dem Foto oben leider nicht erkennen kann, ist, das die Schrift ganz wunderbar schimmert, wenn man das Buch bewegt.
Neben diesem schönen Aspekt schwingt aber auch eine besondere Aura mit, finde ich und diese spiegelt sich auch in der...

Weiterlesen

Eine etwas andere Idee

Fazit:

Ein wirklich interessantes Buch, welches mal was neues für mich auf den Tisch bringt. Es war sehr gut zu lesen, auch wenn es meistens emotionslos war, aber das passte einfach sehr gut zum Buch. Ganz packen konnte es mich trotzdem nicht, es hat so ein Mini-Fünkchen gefehlt.

Bewertung:

Elizabeth ist anders und kann keine Gefühle spüren, sieht diese aber. Fear ist besonders interessiert an ihr und versucht rauszufinden, woran es liegt. Dabei kommt er ihr immer näher...

Weiterlesen

Ein tolles Jugendbuch zwischen Fantasy und zwischenmenschlichen Gefühlen

Winterseele - Sie ist kalt. Sie fühlt nichts, keine Liebe, keine Trauer, kein Mitgefühl.

Elizabeth ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Nur ist sie so leer, wie man es nur sein kann. Sie empfindet rein gar nichts und alle Gefühle halten sich von ihr fern; wortwörtlich.
Die Gefühle kann sie nämlich sehen. Schuld, Trauer, Reue, Liebe. Alle haben es aufgegeben etwas in ihr zu wecken, ihre Leere zu durchbrechen. Nur einer versucht es noch immer: Fear, also die Angst. Doch auch...

Weiterlesen

absolut ungewöhnlich

Elisabeth Caldwell ist anders als andere Menschen, denn sie kann nicht fühlen. Trauer, Angst, Freude oder Liebe, all diese Gefühle sind ihr unbekannt. Dafür sieht sie all diese Gefühle als Menschen und kann sogar mit ihnen sprechen. Fear ist neugierig und besucht sie immer wieder. Er will wissen, warum sie nichts fühlt und warum ihn und seine Artgenossen sehen kann. Er stellt Nachforschungen an und stösst dabei auf einen Unfall, den Elisabeth als kleines Kind hatte.

Das Buch hat mich...

Weiterlesen

Große Gefühle und anders als gedacht

Ich habe bei der Aufmachung des Buches und dem Klapptext mit einer Liebesgeschichte gerechnet und war zunächst irritiert, dass diese nur am Rande der Geschichte spielt. Stattdessen erwartete mich eine Story mit vielen Emotionen. Doch von vorn.
Der Einstieg ist mir aufgrund des flüssigen und rasanten Schreibstils sehr leicht gefallen. Ich war sofort in der Geschichte drin und gefangen, denn spannend wird es schon auf der ersten Seite.
Dort erhält Elisabeth Besuch von Fear und...

Weiterlesen

Düster und hoffnungsvoll zugleich

Elizabeth Caldwell ist eine sehr ungewöhnliche junge Frau, denn sie ist nicht in der Lage, irgendetwas zu fühlen, stattdessen ist es als würde sie nur Leere empfinden. Doch nicht nur das ist aussergewöhnlich, sie besitzt auch noch eine Gabe, sie sieht Emotionen in Form von menschlichen Gestalten. Durch ihre Art sind die meisten Menschen gegenüber Elizabeth eher ablehnend oder zurückhaltend, selbst die eigene Familie hält zu ihr Abstand. Doch da gibt es noch einen Jungen in ihrer Klasse, dem...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
349 Seiten
ISBN:
9783473585083
Erschienen:
Mai 2017
Verlag:
Ravensburger Buchverlag
Übersetzer:
Ursula Held
7.23333
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.6 (30 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 55 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher