Magazin

Das war 2014 - Ein Jahresrückblick

2014

Das war 2014 - Ein Jahresrückblick

Langsam neigt sich das Jahr seinem Ende entgegen. In nur wenigen Stunden stoßen wir mit Sekt auf die nächsten 12 Monate an und begrüßen mit Raketen und Wunderkerzen das neue Jahr. Der perfekte Moment, um einen Blick auf die vergangenen Wochen zu werfen.

2014 war ein ereignisreiches Jahr: Die Ebola-Epidemie weitete sich in Afrika aus, die bewaffneten Konflikte in Osteuropa und dem Nahen Osten hielten die Welt in Spannung und der Tod eines Teenagers in Ferguson ließ eine ganze Stadt auf die Straße gehen. "Wetten, dass ..." verabschiedete sich aus dem deutschen Fernsehen, Ulrich Hoeneß ging ins Gefängnis und die Deutschen feierten ihren Weltmeistertitel. Michael Schumacher erwachte aus seinem Koma, Conchita Wurst gewann im goldenen Glitzer-Kleid und Vollbart den Eurovision Song Contest und die Welt betrauerte den Tod von Joe Cocker, Udo Jürgens und Robin Williams. Dank Aktionen wie der Ice Bucket Challenge wuchs die Spendenbereitschaft der Menschen, Pegida löste eine internationale Diskussion über Einwanderung, Fremdenhass und Vorurteile der Deutschen aus, die Lokführer streikten und die Deutschen erinnerten sich an den Mauerfall vor 25 Jahren. 

Und auch in der Literatur hat sich einiges getan:

Jahresbestseller 2014

Zu den erfolgreichsten Hardcover-Romanen des Jahres gehört der dritte Teil der Jahrhundert-Triologie von Ken Follett "Die Kinder der Freiheit". (Übrigens soll der britische Autor an einer Fortsetzung von "Die Säulen der Erde" und "Tore der Welt" arbeiten.) Auch Jan Weilers "Das Pubertier" und "Die Analphabetin, die rechnen konnte", die bereits im Vorjahr zu den meistverkauften Titeln gehörte, stehen in der Jahresbestsellerliste ganz oben.

Bei den Taschenbüchern hat sich Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" an die Spitze gekämpft. Nicht zuletzt durch die erfolgreiche Verfilmung ließ der Roman über die krebskranke Hazel Jonassons "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" sowie Simses "Der Sommer der Blaubeeren" hinter sich.

Jojo Moyes schaffte es gleich mit drei Büchern unter die ersten vier Plätze des Paperback-Rankings. Mit "Weit weg und ganz nah", "Ein ganzes halbes Jahr" und "Eine Handvoll Worte" begeisterte sie auch 2014 ihre Leser. 

Im Sachbuchbereich erfreuten sich Harpe Kerkelings Kindheitserinnerungen großer Beliebtheit und auch Guido Maria Kretzschmers Modetipps fanden jede Menge Abnehmer. Der Straßenkater Bob faszinierte auch in diesem Jahr wieder Tausende von Lesern und mit "Darm mit Charme" landete die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders einen Riesenerfolg.

Literaturpreise  

Wie jedes Jahr wurden auch 2014 wieder etliche Literaturpreise verliehen. Allen voran natürlich der Preis für den "Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres", den "Was liest Du?" ins Leben gerufen hat.  

Gemeinsam mit einer hochkarätig besetzten Jury hat die Community selbst erst Buchtitel nominiert und anschließend den Gewinner gekürt. Mit "Das Mädchen mit dem Rohr im Ohr und der Junge mit dem Löffel" im Hals gewann Volker Strübing das Rennen um den kuriosesten Titel und wurde im Rahmen einer Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse geehrt.

Ungewöhnlichster Buchtitel des Jahres 2013

Der Deutsche Buchpreis ging 2014 an Lutz Seiler für seinen Roman "Kruso" und der Nobelpreis für Literatur wurde dem französischen Schriftsteller Patrick Modiano verliehen. Auch den Friedensnobelpreis bekam in diesem Jahr eine Autorin. Als jüngste Preisträgerin wurde die 17-jährige Malala Yousafzai in Oslo für ihren Kampf für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen geehrt.

Gestorben

Im Oktober starb der deutsche Schriftsteller Siegfried Lenz, der vor allem mit seinem Roman "Deutschstunde", eine vielgelesene Schullektüre, berühmt wurde. Neben 14 Romanen veröffentlichte er zahlreiche Erzählungen, Essays und Hörspielte und gehörte zu den wichtigsten Vertretern der Nachkriegsliteratur. Ebenfalls in diesem Jahr starben der deutsch-französische Journalist Peter Scholl-Latour, der seit 1961 über 30 Sachbücher veröffentlicht hat, der deutsche Schriftsteller Ralph Giordano, der sich in seinen Werken vornehmlich mit dem Holocaust auseinander gesetzt hat, sowie die britische Krimiautorin P.D. James. Auch der Tod von Frank Schirrmacher, Autor von "Payback" und "Minimum" und Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, und des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez wurden 2014 betrauert. Ein Tod, der uns auch persönlich nahe ging, war der von Peter Hetzel. Der gelernte Buchhändler versorgte seine Zuschauer im Sat1-Frühstücksfernsehen 26 Jahre lang mit wertvollen Buchtipps. Auf der Leipziger Buchmesse durften wir ihn persönlich kennenlernen (er saß in der Jury für den „Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2013") und berichtete uns von seinen Videoblog-Plänen. Ein toller Mann, der der Buchbranche noch lange fehlen wird.

Romane auf der Leinwand

2014 durften wir uns über viele tolle Literaturverfilmungen freuen. Neben "Die Bestimmung", "Gone Girl" und "Die Bücherdiebin"  kam im November der erste Teil von "Mockingjay" in die Kinos und steigerte die Spannung auf den Abschluss der erfolgreichen Dystopie, die für das nächste Jahr geplant ist. Peter Jackson präsentierte den letzten Teil seiner Hobbit-Verfilmung und konnte mit dem Ende der Trilogie viele Zuschauer begeistern. Auch Nick Hornbys "A long way down" schaffte den Weg auf die Leinwand und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" rührte das Publikum zu Tränen.

Persönliche Highlights

In der Regel fällt es mir leicht, Hightlights zu nennen. In diesem Jahr waren aber einfach zu viele gute Bücher dabei. Gerade erst habe ich "Der Ruf des Kuckucks" beendet - der Roman hat mich (obwohl ich von "Plötzlicher Todesfall" nicht sonderlich angetan war) von der ersten Seite an begeistert. Auch die Krimis von Kristina Ohlsson gehören zu meinen persönlichen Highlights. Aber die Bücher, die mich 2014 am meisten beeindrucken konnten, waren zweifellos "Der Distelfink" von Donna Tartt und "Ist schon in Ordnung" von Per Petterson.

Gute Wünsche

Nach diesem kleinen Rückblick wünschen wir euch nun aber erstmal einen wunderbaren Abend und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir hatten eine ganz tolle Zeit mit euch und sagen herzlichst Danke für die letzten Monate! Auf weitere tolle Diskussionen, Erfahrungsberichte und Rezensionen in den nächsten Monaten!! Wir freuen uns!

Und nun zu euch: Was waren eure Lieblingsbücher im letzten Jahr? Welche könnt ihr uns wärmstens empfehlen? Und was euer persönliches Hightlight?

Kommentare

Seiten

progue kommentierte am 31. Dezember 2014 um 12:44

Maren, so schön ich deinen Rückblick finde, so enttäuscht bin ich, dass du das Wichtigste nicht dabei hattest: Lucy, die kleine Bücherschubse! :)

Mein Highlight war überraschenderweise ein High Fantasy Roman. "Das Lied des Blutes" hat mich regelrecht umgehauen, aber richtig gut fand ich unter anderem auch "Ein feiner dunkler Riss", "Wir haben Raketen geangelt", "Die Berufene" und "Arclight".

 

Maren Kahl kommentierte am 31. Dezember 2014 um 12:49

Die Kleine hat es sich in einer Weihnachtstüte gemütlich gemacht. ;-)

Lucy

"Wir haben Raketen geangelt" möchte ich auch noch lesen!

progue kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:08

Na, bitte, geht doch! :D Ich liebe es, wenn Katzen so was machen! Soll ich dir die Raketen leihen?

Maren Kahl kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:14

Ja, die spinnen einfach ;-).

Vielen Dank! Ich hab die Raketen sogar schon hier legen. Nur liegt es gerade unter einem Haufen anderer Romane, die ich gerne noch lesen möchte. ;-)

Zieherweide kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:13

Hihi, die kleine. Niedlich wie eh und je. =)

Mona Unpopular kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:59

Ja, da ist Lucy nicht die einzige Tütenbegeisterte Katze ;) Echt süss!

bundc kommentierte am 31. Dezember 2014 um 19:07

Sehr schön,Lucy;)

Lesemama kommentierte am 31. Dezember 2014 um 19:51

Do eine schöne Katze :)
Will auch haben ;)

Winterzauber kommentierte am 01. Januar 2015 um 14:25

Wie süß ist das denn !!

marsupij kommentierte am 01. Januar 2015 um 19:08

Lucy macht sich dort ganz wunderbar!

Die "Raketen" möchte ich auch noch lesen.

tigerbea kommentierte am 01. Januar 2015 um 23:04

Jetzt hab ich mich verliebt.... Ist Lucy eine Kartäuser -  Dame?

Maren Kahl kommentierte am 02. Januar 2015 um 11:12

Nee, aber die sind auch soo schön! Sie ist eine Russisch Blau. :-)

tigerbea kommentierte am 02. Januar 2015 um 12:32

Total hübsch! Unsere Nachbarn haben einen Karthäuser, deshalb kam ich da jetzt drauf. Der Kater ist gut drauf, geht jeden Morgen mit Leine und Halsband im Garten spazieren. Ohne seine Leine will der gar nicht raus.

digra kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:03

Ein feiner, dunkler Riss gehört auch zu meinen Jahreshighlights, und dabei kann ich noch gar nicht mal sagen woran das lag. :-)

yvy kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:06

Ein feiner dunkler Riss und Wir haben Raketen geangelt  sind beide super, da pflichte ich dir bei.

Hast du noch andere Romane von Lansdale gelesen?

progue kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:22

Ja, ich habe einen englischen Kurzgeschichtenband von ihm gelesen und Drive in, aber das auf Deutsch. Fand ich beide auch ganz hervorragend und alle drei Bücher bedienen ja eigentlich unterschiedliche Genres, aber Lansdale kann anscheinend alles.

yvy kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:31

Die kenne ich noch nicht. Ich habe bisher neben besagtem Buch noch "Gluthitze" und "Dunkle Gewässer" gelesen. Demnächst lese ich dann noch "Akt der Liebe".

War alles top!

progue kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:39

Einer meiner Vorsätze fürs nächste Jahr: mehr Lansdale lesen!

yvy kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:49

Top Vorsatz! :)

So ist es recht. Statt ich esse weniger, ich lese mehr Lansdale. ;)))

progue kommentierte am 31. Dezember 2014 um 20:48

Das ist bestimmt ein Vorsatz, der sich leichter umsetzen lässt! :D

marsupij kommentierte am 01. Januar 2015 um 19:09

Klingt nach einem guten Vorsatz.

digra kommentierte am 01. Januar 2015 um 11:59

Ja, das habe ich mir auch vorgenommen. Zwar nicht zwingend als Neujahrsvorsatz, aber ich bin im Buchladen schon um einen weiteren Lansdale herumgeschlichen. Ich habe leider den Titel vergessen, aber es könnte sein, dass es Gluthitze war. Es war auf jeden Fall ein Hardcover. Aber das sagt ja nicht viel aus :-) Ich meine es könnte die Zapfanlage auf dem schönen Cover gewesen sein. Hat mich sofort angesprochen.

yvy kommentierte am 01. Januar 2015 um 12:14

Sehr gut! Go for Lansdale! ;)
Viel Spaß beim Lesen, solltest du es kaufen.

Ywikiwi kommentierte am 31. Dezember 2014 um 12:48

Mein persönliches Highlight im Bezug auf Bücher war mein Monatsgewinn im Januar. ♥ Ich denke immer noch gerne zurück wie toll es war, einfach so viele Bücher einzupacken wie nur geht, ohne auf den Preis zu achten. Danke nochmal an Euch, liebes WLD-Team, dass ihr solch schöne Gewinnspiele möglich macht. :)

Mein Highlight in Buchform war "Wie Blut so rot" von Marissa Meyer. Ich liebe die Luna-Chroniken und bisher ist (von den 3 bisher erschienen Bänden) der 2. Band mein Favorit. Ich kann den nächsten Band kaum abwarten! :)

Kitty Catina kommentierte am 31. Dezember 2014 um 12:58

Da gabs aber noch viel mehr Buchverfilmungen, wie zB. "Wenn ich bleibe", "Hüter der Erinnerung", "Den Himmel gibts echt", "Ich.Darf.Nicht.Schlafen", "Winters Tale", "Jack und das Kuckucksuhrherz", "Maze Runner" und "Vampire Academy"! Und bestimmt habe ich auch noch nen Haufen vergessen xd *Klugscheißermodus aus*

Sowieso kam mir 2014 wie DAS Jahr der Buchverfilmungen vor und wie es ausschaut geht es 2015 weiter.

Maren Kahl kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:01

Ja, das stimmt. Es waren einfach so viele, dass ich mich auf eine Auswahl beschränkt habe. ;-)

buecherwurm1310 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:14

Von den vielen Büchern, die ich gelesen habe, sind mir folgende besonders in Erinnerung geblieben:

  • Lars Kepler        Der Sandmann
  • Gavin Extence   Das unerhörte Leben des Alex Woods
  • Anthony Ryan    Das Lied des Blutes
  • Gina Mayer        Leonore und ihre Töchter
  • Andrea Heuser   Augustas Garten
  • Volker Kutscher  Märzgefallene
  • Soraya Alekozei Sie konnten mich nicht töten

Zieherweide kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:26

Ein toller Bericht, der nochmal erinnern lässt, was war.

Dank euch, bekam ich 20 neue Bücher und ich möchte auch noch einmal vielen Dank sagen, dass ihr so viel auf die Beine gestellt habt und wahrscheinlich auch im neuen Jahr wieder auf die Beine stellen werdet, dass ihr für eure Mitglieder da seid und um Verbesserungen stets bemüht seid. Danke für die Leserunden, für die DIY Tipps, für die interessanten Umfragen und und und. Danke.

Außerdem habe ich einige Bücher kennen gelernt, die mir eine riesen Freude bereitet haben.

Gayle Forman: Just one Day
                       Just one Year
Patrick Rothfuss: Die Königsmörderchroniken
J. K. Rowling: Harry Potter
Julia Engelmann: Eines Tages, Baby
Dani Atkins: Die Achse meiner Welt
Kristen Simmons: Das Gesetz der Rache
John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
David Nicholls: Drei auf Reisen
Jodie Meadows: Das Meer der Seelen. 1. Nur ein Leben

Steffi_the_bookworm kommentierte am 31. Dezember 2014 um 13:59

Ein sehr schöner Rückblick und toll geschrieben.

Es ist wirklich nicht leicht sich auf ein Buch zu beschränken, da gibt es einfach zu viele Highlights (insbesondere wenn man wie ich über 200 Bücher im Jahr liest).

Eine kleine Auswahl:

- die Lockwood-Reihe von Jonathan Stroud
- Die Achse meiner Welt von Dani Atkins
- The edge of never  von J.A. Redmerski
- The life list von Lori Nelson Spielman
- Unearthly-Reihe von Cynthia Hand
- Elemente der Schattenwelt-Reihe von Laura Kneidl
- Vollkommen von Patricia Rabs
- A gift to remember von Melissa Hill
- Wicked von Jennifer L. Armentrout

UJac kommentierte am 31. Dezember 2014 um 14:16

Mein Buch des Jahres war "Der Circle" von Dave Eggers, weil es die nachhaltigste Wirkung auf mich hatte und den aktuellen Zeitgeist erschreckend gut beschreibt, kann ich nur empfehlen:

http://wasliestdu.de/dave-eggers/der-circle

Danke an die WLD-Redakteure Maren und Torsten für die tolle Zeit hier, die vielen Leserunden und Büchergewinne, die tollen Artikel und natürlich für die schönen Fotos, nicht nur von Katze Lucy! :-)

Wünsche allen WLD-Mitgliedern und Bücherverrückten einen richtig guten Rutsch, feiert schön (aber böllert nicht so viel, denkt an die armen Tiere!) und auf ein schönes, friedvolles und lesereiches Neues Jahr!!

LG,
Uschi

 

Ichbinswieder kommentierte am 31. Dezember 2014 um 14:21

Danke für diesen schönen Rückblick :-)
Die meisten oben angeführten Bücher gehörten auch zu meiner Leseliste, und ich fand sie alle sehr gut!

Erwähnenswert finde ich noch, dass Poetry Slam dieses Jahr ins Kommen geraten ist, und mehr von der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. Das lag nicht zuletzt an
- Weil ich Layken liebe/Weil ich Will liebe
- Eines Tages Baby
- Darm mit Charme (mit Slam fing alles an ;-) )

digra kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:09

Ich möchte mich auch bedanken, denn dieser Jahresrückblick war sehr schön weitgreifend in alle Richtungen.

Mein Jahreshighlight war auf jeden Fall die Büchercommunitys für mich entdeckt zu haben. Damit ist auch wieder das Lesen bei mir eingezogen... und natürlich viele gute Bücher. :-)

Ohne Seiten wie Eure würde mein Leseeifer wahrscheinlich immer noch schlummern.

Vielen Dank für diese mannigfaltige Inspiration!

 

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2015.

yvy kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:10

Eine schöne Zusammenfassung für das literarische Jahr 2014. Danke dafür!

Meine persönlichen Top 3 sehen so aus:

  1. Winter in Maine von Gerard Donovan
  2. Bienensterben von Lisa O'Donnell
  3. Ein feiner dunkler Riss von Joe R. Lansdale

... dicht gefolgt von Das schwarze Haus von Stephen King/Peter Straub.

Außerdem haben mich Unbekannt verzogen, Das Leben und das Schreiben, Die unglaubliche Reise des Smithy Ide, Niceville (1&2), Notizen einer Verlorenen und Das Ende der Sterne wie Big Hig sie kannte beeindruckt.

Bei den Hörbüchern waren ganz vorn: Gone Girl, Herr aller Dinge, Deine Juliet, 1Q84 (komplett), Der Sohn und die Pendergast-Reihe (komplett).

Guten Rutsch euch allen! Auf ein tolles, lesereiches gemeinsames Jahr 2015.

Naibenak kommentierte am 31. Dezember 2014 um 15:14

Vielen Dank für diesen schönen Rückblick, Maren!

In diesem Jahr gab es wieder so einige - alte wie neue - Highlights für mich :-) Gerade gestern konnte ich noch eines beenden -  es war "Das größere Wunder" von Thomas Glavinic ♥

Ansonsten fand ich dies Jahr großartig: "Eine Billion Dollar" von Andreas Eschbach, "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak, "Ich bin dann mal weg" von Hape Kerkeling, "Der alte Mann und das Meer" von Hemingway, "Das Meer in deinem Namen" von Patricia Koelle, "Drei auf Reisen" von David Nicholls, "Dr. Sleep" von Stephen King (Hörbuch), "Traumsammler" von Khaled Hosseini...und und und :-) Es war ein sehr gutes Bücherjahr, besonders hier bei WLD hatte ich jede Menge Inspiration und Freude! ♥

Guten Rutsch Euch allen und ein wunderbares, gesundes & buchiges Neues Jahr!!! :-)

Cocolinchen kommentierte am 31. Dezember 2014 um 16:04

Mir hat das Buch "Die weiße Kriegerin" von Mindy Budgor in diesem Jahr am besten gefallen!!! Eine beeindruckende Frau mit einer spannenden Geschichte!

Auf ein gutes 2015!

GLG vom Cocolinchen!

LaMensch kommentierte am 31. Dezember 2014 um 16:14

Das Jahr 2014 hatte für mich viele Highlights, aus literarischer, sowie aus Erlebnissicht.

Meine top 3 der Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe ist folgende:

Platz 1: „mieses Karma“ von David Saphir (wurde zwar schon einige Jahre vorher veröffentlicht, habe es aber erst dieses Jahr entdeckt und gelesen)

Platz 2: „der verbotene Fluss“ von Susanne Goga

Platz 3: „das Mädchen, das den Himmel berührte“ von Luca di Fulvio

Dies ist jetzt nur meine top 3, jedoch diese herauszufinden was schwierig, denn es gab so viele gute Bücher dieses Jahr.

Und mein Highlight aus Erlebnissicht, ergab sich aus dem WM-Titel der deutschen Nationalmannschaft, denn ich bekam beim öffentlichen Empfang von Hansi Flick in seinem Heimatort einen Ball mit Autogramm von ihm, dies war glaube ich aus Erlebnissicht mein Highlight.

Und jetzt wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr (dabei denke ich nicht ans Glatteis).

Und immer dran denken, die Vorsätze einhalten!

Janine2610 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 16:20

Von "Ein plötzlicher Todesfall" war ich heuer auch nicht sonderlich begeistert. Im Jänner möchte ich nun endlich auch "Der Ruf des Kuckucks" lesen. - Bin schon sehr gespannt! Und "Der Distelfink" steht eh schon seit jeher auf meinem Wuschzettel. ;-)

Mein beiden persönlichen Jahreshighlights waren "Mein Herz ruft deinen Namen" und "Damals im Dezember".

Liebe Maren, ich wünsch dir auch einen guten Rutsch!!

♥ Janine

Sommerzauber02 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:18

Ein plötzlicher Todesfall habe ich mir vor Weihnachten noch gekauft, und wollte den Roman erst auch verschenken. Da ich bezüglich Harry Potter nicht vorbelastet bin, also nicht gelesen habe, bin ich optimistisch zunächst. Ich werde das Buch jetzt selbst lesen.

anna1965 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:20

Schön, daß da noch ein Lucy Foto nachgekommen ist. Lucy ist einfach nur zuckersüß.

Mein Lesehighlight war eindeutig "Wir haben Raketen geangelt"..Ich war überrascht, wie vielfältig die Autorin das Thema "verlassen werden" dargestellt hat. Jede Geschichte hat mich berührt. Das Buch werde ich sicherlich noch mal lesen.

Es gab natürlich auch noch jede Menge andere Bücher, die ich gut fand und verschlungen habe, als da wären

  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  • Das unerhörte Leben des Alex Woods
  • Traumsammler
  • etc.

Sommerzauber02 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:26

Liebe Maren,

vielen dank für deinen ausführlichen Jahresrückblick. Ich wünsche dir und Torsten gute Gesundheit, viel Zeit für viele Bücher und Diskussionen über Bücher sowie ein tolles Jahr 2015.

Meine Bücherhighlights in 2014 waren:

  • tschik von Wolfgang Herrendorf
  • Am hellichten Tag von Simone van der Vlugt
  • Siebenschön von Judith Winter
  • Die Achse meiner Welt
  • Sag nicht, dass du Angst hast von Giuseppe Catozzella
  • Als Gott ein Kaninchen war von Sarah Winman
  • Der Zug der Waisen von Christina Baker Kline

 

marsupij kommentierte am 01. Januar 2015 um 19:12

Sag nicht, dass du Angst hast nehme ich glatt auch noch auf. Ein ganz tolles Buch.

Streiflicht kommentierte am 31. Dezember 2014 um 17:36

danke für diesen interessanten bericht! meine drei highlights waren koma, ein mann namens ove und der teufel von new york. aber insgesamt habe ich viele schöne bücher entdeckt. ich freue mich daher schon auf viele weitere schöne lesestunden 2015! euch allen einen guten rutsch!

Schaefche kommentierte am 31. Dezember 2014 um 18:05

Ein toller Jahresrückblick, danke!

Ich hatte dieses Jahr einige Highlights, unter anderem "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", "Ein ganzes halbes Jahr", "Später Frost" und "Liebe lieber lebenslänglich".

Ich wünsche dir, Lucy und Torsten einen guten Rutsch und nur das Beste für 2015!

Borkum kommentierte am 31. Dezember 2014 um 18:18

Vielen Dank für den kurzen aber dennoch umfassenden Jahresrückblick.

Ich möchte mich sowohl bei Euch, Maren und Torsten, als auch bei dem ganzen Team für diese tolle Seite, die Inspirationen im Buch- wie im DIY-Bereich und die tollen Gewinnspiele bedanken.

In diesem Jahr habe ich sehr viele gute Bücher gelesen; hier meine Favoriten

  • Als wir unsterblich waren
  • Ein Mann namens Ove
  • Das Schicksal ist ein mieser Verräter
  • Gute Geister
  • No & ich
  • 84, Charing Cross Road

Außerdem habe ich Flavia de Luce kennen und lieben gelernt.

Ich wünsche allen einen schönen Silvesterabend, einen guten Rutsch, Glück und Gesundheit für das neue Jahr.

Uns allen wünsche ich für 2015 viele neue lesenswerte Bücher und die entsprechende Lesezeit.

Lily911 kommentierte am 31. Dezember 2014 um 19:09

Haaaaaaach und wieder mal geht ein schönes Jahr zuende. Und sooooo viele spannende Bücher und Filme zu lesen und sehen. Also dann vielen Dank für den übersichtlichen Rückblick!!! Da sieht man immer was im Jahr so los war. Aber heute so kurz vor Silvester + Neujahr zähle ich mal nicht die Filme oder Bücher auf die mir besonders gefallen haben, sondern behalte sie mal für mich (weil es meistens ehe nichts bringt da es so viele sind und ich bestimmt welche Titel vergesse) und wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und schönen schönen Abend! (-:

Lesemama kommentierte am 31. Dezember 2014 um 19:55

Meine Lieblinge dieses Jahr waren:
"Wunder", "So geht Liebe", "Fünf Tage im April", "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte".
Und noch viele, viele mehr :)

Myrna kommentierte am 31. Dezember 2014 um 20:35

Maren, vielen Dank für den umfassenden Jahresrückblick!

Dir, Torsten und allen Anderen hier einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr mit Gesundheit, Erfolg und vielen Büchern zum Lesen!

Ich kann im Moment nicht wirklich ein Lieblingsbuch nennen, aber was mich wirklich zutiefst berührt hat, war Paulo Coelho's "Der Alchimist". Wow - was für ein Buch...

La Calavera Catrina kommentierte am 31. Dezember 2014 um 21:52

Danke für diesen tollen Jahresrückblick Maren. Das Ende eines Jahres ist in meinen Augen nur dafür da, sich dies bewusst zu machen und einmal zurück zu sehen, wie es war, und das ist dir gut gelungen. Dies mache ich auch gern privat, anhand meiner Aufzeichnungen und Fotos.

Ich möchte ganz spontan die neue Ausgabe einer meiner Lingslzeitschriften empfehlen. Die neue Good Health hat nämlich einen schönen Artikel darüber, wie das Lesen unser Gehirn beflügelt. Der hat mir gut gefallen, weshalb ich ihn euch nicht vorenthalten möchte, weil ich mich nach diesem Artikel so richtig verstanden fühle. Denn Lesen macht glücklich! Damit auch gleich noch ein schönes Zitat aus der Zeitschrift:

"Begrüße das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen." Novalis 

Brocéliande kommentierte am 31. Dezember 2014 um 22:10

o- welch ein schönes Novalis-Zitat!! Um gleich bei ihm zu bleiben, füge ich für 2015 hinzu:

"Das Leben sollte kein Dir gegebener, sondern ein von Dir gemachter Roman sein!" (Novalis) ;-)

Vielen lieben Dank auch von mir an Maren für den schönen Jahresrückblick 2014 - verbunden mit dem Wunsch, dass die Welt 2015 friedlicher werden möge.... - und auch gerechter, doch bis dahin ist es womöglich noch ein seeeehr langer Weg (wenn er denn jemals erreicht wird), der weit über 2015 hinausgeht...

Über das schöne Foto von Lucy habe ich mich auch gefreut und nenne mal auch hier meine 3 Jahreshighlights, die ich sehr empfehlen kann:

1. Welt in Flammen - Benjamin Monferat

2. Das Lavendelzimmer - Nina George und

3. Das Haus am Himmelsrand - Bettina Storks

Ich habe im Januar "einjähriges" Bestehen bei wld - und finde die Beiträge - sowohl von den online-RedakteurInnen Maren und Torsten - als auch von den Usern sehr interessant und bereichernd: Viele schöne (auch unerwartete ;-) Leseerlebnisse in 2015 und einen guten Rutsch wünsch ich allen!

 

mehrBüchermehr.... kommentierte am 31. Dezember 2014 um 23:50

Für mich nach wie vor mein absolutes Lese-Highlight 2014 von Betti Anders "Wohin die Dinge gehen"

danach kommen natürlich noch einige andere tolle Bücher, zumindest habe ich diese toll gefunden Jason Segel "Nightmares! Die Schrecken der Nacht", die Bücher von Samuriel Sternenfeuer, Sabine Niedermayr, Kinderbücher unter anderem von Pebby Art und Anita Heiden, "Der kleine Medicus" von D. Grönemeyer, gerade erst hat mich Gerlis Zillgens mit Ihrem Buch über "YOLO" sehr überzeugt, Chick-Lit von Rose Snow, Kerstin Engel oder auch Alice Golding, Sachbücher "Limbi" oder das "Schwarzbuch Marktfirmen", schräger Humor von Bernd Mannhardt, Bücher die wahrscheinlich speziell Jungen ansprechen werden "Käpt`n Kaos" von Thomas Klischke und "Dennis & Guntram" von Hubert Wiest und welcher Mann es ertragen kann mit dem Spiegelprinzip von Mark Britton "Forever Jungs" aber auch schon bekannte Autoren wie Cassandra Clare, Christoph Marzi und Nina Blazon habe mich dieses Jahr wieder mit ihren erschienen Büchern überzeugt!

in diesem Sinne auf ein schönes neues Jahr voller toller Bücher :-)

Kommt alle gut im neuen Jahr an!

Seiten