Buch

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

von Rachel Joyce

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.
Der preisgekrönte Roman von Rachel Joyce über Geheimnisse und lebensverändernde Momente, Tapferkeit und Betrug, Liebe und Loyalität und ein ganz unscheinbares Paar Segelschuhe.

Rezensionen zu diesem Buch

Vorhersehbar aber trotzdem gut

Auch ich mache normal einen Bogen um Spiegelbestseller, da die gehypten Bücher oftmals nicht mal als Standard taugen. Dieses mal habe ich das Buch allerdings privat empfohlen bekommen und dachte, gib dem ganzen eine Chance. Keine schlechte Entscheidung !
Geschichte:  Der 65 jährige alte Harold Fry, des Lebens eher überdrüssig, ohne rechte Freude im Leben. Sein Sohn hatte vor Jahren Selbstmord begangen und mit seiner Frau Mareen versteht er sich eigentlich auch nicht mehr so wirklich....

Weiterlesen

Wunderschöner Roman, der zum Nachdenken anregt

Harold ist Rentner. Seine Ehe besteht mehr oder weniger nur noch auf dem Papier. Eines Tages erhält er einen Brief von seiner ehemaligen Kollegin Queenie, die im Sterben lief. Er schreibt ihr einen Antwortbrief und will dann eigentlich nur zum nächsten Briefkasten laufen um ihn einzuwerfen. Doch er läuft weiter. Vorbei an dem Briefkasten, an der Post, immer weiter. Er fasst den Entschluss zu Fuß von Südengland zu dem Hospiz in Schottland zu laufen, in dem Queenie lebt. Dabei läuft er nicht...

Weiterlesen

Sehr berührender Roman

Inhalt:

Eines Tages erhält der betagte Harold Fry einen Brief von seiner früheren Kollegin Queenie Hennessy, die ihm mitteilt, dass sie im Sterben liegt. Harold schreibt ein paar kurze Sätze als Antwort und geht nach draußen, um den Brief im nächsten Briefkasten einzuwerfen. Doch da es ein angenehmer Tag zu werden scheint, beschließt er, einfach bis zum nächsten Briefkasten zu spazieren. Als er diesen erreicht, möchte er auch noch ein Stück weiter gehen. Harold beginnt, nur...

Weiterlesen

Ein sehr bewegendes Buch

Eines Tages erhält Harold einen Brief von einer früheren Arbeitskollegin. Sie hat Krebs und möchte sich so von ihm verabschieden. Harold schreibt ihr direkt einen Antwortbrief und läuft zum Postkasten, um ihn einzuwerfen, doch als er ankommt, läuft er einfach vorbei. Auch an dem nächsten Briefkasten läuft er weiter und so beginnt seine Reise quer durch England.

Wenn mich jemand fragt, was das für ein Buch ist, würde ich wahrscheinlich sagen, es ist ein Reisebuch. Nicht nur eine Reise...

Weiterlesen

Harolds Weg

Harold Fry bekommt einen Brief seiner alten Arbeitskollegin Queeney Hennessey. Sie hat Krebs und wird sterben - mit diesem Brief möchte sie sich verabschieden.
Harold hatte 20 Jahre keinen Kontakt zu ihr, er weiß nicht, wie er reagieren, was er antworten soll.
Er schreibt ein paar Zeilen und geht zum Briefkasten. Auf dem Weg merkt er jedoch, dass es nicht reicht. Er läuft am Briefkasten vorbei und läuft und läuft...
Kurzentschlossen ändert er seinen Brief an sie. Er...

Weiterlesen

Billiger Abklatsch

Der Schreibstil
Ich habe sehr viele positive Meinungen zu diesem Buch gehört, aber ich muss leider sagen: Wirklich überzeugt hat es mich nicht... Ich würde den Schreibstil nicht direkt als langweilig bezeichnen, und manchmal passieren ja auch echt coole Sachen und bringt der Autor interessante Gedankengänge ans Licht... Aber teilweise zieht es sich auch wirklich lange hin oder wirkt wie ein Abklatsch von Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand.
Die Handlung...

Weiterlesen

interessante Geschichte mit unerwarteten Ende

Ein älterer Herr erhält einen Brief und antwortet darauf, will ihn in den Briefkasten werfen und begibt sich unerwartet auf eine Wanderschaft.

Der bis dahin eher schweigsame Harold kommt sich und seiner Frau immer näher, je weiter er läuft. Er verarbeitet auf dieser Wanderung sein kompliziertes Verhältnis zu seinem Sohn. Sehr rührig und schön und auch ein bischen traurig.

Weiterlesen

kurzweilige Reise

Harold Fry ist Mitte 60, noch nicht lange im Ruhestand, als er eines Tages einen Brief von seiner ehemaligen Arbeitskollegin Queenie Hennessy bekommt. Er hat 20 Jahre lang nichts von ihr gehört, so dass ihn der Inhalt ihres Briefes umso mehr trifft: Sie schreibt, dass sie Krebs hat und nicht mehr lange leben wird. Harold ist sprachlos und seine Antwort auf ihren Brief fällt eher hilflos aus - was er aber selber merkt. Da ihn diese Nachricht nicht loslässt, läuft er an dem Briefkasten eine...

Weiterlesen

Mit Harold durch GB

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der Stadt hinaus und immer weiter, 87 Tage, 1000 Kilometer. Zu Fuß von Südengland bis an die schottische Grenze zu Queenies Hospiz. Eine Reise, die er jeden Tag neu beginnen muss. Für Queenie. Für seine Frau Maureen. Für seinen Sohn David. Für sich selbst. Und für uns alle.

Okay wenn man diese Inhaltsangabe...

Weiterlesen

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry-voller Erkenntnisse

~~Harold ist ein sehr in sich gekehrter Mann und seit seiner Pensionierung ist ein Tag wie der andere, er will niemanden stören, niemandem im Weg stehen schon gar nicht seiner Frau Maureen, die immer viel zu tun hat im Haus und im Garten.
Dann bekommt Harold einen Brief, von Queenie, einer ehemaligen Kollegin, die er fast schon vergessen hat. Sie ist sehr krank und, um der höflichkeitshalber Anteilnahme zu nehmen, schreibt er zurück.
Er zieht sich sein Sakko über, zieht seine...

Weiterlesen

Eine Pilgerreise verändert den Protagonisten und die LeserInnen

Inhalt

Ein verheirateter Rentner mit dem Namen Harold Fry erhält eines Tages einen kurzen Brief seiner ehemaligen Arbeitskollegin Queenie Hennessy. Harold erfährt, dass Queenie in Nord-England - an der Grenze zu Schottland - in einem Hospiz lebt, und sehr krank ist. Queenie und Harold haben einst in einer Brauerei zusammengearbeitet. Harold liest den kurzen Brief, schreibt daraufhin ein paar Worte auf ein Blatt Papier, steckt das Blatt Papier in einen Umschlag, und macht sich auf...

Weiterlesen

Berührend

Harold ist überrumpelt, er verfasst eine kurze Antwort und will den Brief in den nächstgelegenen Briefkasten einwerfen. Doch während er losgeht, verändert sich etwas in ihm, ein Drang, manches zurecht zu rücken und dem eigenen Leben einen Sinn zu geben, eine Spur zu hinterlassen beseelen Harold von einer Sekunde auf die andere. Er beschließt den Weg zu Queenie quer durch England zu Fuß zu gehen und er geht einfach los.

Menschliche Schicksale begegnen ihm auf seiner Wanderung und mit...

Weiterlesen

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Harold Fry lebt im Süden von England in einem Haus mit Garten und ist seit einen halben Jahr Pensionär. Eines Morgens erhält er einen Brief von seiner längst vergessenen Freundin und Kollegin Queenie Hennessy. Der Briefoffenbart Harold eine schreckliche Nachricht, Queenie hat Krebs und wird nicht mehr lange leben. Geschockt und voller Trauer setzt er einen Brief auf, aber da er sich unsicher und unwohl fühlt, kann er den Brief nicht einwerfen, sondern begibt sich von Briefkasten zu...

Weiterlesen

Eine bewegende Reise mit Harold Fry

Der Schreibstil in dieser Geschichte ist ganz angenehm zu lesen, jedoch anspruchsvoller als manches Jugendbuch. Manchmal gab es aber auch Stellen, die nicht so verständlich waren und Stellen, die einen nicht so interessiert haben. Außerdem fiel es mir am Anfang total schwer, die Geschichte in eine Zeit zuzuordnen, den am Anfang nahm ich an, dass die Geschichte in der Vergangenheit spielt, und erst nach ein paar Seiten, merkte ich, dass die Geschichte im Jetzt spielt. Aber im größten Teil...

Weiterlesen

gefühlvoll

Was ein einfacher Brief alles auslösen kann….
Der Leser begibt sich mit Harold Fry auf eine Reise quer durch England. Doch was für Harold als Pilgerreise begann wurde sehr schnell auch eine Reise zu sich selbst.
Sehr bildhaft wird seine Wanderung beschrieben. Nicht nur die Umgebung ist sehr plastisch, sondern vor allem lässt die Autorin den Leser an Harolds Anstrengungen und Leid teilhaben. Alles ist glaubhaft und nachvollziehbar, und man bewundert das Durchhaltevermögen, welches...

Weiterlesen

Eine starke Geschichte

Der Verlagstext:

Eigentlich wollte er nur zum Briefkasten. Dann geht er 1000 Kilometer zu Fuß. 
Ein unvergesslicher Roman, der die ganze Welt erobert.

»Ich bin auf dem Weg. Du musst nur durchhalten. Ich werde Dich retten, Du wirst schon sehen. Ich werde laufen, und Du wirst leben.«

Harold Fry will nur kurz einen Brief einwerfen an seine frühere Kollegin Queenie Hennessy, die im Sterben liegt. Doch dann läuft er am Briefkasten vorbei und auch am Postamt, aus der...

Weiterlesen

Tief berührend

Meinung:

Es fällt mir schwer, etwas zu diesem Buch zu schreiben. Es war unglaublich toll zu lesen, Rachel Joyce hat eine wahnsinnig schöne Sprache. Mit einfachen Worten lässt sie eine Geschichte entstehen, voller Ernst und mit viel Tiefgang. Eine Geschichte die einen zum Nachdenken anregt.

Zum Teil wird man zu Tränen gerührt, dann muss man wieder herzlich lachen. Es ist eine Geschichte, wie sie das Leben nicht intensiver schreiben könnte.

Dieses Buch vergisst man so...

Weiterlesen

Ein Buch, welches sich mitten ins Herz seiner Leser schreibt

Ich habe die Möglichkeit ergriffen und mich eingetragen in eine Liste von 10 Lesern, die Harold Fry auf seiner Pilgerreise begleiten. Im Buch sollte ich meine Spuren hinterlassen - unterstreichen oder aufschreiben was mir wichtig geworden ist. Es war komisch, denn ich habe das letzte Mal zu Schulzeiten in ein Buch geschrieben und fand es am Anfang wirklich komisch, aber ich habe es getan und je mehr ich las und je mehr ich schrieb umso mehr hat es mir gefallen. Ich war die zweite, die das...

Weiterlesen

Und er läuft und läuft und läuft...

Rachel Joyce spielt die Geschichte von Harold Fry in sehr leisen und sanften Tönen. Es gelingt ihr, sich auf unaufdringliche und fast schon unbemerkte Weise einen Platz in unserem Herzen zu ergattern.

Je unspektakulärer und unaufdringlicher die Geschichte uns in erster Linie erscheint umso deutlicher wird die Kraft und Bedeutung der Worte im Nachhinein. Sie lehren uns, schenken uns neue Denkansätze und lassen uns über Vergangenes nachdenken.
Harolds Geschichte ist eine...

Weiterlesen

Ein tief berührendes Buch, dass auf seine Art etwas kitschig anmutet!

Ich hätte niemals gedacht, dass mich dieses Buch so mitreißen würde! Zwar habe ich schon viele positive Stimmen dazu gehört, doch ich stand dem ganzen sehr kritisch gegenüber. Kann eine Geschichte über eine Pilgerreise, also eine Reise zu Fuß über 1.000 km, den Leser berühren und fesseln? Ja das kann sie!
Zu Beginn bekam ich als Leserin einen Eindruck von der Beziehung von Harold Fry und seiner Frau Maureen. Die Ehe wirkte schon etwas verblasst, als wenn die beiden nur noch...

Weiterlesen

tolles Buch - ein Muss für jeden Buchliebhaber

Ich hatte das Vergnügen ein Wanderbuch lesen zu dürfen und bin gerade fertig geworden.
Es geht um Harold Fry, der eben pensioniert wurde und nicht so wirklich was mit sich anzufangen weiß. Mit seiner Frau Maureen ist er schon viele Jahre verheiratet aber sie haben sich nicht mehr viel zu sagen. Sie leben nebeneinander her, fast wie Fremde.
Eines Tages bekommt Harold einen Brief von einer ehemaligen Kollegin, mit der er eine zeitlang befreundet war. In diesem Brief steht, dass sie...

Weiterlesen

Macht nachdenklich

Eines Tages sitzt der Rentner Harold Fry am Frühstückstisch, als er ganz unerwartet Post von seiner alten Arbeitskollegin Queenie bekommt. 20 Jahre hat Harold nichts mehr von Queenie gehört und sich auch nicht bei ihr gemeldet. Nun die Nachricht: Queenie hat Krebs und möchte sich mit diesem Brief von ihm verabschieden. Harold ist geschockt. Sofort nimmt er den Stift in die Hand um seiner alten Freundin in einigen, wenigen Zeilen sein Mitleid auszudrücken. Doch auf dem Weg zum Briefkasten...

Weiterlesen

Herzzerreissend

Seit langer Zeit habe ich mit diesem Buch geliebäugelt, und das ich es jetzt lesen konnte, hat mich sehr gefreut. Und zuerst scheint auch Alles gut. Doch im Laufe der Geschichte wird es zum Teil sehr abstrus und wie ein Strudel, in den der Leser (also ich) gesogen wird. Vergangenheit wird 'lebendig', alte Geschichten treten zu Tage und verändern immer wieder die Sicht auf die Dinge.
Geradezu lächerlich empfand ich die 'Anhängerschaft', zeigt er doch nur, wie wir Menschen manchmal...

Weiterlesen

Faszinierendes Porträt einer ungewöhnlichen Freundschaft

Rachel Joyce erzählt in ihrem Roman „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von der ungewöhnlichen Durchquerung des Heimatlands eines pensionierten Engländers.  Der im Krüger Verlag als Hardcover mit Schutzumschlag erschienene Roman  378 Seiten mit 32 Kapiten. Hinten im Buch findet sich eine hilfreiche Übersichtskarte von England, auf der die Reiseroute von Harold Fry eingezeichnet ist.

Eines Morgen, während der erst vor einem halben Jahr pensionierte Harold Fry am...

Weiterlesen

Ich werde laufen, und Du wirst leben

Als Harold Fry eines Tages einen Brief von seiner alten Freundin Queenie erhält, die im Hospiz liegt, möchte er ihr zunächst eine mit einem Brief antworten. Auf dem Weg zum Briefkasten beschließt er jedoch, sie persönlich zu besuchen ' und macht sich zu Fuß auf den Weg durch ganz England. Dabei begegnet er den verschiedensten Menschen und hört sich ihre Geschichten an. Allmählich wird klar, dass Harold mit seiner Pilgerreise mehr verbindet als den Besuch einer alten Freundin. Je weiter er...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Romane und Erzählungen
Sprache:
deutsch
Umfang:
400 Seiten
ISBN:
9783596195367
Erschienen:
2013
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
Übersetzer:
Maria Andreas
8.33684
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.2 (95 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 231 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher