Buch

Gebannt. Unter fremdem Himmel - Veronica Rossi

Gebannt. Unter fremdem Himmel

von Veronica Rossi

Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe. Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!

Rezensionen zu diesem Buch

Ich habe es geliebt!

Gebannt - Unter fremden Himmel ist der erste Band einer wunderschönen Romance-Dystopie der Autorin Veronica Rossi aus dem Jahre 2014. In dem Buch geht es um die Siedlerin Aria und den Außenseiter Peregrine (Perry), die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch dazu gezwungen sind zusammen zu arbeiten und einander zu vertrauen. 

Die Welt ist schon lange nicht mehr so wie wir sie kennen. Durch immer wiederkehrende Ätherstürme sind die Menschen gezwungen in Biosphären zu leben, das...

Weiterlesen

Wow!!!

Also anfangs war ich ja etwas skeptisch, weil ich die Vorstellung von Arias Welt etwas überspitzt fand...aber was sich daraus entwickelt hat, war eine fesselnder Abenteuerroman mit Dystopiecharakter, einer wundervollen, sehr authentisch und natürlich beschriebenen Liebesgeschichte, super liebenswerten Charakteren und generell allem, was man sich von einem guten Buch nur erhoffen kann. Es liest sich sehr flüssig (also ich hatte es in Rekordzeit durch und freue mich tierisch auf Band 2) und...

Weiterlesen

Eine Dystopie nach meinem Geschmack

Ein unglaublich interessantes Cover, dass mich in der Buchhandlung sofort angesprochen hat und deswegen musste ich mir das Buch einfach näher ansehen. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich so neugierig, ich musste das Buch einfach kaufen. Leider hat es ziemlich lange gedauert, bis ich es endlich gelesen habe, aber mittlerweile habe ich mir sogar schon den 2. und 3. Teil besorgt und werde die auch bald verschlingen.

Die Autorin hat es auf Anhieb geschafft mich zu fesseln,...

Weiterlesen

Ein wundervoller Auftakt einer ganz besonderen Buchreihe.

Die Schreibweise der Autorin ist fesselnd, bildhaft und unglaublich mitreisend. Schon von Beginn an wurde ich in die Geschichte hineingezogen, hatte schon nach kürzester Zeit eine emotionale Bindung zu Aria und wollte ihre bevorstehende Reise ganz genau verfolgen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Aria und Perry, sodass wir beide Charaktere sehr gut kennenlernen konnten. Dabei nicht nur ihre Gefühlswelt, sondern gleichzeitig auch ihr Wesen und ihre Besonderheiten.

...

Weiterlesen

Überraschend spannendes Buch mit top Protagonisten

Meine Meinung

 

Dieses Buch war für mich eine freudige Überraschung. "Gebannt" war schon ewig auf meinem Tolino und musste jetzt einfach mal gelesen werden.

 

 Der Einstieg in die Geschichte allerdings, war nicht einfach. Zu Anfang dachte ich nur: huch wo bin ich denn hier rein geraten? Das Ganze klang so gar nicht nach meinem Geschmack und auch die ganze Szenerie war für mich mehr als verwirrend. Doch nach einigen Seiten hatte mich die Welt um Aria und Perry in...

Weiterlesen

Ich war einfach nur begeistert!

Zum Inhalt

In ferner Zukunft
6000 Menschen leben seit ca. 300 Jahren in Reverie - einer künstlichen Biosphäre unter Kuppelwelten, die die Menschen vor den schädlichen Einflüssen der Außenwelt schützen sollen. Sie leben mit genetisch erzeugten Nahrungsmitteln, ohne Krankheiten oder Schmerzen, meist unterwegs in virtuellen Welten.
Aria ist eine von ihnen.
Als der Kontakt zu ihrer Mutter abbricht, die in einer entfernten Station medizinischen Forschungen nachgeht, will...

Weiterlesen

Ein faszinierender Weltenentwurf und spannende Charaktere

Inhalt: Aria lebt in den Biosphären, hier werden ihr Welten entworfen, die perfekter sind als die Realität. Perry lebt in der Außenwelt und erfährt hier täglich, wie die Realität wirklich ist, wenn das Leben ständig bedroht ist. Als Aria verstoßen wird, ist es Perry, der sie rettet. Trotz ihrer Unterschiede möchten sie doch beide die retten, die sie lieben. Somit schließen sie sich zusammen, um eine gefährliche Reise durch die Außenwelt zu beginnen, um am Ende an Informationen zu kommen....

Weiterlesen

Ein wundervoller Auftakt der Aria und Perry Reihe

Meine Meinung

 
Am Anfang war mein erster Gedanke, nicht noch eine Dysopie, denn mittlerweile ist der Markt ausgebrannt. Als ich dann aber angefangen habe zu lesen wurde ich schnell von Gegenteil überzeugt.

Die Welt die Veronica Rossi erschaffen hat ist so detailliert. Beim Lesen gewinnt man schnell den Eindruck, dass man selber durch die Flure der Biosphäre oder mit Perry und Aira durch die karge Hügellanfschaft läuft. Sie hat auch die Zukunft so gestaltet, dass die...

Weiterlesen

Ein toller Auftakt einer außergewöhnlichen Dystopie.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Perry´s und Aria´s Sicht erzählt. Dieses Stilmittel gefiel mir wirklich sehr gut. Die verschiedenen Blickweisen und die Entwicklung beider Charaktere sind dadurch unglaublich gut nachzuvollziehen. Außerdem empfand ich es aus ausgesprochen toll am Anfang beide Charaktere zunächst erst einmal kennen zu lernen, bevor ihre Wege sich verflochten. Die Dystopische Welt ist sehr interessant und nachvollziehbar, was natürlich sehr gut für die Glaubwürdigkeit ist....

Weiterlesen

Toller Auftakt

Inhalt:

Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe.

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter...

Weiterlesen

Ein solider Einstieg

© theamazingbookblog

Inhalt:

Die meisten Menschen leben in geschützten Biosphären. Aria ist eine von ihnen. Sie lebt ein tristes Leben und verbringt deshalb den Großteil ihrer Zeit in den Welten, einer virtuellen Welt, die besser als die Realität sein soll.

Außerhalb der schützenden Kuppeln müssen die Menschen ein ganz anderes Leben leben. Ätherstürme, Hunger, Kannibalismus. Alles Dinge, mit denen sie jeden Tag auf's...

Weiterlesen

An sich eine tolle Geschichte, gute Idee, vielleicht nicht ganz so mein Geschmack

Inhalt:
Aria lebt in einer Kuppel. Ihr Leben läuft nur online ab, mit ihrem Smarteye kann sie sich in jede Welt bringen, die sie sich nur vorstellen kann - allerdings alles nicht real, doch für sie ist das die Realität.
Als bei einem verbotenem Ausflug auf einmal der Sohn des Konsuls auf sie losgeht gerät Aria in Schwierigkeiten und wird aus der Kuppel verbannt. In freier Wildnis, dem echten Leben, begegnet sie Perry, dem Außenseiter, dem Barbaren, der seinen Neffen sucht. Die...

Weiterlesen

Wenn das Leben besser als die Realität sein soll - Gebannt. Unter fremdem Himmel

Aria lebt eigentlich unter einer der behüteten Biosphäre - ohne Krankheit, ohne Schmerz ohne jegliche Sorgen. Doch dann verstößt sie gemeinsam mit ein paar anderen Jugendlichen gegen einige der Vorschriften, was tödlich für einige endet. Doch von dem Schock nicht genug, Aria wird auf Grund ihres Fehlverhaltens aus der Biospähre verbannt und unter falschen Vorwand in der Wildnis ausgesetzt. Sie ist sich sicher, damit ihrem eigenen Tod bereits ins Auge zu sehen.

In der Wildnis lebt...

Weiterlesen

spannender Auftakt der Trilogie

Inhalt:

Die 17-jährige Aria lebt unter einer Kuppel, der sogenannten Biosphäre, wo alles perfekt zu sein scheint und in der sie mit künstlichen Welten verbunden ist, in denen sich ihr Leben abspielt. Als sie jedoch von dort in die reale Welt außerhalb der Biosphäre verbannt wird, wo wilde Stürme toben und überall Gefahren lauern, trifft sie auf den Außenseiter Perry, der ihr nicht nur einmal das Leben rettet. Beide suchen nach Verwandten, Aria nach ihrer Mutter und Perry nach seinem...

Weiterlesen

Nach zweimal lesen immer noch begeisterter Fan!

Leseeindruck

In der Geschichte gibt es quasi zwei Welten: Die Außenwelt, in der die Außenseiter leben und die Biosphären der Siedler. Es wird abwechselnd aus Sicht von Aria und Peregrine geschrieben; personale Erzählsituation.

Peregrine, der von engen Vertrauten oft nur Perry genannt wird, ist ein "Außenseiter" (von Siedlern auch gerne "Barbar" genannt) der bei dem Stamm der Tiden lebt. Er liebt es zu jagen, seinen 7-jährigen Neffen Talon und überhaupt das Volk der Tiden,...

Weiterlesen

dystopische Zukunft voller Kontraste

Weil ihre Mutter, die für die Arbeit in eine entfernte Biospähre versetzt wurde, nicht mehr erreichbar ist, lässt sich Aria auf ein gefährliches Abenteuer ein. Zusammen mit Soren, Sohn des Konsuls, von dem sie sich Informationen über den Verbleib ihrer Mutter erhofft, dringt sie in einen zerstörten Bereich ein. Dort gerät die Situation völlig außer Kontrolle. Es ist der Außenseiter Perry, ein „Barbar“, der zur selben Zeit wie die Jugendlichen in den geschützten Bereich vorgedrungen ist, der...

Weiterlesen

Besser als die Realität ;)

Inhalt: Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen.
Als Aria aus der Gemeinschaft der Siedler verstoßen wird, scheint ihr der Tod in der feindlichen Außenwelt sicher. Doch sie trifft auf Perry, einen Außenseiter, der auf der Suche nach seinem von den Siedlern entführten Neffen ist. Er sieht in Aria seine Chance seinen Neffen zu befreien und...

Weiterlesen

Toller Auftakt

Aria&perry band 1

Als Aria aus ihrem gewohnten Lebensraum gerissen wird, ist sie erst einmal mit der Situation überfordert. Als sie dann Perry trifft, der ihr das Leben rettet ist sie erst skeptisch. Doch nach und nach fasst sie vertrauen zu ihm und findet Dinge heraus, mit denen sie nicht gerechnet hätte. Ihre Gefühle zu ihm, sind eins dieser Dinge. 

Ein fesselndes dystopisches Abenteuer mit wirklich tollen Charakteren. Ich bin ihr in eine Welt eingetaucht die Interessant...

Weiterlesen

2 Welten treffen aufeinander

Band 1 der Aria und Perry Trilogie / Ich bin total begeistert!!!
Es gibt unterschiedliche Welten und alles ist so unglaublich!

Aria ist unsere Hauptperson in der Welt, die unter einer Kuppel abläuft und in der die Menschen durch Computertechniken in Wunschwelten abdriften. Hier bekommt man alles, was man sich vorstellt serviert,. In der Medizin ist auch so ziemlich alles möglich, also alles sehr perfekt!

Und Perry ist die 2. Hauptperson, Perry lebt in der "normalen" Welt...

Weiterlesen

Nach abruptem Einstieg eine spannende Geschichte

Inhalt:
Als das Siedlermädchen Aria plötzlich aus ihrer Welt gerissen und in der Wildnis ausgesetzt wird, ist ihre Angst groß. Ätherstürme wüten hier draußen und Barbaren treiben ihr Unwesen. Als sie auf Perry trifft machen sie einen Deal: Wenn Aria ihm hilft, seinen entführten Neffen zu befreien, bringt er sie zurück in ihre Biosphäre und zu ihrer Mutter. Auf ihrem gemeinamen Weg lernt Aria eine neue Welt kennen, die zwar Gefahren birgt, aber vielleicht doch nicht so schrecklich ist,...

Weiterlesen

Eine wahnsinns Dystopie

Inhalt

Die "Siedler" leben in Biosphären um sich vor den Ätherstürmen zu schützen. In diesen technologischen Kuppeln spielt sich das Leben größtenteils in der virtuellen Welt ab, die "besser als die Realität" ist. Hier lebt auch Aria, die, auf der Suche nach ihrer Mutter, in etwas verwickelt wird, dass ihr ganzes Leben ändert.

Die "Außenseiter" kämpfen fernab der Kuppeln um ihre Existenz. Um in der Wildnis zu überleben haben einige von ihnen spezielle Sinne entwickelt. Perry...

Weiterlesen

altes gut in Szene gesetzt

Nachdem Ätherstürme die Welt verwüstet haben, hat sich die Menschheit Biosphären zum Schutz gebaut, in denen sie fortan leben. Das Leben in den Biosphären wurde optimiert. Babys entstehen im Reagenzglas, die Eigenschaften kann man sich wünschen wie Weihnachtsgeschenke. Die Menschen tragen graue Anzüge, bekommen rationierte Nahrung und arbeiten in den Bereichen, die ihnen vorgegeben werden.
Zur Kommunikation tragen sie Smarteyes, die ebenfalls dazu dienen, in die "Welten" zu...

Weiterlesen

under the neversky

Worum es geht:
Wir befinden uns in der Zukunft, die Menschheit gespalten. In den Kuppeln leben Menschen in Sicherheit und mit allerlei Schnickschnack- Die Luft gefiltert, die Raumtemperatur stabil und den Leuten virtuelle Schausplätze möglich. Aria liebt ihr Leben, doch dass ihre Mutter sich schon eine Weile nicht gemeldet hat macht ihr sorgen. 
Ausserhalb der Kuppel lebt Perry mit seinem Stamm in der Wildnis, die kaum überlebbar ist da das Land von Ätherstürmen heimgesucht wird...

Weiterlesen

Guter Auftakt zu einer Trilogie

 

Gebannt war meine erste Dystopie,die ich gelesen habe und war anfangs etwas skeptisch,ob es mir gefallen würde. Am Anfang war ich etwas verwirrt,da es am Anfang sehr viele Information gab und dennoch Fragen offen blieben. Nach und nach wurden meine Fragen jedoch geklärt und die Geschichte nahm ihren Lauf.
Die Geschichte ist generell von Rossi schön geschrieben und die Idee,dass die Welt zertrümmert ist und die Menschen in den Biosphären Unterschlupf gesucht haben gefällt mir...

Weiterlesen

Gebannt. Unter fremdem Himmel

Die Menschheit hat es in der Zukunft fast geschafft die Erde zu zerstören. Es gibt Biosphären, in denen die Menschen leben, deren Vorfahren vor Generationen privilegiert genug waren, um in eine solche aufgenommen zu werden. Doch es gibt auch eine Welt außerhalb der Biosphären - genannt "Todeszone". Hier leben diejenigen welchen, die es evolutionsbedingt geschafft haben, zu überleben. Die 17-jährige Aria lebt in einer Biosphäre namens Reverie. Hier wurde sie geboren und hat diesen Ort noch...

Weiterlesen

Eine typische - aber trotzdem andere Dystopie

Inhalt:

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer hoch technologisierten Welt, in der es kein Leid gibt. In einer Imitation, die perfekter ist als die Realität. Doch dann trifft sie auf Perry. Perry, der aus der Wildnis stammt, in der das Recht des Stärkeren gilt und die Natur ihren Tribut fordert. In einer Wirklichkeit, die realer ist als jede Perfektion.
Als Aria in eben jene Wildnis verstoßen wird, ist es Perry, der ihr das Leben rettet. Die beiden können nicht...

Weiterlesen

Eine fesselnde Dystopie, gepaart mit moderner Fantasy

Gestaltung:
Die düstere Aufmachung, mit einem Mädchen, das hoffnungsvoll suchend in die Ferne sieht wurde äußerst passend zum Inhalt ausgewählt und hat mir auf Anhieb gefallen.
Farblich ein gut abgestimmtes Buch, dass die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der hervorgehobene Schriftzug auf dem Umschlag und der Frontdruck, auf dem Buch selber, lässt diesen ersten Band edel wirken.

Worum geht's?:
Aria lebt in einer virtuellen Welt, in einem riesengroßen hochtechnologischem...

Weiterlesen

Eine mitreißende Geschichte unter dem Niemalshimmel

"Das hier waren nicht die Welten, in denen der bloße Gedanke ein Ergebnis ablieferte. Doch sie wusste, dass sie nun eine bessere Chance hatte. Und im Leben, zumindest in ihrem neuen Leben, waren Chancen das Beste, worauf sie hoffen konte. Sie waren wie ihre Steine - unvollkommen, überraschend und auf lange Sicht vielleicht besser als Gewissheiten. Chancen, so fand sie, waren das Leben."
[”Gebannt: Unter fremdem Himmel” // Veronica Rossi // S.342]

Erster Satz:
Die Welt...

Weiterlesen

Zwei Welten - Zwei unterschiedliche Menschen

Aria lebt unter einer Biosphäre. Ätherstürme, Krankheiten und Wasserknappheit haben die Menschheit unter eiserne Kuppeln getrieben. Dort leben sie und verbringen ihre Zeit in Parallelwelten, die sie durch ihr Smarteye besuchen können. Aria ist allein, denn ihre Mutter ist eine Forscherin und in einer anderen Biosphäre tätig.Eines Tages klinkt Aria sich zusammen mit einigen Jugendliche aus und erlebt einen Albtraum...

Peregrin lebt mit seinem Stamm zusammen auf einer Ebene. Sie nennen...

Weiterlesen

Spektakulärer Auftakt

Inhalt

Aria und Perry, zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können - und dennoch führt das Schicksal sie zusammen. Aria ist eine Siedlerin, die zusammen mit vielen anderen in einer künstlich geschaffenen Biospähre lebt, nachdem Ätherstürme die Erde verwüstet haben. Gentechnik ist schick und Babys werden nach dem Schönheitsideal der Eltern geschaffen. Die Menschen verbringen den Großteil ihres Lebens in den "Welten" zu dennen sie mit ihrem Smarteye Zugang erlangen.

...

Weiterlesen

Viel versprechender dystopischer Auftakt

"Gebannt - Unter fremdem Himmel" von Veronica Rossi ist der Auftakt einer dystopischen Science-Fiction-Trilogie im Jugendbuchsektor. Mich mich war dieser erste Band sehr überzeugend und mehr als vielversprechend.

Inhalt: Aria, Tochter einer Wissenschaftlerin und ausgestattet mit einer wundervollen Gesangsstimme, lebt in einer Biosphäre: Ein abgeschotteter Lebenraum mit hohen technischen Standards, dessen Bewohner sich fast ausschließlich in den so genannten "Welten", wie sie die...

Weiterlesen

Ziemlich durchwachsen...

In der Welt der Zukunft ist der Himmel von Äther durchtränkt. Ein feuriger Sturm mit gewaltiger Vernichtungskraft. Ein Teil der Menschen hat sich in Biosphären gerettet und lebt dort mehr oder weniger in einer virtuellen Welt. Man nennt sie die Siedler. Und dann gibt es noch die Menschen in der Außenwelt, die ohne die Biosphären zu überleben versuchen und in Stämmen leben, die ihre eigenen Ziele verfolgen. Aria ist eine Siedlerin, die eines Tages in der Außenwelt überleben muss und auf...

Weiterlesen

Gefühlvoll und spannend

Meine Meinung: Sehr schöner Auftakt einer Trilogie! Die Autorin hat hier eine atemberaubende neue Welt geschaffen. Durch die detaillierte Schreibweise kann der Leser in die Welt der Biosphären eintauchen und sich entführen lassen. Obwohl ich bei Kapitelaufteilungen, die aus verschiedenen Perspektiven geschrieben sind, immer sehr skeptisch bin, ist diese hier sehr gelungen. Zu Beginn lernt man die beiden Hauptcharaktere Aria und Peregrine (Perry) kennen und sobald die Charaktere...

Weiterlesen

Konnte mich sofort von sich überzeugen..

Inhalt

Aria scheint in einer perfekten Welt zu leben, sie muss auf nichts verzichten noch hat sie viele Pflichten. Gemeinsam mit vielen anderen bewohnt sie die Biosphäre Reverie die, wie alle anderen Sphären abgeschottet von der Außenwelt ist. Als sich ihre Mutter, eine angesehene Forscherin, nicht mehr meldet, bekommt Aria Angst und will mit Hilfe ihrer Freunde das System umgehen um wieder Kontakt zu ihrer Mutter aufnehmen zu können. Ab diesem Zeitpunkt läuft alles schief und eine...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Hardcover
Genre:
Jugendbücher ab 11 Jahre
Sprache:
deutsch
Umfang:
428 Seiten
ISBN:
9783789146206
Erschienen:
Februar 2012
Verlag:
Oetinger
Übersetzer:
Heinrich Koop Franca Fritz
9.01124
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.5 (89 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 280 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher