Buch

88 Namen -

88 Namen

von Matt Ruff

John Chu liebt seinen Job. Als Sherpa begleitet er zahlungskräftige Kunden in Online-Rollenspiele wie das populäre »Call to Wizardry« und zeigt ihnen die Kniffe der Games. Das Geschäft brummt, und John würde sich als glücklich bezeichnen, wären da nicht zwei klitzekleine Probleme:Zum einen hat seine Ex-Freundin nach einer unglücklich verlaufenen Trennung geschworen, seine berufliche und private Existenz zu vernichten. Zum anderen vermutet er, dass es sich bei seinem neuesten Kunden in Wirklichkeit um den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un handelt, der die virtuelle Welt studieren möchte, um sie für seine politischen Zwecke zu instrumentalisieren. John versucht, der wahren Identität des ominösen »Mr. Jones« auf die Spur zu kommen – und verstrickt sich in ein Komplott, das ihn den Kopf kosten könnte.Ein Roman über das Einzige, das es im Internetzeitalter nicht gibt: fixe Identitäten und die Sicherheit, zu wissen, mit wem man eigentlich gerade spricht.

Rezensionen zu diesem Buch

Verspricht leider mehr, als es hält

John Chu ist Sherpa - er führt gegen Bezahlung Kundschaft durch beliebte Rollenspiele in einer Welt der nahen Zukunft. Doch nun hat er den Verdacht, dass sein neuster, sehr gut zahlender Kunde ein Diktator ist und steckt schnell in einem Dilemma. Zusätzlich zu dem, dass seine rachsüchtige Ex ihn zugrunde richten möchte.

 

Das Buch führt einen sofort mitten in eine Welt voller VR-Spiele, die Welt, mit der John groß geworden ist. Man begleitet John und seinen mysteriösen Kunden...

Weiterlesen

Unterhaltsames Buch aus der Welt der Gamer - wo Jeder Alles sein kann, was er sich wünscht...

"88 Namen" von Matt Ruff ist als Taschenbuch mit 336 Seiten im November 2020 beim Fischer Tor Verlag erschienen.

Mit seiner auffälligen Erscheinung fällt das Buch direkt ins Auge des Betrachters, der Titel macht neugierig, ohne etwas über Inhalt oder Thematik zu verraten.

"88 Namen" handelt von der Welt der Online-Spiele. Hauptperson ist John Chu, ein sog. Sherpa, der sich dafür bezahlen lässt, Kunden beim Bestehen von Online-Games zu helfen und sie als Kämpfer, Helden, Trolle...

Weiterlesen

Spannung, Möglichkeiten und Zukunftsmusik

Inhalt:
Die Hauptfigur John Chu lebt davon, dass er wohlhabenden Menschen die Welt des Gamings näher bringt. Dabei müssen diese keine Vorerfahrungen mitbringen und keine Zeit in das Hochleveln eines Avatars stecken, weil dieser von John Chu gestellt wird. Die Crew von John begleitet dann den Kunden durch Instanzen und erklärt ihm worauf es ankommt. Für so ein Geschäftsmodell brauchen die Dienstleister natürlich ein bestimmtes Benehmen und sollten die Kunden nicht beleidigen oder...

Weiterlesen

88 Namen

Meine Meinung und Inhalt

 

"Zwei Männer in Anzügen kommen auf uns zu. Auf den ersten Blick könnte man sie für Anwälte halten, doch dann fallen einem die Handschuhe auf, die sie tragen – sie sind aus blauem Latex, wie diejenigen, die Polizisten anhaben, wenn sie Beweise sichern. Die Handschuhe sind ein Insider, eine Anspielung auf eine Science-Fiction-Serie, die vor meiner Geburt unglaublich beliebt war und die nach nur einer Staffel abgesetzt wurde. Ich bin Nerd genug, um die...

Weiterlesen

Nerdig-amerikanischer Roman

Irgendwann in naher Zukunft: Die Welt der Virtual Reality (VR) gehört für viele zum Alltag dazu. Vor allem die Welten der MMORPGs (massive multiplayer online role-playing games), in denen viele Spieler aus aller Welt zugleich mit- bzw. gegeneinander spielen können, sind stark gefragt. Und John Chu bietet Neueinsteigern bzw. Wenigspielern an, gegen entsprechende Bezahlung einen hochgelevelten Charakter zu spielen und die Kunden beim Spielen zu unterstützen, damit sie nicht in den...

Weiterlesen

Gaming - Roman

Sherpas begleiten reiche Gameing-Amateure in Multiplayer - Onlinespiele und helfen ihnen, unter anderem mit Charakteren, die sie auf höhere Levels hochspielen.
Was macht man nun als Chef eines Sherpa -Unternehmens, wenn man nicht nur glaubt, dass man vom nordkoreanischen Regierungschef angeheuert wurde, sondern auch Probleme mit seiner Ex hat?
Die Antwort war sehr amüsant. Besonders gefallen hat mir die Vorstellung von diversen Spielen, die auch verständlich war, wenn man, wie...

Weiterlesen

Onlinegaming für Anfänger und Fortgeschrittene - Ruff, taff und rough

Matt Ruff ist seit „Fool on the Hill“ und „G.A.S.“ als Autor mit lockerer Zunge und dem wohlwollenden Blick für das Skurrile im allzu Menschlichen bekannt. Seit „Mirage“ spätestens befasst er sich auch mit den schmerzhaften Stellen der menschlichen Schwächen und stellt in seinen Texten Gegenfragen: Was wäre wenn? Ist das so? Bist du so? Dass der bekennende Nerd Ruff mit diesen Fragen bei den Internet(games) landen würde, war abzusehen. Wo, wenn nicht hier, spielen Identität und Herkunft,...

Weiterlesen

Sehr unterhaltsam, nicht nur für Gamer

John Chu arbeitet als Sherpa, d. h., er begleitet mit seinem Team zahlungskräftige Kunden in Multiplayer-Online-Spielen, um ihnen ein zufriedenstellendes Spielerlebnis zu verschaffen. Nicht immer sind die Kunden einfach zu handeln, und sein neuester erzeugt wilde Vermutungen in John.

Schon der Einstieg in den Roman macht Laune, denn John befindet sich mitten in einem Rollenspiel und versucht seinen eigenwilligen Kunden von einigen Dummheiten abzubringen. Gamer werden sich schnell zu...

Weiterlesen

Spannend gemacht, das volle Potenzial wird hier jedoch nicht ausgeschöpft

Worum geht’s?

John Chu begleitet hauptberuflich Kunden durch Online – Spiele und führt sie in neue Welten ein. Als er von dem obskur anmutenden Mr. Jones um genau diesen Dienst gebeten wird, vermutet er hinter der Onlineidentität den Diktator Nordkoreas, der die digitale Welt für seine politischen Ziele instrumentalisieren möchte. Doch Mr. Jones ist nicht Johns einziges Problem, denn da wäre auch noch seine Exfreundin, die ihm die Trennung nicht verziehen und stattdessen geschworen...

Weiterlesen

„88 Namen“ für: Das ist wirklich abgedreht!

Nach den ersten Seiten war ich erst einmal irritiert. Was sind das für Abkürzungen, was bedeuten diese Begriffe, in welcher Welt bewege ich mich eigentlich gerade? Und dabei dachte ich, dass mir Gaming, Computerspiele gar nicht mal so fremd sind – allerdings eher aus der Außen- als aus der Innenperspektive. Und wie ich jetzt weiß: Das macht einen großen Unterschied. Zum Glück habe ich da diesen einen Freund. Der, der viele seiner Tage und Nächte in virtuellen Welten verbringt und mir als...

Weiterlesen

Einerseits cool, andererseits fehlte mir etwas

Broschiert: 336 Seiten

Verlag: FISCHER Tor (25. November 2020)

ISBN-13 : 978-3596700936

Originaltitel: 88 Names

Übersetzung: Alexandra Jordan

Preis: 16,99 €

auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich

 

Einerseits cool, andererseits fehlte mir etwas

 

Inhalt:

John Chu ist in Online-Spielen als Sherpa unterwegs. Er hilft anderen gegen Geld, Abenteuer durchzuspielen. 

Als er eines Tages ein Wahnsinnsangebot...

Weiterlesen

Spannender Sci-Fi Thriller in der Gamer Szene

Das Buch spielt in einer nahen Zukunft und handelt von John Chu, der seinen Lebensunterhalt als Sherpa verdient, d.h. er führt Kunden mit wenig Zeit und dem nötigen Kleingeld durch Online-Rollenspiele, so dass diese nicht den ganz harten Weg von Level 1 bis zu den höheren und interessanten Level gehen müssen, da für diese Kunden Zeit Geld ist. John macht dies nicht allein, er hat eine erfahrene Crew, die ihn bei seinen Einsätzen unterstützt. Und leider hat er bei der Auswahl seines letzten...

Weiterlesen

Krasser Roman über die Welt von Computerspielen

John Shu hat eine Firma, mit der er seinen Kunden die Begleitung bei anspruchsvollen Computerspielen anbietet. Als ein neuer Auftrag ihm eine große Geldsumme bringen soll und der Kunde sehr an den nordkoreanischen Diktator erinnert, kommt John mit seinem Team ganz schön ins Schwitzen…

 

 

Meine Meinung:

Ich bin in der Gamer-Welt so gar nicht zu Hause, bin aber dank der guten Erläuterungen im Roman und auch im Glossar sehr gut in die Handlung hineingekommen. Der...

Weiterlesen

Hab es abgebrochen

Also dieses Buch war definitv nicht meins! Das ist das zweite Buch, das ich abgebrochen habe. Damit will ich sagen, dass ich eigentlich sehr ungern Bücher abbreche, aber ich konnte mich einfach nicht dazu überreden weiterzulesen und das schon relativ am Anfang. Ich habe mich danach in der Leserunde trotzdem informiert, was nun am Ende passiert und ich habe mir schon gedacht, dass Kim Jongun nichts mit der ganzen Sache zu tun hatte, was das ganze dann auch sehr unineressant gemacht hat. Also...

Weiterlesen

Rasant, kurzweilig, witzig.

Hand aufs Herz. Wer würde nicht gern ab und zu jemand anderes sein, all seine Einschränkungen und Unzulänglichkeiten ablegen, in eine neue Rolle schlüpfen und all das erleben, was im wahren Leben zu gefährlich, kostspielig, oder einfach nur peinlich ist?
Was früher der Mummenschanz, Karneval und Mottoparty für eine Nacht war, geht heute eigentlich rund um die Uhr im Internet. Anonym darf man sich dort neu erfinden und einsteigen, in die bunte und aufregende Welt der Online-Spiele....

Weiterlesen

Sehr unterhaltsame Reise in die grenzenlosen Weiten der Virtual Reality

Keinen Bock, sich mit den Mechanismen eines Games vertraut zu machen, der Gamingleidenschaft willst du trotzdem mit allen zur Verfügung stehenden Extras nachgehen?  Klingt nach Cheats? Vergiss diese Möchtegernhelferlein! Hast du das nötige Kleingeld, stehen dir Sherpas (hochrangige Gamer) im Spiel zur Seite.

John Chu greift zusammen mit seinem Team unerfahrenen, vermögenden Spielern unter die Arme. Art und Umfang der Unterstützung ist nicht immer legal. Als John nach einem unglücklich...

Weiterlesen

Entführung in die Welt der Computerspiele/88 Namen

Ich mochte es sehr, dass John uns in die Tiefen der Computerspiele und speziell der Rollenspiele führte .Besonders gefiel mir auch die Vielfallt der Genres, da er gründlich wie er ist  Mr. Jones alles zeigen möchte. Das Angebot Mr. Jones hätte ich nie angenommen, egal wie lukrativ, da ich von Anfang an Ärger roch.

John lebt sein Leben sowohl im wirklichen Leben wie auch  im virtuellen Raum . Er verbringt seine Freizeit im virtuellem Raum und  rekrutiert seine Leute für seine...

Weiterlesen

Online Gaming – skurril – witzig - spannend

Nachdem ich vor ca. 30 Jahren „Fool on the Hill“ gelesen hatte, warte ich gespannt auf jede Neuerscheinung   von dem in Seattle lebenden Autor  Matt Ruff. Mit  „88 Namen“ ist dem Autor wieder ein äußerst unterhaltsamer Roman gelungen, in dem er seine Leser in die Welt des Online-Gamings mitnimmt.

John Chu ist in der Welt des Online-Gamings zu Hause.
Diese Leidenschaft hat er zum Beruf gemacht und begleitet als Sherpa andere Spieler durch Massive Multiplayer Online Role-Playing...

Weiterlesen

Nicht nur was für Nerds

Vorneweg: Ich bin kein Gamer. Darum habe ich zuerst den Quick Start Guide im Anhang gelesen, damit ich nicht nur Bahnhof verstehe. Das war auch gut so, denn das Buch strotzt nur so vor Gamingbegriffen.

Zum Inhalt. John Chu ist ein sogenannter Sherpa, das heißt,  er begleitet und hilft zahlungskräftigen Kunden in virtuellen Rollenspielen. Als ein geheimnisvoller neuer Kunde ihm viel Geld bietet um diverse Rollenspiele zu studieren,  gerät John Chu scheinbar in politische Verstrickungen...

Weiterlesen

Hatte mir mehr erhofft!

Mit 88 Namen reisen wir in die Welt der Online Rollen Spiele.

Der Hauptprotagonist in diesem Thriller ist John Chu, ein so genannter Sherpa, der zahlende Kunden durch die Welt der virtuellen Rollenspiele führt und begleitet, damit diese leichter durchs „Leveln“ kommen und ein besseres Spielerlebnis haben.

 

Ein solcher zahlender Kunde ist ein gewisser „Mr. Jones“! Doch wer ist dieser mysteriöse Mr. Jones, der etwas zu viele Fragen stellt und sich merkwürdig verhält. John...

Weiterlesen

Was ihr wollt...

Ich hatte das Buch in der Leserunde gewonnen und "musste" es quasi lesen, aber die Beschreibung hat mich gleich interessiert, obwohl ich kein Gamer bin.

John Chu ist "Sherpa", er leitet Gamer durch Online-Rollen-Spiele, damit sie mit seiner Hilfe bestimmte Ziele erreichen können. Eines Tages meldet sich ein gewisser Mr. Jones bei ihm, der ihm viel Geld für seine Hilfe anbietet, dafür aber ziemlich brutal drauf ist. Weil Chu mal wieder in Geldnöten ist, sagt er zu. Doch bald hat er den...

Weiterlesen

Unterhaltsam ohne viel Tiefgang - auch für Nicht-Nerds kompatibel

Der Roman spielt in der nahen Zukunft in einer Cyberwelt, deren sensorische Features perfektioniert worden sind. Der Protagonist John Chu arbeitet mit seinem Team als Sherpa. Sherpas sind bezahlte Guides für die angesagten komplexen Online-Rollenspiele. Er versorgt seine Kunden mit Spielcharakteren, Ausrüstung und Teamplayern und ermöglicht ihnen eine High Level Spielerfahrung, die sonst erst in Hunderten Spielstunden erreichbar wäre. Die Spielebetreiber mögen keine Sherpas - John hatte...

Weiterlesen

Gamingfans aufgepasst!

Freunde Gamingwelt werden mit dem Roman „88 Namen“ voll auf ihre Kosten kommen. Im Roman begegnen wir John Chu, der seinem außergewöhnlichen Job mit viel Leidenschaft nachgeht. Als Sherpa begleitet er nämlich zahlungskräftige Kunden in Online-Rollenspielen und zeigt ihnen die Kniffe der Games. John verdient mit seinem Job sehr viel Geld, jedoch gibt es zwei Schwierigkeiten die ihm Sorgen bereiten. Er hat sich mit seiner Ex-Freundin getrennt und diese schwört ihm, sich an ihm zu rächen, indem...

Weiterlesen

Ein Highlight aus 2020

Ich gehöre zu den Lesern, die teils mit der Masse gehen und oft jedoch auch gegen die Hypes schwimmen. Matt Ruff habe ich das erste Mal, aber sicherlich nicht das letzte Mal gelesen. Für mich gehört dieses Buch zu den Besten Büchern aus 2020.

Die Mischung aus der Gamingwelt, Humor, verzwickte Frauenprobleme, Spionage, Erpressung und den Versuch das alles unter einem Hut zu bekommen, war es für mich ein mehr als nur eine gelungene Geschichte.

Die Geschichte spielt vollständig...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
336 Seiten
ISBN:
9783596700936
Erschienen:
2020
Verlag:
FISCHER Tor
6.96154
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.5 (26 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 32 Regalen.

Ähnliche Bücher