Buch

Demon Copperhead -

Demon Copperhead

von Barbara Kingsolver

»Als hätten die Coen-Brüder Dickens verfilmt.« The Times

Ein Trailer in den Wäldern Virginias. Das Land der Tabakfarmer und Schwarzbrenner, der Hillbilly-Cadillac-Stoßstangenaufkleber an rostigen Pickups, aufgegeben von sämtlichen Superhelden und dem Rest der Nation. Hier kommt Demon Copperhead zur Welt – die Mutter ist noch ein Teenie und frisch auf Entzug, der Vater tot. Ein Junge mit kupferroten Haaren, großer Klappe und einem zähen Überlebenswillen, bei allem, was das Leben für ihn bereithält: Armut, Pflegefamilien, Drogensucht, erste Liebe und unermesslichen Verlust. Es ist seine Geschichte, erzählt in seinen Worten, unbekümmert, vorwitzig, von übersprudelnder Lebenskraft. Ein mitreißender Roman über ein Leben auf Messers Schneide, in dem in jedem Moment Hoffnung aufscheint. 

Rezensionen zu diesem Buch

Starker und ergreifender Roman - Leseempfehlung

Das Cover von „Demon Copperhead“ hat mich gar nicht angesprochen. Es gibt überhaupt keine Bezugnahme auf den Inhalt des Buches und im Laden hätte ich vermutlich nicht danach gegriffen. Umso glücklicher bin ich, dass das Buch zu mir gekommen ist, denn eines kann ich sagen: Es ist ein sehr ergreifendes und überzeugendes Werk, das noch lange nachwirkt.

Inspiriert von Charles Dickens‘ „David Copperfield“ hat die Autorin eine eindrückliche Gesellschaftskritik für die abgehängten und...

Weiterlesen

Bemerkenswerter Roman

Zum Inhalt:
Demons Start in die Welt steht nicht gerade unter einem Glücksstern. Der Vater tot, die Teeniemutter frisch auf Entzug, geboren in einem Trailer im Wald. Aber er ist ein Junge mit großer Klappe und Überlebenswillen. Und er wird mit allem umgehen, was das Leben für ihn bereit hält wie Armut, Pflegefamilien, Drogensucht oder Verluste. Hier lesen wir seine Geschichte, die trotz des schwierigen Lebens eine ungeheure Kraft hat.
Meine Meinung:
Man möchte mit Demon...

Weiterlesen

Wortgewaltig

 

 

Der Roman, Demon Copperhead, ist ein lebendiges Werk der Schriftstellerin

Barbara Kingsolver.

Das Hörbuch wird von Fabian Busch gelesen. Sein Ton ist total passend.

 

Der Zeitraum ist 1890 bis 1990 in Virginia.

Mitreißend und wortgewaltig ist der Stil der Geschichte.

Deamon ist der Icherzähler, er ist 1980 Zehn Jahre alt. Er erzählt aus der Erinnerung, mit lockerer Sprache.

Als Sohn einer Junkiemutter hat er einen schweren...

Weiterlesen

Überleben

Das Cover des Buches „Demon Copperhead“ von Barbara Kingsolver ist in seiner Gestaltung einerseits zurückhaltend und schlicht- es gibt nur den Titel und Autorin preis- andererseits mit einer unglaublichen Farbgewalt. Der Autorenname in kräftigem Rot, der Titel in Knallorange und das auf einem dunkelvioletten Grund, ebenso stark wie die Erzählung und der Protagonist selbst.

Der kindliche Ich-Erzähler und Namensgebende des Titels Demon Copperhead (eigentlich Damon Fields- die Anlehnung...

Weiterlesen

Mutter und Sohn im Kampf gegen die Verzweiflung

Cover:

Der Titel benennt raumgreifend quasi überdimensioniert, den Namen der Verfasserin und den Namen ihrer Hauptfigur.

Thema und Geschichte:

Ein Baby erblickt das Licht. Es folgen rosarote Sequenzen im Wechsel mit der Suche nach der nächsten Mahlzeit. Das Ende passt irgendwie nicht zum Rest, wirkt wie ein Wunschtraum der Autorin. Barbara Kingslover versteht es, die dennoch reiche Gefühlswelt des Copperheads in Worte zu kleiden. Sind diese seine Rettung. Er ist auch...

Weiterlesen

(K)ein neuer großer, amerikanischer Roman

Ich hatte so einige Schwierigkeiten mit Barbara Kingsolvers neuem Werk, manche mögen es gar als ihr Magnum Opus bezeichnen: „Demon Copperhead“. Handlung und ebenso Titel sind ein wenig Dickens Geschichte über David Copperfield angelehnt. Ein Junge wächst bereits mit Schicksalsschlägen auf, kämpft sich durch ärmliche unsägliche Verhältnisse. Es ist im Grunde „nur“ eine Lebensgeschichte. Coming of Age bespickt mit „Slice of Life“, wobei die Slices hier besonders groß und ausschweifend sind....

Weiterlesen

Ein tiefgehender Schmöker

Es ist schon eine Weile her, seitdem ich ein Buch gelesen habe, in dem der Schreibstil perfekt zu einem Erzähler passt, der ein Kind ist. Es wirkt sehr glaubhaft und hat eine kindische Sichtweise, die jedoch auf schmerzliche Weise Einblicke in die Gefühlswelt des Protagonisten bietet. Die Autorin schafft es sehr gut, Humor in diese düstere Thematik einzubauen, und diese gleichzeitig auf authentische und fesselnde Art zum Leben zu erwecken. Man fiebert mit der Hauptfigur mit, man kann nicht...

Weiterlesen

Berührender Roman

In diesem wunderbaren Roman erzählt Barbara Kingsolver die Geschichte von Demon Copperhead, einem Jungen der in der ärmsten Gegend von Virginia zur Welt kommt. Sein Vater ist tot, die Mutter auf Entzug. So erwartet den Jungen ein Leben in Armut, Pflegefamilien und Drogensucht. Er bewältigt dieses Leben mit eisernem Durchhaltewillen.

Dieser Roman ist wirklich beeindruckend. Die Geschichte, aus der Sicht des Jungen erzählt, ist traurig und komisch zugleich. Der 800 Seiten-Wälzer ist aus...

Weiterlesen

Eine berührende Geschichte, die großartig erzählt wird.

Damon Fields wird in einem Trailer in den Wäldern West Virginias geboren. Im Lee County, das zu den ärmsten Provinzen der USA gehört. Schon der Start ins Leben war für den Jungen nicht einfach, seine drogensüchtige Teenie-Mutter war - wie er selbst es nennt - „nicht ganz da“, sein Vater schon einige Zeit tot. Eine aufmerksame Nachbarin ist zum Glück zur rechten Zeit am rechten Ort.

Der Lebensweg, den Barbara Kingsolver für ihren Protagonisten vorgesehen hat, besteht eigentlich nur aus...

Weiterlesen

Ein würdiger David Copperfield Nachfolger, 150 Jahre später und unglaublich gut

Dieser Demon Copperhead wächst auf in den 1990er-Jahren, im vergessenen Teil von Amerika, in den Appalachen. Bei seiner Geburt ist sein Vater bereits tot und die drogensüchtige Mutter trifft, wenn man überhaupt davon reden kann, fortwährend die falschen Entscheidungen, einschließlich ihres neuen gewalttätigen Mannes. Als auch sie dann stirbt, beginnt Demons Odysee, durch Pflegefamilien, die sein Leben noch unerträglicher machen, ein amerikanisches Sozial- und Gesellschaftssystem, in dem die...

Weiterlesen

starke Sozialstudie

Einer dieser Menschen ist ein Junge namens Damon Fields, von allen nur Demon Copperhead genannt.
Damon selbst tritt hier als Ich-Erzähler auf und erzählt uns ungeschönt seine Lebensgeschichte. Er scheint bereits am Ende der Geschichte zu stehen und versucht den Auslöser für das Fallen nachzuvollziehen. Dabei bemerkt er, dass es nicht nur ein konkretes Ereignis war, sondern die Summe seines Lebens. Schon seine Geburt war ein reiner Kampf, der sich durch sein ganzes Leben ziehen sollte....

Weiterlesen

Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe

Demon Copperhead – über 800 Seiten pralles, wahnsinniges, hungriges Leben. Meist hart und rasant , wie ein Football-Spiel, vielfach sogar erschreckend ob der menschlichen Abgründe und trotzdem nie ohne Hoffnung. Genau genommen ist Hoffnung der rote Faden, der sich durch die Geschichte von Damon aka Demon, dem Jungen mit den roten Haaren und den hellgrünen Augen, zieht. Damon kommt in einem Trailer im Hinterland von Virginia unter ziemlich ungünstigen Bedingungen zur Welt. Der Vater ist tot,...

Weiterlesen

Eine Dickens-Adaption

Ich wollte, ich könnte sagen, der Roman „Demon Copperhead“ hat die Opioid-Krise in den Staaten im Visier und die Kritik an der gewissenlosen Pharmaindustrie wäre ihr Fokus, aber so ist es nicht, obwohl die herrschenden Zustände unter den sozial Unterprivilegierten messerscharf dargestellt werden. So ist es jedenfalls nicht auf den ersten 500 Seiten. Später ändert sich das, aber da hat man schon 500 bis 600 Seiten Kindheitsgeschichte in allen dreckigen Details hinter sich. Freilich mit...

Weiterlesen

Ein ungeschönter Blick auf Appalachia

In den Bergen der südlichen Appalachen im US-Bundesstaat Virginia: In einem Trailer wird Demon Copperhead, eigentlich Damon Fields, geboren. Sein Vater ist bei seiner Geburt schon tot, seine Mutter zu diesem Zeitpunkt erst 18 Jahre alt und auf Entzug. Armut, Sucht und Verluste werden auch das weitere Leben von Demon prägen…

„Demon Copperhead“ ist ein Roman von Barbara Kingsolver, der mit dem Pulitzer-Preis für Literatur im Jahr 2023 ausgezeichnet worden ist.

Meine Meinung:...

Weiterlesen

ein Lesehighlight

Barbara Kingsolver hat, wie sie im Vorwort zu diesem Roman schreibt, 2018 ein Wochenende in Bleak House in England verbracht, dem Haus von Charles Dickens, in dem er David Copperfield geschrieben hat. Am selben Wochenende beginnt sie den vorliegenden Roman zu schreiben, mit Dickens, wie sie sagt, an ihrer Seite.

Dickens wollte mit seinem Roman David Copperfield laut Kingsolver die institutionelle Armut und deren verheerende Auswirkung auf das Leben von Kindern in der damaligen Zeit...

Weiterlesen

Highlight 2024

DEMON COPPERHEAD
Barbara Kingsolver

Wow wow wow, was für ein intensives, dickes Buch.
Sollte ich das Buch zu anderen Büchern zuordnen müssen, würde ich sagen: „Ein wenig Leben“ meets „Shuggie Bain“ and they end up with a „Beautiful Boy“.

Der Ich-Erzähler, Damon Copperhead wird in einem schmutzigen Trailer mitten im Wald des wirtschaftlich verarmten Virginias auf dem Fußboden von seiner drogenkranken Teenie-Mutter geboren. 
Sein Vater ist bereits tot.
Wer...

Weiterlesen

Ein tolles Buch!

Zum lesen habe ich eine Weile gebraucht. Ich musste es ab und an weglegen, denn die Geschichte geht einen schon ziemlich nah. Es ist trotzdem ein absoluter Page-Turner mit seinen über 800 Seiten. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und ist flüssig und das Cover ist schlicht aber schön gestaltet.

 

„Demon Copperhead“ von Barbara Kingsolver scheint eine Ähnlichkeit mit “David Copperfield” von Charles Dickens zu haben. Leider kenne ich diese Geschichte gar nicht und kann beide...

Weiterlesen

Manifest des Mitgefühls

Barbara Kingsolver hat mit ihrem neuen Roman ein ehrgeiziges Projekt verfolgt: Charles Dickens´ persönlichstes Werk, David Copperfield, in die Gegenwart zu verpflanzen.  Zumindest beim Umfang, so sieht es jedenfalls aus, gibt es Parallelen. David Copperfield habe ich selbst noch nicht gelesen, was sich nicht als Nachteil erwies. Der Roman steht ganz und gar in eigenem Recht.

Das Setting der Geschichte ist ein Wohnwagencamp irgendwo in den Appalachen – die Gegend, in der die Rednecks...

Weiterlesen

Fenster und Spiegel zugleich

Barbara Kingsolver, 1955 geboren und in Kentucky aufgewachsen, ist eine anerkannte und mehrfach ausgezeichnete Autorin. Ihr neunter Roman „ Demon Copperhead“ wurde zu einem der „ 10 besten Bücher des Jahres 2022“ gekürt.
Für den Protagonisten und Ich- Erzähler Demon sind die Chancen von Anfang an schlecht. Seine junge Mutter ist drogenabhängig und arm. Die beiden leben in einem Trailer am Rand einer ehemaligen Bergarbeitersiedlung. Der Vater starb auf mysteriöse Weise vor Demons Geburt...

Weiterlesen

Dem White Trash der USA Gehör schenken

Wow! Gleich zwei Preise hat Barbara Kingsolver mit diesem Roman abgeräumt! Den Pulitzer Prize und den Women’s Prize for Fiction. Das sind schon mal zwei Auszeichnungen, die meine Erwartungshaltung sehr hochgehängt haben. Und sie hat mich überzeugt. Was macht das Buch so gut, um mal gleich mit der Tür ins Haus zu fallen: Das Innenleben darzustellen wie es bei einem Heranwachsenden aussieht, der auf so vielen Ebene eine suboptimale Startposition bekommen hat. Barbara Kingsolver schafft es sehr...

Weiterlesen

Detailverliebt

          Wir lernen Demon Copperhead - sein ihm(fast) lebenslang anhaftender Spitzname in einer Gegend, in der so gut wie jeder einen abbekommt - schon vor beziehungsweise während seiner Geburt kennen und wissen so gleich von Beginn an, dass er keiner ist, der das Glück gepachtet hat.

Nein, ganz im Gegenteil, er steht von Beginn an auf der Verliererseite als Sohn einer minderjährigen Junkiebraut, sein Vater bereits vor seiner Geburt verstorben.

Kein schönes Leben, dafür eines...

Weiterlesen

Weltklasse Wälzer!

Barbara Kingsolver (mit Dirk van Gunsteren als Übersetzer) hat mit Demon Copperhead wirklich ein Meisterwerk der Literatur geschaffen!
Dieser über 800-Seiten Wälzer hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Am Ende hätte ich mir sogar noch mindestens 200-Seiten mehr gewünscht.
Dabei erzählt uns "Demon Copperhead" selber seine Lebensgeschichte. Keine Themen werden hier als Tabu angesehen und die ganze Geschichte ist mit einer gnadenlosen Ehrlichkeit durchzogen. Es handelt...

Weiterlesen

Wow! Was für ein Buch !

Demon Copperhead hat alles andere als leichte Leben, sogar als Kind er muss sich um seine alkoholsüchtige Mutter kümmern, er wechselt der Pflegefamilien und nirgendwo er hat gute Leben, er lernt das alles was das Kind nicht lernen soll- Gewalt, Armut , Drogen- und Alkoholsucht, große Hunger und ewige Ungewissheit was morgen kommt, die unmenschliche verhalten von die Behörden, die skrupellose Welt von die Erwachsenen, der Macht von Geld und das ständige Leben auf die Messers Schneide wo nur...

Weiterlesen

"Wäre ich dann noch ich?"

          „Das haute mich ziemlich um. […] Das Einzige, worauf ich mich hatte verlassen können, war, dass ich ein Idiot war. Und jetzt sollte ich das bisschen, das von Demon noch übrig war, wegschmeißen und intelligent sein? Wäre ich dann noch ich?“

Ein Blick in den Klappentext des Romans „Demon Copperhead“ ließ mich sofort an J.D. Vances „Hillbilly – Elegie. Die Geschichte meiner Familie und einer Gesellschaft in der Krise.“ denken, da es thematisch durchaus Überschneidungen gibt.  (...

Weiterlesen

Amerikas Hund

Ein entlarvender Blick auf das „Land of the Free and Home of the Brave“: In den Appalachen gibt es mittlerweile “zwischen 15 und 35 Prozent Kinder, die nicht von ihren Eltern großgezogen werden, weil sie abhängig, im Knast oder tot sind“, so Barbara Kingsolver in einem Interview im Juli 2023. Kinder ohne Zukunft, die von Geburt an chancenlos sind, von staatlichen Institutionen auf ihrer Reise durch das amerikanische Pflegesystem verwaltet werden. Ihnen gibt Barbara Kingsolver eine Stimme in...

Weiterlesen

Atemberaubend

Demon Copperhead kommt unter denkbar schlechten Umständen auf die Welt. Seine drogenabhängige 18-jährige Mutter ist nicht in der Lage ihm ein Zuhause zu geben und sein Vater ist bereits tot. Aber Demon ist ein Kämpfer. Für ihn geht es in Pflegefamilien, er erfährt, was Armut und Drogensucht bedeutet. Die gesamte Handlung ist aus seiner Sicht geschrieben und für einen Leser, der unter normalen Umständen aufgewachsen ist, erscheinen die Ereignisse unglaublich.
 Auch wenn ich schon Bücher...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Buch
Sprache:
deutsch
Umfang:
864 Seiten
ISBN:
9783423283960
Erschienen:
2024
Verlag:
DTV
9.09091
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 4.6 (22 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 34 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade: