Gewinnspiel

Monatsgewinnspiel November 2019 - Gewinne einen Bücheradventskalender

Monatsgewinn November

In nur wenigen Wochen startet die Adventszeit - Wir möchten euch 24 Tage lang überraschen und verlosen in diesem Monat einen Bücher-Adventskalender!

24 Türchen - 24 Überraschungen!

Der Gewinner unserer Monatsverlosung darf sich dieses Mal über unseren großen Bücher-Adventskalender freuen! Auf Dich wartet ein Paket mit 24– persönlich auf dich abgestimmten – Überraschungsgeschenken, das Dir die Zeit von Anfang Dezember bis Heilig Abend versüßt und Dich mit jeder Menge Lesestoff für die kalten Tage versorgt.

Was Du tun musst, um dabei zu sein? Hinterlasse hier bis zum 30. November (23:59 Uhr) einen Kommentar und verrate uns, welches Buch dich in diesem Jahr am nachhaltigsten begeistert hat. Kleiner Tipp: In diesem Monat kann es sich besonders lohnen, das "Was liest Du?"-Wunschregal auf dem aktuellen Stand zu bringen. ;-) Der Gewinner wird hier auf "Was liest Du?" benachrichtigt und erhält den Adventskalender per Post.

Wir drücken euch die Daumen! 

Zur Info: Den Gewinner der Oktober-Verlosung geben wir alsbald im Forum bekannt. 

Kommentare

Seiten

Nadja Autiero kommentierte am 11. November 2019 um 15:26

 

In diesem Jahr hat mich die After-Reihe von Anna Todd am meisten begeistert. Ich konnte die Bücher einfach nicht weglegen und habe die komplette Reihe innerhalb von 5 Tagen durchgelesen. Der Schreibstil hat mich unglaublich gefesselt und ich konnte mich in die Geschichte direkt einfühlen. Ich bin jetzt noch in die Charaktere verliebt und bekomme jedes Mal Gänsehaut wenn ich an die Geschichte denke, obwohl es schon über 9 Monate her ist. Das Buch hat mich nach 4 Jahren endlich wieder zum lesen gebracht und dafür bin ich unheimlich dankbar.

 

 

 

Nora Lee kommentierte am 11. November 2019 um 18:06

Die Flüsse von London Reihe von Ben Aaronovitch. So grandios! <3

chroniken der bücherwelt kommentierte am 11. November 2019 um 18:53

Ich muss schon sagen, ein Adventskalender voller Wunschbücher ist etwas ganz besonderes...Am beeindruckendsten fand ich dieses Jahr das Buch "Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste" von Philipp Schwenke. Es geht um Karl May, der seine erste Orient-Reise macht. Vor dem Hintergrund zunehmender Kritik und Zweifel an seinen Reiseerzählungen lernt karl sich und seine Seele besser kennen. Er kommt zu Einsichten und Entschlüssen, die sein weiteres Leben auf unglaubliche Weise verändern. Die Geschichte ist unglaublich einfühlsam und gut recherchiert. 

Ich hatte beim Lesen wirklich das Gefühl, eins mit Karl May zu sein und ihn genau zu kennen. Deshalb ist es für mich das beste Buch dieses Jahr. Ich werde auch längerfristig begeistert sein, und das Buch bestimmt auch noch in mehreren jahren weiterempfehlen.  

 

 

worlds_in_pages kommentierte am 11. November 2019 um 21:39

Puh, da gab es dieses Jahr einige, aber besonders "Die Stille meiner Worte" und "Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen" von Ava Reed haben mich nicht nur über alle Maße begeistert, sondern auch zum Nachdenken gebracht. Beide Geschichten sind so einzigartig und tiefgründig. Ich war beide Male sehr berührt und habe auch die ein oder andere Träne vergossen. 

Beide Bücher zählen auch zu meinen Jahreshighlights und ich kann sie nur empfehlen!

Steidi kommentierte am 11. November 2019 um 21:41

Schwierig, schwierig... ich habe wegen einer Weiterbildung dieses Jahr so viele Fachbücher gelesen, dass die Auswahl leider ein wenig beschränkt ist. Von den Büchern, die dieses Jahr auch erschienen sind hat mir wohl von Kira Licht "Gold &Schatten" am besten gefallen, von den Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe Throne of Glass von Sarah J. Maas. Da ich dieses Jahr so wenig zum Lesen gekommen bin würde ich mich über einen Bücher Adventskalender besonders freuen :-)

Gerhard kommentierte am 12. November 2019 um 07:55

Am meisten beeindruckt hat mich Anthony Robins "Awaken the giant within", da ich sowohl mein Englisch verbessern als auch viele Ansätze für mein Leben daraus entnehmen konnte. Ich habe viele neue Ansätze kennengelernt, die ich sowohl privat als auch beruflich versuche umzusetzen. Überall in  meinem Haus finden sich zahlreiche kleine Klebezettel mit Zitaten und Zusammenfassungen aus diesem Buch.

MiriamAnne kommentierte am 12. November 2019 um 09:30

Das ist ja ein riesen toler Gewinn <3 :) !

Dieses Jahr haben mich 2 Bücher begeistert!

Das erste Buch ist ' Die Geschichte der Bienen ' das mich zum nachdenken gebracht hat. Wie dies alles miteinander verknüpft ist und wie wir mit den Lebewesen umgehen sollten! <3

Und dann hat mich noch ' Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht ' von Sarah Stovell begeistert. Dies war was völlig neues für mich und man wusste nicht wem man noch glauben konnte und wem nicht.

Lini kommentierte am 12. November 2019 um 11:41

Ein Bücheradventskalender ist eine sehr schöne Idee :-). Ich würde mich darüber riesig freuen.

Bisher hat mich "Das innere Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme" von Stefanie Stahl am meisten beeindruckt.

 

Lanzelot kommentierte am 12. November 2019 um 12:24

Der Medius schon ein altes Buch aber ich lese es immer mal wieder gern

Apfelmus kommentierte am 12. November 2019 um 16:25

Schwere Frage, was hat mich am meisten beeindruckt. Ich habe Robin Hobb entdeckt und alle ihre Bücher verschlungen, ansonsten müssen auch noch American Gods von Neal Gaiman und The City of Brass von S.A. Chakraborty auf die Listen. Und Manduchai von Tanja Kinkel.

isalo kommentierte am 12. November 2019 um 16:49

Am meisten beeindruckt hat mich "Blind" von Christine Brand, spannend von der 1. Seite an, sympatische Protagonisten,toller Plott.

Nachdem ich die Schweizer Autorin bei der Veranstaltungsreihe Mord am Hellweg kennen gelernt habe, bin ich Fan ihrer Bücher, die bis auf „Blind“ bei einem Schweizer Verlag erschienen sind und dementsprechend teuer waren. 

Lerchie kommentierte am 12. November 2019 um 19:23

Ich habe viele Lesehighlights da ich sehr viel lese. Da ist der zweite Band der SChwestern vom Ku'damm von Brigitte Riebe, Stille Nacht, flauschige Nacht von Petra Schier, von Linda Winterberg Ein neuer Anfang, Von Ulrike Renk Zeit aus Glas und, und, und....

Auch wenn ich nicht an einben Gewinn für mich glaube, (soviel Glück habe ich nicht),  so muss ich doch mal meine Wunschbücher entrümpeln bzw. neue hinzufügen..

Julie's Bookhismus kommentierte am 12. November 2019 um 20:12

Dieses Jahr haben mich mehrere Bücher nachhaltig begeistert. Allen voran "Die Spiegelreisende" von Christelle Dabos. Eine phantastische Reihe, in nicht nur Ophelia lernt sich durchzusetzen.

DIe Reihe von Alex Verus kommt direkt im Anschluss. Benedickt Jacka hat da eine Magiewelt in unserer heutigen Zeit geschaffen! EInfach toll.

Und außerdem die Reihe um "Miss Maxwell" von Jodi Taylor. Der erste Band war grandios! Was hab ich gelacht und gefeiert! Phänomenal einfach nur...

Mara12345 kommentierte am 12. November 2019 um 20:25

King of Scars ! ich fand es einfach super :)

ThePassionOfBooks kommentierte am 12. November 2019 um 21:05

Mir hat am besten Todesmal von Andreas Gruber gefallen

FIRIEL kommentierte am 13. November 2019 um 08:35

In diesem Jahr hat mich eine Autorin begeistert, von der ich bis dahin noch nichts gelesen hatte: Elizabeth Strout. Inzwischen habe ich alle ihre Bücher gelesen und finde sie sehr bewegend.

Hoppla, das letzte, das gerade erst erschienen ist, fehlt mir noch...

EliWritings kommentierte am 13. November 2019 um 10:54

Als Buch des Monats oder sogar Buch des Jahres würde ich "Verschnitten" von Paul Cleave nominieren. Das Buch war von Anfang bis Ende genial. Es gab gar keine langweiligen Stellen. Es wurde immer Stimmung gebaut. All in all würde ich es als eins der besten Bücher ernennen, die ich je gelesen habe. Das Ende hat mich besonders zum Nachdenken angeregt...

sunshine-500 kommentierte am 13. November 2019 um 11:01

Am meisten hat mich "Schonungslos offen....." von Irene Matt begeistert. Bei diesem Krimi hat alles gepasst.

MissGoldblatt kommentierte am 13. November 2019 um 13:22

Dieses Jahr hat mich vor allem "Untenrum Frei" von Margarete Stokowski beeindruckt. Es hat mir aus der Seele gesprochen und mich dazu noch weiter sensibilisiert in Bezug auf Feminismus, Sexismus, etc... Ich bin schon sehr auf das Folgebuch gespannt!

booklover2011 kommentierte am 13. November 2019 um 15:23

Erstmal vielen lieben Dank für so eine tolle Möglichkeit :)

 

Es gab so einige Bücher die mich dieses Jahr begeistert haben, wirklich eine schwierige Entscheidung.

 

Ich entscheide mich für "Kleine große Schritte" von Jodi Picoult und "The Hate U Give" von Angie Thomas, zwei sehr beeindruckende Bücher über den alltäglichen Rassismus.

 

Ich wünsche allen viel Glück und noch eine schöne Restwoche =)

paintedautumn kommentierte am 13. November 2019 um 15:28

Dieses Jahr hat mich "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" einfach aus den Socken gehauen! Ich musste danach erst einmal eine dreiwöchige Pause einlegen, weil ich total geflasht war. Nach dem ersten Teil dachte ich noch "joa, gefällt mir schon echt richtig gut und ich verstehe den Hype", aber nach dem zweiten Teil? Hallelujah! :D

Streiflicht kommentierte am 13. November 2019 um 16:04

mich hat die saga von eldrid besonders begeistert. einfach toll!

KassandrasRufe kommentierte am 13. November 2019 um 18:11

Stella och hemligheten - Stella und ihr Geheimnis.

Eigentlich traurig, daß es solche Bücher jetzt erst gibt, aber auch erschütternd, daß es sie geben muß, und so wichtig, daß es sie gibt.

 

katze-kitty kommentierte am 13. November 2019 um 20:39

Richtig begeistert hat mich auf jeden Fall Cinder und Ella !!!!! So ein tolles Buch- ich habe es geliebt. Und dann auch noch "Penny Maroux und das Geheimnis der 11 ".  Ist zwar ein Kinderbuch, aber ich finde es ist auch für Erwachsene geeignet. Eigentlich für alle, die sich ein bisschen "anders" fühlen, als der Rest :-)

Hermione kommentierte am 13. November 2019 um 20:44

Was für ein toller Gewinn! 

Mich hat besonders Der Geschmack unseres Lebens begeistert sowie Der Geschmack von Apfeltarte und Die Schokoladenvilla Teil 2.

Dennis Turk kommentierte am 14. November 2019 um 00:52

Mich hat dieses Jahr "Eine kurze Geschichte der Menschheit" und der Nachfolger "Homo Deus" von Yuval Noah Harari nachhaltig beeindruckt und viel zum Denken angeregt. Der Autor hat es meiner Meinung nach geschafft die Menschheitsgeschichte relativ kurz auf wichtige Geschehnisse runterzubrechen und trotzdem sehr viele Themen abzudecken  - (ohne dass es sich nach platten Geschichtsunterricht anfühlt. :D). "Homo Deus" spinnt alles noch ein wenig weiter und lässt natürlich viel Raum für Diskussion, aber bietet viel Stoff zum nachgoogeln.

evafl kommentierte am 14. November 2019 um 07:59

Das war dann wohl "Mumien" von Alfred Riepertinger und Shirley Michaela Seul. Ich mag die Art, wie Alfred Riepertinger erzählt, sehr gerne, es ist sooo spannend über solche Themen zu lesen. Von daher hab ich mich sehr gefreut, als ich vom Buch gehört habe. 

Gina1627 kommentierte am 14. November 2019 um 08:25

Mich hat gerade ein kürzlich erst gelesenes Buch total begeistert.

"Leas Spuren" von Bettina Storks ist ein wundervoller, bewegender und bedrückender historischer Roman, der in Paris spielt. Die Autorin hat einen ganz tollen Schreibstil, durch den man sich den Charakteren so nah fühlt. Eine Liebesgeschichte, der Kunstraub in Kriegszeiten und viele Schicksale und geschichtliche Begebenheiten wurden hier mit eingebaut. Es war ein Lesehighlight für mich und ich kann das Buch jedem nur ans Herz legen! 

lese-esel kommentierte am 14. November 2019 um 08:31

Mich hat der düstere, beklemmene Roman: "Das Haus der Verlassenen" (Emily Gunnis)

https://wasliestdu.de/emily-gunnis/das-haus-der-verlassenen

echt beeindruckt und bewegt. Auch die Leserunde hier zu dem Buch hat mir sehr viel Freude gemacht, und der Austausch hat sich echt gelohnt, da man durch das gemeinsame Lesen einen 'besonderen' Zugang zu der Lektüre und dem in der Geschichte behandelten Thema bekommen hat.

So ein Buch-Adventskalender wäre natürlich DER HIT!

Morla kommentierte am 14. November 2019 um 08:48

Dieses Jahr hat mich das Finale der Mortal Engines Reihe begeistert. Wie auch schon die ersten drei Teile ist hier alles dabei, was mir an Fantasy/SF so gefällt und die Idee der fahrenden Städte in dieser Welt ist einfach klasse! Mein Wunschregal ist auf dem aktuellen Stand und ich würde mich über diesen buchigen Adventskalender total freuen...

 

Kats_Bookworld kommentierte am 14. November 2019 um 11:28

Dieses Jahr hat mich am meisten das Buch von Schlecky Silberstein "Das Internet muss weg" begeistert. Es hat mich so begeistert, dass ich es gleich zweimal gelesen habe. Der Buchtitel muss nicht unbedingt auf den Inhalt schließen ;)

FreydisRainersdottir1306 kommentierte am 14. November 2019 um 11:37

Am nachhaltigsten haben mich dieses Jahr Das Haus der Bücher von Michael Paul, die Gut-Greifenau-Trilogie von Hanna Caspian und Die Herrin des Winterpalasts von Christopher W. Gortner beeindruckt. Einfach brilliant geschriebene Bücher mit ganz viel Geschichte.

Pucky kommentierte am 14. November 2019 um 12:15

Durch Zufall bin ich an das Buch "Danke liebes Universum/Anjana Gill" gekommen und selbst ist Skeptikerin habe mit Anleitung aus dem Buch tatsächliche Erfolge erziehlt und ich bin beeindruckt. 

Claudia Junger kommentierte am 14. November 2019 um 12:34

Mich konnte sehr selten ein Buch so begeistern wie "Die sieben Tode der Evelyn Hartcastle" von Stuart Turton. Es handelt sich um einen Kriminalroman der Extraklasse. Er ist hochspannend und enthält unvorhersehbare Twists. Hinzu kommt, dass er hervorragend geschrieben wurde. Ein echtes Lesevergnügen!

steffywhoelse kommentierte am 14. November 2019 um 15:31

"Auf Erden sind wir kurz grandios" von Ocean Vuong ist mir nach all den Wochen immer noch im Kopf geblieben. Manchmal blättere ich gerne zurück zu einzelnen Seiten die ich markiert habe, um unterstrichene Zeilen nochmal lesen zu können. Unglaublich berührende Poesie versteckt sich in seinem Debütroman. 

grünerfisch kommentierte am 14. November 2019 um 15:56

Toll, hier bekommt man noch viele Ideen was man noch lesen kann. Mein liebstes Buch was das Papiermädchen von Musso weil bis zur letzten Seite in einer anderen Welt. 
 

alinescot kommentierte am 14. November 2019 um 21:53

Das Buch mit dem klasse Titel: "Das außergewöhnliche Leben eines Dienstmädchens namens PETITE, besser bekannt als Madame Tussaud" von Edward Carey hat mich dieses Jahr am meisten beeindruckt. Unfassbar wie gut der Autor es hingekriegt hat, Petite mit ihren Wachsfiguren so lebendig werden zu lassen. 

Heidi kommentierte am 15. November 2019 um 06:22

Das Lachen und der tod von pieter webeling und der junge auf dem berg von meinem lieblingsautor john boyne. 

Else kommentierte am 15. November 2019 um 08:53

Am meisten hat mich "Alles still auf einmal" von Rhiannon Navin beeindruckt, eine sehr berührende Geschichte.
Außerdem mochte ich den Krimidreiteiler über die Polizistin Eddie Beelitz von Lucie Flebbe sehr gerne. Was für ein toller Gewinn, da bin ich schon gespannt auf die Auslosung. 

 

 

Operaqueen kommentierte am 15. November 2019 um 09:18

Echt cooler Gewinn!! 

Es gab dises Jahr eineige Bücher, die mich sher beeindruckten. Eies auszuwählen ist schwer. Aber vielleicht  "Alles was ich dir geben will ..." von Dolores Redondo. Gelich gefolgt von "Verratenes Land" von Greg Iles und auch  "Die Stille  des Todes" und "Da Ritual de Wassers" von Eva García Sáenz,.

Ich mag verschiedene Genres, auch wenn die genannten  allemehr oder weniger zu Krimi zählen. Mir gefällt aber an dieen Büchern besonders, das es in erster Linie auch um die Schicksale der Protas geht. Saénz und Iles gelingt e daneben auch nochh besonders gut auf di Handlungsorte aufmerksam z u machen. Redondo  i nformiert daneben auch nich über Weinau/Weinlese.

aimée kommentierte am 15. November 2019 um 09:51

"Die Mauer" von John Lanchester hat sich in meinem Kopf festgebissen und lässt da auch nicht mehr los! Die Meinungen über dieses Buch gehen ja weit auseinander, und ja, auch ich habe schon Mit mehr Freude ein Buch gelesen, abger die Geschichte blieb hängen und hat teilweise sogar mein Verhalten geändert - ich finde, damit hat es sich auf jeden Fall einen Platz unter den Top 3 verdient!

Und weil's so schön war und ein Weihnachtsbuch ist: "Die Schneeschwester" von Maja Lunde! Habe ich zwar erst im Frühjahr gelesen, ist aber genau das richtige für ne schöne heiße Tasse Schokolade, einer kuscheligen Decke auf dem Sofa und Winterweihnachtsgestöber vor dem Fenster :O)

jas_min_0612 kommentierte am 15. November 2019 um 10:02

Über so einen Adventskalender würde ich mich sehr freuen! Um Längen besser als mein jährlicher Schoki-Kalender! :-)

Zu meinen Jahres-Highlights zählt auf jeden Fall

"Follow me back" von A.V. Geiger!

Ein wirklich tolles Buch und im positiven Sinne anders als erwartet. Es ist kein typisches New Adult Buch mit einem Star in der Hauptrolle, sondern sehr spannend und lässt Raum für viele Spekulationen!

binesbuecherwelt kommentierte am 15. November 2019 um 11:31

In diesem Jahr gab es so viele tolle Bücher, da fällt es mir schwer mich zu entscheiden. Aber ein Buch, das mich nachhaltig begeistert hat, weil ich unbedingt wissen möchte wie es weitergeht ist der 1. Band der Troll-Chroniken, Die Tierkriegerin und das Ende der Menschheit, von Felicity Green.

DarthKate kommentierte am 15. November 2019 um 13:27

Mir gefielen dieses Jahr zwei Bücher besonders gut.

Winterbienen

Drei Schritte zu Dir

AnnBee kommentierte am 15. November 2019 um 13:52

Mein Highlight des Jahres war „Mittagsstunde“ von Dörte Hansen.

striesener kommentierte am 15. November 2019 um 14:55

Am meisten beeindruckt hat mich in diesem Jahr "Die Nickel Boys" von Colson Whitehead.

Caröchen kommentierte am 15. November 2019 um 15:00

Animant Crumbs Staubchroniken :)

janamiez kommentierte am 15. November 2019 um 15:06

Mir hat "Blake" am besten gefallen und ich hoffe, dass die nächsten Bücher bald auf deutsch erscheinen werden!

moni13 kommentierte am 15. November 2019 um 16:21

"Ostfriesenblut" von Klaus Peter Wolf, schon lange nicht mehr ein so spannendes Buch gelesen

Sveeenja kommentierte am 15. November 2019 um 16:32

Mich hat dieses Jahr "Das Integrationsparadox" von Aladin El-Mafaalani besonders begeistert, weil er ein kompliziertes Thema sehr gut verständlich erklärt und einen neue Perspektive auf aktuelle gesellschaftliche Probleme zeigt. Ich habe beim Lesen ständig meinen Freunden das Buch gezeigt und begeistert davon erzählt :D

Seiten