Gewinnspiel

Gewinnspiel im November - der große Bücheradventskalender

Monatsgewinnspiel November

24 Tage – 24 Überraschungen! Wir möchten euch die nahende Adventszeit verschönern und verlosen deshalb in diesem Monat einen großen Bücher-Adventskalender!

Die Gewinnerin oder der Gewinner unserer Monatsverlosung darf sich dieses Mal über unseren bekannten Bücher-Adventskalender freuen! Auf Dich wartet ein Paket mit 24 – auf deinen Lesegeschmack abgestimmten – Überraschungsgeschenken, das Dir die Zeit von Anfang Dezember bis Heilig Abend versüßt und Dich mit jeder Menge Lesestoff für die kalten Tage versorgt.

Was Du tun musst, um dabei zu sein? Hinterlasse bis zum 30. November 2020 (23:59 Uhr) einen Kommentar und verrate uns, welches Buch dich in diesem Jahr am nachhaltigsten begeistert hat. Kleiner Tipp: In diesem Monat kann es sich besonders lohnen, das "Was liest Du?"-Wunschregal auf dem aktuellen Stand zu bringen. ;-) Die Gewinnerin oder der Gewinner wird hier auf "Was liest Du?" benachrichtigt und erhält den Adventskalender per Post.

Wir drücken euch die Daumen! 

Zur Info: Die Gewinnerin oder der Gewinner der Oktober-Verlosung wird bis zum Ende der Woche im Forum bekannt gegeben. 

Kommentare

Seiten

manu63 kommentierte am 04. November 2020 um 14:46

Ich fand den Ring des Lombarden von Petra Schier sehr interessant da sie den zeitgeist gut eingefangen hat.

BücherRatteLeseWurm kommentierte am 04. November 2020 um 14:54

Mir hat am besten die Biografie von Selma Lagerhöf gefallen. Eine besondere Frau mit interessanten Ideen.

hobble kommentierte am 04. November 2020 um 14:55

-achtsam morden- ist mein favorit

SunshineBaby5 kommentierte am 04. November 2020 um 14:58

Mein Lieblingsbuch für dieses Jahr war dei Reihe "der freie Vogel fliegt". Einfach brilliante Bilder und eine tolle Geschichte eines Mädchens in China.

dragonfly_books_ kommentierte am 04. November 2020 um 15:05

Oh wow, das ist so eine tolle Idee, danke für die Chance! 
Mich haben mehrere Bücher unglaublich begeistert, Zum Beispiel "What if we drown", dass mich so sehr berühren und mitnehmen konnte, "Aus Blut & Magie", das eins der besten Fantasy Bücher für mich war, "A Princess, Stolen" und "A Girl, unbroken", die mich extrem mitgenommen und bewegt und nicht mehr losgelassen haben und noch viele weitere...

misery3103 kommentierte am 04. November 2020 um 15:28

Ziemlich zu Anfang des Jahres habe ich "Das schräge Haus" von Susanne Bohne gelesen, das mir sehr gut gefallen und mich lange beschäftigt hat. Auch "Eine Farbe zwischen Liebe und Hass" fand ich toll.

Der Adventskalender wäre eine tolle Sache ... :-)

Tara kommentierte am 04. November 2020 um 15:42

Ein Bücheradventskalender, das klingt nach einem echten Traumgewinn.

Ich finde es immer schwierig mich auf ein Highlight festzulegen, da ich in diesem Jahr viele gute Bücher gelesen habe. Zuerst viel mri gerade "Marianengraben" von Jasmin Schreiber ein, ein Buch das mich sehr berührt und gleichzeitig gut unterhalten hat.

sunshine-500 kommentierte am 04. November 2020 um 15:44

Für mich sind es "After the Fire" und "Bluthölle"

SummseBee kommentierte am 04. November 2020 um 15:53

Eins meiner Jahreshighlights war dieses Jahr "Die Strandvilla" von Sina Beerwald, weil mich diese Geschichte einfach total mitgerissen hat. 

LESERIN kommentierte am 04. November 2020 um 16:31

"Daisy Jones and the Six" von Taylor Jenkins Reid war mein Highlight. Es geht um den Aufstieg und Fall einer fiktiven amerikanischen Band in den 1970er Jahren. Der Clou - der Roman ist ganz im Interview-Stil gehalten - Stichwort Oral History. Es war so spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte, das muss man als Autor erst einmmal schaffen, mich mit so einem Dokumentar - Stil zu fesseln!

Wayland kommentierte am 04. November 2020 um 16:33

Dieses Jahr konnten mich wirklich so einige Bücher begeistern und tatsächlich konnte ich durch den Lockdown und das Homeoffice viel mehr lesen, als die vergangenen Jahre. Besonders gut gefallen hat mir dieses Jahr die Cruel-Prince Trilogie von Holly Black. Das Buch hat mich nachhaltig beeindruckt, weil die Autorin es geschafft hat, mich immer wieder mit ihren Wendungen, der düsteren Stimmung und absolut ungewönlichen Protaginsten zu überraschen. Eigentlich ist es keine neue Idee und auch keine neue Welt, die Holly Black hier erschaffen hat, aber sie hat sie durch und durch zu ihrem eigenen Ding gemacht. 

MissGoWest kommentierte am 18. November 2020 um 17:37

Viel Glück! 

FouleSocke kommentierte am 04. November 2020 um 16:34

Der Stumme Frühling von Rachel Carson. ...

PMelittaM kommentierte am 04. November 2020 um 16:37

Ganz klar: "Akkretion" von R. M. Amerein, sehr gut recherchierter SF-Roman, der aber auch viel Wert auf seine Charaktere legt.

ive0802 kommentierte am 04. November 2020 um 16:40

Bücher Adventskalender - eine Superidee. 

Den letzten Gang serviert der Tod von Jörg Maurer fand ich super

anooo kommentierte am 04. November 2020 um 16:40

Mein erstes Buch von Ferrante: Das Lügenhafte Leben der Erwachsenen. 

Eine schöne Coming-of-Age Geschichte mit einem tollen Schreibstil, der für Sogwirkung garantiert!

detour kommentierte am 04. November 2020 um 16:46

Am meisten beeindruckt hat mich das Buch Das geheime Leben der Bäume von Peter Wohlleben. Tolles Buch, man lernt halt nie aus

BininmeinerLeseblase kommentierte am 04. November 2020 um 16:51

Wow! So einen Adventskalender zu bekommen ist DER Traum!!! Ich wäre so überglücklich ihn zu gewinnen!

Hm schwierige Frage, ich habe dieses Jahr so viele gute Bücher gelesen :D Ich glaube am meisten mochte ich von Cassandra Clare "Chain of Gold: Die Letzten Stunden"!

 

nina11 kommentierte am 04. November 2020 um 16:53

Wow, wieder ein toller Gewinn!

Ich habe viele sehr tolle Bücher gelesen und werde mir demnächst das neue Buch von Samantha Young vornehmen. Ich denke, dass das dann auch mein Jahreshighlight sein wird.. aber bloß keinen Druck machen. :D 

Ansonsten hat mich "Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten" sehr beeindruckt. Ich habe eigentlich geglaubt ziemlich bewusst zu leben und einiges schon zu wissen..Trotzdem gab es viele schöne Denkanstöße und die Sichtweise der Autorin war nicht nur super nachzuvollziehen, sondern wirklich interessant! Kann es jedem empfehlen. 

 

lesenbirgit kommentierte am 04. November 2020 um 16:54

Mich haben einige Bücher beeindruckt aber besonders vielleicht Das Pferdeamulett. Außergewöhnliche Pferdebücher beindrucken mich auf jeden Fall. Auch World Runner beide Bände sind außergewöhnlich gut. Ich würde mich riesig über einen Buchadventskalender freuen. Endlich mal keine Schokolade zum Advent. Ein Kalender der nicht auf die Hüften geht das wäre was. Zum Lesen brauche ich immer Nachschub.Bücher halten bei mir nicht so lange. Dann habe ich sie schon gelesen.

Gewinnerin2010 kommentierte am 04. November 2020 um 17:17

Die Trilogie um die Schwestern vom Ku'damm habe ich dieses Jahr gelesen, fand ich sehr spannend und aus dem Leben gegriffen!

Latona kommentierte am 04. November 2020 um 17:27

Für mich tatsächlich die Krimis von Pierre Martin -- Madame Le Commisaire .....

4300 kommentierte am 04. November 2020 um 18:14

Sven Plöger – Zieht euch warm an, es wird heiß! Beeindruckend....

anna1965 kommentierte am 04. November 2020 um 18:21

Das neunte Haus von Leigh Bardugo hat mich überrascht. Das war meine erste Fantasy Lektüre und ich hätte vorher nicht gedacht, das mir das so gut gefallen könnte.

Sigrid kommentierte am 04. November 2020 um 18:40

Das ist ein toller Gewinn...

Ich habe sehr viele tolle Bücher dieses Jahr gelesen, aber da ich ja nur eins nennen soll, fiel die Wahl auf: "Die Frauen von Skagen" von Stina Lund. Ich bin sehr gerne und mind. 1x im Jahr in Skagen. Daher fand ich dieses Buch über die Künstlerinnen von Skagen besonders gut. Ich kann es nur allen Freunden der Kunst und / oder Skagens weiterempfehlen.

Minijane kommentierte am 04. November 2020 um 18:41

Ein Traum- Preis , super!

Am nachhaltigsten hat mich "After the Fire" von Will Hill beeindruckt. Das war auch ein absolutes Überraschungshighlight. 

Moma kommentierte am 04. November 2020 um 18:44

Ein super toller Adventskalender, über den ich mich sehr freuen würde.
Das Buch, das mich dieses Jahr am meisten beeindruckt und begeistert hat, war "Der Gesang der Flusskrebse".

Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2020 um 18:46

Das war heuer eindeutig "Marianengraben" von Jasmin Schreiber.

Das Buch war emotional, humorvoll, und hat mich positiv überrascht!!

Tigerluna kommentierte am 04. November 2020 um 18:52

WOW! Das ist ja wirklich unglaublich! So eine tolle Chance. Ich glaube ich würde total ausflippen, falls ich gewinnen würde.

Welches Buch mich am nachhaltigsten beeindruckt hat, ist definitiv der erste Band der GrishaVerse Trilogie “Goldene Flammen“. Leigh Bardugo hat ein unfassbar fantastisches magisches Grisha Universum erschaffen. Ich liebe es einfach!

Sommerkindt kommentierte am 04. November 2020 um 19:15

Das ist gar nicht so einfach aber "Wie uns die Liebe fand " gehört definitiv zu den Büchern des Jahres die mich begeistert haben. Zum einen waren die Protagonisten richtig gut ausgearbeitet und zum anderen war dieser Funke Romantik da, der mir am Ende des Buches ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Mit am besten war jedoch Nona, wie sie die Welt sah und wie sie im hohen Alter zurückgeschaut hat. Dieser Roman hat einfach gezeigt was Liebe alles ist und sein kann und zwar nicht nur das reine körperliche.

M.andthebooks kommentierte am 04. November 2020 um 19:24

Mich hat so vieles begeistert, aber zum Beispiel als letztes zum Beispiel Meridian Princess :)

meg kommentierte am 04. November 2020 um 20:08

Ein absoluterTraumgewinn. Sehr beeindruckt hat mich das Buch "Marigolds Töchter", darin geht es um beginnende und fortlaufende Demenz. Ein wirklich bewegendes Buch.

kathi.booklover kommentierte am 04. November 2020 um 20:21

Bisher hat mich "Ein Kleid aus Seide und Sternen" von Elizabeth Lim am nachhaltigsten beeindruck.

Ihr Schreibstil hat mich von Beginn an fesseln können, die Welt war genau wie die Geschichte super spannend und ich habe einen neuen Bookboyfriend gefunden.

Dieses Buch war meiner Meinung nach phantastisch und gehört vollkommen zu meinen Jahreshighlights!

derduftvondruckerschwaerze kommentierte am 04. November 2020 um 20:35

Wow was für eine tolle Idee. Da muss ich eonfach mitmachen.
Besonders begeistert hat mich dieses Jahr "Abgeschnitten" von Sebastian Fitzek. Das Buch war wirklich richtig gut. Ich wundere mich immer wie er auf die Ideen zu seinen Büchern kommt.

Fingerella kommentierte am 04. November 2020 um 20:41

Ein Adventskalender? Das klingt nach einem wirklichen Lichtblick zu der turbulenten Zeit.
Mich hat das Buch "Mord in der Mangle Street" von M.R.C. Kasasian dieses Jahr am meisten beeindruckt. Ich war traurig, nachdem ich alle Sherlock Holmes Klassiker durch hatte und es nichts Vergleichbares gab. Hier kommt Sherlock 2.0. Eingebettet in schwarzen Humor und in ein authentisches London um 1885 ermitteln Sidney Grice und sei Mündel March in einem Mord, der eigentlich relativ eindeutig aussieht. Aber nichts war wie es schien. Es gab immer wieder unerwartete Wendungen und die Gedankengänge von Grice waren beeindruckend. Sehr zu empfehlen

lizlemon kommentierte am 04. November 2020 um 20:49

"1000 Serpentinen Angst" von Olivia Wenzel hat mich dieses Jahr am meisten umgehauen. Eine berührende Geschichte, die durch eine ganz besondere Erzählweise begeistert.

Fromme Helene kommentierte am 04. November 2020 um 20:55

Am meisten beeindruckt hat mich bisher "After the fire" und "You`re (not) safe here.

Vaurien kommentierte am 04. November 2020 um 21:07

Mariannengraben von Jasmin Schreiber

 

LG

helene kommentierte am 04. November 2020 um 21:12

Tatsächlich gab es so einige. Mein Lesehighlight war "Paulinas Tagebuch" von Paulina Scherebzowa. Sie hat mir die Wirren in Tschetschenien klar(er) gemacht und den Alltag sehr berührend und klug abgebildet. Sehr, sehr grossartig!

mutzel09 kommentierte am 04. November 2020 um 21:12

Mein absoluter Favorit in diesen Jahr war "KINGSBRIDGE" von Ken Follett , ich mag historische Roman sehr und von Ken Follett habe ich bisher jedes Buch gelesen.

Sturmhöhe kommentierte am 04. November 2020 um 21:20

Mein Highlight in diesem Jahr war AchtNacht von Sebastian Fitzek. Ich bin einfach jedesmal über diese Kunst der Wendungen, die so nur der Fitzek hinbekommt begeistert, das ist mir bei AchtNacht mal wieder neu klargeworden. 

Walka kommentierte am 04. November 2020 um 21:24

Marianengraben war mein Highlight des Jahres!

kleine_welle kommentierte am 04. November 2020 um 21:24

Das ist wieder ein ganz tolle Sache von euch! :)

Natürlich habe ich einige sehr gute Bücher in diesem Jahr schon gelesen, aber wenn ich mich jetzt spontan für ein entscheiden muss: Die unglaubliche Flucht des Uriah Heep von H.G. Parry. Das Buch hatte für mich alles was ein toller, fantasievoller Roman braucht. :D

Lagoona kommentierte am 04. November 2020 um 21:26

Oh, da gab es einige Bücher, aber eins hat mich tatsächlich auch noch lange nach dem Lesen beschäftigt und das war Kinder ihrer Zeit von Claire Winter. Ich bin selbst im ehemaligen West Berlin geboren und habe als Jugendliche den Mauerabriss mitbekommen. Meine Mama und meine Tante hingeben als Kinder den Mauerbau. Ich kannte natürlich sämtliche Geschichten. Und auch wenn ich schon wahnsinnig lange gar nicht mehr in Berlin lebe, so ist diese Stadt ja auch ein Stück Geschichte meines Lebens. Ich bin mit Ost- und Westberlin groß geworden und konnte so viele Szene im Buch absolut nachvollziehen und verstehen und einiges war wiederum einfach schockierend und bewegend. Das Thema war gar nichts Neues für mich, dennoch hat Claire Winter mich sehr berührt und ein so wunderbares Werk erschaffen. Ich habe ganz viel darüber reden müssen, grade mit meiner Familie und Bekannten aus Berlin und habe tatsächlich auch gleich ein Exemplar meine Tante geschickt, die auch noch heute in Berlin wohnt. Für mich ist ganz klar, dieses Buch muss gelesen werden :-)

milkshake kommentierte am 04. November 2020 um 21:43

Dieses Jahr gab es so viele tolle Bücher für mich, aber eines, das mir nicht aus dem Kopf geht, ist "Herzfaden" von Thomas Hettche. Ein ganz besonderes Buch, dessen erste Szene mit unseren Augsburger Pupepnkiste Helden mir direkt Gänsehaut bereitet hat (:

rflieder kommentierte am 04. November 2020 um 22:00

Beeindruckt hat mich das Buch von Jeremias Thiel: "Kein Pausenbrot, ...". Bewundernswert und zugleich schrecklich, in welchen Verhältnissen der junge Mann aufgewachsen ist und wie er anders als fast alle ebenso Betroffenen sein Umfeld verlassen hat.

Daneben gab es sehr viele andere lesenswerte Bücher.

 

 

Annaida kommentierte am 04. November 2020 um 22:17

Mir hat die Familuensaga von Elena Ferrante sehr gut gefallen, beginnend mit Band 1" Meine geniale Freundin ".

herrzett kommentierte am 04. November 2020 um 23:18

"Zorn und Stille" von Sandra Gugic hat es mir in diesem Jahr sehr angetan. So im Vergleich mit "Streulicht" und "Die Sommer" fand ich's sogar am stärksten und umfangreichsten. Schade, dass es nicht für deen Buchpreis nominiert war.

Azyria_Sun kommentierte am 05. November 2020 um 07:00

Am meisten beeindruckt haben mich dieses Jahr zwei historische Romane, zum einen "Audrey Hepburn und der Glanz der Sterne" und zum anderen "Es war einmal in Italien". Wobei ich eigentlich eher Thriller lese. Aber durch diese beiden Bücher habe ich die historischen Romane wieder für mich entdeckt.

Überhaupt sind dieses Jahr viele interessante neue Bücher erschienen und trotz oder vielleicht gerade wegen des Lockdowns, bei dem viele Erscheinungstermine für "meine Serien" verschoben wurden, habe ich eine Menge anderer Bücher - auch über Leserunden - gelesen, die ich sonst nicht gelesen hätte. Und ich muss sagen: Das hat meinen Lesehorizont durchaus erweitert und ich habe viele Autoren gefunden, die zu meiner Favoritenliste hinzugekommen sind!

Deedo kommentierte am 05. November 2020 um 08:15

Mich konnte "Im Bauch der Königin" von Karosh Taha am meisten begeistern. Das Buch ist unaufgeregt aber tief und die zwei ineinander verwobenen Geschichten sind spannend.

Seiten