Leserunde

Leserunde zu "Sommernacht" (Lucy Foley)

Sommernacht
von Lucy Foley

Bewerbungsphase: 04.03. - 18.03.

Beginn der Leserunde: 25.3. (Ende: 15.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Penguin Verlags – 20 Leseexemplare von "Sommernacht" (Lucy Foley) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Vierzehn Gäste. Alle haben ein Geheimnis. Und nicht alle werden die Insel lebend verlassen.

Eine abgelegene Insel vor der wilden Küste Irlands: An einem Sommertag versammeln sich Familie und alte Freunde, um die Hochzeit von Julia und Will zu feiern. Alles ist bis ins kleinste Detail geplant, es soll ein rauschendes Fest werden – doch der Wind dreht, und ein heftiger Sturm schneidet die Insel von der Außenwelt ab. Bald macht das Gerücht die Runde, dass dieser Ort ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Und auch unter den Gästen dringen immer unaufhaltsamer alte Feindseligkeiten und lang begrabene Geheimnisse ans Licht. Dann wird einer der Feiernden tot draußen im Moor gefunden. Und die Situation auf der Insel eskaliert ...

»Auf jeder Seite ein Twist – und ein atemberaubendes Ende!« Reese Witherspoon 

»Spektakulär!« The Times

ÜBER DIE AUTORIN:

Lucy Foley hat in der Verlagsbranche gearbeitet, bevor sie ihren großen Traum wahr machte und sich ganz dem Schreiben widmete. Wenn sie nicht gerade mörderisch spannende Thriller entwickelt, malt und reist sie leidenschaftlich gern. Die Idee für den Mega-Bestseller des Winters entstand, nachdem sie einen wildromantischen und besonders abgelegenen Ort in den schottischen Highlands besucht hatte, der sie einfach nicht mehr losließ. Lucy Foley lebt in London.

17.04.2021

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 29. März 2021 um 17:33

Guck guck, wo seid Ihr denn?

Ich hab jetzt die erste Hälfte vom ersten Abschnitt gelesen. Das Setting auf der Insel gefällt mir gut. Allerdings sinds schon sehr viele Personen. Und aus meiner Sicht zu viele Perspektivwechsel. Mal sehen, wie das noch weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
sphere kommentierte am 02. April 2021 um 14:44

Ah, du bist auch dabei, gar nicht gesehen!

Mit etwas Verspätung habe ich heute angefangen - und direkt den ersten Abschnitt fertig :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 06. April 2021 um 07:02

Ich hatte beide Bücher von ihr in meinem Überraschungsgewinn. Und da sie (hoffentlich) unabhängig voneinander sind, kann ich dann auch erstmal hier mitlesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 14:53

Die Perspektivwechsel finde ich super, aber die Personenzahl ist mir auch zu hoch. Andererseits ist es ja eine Hochzeit. Ich schätze, wir haben noch Glück gehabt, dass das Folley nicht mehr Platz bietet, - Geld scheint ja auch für mehr Gäste vorhanden zu sein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:33

Das habe ich auch gedacht. Gut, dass dort nicht 50-100 Gäste sind. Da käme ich gar nicht mehr hinterher. Ich habe mir aber auch vorsichtshalber Notizen gemacht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Greenie_Apple kommentierte am 04. April 2021 um 11:03

Ja, das ging mir auch so. Ich muss immer mal wieder überlegen, um wen es eigentlich gerade geht. Und einerseits finde ich es zwar gut, etwas mehr über die einzelnen Personen zu erfahren, aber insgesamt ist es schon recht langatmig. Jeder scheint irgendein kleineres oder auch größeres Geheimnis mit sich herumzutragen, so dass man sich bereits fragen kann, wer ein Motiv für einen Mord haben und wer das Opfer sein könnte. Aber insgesamt finde ich es noch etwas schleppend.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:43

Ich habe mir zu Beginn tatsächlich Notizen zu den einzelnen Personen gemacht. Sonst hätte ich leicht den Überblick verloren.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 30. März 2021 um 11:02

Die Hochzeitsnacht fing schon sehr spannend an. Ich konnte mir die Situation sehr gut vorstellen. Der lange Stromausfall, der Sturm der tobte. Eine beängstigende Situation vor allem in Festzelten. Aber das Kennenlernen der Protagonisten zog sich ganz schön in die Länge. Ich hoffe mal, dass die ganzen Informationen später noch wichtig sind. Hannah und Charlie sind im Moment die sympathischsten Protagonisten für mich. Die anderen finde ich alle ein bisschen merkwürdig. Und das Ehepaar, dass das Event managt, finde ich auch recht nett. 

Langsam kommt endlich wieder ein bisschen Spannung rein. 

Mein bisheriges Fazit:

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Der Einstieg war klasse, aber dann zog es sich unendlich. Ich hoffe, dass es jetzt richtig spannend weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Engel07 kommentierte am 02. April 2021 um 07:34

Das stimmt, das ging mir ähnlich. Der Einstieg war so richtig WOW und dann hat es sich in die Länge gezogen.

Meine Lieblingsfigur bis jetzt ist auch Hannah.
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 08:47

Ich hoffe echt, dass der Rest super spannend wird. Ich werde wohl morgen den zweiten Teil anfangen. Ich brauchte eine Pause. 
Hannah mag ich ebenfalls. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 14:49

Ich mach auch deshalb die Pause, um hier noch ein bisschen zu gucken. Sonst ist es mir zu schwierig, auf andere einzugehen, da ich leicht den Überblick verliere, bis wo ein Abschnitt genau ging.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Engel07 kommentierte am 02. April 2021 um 16:13

das Problem kenn ich.

Ich hab das Buch jetzt allerdings fertig gelesen, da ich wahrscheinlich sonst über die Feiertage nicht dazukomme.

Hier halten sich die Abschnitte ja in Grenzen, da kann man nochmals kurz nachschauen bis wohin es vorher schon ging.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 16:22

Aber man kann dann nicht mehr mitraten. Da warte ich lieber noch ein bisschen. Möglicherweise spekuliert noch jemand in eine andere Richtung (und das aus gutem Grund) und dann genieße ich es, mir über diese Sichtweise ebenfalls Gedanken zu machen. Das ist für mich auch ein Reiz einer Leserunde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 16:54

Jetzt kann man ja noch leider gar nichts raten. Kann ja fast jeder sein. Ich habe im Moment eher Ausschlussverfahren. Wer es nicht sein könnte. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:35

Ich habe auch noch keinen Plan.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Engel07 kommentierte am 04. April 2021 um 22:05

das stimmt, das fällt dann weg.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 16:50

Jetzt bin ich so neugierig, ob du noch von absoluter  Spannung heimgesucht worden bist. :-p Aber nein, ich spoiler mich jetzt  nicht. Morgen geht's weiter. Dann schaue ich mir Deinen Post an. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 16:46

Damit habe ich zum Glück keine Probleme. Aber ich überlege dann tausend Mal, was ich schreibe, damit ich nicht aus Versehen etwas verrate. Das habe ich letztens bei einer Leserunde gesehen. Da hat jemand viel weiter gelesen und mal so eben schon Sachen rausgehauen, die ich in dem Abschnitt noch nicht kannte. Echt ärgerlich. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:52

Das ist echt doof, wenn man jemand spoilert.

Deswegen kommentiere ich auch lieber abschnittsweise, sonst käme ich da wohl auch durcheinander. Und ebenso lese ich die Kommentare auch erst, wenn ich mit dem Abschnitt  durch bin und meine eigenen Gedanken formuliert habe. Danach arbeite ich mich erst durch die anderen Gedanken durch.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:06

Das mache ich auch. Genauso mache ich es bei Rezensionen. Erst wenn ich meine eigene geschrieben habe, lese ich auch mal andere, weil es leider immer wieder Leute gibt, die eine komplette Inhaltsangabe inklusive Mörder schreiben. Ist mir am Anfang mal passiert. Ich war mitten im Buch und wusste dadurch das Ende. Seitdem meide ich alles vorher. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 03. April 2021 um 10:09

"weil es leider immer wieder Leute gibt, die eine komplette Inhaltsangabe inklusive Mörder schreiben."

Wie gemein ist das denn? Ich bin da ja für teeren und federn.....

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:17

Lach. Gute Bestrafung. Ich lese ja vorher keine mehr. Ich bin in Sicherheit. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:15

Das ist ja mega ärgerlich.

Rezensionen lese ich eigentlich nur, wenn ich unsicher bin, ob ich ein Buch kaufen soll und dann auch eher grob. Eigenlich habe ich in der Regel ein gutes Gespür für Bücher, die mir gefallen. Es gab selten Fehlkäufe bei Büchern, ganz im Gegensatz zu vielen Fehlkäufen bei Klamotten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:28

Selbst dann lese ich keine bzw. überfliege die ganz schlechten. Erst mal checken, ob die das Buch überhaupt gelesen haben. Ich orientiere mich da sehr nach den Sternen. Wenn der größte Teil 4 und besser ist, dann greife ich meistens zu. Fehlkäufe hatte ich schon. Ich bin ja so ein Coverliebhaber. Und wenn der Klappentext dann passt, ist das Buch meistens schon vorbestellt. Und Reihen lese ich meistens erst, wenn ich sie komplett habe. Bei zwei Reihen ist es dadurch schon passiert, dass nach Teil 1 bei mir Schluss war. Egal. Kann ja nicht immer klappen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:31

Das mache ich auch oft so, dass ich mich an den Sternen orientiere. Und mit den Reihen halte ich es meist ähnlich. Man muss auch mal was wagen. ;o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:45

Jippie. Ich bin nicht alleine. Meine Freundin sagt dann immer: "das musst du lesen". Und ich dann immer: "wenn Teil 2 und 3 auch da sind". Sie lacht dann immer. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Greenie_Apple kommentierte am 04. April 2021 um 11:10

Stimmt, geht mir auch so. Und ich kaufe Bücher sehr gerne nach dem Cover. Das finde ich immer ganz schlimm, wenn der Verlag bei einer Reihe das Design ändert oder man einzelnen Bände nur noch über andere Verlage bekommt und dann das Cover nicht mehr zur Reihe passt...

Ich lese Rezensionen eher selten, bilde mir lieber meine eigene Meinung. Wobei eine besonders schlechte Rezension mich auch anspornen kann, das Buch zu lesen. Immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich Geschmäcker ausfallen können...

Aber wenn sogar der Mörder gespoilert wird - das ist schon echt ärgerlich!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 04. April 2021 um 14:47

Wenn die Cover geändert werden, finde ich ebenfalls schrecklich. Ich bin immer wieder froh, wenn ich die Reihe komplett mit demselben Cover habe. 
 

Ich bilde mir auch immer gerne meine eigene Meinung, aber wenn nur schlechte Rezis sind, muss da schon was dran sein. Aber das ist ja auch äußerst selten. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:47

Eine besonders schlechte Rezi spornt mich eher nicht an.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 07. April 2021 um 20:41

Mutprobe ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:34

Oh ja, die Atmosphäre konnte ich mir auch gut vorstellen. Das wäre für mich als Schisser eine üble Situation gewesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:08

Ich glaube, ich hätte mich irgendwo in die Ecke gesetzt und gewartet. Oder vielleicht doch unterm Tisch. Lach. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 03. April 2021 um 10:11

...und Augen ganz fest zu! Das hilft immer!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:16

Ich hätte mich zu dir gesetzt und mich an dich geklammert und dabei dann die Augen zugemacht. ;o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:20

Genauso. Sicher ist sicher. Dadurch hätten wir auch überlebt. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:24

Oder es hätte zwei Opfer gegeben.... ;o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:32

Nein. Wir wären mit Champagnerflaschen und Gabeln bewaffnet gewesen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:39

Dazu fälllt mir eine Geschichte aus der Vergangenheit ein. Meine Freundin und ihr Mann sind in ein altes Zechenhaus gezogen. Und dann musste er plötzlich nach Tunesien, weil seine Mutter verstorben ist.

Sie war auch so ein Schisser und hatte mich gebeten, bei ihr zu übernachten. Wir haben dann einen spannenden Film geschaut und dann ein Geräusch gehört. Wir saßen mit den längsten Messern, die wir finden konnten, hinter der Tür und waren voll in Panik.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:49

LOL. Kann ich absolut verstehen. Ich hätte mich wohl erst einmal dazugesellt. Und dann den Raum verbarrikadiert. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 03. April 2021 um 10:54

Ich war einmal alleine zu Hause und dachte, ich hätte die Lichter ausgemacht. Als ich aufwachte, war das Licht in einem Zimmer an. Daraufhin bin ich mit einer Bratpfanne bewaffnet durch die ganze Wohnung (zwei Etagen) marschiert. Nachher habe ich mir allerdings gedacht, dass im zweiten Stock bleiben und Türe zu die bessere Lösung gewesen wäre....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 11:06

Lach. Mega. Da macht man immer die typischen Horrorfilm Fehler. 
 

Das kenne ich auch zu gut. Aber nicht so spektakulär. 
 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:49

Wir sind schon ein richtiger Schisserverein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 07. April 2021 um 08:51

Das ist kein Schiss, - das ist intelligentes Handeln im Ernstfall!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:36

So kann man es auch nennen. ;o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Engel07 kommentierte am 30. März 2021 um 12:56

So, der erste Abschnitt ist gelesen.

Der Einstieg war ja super spannend! Das hat mir große Hoffnungen auf einen spannenden Thriller versprochen!

Die einzelnen Perspektiven finde ich grundsätzlich ne super Idee. Nur irgendwie war mir dieses Zusammenfassung dann teilweise doch etwas langatmig....

Die eigentliche Handlung ist ja immer sehr kurz gehalten, aber die ist super spannend geschrieben!

Ich bin ja schon so gespannt was an diesem Junggesellenabschied passiert ist, da scheint ja irgendwas passiert zu sein. Alle Beteiligten halten sich zwar sehr bedeckt, aber irgendwas muss ja passiert sein.

Bin jetzt schon sehr gespannt wie es weitergeht. Wer die angebliche Leiche ist, welche das junge Mädel aus dem Service gesehen hat.

Die Schwester ist auch etwas seltsam. Was sie wohl Hannah verraten wollte? Mal schauen ob diese Geheimnisse noch gelüftet werden..

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 16:58

Seltsam finde ich da einige. Und mit dem Junggesellenabschied bin auch total gespannt, was da passiert sein soll. Charlie soll ja total verstört gewesen sein. Das habe ich total vergessen zu schreiben. Zum Glück hast du es erwähnt. Aber das ist mir vor nicht Spannung entfallen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 17:04

Ich könnte mir vorstellen, dass entweder etwas Homo-Erotisches passiert ist oder dieses thematisiert wurde. Charlie wird ja eher als schüchtern dargestellt und ich könnte mir vorstellen, dass er damit überfordert wäre. Vor allen Dingen dann, wenn es etwas mit Will zu tun hat, der schließlich seine älteste und beste Freundin heiratet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 17:07

Das ist eine sehr gute Idee. Er hatte ja auch anfangs irgendwas in der Art davon gesagt, dass Will irgendetwas verheimlicht und er ihm nicht traue. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:31

Will ist mir auch zu aalglatt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 06. April 2021 um 21:47

Jonnoh erwähnt ja das es nicht seine Idee war, was immer sie auch gemacht haben. 

Ich hatte eher die Idee, mit dieser Survival Ding aus der Schule, dass sie ihn auch gefesselt wo ausgesetzt haben. und ich denke egal was sie getan haben, es war Wills Idee. Weil wie er zu Charlie steht haben wir auch noch nicht gesagt bekommen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:50

Ja, Will scheint der Wolf im Schafsfell zu sein.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:36

Ich hoffe doch sehr, dass Olivia ihr Geheimnis noch lüftet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
medsidestories kommentierte am 04. April 2021 um 12:23

Meine persönliche Vermutung ist, dass da etwas in der Beziehung zwischen Will und Olivia vorgefallen ist. Meinem Ermittlersinn kommen da ein paar Dinge  spanisch vor. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Rosmarin kommentierte am 06. April 2021 um 08:53

Ui, auf die Idee wäre ich nicht gekommen, super! Aber das Olivia etwas zugestoßen war, denke ich auch, vielleicht war sie schwanger? Die Mutter macht ja immer wieder schwammige Andeutungen...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 06. April 2021 um 21:48

Ich dachte eher an eine Vergewaltigung. Gerade wegen den Andeutugen. Auf die Idee das Will was damit zu tun hat, bin ich jetzt weniger gekommen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:51

Darüber bin ich mir noch nicht im Klaren. Aber ich bin sehr gespannt, ob du richtig liegst.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Schattengrund kommentierte am 31. März 2021 um 18:53

Ich habe heute den ersten Abschnitt in einem Rutsch gelesen und muss sagen bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Ich mag den Schreibstil und finde den Wechsel zwischen den verschiedenen Protagonisten sehr gut,da man so einen Einblick in jeden Charakter bekommt.

Es scheinen verschiedenste Geheimnisse und Streitigkeiten zwischen den Mitgliedern der Hochzeitsgesellschaft zu geben. Ich bin sehr gespannt, welche Geheimnisse es so zu enthüllen gibt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
sphere kommentierte am 02. April 2021 um 14:42

Ich bin zwar nicht so ganz warm mit dem Schreibstil, dennoch habe ich heute den ersten Teil ebenfalls in einem Rutsch durchgelesen - die einzelnen Geheimnisse machen es spannend :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 14:50

Stimmt, man hofft immer, dass wenigstens eins ein bisschen aufgedeckt wird :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Odenwaldwurm kommentierte am 02. April 2021 um 09:57

Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind sehr ausführlich beschrieben, wird das noch später wichtig? Ansonsten wäre die Beschreibungen zu ausführlich und zu langatmig.

Ich finde bisher die Geschichte interessant und ich bin schon sehr gespannt was noch alles bei der Hochzeit passieren wird. Denn die Andeutungen über Geheimnise und Streitigkeiten, machen mich sehr neugig wie es weiter geht und was in der Vergangenheit alles schon passiert ist. Der Thriller kann beginnen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 14:48

Mich erinnert die Story bis jetzt schon sehr an das erste Buch "Neuschnee": Ein Verwalterpaar, eine Gruppe nicht ganz, aber doch noch ziemlich junger Leute, die sich jahrelang kennen, aber doch ein wenig auseinandergedriftet sind, eine Person, die alles organisiert hat und will, dass es ein Erfolg wird, der Wechsel der Perspektiven und der Wechsel in der Zeit, das Wetter, welches Hilfe von außen unmöglich macht und die ganzen (noch) unausgesprochenen, aber immer wieder angedeuteten Geheimnisse: Junggesellenabschied, Jonnoh und Will, Olivia, wer ist eigentlich die Leiche?

Aber obwohl sich Foley so an ihr Strickmuster hält (was eigentlich ärgern sollte) fühle ich mich doch gut unterhalten. Mein Tipp: Auf jeden Fall sind Opfer und Täter eine der Figuren, mit deren Sicht wir es zu tun haben. Ich glaube, dass Hannah die Täterin ist (einfach weil sie total nett rüberkommt) und dass es Will erwischt. Die Männer aus Wills Clique sind - bis auf Jonnoh - eine undefinierbare Soße, von denen wird keiner eine größere Rolle spielen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Engel07 kommentierte am 02. April 2021 um 16:16

"eine undefinierbare Soße" das gefällt mir, lach! Das habe ich so noch gar nie gehört!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 02. April 2021 um 17:03

Die undefinierbare Soße ist klasse. Lach. Bei Hannah würden mir die Motive fehlen und wie du schon sagst: "zu nett"  Ansonsten müsste ja Jules dran glauben. Aber wer weiß  

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:43

Vielleicht ersetzt die undefinierbare Sauce bald den Einheitsbrei? Gefällt mir aber als gute Formulierung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Odenwaldwurm kommentierte am 04. April 2021 um 23:26

undefinierbare Sauce gefällt mir besser als ein Einheitsbrei.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
XesLady kommentierte am 02. April 2021 um 19:24

Ich glaube Sie schreibt immer in dem typischen britischen Stil - eine/r wird ermordet, viele Geheimnisse, wer hatte letztendlich das Motiv...
Es ist sehr ähnlich wie Neuschnee nur zu einer anderen Jahreszeit :-D wobei mich persönlich Neuschnee nicht so umgehauen hat, ich hoffe dieses Buch schafft es eher.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:10

Oh je. Wenn Neuschnee schon nicht so prickelnd war, befürchte ich ja jetzt das Schlimmste. Egal. Heute geht es weiter. Vielleicht werden wir ja positiv überrascht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 10:22

Davon würde ich mich nun nicht beeinflussen lassen. Die Geschmäcker sind ja doch sehr unterschiedlich.

Und wenn ich Leserunden mitmache, stelle ich häufiger fest, dass manche Leser ein Buch viel kritischer lesen und oft auch unlogische Handlungen kritisieren, worüber ich hinweg sehe, weil es doch oft so ist, dass die Handlungen in Büchern oder Filmen oft unlogisch sind.

Genauso oft wird eine schlechte Übersetzung bemängelt. Auch da kann ich gar nichts zu sagen, weil meine Englisch-Kenntnisse so eingerostet sind, dass ich gar nicht erst auf die Idee käme, ein Buch auf englisch zu lesen.

Bisher hatte ich tatsächlich erst eine Leserunde, wo der Großteil das Buch wirklich nicht gut fand und selbst da gab es so 2-3, die dem Buch etwas abgewinnen konnten.

Von daher muss man sich immer seine eigene Meinung bilden. Und bisher ist mein Eindruck noch ziemlich gut, auch wenn ich noch recht ideenlos bin, was Opfer und Täter betrifft.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Buffy1999 kommentierte am 03. April 2021 um 10:41

Das hatte ich erst kürzlich zur Leserunde von The second Princess. Ich fand es klasse. War zwar sehr rasant und hätte eine Dilogie werden können, war aber trotzdem super. 
 

Ich bin auch nicht zu kritisch. Es sei denn, es ist komplett unlogisch oder sterbenslangweilig. Ganz selten der Schreibstil oder das Buch war einfach nicht meins. Und bei Übersetzungen kann ich auch nicht mitreden. Da müsste ich die ganze Zeit für mich selbst ins Deutsche übersetzen. 
 

Und ich habe noch einen Trick für mich. Wenn ein bestimmter Blogger 3 Sterne gibt, dann lese ich das Buch definitiv und bei 5 ist Vorsicht geboten. Da wir da genau den gegenteiligen Geschmack haben. Das ist total witzig. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:54

Lustig, wenn man das so schon abschätzen kann.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
XesLady kommentierte am 08. April 2021 um 00:17

Also ich bin nun durch, aber ohne zu spoilern kann ich für mich sagen, dass ich Sommernacht deutlich besser als Neuschnee fand.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:42

Bezüglich der Männer aus Wills Clique denke ich ähnlich. Außer Johnno scheinen sie unbedeutend zu sein.

Über Hannah habe ich auch schon nachgedacht, aber nur weil sie so unschuldig und sympathisch wirkt. Da könnte ich mir dann vostellen, dass es mit dem angedeuteten Verhältnis zwischen Charlie und Julia zu tun hat. Und da könnte ich mir dann Julia als Opfer vorstellen.

Ich könnte mir aber auch Olivia als Täterin vorstellen...

Spannend.

Neuschnee habe ich noch nicht gelesen, aber es könnte vielleicht auf der Wunschliste landen, wenn mir dieses Buch weiterhin gefallen sollte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 06. April 2021 um 21:52

Dann hoffen ihr mal das es nicht zu sehr nach Muster geschrieben ist, sonst wäre es ja zu einfach. Ich kenne den Vorgänger nicht und lass mich daher überraschen. Hannah mag ich auch am meisten, einerseits würde die Autorin uns so ganz schön reinlegen aber ich finde es immer schade wenn symphatische Personen aufeinmal das böse werden. Will als Oper kann ich mir gar nicht vorstellen. Er ist mir zu allglatt um zu sterben. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:55

Der Tod macht auch vor den Aalglatten keinen Halt ;o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 07. April 2021 um 18:47

Da hast du recht, aber ihn schließe ich irgendwie aus. Vielleicht ist auch Charlie das Opfer.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
XesLady kommentierte am 02. April 2021 um 19:21

So, nachdem das Buch etwas verspätet kam bin ich nun auch mit dem ersten Abschnitt durch.
Noch bin ich sehr gespannt was passiert (ist), da man ja nur nach und nach mehr Einblicke in die Beziehungen und zu den Charakteren bekommt. Viele wecken davon aber nicht unbedingt Sympathien. Ich weiß z.B. noch nicht was ich von Olivia und Johnno halten soll. Die restlichen Freunde von Will finde ich auf jeden Fall unsympathisch. Auch mag ich so aalglatte Menschen wie Will und Jules nicht so gerne, da sind mir Aoife und Hannah lieber. Das Verhalten von Charlie finde ich ebenfalls nicht korrekt.
Da quasi jeder etwas verbirgt bin ich noch sehr gespannt welche Geheimnisse ans Licht kommen. Auch über den Mord weiß man ja noch nichts.
Mich hat allerdings gewundert, dass die Story, bis auf Johnno, fast nur aus der Sicht von Frauen erzählt wird. Ansonsten mag ich den sehr bildhaften Schreibstil.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 19:40

"Mich hat allerdings gewundert, dass die Story, bis auf Johnno, fast nur aus der Sicht von Frauen erzählt wird."

Das war ja in "Neuschnee" auch so (wenn ich mich korrekt erinnere, da ich das Hörbuch genutzt habe). Da gab es doch nur diesen Verwalter, aus dessen Sicht man Einiges aus seiner Vergangenheit hörte - sonst sprachen im Hörbuch auch nur die Frauen und die Männer waren Beiwerk. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
XesLady kommentierte am 02. April 2021 um 20:35

Stimmt. Vielleicht kann die Autorin sich nicht so gut in Männer hineinversetzen oder es hätte nicht zur Story gepasst.
Ist mir auf jeden Fall direkt ins Auge gestochen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
XesLady kommentierte am 02. April 2021 um 20:35

Stimmt. Vielleicht kann die Autorin sich nicht so gut in Männer hineinversetzen oder es hätte nicht zur Story gepasst.
Ist mir auf jeden Fall direkt ins Auge gestochen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
sphere kommentierte am 02. April 2021 um 20:26

Ich habe von der Autorin noch nichts gelesen - ist der erotische Anteil immer so hoch bei ihr? Irgendwie geht es bei mehreren Konstellationen der Personen vordergründig um...na ja...einfach den sexuellen Teil.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 02. April 2021 um 20:43

So viel war es meiner Erinnerung nach in "Neuschnee" nicht. Also es ging schon um Liebe, Sex und Betrug und das auch gerne einmal durcheinander, aber es wurde nicht oft deutlich praktiziert (oder ich habe es verdrängt....). Aber hier - bis auf die Szene im Brautkleid - ja auch (noch) nicht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:47

Mir ist hier nun auch nicht extrem viel Sexuelles aufgefallen. Ein bisschen spielt es ja immer ne Rolle. Und wenn es vielleicht um einen Mord aus Eifersucht geht,...., wer weiß....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 06. April 2021 um 06:48

Endlich sagts mal einer ;-). Dafür musste ich jetzt 50 Kommentare lesen. Ich persönlich fands ein bisschen viel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Odenwaldwurm kommentierte am 08. April 2021 um 08:41

Das ist eine gute Frage, denn es war für mich auch das erste Buch von der Autorin.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
schafswolke kommentierte am 10. April 2021 um 11:52

Ich finde diesen Teil jetzt nicht besonders hoch. Sex mit dem künftigen Ehemann und dann allgemeine Gedanken zur beziehung, so nehme ich es jedenfalls wahr.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:28

Ich bin nun auch mit dem ersten Abschnitt durch.

Der Schreibstil gefällt mir, die Perspektivwechsel auch. Jules ist mir bisher nicht sonderlich sympathisch. Auch verstehe ich die Freundschaft zwischen Charlie und ihr nicht. Vom Typ her scheinen beide sehr unterschiedlich zu sein.

Sympathisch erscheint mir jetzt erstmal nur Hannah, in deren Lage ich mich am besten hineinversetzen kann.

Es werden immer mal Geschehnisse aus der Vergangenheit angedeutet, die mich neugierig machen.

Auch bin ich sehr gespannt, was es über Olivia noch zu erfahren gibt, da sie doch sehr verstört und selbstzerstörerisch wirkt.

Ebenfalls frage ich mich, was Johnno wirklich mit Will verbindet, weil er augenscheinlich nicht so richtig in die Gruppe passt.

Die Zustände auf dem Internat erscheinen mir skandalös.

Die Leiche wurde bisher nur am Rande erwähnt und auch da bin ich gespannt, was der zweite Teil zutage fördert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
melange kommentierte am 03. April 2021 um 11:06

"Jules ist mir bisher nicht sonderlich sympathisch. Auch verstehe ich die Freundschaft zwischen Charlie und ihr nicht. Vom Typ her scheinen beide sehr unterschiedlich zu sein."

Ich mag Jules ganz gern. Sie musste sich durchkämpfen und hat es geschafft. Andere spielen dann lieber die beleidigte Leberwurst und lassen sich retten, - sie hat sich alles aus eigener Kraft aufgebaut.

Und dass sie und Charles immer noch miteinander befreundet sind, finde ich schön. Ich habe auch ein paar Freunde meiner Jugendlichen-Zeit bewahrt (ein Mann ist auch dabei) und bin sehr glücklich damit. Allerdings bin ich auch genauso lang mit seiner Frau befreundet und ich bewundere eher Hannah, dass sie nicht eifersüchtig ist, - denn sie ist ja erst später dazu gekommen und ich glaube, mir würde es nicht so leicht fallen, meinen Mann vertraut mit einer anderen Frau zu sehen, die ich erst nach ihm kennengelernt habe.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
medsidestories kommentierte am 04. April 2021 um 12:21

Geht mir auch so. Ich kann verstehen, wieso man Jules nicht mag. Aber sie ist eine starke Frau und hat viel aus ihren eher schlechten Voraussetzungen im Leben herausgeholt. Ihre Freundschaft zu Charlie kann man ihr an sich nicht verübeln. Aus Hannahs Sicht finde ich diese Beziehung allerdings sehr schwierig. Ich persönlich könnte und wollte keine Partnerschaft führen, mit einem Mann, für den seine beste Freundin eine so große Rolle spielt. Nichtsdestotrotz kenne ich solche Konstellationen aus meinem Bekanntenkreis. Das gibt es mehr als man denken würde. Allerdings funktioniert es selten reibungslos. Ich glaube auch nicht, dass es das im Fall unserer Geschichte tun wird. 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 08:59

Ich sage ja nichts gegen Jules und ich stimme euch zu, dass sie eine starke Persönlichkeit ist. Mir ist sie halt nicht so sympathisch, weil sie doch sehr auf die Außenwirkung bedacht ist. Und das ist auch der punkt, warum ich die Freundschaft zwischen Charlie und ihr nicht verstehe. Dabei ging es mir nicht um die Freundschaft zwischen Mann und Frau, sondern den Eindruck völlig unterschiedlicher Charaktere.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 07. April 2021 um 18:50

Für sie sind Äußerlichkeiten sehr wichtig und früher war wohl Charlie der Sunnyboy der sie immer aufgemuntert hat nun ist er der etwas langweilige Lehrer. Und Will der Typ aus dem TV. Zu dem scheint sie auch psychische Probleme zu haben.

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 03. April 2021 um 09:49

So, nachdem ich mich hier durch die Kommentare gelesen habe, geht es weiter mit Teil 2.#

Ich bin sehr gespannt, was nun gelüftet wird.

Wir lesen uns wieder. Viele schöne Lesestunden euch. :o)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 04. April 2021 um 12:01

Ich bin jetzt auch endlich gestartet. Die viele Perspektivwechsel finde ich echt interessant. Der Schreibstil ist gut - fast wie von einem Jugendbuch, das ist nicht negativ gemeint. Gut verständlich und ich kann mich in jede der Figuren gut hineinversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
medsidestories kommentierte am 04. April 2021 um 12:14

So, ich bin jetzt natürlich wieder zu spät für die ganzen Diskussionen. Ich gebe aber natürlich trotzdem meinen Senf dazu.
Ich mag den Schreibstil und die Perspektivwechsel. Die Autorin hat eine sehr düstere und beklemmende Atmosphäre geschaffen. Sie wählt gezielt gespenstische Wörter. Manchmal ist es mir ein bisschen viel Vorahnung. Beispielsweise die Szene mit dem Komoran und der Hochzeitsplanerin. Das war zwar schriftstellerisch klasse, aber da wurde der Leser ja quasi mit dem Zaunpfahl erschlagen.
Brillant fand ich allerdings die Szene beim Essen, die aus Hannahs Sicht widergegeben wurde. Als diese Person ihr Gesicht an die Scheibe drückt und Buuuh sagt. Da saß ich abends im Bett beim Lesen und habe mich so gegruselt. Damit hatte ich an der Stelle überhaupt nicht gerechnet.
Von den handelnden Personen ist mir bis jetzt keiner komplett unsympathisch, dessen Sicht wir kennengelernt haben. Am meisten mag ich Hannah und Olivia. Aber auch für Jules und Johno habe ich Verständnis. Will und seine Boys (undefinierbare Suppe trifft es wunderbar!) sind mir allerdings überhaupt nicht geheuer.

Bezüglich der Parallelen zu Neuschnee kann ich leider überhaupt nichts beisteuern. Das habe ich nämlich noch nicht gelesen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:01

Wieso zu spät? Wir sind doch noch mittendrin.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
medsidestories kommentierte am 10. April 2021 um 15:40

Ich hatte das geschrieben, weil zu dem Zeitpunkt, als ich kommentiert habe, schon so viele Gespräche am Laufen waren, dass ich den Überblick verloren hatte. :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 06. April 2021 um 06:44

Neuschnee kenne ich noch nicht, liegt aber glaube ich auf dem Sub und wenn mir dieses Buch gefällt, wird es dann gelesen - vielleicht im Winter.

Ich habe mir die ganzen Leute auch aufgeschrieben, damit ich sofort erkenne, mit wem ich es zu tun habe, beim Aufschreiben habe ich mir auch schon einige gemerkt.

Mir gefällt die Story total gut und Jules ist tatsächlich nicht so ganz sympathisch im Gegensatz zu Charlie, mir ist die Freundschaft auch schleierhaft und Charlie läßt sich doch leicht beeinflußen. Die Mutter von Jules haut jedenfalls noch einen drauf, so furchtbar und selbstdarstellerisch finde ich sie, im Gegensatz zu ihr ist Jules fast nett.

Olivia ist eine Frau mit einem großen Geheimnis, die auch ein echtes Problem hat, da sie das macht, was von ihr erwartet wird, ohne echte Freude.

Will ist tatsächlich aalglatt, den kann ich noch nicht so einschätzen. 

Die Freude bis auf Jonno eher farblos und laut.

Hannah ist auch mein Lieblings, einfach nett.

Das Geschrei und der Stromausfall wurde ja nur kurz erwähnt, kam irgendwie so nebenbei.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 06. April 2021 um 07:05

Ich will mich beim Lesen eigentlich unterhalten fühlen und keine Deutscharbeit schreiben. Bei der Menge an Charakteren wäre mitschreiben wohl sinnvoll gewesen. Aber ich gehe mal davon aus, dass die Farblosen farblos bleiben und wir die wichtigsten Personen schon kennengelernt haben. Dann reicht das Gedächtnis hoffentlich für 450 Seiten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Winterzauber kommentierte am 06. April 2021 um 07:35

Da hast du nat. völlig Recht. Mir ist das schon mal bei einem Buch passiert, dass ein Charakter erst später im Buch nochmal erwähnt wurde und ich nicht mehr wußte wer das war - um dem vorzubeugen, habe ich mir nun Notizen gemacht und gemerkt, dass ich mir dadurch beim Aufschreiben schon einige gemerkt habe und dann mein Gedächtnis auch für die 450 Seiten reicht und ich nicht mehr auf den Zettel schauen muss und die Farblosen dann auch nicht so wichtig sind.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:05

Normalerweise schreibe ich auch nicht mit, aber im Hinblick auf die noch zu schreibende Rezi hatte ich dann doch Sorge, dass ich die Personen nicht mehr zusammen bekommen könnte. Dazu kommt noch mein schlechtes Namensgedächtnis. 

Aber sonst stimme ich dir absolut zu. Lesen soll entspannen und gut unterhalten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:03

Jetzt wäre doch das perfekte Wetter für Neuschnee ;o)

Du hast verstanden, wie ich das mit der Freundschaft zwischen Charlie und Jules meinte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Rosmarin kommentierte am 06. April 2021 um 09:06

Endlich bin ich auch dabei, und ehrlich gesagt, sehr, sehr begeistert! Ich kenne "Neuschnee" nicht und kann beim Vergleich nicht mitreden, aber der Aufbau gefällt mir ungemein! Ein kurzer, mitreißender Abschnitt aus der Hochzeitsnacht - und man weiß, es wird blutig! Dann der Switch auf die Personenebene... man lernt die wichtigsten Personen kennen und darf in ihre Seele schauen. Schon klasse, wieviele Gedanken, Erinnerungen und Gefühle die Menschen umtreiben. Neid, Intrigen, unerfüllte Liebe, Selbstzweifel, Machtgier, Enttäuschung... alles dabei! 

Dazu immer wieder die leisen (oder lauten) Andeutungen auf Geschehnisse und Geheimnisse aus der Vergangenheit, das macht die Story für mich absolut spannend. Und trotz nächtlicher Bettlektüre hat sie mich wohl so gefangen, dass mich die bis dato fünf "Erzähler" nicht verwirren konnten. In ihren höchst eigenen Ansichten und Gedankenspielen tauchen auch immer wieder die gleichen Personen auf. Geschickt gemacht, finde ich!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
medsidestories kommentierte am 06. April 2021 um 11:53

Ich finde dieses Ineinandergreifen der Beziehungen, die die handelnden Personen miteinander haben, auch super spannend und gut gemacht! Deswegen wollte ich das Buch auch unbedingt lesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Rosmarin kommentierte am 07. April 2021 um 12:30

Ich stimme Dir voll zu! Beziehungen - und sehr viele Gefühle und Befindlichkeiten! Spannend!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Michael H. kommentierte am 07. April 2021 um 20:53

Naja, die meisten aufkommenden Gefühle sind doch eher nunja, körperlich ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 06. April 2021 um 21:41

Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen und total begeistert. 

Hannah ist mir sympathisch und sie scheint auf jeden so zu wirken, nur mit sich selbst ist sie unzufrieden. Ich nehme an ihrer Schwester ist etwas zugestoßen oder hat sich ermordet. Ich glaube das könnte auch hier nochmal eine Rolle spielen. 

Ihr Mann ist mir noch etwas schleierhaft. Der beste Freund der Braut, schon fast schade, dass wir bisher nichts aus seiner Perspektive erzählt bekommen haben. Ich wüsste gerne was er über die Braut denkt. Aber er hat sich ja wohl damals für Hannah entschieden, also kein Grund jetzt ihr nachzutrauern. Obwohl ich sein Verhalten gegenüber Hannah nicht nett finde. 

Ich bin auch sehr gespannt, was auf dem Junggesellenabschied passiert ist. Am Anfang dachte ich nur irgendetwas mit Drogen, aber mittlerweile bin ich mir auch da nicht mehr so sicher. 

Jonnoh kann ich noch nicht ganz einschätzen. Aufjedenfall ist er eifersüchtig auf Will wegen seinem Jobs. Und natürlich stellt sich die Frage, was verbindet diese beiden. 

Die Braut, Jules, ist auch eigenartig. Sie trauert Charlie irgendwie noch hinterher aber ist angeblich total verliebt in Will und der hat es irgendwie auf ihr Geld abgesehen. So ganz rund bekomme ich die Beziehung der beiden nicht. Aber ich glaube im Gegensatz zu ihr ,dass die Hochzeit übestürzt ist. Sie ist mir aufjedenfall unsympathisch und er hat mehr als nur die Sache mit Jonnoh zu verbergen. 

Olivia tut mir Leid, ich bin gespannt ob sie Hannah noch erzählt, was auf dem College vorgefallen ist. Aber es wird mehr sein als nur Liebeskummer. 

Ich bin sehr gespannt was die Kellnerin gesehen hat, die Hochzeitsplanerin scheint aufjedenfall schon zu ahnen, dass nichts gutes passiert ist und jemand tot ist. Schließlich scheint mit der Insel etwas nicht zu stimmen. 

Mir gefällt die Art mit den verschiedenen Sichtweisen sehr gut, auch wenn mir dann das "jetzt" etwas irritiert. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:10

Ich glaube tatsächlich, dass Drogen für diese elitären Privatschüler nicht den Nervenkitzel ausmachen und dass beim Junggesellenabschied etwas wirklich Schlimmes vorgefallen sein muss oder dass vielleicht auch nur das schlimme Ereignis aus der Schulzeit thematisiert wurde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Summergirl2102 kommentierte am 07. April 2021 um 09:12

Mir kommt gerade ein Gedanke dazu. Alle sind dem Alkohol ja sehr zugeneigt. Möglicherweise wurde beim Junggesellenabschied zu viel getrunken und dadurch kam es vielleicht zu einer Auseinandersetzung, in der dem "Hauptverantwortlichen" für die uns noch nicht bekannte Tragödie die Schuld vorgeworfen wurde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Lese-Bienchen kommentierte am 07. April 2021 um 18:54

 Aber da Charlie nichts vom Ausflug erwähnt hat gegenüber Hannah und Jonnoh (?) für sich gedacht, dass er es an seiner Stelle auch nicht erzählt hät, glaube ich eher an einen  Vorfall und weniger nur an eine Geschichte. Und war nicht sogar die Rede von irgendwelchen Pillen. 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Morlin kommentierte am 07. April 2021 um 18:45

Ich bin bisher super begeistert – genau mein Setting. Eine begrenzte Anzahl von Personen auf „engem“ Raum und alle tragen Geheimnisse in sich. Ich finde das Buch extrem spannend und kurzweilig.

Durch die Perspektivwechsel fliege ich quasi durch die Seiten, da ich immer wissen will, was weiter passiert.

Am spannendsten finde ich aktuell die Sicht von Johnno (ein Name, den ich bisher noch nie gehört habe). Ich denke gerade er wird noch einiges aus der Vergangenheit auspacken.

Gerne hätte ich noch eine Sicht von Will – aber vielleicht kommt das ja noch.

Und jetzt geht es direkt weiter mit dem zweiten Leseabschnitt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
schafswolke kommentierte am 10. April 2021 um 12:03

Ich mag es auch sehr. Es ist vielleicht kein typischer Thriller bis jetzt, aber ich mag diese ganzen verschachtelten Geheimnisse. Wer wohl Täter bzw Opfer ist? Und ob es bei einer Leiche bleibt? Immerhin sind sich viele nicht so recht grün.
Am interessanten finde ich Olivia und Hannah. Zu Charlie habe ich kein rechtes Bild, aber auch er scheint zwei Seiten zu.
Will ist irgendwie merkwürdig, zu beliebt, zu glatt, zu alles....
Johnno... Hat eine dunkle Aura, da ist wohl nicht so viel gut gelaufen. Und die Beziehung zwischen ihm und Will scheint eher einseitig bzw irgendwie abhängig zu sein.
Und Aofie finde ich auch spannend.

Schade, dass das Buch so spät gekommen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Flyspy kommentierte am 07. April 2021 um 21:28

Wow, was für ein Start. Bisher war mir keine Seite langweilig, Hochzeit auf einer einsamen irischen Insel, düstere Gewitterstimmung, die Insel von uralten Geschichten überschattet. Geschildert wird wechselweise aus der Sicht der wichtigsten Protagonisten, Hochzeitsplanerin, Braut, Halbschwester der Braut, Trauzeuge des Bräutigams, Ehefrau des bestens Freundes der Braut - jeweils im Rückblick. Und dazu im Erzählstil die Handlung der Gegenwart, des Tages der Trauung. Man erfährt so einiges zu den Verbindungen der Menschen untereinander, der gemeinsamen Erfahrungen, was sie verbindet. Man spürt die Geheimnisse, die noch nicht offensichtlich sind und die verborgenen Spannungen untereinander. Eine Bedienung findet am Hochzeitsabend eine Leiche, genaueres ist bisher noch nicht bekannt…

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
Tabagana kommentierte am 10. April 2021 um 13:12

Erster Abschnitt beendet, bin begeistert! Die Stimmung wird richtig schön düster beschrieben, alles so, wie es Cover und Klappentext vermuten lassen. Die Erzähl mweise mit den verschiedenen Perspektiven Fund ich klasse, genau so kannte ich es ja von "Neuschnee", da fand ich es schon faszinierend. Klar muss man sich etwas orientieren, aber ich hatte bisher keine Probleme. Nur bei manchen Personen sind mir dann die Beschreibungen etwas zu langatmig geworden. Durch die unterschiedlichen Perspektiven erfährt man jetzt natürlich jede Menge über die Beziehungen untereinander, im Moment scheint ja der Vorfall beim Junggesellenabschied das grosse Geheimnis zu sein. Und ich bin neugierig, wie schnell wir erfahren, wer die Leiche ist, oder ob das auch bis zum Ende dauert...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 137
vanimelda kommentierte am 10. April 2021 um 19:13

Endlich konnte ich auch anfangen. Nach ein paar anstrengenden Tagen hab ich nun endlich Zeit gefunden zum Lesen und habe den ersten Abschnitt gleich an einem Stück gelesen. Mir gefällt der Schreibstil bisher sehr gut und ich bin auch wirklich gespannt wer nun die Leiche ist und wie es allgemein weiter geht. Die vielen Perspektiven und Personen finde ich interessant, allerdings muss ich sagen, dass mich dieses ganze Eifersuchts-Tam-Tam ganz schön nervt. Ich hoffe das hört nun etwas auf, aber ich schätze, dass der Mord etwas mit Eifersucht zu tun haben könnte. Die Atmosphäre ist super und ich fand die Einleitung und das Kennenlernen der Charaktere auch nicht zu lang. Ich werde morgen weiter lesen und bin sehr gespannt wie es weiter geht.